#26

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 12:55
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #25
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #24
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1
Hier haben humanistische Geister die Möglichkeit, über Hinrichtungen und die massive Verletzung der Religionsfreiheit zu schreiben. Oder über massenweise vergewaltigte Frauen aus den Philippinen, Indien oder Äthiopien. Und anders als Iran oder Nordkorea, beide keine Champions der Menschenrechte, um es zurückhaltend zu formulieren, handelt es sich dabei um "unsere" Verbündeten, denen eifrig Waffen geliefert werden.

Ja, es wird an der Zeit, nicht nur politisch, sondern auch moralisch gesehen international nicht weiter mit zweierlei Maß zu messen. Wobei die Sache andstandshalber apolitisch und "per se" betrachtet werden sollte/muß, also ohne irgendwelche Einteilungen in "gute und böse Staaten" unter Gegenüberstellung von Zahlen... Denn "anständig" betrachtet (um mal das von nahal hier benutzte Wort aufzugreifen) - also ethisch/moralisch korrekt - ist schon ein Opfer, ein Opfer zu viel ...


Das Bedrohnungspotential ist erstrangig.
Die saudischen Verbrecher in der Regierung sind genau so schlimm wie die iranischen Verbrecher in der Regierung.
Aber allein die iranische Regierung ist für "uns" eine Bedrohung.


Das wäre aber wieder politisch betrachtet ...
Außerdem: Andere Staaten/Völker empfinden, so man deren Aussagen Glauben schenken darf, da eher die selbsternannte arabische Großmacht Saudi-Arabien als Bedrohung, darunter auch mit S.A. verfeindete arabische Golfstaaten, die in Iran ein willkommenes Gleichgewicht zu den arroganten saudischen Monarchisten sehen.



zuletzt bearbeitet 23.01.2014 12:56 | nach oben springen

#27

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 12:57
von nahal | 18.912 Beiträge | 21765 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #26
Zitat von nahal im Beitrag #25
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #24
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1
Hier haben humanistische Geister die Möglichkeit, über Hinrichtungen und die massive Verletzung der Religionsfreiheit zu schreiben. Oder über massenweise vergewaltigte Frauen aus den Philippinen, Indien oder Äthiopien. Und anders als Iran oder Nordkorea, beide keine Champions der Menschenrechte, um es zurückhaltend zu formulieren, handelt es sich dabei um "unsere" Verbündeten, denen eifrig Waffen geliefert werden.

Ja, es wird an der Zeit, nicht nur politisch, sondern auch moralisch gesehen international nicht weiter mit zweierlei Maß zu messen. Wobei die Sache andstandshalber apolitisch und "per se" betrachtet werden sollte/muß, also ohne irgendwelche Einteilungen in "gute und böse Staaten" unter Gegenüberstellung von Zahlen... Denn "anständig" betrachtet (um mal das von nahal hier benutzte Wort aufzugreifen) - also ethisch/moralisch korrekt - ist schon ein Opfer, ein Opfer zu viel ...


Das Bedrohnungspotential ist erstrangig.
Die saudischen Verbrecher in der Regierung sind genau so schlimm wie die iranischen Verbrecher in der Regierung.
Aber allein die iranische Regierung ist für "uns" eine Bedrohung.


Das wäre aber wieder politisch betrachtet ...
Außerdem: Andere Staaten/Völker empfinden, so man deren Aussagen Glauben schneken darf, da eher die selbsternannte arabische Großmacht Saudi-Arabien als Bedrohung, darunter auch mit S.A. verfeindete arabische Golfstaaten, die in Iran ein willkommenes Gleichgewicht zu den arroganten saudischen Monarchisten


Was "andere Staaten/Völker" empfinden ist hier nicht maßgeblich.
Wir sprachen über der Haltung "unserer" Regierungen.


nach oben springen

#28

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 13:45
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #27
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #26
Zitat von nahal im Beitrag #25
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #24
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1
Hier haben humanistische Geister die Möglichkeit, über Hinrichtungen und die massive Verletzung der Religionsfreiheit zu schreiben. Oder über massenweise vergewaltigte Frauen aus den Philippinen, Indien oder Äthiopien. Und anders als Iran oder Nordkorea, beide keine Champions der Menschenrechte, um es zurückhaltend zu formulieren, handelt es sich dabei um "unsere" Verbündeten, denen eifrig Waffen geliefert werden.

Ja, es wird an der Zeit, nicht nur politisch, sondern auch moralisch gesehen international nicht weiter mit zweierlei Maß zu messen. Wobei die Sache andstandshalber apolitisch und "per se" betrachtet werden sollte/muß, also ohne irgendwelche Einteilungen in "gute und böse Staaten" unter Gegenüberstellung von Zahlen... Denn "anständig" betrachtet (um mal das von nahal hier benutzte Wort aufzugreifen) - also ethisch/moralisch korrekt - ist schon ein Opfer, ein Opfer zu viel ...


Das Bedrohnungspotential ist erstrangig.
Die saudischen Verbrecher in der Regierung sind genau so schlimm wie die iranischen Verbrecher in der Regierung.
Aber allein die iranische Regierung ist für "uns" eine Bedrohung.


Das wäre aber wieder politisch betrachtet ...
Außerdem: Andere Staaten/Völker empfinden, so man deren Aussagen Glauben schneken darf, da eher die selbsternannte arabische Großmacht Saudi-Arabien als Bedrohung, darunter auch mit S.A. verfeindete arabische Golfstaaten, die in Iran ein willkommenes Gleichgewicht zu den arroganten saudischen Monarchisten


Was "andere Staaten/Völker" empfinden ist hier nicht maßgeblich.
Wir sprachen über der Haltung "unserer" Regierungen.




Wenn Du von "unserer" Regierung sprichst, ist eigentlich jedem klar, wer da an erster Stelle steht.

Mit den restlichen Foristen, die von "unserer" Regierung sprechen hat Deine "unsere" wenig zu tun.

Da ist es wohl besser etwas mehr international zu schauen, nicht Dein "unsere " ist massgeblich sondern unser "unsere".........



zuletzt bearbeitet 23.01.2014 13:46 | nach oben springen

#29

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 13:47
von nahal | 18.912 Beiträge | 21765 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #28


Wenn Du von "unserer" Regierung sprichst, ist eigentlich jedem klar, wer da an erster Stelle steht.





Erster Beitrag des Tages, erstes Kretinismus dieser Foristin.
Sie kann es nicht lassen.


nach oben springen

#30

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 13:49
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #29
Zitat von Lea S. im Beitrag #28


Wenn Du von "unserer" Regierung sprichst, ist eigentlich jedem klar, wer da an erster Stelle steht.





Erster Beitrag des Tages, erstes Kretinismus dieser Foristin.
Sie kann es nicht lassen.


Maul Gnom!


nach oben springen

#31

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 13:52
von nahal | 18.912 Beiträge | 21765 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #30
Zitat von nahal im Beitrag #29
Zitat von Lea S. im Beitrag #28


Wenn Du von "unserer" Regierung sprichst, ist eigentlich jedem klar, wer da an erster Stelle steht.





Erster Beitrag des Tages, erstes Kretinismus dieser Foristin.
Sie kann es nicht lassen.


Maul Gnom!



Fuzilein,

Foristen warten immer noch für Belege deiner Behauptungen.


nach oben springen

#32

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 13:55
von Leto_II. | 20.637 Beiträge | 29503 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #28
Zitat von nahal im Beitrag #27
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #26
Zitat von nahal im Beitrag #25
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #24
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1
Hier haben humanistische Geister die Möglichkeit, über Hinrichtungen und die massive Verletzung der Religionsfreiheit zu schreiben. Oder über massenweise vergewaltigte Frauen aus den Philippinen, Indien oder Äthiopien. Und anders als Iran oder Nordkorea, beide keine Champions der Menschenrechte, um es zurückhaltend zu formulieren, handelt es sich dabei um "unsere" Verbündeten, denen eifrig Waffen geliefert werden.

Ja, es wird an der Zeit, nicht nur politisch, sondern auch moralisch gesehen international nicht weiter mit zweierlei Maß zu messen. Wobei die Sache andstandshalber apolitisch und "per se" betrachtet werden sollte/muß, also ohne irgendwelche Einteilungen in "gute und böse Staaten" unter Gegenüberstellung von Zahlen... Denn "anständig" betrachtet (um mal das von nahal hier benutzte Wort aufzugreifen) - also ethisch/moralisch korrekt - ist schon ein Opfer, ein Opfer zu viel ...


Das Bedrohnungspotential ist erstrangig.
Die saudischen Verbrecher in der Regierung sind genau so schlimm wie die iranischen Verbrecher in der Regierung.
Aber allein die iranische Regierung ist für "uns" eine Bedrohung.


Das wäre aber wieder politisch betrachtet ...
Außerdem: Andere Staaten/Völker empfinden, so man deren Aussagen Glauben schneken darf, da eher die selbsternannte arabische Großmacht Saudi-Arabien als Bedrohung, darunter auch mit S.A. verfeindete arabische Golfstaaten, die in Iran ein willkommenes Gleichgewicht zu den arroganten saudischen Monarchisten


Was "andere Staaten/Völker" empfinden ist hier nicht maßgeblich.
Wir sprachen über der Haltung "unserer" Regierungen.




Wenn Du von "unserer" Regierung sprichst, ist eigentlich jedem klar, wer da an erster Stelle steht.

Mit den restlichen Foristen, die von "unserer" Regierung sprechen hat Deine "unsere" wenig zu tun.

Da ist es wohl besser etwas mehr international zu schauen, nicht Dein "unsere " ist massgeblich sondern unser "unsere".........



Ne, Lea, unser "unser" auch, denn der Iran unterliegt Sanktionen, SA nicht. Letzteres sollte jüngst eher aufgerüstet werden.


nach oben springen

#33

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 14:00
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #32
Zitat von Lea S. im Beitrag #28
Zitat von nahal im Beitrag #27
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #26
Zitat von nahal im Beitrag #25
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #24
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1
Hier haben humanistische Geister die Möglichkeit, über Hinrichtungen und die massive Verletzung der Religionsfreiheit zu schreiben. Oder über massenweise vergewaltigte Frauen aus den Philippinen, Indien oder Äthiopien. Und anders als Iran oder Nordkorea, beide keine Champions der Menschenrechte, um es zurückhaltend zu formulieren, handelt es sich dabei um "unsere" Verbündeten, denen eifrig Waffen geliefert werden.

Ja, es wird an der Zeit, nicht nur politisch, sondern auch moralisch gesehen international nicht weiter mit zweierlei Maß zu messen. Wobei die Sache andstandshalber apolitisch und "per se" betrachtet werden sollte/muß, also ohne irgendwelche Einteilungen in "gute und böse Staaten" unter Gegenüberstellung von Zahlen... Denn "anständig" betrachtet (um mal das von nahal hier benutzte Wort aufzugreifen) - also ethisch/moralisch korrekt - ist schon ein Opfer, ein Opfer zu viel ...


Das Bedrohnungspotential ist erstrangig.
Die saudischen Verbrecher in der Regierung sind genau so schlimm wie die iranischen Verbrecher in der Regierung.
Aber allein die iranische Regierung ist für "uns" eine Bedrohung.


Das wäre aber wieder politisch betrachtet ...
Außerdem: Andere Staaten/Völker empfinden, so man deren Aussagen Glauben schneken darf, da eher die selbsternannte arabische Großmacht Saudi-Arabien als Bedrohung, darunter auch mit S.A. verfeindete arabische Golfstaaten, die in Iran ein willkommenes Gleichgewicht zu den arroganten saudischen Monarchisten


Was "andere Staaten/Völker" empfinden ist hier nicht maßgeblich.
Wir sprachen über der Haltung "unserer" Regierungen.




Wenn Du von "unserer" Regierung sprichst, ist eigentlich jedem klar, wer da an erster Stelle steht.

Mit den restlichen Foristen, die von "unserer" Regierung sprechen hat Deine "unsere" wenig zu tun.

Da ist es wohl besser etwas mehr international zu schauen, nicht Dein "unsere " ist massgeblich sondern unser "unsere".........



Ne, Lea, unser "unser" auch, denn der Iran unterliegt Sanktionen, SA nicht. Letzteres sollte jüngst eher aufgerüstet werden.



Was hat denn die Tatsache, dass Iran westlichen Sanktionen unterliegt damit zu tun, dass Saudi Arabien von anderen internationalen Staaten sehr wohl als Bedrohung gesehen wird, wie HS es ausdrückte?


nach oben springen

#34

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 14:02
von nahal | 18.912 Beiträge | 21765 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #1
..... Und anders als Iran oder Nordkorea, beide keine Champions der Menschenrechte, um es zurückhaltend zu formulieren, handelt es sich dabei um "unsere" Verbündeten, denen eifrig Waffen geliefert werden.


Blinde können oft besser als manche Foristen sehen.


nach oben springen

#35

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 14:09
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #34
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1
..... Und anders als Iran oder Nordkorea, beide keine Champions der Menschenrechte, um es zurückhaltend zu formulieren, handelt es sich dabei um "unsere" Verbündeten, denen eifrig Waffen geliefert werden.


Blinde können oft besser als manche Foristen sehen.



So etwas Dummes aber auch, da weitet HS doch einfach das vorgegebene Thema aus. So als ob es die welt interessieren würde bzw. eher sollte, dass es auch andere Sichtweisen gibt.

Unser gutes Saudi Arabien..........


nach oben springen

#36

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 14:11
von Leto_II. | 20.637 Beiträge | 29503 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #33
Zitat von Leto_II. im Beitrag #32
Zitat von Lea S. im Beitrag #28
Zitat von nahal im Beitrag #27
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #26
Zitat von nahal im Beitrag #25
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #24
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1
Hier haben humanistische Geister die Möglichkeit, über Hinrichtungen und die massive Verletzung der Religionsfreiheit zu schreiben. Oder über massenweise vergewaltigte Frauen aus den Philippinen, Indien oder Äthiopien. Und anders als Iran oder Nordkorea, beide keine Champions der Menschenrechte, um es zurückhaltend zu formulieren, handelt es sich dabei um "unsere" Verbündeten, denen eifrig Waffen geliefert werden.

Ja, es wird an der Zeit, nicht nur politisch, sondern auch moralisch gesehen international nicht weiter mit zweierlei Maß zu messen. Wobei die Sache andstandshalber apolitisch und "per se" betrachtet werden sollte/muß, also ohne irgendwelche Einteilungen in "gute und böse Staaten" unter Gegenüberstellung von Zahlen... Denn "anständig" betrachtet (um mal das von nahal hier benutzte Wort aufzugreifen) - also ethisch/moralisch korrekt - ist schon ein Opfer, ein Opfer zu viel ...


Das Bedrohnungspotential ist erstrangig.
Die saudischen Verbrecher in der Regierung sind genau so schlimm wie die iranischen Verbrecher in der Regierung.
Aber allein die iranische Regierung ist für "uns" eine Bedrohung.


Das wäre aber wieder politisch betrachtet ...
Außerdem: Andere Staaten/Völker empfinden, so man deren Aussagen Glauben schneken darf, da eher die selbsternannte arabische Großmacht Saudi-Arabien als Bedrohung, darunter auch mit S.A. verfeindete arabische Golfstaaten, die in Iran ein willkommenes Gleichgewicht zu den arroganten saudischen Monarchisten


Was "andere Staaten/Völker" empfinden ist hier nicht maßgeblich.
Wir sprachen über der Haltung "unserer" Regierungen.




Wenn Du von "unserer" Regierung sprichst, ist eigentlich jedem klar, wer da an erster Stelle steht.

Mit den restlichen Foristen, die von "unserer" Regierung sprechen hat Deine "unsere" wenig zu tun.

Da ist es wohl besser etwas mehr international zu schauen, nicht Dein "unsere " ist massgeblich sondern unser "unsere".........



Ne, Lea, unser "unser" auch, denn der Iran unterliegt Sanktionen, SA nicht. Letzteres sollte jüngst eher aufgerüstet werden.



Was hat denn die Tatsache, dass Iran westlichen Sanktionen unterliegt damit zu tun, dass Saudi Arabien von anderen internationalen Staaten sehr wohl als Bedrohung gesehen wird, wie HS es ausdrückte?


"International" ist nicht gleich "unser", wovon aber die Rede war. "Unser" steht hier im Forum mehrheitlich für "westlich".


nach oben springen

#37

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 14:12
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #31
Zitat von Lea S. im Beitrag #30
Zitat von nahal im Beitrag #29
Zitat von Lea S. im Beitrag #28


Wenn Du von "unserer" Regierung sprichst, ist eigentlich jedem klar, wer da an erster Stelle steht.





Erster Beitrag des Tages, erstes Kretinismus dieser Foristin.
Sie kann es nicht lassen.


Maul Gnom!



Fuzilein,

Foristen warten immer noch für Belege deiner Behauptungen.




Fuzilein.....................Du lässt Dir wirklich etwas einfallen.

Auf was DU wartest, interessiert mich nicht. Alle anderen werden fragen, sollte es noch wichtig sein.


nach oben springen

#38

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 14:14
von nahal | 18.912 Beiträge | 21765 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #37
Zitat von nahal im Beitrag #31
Zitat von Lea S. im Beitrag #30
Zitat von nahal im Beitrag #29
Zitat von Lea S. im Beitrag #28


Wenn Du von "unserer" Regierung sprichst, ist eigentlich jedem klar, wer da an erster Stelle steht.





Erster Beitrag des Tages, erstes Kretinismus dieser Foristin.
Sie kann es nicht lassen.


Maul Gnom!



Fuzilein,

Foristen warten immer noch für Belege deiner Behauptungen.




Fuzilein.....................Du lässt Dir wirklich etwas einfallen.

Auf was DU wartest, interessiert mich nicht. Alle anderen werden fragen, sollte es noch wichtig sein.





Warten auf Godot.

Lügen haben kurze Beine, Fuzilein.


nach oben springen

#39

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 14:15
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #36
Zitat von Lea S. im Beitrag #33
Zitat von Leto_II. im Beitrag #32
Zitat von Lea S. im Beitrag #28
Zitat von nahal im Beitrag #27
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #26
Zitat von nahal im Beitrag #25
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #24
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1
Hier haben humanistische Geister die Möglichkeit, über Hinrichtungen und die massive Verletzung der Religionsfreiheit zu schreiben. Oder über massenweise vergewaltigte Frauen aus den Philippinen, Indien oder Äthiopien. Und anders als Iran oder Nordkorea, beide keine Champions der Menschenrechte, um es zurückhaltend zu formulieren, handelt es sich dabei um "unsere" Verbündeten, denen eifrig Waffen geliefert werden.

Ja, es wird an der Zeit, nicht nur politisch, sondern auch moralisch gesehen international nicht weiter mit zweierlei Maß zu messen. Wobei die Sache andstandshalber apolitisch und "per se" betrachtet werden sollte/muß, also ohne irgendwelche Einteilungen in "gute und böse Staaten" unter Gegenüberstellung von Zahlen... Denn "anständig" betrachtet (um mal das von nahal hier benutzte Wort aufzugreifen) - also ethisch/moralisch korrekt - ist schon ein Opfer, ein Opfer zu viel ...


Das Bedrohnungspotential ist erstrangig.
Die saudischen Verbrecher in der Regierung sind genau so schlimm wie die iranischen Verbrecher in der Regierung.
Aber allein die iranische Regierung ist für "uns" eine Bedrohung.


Das wäre aber wieder politisch betrachtet ...
Außerdem: Andere Staaten/Völker empfinden, so man deren Aussagen Glauben schneken darf, da eher die selbsternannte arabische Großmacht Saudi-Arabien als Bedrohung, darunter auch mit S.A. verfeindete arabische Golfstaaten, die in Iran ein willkommenes Gleichgewicht zu den arroganten saudischen Monarchisten


Was "andere Staaten/Völker" empfinden ist hier nicht maßgeblich.
Wir sprachen über der Haltung "unserer" Regierungen.




Wenn Du von "unserer" Regierung sprichst, ist eigentlich jedem klar, wer da an erster Stelle steht.

Mit den restlichen Foristen, die von "unserer" Regierung sprechen hat Deine "unsere" wenig zu tun.

Da ist es wohl besser etwas mehr international zu schauen, nicht Dein "unsere " ist massgeblich sondern unser "unsere".........



Ne, Lea, unser "unser" auch, denn der Iran unterliegt Sanktionen, SA nicht. Letzteres sollte jüngst eher aufgerüstet werden.





Was hat denn die Tatsache, dass Iran westlichen Sanktionen unterliegt damit zu tun, dass Saudi Arabien von anderen internationalen Staaten sehr wohl als Bedrohung gesehen wird, wie HS es ausdrückte?


"International" ist nicht gleich "unser", wovon aber die Rede war. "Unser" steht hier im Forum mehrheitlich für "westlich".


Wenn international nicht "unser" ist, sollte es das aber verdammt schnell werden. Nahals "unser" ist auch ein anderes und Indogermanes "unser" wieder noch ganz anders.
Ich gehe nicht davon aus, dass Du Foristen hier ihre Sicht auf das, was sie als "unser" emfinden verbieten willst, oder?


nach oben springen

#40

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 14:20
von nahal | 18.912 Beiträge | 21765 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #39

Ich gehe nicht davon aus, dass Du Foristen hier ihre Sicht auf das, was sie als "unser" emfinden verbieten willst, oder?




Das schrieb diese Foristin vor einigen Minuten:

"Mit den restlichen Foristen, die von "unserer" Regierung sprechen hat Deine "unsere" wenig zu tun.

Da ist es wohl besser etwas mehr international zu schauen, nicht Dein "unsere " ist massgeblich sondern unser "unsere"..


Eine starke geistige Seekrankheit ist nicht zu verheimlichen.


nach oben springen

#41

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 14:22
von Leto_II. | 20.637 Beiträge | 29503 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #39
Zitat von Leto_II. im Beitrag #36
Zitat von Lea S. im Beitrag #33
Zitat von Leto_II. im Beitrag #32
Zitat von Lea S. im Beitrag #28
Zitat von nahal im Beitrag #27
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #26
Zitat von nahal im Beitrag #25
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #24
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1
Hier haben humanistische Geister die Möglichkeit, über Hinrichtungen und die massive Verletzung der Religionsfreiheit zu schreiben. Oder über massenweise vergewaltigte Frauen aus den Philippinen, Indien oder Äthiopien. Und anders als Iran oder Nordkorea, beide keine Champions der Menschenrechte, um es zurückhaltend zu formulieren, handelt es sich dabei um "unsere" Verbündeten, denen eifrig Waffen geliefert werden.

Ja, es wird an der Zeit, nicht nur politisch, sondern auch moralisch gesehen international nicht weiter mit zweierlei Maß zu messen. Wobei die Sache andstandshalber apolitisch und "per se" betrachtet werden sollte/muß, also ohne irgendwelche Einteilungen in "gute und böse Staaten" unter Gegenüberstellung von Zahlen... Denn "anständig" betrachtet (um mal das von nahal hier benutzte Wort aufzugreifen) - also ethisch/moralisch korrekt - ist schon ein Opfer, ein Opfer zu viel ...


Das Bedrohnungspotential ist erstrangig.
Die saudischen Verbrecher in der Regierung sind genau so schlimm wie die iranischen Verbrecher in der Regierung.
Aber allein die iranische Regierung ist für "uns" eine Bedrohung.


Das wäre aber wieder politisch betrachtet ...
Außerdem: Andere Staaten/Völker empfinden, so man deren Aussagen Glauben schneken darf, da eher die selbsternannte arabische Großmacht Saudi-Arabien als Bedrohung, darunter auch mit S.A. verfeindete arabische Golfstaaten, die in Iran ein willkommenes Gleichgewicht zu den arroganten saudischen Monarchisten


Was "andere Staaten/Völker" empfinden ist hier nicht maßgeblich.
Wir sprachen über der Haltung "unserer" Regierungen.




Wenn Du von "unserer" Regierung sprichst, ist eigentlich jedem klar, wer da an erster Stelle steht.

Mit den restlichen Foristen, die von "unserer" Regierung sprechen hat Deine "unsere" wenig zu tun.

Da ist es wohl besser etwas mehr international zu schauen, nicht Dein "unsere " ist massgeblich sondern unser "unsere".........



Ne, Lea, unser "unser" auch, denn der Iran unterliegt Sanktionen, SA nicht. Letzteres sollte jüngst eher aufgerüstet werden.





Was hat denn die Tatsache, dass Iran westlichen Sanktionen unterliegt damit zu tun, dass Saudi Arabien von anderen internationalen Staaten sehr wohl als Bedrohung gesehen wird, wie HS es ausdrückte?


"International" ist nicht gleich "unser", wovon aber die Rede war. "Unser" steht hier im Forum mehrheitlich für "westlich".


Wenn international nicht "unser" ist, sollte es das aber verdammt schnell werden. Nahals "unser" ist auch ein anderes und Indogermanes "unser" wieder noch ganz anders.
Ich gehe nicht davon aus, dass Du Foristen hier ihre Sicht auf das, was sie als "unser" emfinden verbieten willst, oder?



Dann sag doch einfach "mein". Hier ist "unser" mehrheitlich westlich. Sollen wir eine Liste machen? Auch "Indogermanes Regierung" sieht das so, was immer er auch persönlich davon halten mag.


nach oben springen

#42

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 14:23
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #38
Zitat von Lea S. im Beitrag #37
Zitat von nahal im Beitrag #31
Zitat von Lea S. im Beitrag #30
Zitat von nahal im Beitrag #29
Zitat von Lea S. im Beitrag #28


Wenn Du von "unserer" Regierung sprichst, ist eigentlich jedem klar, wer da an erster Stelle steht.





Erster Beitrag des Tages, erstes Kretinismus dieser Foristin.
Sie kann es nicht lassen.


Maul Gnom!



Fuzilein,

Foristen warten immer noch für Belege deiner Behauptungen.




Fuzilein.....................Du lässt Dir wirklich etwas einfallen.

Auf was DU wartest, interessiert mich nicht. Alle anderen werden fragen, sollte es noch wichtig sein.





Warten auf Godot.

Lügen haben kurze Beine, Fuzilein.




Bist du deshalb so klein?


nach oben springen

#43

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 14:25
von nahal | 18.912 Beiträge | 21765 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #42
Zitat von nahal im Beitrag #38
Zitat von Lea S. im Beitrag #37
Zitat von nahal im Beitrag #31
Zitat von Lea S. im Beitrag #30
Zitat von nahal im Beitrag #29
Zitat von Lea S. im Beitrag #28


Wenn Du von "unserer" Regierung sprichst, ist eigentlich jedem klar, wer da an erster Stelle steht.





Erster Beitrag des Tages, erstes Kretinismus dieser Foristin.
Sie kann es nicht lassen.


Maul Gnom!



Fuzilein,

Foristen warten immer noch für Belege deiner Behauptungen.




Fuzilein.....................Du lässt Dir wirklich etwas einfallen.

Auf was DU wartest, interessiert mich nicht. Alle anderen werden fragen, sollte es noch wichtig sein.





Warten auf Godot.

Lügen haben kurze Beine, Fuzilein.




Bist du deshalb so klein?




Fuzilein,

Zusätzlich zum Antisemitismus, Rassismus, Nazismus kommt noch eine Neigung zur Diskriminierung körperlichen Benachteiligten (obwohl du meine Größe oder Kleinheit nicht kennst).


nach oben springen

#44

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 14:30
von Leto_II. | 20.637 Beiträge | 29503 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #43
Zitat von Lea S. im Beitrag #42
Zitat von nahal im Beitrag #38
Zitat von Lea S. im Beitrag #37
Zitat von nahal im Beitrag #31
Zitat von Lea S. im Beitrag #30
Zitat von nahal im Beitrag #29
Zitat von Lea S. im Beitrag #28


Wenn Du von "unserer" Regierung sprichst, ist eigentlich jedem klar, wer da an erster Stelle steht.





Erster Beitrag des Tages, erstes Kretinismus dieser Foristin.
Sie kann es nicht lassen.


Maul Gnom!



Fuzilein,

Foristen warten immer noch für Belege deiner Behauptungen.




Fuzilein.....................Du lässt Dir wirklich etwas einfallen.

Auf was DU wartest, interessiert mich nicht. Alle anderen werden fragen, sollte es noch wichtig sein.





Warten auf Godot.

Lügen haben kurze Beine, Fuzilein.




Bist du deshalb so klein?




Fuzilein,

Zusätzlich zum Antisemitismus, Rassismus, Nazismus kommt noch eine Neigung zur Diskriminierung körperlichen Benachteiligten (obwohl du meine Größe oder Kleinheit nicht kennst).


Um das ganze noch sexistisch zu erweitern: Wir kennen auch Leas "Fahrgestell" nicht.


nach oben springen

#45

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 14:32
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #43
Zitat von Lea S. im Beitrag #42
Zitat von nahal im Beitrag #38
Zitat von Lea S. im Beitrag #37
Zitat von nahal im Beitrag #31
Zitat von Lea S. im Beitrag #30
Zitat von nahal im Beitrag #29
Zitat von Lea S. im Beitrag #28


Wenn Du von "unserer" Regierung sprichst, ist eigentlich jedem klar, wer da an erster Stelle steht.





Erster Beitrag des Tages, erstes Kretinismus dieser Foristin.
Sie kann es nicht lassen.


Maul Gnom!



Fuzilein,

Foristen warten immer noch für Belege deiner Behauptungen.




Fuzilein.....................Du lässt Dir wirklich etwas einfallen.

Auf was DU wartest, interessiert mich nicht. Alle anderen werden fragen, sollte es noch wichtig sein.





Warten auf Godot.

Lügen haben kurze Beine, Fuzilein.




Bist du deshalb so klein?




Fuzilein,

Zusätzlich zum Antisemitismus, Rassismus, Nazismus kommt noch eine Neigung zur Diskriminierung körperlichen Benachteiligten (obwohl du meine Größe oder Kleinheit nicht kennst).



Brülll.......................................................


nach oben springen

#46

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 14:33
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #44
Zitat von nahal im Beitrag #43
Zitat von Lea S. im Beitrag #42
Zitat von nahal im Beitrag #38
Zitat von Lea S. im Beitrag #37
Zitat von nahal im Beitrag #31
Zitat von Lea S. im Beitrag #30
Zitat von nahal im Beitrag #29
Zitat von Lea S. im Beitrag #28


Wenn Du von "unserer" Regierung sprichst, ist eigentlich jedem klar, wer da an erster Stelle steht.





Erster Beitrag des Tages, erstes Kretinismus dieser Foristin.
Sie kann es nicht lassen.


Maul Gnom!



Fuzilein,

Foristen warten immer noch für Belege deiner Behauptungen.




Fuzilein.....................Du lässt Dir wirklich etwas einfallen.

Auf was DU wartest, interessiert mich nicht. Alle anderen werden fragen, sollte es noch wichtig sein.





Warten auf Godot.

Lügen haben kurze Beine, Fuzilein.




Bist du deshalb so klein?




Fuzilein,

Zusätzlich zum Antisemitismus, Rassismus, Nazismus kommt noch eine Neigung zur Diskriminierung körperlichen Benachteiligten (obwohl du meine Größe oder Kleinheit nicht kennst).


Um das ganze noch sexistisch zu erweitern: Wir kennen auch Leas "Fahrgestell" nicht.


Ist auch besser so, glaube mir.


nach oben springen

#47

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 14:35
von nahal | 18.912 Beiträge | 21765 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #44
Zitat von nahal im Beitrag #43
Zitat von Lea S. im Beitrag #42
Zitat von nahal im Beitrag #38
Zitat von Lea S. im Beitrag #37
Zitat von nahal im Beitrag #31
Zitat von Lea S. im Beitrag #30
Zitat von nahal im Beitrag #29
Zitat von Lea S. im Beitrag #28


Wenn Du von "unserer" Regierung sprichst, ist eigentlich jedem klar, wer da an erster Stelle steht.





Erster Beitrag des Tages, erstes Kretinismus dieser Foristin.
Sie kann es nicht lassen.


Maul Gnom!



Fuzilein,

Foristen warten immer noch für Belege deiner Behauptungen.




Fuzilein.....................Du lässt Dir wirklich etwas einfallen.

Auf was DU wartest, interessiert mich nicht. Alle anderen werden fragen, sollte es noch wichtig sein.





Warten auf Godot.

Lügen haben kurze Beine, Fuzilein.




Bist du deshalb so klein?




Fuzilein,

Zusätzlich zum Antisemitismus, Rassismus, Nazismus kommt noch eine Neigung zur Diskriminierung körperlichen Benachteiligten (obwohl du meine Größe oder Kleinheit nicht kennst).


Um das ganze noch sexistisch zu erweitern: Wir kennen auch Leas "Fahrgestell" nicht.


Deinen Hang zum Gruseligen war mir bisher nicht bekannt.
Oder war das eine Bewerbung für´s Jungel Camp?


nach oben springen

#48

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 17:25
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #39
Zitat von Leto_II. im Beitrag #36
Zitat von Lea S. im Beitrag #33
Zitat von Leto_II. im Beitrag #32
Zitat von Lea S. im Beitrag #28
Zitat von nahal im Beitrag #27
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #26
Zitat von nahal im Beitrag #25
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #24
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1
Hier haben humanistische Geister die Möglichkeit, über Hinrichtungen und die massive Verletzung der Religionsfreiheit zu schreiben. Oder über massenweise vergewaltigte Frauen aus den Philippinen, Indien oder Äthiopien. Und anders als Iran oder Nordkorea, beide keine Champions der Menschenrechte, um es zurückhaltend zu formulieren, handelt es sich dabei um "unsere" Verbündeten, denen eifrig Waffen geliefert werden.

Ja, es wird an der Zeit, nicht nur politisch, sondern auch moralisch gesehen international nicht weiter mit zweierlei Maß zu messen. Wobei die Sache andstandshalber apolitisch und "per se" betrachtet werden sollte/muß, also ohne irgendwelche Einteilungen in "gute und böse Staaten" unter Gegenüberstellung von Zahlen... Denn "anständig" betrachtet (um mal das von nahal hier benutzte Wort aufzugreifen) - also ethisch/moralisch korrekt - ist schon ein Opfer, ein Opfer zu viel ...


Das Bedrohnungspotential ist erstrangig.
Die saudischen Verbrecher in der Regierung sind genau so schlimm wie die iranischen Verbrecher in der Regierung.
Aber allein die iranische Regierung ist für "uns" eine Bedrohung.


Das wäre aber wieder politisch betrachtet ...
Außerdem: Andere Staaten/Völker empfinden, so man deren Aussagen Glauben schneken darf, da eher die selbsternannte arabische Großmacht Saudi-Arabien als Bedrohung, darunter auch mit S.A. verfeindete arabische Golfstaaten, die in Iran ein willkommenes Gleichgewicht zu den arroganten saudischen Monarchisten


Was "andere Staaten/Völker" empfinden ist hier nicht maßgeblich.
Wir sprachen über der Haltung "unserer" Regierungen.




Wenn Du von "unserer" Regierung sprichst, ist eigentlich jedem klar, wer da an erster Stelle steht.

Mit den restlichen Foristen, die von "unserer" Regierung sprechen hat Deine "unsere" wenig zu tun.

Da ist es wohl besser etwas mehr international zu schauen, nicht Dein "unsere " ist massgeblich sondern unser "unsere".........



Ne, Lea, unser "unser" auch, denn der Iran unterliegt Sanktionen, SA nicht. Letzteres sollte jüngst eher aufgerüstet werden.




Was hat denn die Tatsache, dass Iran westlichen Sanktionen unterliegt damit zu tun, dass Saudi Arabien von anderen internationalen Staaten sehr wohl als Bedrohung gesehen wird, wie HS es ausdrückte?


"International" ist nicht gleich "unser", wovon aber die Rede war. "Unser" steht hier im Forum mehrheitlich für "westlich".


Wenn international nicht "unser" ist, sollte es das aber verdammt schnell werden. Nahals "unser" ist auch ein anderes und Indogermanes "unser" wieder noch ganz anders.
Ich gehe nicht davon aus, dass Du Foristen hier ihre Sicht auf das, was sie als "unser" emfinden verbieten willst, oder?


Ganz richtig. Es geht hier schliesslich um Ethik und Moral - und die IST international, sollte sie jedenfalls sein, auch wenn manche wenige Regierungen eine ganz eigene Vorstellung davon haben, was Recht und was Unrecht ist ..., was aber wieder ein anderes Thema wäre, da hier manchmal auch die Staatsreligion eine Rolle spielt, z.B. beim westlichen (Noch-)Verbündeten Saudi-Arabien ...


nach oben springen

#49

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 17:41
von Leto_II. | 20.637 Beiträge | 29503 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #48
Ganz richtig. Es geht hier schliesslich um Ethik und Moral - und die IST international, sollte sie jedenfalls sein, auch wenn manche wenige Regierungen eine ganz eigene Vorstellung davon haben, was Recht und was Unrecht ist ..., was aber wieder ein anderes Thema wäre, da hier manchmal auch die Staatsreligion eine Rolle spielt, z.B. beim westlichen (Noch-)Verbündeten Saudi-Arabien ...


Ethik und Moral sind kulturraumbezogen und damit vor allen eben nicht international, auch wenn das natürlich wünschenswert wäre.


nach oben springen

#50

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 17:47
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #49
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #48
Ganz richtig. Es geht hier schliesslich um Ethik und Moral - und die IST international, sollte sie jedenfalls sein, auch wenn manche wenige Regierungen eine ganz eigene Vorstellung davon haben, was Recht und was Unrecht ist ..., was aber wieder ein anderes Thema wäre, da hier manchmal auch die Staatsreligion eine Rolle spielt, z.B. beim westlichen (Noch-)Verbündeten Saudi-Arabien ...


Ethik und Moral sind kulturraumbezogen und damit vor allen eben nicht international, auch wenn das natürlich wünschenswert wäre.

Ethik und Moral sind vor allem menschenbezogen. Die Kulturkreise, die ich kenne, besitzen jedenfalls alle die gleiche Ethik und Moral. Kennst du andere?



zuletzt bearbeitet 23.01.2014 17:52 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
Hans Bergman

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 39 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1366 Themen und 253264 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen