#76

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 23.08.2018 22:47
von Tanja
avatar

Verstecken ? Meinen sie mich ??? Ich glaube nicht an den Heilligen Geist da ich ihn bis jetzt noch nie getroffen habe ... ich kenn nur den Heilligen Bimbo !


nach oben springen

#77

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 23.08.2018 22:55
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Gast im Beitrag #74
...wo für mich eine Dicke Negerin täglich zum putzen eingestellt wurde...
Ich halte das für eine Verletzung der Fürsorgepflicht! Man hätte für Sie einen Grundschüler für Deutsch-Nachhilfe einstellen müssen.



sayada.b. gefällt das
nach oben springen

#78

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 23.08.2018 23:01
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Nadine im Beitrag #71
...Dort wo man üblicherweise englisch mit gehobenem Anspruch lernt, da lernt man auch andere Dinge, welche die Leute in Spitzenpositionen, die kein englisch sprechen, ebenfalls nicht beherrschen.
Die Gut- und Bestverdiener haben jedenfalls die Dinge gelernt, auf die es für den Erfolg ankommt. Perfektes Englisch oder Deutsch ist dafür nicht Voraussetzung.
Darum sagt man über einen Erfolgreichen auch, er habe ein glückliches Händchen - und nicht, er habe ein glückliches Mündchen.



nach oben springen

#79

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 23.08.2018 23:07
von Ayse
avatar

Ach Du bist der Peter K.?


nach oben springen

#80

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 23.08.2018 23:08
von Tanja-Schlosser | 1 Beitrag | 10 Punkte

Zitat von Nadine im Beitrag #57
Bei uns in der Firma kenne ich nur einen einzigen Deutschen mit akademischem Abschluss, der in einem ungelernten Job arbeitet. Er hat eine gut verdienende Partnerin, arbeitet bei uns nur in Teilzeit und ist ansonsten Hausmann, blieb während des Studiums hier hängen und wurde da auch Vater.

Mir fallen allerdings ad hoc wenigstens anderthalb Dutzend Türken und andere mit Migrationshintergrund in der Firma ein, welche in Deutschland Abitur machten und auch hier erfolgreich studierten, die aber in ungelernten Jobs arbeiten.

Warum ist das wohl so?

Liegt es etwa am systemisch in Deutschland vorhandenen Neger-Syndrom?


Was genau kann man darunter verstehen wenn du vom Neger-Syndrom schreibst ? Meinst du etwa das in den meistens Deutschen unbewusst noch das verlangen besteht sich einen eigenen persönlichen Neger für alles zu halten als bedienung ?


nach oben springen

#81

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 23.08.2018 23:52
von Leto_II. | 20.630 Beiträge | 29433 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #78
Zitat von Nadine im Beitrag #71
...Dort wo man üblicherweise englisch mit gehobenem Anspruch lernt, da lernt man auch andere Dinge, welche die Leute in Spitzenpositionen, die kein englisch sprechen, ebenfalls nicht beherrschen.
Die Gut- und Bestverdiener haben jedenfalls die Dinge gelernt, auf die es für den Erfolg ankommt. Perfektes Englisch oder Deutsch ist dafür nicht Voraussetzung.
Darum sagt man über einen Erfolgreichen auch, er habe ein glückliches Händchen - und nicht, er habe ein glückliches Mündchen.

Du Fetischist! :)


nach oben springen

#82

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 24.08.2018 03:18
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #81
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #78
Zitat von Nadine im Beitrag #71
...Dort wo man üblicherweise englisch mit gehobenem Anspruch lernt, da lernt man auch andere Dinge, welche die Leute in Spitzenpositionen, die kein englisch sprechen, ebenfalls nicht beherrschen.
Die Gut- und Bestverdiener haben jedenfalls die Dinge gelernt, auf die es für den Erfolg ankommt. Perfektes Englisch oder Deutsch ist dafür nicht Voraussetzung.
Darum sagt man über einen Erfolgreichen auch, er habe ein glückliches Händchen - und nicht, er habe ein glückliches Mündchen.

Du Fetischist! :)

Ich bin Realist. Ich wurde kein bekannter Sänger, weil ich nicht singen kann. Wäre ich aber gern geworden - damals.
Und Spitzenjobs waren mir deshalb verwehrt, weil ich keine freie Rede halten kann. Das korrespondierte immerhin mit meiner Abneigung, für irgendetwas Verantwortung zu übernehmen. :-)



nach oben springen

#83

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 09.11.2018 08:59
von Nadine | 3.226 Beiträge | 19784 Punkte
nach oben springen

#84

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 09.11.2018 13:11
von Gladiole
avatar

https://www.welt.de/sport/fussball/article183546828/Deutsche-Nationalmannschaft-Loew-sortiert-Bayerns-Jerome-Boateng-aus.html


nach oben springen

#85

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 09.11.2018 15:15
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Nadine im Beitrag #83
http://m.spiegel.de/sport/fussball/jerome-boateng-spricht-in-interview-ueber-rassismus-in-deutschland-a-1237442.html

Jérôme Boateng über Rassismus "Es gibt Orte, an die ich meine Töchter auf keinen Fall lassen würde".

Dem kann ich nur zustimmen. Von unterkunftsnahen Gegenden sollte er sie unbedingt fernhalten...

Bei einem Spaziergang im Park in Fürth wurde eine Frau von einem unbekannten Mann vergewaltigt. Bei dem nun festgenommenen Tatverdächtigen handele es sich um einen 37 Jahre alten türkischen Staatsangehörigen, der in Fürth aufgewachsen sei, so Fertinger.
Ein Täter hat laut Mitteilung der Polizei am Donnerstagabend, offenbar in sexuell motivierter Absicht, eine junge Frau in einem kleinen Waldstück in Hebertshausen angegriffen. Männlich, Alter etwa Ende 20, 1,75 Meter groß, schlank, dunkelhäutig, circa 70 bis 80 kg, kurze Haare, 3-Tage-Bart, trug eine schwarze Lederjacke.
Eine 75-jährige Dachauerin ist am Mittwoch von einem Unbekannten angegriffen worden. Der Mann versuchte, ihr die Handtasche zu rauben. Er ist etwa 19 bis 22 Jahre alt, ca. 170 cm groß, hat eine dunkle Hautfarbe und kurzes schwarzes gelocktes Haar.


Tipp zur Täterermittlung: Alle Mitgliederdateien von Bräunungsstudios durchsehen...



zuletzt bearbeitet 09.11.2018 15:28 | nach oben springen

#86

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 10.11.2018 16:00
von Nadine | 3.226 Beiträge | 19784 Punkte

Boateng dürfte wohl eher die AfD verseuchte Ostzone gemeint haben als die Pegnitzwiese.


nach oben springen

#87

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 10.11.2018 16:23
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Nadine im Beitrag #86
Boateng dürfte wohl eher die AfD verseuchte Ostzone gemeint haben als die Pegnitzwiese.

Im Osten hat man zum Glück noch immer das Gespür dafür, wenn etwas total falsch läuft.
Immerhin, es ist nicht alles schlecht: Alle drei Tore, die bisher in der ersten Halbzeit in der Bundesliga gechossen wurden und alle drei Vergewaltigungen, über die heute im Merkur berichtet wurde, sind durch Farbige erfolgreich abgeschlossen worden.



nach oben springen

#88

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 10.11.2018 17:00
von Nadine | 3.226 Beiträge | 19784 Punkte

Wenn die deutsche Presse über alle Vergewaltigungen berichten würde, die es täglich in Deutschland gibt, dann hätten die Zeitungen keinen Platz mehr für andere Meldungen. Wichtig ist es nur, wenn der Tatverdächtige Neger, Türke, Flüchtling ist. Es gibt täglich in Deutschland Übergriffe auf Juden oder jüdische Einrichtungen. Wie oft werden diese in der Presse gemeldet?


zuletzt bearbeitet 10.11.2018 17:01 | nach oben springen

#89

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 10.11.2018 18:11
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Nadine im Beitrag #88
Wenn die deutsche Presse über alle Vergewaltigungen berichten würde, die es täglich in Deutschland gibt, dann hätten die Zeitungen keinen Platz mehr für andere Meldungen. Wichtig ist es nur, wenn der Tatverdächtige Neger, Türke, Flüchtling ist. Es gibt täglich in Deutschland Übergriffe auf Juden oder jüdische Einrichtungen. Wie oft werden diese in der Presse gemeldet?

Dass der Anteil an diesen Straftaten laut Kriminalstatistik etwa bei weit über 10% liegt bei einem Bevölkerungsanteil von etwa 1% haben Sie noch nicht richtig erfasst?
Und ein Übergriff auf Juden oder eine jüdische Einrichtung bekommt immer seine Schlagzeile, etwas kleiner wird sie nur, wenn sie von Migrantenseite kommt.



zuletzt bearbeitet 10.11.2018 18:12 | nach oben springen

#90

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 12.11.2018 14:53
von Nadine | 3.226 Beiträge | 19784 Punkte

https://www.morgenpost.de/politik/articl...staerksten.html

Dann müsste es jeden Tag wenigstens ein oder zwei Dutzend solche Meldungen geben.

Wo lesen Sie die, Bergmann?


nach oben springen

#91

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 12.11.2018 16:15
von Leto_II. | 20.630 Beiträge | 29433 Punkte

Zitat von Nadine im Beitrag #90
https://www.morgenpost.de/politik/article215091515/Im-Osten-Deutschlands-ist-der-Antisemitismus-am-staerksten.html

Dann müsste es jeden Tag wenigstens ein oder zwei Dutzend solche Meldungen geben.

Wo lesen Sie die, Bergmann?

2010: 11786 : 365 = 32,29, also fast drei Dutzend täglich.


Hans Bergman gefällt das
nach oben springen

#92

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 12.11.2018 22:35
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

Zitat von Nadine im Beitrag #90
https://www.morgenpost.de/politik/article215091515/Im-Osten-Deutschlands-ist-der-Antisemitismus-am-staerksten.html

Dann müsste es jeden Tag wenigstens ein oder zwei Dutzend solche Meldungen geben.

Wo lesen Sie die, Bergmann?

So registrierte die Polizei seit 2010 bundesweit insgesamt 11.786 antisemitische Straftaten – davon 1649 in Berlin.
Also mehr als vier Straftaten pro Tag allein in Berlin. Warum eigentlich in Berlin, bei dem die AfD eher schwach abschneidet. Weniger als fünf Prozent machen die Berliner an der Gesamtbevölkerung Deutschlands aus; allerdings gehen rund 15 Prozent der antisemitischen Straftaten auf Berliner Konten. Hmm, wie kommt das nur? Fragen über Fragen. (Wahrscheinlich sind die AfD-Anhänger dort besonders rabiat.)



zuletzt bearbeitet 12.11.2018 22:35 | nach oben springen

#93

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 13.11.2018 08:36
von Nadine | 3.226 Beiträge | 19784 Punkte

Was hat Antisemitismus mit der AfD zu tun?


nach oben springen

#94

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 16.01.2019 21:24
von Karabatic
avatar

https://youtu.be/nGh4WWjToto


nach oben springen

#95

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 20.01.2019 09:36
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #87
...Immerhin, es ist nicht alles schlecht: Alle drei Tore, die bisher in der ersten Halbzeit in der Bundesliga gechossen wurden und alle drei Vergewaltigungen, über die heute im Merkur berichtet wurde, sind durch Farbige erfolgreich abgeschlossen worden.

Damit hier keine Missverständnisse bezüglich Rassismus aufkommen:
Als ich noch im Hamsterrad war, da kam fast täglich ein Farbiger von Frankenexpress ins Haus, um Pakete abzuholen. Immer gut drauf, hatte generell eine angenehme Art.
Als er nur noch sporadisch kam, ansonsten aber ein Kollege von ihm, sagte ich ihm eines Tages, ich werde mich über ihn bei seinem Chef beschweren, weil er nur noch so selten kommt.
Die Rasse eines Menschen ist mir völlig egal, es ist die Art eines Menschen, auf die es bei mir ankommt.
Ich bin also kein Rassist, sondern ein Artist.



nach oben springen

#96

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 20.01.2019 12:04
von Klo
avatar

Gibt es kostenloses WLAN in der Psychiatrie?


nach oben springen

#97

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 20.01.2019 13:43
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Gast im Beitrag #96
Gibt es kostenloses WLAN in der Psychiatrie?

Fragen Sie doch mal Ihren Betreuer...



nach oben springen

#98

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 20.01.2019 15:37
von Nadine
avatar

An der Radrunde servierte heute wieder die junge Mulattin die Croissants.


nach oben springen

#99

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 20.01.2019 17:05
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Gast im Beitrag #98
An der Radrunde servierte heute wieder die junge Mulattin die Croissants.

Wer zu spät kommt...
Das hätte sie 50 Jahre früher tun sollen. Ich sammle schon lange nicht mehr.



nach oben springen

#100

RE: Das "Neger"-Syndrom

in Gesellschaft 24.01.2019 16:02
von Nadine | 3.226 Beiträge | 19784 Punkte

So schlecht waren sie nicht.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Leto_II., Landegaard

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 41 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1365 Themen und 253106 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Nadine, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen