#676

RE: Europäische Politik

in Politik 15.02.2019 18:35
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

https://www.youtube.com/watch?v=15sgS7UitxI

Hier das Ganze auf Englisch. Nun, Verhofstadt repräsentiert die EU ziemlich gut...


nach oben springen

#677

RE: Europäische Politik

in Politik 15.02.2019 22:02
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

"Forse i burattini sono coloro che rispondono a lobby, gruppi di potere e gruppi di affari". Giuseppe Conte. "Vielleicht sind die Marionetten diejenigen, die den Lobbys, Machtgruppen und Geschäftszirkeln antworten."

Bravo, Conte.

Es gibt ja Personen, die zu einem bestimmten Zeitpunkt Nationen oder Nationalstaaten verkörperten - Wilhelm II. etwa das "ruhelose Reich", Winston Churchill das unbeugsame Britannien, Giulio Andreotti die undurchsichtige erste Republik Italiens, Ronald Reagan das optimistische Amerika.

Guy Verhofstadt repräsentiert ohne Zweifel die EU in ihrer Verschrobenheit, Verpeiltheit, ihren Psychosen und Neurosen.



zuletzt bearbeitet 15.02.2019 22:02 | nach oben springen

#678

RE: Europäische Politik

in Politik 20.02.2019 19:54
von Nadine | 3.226 Beiträge | 19784 Punkte
nach oben springen

#679

RE: Europäische Politik

in Politik 21.02.2019 01:13
von Landegaard | 16.204 Beiträge | 23896 Punkte

Zitat von Nadine im Beitrag #678
https://m.faz.net/aktuell/politik/ausland/viktor-orban-und-die-eu-eine-weitere-zerreissprobe-16051719.html



Hat die EU gemeinsame Werte?


ja



nach oben springen

#680

RE: Europäische Politik

in Politik 22.02.2019 09:45
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/a...-gegen-salvini/

Schade, einen Prozess wegen des Schiffes Diciotti wird es nun doch nicht geben, was vor allem Salvini traurig stimmt, hätte es ihm doch eine gute Gelegenheit gegeben, sich als Verteidiger Italiens zu präsentieren.

Die Eltern von Matteo Renzi allerdings sind wegen betrügerischen Bankrotts zu Hausarrest verurteilt worden. (Hier ist das italienische Recht viel zu weich; in den USA müssten die beiden in den Knast.)

IO STO CON SALVINI.


nach oben springen

#681

RE: Europäische Politik

in Politik 23.02.2019 20:42
von Willie | 19.337 Beiträge | 46908 Punkte

An Italian Expose Documents Moscow Money Allegedly Funding Italy's Far-Right Salvini
An exposé claims that Vladimir Putin is funneling $3 million to Matteo Salvini through dirty diesel to help swing European elections towards Russia-friendly candidates.

Italy’s interior minister and vice premier, Matteo Salvini, went off the grid for 12 hours during an official state visit to Moscow last October. Tales of Russian prostitutes seemed to explain the time lapse for the single statesman. But a new exposé by the Italian newsmagazine L'Espresso suggests that his time may have been spent doing something far more sinister: he may have been making backroom deals with Russian operatives ahead of European Parliamentary elections.
https://www.thedailybeast.com/an-italian...r-right-salvini


nach oben springen

#682

RE: Europäische Politik

in Politik 10.04.2019 12:53
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

Mit Verbündeten wie Macron - wer braucht da noch Feinde (wie Putin oder Trump). Für Italien ist Macron jedenfalls der schlimmere Feind als Putin oder Trump.
https://www.heise.de/tp/features/Steckt-...KpKSIVPRFHKS9Ug


Hans Bergman gefällt das
nach oben springen

#683

RE: Europäische Politik

in Politik 14.04.2019 10:41
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

https://www.zeit.de/kultur/2019-04/gabri...e=pocket-newtab

Mal ehrlich: Sieht Eichmann auf dem Foto nicht aus wie ein Mitglied der Bundesregierung?



zuletzt bearbeitet 14.04.2019 10:42 | nach oben springen

#684

RE: Europäische Politik

in Politik 14.04.2019 17:27
von Willie | 19.337 Beiträge | 46908 Punkte

Geheimdienste: Russland will mit geänderter Taktik Europawahl beeinflussen
Russland versuche, über soziale Netzwerke und bestimmte Medien Einfluss auf die Europawahl zu nehmen. Das berichten europäische Geheimdienste.
https://www.heise.de/newsticker/meldung/...VoZ9etAkHLapkl4



zuletzt bearbeitet 14.04.2019 18:00 | nach oben springen

#685

RE: Europäische Politik

in Politik 14.04.2019 17:32
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte
nach oben springen

#686

RE: Europäische Politik

in Politik 23.04.2019 02:59
von Willie | 19.337 Beiträge | 46908 Punkte

'Christ Died Also for You, Traitorous Jews': Poles Attack U.S. Ambassador for Passover Wishes
U.S. Ambassador to Poland Georgette Mosbacher wished Poles a happy Passover and Easter, but was accused of offending the mostly Roman Catholic country
https://www.haaretz.com/world-news/europ...uwNc6r_jXPswjgc


nach oben springen

#687

RE: Europäische Politik

in Politik 24.04.2019 01:37
von Willie | 19.337 Beiträge | 46908 Punkte

Polish crowd beats, burns Judas effigy with hat, sidelocks of ultra-Orthodox Jew
In Good Friday ceremony in small town of Pruchnik, residents stage public trial for Jesus’ betrayer, depicted with long nose and Haredi attire
https://www.timesofisrael.com/polish-cro...NE9D64lonfjylNw


nach oben springen

#688

RE: Europäische Politik

in Politik 24.04.2019 14:37
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

https://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial...-a-1263603.html

So sieht europäische Einigkeit aus: Nord gegen Süd, Ost gegen West, Frankreich gegen Italien, Griechenland gegen Deutschland, und die Brexit-Party bei 27%, Tendenz steigend.
https://www.express.co.uk/news/politics/...-elections-2019


nach oben springen

#689

RE: Europäische Politik

in Politik 25.04.2019 12:54
von Landegaard | 16.204 Beiträge | 23896 Punkte

https://www.spiegel.de/plus/bret-easton-...00-000163511578

Wieder ein Autor, der tabuisiert wird.

Sehr lesenswerter Artikel, weil er schön dokumentiert, wie sehr der Diskurs aneinander vorbei geführt wird.

Ellis Kritik an der Abwertung von Meinungsträgern rein mit den Mitteln nicht als ausreichend empfundenem Bewegen im Rahmen der PC wird womit kritisiert: Abweichung des Autos von den Vorstellungen der PC.

Mehr kann ein privilegierter weißer Autor seine eigene Kritik nicht der Lächerlichkeit preisgeben.



Maga-neu gefällt das
nach oben springen

#690

RE: Europäische Politik

in Politik 25.04.2019 13:01
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #689
https://www.spiegel.de/plus/bret-easton-ellis-ueber-den-kulturkampf-in-den-usa-weiss-privilegiert-maennlich-a-00000000-0002-0001-0000-000163511578

Wieder ein Autor, der tabuisiert wird.

Sehr lesenswerter Artikel, weil er schön dokumentiert, wie sehr der Diskurs aneinander vorbei geführt wird.

Ellis Kritik an der Abwertung von Meinungsträgern rein mit den Mitteln nicht als ausreichend empfundenem Bewegen im Rahmen der PC wird womit kritisiert: Abweichung des Autos von den Vorstellungen der PC.

Mehr kann ein privilegierter weißer Autor seine eigene Kritik nicht der Lächerlichkeit preisgeben.

Passend zum Thema:

Passend zum Thema, auch weil die One-World-Ideologie nicht nur Großkonzernen nutzt, sondern auch machtvollen Bürokratien, die am liebsten per nudging, aber wenn's nicht anders geht auch mit schärferen Mitteln die Bürger erzieht (und wir machen uns Sorgen um den Autoritarismus von Trump...):

"Doch auch wer die positive Diskriminierung nicht nur aus schierer Böswilligkeit und Machthunger unterstützt, wer damit eine tatsächlich benachteiligte Gruppe aufrichtig fördern möchte, zeigt ein tiefes Misstrauen gegenüber der Spontaneität in der Gesellschaft. Diese Menschen glauben offensichtlich, dass so lange die Menschen nicht drangsaliert, bedrängt und fortdauernd erzogen werden (durch sie selbst, natürlich), damit sie die richtigen Gedanken und Gefühle haben, werden sie immer sehr böse Gedanken und Gefühle haben. Man kann nicht zulassen, dass die Menschen das für sie Richtige finden, weil sie immer nur das Schlechte finden werden. Die Gehirnwäsche durch die Tugendhaften ist die Antwort auf menschliche Übel.

(...)

Wer auf einer moralischen Grundlage die Diskriminierung zu einem der schlimmsten Verbrechen erklärt, befördert die totalitäre Haltung gegenüber der Diversität der Welt."
https://www.tichyseinblick.de/meinungen/...ierung-spaltet/



Landegaard gefällt das
zuletzt bearbeitet 25.04.2019 13:02 | nach oben springen

#691

RE: Europäische Politik

in Politik 28.04.2019 20:14
von Willie | 19.337 Beiträge | 46908 Punkte

A Trump-Linked Super PAC Is Trying to Push Europe’s Voters to the Far Right
An undercover investigation by openDemocracy reveals “explosive” evidence of “extraordinary coordination” between a controversial Madrid campaign group and far-right parties across Europe.

A controversial Madrid-based campaign group, supported by American and Russian ultra-conservatives, is working across Europe to drive voters towards far-right parties in next month’s European Parliament elections and in Spain’s national elections this Sunday, openDemocracy can reveal today.

Our findings have caused alarm among lawmakers who fear that Trump-linked conservatives are working with European allies to import a controversial US-style ‘Super PAC’ model of political campaigning to Europe – opening the door to large amounts of ‘dark money’ flowing unchecked into elections and referenda.

The Madrid-based campaign group CitizenGo is best known for its online petitions against same-sex marriage, sex education and abortion – and for driving buses across cities with slogans against LGBT rights and “feminazis”.

But now openDemocracy can reveal new evidence of “extraordinary coordination” between this group and far-right parties across Europe – from Spain to Italy, Germany and Hungary.
https://www.commondreams.org/views/2019/...o2l4-lDnW26cZio


nach oben springen

#692

RE: Europäische Politik

in Politik 29.04.2019 06:19
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

https://www.zeit.de/politik/ausland/2019...echtspopulismus

"Doch nicht so rechts. Bei der Spanien-Wahl siegt das linke Lager über das rechte."

Hmm, sieht man sich das Ergebnis an, hat sich wohl nicht so viel verändert, außer dass die völlig korrupte PSOE Stimmen gewonnen, Podemos Stimmen verloren, der PP Stimmen verloren und Ciudadanos und vor allem Vox Stimmen gewonnen hat. Gewonnen haben vor allem die übrigen Parteien, während linkes und rechtes Lager gleichauf liegen, das rechte allerdings stärker verloren hat. Ich würde von einer irreführenden Behauptung der ZEIT sprechen - nicht, dass dies etwas Neues wäre...

https://www.welt.de/politik/ausland/arti...er-Zukunft.html

Wahl 2016
PSOE und Podemos 43,7%
PP und Ciudadanos 46,2%

Wahl 2019
PSOE und Podemos 43,0%
PP, Ciudadanos und Vox 42,8%



zuletzt bearbeitet 29.04.2019 06:19 | nach oben springen

#693

RE: Europäische Politik

in Politik 12.05.2019 22:20
von Willie | 19.337 Beiträge | 46908 Punkte

Polish nationalists protest US over Holocaust claims
Thousands of Polish nationalists marched to the U.S. Embassy in Warsaw Saturday, protesting that the U.S. is putting pressure on Poland to compensate Jews whose families lost property during the Holocaust.

The protest took place amid a dramatic rise in anti-Semitic hate speech in public life in Poland and it appeared to be one of the largest anti-Jewish street demonstrations in recent times. It also comes as far-right groups are gaining in popularity, pressuring the conservative government to move further to the right.

Protesters, including far-right groups and their supporters, say the United States has no right to interfere in Polish affairs and that the U.S. government is putting “Jewish interests” over the interests of Poland.
https://www.apnews.com/7d28606f191b4871b6521fef62587c24


nach oben springen

#694

RE: Europäische Politik

in Politik 15.05.2019 21:18
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Der ganze Irrsinn dieser EU in einem Beispiel.
Ein bulgarischer Arbeiter mit zwei Kindern kann mit einem Lohn in Bulgarien zwischen 300 und 400 Euro rechnen.
Arbeitet er in Deutschland, bekommt er 388 Euro allein an Kindergeld.
Das heißt, er kann in Deutschland locker für 400 Euro/Monat arbeiten und verdient das Doppelte wie in Bulgarien. Und hier kann er sogar vom Steuerzahler auf ca. 800 Euro aufstocken lassen.
Dieser Druck auf deutsche Arbeitnehmer ist natürlich sehr praktisch für Unternehmer. Und es gibte auch genug organisierte Banden, die diese Situation bestens "vermarkten".
Für deutsche Arbeitnehmer sind solche Auswüchse existenzbedrohend.



nach oben springen

#695

RE: Europäische Politik

in Politik 16.05.2019 20:51
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Natürlich hat die EU auch ihre guten Seiten. Jedenfalls für Kriminelle und Tierquäler:
Da in Deutschland neuerdings etwas strengere Gesetze für den Tiertransport gelten, gibt es neuerdings auch Sammelstellen in den Niederlanden und Polen.
Da gönnt man Tieren aus z. B. Bayern noch einen Extratrip, bevor sie zu den alten grausamen Bedingungen nach Usbekistan befördert werden.
Außerdem ist es prima, dass in das hochindustrialisierte Land Usbekistan, in dem Landwirstchaft kaum bekannt ist, aus EU-Ländern Kälber geliefert werden (durch die überzüchtete Milchproduktion fallen eben Übermengen an Kälbern an - und schreddern kann man die auch nicht so einfach).



zuletzt bearbeitet 16.05.2019 20:52 | nach oben springen

#696

RE: Europäische Politik

in Politik 16.05.2019 22:10
von Nadine | 3.226 Beiträge | 19784 Punkte

Das Problem, Bergmann, ist, dass der Bulgare mehr leistet als Sie, der sich an dessen Leistung seinen Bahamas Urlaub zusammen schmarotzt. So war das schon bei den Römern, die ihre Sklaven für faules Pack hielten.


nach oben springen

#697

RE: Europäische Politik

in Politik 16.05.2019 22:34
von Nadine | 3.226 Beiträge | 19784 Punkte

Sie mit Ihrem Beamten BWL Studium. Haben Sie immer auf Kosten der Solidargemeinschaft gelebt?


nach oben springen

#698

RE: Europäische Politik

in Politik 16.05.2019 22:48
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

Zitat von Nadine im Beitrag #696
So war das schon bei den Römern, die ihre Sklaven für faules Pack hielten.
Ich dachte mir ja, dass Sie alt sind, aber dass sie so alt sind, hätte ich nicht gedacht. Immerhin muss es schön sein, in Erinnerungen zu schwelgen.


nach oben springen

#699

RE: Europäische Politik

in Politik 17.05.2019 01:19
von Landegaard | 16.204 Beiträge | 23896 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #698
Zitat von Nadine im Beitrag #696
So war das schon bei den Römern, die ihre Sklaven für faules Pack hielten.
Ich dachte mir ja, dass Sie alt sind, aber dass sie so alt sind, hätte ich nicht gedacht. Immerhin muss es schön sein, in Erinnerungen zu schwelgen.



Gemeinhin ist ein Schwelgen in Erinnerungen nichts, was einen veranlasst, gleich zwei wutschnaubende Beiträge rauszuhauen. Dazu irgendwie eindeutig sexistische. Da hat wohl jemand weniger in Erinnerungen an früher geschwelgt sondern im kalten heute ganz konkrete Abfuhren abbekommen, die da ventiliert werden müssen.



Hans Bergman gefällt das
nach oben springen

#700

RE: Europäische Politik

in Politik 17.05.2019 21:40
von Willie | 19.337 Beiträge | 46908 Punkte

Heimliche Aufnahmen belasten Österreichs Vizekanzler schwer
Der heutige Vizekanzler und FPÖ-Vorsitzende Heinz-Christian Strache war vor der österreichischen Nationalratswahl 2017 offenbar bereit, fragwürdige Spenden aus Russland anzunehmen. Im Falle einer Unterstützung durch die Familie eines vermeintlichen russischen Oligarchen stellte er politische Gegenleistungen in Aussicht, wenn seine Partei in Regierungsverantwortung komme. Dies ergibt sich aus einem versteckt aufgenommenen Video. Darauf ist zu sehen, wie der rechtspopulistische Politiker einer angeblich reichen Russin Hoffnung auf staatliche Aufträge macht, falls diese ihm zum Wahlsieg verhilft.

Die Frau wollte angeblich relevante Anteile an der größten Zeitung des Landes, der Kronen-Zeitung, erwerben und mit der Berichterstattung des Blatts anschließend die FPÖ im Wahlkampf unterstützen. An dem Treffen in einer Villa auf Ibiza nahm auch Straches Vertrauter Johann Gudenus, der heutige Fraktionsvorsitzende der FPÖ im Nationalrat, teil. Die Aufnahmen wurden wenige Monate vor der Nationalratswahl, im Juli 2017, heimlich gemacht und nun der Süddeutschen Zeitung und dem Spiegel zugespielt.
https://www.sueddeutsche.de/politik/stra...ibiza-1.4451784

Was Putin's Truppen mit Trumski und den Repugnians in den USA veranstalten geht offensichtlich auch genauso erfolgreich mit Europa's Rechten. 😄



Hans Bergman gefällt das
zuletzt bearbeitet 17.05.2019 21:47 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 42 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1365 Themen und 253106 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Nadine, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen