#1

Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 22.01.2014 13:28
von Maga-neu | 21.105 Beiträge | 45555 Punkte

Hier haben humanistische Geister die Möglichkeit, über Hinrichtungen und die massive Verletzung der Religionsfreiheit zu schreiben. Oder über massenweise vergewaltigte Frauen aus den Philippinen, Indien oder Äthiopien. Und anders als Iran oder Nordkorea, beide keine Champions der Menschenrechte, um es zurückhaltend zu formulieren, handelt es sich dabei um "unsere" Verbündeten, denen eifrig Waffen geliefert werden.


nach oben springen

#2

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 22.01.2014 13:46
von nahal | 18.907 Beiträge | 21715 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #1
Hier haben humanistische Geister die Möglichkeit, über Hinrichtungen und die massive Verletzung der Religionsfreiheit zu schreiben. Oder über massenweise vergewaltigte Frauen aus den Philippinen, Indien oder Äthiopien. Und anders als Iran oder Nordkorea, beide keine Champions der Menschenrechte, um es zurückhaltend zu formulieren, handelt es sich dabei um "unsere" Verbündeten, denen eifrig Waffen geliefert werden.


Und das soll nachweisen, dass du einen Rest an Anstand besitzt?

Wie sagtest du vor einigen Stunden?

`sollte es mich interessieren....`

Und jetzt versuchst du zu realtivieren.

"Setting China aside, Amnesty said at least 680 executions were carried out last year - up by four on the previous year. Half of those took place in Iran (314). Iraq executed 129, Saudi Arabia 79 and the US 43. "

http://www.theguardian.com/news/datablog...countries-world


nach oben springen

#3

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 22.01.2014 15:23
von Hans Bergman | 15.554 Beiträge | 28638 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #2
...
"Setting China aside, Amnesty said at least 680 executions were carried out last year - up by four on the previous year. Half of those took place in Iran (314). Iraq executed 129, Saudi Arabia 79 and the US 43. "

http://www.theguardian.com/news/datablog...countries-world
Mir fehlt Israel auf der Karte. Aber das sind ja eigentlich keine Todesstrafen im rechtlichen Sinn, sondern gezielte Morde, oder? Und die brauchen in dieser Liste nicht aufgeführt zu werden. Wie praktisch.



zuletzt bearbeitet 22.01.2014 15:24 | nach oben springen

#4

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 22.01.2014 15:32
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #3
Zitat von nahal im Beitrag #2
...
"Setting China aside, Amnesty said at least 680 executions were carried out last year - up by four on the previous year. Half of those took place in Iran (314). Iraq executed 129, Saudi Arabia 79 and the US 43. "

http://www.theguardian.com/news/datablog...countries-world
Mir fehlt Israel auf der Karte. Aber das sind ja eigentlich keine Todesstrafen im rechtlichen Sinn, sondern gezielte Morde, oder? Und die brauchen in dieser Liste nicht aufgeführt zu werden. Wie praktisch.



wie auch die US-amerikanischen nicht.


nach oben springen

#5

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 22.01.2014 18:31
von Hans Bergman | 15.554 Beiträge | 28638 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #4
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #3
Zitat von nahal im Beitrag #2
...
"Setting China aside, Amnesty said at least 680 executions were carried out last year - up by four on the previous year. Half of those took place in Iran (314). Iraq executed 129, Saudi Arabia 79 and the US 43. "

http://www.theguardian.com/news/datablog...countries-world
Mir fehlt Israel auf der Karte. Aber das sind ja eigentlich keine Todesstrafen im rechtlichen Sinn, sondern gezielte Morde, oder? Und die brauchen in dieser Liste nicht aufgeführt zu werden. Wie praktisch.



wie auch die US-amerikanischen nicht.

Die habe ich deshalb weggelassen, weil es bei den Amerikanern eher ungezielte Morde sind (wenn man an die diversen Hochzeitsgesellschaften denkt, die da aus Versehen ausgelöscht wurden). Und die tun es ja auch hauptsächlich zum Spaß und meinen es sonst gar nicht so ernst (wie man aus den frenetischen Hurrah-Rufen der Hubschrauberpiloten kennt, wenn sie auf wehrlose, am Boden liegende minderwertige Leben ballern).



zuletzt bearbeitet 22.01.2014 18:31 | nach oben springen

#6

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 22.01.2014 18:38
von Leto_II. | 20.599 Beiträge | 29123 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #5
Zitat von Lea S. im Beitrag #4
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #3
Zitat von nahal im Beitrag #2
...
"Setting China aside, Amnesty said at least 680 executions were carried out last year - up by four on the previous year. Half of those took place in Iran (314). Iraq executed 129, Saudi Arabia 79 and the US 43. "

http://www.theguardian.com/news/datablog...countries-world
Mir fehlt Israel auf der Karte. Aber das sind ja eigentlich keine Todesstrafen im rechtlichen Sinn, sondern gezielte Morde, oder? Und die brauchen in dieser Liste nicht aufgeführt zu werden. Wie praktisch.



wie auch die US-amerikanischen nicht.

Die habe ich deshalb weggelassen, weil es bei den Amerikanern eher ungezielte Morde sind (wenn man an die diversen Hochzeitsgesellschaften denkt, die da aus Versehen ausgelöscht wurden).


Da fehlen nur sämtliche Mordmerkmale, bei Diebstahl bist Du genauer. Du Materialist!


nach oben springen

#7

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 22.01.2014 18:39
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #5
Die habe ich deshalb weggelassen, weil es bei den Amerikanern eher ungezielte Morde sind (wenn man an die diversen Hochzeitsgesellschaften denkt, die da aus Versehen ausgelöscht wurden). Und die tun es ja auch hauptsächlich zum Spaß und meinen es sonst gar nicht so ernst (wie man aus den frenetischen Hurrah-Rufen der Hubschrauberpiloten kennt, wenn sie auf wehrlose, am Boden liegende minderwertige Leben ballern).



Das Ding mit der 30er MK war aber auch ein Highlight, das ging ja schneller als im Mixer. Danke Mr. Manning für die Aufklärung. Für das Abschiessen der Kommunikation von Erdenbürgern und Aufklärung, Danke Mr. Snowden. Um die US-Mentalität sollten sich Psychiater kümmern, der Staat ist restlos krank.


nach oben springen

#8

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 22.01.2014 18:43
von Leto_II. | 20.599 Beiträge | 29123 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #7
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #5
Die habe ich deshalb weggelassen, weil es bei den Amerikanern eher ungezielte Morde sind (wenn man an die diversen Hochzeitsgesellschaften denkt, die da aus Versehen ausgelöscht wurden). Und die tun es ja auch hauptsächlich zum Spaß und meinen es sonst gar nicht so ernst (wie man aus den frenetischen Hurrah-Rufen der Hubschrauberpiloten kennt, wenn sie auf wehrlose, am Boden liegende minderwertige Leben ballern).



Das Ding mit der 30er MK war aber auch ein Highlight, das ging ja schneller als im Mixer. Danke Mr. Manning für die Aufklärung. Für das Abschiessen der Kommunikation von Erdenbürgern und Aufklärung, Danke Mr. Snowden. Um die US-Mentalität sollten sich Psychiater kümmern, der Staat ist restlos krank.


Nun sind aber sowohl Manning, als auch Snowden US-Amerikaner.


nach oben springen

#9

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 22.01.2014 18:44
von Hans Bergman | 15.554 Beiträge | 28638 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #6
...Da fehlen nur sämtliche Mordmerkmale, bei Diebstahl bist Du genauer. Du Materialist!
Wenn ich mit einer Drohne jemanden abknalle, wo fehlt da das Mordmerkmal? Ist es kein Mord, wenn der Mossad einen Norweger abknallt, weil er ihn verwechselt hat?
Gut zu wissen. Dann bring ich morgen jemanden um und sage, der war´s eigentlich gar nicht, den ich töten wollte. Gibt es dann Freispruch? Aus Mangel am richtigen Ziel?
Du setzt deine Rolle als Forums-Rechtsexperte aufs Spiel!



nach oben springen

#10

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 22.01.2014 18:45
von Hans Bergman | 15.554 Beiträge | 28638 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #8
...Nun sind aber sowohl Manning, als auch Snowden US-Amerikaner.
Passt doch. Da sagen die eigenen, wirklich kranken Leute, die sind krank. :)
Man muss ja nur hören und lesen, was sich Demokraten und Republikaner so gegenseitig um die Ohren hauen. Beide liegen richtig.



zuletzt bearbeitet 22.01.2014 18:46 | nach oben springen

#11

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 22.01.2014 18:57
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #8
Zitat von ente im Beitrag #7
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #5
Die habe ich deshalb weggelassen, weil es bei den Amerikanern eher ungezielte Morde sind (wenn man an die diversen Hochzeitsgesellschaften denkt, die da aus Versehen ausgelöscht wurden). Und die tun es ja auch hauptsächlich zum Spaß und meinen es sonst gar nicht so ernst (wie man aus den frenetischen Hurrah-Rufen der Hubschrauberpiloten kennt, wenn sie auf wehrlose, am Boden liegende minderwertige Leben ballern).



Das Ding mit der 30er MK war aber auch ein Highlight, das ging ja schneller als im Mixer. Danke Mr. Manning für die Aufklärung. Für das Abschiessen der Kommunikation von Erdenbürgern und Aufklärung, Danke Mr. Snowden. Um die US-Mentalität sollten sich Psychiater kümmern, der Staat ist restlos krank.


Nun sind aber sowohl Manning, als auch Snowden US-Amerikaner.


Rommel und Stauffenberg, auch Elser und Canaris waren Deutsche. Ich würde das also nicht an Staatsbürgerschaft festmachen wollen. Eher an brechendem Krug ...


nach oben springen

#12

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 22.01.2014 19:31
von Maga-neu | 21.105 Beiträge | 45555 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #2
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1
Hier haben humanistische Geister die Möglichkeit, über Hinrichtungen und die massive Verletzung der Religionsfreiheit zu schreiben. Oder über massenweise vergewaltigte Frauen aus den Philippinen, Indien oder Äthiopien. Und anders als Iran oder Nordkorea, beide keine Champions der Menschenrechte, um es zurückhaltend zu formulieren, handelt es sich dabei um "unsere" Verbündeten, denen eifrig Waffen geliefert werden.


Und das soll nachweisen, dass du einen Rest an Anstand besitzt?

Wie sagtest du vor einigen Stunden?

`sollte es mich interessieren....`

Und jetzt versuchst du zu realtivieren.

"Setting China aside, Amnesty said at least 680 executions were carried out last year - up by four on the previous year. Half of those took place in Iran (314). Iraq executed 129, Saudi Arabia 79 and the US 43. "

http://www.theguardian.com/news/datablog...countries-world
Rest an Anstand? Es wird immer besser. Sagen wir es so: Ich kenne kein selektives Mich-Empören über die Situation in Iran, während mir die Situation in Saudi-Arabien am Allerwertesten vorbei geht.



zuletzt bearbeitet 22.01.2014 19:32 | nach oben springen

#13

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 22.01.2014 19:42
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #8
Zitat von ente im Beitrag #7
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #5
Die habe ich deshalb weggelassen, weil es bei den Amerikanern eher ungezielte Morde sind (wenn man an die diversen Hochzeitsgesellschaften denkt, die da aus Versehen ausgelöscht wurden). Und die tun es ja auch hauptsächlich zum Spaß und meinen es sonst gar nicht so ernst (wie man aus den frenetischen Hurrah-Rufen der Hubschrauberpiloten kennt, wenn sie auf wehrlose, am Boden liegende minderwertige Leben ballern).



Das Ding mit der 30er MK war aber auch ein Highlight, das ging ja schneller als im Mixer. Danke Mr. Manning für die Aufklärung. Für das Abschiessen der Kommunikation von Erdenbürgern und Aufklärung, Danke Mr. Snowden. Um die US-Mentalität sollten sich Psychiater kümmern, der Staat ist restlos krank.


Nun sind aber sowohl Manning, als auch Snowden US-Amerikaner.


Beide haben sich aber für jeden sichtbar davon abgesetzt als "der Staat" zu gelten.


nach oben springen

#14

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 22.01.2014 19:44
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #9
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6
...Da fehlen nur sämtliche Mordmerkmale, bei Diebstahl bist Du genauer. Du Materialist!
Wenn ich mit einer Drohne jemanden abknalle, wo fehlt da das Mordmerkmal? Ist es kein Mord, wenn der Mossad einen Norweger abknallt, weil er ihn verwechselt hat?
Gut zu wissen. Dann bring ich morgen jemanden um und sage, der war´s eigentlich gar nicht, den ich töten wollte. Gibt es dann Freispruch? Aus Mangel am richtigen Ziel?
Du setzt deine Rolle als Forums-Rechtsexperte aufs Spiel!




Es ist leider sehr modern geworden, Rechtsbrüche immer erst zu hinterfragen wer es bricht.


nach oben springen

#15

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 22.01.2014 19:52
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Lea S. im Beitrag #13
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8
Zitat von ente im Beitrag #7
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #5
Die habe ich deshalb weggelassen, weil es bei den Amerikanern eher ungezielte Morde sind (wenn man an die diversen Hochzeitsgesellschaften denkt, die da aus Versehen ausgelöscht wurden). Und die tun es ja auch hauptsächlich zum Spaß und meinen es sonst gar nicht so ernst (wie man aus den frenetischen Hurrah-Rufen der Hubschrauberpiloten kennt, wenn sie auf wehrlose, am Boden liegende minderwertige Leben ballern).



Das Ding mit der 30er MK war aber auch ein Highlight, das ging ja schneller als im Mixer. Danke Mr. Manning für die Aufklärung. Für das Abschiessen der Kommunikation von Erdenbürgern und Aufklärung, Danke Mr. Snowden. Um die US-Mentalität sollten sich Psychiater kümmern, der Staat ist restlos krank.


Nun sind aber sowohl Manning, als auch Snowden US-Amerikaner.


Beide haben sich aber für jeden sichtbar davon abgesetzt als "der Staat" zu gelten.


Gewissen kann man nicht abschalten, manchmal meldet es sich halt rücksichtslos und man ist "überfordert"
Beide sind für mich "Helden" in der Handlungsweise, der Intention. Wirkliche Helden werden sie mit dem Tod, der soll sich mal verziehen und andere anspringen. Derer gibt es genug -1, nämlich Sharon. Bleiben aber noch genug über.


nach oben springen

#16

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 22.01.2014 20:27
von Leto_II. | 20.599 Beiträge | 29123 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #9
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6
...Da fehlen nur sämtliche Mordmerkmale, bei Diebstahl bist Du genauer. Du Materialist!
Wenn ich mit einer Drohne jemanden abknalle, wo fehlt da das Mordmerkmal? Ist es kein Mord, wenn der Mossad einen Norweger abknallt, weil er ihn verwechselt hat?
Gut zu wissen. Dann bring ich morgen jemanden um und sage, der war´s eigentlich gar nicht, den ich töten wollte. Gibt es dann Freispruch? Aus Mangel am richtigen Ziel?
Du setzt deine Rolle als Forums-Rechtsexperte aufs Spiel!



"(wenn man an die diversen Hochzeitsgesellschaften denkt, die da aus Versehen ausgelöscht wurden)."


nach oben springen

#17

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 22.01.2014 20:28
von Leto_II. | 20.599 Beiträge | 29123 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #11
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8
Zitat von ente im Beitrag #7
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #5
Die habe ich deshalb weggelassen, weil es bei den Amerikanern eher ungezielte Morde sind (wenn man an die diversen Hochzeitsgesellschaften denkt, die da aus Versehen ausgelöscht wurden). Und die tun es ja auch hauptsächlich zum Spaß und meinen es sonst gar nicht so ernst (wie man aus den frenetischen Hurrah-Rufen der Hubschrauberpiloten kennt, wenn sie auf wehrlose, am Boden liegende minderwertige Leben ballern).



Das Ding mit der 30er MK war aber auch ein Highlight, das ging ja schneller als im Mixer. Danke Mr. Manning für die Aufklärung. Für das Abschiessen der Kommunikation von Erdenbürgern und Aufklärung, Danke Mr. Snowden. Um die US-Mentalität sollten sich Psychiater kümmern, der Staat ist restlos krank.


Nun sind aber sowohl Manning, als auch Snowden US-Amerikaner.


Rommel und Stauffenberg, auch Elser und Canaris waren Deutsche. Ich würde das also nicht an Staatsbürgerschaft festmachen wollen. Eher an brechendem Krug ...



Dann sollten Sie das "restlos" streichen.


nach oben springen

#18

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 22.01.2014 20:31
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #16
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #9
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6
...Da fehlen nur sämtliche Mordmerkmale, bei Diebstahl bist Du genauer. Du Materialist!
Wenn ich mit einer Drohne jemanden abknalle, wo fehlt da das Mordmerkmal? Ist es kein Mord, wenn der Mossad einen Norweger abknallt, weil er ihn verwechselt hat?
Gut zu wissen. Dann bring ich morgen jemanden um und sage, der war´s eigentlich gar nicht, den ich töten wollte. Gibt es dann Freispruch? Aus Mangel am richtigen Ziel?
Du setzt deine Rolle als Forums-Rechtsexperte aufs Spiel!



"(wenn man an die diversen Hochzeitsgesellschaften denkt, die da aus Versehen ausgelöscht wurden)."


An Versehen würde ich da nicht glauben, eher an einfach "Scheiss egal", es trifft vielleicht die Richtigen, aber jedenfalls geht was.


nach oben springen

#19

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 22.01.2014 20:38
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #17
Zitat von ente im Beitrag #11
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8
Zitat von ente im Beitrag #7
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #5
Die habe ich deshalb weggelassen, weil es bei den Amerikanern eher ungezielte Morde sind (wenn man an die diversen Hochzeitsgesellschaften denkt, die da aus Versehen ausgelöscht wurden). Und die tun es ja auch hauptsächlich zum Spaß und meinen es sonst gar nicht so ernst (wie man aus den frenetischen Hurrah-Rufen der Hubschrauberpiloten kennt, wenn sie auf wehrlose, am Boden liegende minderwertige Leben ballern).



Das Ding mit der 30er MK war aber auch ein Highlight, das ging ja schneller als im Mixer. Danke Mr. Manning für die Aufklärung. Für das Abschiessen der Kommunikation von Erdenbürgern und Aufklärung, Danke Mr. Snowden. Um die US-Mentalität sollten sich Psychiater kümmern, der Staat ist restlos krank.


Nun sind aber sowohl Manning, als auch Snowden US-Amerikaner.


Rommel und Stauffenberg, auch Elser und Canaris waren Deutsche. Ich würde das also nicht an Staatsbürgerschaft festmachen wollen. Eher an brechendem Krug ...



Dann sollten Sie das "restlos" streichen.

Warum? Nur weil ganz vereinzelt Bürger doch anders sind? Das sind doch eh kranke Exoten.

Mein "restlos" ist in Hinblick auf 2 Aufdecker unter 250.000.000 Bürgern eher eine Marginalität. Mein Bruder hat mit Frau und Kindern diesen Staat wieder verlassen, das finde ich sehr gut. In anderen Staaten der Welt lernen die Kinder schnell, daß es keine Nanny und verabredete Treffen braucht, um Freunde zu sehen. Die leben auf, werden echt frech :-) Beim letzten USA-Besuch sind die losgezogen zu den Freunden, haben geklingelt und gesagt .... Komm raus, wir wollen mit Dir Spielen. Was ein Durcheinander :-))



zuletzt bearbeitet 22.01.2014 20:41 | nach oben springen

#20

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 09:18
von Leto_II. | 20.599 Beiträge | 29123 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #14
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #9
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6
...Da fehlen nur sämtliche Mordmerkmale, bei Diebstahl bist Du genauer. Du Materialist!
Wenn ich mit einer Drohne jemanden abknalle, wo fehlt da das Mordmerkmal? Ist es kein Mord, wenn der Mossad einen Norweger abknallt, weil er ihn verwechselt hat?
Gut zu wissen. Dann bring ich morgen jemanden um und sage, der war´s eigentlich gar nicht, den ich töten wollte. Gibt es dann Freispruch? Aus Mangel am richtigen Ziel?
Du setzt deine Rolle als Forums-Rechtsexperte aufs Spiel!




Es ist leider sehr modern geworden, Rechtsbrüche immer erst zu hinterfragen wer es bricht.


Modern ist eher ein schnelles Urteil.


nach oben springen

#21

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 09:23
von Leto_II. | 20.599 Beiträge | 29123 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #18
Zitat von Leto_II. im Beitrag #16
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #9
Zitat von Leto_II. im Beitrag #6
...Da fehlen nur sämtliche Mordmerkmale, bei Diebstahl bist Du genauer. Du Materialist!
Wenn ich mit einer Drohne jemanden abknalle, wo fehlt da das Mordmerkmal? Ist es kein Mord, wenn der Mossad einen Norweger abknallt, weil er ihn verwechselt hat?
Gut zu wissen. Dann bring ich morgen jemanden um und sage, der war´s eigentlich gar nicht, den ich töten wollte. Gibt es dann Freispruch? Aus Mangel am richtigen Ziel?
Du setzt deine Rolle als Forums-Rechtsexperte aufs Spiel!



"(wenn man an die diversen Hochzeitsgesellschaften denkt, die da aus Versehen ausgelöscht wurden)."


An Versehen würde ich da nicht glauben, eher an einfach "Scheiss egal", es trifft vielleicht die Richtigen, aber jedenfalls geht was.



Es ist ja nicht nur eine Hochzeitsgesellschaft unter Feuer genommen worden und, wenn ich mich recht entsinne, zumindest bei der ersten war es einfach ein Missverständnis. Die Verallgemeinerung macht das Leben aber so einfach... und dem Hans fällt eine Differenzierung sooooooo schwer...


nach oben springen

#22

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 11:43
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #21
[quote=ente|p184658][quote=Leto_II.|p184656][quote=Hans Bergman|p184646][quote=Leto_II.|p184642
Es ist ja nicht nur eine Hochzeitsgesellschaft unter Feuer genommen worden und, wenn ich mich recht entsinne, zumindest bei der ersten war es einfach ein Missverständnis. Die Verallgemeinerung macht das Leben aber so einfach... und dem Hans fällt eine Differenzierung sooooooo schwer...

"Einfach " ein Missverständnis ? So einfach ist das also ?


nach oben springen

#23

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 12:28
von Leto_II. | 20.599 Beiträge | 29123 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #22
Zitat von Leto_II. im Beitrag #21
[quote=ente|p184658][quote=Leto_II.|p184656][quote=Hans Bergman|p184646][quote=Leto_II.|p184642
Es ist ja nicht nur eine Hochzeitsgesellschaft unter Feuer genommen worden und, wenn ich mich recht entsinne, zumindest bei der ersten war es einfach ein Missverständnis. Die Verallgemeinerung macht das Leben aber so einfach... und dem Hans fällt eine Differenzierung sooooooo schwer...

"Einfach " ein Missverständnis ? So einfach ist das also ?


Ja, manchmal ist es einfach. Vor allem ist es auch einfach, eine Entwicklung innerhalb von Minuten im Nachhinein jahrelang zu sezieren.


nach oben springen

#24

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 12:42
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #1
Hier haben humanistische Geister die Möglichkeit, über Hinrichtungen und die massive Verletzung der Religionsfreiheit zu schreiben. Oder über massenweise vergewaltigte Frauen aus den Philippinen, Indien oder Äthiopien. Und anders als Iran oder Nordkorea, beide keine Champions der Menschenrechte, um es zurückhaltend zu formulieren, handelt es sich dabei um "unsere" Verbündeten, denen eifrig Waffen geliefert werden.

Ja, es wird an der Zeit, nicht nur politisch, sondern auch moralisch gesehen international nicht weiter mit zweierlei Maß zu messen. Wobei die Sache andstandshalber apolitisch und "per se" betrachtet werden sollte/muß, also ohne irgendwelche Einteilungen in "gute und böse Staaten" unter Gegenüberstellung von Zahlen... Denn "anständig" betrachtet (um mal das von nahal hier benutzte Wort aufzugreifen) - also ethisch/moralisch korrekt - ist schon ein Opfer, ein Opfer zu viel ...



zuletzt bearbeitet 23.01.2014 12:43 | nach oben springen

#25

RE: Schurkenstaat Saudi-Arabien

in Politik 23.01.2014 12:49
von nahal | 18.907 Beiträge | 21715 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #24
Zitat von Maga-neu im Beitrag #1
Hier haben humanistische Geister die Möglichkeit, über Hinrichtungen und die massive Verletzung der Religionsfreiheit zu schreiben. Oder über massenweise vergewaltigte Frauen aus den Philippinen, Indien oder Äthiopien. Und anders als Iran oder Nordkorea, beide keine Champions der Menschenrechte, um es zurückhaltend zu formulieren, handelt es sich dabei um "unsere" Verbündeten, denen eifrig Waffen geliefert werden.

Ja, es wird an der Zeit, nicht nur politisch, sondern auch moralisch gesehen international nicht weiter mit zweierlei Maß zu messen. Wobei die Sache andstandshalber apolitisch und "per se" betrachtet werden sollte/muß, also ohne irgendwelche Einteilungen in "gute und böse Staaten" unter Gegenüberstellung von Zahlen... Denn "anständig" betrachtet (um mal das von nahal hier benutzte Wort aufzugreifen) - also ethisch/moralisch korrekt - ist schon ein Opfer, ein Opfer zu viel ...


Das Bedrohnungspotential ist erstrangig.
Die saudischen Verbrecher in der Regierung sind genau so schlimm wie die iranischen Verbrecher in der Regierung.
Aber allein die iranische Regierung ist für "uns" eine Bedrohung.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 62 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1365 Themen und 252913 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen