#51

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 19.01.2016 18:27
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #50
...Mein Bruder hatte sich mal für mehrere Vermögen eine "riesige" externe Festplatte für seinen Atari gekauft: 1 MB Speicher. Das Ding hat einen Krach gemacht, wie ein startendes Flugzeug und hatte das Ausmaß eines Plattenspielers.

Wenn wir Techniknostalgie betreiben wollen, kann ich von meiner Schulzeit sprechen, als wir Pong spielten. Zwei Balken und ein Quadrat, Auflösung gefühlt 2/1. Wir fanden das ganz wundervoll...

War echt ein lustiger Zeitvertreib.
Während meines Studiums mussten wir das erste Semester noch mit Rechenschieber arbeiten, weil sich noch nicht alle einen Taschenrechner mit mehreren Funktionen leisten konnten.
Zur Zeit konsumiere ich alte Columbo-Folgen. Einfach herrlich, wenn er so neue Errungenschaften wie ein Faxgerät oder eine Rufweiterschaltung bestaunt. Und vor allem: wenn Lösegeldforderungen von 100.000 Dollar als immens eingestuft werden oder wenn man tief beeindruckt ist von den Preisen für Wohnpaläste in Bel Air, die über eine Million kosten.



zuletzt bearbeitet 19.01.2016 18:28 | nach oben springen

#52

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 20.01.2016 16:30
von Nante | 7.776 Beiträge | 10554 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #51
Zur Zeit konsumiere ich alte Columbo-Folgen. Einfach herrlich, wenn er so neue Errungenschaften wie ein Faxgerät oder eine Rufweiterschaltung bestaunt.

Bis zur Löschtaste hast Du Dich auch schon vorgearbeitet. Chapeau!
Wenn Dein Wein so alt ist wie Deine Kenntnisse, dann sollten wir Ihn probieren:)


nach oben springen

#53

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 20.01.2016 17:53
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #52
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #51
Zur Zeit konsumiere ich alte Columbo-Folgen. Einfach herrlich, wenn er so neue Errungenschaften wie ein Faxgerät oder eine Rufweiterschaltung bestaunt.

Bis zur Löschtaste hast Du Dich auch schon vorgearbeitet. Chapeau!
Wenn Dein Wein so alt ist wie Deine Kenntnisse, dann sollten wir Ihn probieren:)

Löschtaste? Ist was passiert?
Wein verwende ich nur zum Kochen. Zwei Gläser Sekt zum Geburtstag einer Bekannten haben mich schon wieder mattgesetzt. Zum Glück. Würde mir das Zeug schmecken (wie Zigaretten), müsste ich wohl schon morgens los, um die ersten Jägermeister einzuwerfen.



nach oben springen

#54

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 21.01.2016 15:13
von Indo_HS | 2.165 Beiträge | 3896 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #51
Zitat von Landegaard im Beitrag #50
...Mein Bruder hatte sich mal für mehrere Vermögen eine "riesige" externe Festplatte für seinen Atari gekauft: 1 MB Speicher. Das Ding hat einen Krach gemacht, wie ein startendes Flugzeug und hatte das Ausmaß eines Plattenspielers.

Wenn wir Techniknostalgie betreiben wollen, kann ich von meiner Schulzeit sprechen, als wir Pong spielten. Zwei Balken und ein Quadrat, Auflösung gefühlt 2/1. Wir fanden das ganz wundervoll...

War echt ein lustiger Zeitvertreib.
Während meines Studiums mussten wir das erste Semester noch mit Rechenschieber arbeiten, weil sich noch nicht alle einen Taschenrechner mit mehreren Funktionen leisten konnten.
Zur Zeit konsumiere ich alte Columbo-Folgen. Einfach herrlich, wenn er so neue Errungenschaften wie ein Faxgerät oder eine Rufweiterschaltung bestaunt. Und vor allem: wenn Lösegeldforderungen von 100.000 Dollar als immens eingestuft werden oder wenn man tief beeindruckt ist von den Preisen für Wohnpaläste in Bel Air, die über eine Million kosten.


Ja, der olle Columbo mit seinem ewig zerknitterten Regenmantel und seiner meist nur zweckgerichtet vorgtäuschten schrullig-skurilen Art ist einfach unschlagbar! Alle Folgen zigmal gesehen und doch schaue ich sie mir immer wieder gerne an.



zuletzt bearbeitet 21.01.2016 15:14 | nach oben springen

#55

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 21.01.2016 16:03
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Indo_HS im Beitrag #54
...Ja, der olle Columbo mit seinem ewig zerknitterten Regenmantel und seiner meist nur zweckgerichtet vorgtäuschten schrullig-skurilen Art ist einfach unschlagbar! Alle Folgen zigmal gesehen und doch schaue ich sie mir immer wieder gerne an.
Genial ist auch, wie der äußerlich schon recht sympathisch zurechtgemachte Falk hier mit Dialogen und kleinen Macken zum Übersympathischen aufgerüstet wird. Ich glaube, selten hat ein Schauspieler so gut zu seiner Rolle gepasst.
Zur Zeit lese ich vorher über Filmfehler, die in der Serie vorkommen.
Da erkennt man manchmal gut, wie oft eine Szene wohl wiederholt werden musste. Z. B. wenn er ein Glas Sekt auf die Straße kippt und die Kamera dann den abschüssigen Weg zeigt, wo die Flüssigkeit ihre Spur hinterlassen hat - in einer Menge, als habe er gerade eine Magnumflasche ausgekippt.



zuletzt bearbeitet 21.01.2016 18:12 | nach oben springen

#56

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 21.01.2016 16:10
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Manchmal sage ich bei Bekannten, wie toll ich es finde, dass es Geräte gibt, mit denen ich mit Menschen in Australien reden kann. Die sehen mich dann zuerst immer mit offenem Mund an.
Unglaublich, was wir heute alles als so selbsterständlich erachten und gar nicht mehr wahrnehmen, welche kluge Erfindungen von genialen Menschen hinter den Möglichkeiten stecken, die wir heute (oft völlig gedankenlos) nutzen können.
Eine meiner Favoriten dieser Innovationen ist die Möglichkeit, mir bewegte Bilder von kopulierenden Menschen in winzig kleinen Paketen nach Hause zu schicken und von einer Maschine automatisch auspacken zu lassen und mir zu zeigen.



zuletzt bearbeitet 21.01.2016 16:10 | nach oben springen

#57

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 21.01.2016 17:01
von Indo_HS | 2.165 Beiträge | 3896 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #55
Zitat von Indo_HS im Beitrag #54
...Ja, der olle Columbo mit seinem ewig zerknitterten Regenmantel und seiner meist nur zweckgerichtet vorgtäuschten schrullig-skurilen Art ist einfach unschlagbar! Alle Folgen zigmal gesehen und doch schaue ich sie mir immer wieder gerne an.
Genial ist auch, wie der äußerlich schon recht sympathisch zurechtgemachte Falk hier mit Dialogen und kleinen Macken zum Übersympathischen aufgerüstet wird. Ich glaube, selten hat ein Schauspieler so gut zu seiner Rolle gepasst.
Zur Zeit lese ich vorher über Filmfehler, die in der Serie vorkommen.
Da erkennt man manchmal gut, wie oft eine Szene wohl wiederholt werden musste. Z. B. wenn er ein Glas Sekt auf die Straße kippt und die Kamera dann den abschüssigen Weg zeigt, wo die Flüssigkeit ihre Spur hinterlassen hat - in einer Menge, als habe er gerade eine Magnumflasche ausgekippt.


Welche Folge ist das mit dem Sekt?



zuletzt bearbeitet 21.01.2016 18:11 | nach oben springen

#58

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 21.01.2016 18:18
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Indo_HS im Beitrag #57
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #55
Zitat von Indo_HS im Beitrag #54
...Ja, der olle Columbo mit seinem ewig zerknitterten Regenmantel und seiner meist nur zweckgerichtet vorgtäuschten schrullig-skurilen Art ist einfach unschlagbar! Alle Folgen zigmal gesehen und doch schaue ich sie mir immer wieder gerne an.
Genial ist auch, wie der äußerlich schon recht sympathisch zurechtgemachte Falk hier mit Dialogen und kleinen Macken zum Übersympathischen aufgerüstet wird. Ich glaube, selten hat ein Schauspieler so gut zu seiner Rolle gepasst.
Zur Zeit lese ich vorher über Filmfehler, die in der Serie vorkommen.
Da erkennt man manchmal gut, wie oft eine Szene wohl wiederholt werden musste. Z. B. wenn er ein Glas Sekt auf die Straße kippt und die Kamera dann den abschüssigen Weg zeigt, wo die Flüssigkeit ihre Spur hinterlassen hat - in einer Menge, als habe er gerade eine Magnumflasche ausgekippt.


Welche Folge ist das mit dem Sekt?

Ich glaube die, in der es so eine Art Playboy Mansion gibt, bei der der erste Mord nur vorgetäuscht ist. In der ständig in einer langen weißen Limousine rumgefahren wird.
Das ist die Seite, auf der man das alles nachlesen kann:
http://www.icolumbo.de/index.php?seite=c...ail/index&id=26

Was mir oft auffällt: Columbo befindet sich z. B. in einem Raum des Hauses eines Verdächtigen. Die beiden sind allein im Haus. Dann muss der Verdächtige außer Haus, geht aus der Haustür und Columbo bleibt wie selbstverständlich im Zimmer zurück.



zuletzt bearbeitet 21.01.2016 18:19 | nach oben springen

#59

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 21.01.2016 18:49
von Indo_HS | 2.165 Beiträge | 3896 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #58
Zitat von Indo_HS im Beitrag #57
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #55
Zitat von Indo_HS im Beitrag #54
...Ja, der olle Columbo mit seinem ewig zerknitterten Regenmantel und seiner meist nur zweckgerichtet vorgtäuschten schrullig-skurilen Art ist einfach unschlagbar! Alle Folgen zigmal gesehen und doch schaue ich sie mir immer wieder gerne an.
Genial ist auch, wie der äußerlich schon recht sympathisch zurechtgemachte Falk hier mit Dialogen und kleinen Macken zum Übersympathischen aufgerüstet wird. Ich glaube, selten hat ein Schauspieler so gut zu seiner Rolle gepasst.
Zur Zeit lese ich vorher über Filmfehler, die in der Serie vorkommen.
Da erkennt man manchmal gut, wie oft eine Szene wohl wiederholt werden musste. Z. B. wenn er ein Glas Sekt auf die Straße kippt und die Kamera dann den abschüssigen Weg zeigt, wo die Flüssigkeit ihre Spur hinterlassen hat - in einer Menge, als habe er gerade eine Magnumflasche ausgekippt.


Welche Folge ist das mit dem Sekt?

Ich glaube die, in der es so eine Art Playboy Mansion gibt, bei der der erste Mord nur vorgetäuscht ist. In der ständig in einer langen weißen Limousine rumgefahren wird.
Das ist die Seite, auf der man das alles nachlesen kann:
http://www.icolumbo.de/index.php?seite=c...ail/index&id=26


Danke für den Link; ist ne schöne Seite ...!

Hab denn auch schon die besagte Folge ausmachen machen können: http://www.icolumbo.de/index.php?seite=c...ail/index&id=51

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #58

Was mir oft auffällt: Columbo befindet sich z. B. in einem Raum des Hauses eines Verdächtigen. Die beiden sind allein im Haus. Dann muss der Verdächtige außer Haus, geht aus der Haustür und Columbo bleibt wie selbstverständlich im Zimmer zurück.


Ja, wie in der Folge, die ich erst neulich gesehen habe: Die von Columbo verdächtigte Person (die selbstverständlich auch tatsächlich der Mörder ist) lädt ihn bei sich im edlen Büro zu einem Gläschen Bourbon ein und geht dann nach einer gekonnten Retourkutsche nach Hause, weil schon spät. Während diese Person, ein Psychiater, das Büro verlässt, sagt er ohne Columbo anzusehen "Bedienen Sie sich, Columbo, sie wissen ja, wo alles steht. Aber vergessen Sie nicht das Licht auszumachen, wenn Sie gehen" ... Der sichtlich irritierte und sprachlose Columbo verlässt daraufhin das Büro tatsächlich schon nach nur einer nachdenklichen Minute, kommt noch einmal zurück und macht das Licht aus un ddie Tür zu ... :-)



zuletzt bearbeitet 21.01.2016 18:50 | nach oben springen

#60

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 22.01.2016 00:58
von Landegaard | 16.204 Beiträge | 23896 Punkte

Finde Columbo langweilig. Die beste Zeit von Serien ist eindeutig heute.

Dennoch, da gab es eine Folge, die mir in Erinnerung geblieben ist: Donald Pleasence als Mörder, der sich als genialer Weinkenner selbst überführt, weil er die Lagerung eines Spitzenweins in zu hoher Temperatur am Geschmack erkennt, was sonst niemandem gelungen wäre.



nach oben springen

#61

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 22.01.2016 07:23
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #60
Finde Columbo langweilig. Die beste Zeit von Serien ist eindeutig heute.

Dennoch, da gab es eine Folge, die mir in Erinnerung geblieben ist: Donald Pleasence als Mörder, der sich als genialer Weinkenner selbst überführt, weil er die Lagerung eines Spitzenweins in zu hoher Temperatur am Geschmack erkennt, was sonst niemandem gelungen wäre.

Dieser Gag war natürlich gut. Aber gerade diese Episode ist mir als die unglaubwürdigste aufgefallen: Ein Mann, der seine allerkostbarsten Schätze in einem sensibel klimatisierten Kellerraum aufbewahrt (wegen seiner Kenntnis um die Wichtigkeit der Temperatur), der schaltet für eine Woche dort einfach die Klimaanlage ab? Nein, das tut er nicht.
Seine Persönlichkeit war so gezeichnet, dass er sich lieber hätte foltern lassen, bevor er seine Preziosen einer nicht vertäglichen Temeratur ausgesetzt hätte.
Hätte er nur öfter Columbo geschaut. Ich verwende seitdem immer eine Heizdecke, um eine Leiche warm zu halten und damit einen anderen Todeszeitpunkt vorzutäuschen. Das funktioniert gut. Noch nie wurde mir bisher ein Mord nachgewiesen.



zuletzt bearbeitet 22.01.2016 07:29 | nach oben springen

#62

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 22.01.2016 08:58
von Landegaard | 16.204 Beiträge | 23896 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #61
Zitat von Landegaard im Beitrag #60
Finde Columbo langweilig. Die beste Zeit von Serien ist eindeutig heute.

Dennoch, da gab es eine Folge, die mir in Erinnerung geblieben ist: Donald Pleasence als Mörder, der sich als genialer Weinkenner selbst überführt, weil er die Lagerung eines Spitzenweins in zu hoher Temperatur am Geschmack erkennt, was sonst niemandem gelungen wäre.

Dieser Gag war natürlich gut. Aber gerade diese Episode ist mir als die unglaubwürdigste aufgefallen: Ein Mann, der seine allerkostbarsten Schätze in einem sensibel klimatisierten Kellerraum aufbewahrt (wegen seiner Kenntnis um die Wichtigkeit der Temperatur), der schaltet für eine Woche dort einfach die Klimaanlage ab? Nein, das tut er nicht.
Seine Persönlichkeit war so gezeichnet, dass er sich lieber hätte foltern lassen, bevor er seine Preziosen einer nicht vertäglichen Temeratur ausgesetzt hätte.
Hätte er nur öfter Columbo geschaut. Ich verwende seitdem immer eine Heizdecke, um eine Leiche warm zu halten und damit einen anderen Todeszeitpunkt vorzutäuschen. Das funktioniert gut. Noch nie wurde mir bisher ein Mord nachgewiesen.


Ich erinnere mich nicht mehr so gut, aber hatte er die denn freiwillig abgeschaltet?



nach oben springen

#63

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 22.01.2016 10:06
von Indo_HS | 2.165 Beiträge | 3896 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #61
Zitat von Landegaard im Beitrag #60
Finde Columbo langweilig. Die beste Zeit von Serien ist eindeutig heute.

Dennoch, da gab es eine Folge, die mir in Erinnerung geblieben ist: Donald Pleasence als Mörder, der sich als genialer Weinkenner selbst überführt, weil er die Lagerung eines Spitzenweins in zu hoher Temperatur am Geschmack erkennt, was sonst niemandem gelungen wäre.

Dieser Gag war natürlich gut. Aber gerade diese Episode ist mir als die unglaubwürdigste aufgefallen: Ein Mann, der seine allerkostbarsten Schätze in einem sensibel klimatisierten Kellerraum aufbewahrt (wegen seiner Kenntnis um die Wichtigkeit der Temperatur), der schaltet für eine Woche dort einfach die Klimaanlage ab? Nein, das tut er nicht.
Seine Persönlichkeit war so gezeichnet, dass er sich lieber hätte foltern lassen, bevor er seine Preziosen einer nicht vertäglichen Temeratur ausgesetzt hätte.
......

Würde ich genauso sehen.

Er hat aber, glaube ich, nicht ganz freiwillig den Strom abgeschaltet bzw. nicht bedacht, dass die elektrische Türöffnung, die er lahmlegen wollte, damit das Opfer den Raum nicht verlassen kann, am gleichen Stromkreis angeschlossen ist, wie die Klimaanlage, beziehungsweise vor dem Verreisen nicht damit gerechnet, dass es in dem normalerweise Klima-moderatem Monat so heisse Tage geben wird, dass eine (zusätzliche?) Klimatisierung des Weinkellers notwendig sein würde.



zuletzt bearbeitet 22.01.2016 10:33 | nach oben springen

#64

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 22.01.2016 12:10
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #61
Hätte er nur öfter Columbo geschaut. Ich verwende seitdem immer eine Heizdecke, um eine Leiche warm zu halten und damit einen anderen Todeszeitpunkt vorzutäuschen. Das funktioniert gut. Noch nie wurde mir bisher ein Mord nachgewiesen.
Mir auch nicht. Habe auch viele Columbo-Folgen geschaut und "gelernt". :-) Letztlich scheitern aber bei Columbo alle Mörder, die natürlich ausnahmslos hochintelligent sind, an ihrer Arroganz.


nach oben springen

#65

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 22.01.2016 12:12
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #60
Finde Columbo langweilig. Die beste Zeit von Serien ist eindeutig heute.

Ja, es gibt heute viele gute Serien, am besten gefallen mir Politthriller wie Secret State, House of Cards (brit. und amerikan. Fassung), Borgen, Westwing etc.


nach oben springen

#66

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 22.01.2016 13:27
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Indo_HS im Beitrag #63
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #61
Zitat von Landegaard im Beitrag #60
Finde Columbo langweilig. Die beste Zeit von Serien ist eindeutig heute.

Dennoch, da gab es eine Folge, die mir in Erinnerung geblieben ist: Donald Pleasence als Mörder, der sich als genialer Weinkenner selbst überführt, weil er die Lagerung eines Spitzenweins in zu hoher Temperatur am Geschmack erkennt, was sonst niemandem gelungen wäre.

Dieser Gag war natürlich gut. Aber gerade diese Episode ist mir als die unglaubwürdigste aufgefallen: Ein Mann, der seine allerkostbarsten Schätze in einem sensibel klimatisierten Kellerraum aufbewahrt (wegen seiner Kenntnis um die Wichtigkeit der Temperatur), der schaltet für eine Woche dort einfach die Klimaanlage ab? Nein, das tut er nicht.
Seine Persönlichkeit war so gezeichnet, dass er sich lieber hätte foltern lassen, bevor er seine Preziosen einer nicht vertäglichen Temeratur ausgesetzt hätte.
......

Würde ich genauso sehen.

Er hat aber, glaube ich, nicht ganz freiwillig den Strom abgeschaltet bzw. nicht bedacht, dass die elektrische Türöffnung, die er lahmlegen wollte, damit das Opfer den Raum nicht verlassen kann, am gleichen Stromkreis angeschlossen ist, wie die Klimaanlage, beziehungsweise vor dem Verreisen nicht damit gerechnet, dass es in dem normalerweise Klima-moderatem Monat so heisse Tage geben wird, dass eine (zusätzliche?) Klimatisierung des Weinkellers notwendig sein würde.


Jetzt wo du es sagst! Das würde auch Holgers Frage beantworten. Ja, das war es, die außergewöhnliche Hitze, mit der er nicht gerechnet hatte. Deshalb wurde auch drehbuchmäßig so viel Aufhebens um Columbos Nachforschung nach den Wetterdaten gemacht.
Bei Columbo sind eben durchwegs alle Mörder (und auch er selbst) sehr intelligent.
Beim Publikum trifft das nicht auf alle zu. Der klimatisch moderate Monat ist mir durchgerutscht. :(



zuletzt bearbeitet 22.01.2016 13:29 | nach oben springen

#67

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 22.01.2016 13:40
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #64
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #61
Hätte er nur öfter Columbo geschaut. Ich verwende seitdem immer eine Heizdecke, um eine Leiche warm zu halten und damit einen anderen Todeszeitpunkt vorzutäuschen. Das funktioniert gut. Noch nie wurde mir bisher ein Mord nachgewiesen.
Mir auch nicht. Habe auch viele Columbo-Folgen geschaut und "gelernt". :-) Letztlich scheitern aber bei Columbo alle Mörder, die natürlich ausnahmslos hochintelligent sind, an ihrer Arroganz.

Wir haben natürlich das Glück, dass Columbo nur ein fiktiver Cop ist. Der würde uns in echt glatt überführen. Ist ja auch keine Kunst, musste er doch auch die Drehbücher lesen und kennt dadurch unsere Tricks ebenfalls.



zuletzt bearbeitet 22.01.2016 13:40 | nach oben springen

#68

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 22.01.2016 18:09
von Nante | 7.776 Beiträge | 10554 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #55
Da erkennt man manchmal gut, wie oft eine Szene wohl wiederholt werden musste. Z. B. wenn er ein Glas Sekt auf die Straße kippt und die Kamera dann den abschüssigen Weg zeigt, wo die Flüssigkeit ihre Spur hinterlassen hat - in einer Menge, als habe er gerade eine Magnumflasche ausgekippt.

Du hast das Talent, Dir kleine Dinge, die Du ansiehst groß vorzustellen:))


nach oben springen

#69

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 22.01.2016 21:12
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #68
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #55
Da erkennt man manchmal gut, wie oft eine Szene wohl wiederholt werden musste. Z. B. wenn er ein Glas Sekt auf die Straße kippt und die Kamera dann den abschüssigen Weg zeigt, wo die Flüssigkeit ihre Spur hinterlassen hat - in einer Menge, als habe er gerade eine Magnumflasche ausgekippt.

Du hast das Talent, Dir kleine Dinge, die Du ansiehst groß vorzustellen:))

Fast richtig. Ich stelle mir große Dinge, die ich ansehe (oder in Händen halte), noch größer vor. :)



zuletzt bearbeitet 22.01.2016 21:12 | nach oben springen

#70

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 22.01.2016 21:33
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #69
Zitat von Nante im Beitrag #68
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #55
Da erkennt man manchmal gut, wie oft eine Szene wohl wiederholt werden musste. Z. B. wenn er ein Glas Sekt auf die Straße kippt und die Kamera dann den abschüssigen Weg zeigt, wo die Flüssigkeit ihre Spur hinterlassen hat - in einer Menge, als habe er gerade eine Magnumflasche ausgekippt.

Du hast das Talent, Dir kleine Dinge, die Du ansiehst groß vorzustellen:))

Fast richtig. Ich stelle mir große Dinge, die ich ansehe (oder in Händen halte), noch größer vor. :)

Den bösen Spruch, der mir auf den Lippen liegt, spare ich mir. Du machst ja gerade den Voodoo-Kurs. :-)


nach oben springen

#71

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 22.01.2016 21:33
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #67
Zitat von Maga-neu im Beitrag #64
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #61
Hätte er nur öfter Columbo geschaut. Ich verwende seitdem immer eine Heizdecke, um eine Leiche warm zu halten und damit einen anderen Todeszeitpunkt vorzutäuschen. Das funktioniert gut. Noch nie wurde mir bisher ein Mord nachgewiesen.
Mir auch nicht. Habe auch viele Columbo-Folgen geschaut und "gelernt". :-) Letztlich scheitern aber bei Columbo alle Mörder, die natürlich ausnahmslos hochintelligent sind, an ihrer Arroganz.

Wir haben natürlich das Glück, dass Columbo nur ein fiktiver Cop ist. Der würde uns in echt glatt überführen. Ist ja auch keine Kunst, musste er doch auch die Drehbücher lesen und kennt dadurch unsere Tricks ebenfalls.

Mich würde Columbo natürlich nicht überführen. ;-)


nach oben springen

#72

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 22.01.2016 22:11
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #70
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #69
Zitat von Nante im Beitrag #68
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #55
Da erkennt man manchmal gut, wie oft eine Szene wohl wiederholt werden musste. Z. B. wenn er ein Glas Sekt auf die Straße kippt und die Kamera dann den abschüssigen Weg zeigt, wo die Flüssigkeit ihre Spur hinterlassen hat - in einer Menge, als habe er gerade eine Magnumflasche ausgekippt.

Du hast das Talent, Dir kleine Dinge, die Du ansiehst groß vorzustellen:))

Fast richtig. Ich stelle mir große Dinge, die ich ansehe (oder in Händen halte), noch größer vor. :)

Den bösen Spruch, der mir auf den Lippen liegt, spare ich mir. Du machst ja gerade den Voodoo-Kurs. :-)

Keine Sorge Ralf. Ich konnte die Kursgebühren nicht aufbringen. :(



nach oben springen

#73

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 22.01.2016 22:14
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #71
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #67
Zitat von Maga-neu im Beitrag #64
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #61
Hätte er nur öfter Columbo geschaut. Ich verwende seitdem immer eine Heizdecke, um eine Leiche warm zu halten und damit einen anderen Todeszeitpunkt vorzutäuschen. Das funktioniert gut. Noch nie wurde mir bisher ein Mord nachgewiesen.
Mir auch nicht. Habe auch viele Columbo-Folgen geschaut und "gelernt". :-) Letztlich scheitern aber bei Columbo alle Mörder, die natürlich ausnahmslos hochintelligent sind, an ihrer Arroganz.

Wir haben natürlich das Glück, dass Columbo nur ein fiktiver Cop ist. Der würde uns in echt glatt überführen. Ist ja auch keine Kunst, musste er doch auch die Drehbücher lesen und kennt dadurch unsere Tricks ebenfalls.

Mich würde Columbo natürlich nicht überführen. ;-)

Stimmt ja. Bei Landsleuten drückt er bestimmt ein Auge zu (wobei er ja dann gar nichts mehr sieht. :)



nach oben springen

#74

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 23.01.2016 01:09
von Landegaard | 16.204 Beiträge | 23896 Punkte

Das macht der SPON daraus, wenn Volkvertreter den demokratischen Dialog verweigern:

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...-a-1073478.html



nach oben springen

#75

RE: Wahrnehmung

in Allgemeines 30.04.2016 22:49
von Nadine | 3.226 Beiträge | 19784 Punkte

Zitat von Kerläi im Beitrag #1
Nehmen wir das wahr, was ist?

Die meisten nicht.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Leto_II., Landegaard

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 41 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1365 Themen und 253106 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Nadine, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen