#576

RE: Sharon, Ariel

in Politik 17.01.2014 18:39
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #574
Zitat von ente im Beitrag #572
Zitat von Leto_II. im Beitrag #553
Zitat von ente im Beitrag #548
Zitat von Leto_II. im Beitrag #544
Zitat von ente im Beitrag #543
Zitat von Leto_II. im Beitrag #538

Ich habe Willie gar nicht mitzitiert, sondern direkt auf ente geantwortet, weil er übersehen hat, wer dort der grösste Nutzniesser von ausländischen Zuweisungen ist.

Und empfindlich bin ich doch eher selten...:)


Ach, wo denn, denn ich habe bisher nix gefunden?



#534


Da steht eine ente eher nicht drin, auch nicht als Zitat.

Hmmhmm.



Manchmal geht es nicht um sie, sondern um Inhalte.


Auch enteninhalte standen nicht drin. Ich würde Sie dringenst bitten, von Falsifikaten und Falschbeurkundungen Abstand zu nehmen, denn man weiss ja zu genau, wie sich das einprägen kann.

Oder rennen Sie nur noch mit dem Arsch an der Wand lang und hoffen inständigst, daß nicht erwischt wird, damit die Ausreden Forentechnisch schon irgendeiner Wahrheit zugerechtet werden müssten?
Erwischt :-) Und jetzt Zugeben :-)))


Sie sollten das vielleicht nochmal im Kontext nachlesen. Sie werden den Inhalt finden, bestimmt.
Nein, werde ich wohl nicht, denn solch lange Nachlese um vom Hölzchen aufs Stöckchen zu kommen, wie Sie das gerne fabrizieren und auch unterschieben, hat mit Forenkultur nicht im Geringsten zu tun.

Sie unterstellten. also weisen Sie auch nach. Nichts anderes hatte ich angemahnt. Und bitte in den von Ihnen zitierten Beiträgen, die nachzulesen sind.


nach oben springen

#577

RE: Sharon, Ariel

in Politik 17.01.2014 18:47
von Leto_II. | 19.316 Beiträge | 16293 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #576
Zitat von Leto_II. im Beitrag #574
Zitat von ente im Beitrag #572
Zitat von Leto_II. im Beitrag #553
Zitat von ente im Beitrag #548
Zitat von Leto_II. im Beitrag #544
Zitat von ente im Beitrag #543
Zitat von Leto_II. im Beitrag #538

Ich habe Willie gar nicht mitzitiert, sondern direkt auf ente geantwortet, weil er übersehen hat, wer dort der grösste Nutzniesser von ausländischen Zuweisungen ist.

Und empfindlich bin ich doch eher selten...:)


Ach, wo denn, denn ich habe bisher nix gefunden?



#534


Da steht eine ente eher nicht drin, auch nicht als Zitat.

Hmmhmm.



Manchmal geht es nicht um sie, sondern um Inhalte.


Auch enteninhalte standen nicht drin. Ich würde Sie dringenst bitten, von Falsifikaten und Falschbeurkundungen Abstand zu nehmen, denn man weiss ja zu genau, wie sich das einprägen kann.

Oder rennen Sie nur noch mit dem Arsch an der Wand lang und hoffen inständigst, daß nicht erwischt wird, damit die Ausreden Forentechnisch schon irgendeiner Wahrheit zugerechtet werden müssten?
Erwischt :-) Und jetzt Zugeben :-)))


Sie sollten das vielleicht nochmal im Kontext nachlesen. Sie werden den Inhalt finden, bestimmt.
Nein, werde ich wohl nicht, denn solch lange Nachlese um vom Hölzchen aufs Stöckchen zu kommen, wie Sie das gerne fabrizieren und auch unterschieben, hat mit Forenkultur nicht im Geringsten zu tun.

Sie unterstellten. also weisen Sie auch nach. Nichts anderes hatte ich angemahnt. Und bitte in den von Ihnen zitierten Beiträgen, die nachzulesen sind.



Sie wollten, dass Kerry Gelder kürzt, ich bin dafür, dass alle die Gelder kürzen.


nach oben springen

#578

RE: Sharon, Ariel

in Politik 17.01.2014 18:53
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #577
Zitat von ente im Beitrag #576
Zitat von Leto_II. im Beitrag #574
Zitat von ente im Beitrag #572
Zitat von Leto_II. im Beitrag #553
Zitat von ente im Beitrag #548
Zitat von Leto_II. im Beitrag #544
Zitat von ente im Beitrag #543
Zitat von Leto_II. im Beitrag #538

Ich habe Willie gar nicht mitzitiert, sondern direkt auf ente geantwortet, weil er übersehen hat, wer dort der grösste Nutzniesser von ausländischen Zuweisungen ist.

Und empfindlich bin ich doch eher selten...:)


Ach, wo denn, denn ich habe bisher nix gefunden?



#534


Da steht eine ente eher nicht drin, auch nicht als Zitat.

Hmmhmm.



Manchmal geht es nicht um sie, sondern um Inhalte.


Auch enteninhalte standen nicht drin. Ich würde Sie dringenst bitten, von Falsifikaten und Falschbeurkundungen Abstand zu nehmen, denn man weiss ja zu genau, wie sich das einprägen kann.

Oder rennen Sie nur noch mit dem Arsch an der Wand lang und hoffen inständigst, daß nicht erwischt wird, damit die Ausreden Forentechnisch schon irgendeiner Wahrheit zugerechtet werden müssten?
Erwischt :-) Und jetzt Zugeben :-)))


Sie sollten das vielleicht nochmal im Kontext nachlesen. Sie werden den Inhalt finden, bestimmt.
Nein, werde ich wohl nicht, denn solch lange Nachlese um vom Hölzchen aufs Stöckchen zu kommen, wie Sie das gerne fabrizieren und auch unterschieben, hat mit Forenkultur nicht im Geringsten zu tun.

Sie unterstellten. also weisen Sie auch nach. Nichts anderes hatte ich angemahnt. Und bitte in den von Ihnen zitierten Beiträgen, die nachzulesen sind.



Sie wollten, dass Kerry Gelder kürzt, ich bin dafür, dass alle die Gelder kürzen.

Laut Timestamp lag das weit nach Ihren Falschaussagen und ich sehe aktuell Ihre Aussage nicht bestätigt. Können Sie mir behilflich sein?

Jungchen, wenn man erwischt wird, dann sollte man das Rückgrat haben, das auch zuzugeben, ansonsten machen Sie sich lächerlich.
Und wo bitte sprechen Sie die komplette Gelderkürzung an? Gibt es da einen Link dazu?



zuletzt bearbeitet 17.01.2014 19:06 | nach oben springen

#579

RE: Sharon, Ariel

in Politik 17.01.2014 20:36
von Leto_II. | 19.316 Beiträge | 16293 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #578
Zitat von Leto_II. im Beitrag #577
Zitat von ente im Beitrag #576
Zitat von Leto_II. im Beitrag #574
Zitat von ente im Beitrag #572
Zitat von Leto_II. im Beitrag #553
Zitat von ente im Beitrag #548
Zitat von Leto_II. im Beitrag #544
Zitat von ente im Beitrag #543
Zitat von Leto_II. im Beitrag #538

Ich habe Willie gar nicht mitzitiert, sondern direkt auf ente geantwortet, weil er übersehen hat, wer dort der grösste Nutzniesser von ausländischen Zuweisungen ist.

Und empfindlich bin ich doch eher selten...:)


Ach, wo denn, denn ich habe bisher nix gefunden?


#534


Da steht eine ente eher nicht drin, auch nicht als Zitat.

Hmmhmm.



Manchmal geht es nicht um sie, sondern um Inhalte.


Auch enteninhalte standen nicht drin. Ich würde Sie dringenst bitten, von Falsifikaten und Falschbeurkundungen Abstand zu nehmen, denn man weiss ja zu genau, wie sich das einprägen kann.

Oder rennen Sie nur noch mit dem Arsch an der Wand lang und hoffen inständigst, daß nicht erwischt wird, damit die Ausreden Forentechnisch schon irgendeiner Wahrheit zugerechtet werden müssten?
Erwischt :-) Und jetzt Zugeben :-)))


Sie sollten das vielleicht nochmal im Kontext nachlesen. Sie werden den Inhalt finden, bestimmt.
Nein, werde ich wohl nicht, denn solch lange Nachlese um vom Hölzchen aufs Stöckchen zu kommen, wie Sie das gerne fabrizieren und auch unterschieben, hat mit Forenkultur nicht im Geringsten zu tun.

Sie unterstellten. also weisen Sie auch nach. Nichts anderes hatte ich angemahnt. Und bitte in den von Ihnen zitierten Beiträgen, die nachzulesen sind.



Sie wollten, dass Kerry Gelder kürzt, ich bin dafür, dass alle die Gelder kürzen.

Laut Timestamp lag das weit nach Ihren Falschaussagen und ich sehe aktuell Ihre Aussage nicht bestätigt. Können Sie mir behilflich sein?

Jungchen, wenn man erwischt wird, dann sollte man das Rückgrat haben, das auch zuzugeben, ansonsten machen Sie sich lächerlich.
Und wo bitte sprechen Sie die komplette Gelderkürzung an? Gibt es da einen Link dazu?


Ihr 528, mein 529, unmittelbarer geht es wohl nicht.


nach oben springen

#580

RE: Sharon, Ariel

in Politik 17.01.2014 20:52
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #579
Zitat von ente im Beitrag #578
Zitat von Leto_II. im Beitrag #577
Zitat von ente im Beitrag #576
Zitat von Leto_II. im Beitrag #574
Zitat von ente im Beitrag #572
Zitat von Leto_II. im Beitrag #553
Zitat von ente im Beitrag #548
Zitat von Leto_II. im Beitrag #544
Zitat von ente im Beitrag #543
Zitat von Leto_II. im Beitrag #538

Ich habe Willie gar nicht mitzitiert, sondern direkt auf ente geantwortet, weil er übersehen hat, wer dort der grösste Nutzniesser von ausländischen Zuweisungen ist.

Und empfindlich bin ich doch eher selten...:)


Ach, wo denn, denn ich habe bisher nix gefunden?


#534


Da steht eine ente eher nicht drin, auch nicht als Zitat.

Hmmhmm.



Manchmal geht es nicht um sie, sondern um Inhalte.


Auch enteninhalte standen nicht drin. Ich würde Sie dringenst bitten, von Falsifikaten und Falschbeurkundungen Abstand zu nehmen, denn man weiss ja zu genau, wie sich das einprägen kann.

Oder rennen Sie nur noch mit dem Arsch an der Wand lang und hoffen inständigst, daß nicht erwischt wird, damit die Ausreden Forentechnisch schon irgendeiner Wahrheit zugerechtet werden müssten?
Erwischt :-) Und jetzt Zugeben :-)))


Sie sollten das vielleicht nochmal im Kontext nachlesen. Sie werden den Inhalt finden, bestimmt.
Nein, werde ich wohl nicht, denn solch lange Nachlese um vom Hölzchen aufs Stöckchen zu kommen, wie Sie das gerne fabrizieren und auch unterschieben, hat mit Forenkultur nicht im Geringsten zu tun.

Sie unterstellten. also weisen Sie auch nach. Nichts anderes hatte ich angemahnt. Und bitte in den von Ihnen zitierten Beiträgen, die nachzulesen sind.



Sie wollten, dass Kerry Gelder kürzt, ich bin dafür, dass alle die Gelder kürzen.

Laut Timestamp lag das weit nach Ihren Falschaussagen und ich sehe aktuell Ihre Aussage nicht bestätigt. Können Sie mir behilflich sein?

Jungchen, wenn man erwischt wird, dann sollte man das Rückgrat haben, das auch zuzugeben, ansonsten machen Sie sich lächerlich.
Und wo bitte sprechen Sie die komplette Gelderkürzung an? Gibt es da einen Link dazu?


Ihr 528, mein 529, unmittelbarer geht es wohl nicht.


Ach, hör er doch auf. Es ging um 530ger. Ich mag es nicht, wenn man mich zu verarschen versucht, das schreibt er sich mal hinter die Löffel. Allein der zeitliche Abstand generiert, daß hier verzweifelt ein Ausweg versucht wurde, anstatt einfach mal zu Sagen, daß man Kacka bastelte. Aber da steht er meilenweit drüber ... würde ich bei einem Tsunami auch hoffen.
Jungchen, Jungchen, das geht nicht gut.


nach oben springen

#581

RE: Sharon, Ariel

in Politik 18.01.2014 09:38
von Leto_II. | 19.316 Beiträge | 16293 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #580
Zitat von Leto_II. im Beitrag #579
Zitat von ente im Beitrag #578
Zitat von Leto_II. im Beitrag #577
Zitat von ente im Beitrag #576
Zitat von Leto_II. im Beitrag #574
Zitat von ente im Beitrag #572
Zitat von Leto_II. im Beitrag #553
Zitat von ente im Beitrag #548
Zitat von Leto_II. im Beitrag #544
Zitat von ente im Beitrag #543
Zitat von Leto_II. im Beitrag #538

Ich habe Willie gar nicht mitzitiert, sondern direkt auf ente geantwortet, weil er übersehen hat, wer dort der grösste Nutzniesser von ausländischen Zuweisungen ist.

Und empfindlich bin ich doch eher selten...:)


Ach, wo denn, denn ich habe bisher nix gefunden?


#534


Da steht eine ente eher nicht drin, auch nicht als Zitat.

Hmmhmm.



Manchmal geht es nicht um sie, sondern um Inhalte.


Auch enteninhalte standen nicht drin. Ich würde Sie dringenst bitten, von Falsifikaten und Falschbeurkundungen Abstand zu nehmen, denn man weiss ja zu genau, wie sich das einprägen kann.

Oder rennen Sie nur noch mit dem Arsch an der Wand lang und hoffen inständigst, daß nicht erwischt wird, damit die Ausreden Forentechnisch schon irgendeiner Wahrheit zugerechtet werden müssten?
Erwischt :-) Und jetzt Zugeben :-)))


Sie sollten das vielleicht nochmal im Kontext nachlesen. Sie werden den Inhalt finden, bestimmt.
Nein, werde ich wohl nicht, denn solch lange Nachlese um vom Hölzchen aufs Stöckchen zu kommen, wie Sie das gerne fabrizieren und auch unterschieben, hat mit Forenkultur nicht im Geringsten zu tun.

Sie unterstellten. also weisen Sie auch nach. Nichts anderes hatte ich angemahnt. Und bitte in den von Ihnen zitierten Beiträgen, die nachzulesen sind.



Sie wollten, dass Kerry Gelder kürzt, ich bin dafür, dass alle die Gelder kürzen.

Laut Timestamp lag das weit nach Ihren Falschaussagen und ich sehe aktuell Ihre Aussage nicht bestätigt. Können Sie mir behilflich sein?

Jungchen, wenn man erwischt wird, dann sollte man das Rückgrat haben, das auch zuzugeben, ansonsten machen Sie sich lächerlich.
Und wo bitte sprechen Sie die komplette Gelderkürzung an? Gibt es da einen Link dazu?


Ihr 528, mein 529, unmittelbarer geht es wohl nicht.


Ach, hör er doch auf. Es ging um 530ger. Ich mag es nicht, wenn man mich zu verarschen versucht, das schreibt er sich mal hinter die Löffel. Allein der zeitliche Abstand generiert, daß hier verzweifelt ein Ausweg versucht wurde, anstatt einfach mal zu Sagen, daß man Kacka bastelte. Aber da steht er meilenweit drüber ... würde ich bei einem Tsunami auch hoffen.
Jungchen, Jungchen, das geht nicht gut.


Wenn man den Kontext aus den Augen verliert, verliert man halt auch den Überblick, richtig.:)


nach oben springen

#582

RE: Sharon, Ariel

in Politik 18.01.2014 11:55
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #581


Wenn man den Kontext aus den Augen verliert, verliert man halt auch den Überblick, richtig.:)


Hätten Sie statt #534 #529 angegeben, hätte das ganz anders ausgesehen. Ich nehme mich diesbezuglich also zurück.

Zu dem Vorschlag, sämtliche Unterstützungen einzustellen, den ich so erstmal ganz gut finde, möchte ich aber noch anmerken, daß viele Gelder der EU zur Linderung der allfälligen Versorgungsengpässe der Palästinenser und zum Infrastrukturaufbau gedacht sind.
Dass diese vermutlich nicht zur Gänze für die Hilfsbedürfigen verwandt werden, macht die Hilfen nicht automatisch schlecht.

Einer vollständigen Einstellung von Militärhilfe und finanzieller Hilfe, die militärisch genutzt wird, stimme ich uneingeschränkt zu. Deutsche Kriegswaffenlieferungen in diese Gebiete sollten ebenfalls unterbleiben.
Humanitäre Hilfen sollten weiterlaufen.

Nun sollte der Strang aber wieder frei für Beileidsbekundungen sein, oder?



zuletzt bearbeitet 18.01.2014 11:57 | nach oben springen

#583

RE: Sharon, Ariel

in Politik 18.01.2014 12:06
von Leto_II. | 19.316 Beiträge | 16293 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #582
Zitat von Leto_II. im Beitrag #581


Wenn man den Kontext aus den Augen verliert, verliert man halt auch den Überblick, richtig.:)


Hätten Sie statt #534 #529 angegeben, hätte das ganz anders ausgesehen. Ich nehme mich diesbezuglich also zurück.

Zu dem Vorschlag, sämtliche Unterstützungen einzustellen, den ich so erstmal ganz gut finde, möchte ich aber noch anmerken, daß viele Gelder der EU zur Linderung der allfälligen Versorgungsengpässe der Palästinenser und zum Infrastrukturaufbau gedacht sind.
Dass diese vermutlich nicht zur Gänze für die Hilfsbedürfigen verwandt werden, macht die Hilfen nicht automatisch schlecht.

Einer vollständigen Einstellung von Militärhilfe und finanzieller Hilfe, die militärisch genutzt wird, stimme ich uneingeschränkt zu. Deutsche Kriegswaffenlieferungen in diese Gebiete sollten ebenfalls unterbleiben.
Humanitäre Hilfen sollten weiterlaufen.


Humanitäre Hilfe am besten in Form von Sachspenden.

Zitat von ente im Beitrag #582
Nun sollte der Strang aber wieder frei für Beileidsbekundungen sein, oder?



Dafür muss dann erst wieder jemand sterben.



zuletzt bearbeitet 18.01.2014 12:07 | nach oben springen

#584

RE: Sharon, Ariel

in Politik 18.01.2014 12:21
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #583


Zitat von ente im Beitrag #582
Nun sollte der Strang aber wieder frei für Beileidsbekundungen sein, oder?



Dafür muss dann erst wieder jemand sterben.

http://derstandard.at/1389857387919/Hiro...oldat-gestorben


nach oben springen

#585

Hankel, Wilhelm

in Politik 19.01.2014 13:24
von ente (gelöscht)
avatar

http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/ku...n-12758095.html

Einer der fundiertesten Euro-Kritiker und ein gradliniger Mensch ist gegangen.

RIP


nach oben springen

#586

RE: Hankel, Wilhelm

in Politik 20.01.2014 11:03
von Maga-neu | 17.875 Beiträge | 13255 Punkte
nach oben springen

#587

RE: Hankel, Wilhelm

in Politik 20.01.2014 17:54
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Maga-neu im Beitrag #586
Riposa in pace, Maestro!

http://www.spiegel.de/kultur/musik/dirig...n-a-944421.html




Er sprach eine andere Sprache als Karajan ... RIP.


nach oben springen

#588

Markus Lanz

in Politik 22.01.2014 22:24
von ente (gelöscht)
avatar

Wie der versuchte, Frau Wagenknecht abzubürsten, einfach suidizal.

Die Meinungen sprechen eindeutig, soll er im Lanz-Park den Mantel teilen.
http://forum.spiegel.de/f22/online-petit...z-111471-9.html

Es gibt wenige Leute, die Frau Wagenknecht die Stirn bieten könnten ... die meisten sind tot.

Der Pudel Lanz kann es nicht, auch nicht ansatzweise, auch nach Üben nicht.

In diesem Sinne ... RIP Lanz



zuletzt bearbeitet 22.01.2014 22:25 | nach oben springen

#589

RE: Markus Lanz

in Politik 22.01.2014 23:15
von Maga-neu | 17.875 Beiträge | 13255 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #588
Wie der versuchte, Frau Wagenknecht abzubürsten, einfach suidizal.

Die Meinungen sprechen eindeutig, soll er im Lanz-Park den Mantel teilen.
http://forum.spiegel.de/f22/online-petit...z-111471-9.html

Es gibt wenige Leute, die Frau Wagenknecht die Stirn bieten könnten ... die meisten sind tot.

Der Pudel Lanz kann es nicht, auch nicht ansatzweise, auch nach Üben nicht.

In diesem Sinne ... RIP Lanz
Lanz ist der typische Radfahrer - nach oben buckeln, nach unten treten. Unten sind für ihn eben auch Politiker von Parteien, die fern der Macht sind.


nach oben springen

#590

RE: Markus Lanz

in Politik 22.01.2014 23:40
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Maga-neu im Beitrag #589
Zitat von ente im Beitrag #588
Wie der versuchte, Frau Wagenknecht abzubürsten, einfach suidizal.

Die Meinungen sprechen eindeutig, soll er im Lanz-Park den Mantel teilen.
http://forum.spiegel.de/f22/online-petit...z-111471-9.html

Es gibt wenige Leute, die Frau Wagenknecht die Stirn bieten könnten ... die meisten sind tot.

Der Pudel Lanz kann es nicht, auch nicht ansatzweise, auch nach Üben nicht.

In diesem Sinne ... RIP Lanz
Lanz ist der typische Radfahrer - nach oben buckeln, nach unten treten. Unten sind für ihn eben auch Politiker von Parteien, die fern der Macht sind.


Als Moderator jedenfalls disqualifiziert, der Lanz. Genauso wie der Koks-Nutten-Pinkel, der immer meinte, Gäste antatschen zu dürfen.


nach oben springen

#591

RE: Markus Lanz

in Politik 23.01.2014 09:40
von Maga-neu | 17.875 Beiträge | 13255 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #590
Als Moderator jedenfalls disqualifiziert, der Lanz.
Lanz hat doch gar nicht den Intellekt, um über solche Themen zu diskutieren. Der kann doch höchstens mit Till Schweiger über dessen neuesten Film quatschen oder in Schokoladenfässer springen...


nach oben springen

#592

RE: Markus Lanz

in Politik 23.01.2014 10:42
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von ente im Beitrag #588


In diesem Sinne ... RIP Lanz


Ganz früher waren TV-Entertainer geistreich und charmant (Kuhlenkampf, Rosenthal), später geistlos aber immerhin noch charmant (Gottschalk, Elstner), heute sind sie geistlos und frei von Charme (manche sogar frei von Scham).
.


nach oben springen

#593

RE: Markus Lanz

in Politik 23.01.2014 11:08
von Landegaard | 15.039 Beiträge | 12246 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #588
Wie der versuchte, Frau Wagenknecht abzubürsten, einfach suidizal.

Die Meinungen sprechen eindeutig, soll er im Lanz-Park den Mantel teilen.
http://forum.spiegel.de/f22/online-petit...z-111471-9.html

Es gibt wenige Leute, die Frau Wagenknecht die Stirn bieten könnten ... die meisten sind tot.

Der Pudel Lanz kann es nicht, auch nicht ansatzweise, auch nach Üben nicht.

In diesem Sinne ... RIP Lanz


Es ist eigentlich nicht schwer, Frau Wagenknecht die Stirn zu bieten. Ihre politische "Entwicklung" lässt das zu, wie auch der Umstand, dass sie von dem, wovon sie spricht, aus eigenem Erleben nichts kennt. Gearbeitet ausserhalb der Politik hat die Frau nie.
Was man auch ihren Ausführungen gemeinhin anmerkt. Das sind genügend Ansatzpunkte, ihr die Stirn zu bieten.

Das setzt allerdings Fähigkeiten voraus, die Lanz alle nicht hat. Insofern kein RIP, sondern besser eine seiner Fähigkeiten entsprechende Verwendung. Das gilt für Kerner und den unerträglichen Kai Ebel natürlich genauso.

Überhaupt kenne ich nicht viele Moderatoren, die was taugen. Rudi Karell zähle ich dazu, dann dünnt es aber schon aus.



nach oben springen

#594

RE: Markus Lanz

in Politik 23.01.2014 18:47
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Landegaard im Beitrag #593
Zitat von ente im Beitrag #588
Wie der versuchte, Frau Wagenknecht abzubürsten, einfach suidizal.

Die Meinungen sprechen eindeutig, soll er im Lanz-Park den Mantel teilen.
http://forum.spiegel.de/f22/online-petit...z-111471-9.html

Es gibt wenige Leute, die Frau Wagenknecht die Stirn bieten könnten ... die meisten sind tot.

Der Pudel Lanz kann es nicht, auch nicht ansatzweise, auch nach Üben nicht.

In diesem Sinne ... RIP Lanz


Es ist eigentlich nicht schwer, Frau Wagenknecht die Stirn zu bieten. Ihre politische "Entwicklung" lässt das zu, wie auch der Umstand, dass sie von dem, wovon sie spricht, aus eigenem Erleben nichts kennt. Gearbeitet ausserhalb der Politik hat die Frau nie.
Was man auch ihren Ausführungen gemeinhin anmerkt. Das sind genügend Ansatzpunkte, ihr die Stirn zu bieten.

Das setzt allerdings Fähigkeiten voraus, die Lanz alle nicht hat. Insofern kein RIP, sondern besser eine seiner Fähigkeiten entsprechende Verwendung. Das gilt für Kerner und den unerträglichen Kai Ebel natürlich genauso.

Überhaupt kenne ich nicht viele Moderatoren, die was taugen. Rudi Karell zähle ich dazu, dann dünnt es aber schon aus.

Rudi Carrell? Sie leben sehr in der Vergangenheit, oder? Seit 2006 RIPped.

Man kann nicht alles wissen, insofern ok, aber Rudi Carrell war wie Rosenthal ... einfach Spitze.



zuletzt bearbeitet 23.01.2014 18:50 | nach oben springen

#595

RE: Markus Lanz

in Politik 23.01.2014 20:14
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von ente im Beitrag #594
Zitat von Landegaard im Beitrag #593
Zitat von ente im Beitrag #588
Wie der versuchte, Frau Wagenknecht abzubürsten, einfach suidizal.

Die Meinungen sprechen eindeutig, soll er im Lanz-Park den Mantel teilen.
http://forum.spiegel.de/f22/online-petit...z-111471-9.html

Es gibt wenige Leute, die Frau Wagenknecht die Stirn bieten könnten ... die meisten sind tot.

Der Pudel Lanz kann es nicht, auch nicht ansatzweise, auch nach Üben nicht.

In diesem Sinne ... RIP Lanz


Es ist eigentlich nicht schwer, Frau Wagenknecht die Stirn zu bieten. Ihre politische "Entwicklung" lässt das zu, wie auch der Umstand, dass sie von dem, wovon sie spricht, aus eigenem Erleben nichts kennt. Gearbeitet ausserhalb der Politik hat die Frau nie.
Was man auch ihren Ausführungen gemeinhin anmerkt. Das sind genügend Ansatzpunkte, ihr die Stirn zu bieten.

Das setzt allerdings Fähigkeiten voraus, die Lanz alle nicht hat. Insofern kein RIP, sondern besser eine seiner Fähigkeiten entsprechende Verwendung. Das gilt für Kerner und den unerträglichen Kai Ebel natürlich genauso.

Überhaupt kenne ich nicht viele Moderatoren, die was taugen. Rudi Karell zähle ich dazu, dann dünnt es aber schon aus.

Rudi Carrell? Sie leben sehr in der Vergangenheit, oder? Seit 2006 RIPped.

Man kann nicht alles wissen, insofern ok, aber Rudi Carrell war wie Rosenthal ... einfach Spitze.

http://de.wikipedia.org/wiki/Rudi_Carrell


nach oben springen

#596

RE: Markus Lanz

in Politik 23.01.2014 22:50
von Maga-neu | 17.875 Beiträge | 13255 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #593
Zitat von ente im Beitrag #588
Wie der versuchte, Frau Wagenknecht abzubürsten, einfach suidizal.

Die Meinungen sprechen eindeutig, soll er im Lanz-Park den Mantel teilen.
http://forum.spiegel.de/f22/online-petit...z-111471-9.html

Es gibt wenige Leute, die Frau Wagenknecht die Stirn bieten könnten ... die meisten sind tot.

Der Pudel Lanz kann es nicht, auch nicht ansatzweise, auch nach Üben nicht.

In diesem Sinne ... RIP Lanz


Es ist eigentlich nicht schwer, Frau Wagenknecht die Stirn zu bieten. Ihre politische "Entwicklung" lässt das zu, wie auch der Umstand, dass sie von dem, wovon sie spricht, aus eigenem Erleben nichts kennt. Gearbeitet ausserhalb der Politik hat die Frau nie.
Was man auch ihren Ausführungen gemeinhin anmerkt. Das sind genügend Ansatzpunkte, ihr die Stirn zu bieten.

Das setzt allerdings Fähigkeiten voraus, die Lanz alle nicht hat. Insofern kein RIP, sondern besser eine seiner Fähigkeiten entsprechende Verwendung. Das gilt für Kerner und den unerträglichen Kai Ebel natürlich genauso.

Überhaupt kenne ich nicht viele Moderatoren, die was taugen. Rudi Karell zähle ich dazu, dann dünnt es aber schon aus.
Kuhlenkampf war m. E. der beste Showmaster. Als "des Teufels General" Harras hat er mir nicht sonderlich gefallen, da war Curd Jürgens unerreicht, aber als Entertainer war er Spitze.

Was Sahra Wagenknecht angeht, ist es nicht einfach, ihr die Stirn zu bieten, weil sie sich wirklich gut in Wirtschaftsfragen auskennt und eine intelligente Frau ist. Man wundert sich beinahe, dass sie Politikerin ist, bei all den Dünnbrettbohrern, Möchtegern-Doktoren und Sesselfurzern, die es in der Politik weit gebracht haben.



zuletzt bearbeitet 23.01.2014 22:50 | nach oben springen

#597

RE: Markus Lanz

in Politik 23.01.2014 23:29
von Nante | 7.355 Beiträge | 6344 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #596

Was Sahra Wagenknecht angeht, ist es nicht einfach, ihr die Stirn zu bieten, weil sie sich wirklich gut in Wirtschaftsfragen auskennt und eine intelligente Frau ist. Man wundert sich beinahe, dass sie Politikerin ist, bei all den Dünnbrettbohrern, Möchtegern-Doktoren und Sesselfurzern, die es in der Politik weit gebracht haben.


Ich bin froh, daß es noch auch noch "andere" Italiener gibt, bei denen nicht berlusconische oder mafiöse (könnte man auch adäquat verwenden) Maßstäbe angesetzt werden müssen.) Dieser war eine Zumutung. Und von Jörges habe ich einiges gehalten. Aber dieses großmäulige Gehabe war zuviel. Was bildet der sich eigentlich ein?

Ansonsten gehe ich mit Wagenknecht in der Analyse konform, aber nicht in den Lösungen. Der erste Schritt wäre erstmal für Großunternehmen den Kapitalismus einzuführen:)


nach oben springen

#598

RE: Markus Lanz

in Politik 24.01.2014 07:57
von Maga-neu | 17.875 Beiträge | 13255 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #597
Zitat von Maga-neu im Beitrag #596

Was Sahra Wagenknecht angeht, ist es nicht einfach, ihr die Stirn zu bieten, weil sie sich wirklich gut in Wirtschaftsfragen auskennt und eine intelligente Frau ist. Man wundert sich beinahe, dass sie Politikerin ist, bei all den Dünnbrettbohrern, Möchtegern-Doktoren und Sesselfurzern, die es in der Politik weit gebracht haben.


Ich bin froh, daß es noch auch noch "andere" Italiener gibt, bei denen nicht berlusconische oder mafiöse (könnte man auch adäquat verwenden) Maßstäbe angesetzt werden müssen.) Dieser war eine Zumutung. Und von Jörges habe ich einiges gehalten. Aber dieses großmäulige Gehabe war zuviel. Was bildet der sich eigentlich ein?

Ansonsten gehe ich mit Wagenknecht in der Analyse konform, aber nicht in den Lösungen. Der erste Schritt wäre erstmal für Großunternehmen den Kapitalismus einzuführen:)

Es gibt auch noch viele andere Italiener von nicht berlusconischer oder lanzscher Qualität. Einer von ihnen war der kürzlich verstorbene Claudio Abbado. Dessen Lieblingswort lautete, von Lanz und Jörges ignoriert, "zuhören".:-)

Was die Lösungen angeht, bin ich völlig d'accord mit dir. Der Unterschied ist, dass ich von Jörges nie etwas gehalten habe.



zuletzt bearbeitet 24.01.2014 08:25 | nach oben springen

#599

RE: Markus Lanz

in Politik 24.01.2014 10:50
von Landegaard | 15.039 Beiträge | 12246 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #596

Was Sahra Wagenknecht angeht, ist es nicht einfach, ihr die Stirn zu bieten, weil sie sich wirklich gut in Wirtschaftsfragen auskennt und eine intelligente Frau ist. Man wundert sich beinahe, dass sie Politikerin ist, bei all den Dünnbrettbohrern, Möchtegern-Doktoren und Sesselfurzern, die es in der Politik weit gebracht haben.



Dass sie sich in Wirtschaftsfragen auskennt, setze ich in ihrer Position voraus. Die Finanzkrise half ihr, sich von ihren kommunistischen Anfängen zu trennen, bzw. sie wieder salonfähig zu machen. Sie kritisiert sehr gut die Probleme der aktuellen Wirtschaftspolitik, bei der Darstellung einer vielversprechenden Alternative ist allerdings auch von ihr wenig neues zu hören.



nach oben springen

#600

RE: Markus Lanz

in Politik 24.01.2014 17:11
von Maga-neu | 17.875 Beiträge | 13255 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #599
Zitat von Maga-neu im Beitrag #596

Was Sahra Wagenknecht angeht, ist es nicht einfach, ihr die Stirn zu bieten, weil sie sich wirklich gut in Wirtschaftsfragen auskennt und eine intelligente Frau ist. Man wundert sich beinahe, dass sie Politikerin ist, bei all den Dünnbrettbohrern, Möchtegern-Doktoren und Sesselfurzern, die es in der Politik weit gebracht haben.



Dass sie sich in Wirtschaftsfragen auskennt, setze ich in ihrer Position voraus. Die Finanzkrise half ihr, sich von ihren kommunistischen Anfängen zu trennen, bzw. sie wieder salonfähig zu machen. Sie kritisiert sehr gut die Probleme der aktuellen Wirtschaftspolitik, bei der Darstellung einer vielversprechenden Alternative ist allerdings auch von ihr wenig neues zu hören.
Ich sehe sie ja auch nicht als Finanzministerin.

Hier tritt Jörges noch einmal nach, mit unschönen Bemerkungen auch zu ihrem Äußeren, nicht nur zu ihren Beurteilungen. Gut, dass Jörges so ein adretter, gutaussehender und gutgekleideter Mensch ist...

http://www.stern.de/politik/deutschland/...ht-2085007.html

Was für ein Kotzbrocken!



zuletzt bearbeitet 24.01.2014 17:11 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 3 Gäste sind Online:
Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: wendyififa
Besucherzähler
Heute waren 77 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1239 Themen und 236269 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen