#26

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 14.09.2018 20:05
von Nadinchen
avatar

Landi

Ich befürchte, Du wirst immer Kreisliga bleiben. Nimm es gelassen hin!


nach oben springen

#27

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 14.09.2018 20:19
von Nadinchen
avatar

Sei heiß oder sei kalt. Denn die Lauen wird Gott ausspucken.


nach oben springen

#28

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 14.09.2018 20:39
von Korkmaz
avatar

Rechts ist wo der Daumen nach links zeigt


nach oben springen

#29

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 14.09.2018 21:33
von Landegaard | 15.356 Beiträge | 15416 Punkte

Zitat von Gast im Beitrag #26
Landi

Ich befürchte, Du wirst immer Kreisliga bleiben. Nimm es gelassen hin!


Keine Sorge: Ruhepuls ist ungefährdet, wenn Kreisliga-Typen zu wohltätigen Anlässen mal einen Haufen C-Jugend-Träumer vom Platz fegen, die sich alle für Messis und Ronaldos halten.

Vertiefen wir gerne, sollten Sie es mal in die Kreisliga schaffen.



nach oben springen

#30

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 14.09.2018 21:34
von Landegaard | 15.356 Beiträge | 15416 Punkte

Zitat von Gast im Beitrag #27
Sei heiß oder sei kalt. Denn die Lauen wird Gott ausspucken.


Darauf einen eiskalten Ouzo.



nach oben springen

#31

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 14.09.2018 21:52
von Maga-neu | 18.377 Beiträge | 18275 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #20
Ich vergaß noch die Kriegspolitik, jenen "human rightism", der bisher nur destabilisierend im Nahen Osten gewirkt hat. Deswegen schrieb ich, ich hätte Schnittmengen mit Sahra und Oskar, aber nicht mit Merkel und Göring-Eckardt...

Okay, in diesem Fall wäre auch ich für einen Syrieneinsatz. :-)
https://www.der-postillon.com/2018/09/um...en-einsatz.html


nach oben springen

#32

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 14.09.2018 21:59
von Maga-neu | 18.377 Beiträge | 18275 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #22
Wenn schon, dann habe ich Dich immer eher mittelinks erlebt, mit Ausnahme der Themen, die mit Deiner Religiosität zu tun haben, da eher konservativ, aber halt nie extrem.

Und wenn wir uns über die Existenz Gottes gestritten haben, dann lag es in der Natur der Sache, dass ich uns da am weitesten voneinander weg sehe. Und auch da, obschon wir es uns da auch heftig gegeben haben, nie war der gegenseitige Respekt in Frage und dass das nicht zwingend im Konsens endet, wussten wir ja vorher :)

Dass wir heute als Rechte im halbextremen Bereich gelten, hat eher mit dem Zeitgeist zu tun und falls es Dich tröstet: Helmut Schmidt und sogar Willy Brandt gelten mittlerweile als Nazis in manchen Foren.


Ich bin schon ziemlich konservativ und werde immer konservativer. Vor allem immer skeptischer bzgl. der Verheißungen des Liberalismus. Was unsere Debatten angeht: Es wäre ja stinklangweilig, wenn man immer einer Meinung ist. Nicht einmal mit mir selbst bin ich immer einer Meinung. :-)

Wer sagte: "Mir kommt kein Türke mehr über die deutsche Grenze?" A) Björn Höcke B) Alexander Gauland C) Thilo Sarrazin D) Helmut Schmidt

Und wer wollte die Zahl der in Deutschland lebenden Türken halbieren? A) Die NPD B) Pro NRW C) Die AfD D) Helmut Kohl


nach oben springen

#33

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 14.09.2018 22:02
von Maga-neu | 18.377 Beiträge | 18275 Punkte

Zitat von Gast im Beitrag #23
Die echten Nazis sagten noch Bolschewiken zu den Linken, fühlten dabei aber daselbe wie ihr. Strauß nannte sie später Ratten und Schmeißfliegen und fühlte auch das gleiche wie Ihr.
Eigentlich nannte er manche Schriftsteller und Kulturschaffende so, aber egal. War natürlich eine Beleidigung für die Ratten und Schmeißfliegen. :-)


nach oben springen

#34

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 14.09.2018 22:07
von Landegaard | 15.356 Beiträge | 15416 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #32
Zitat von Landegaard im Beitrag #22
Wenn schon, dann habe ich Dich immer eher mittelinks erlebt, mit Ausnahme der Themen, die mit Deiner Religiosität zu tun haben, da eher konservativ, aber halt nie extrem.

Und wenn wir uns über die Existenz Gottes gestritten haben, dann lag es in der Natur der Sache, dass ich uns da am weitesten voneinander weg sehe. Und auch da, obschon wir es uns da auch heftig gegeben haben, nie war der gegenseitige Respekt in Frage und dass das nicht zwingend im Konsens endet, wussten wir ja vorher :)

Dass wir heute als Rechte im halbextremen Bereich gelten, hat eher mit dem Zeitgeist zu tun und falls es Dich tröstet: Helmut Schmidt und sogar Willy Brandt gelten mittlerweile als Nazis in manchen Foren.


Ich bin schon ziemlich konservativ und werde immer konservativer. Vor allem immer skeptischer bzgl. der Verheißungen des Liberalismus. Was unsere Debatten angeht: Es wäre ja stinklangweilig, wenn man immer einer Meinung ist. Nicht einmal mit mir selbst bin ich immer einer Meinung. :-)

Wer sagte: "Mir kommt kein Türke mehr über die deutsche Grenze?" A) Björn Höcke B) Alexander Gauland C) Thilo Sarrazin D) Helmut Schmidt

Und wer wollte die Zahl der in Deutschland lebenden Türken halbieren? A) Die NPD B) Pro NRW C) Die AfD D) Helmut Kohl





Ich meine auch, immer konservativer zu werden. Ich möchte da aber motivatorisch trennen, ob ich konservativer werde, weil ich das so entscheide, oder ob mir täglich 5 Deppen bescheinigen, rechts, rechter, rechtsextrem oder schlimmeres zu sein.

In die Richtung gehen auch Deine Fragen. Es wäre wichtiger zu wissen, wann diese Aussagen getroffen wurden, als Wer, wie Antwortmöglichkeiten suggerieren.

Das nutzt insofern nichts, weil kein Nachdenken erfolgt, sondern halt rechtsradikal ist, wer immer das sagte. Selbst, wenn da Rudi Dutschke stünde



nach oben springen

#35

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 14.09.2018 23:13
von Hans Bergman | 14.407 Beiträge | 17168 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #32
Ich bin schon ziemlich konservativ und werde immer konservativer. Vor allem immer skeptischer bzgl. der Verheißungen des Liberalismus. Was unsere Debatten angeht: Es wäre ja stinklangweilig, wenn man immer einer Meinung ist. Nicht einmal mit mir selbst bin ich immer einer Meinung. :-)

Wer sagte: "Mir kommt kein Türke mehr über die deutsche Grenze?" A) Björn Höcke B) Alexander Gauland C) Thilo Sarrazin D) Helmut Schmidt
Und wer wollte die Zahl der in Deutschland lebenden Türken halbieren? A) Die NPD B) Pro NRW C) Die AfD D) Helmut Kohl


Und wer sagte: "„Manche unserer Gegner können es sich nicht verkneifen, uns in der Zuwanderungsdiskussion in die rechtsextreme Ecke zu rücken, nur weil wir im Zusammenhang mit Zuwanderung auf die Gefahr von Parallelgesellschaften aufmerksam machen. Das, liebe Freunde, ist der Gipfel der Verlogenheit! Eine solche Scheinheiligkeit wird vor den Menschen wie ein Kartenhaus zusammenfallen. Deshalb werden wir auch weiter eine geregelte Steuerung und Begrenzung von Zuwanderung fordern!“

A, Alexander Gauland, B, Brigitte Nielson, C, Weder A noch B sondern A. Merkel



zuletzt bearbeitet 14.09.2018 23:14 | nach oben springen

#36

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 14.09.2018 23:59
von Nante | 7.464 Beiträge | 7434 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #32
Ich bin schon ziemlich konservativ und werde immer konservativer. ...............Nicht einmal mit mir selbst bin ich immer einer Meinung. :-)


Ja, eine gewisse Verstetigung des Konservatismus bei Dir, unabhängig von unserer persönlichen Wertschätzung, habe ich auch schon festgestellt. Die Frage ist, wo das herrührt. Ich glaube, daß das aus der verschärften Kulturauseinandersetzung in Europa und Nordamerika resultiert.

Die Werte der europäischen Aufklärung geraten zunehmend in Gefahr und es ist so, wie wir schon vor einiger Zeit feststellten, daß die westliche Linke bisher keine Antwort auf rückschrittliche gesellschaftliche Prozesse gefunden hat und das Terrain rechten Bewegungen überlassen hat. Da sind wirtschaftliche Entwicklungen bestimmend, aber auch die Ignoranz gegenüber den Interessen des einfachen Volkes.

Ich hatte schon vor einiger Zeit auf Essays französischer Wissenschaftler verwiesen, die das Wahlverhalten in der Romandie und der Wallonie bezüglich ihrer politischen Präferenzen untersucht hatten und die Wählerwanderung von links nach rechts dieser unterprivilegierten Schichten dokumentiert und begründet hatten.


nach oben springen

#37

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 15.09.2018 00:23
von Maga-neu | 18.377 Beiträge | 18275 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #36
Ja, eine gewisse Verstetigung des Konservatismus bei Dir, unabhängig von unserer persönlichen Wertschätzung, habe ich auch schon festgestellt. Die Frage ist, wo das herrührt. Ich glaube, daß das aus der verschärften Kulturauseinandersetzung in Europa und Nordamerika resultiert.

Die Werte der europäischen Aufklärung geraten zunehmend in Gefahr und es ist so, wie wir schon vor einiger Zeit feststellten, daß die westliche Linke bisher keine Antwort auf rückschrittliche gesellschaftliche Prozesse gefunden hat und das Terrain rechten Bewegungen überlassen hat. Da sind wirtschaftliche Entwicklungen bestimmend, aber auch die Ignoranz gegenüber den Interessen des einfachen Volkes.

Ich hatte schon vor einiger Zeit auf Essays französischer Wissenschaftler verwiesen, die das Wahlverhalten in der Romandie und der Wallonie bezüglich ihrer politischen Präferenzen untersucht hatten und die Wählerwanderung von links nach rechts dieser unterprivilegierten Schichten dokumentiert und begründet hatten.

Das mit der Wertschätzung kann ich retournieren. Ich glaube, ich bin immer eher konservativ gewesen - mit manchen Ausflügen in den Radikalismus. So ein bisschen Leon Bloy-mäßig... Ich merke, dass die Ablehnung der "liberal progressiveness" bei mir immer stärker wird, weil sie in das Gegenteil dessen mündet, was sie verspricht - nicht in mehr Wohlstand, sondern in eine extreme Spaltung der Gesellschaft in wenige Gewinner und viele Verlierer, nicht in die Befreiung des Menschen, sondern in seine Knechtung durch einen Apparat, von dem Diktaturen nur träumen können, nicht in Frieden, sondern in permanente "Militärinterventionen", die meist alles schlimmer machen, nicht in eine homogene Gesellschaft, sondern in einen ethnischen Tribalismus, nicht in mehr Meinungsfreiheit, sondern in die Zwangsjacke der PC.

Was wünsche ich mir da den ollen Marx und Engels zurück - das waren Gegner, die man respektieren konnte. :-)



zuletzt bearbeitet 15.09.2018 00:25 | nach oben springen

#38

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 15.09.2018 00:24
von Landegaard | 15.356 Beiträge | 15416 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #36
Zitat von Maga-neu im Beitrag #32
Ich bin schon ziemlich konservativ und werde immer konservativer. ...............Nicht einmal mit mir selbst bin ich immer einer Meinung. :-)


Ja, eine gewisse Verstetigung des Konservatismus bei Dir, unabhängig von unserer persönlichen Wertschätzung, habe ich auch schon festgestellt. Die Frage ist, wo das herrührt. Ich glaube, daß das aus der verschärften Kulturauseinandersetzung in Europa und Nordamerika resultiert.

Die Werte der europäischen Aufklärung geraten zunehmend in Gefahr und es ist so, wie wir schon vor einiger Zeit feststellten, daß die westliche Linke bisher keine Antwort auf rückschrittliche gesellschaftliche Prozesse gefunden hat und das Terrain rechten Bewegungen überlassen hat. Da sind wirtschaftliche Entwicklungen bestimmend, aber auch die Ignoranz gegenüber den Interessen des einfachen Volkes.

Ich hatte schon vor einiger Zeit auf Essays französischer Wissenschaftler verwiesen, die das Wahlverhalten in der Romandie und der Wallonie bezüglich ihrer politischen Präferenzen untersucht hatten und die Wählerwanderung von links nach rechts dieser unterprivilegierten Schichten dokumentiert und begründet hatten.



Hm, das klingt alles richtig, übersieht aber m.E. die Hauptsache:

Dass das große linke Modell nichts taugt, ist seit über 30 Jahren Gewissheit. Dass das kapitalistische Modell nichts taugt, ist bislang unbewiesen. Mindestens aber seit 40 Jahren werden mehr und mehr seine Nachteile erkennbar.

Ein direkter Ansatzpunkt für die Linken wäre spätestens 2008 gewesen, dem Kapitalismus Zügel anzulegen und mit einem Modell wie dem rheinischem Kapitalismus zu werben.

Sie taten nichts dergleichen, sondern forderten stets schriller Verteilung um Verteilung. Das "einfache Volk" war da alles, aber nicht vernachlässigt.

Das Problem ist doch offensichtlich, dass die Wohlstandsmaschine Kapitalismus niemals als das akzeptiert wurde und die notwendige Grundlage einer Umverteilung ist.

Nur deswegen schmilzt die Linke dahin und das auch heute, wo niemand mehr ernsthaft den Kapitalismus für der Weisheit letzten Schluss halten kann.

Es ist die Linke, die den Staat ablehnt, die Existenz einer Kultur verneint und Gesellschaft nun nur noch global definiert. Das sieht mir nicht nach Lösungssuche vorhandener Probleme aus, sondern nach Wunsch nach einer Destruktionsorgie.

Sorry, aber das viel zitierte "einfache Volk" geht der Linken seit Jahren schon schlicht am Arsch vorbei.



nach oben springen

#39

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 15.09.2018 01:06
von Nadinchen
avatar

http://taz.de/Rechte-Demonstranten-in-Chemitz/!5535854/


nach oben springen

#40

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 16.09.2018 21:25
von ghassan | 913 Beiträge | 3409 Punkte

Zitat von Gast im Beitrag #28
Rechts ist wo der Daumen nach links zeigt

Es sein denn, Du betest gerade zu Allah.


nach oben springen

#41

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 16.09.2018 22:56
von Leto_II. | 19.589 Beiträge | 19023 Punkte

Zitat von Gast im Beitrag #39
http://taz.de/Rechte-Demonstranten-in-Chemitz/!5535854/

Und?


nach oben springen

#42

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 17.09.2018 08:33
von ghassan | 913 Beiträge | 3409 Punkte

Verschoben ins richtige Thema
Türkei (27)



zuletzt bearbeitet 17.09.2018 08:41 | nach oben springen

#43

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 17.09.2018 17:30
von Nante | 7.464 Beiträge | 7434 Punkte

Die Journalisten lernen es einfach nicht. Zeit online wieder mit einer perfiden Strategie: Der Artikel "Der falsche Mensch" wird sonntags lanciert. Moralisch unangreifbar, da von einer Quislingin, die überdies nicht besonders intelligent erscheint, in dem wehleidig ausführlich pauschalisiert und über einen Kamm geschoren wird, daß die Schwarte kracht.

Heute der gefühlige und immer einzelfallbezogene Gegenartikel: "Ich bin aufgewacht und hab gedacht: Ich konvertiere jetzt". Pfui Teufel.


nach oben springen

#44

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 17.09.2018 18:09
von Maga-neu | 18.377 Beiträge | 18275 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #43
Die Journalisten lernen es einfach nicht. Zeit online wieder mit einer perfiden Strategie: Der Artikel "Der falsche Mensch" wird sonntags lanciert. Moralisch unangreifbar, da von einer Quislingin, die überdies nicht besonders intelligent erscheint, in dem wehleidig ausführlich pauschalisiert und über einen Kamm geschoren wird, daß die Schwarte kracht.

Heute der gefühlige und immer einzelfallbezogene Gegenartikel: "Ich bin aufgewacht und hab gedacht: Ich konvertiere jetzt". Pfui Teufel.
Es gibt eben Menschen, die gerne reglementiert werden. Ich halte mich eher an Augustinus "dilige et quod vis fac", liebe und tu, was du willst", obwohl ich mit dem Liebesgebot, das sich übrigens an den persönlichen Feind (inimicus), nicht an den öffentlichen Feind (hostis) richtet, große Probleme habe. Die katholische Kirche hat mit ihren Geboten, die allerdings weit vom Umfang des Islams entfernt sind, Augustinus einzufangen versucht.

Wie auch immer: Der Islam wäre nichts für mich...


nach oben springen

#45

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 17.09.2018 18:16
von Nante | 7.464 Beiträge | 7434 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #44
Es gibt eben Menschen, die gerne reglementiert werden.


Du weißt doch selbst, daß die "Zeit" keinen Artikel über die Konvertierung zum christlich-katholischen Glauben bringen würde.

Da ist sie wieder, die unklärliche Liebe.....


nach oben springen

#46

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 17.09.2018 18:19
von Maga-neu | 18.377 Beiträge | 18275 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #45
Du weißt doch selbst, daß die "Zeit" keinen Artikel über die Konvertierung zum christlich-katholischen Glauben bringen würde.

Da ist sie wieder, die unklärliche Liebe.....

Wenn die ZEIT so einen Artikel bringen würde, dann wäre für mich vielleicht endgültig der Zeitpunkt gekommen, die Kirche zu verlassen. (Als Katholik fällt einem das schwerer als einem Protestanten...)


nach oben springen

#47

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 17.09.2018 18:31
von Nante | 7.464 Beiträge | 7434 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #46
Wenn die ZEIT so einen Artikel bringen würde, dann wäre für mich vielleicht endgültig der Zeitpunkt gekommen, die Kirche zu verlassen. (Als Katholik fällt einem das schwerer als einem Protestanten...)


Mir platzt bald wirklich der Kragen........


nach oben springen

#48

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 17.09.2018 19:31
von ghassan | 913 Beiträge | 3409 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #47

Mir platzt bald wirklich der Kragen........


olala, dass sollte uns zu Denken geben. Zumindest so wie ich Sie aufgrund ihrer bisherigen Beiträge einschätze.


Hans Bergman gefällt das
nach oben springen

#49

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 17.09.2018 21:23
von Maga-neu | 18.377 Beiträge | 18275 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #47
Zitat von Maga-neu im Beitrag #46
Wenn die ZEIT so einen Artikel bringen würde, dann wäre für mich vielleicht endgültig der Zeitpunkt gekommen, die Kirche zu verlassen. (Als Katholik fällt einem das schwerer als einem Protestanten...)


Mir platzt bald wirklich der Kragen........

Kann ich gut nachvollziehen. Meine Stimmung schwankt zwischen Zorn, Trauer und amüsierter Distanz - je nach Tagesform.



zuletzt bearbeitet 17.09.2018 21:24 | nach oben springen

#50

RE: Rechte auf dem Vormarsch

in Gesellschaft 17.09.2018 21:32
von Maga-neu | 18.377 Beiträge | 18275 Punkte

Die "Rechten" sind nicht die wirkliche Bedrohung. Die wirkliche Bedrohung liegt woanders...
https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/s...weltherrschaft/

https://www.youtube.com/watch?v=F6zSmtxzwjM



zuletzt bearbeitet 17.09.2018 21:32 | nach oben springen


Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Tanja-Schlosser
Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1286 Themen und 240096 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Landegaard, Maga-neu, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen