#101

Hochwasser u. Überschwemmungen in Iran

in Politik 01.04.2019 15:20
von Indo_HS | 2.165 Beiträge | 3896 Punkte

Tweet der "Weltspiegel"-Moderatorin u. Reporterin Natalie Amiri aus dem Iran zur aktuellen Hochwasser-Notstandslage:

"Weiterhin #Hochwasser und #Überschwemmungen im #Iran.
Die Regierung hat in mindestens zwölf Provinzen, auch in der Hauptstadt #Teheran,
die höchste Alarmstufe ausgerufen.
Hier dreht mein Team in der Provinz #Golestan in #Aghala "

23:33 - 31. März 2019

https://twitter.com/NatalieAmiri



Hans Bergman gefällt das
zuletzt bearbeitet 01.04.2019 15:21 | nach oben springen

#102

RE: Hochwasser u. Überschwemmungen in Iran

in Politik 01.04.2019 15:42
von Nante | 7.776 Beiträge | 10554 Punkte

Zitat von Indo_HS im Beitrag #101

Hier dreht mein Team in der Provinz #Golestan in #Aghala "https://twitter.com/NatalieAmiri


Die Flüsse aus Golestan entwässern ins Kaspische Meer. Gebirge/Tiefebene. Hoffen wir, daß es nicht so eine Katastrophe wird wie in Mosambique.


Indo_HS gefällt das
nach oben springen

#103

RE: Hochwasser u. Überschwemmungen in Iran

in Politik 02.04.2019 07:49
von sayada.b. | 8.507 Beiträge | 12710 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #102
Zitat von Indo_HS im Beitrag #101

Hier dreht mein Team in der Provinz #Golestan in #Aghala "https://twitter.com/NatalieAmiri


Die Flüsse aus Golestan entwässern ins Kaspische Meer. Gebirge/Tiefebene. Hoffen wir, daß es nicht so eine Katastrophe wird wie in Mosambique.



Wobei Kaspi ja seit Jahren einen "Wasserschwund" verzeichnet. Aber ich glaube, mehr am anderen Ufer, nicht so sehr auf iranischer Seite...


nach oben springen

#104

Trump, Netanyahu & Saudis vs. Iran/Schiiten: Höhere Eskalatiionsstufe erreicht ...

in Politik 09.04.2019 17:07
von Indo_HS | 2.165 Beiträge | 3896 Punkte

Weitere Eskalationsstufe erreicht: Trumpel & Co. setzen - wohl auf Geheiß Netanyahus dessen Mann in Washington, Kushner - die iranischen Elite-Streitkräfte auf die gleiche Stufe wie den "IS" und "Boko Haram"!

<<Trump stuft iranische Revolutionsgarden als Terrororganisation ein>>
" ... Es ist das erste Mal, dass die USA eine militärische Einheit eines anderen Staates als Terrororganisation einstufen. Bislang finden sich auf der Liste des Außenministeriums etwa der Islamische Staat (IS), Boko Haram oder die Hamas.
Die Maßnahme zielt darauf ab, finanzielle Hilfe für die Garden zu unterbinden. US-Bürgern und Unternehmen ist es verboten, die Organisation zu unterstützen - etwa in Form von Geld, Waffen oder Training. Mitglieder der Einheit dürfen zudem nicht in die USA einreisen oder können ausgewiesen werden.
https://rp-online.de/politik/ausland/don...in_aid-37972297

Frage: Galten die beschriebenen Verbote für US-Bürger bisher etwa nicht / waren diese nicht schon durch die bestehenden strengen Sanktionen abgedeckt?

Nein, in erster Linie ist auch diese Provokation reine psychologische Kriegsführung: Nachdem die von den USA initiierten Finanz- und Wirtschaftssantionen ihr Hauptziel verfehlt haben, wollen die verschworenen Gegner Irans auf diese Weise die iranische Führung mit noch mehr Provokation dazu zwingen, es der Trump-Admininstration gleich zu tun indem sie ihrerseits den international viel gelobten Atomvertrag kündigen - und somit auch die dazugehörige UN-Resolution zu verletzten - damit es einen vemeintlichen Grund für von USA (und ggf. auch von den Saudis) unterstützte israelische Angriffe auf bekannte iranische Atomanlagen geben kann, wovon Bellizisten in Israel und USA schon seit langem träumen (siehe auch den schon vor einigen Jahren aufgedeckten und nicht befolgten Befehl Netanjahus zur Angriffvorbereitung) ... Aber auch diese Rechnung der dummdreisten Iran-Gegner wird nicht aufgehen.



zuletzt bearbeitet 09.04.2019 17:35 | nach oben springen

#105

RE: Trump, Netanyahu & Saudis vs. Iran/Schiiten: Höhere Eskalatiionsstufe erreicht ...

in Politik 10.04.2019 07:40
von sayada.b. | 8.507 Beiträge | 12710 Punkte

Zitat von Indo_HS im Beitrag #104
Weitere Eskalationsstufe erreicht: Trumpel & Co. setzen - wohl auf Geheiß Netanyahus dessen Mann in Washington, Kushner - die iranischen Elite-Streitkräfte auf die gleiche Stufe wie den "IS" und "Boko Haram"!

<<Trump stuft iranische Revolutionsgarden als Terrororganisation ein>>
" ... Es ist das erste Mal, dass die USA eine militärische Einheit eines anderen Staates als Terrororganisation einstufen. Bislang finden sich auf der Liste des Außenministeriums etwa der Islamische Staat (IS), Boko Haram oder die Hamas.
Die Maßnahme zielt darauf ab, finanzielle Hilfe für die Garden zu unterbinden. US-Bürgern und Unternehmen ist es verboten, die Organisation zu unterstützen - etwa in Form von Geld, Waffen oder Training. Mitglieder der Einheit dürfen zudem nicht in die USA einreisen oder können ausgewiesen werden.
https://rp-online.de/politik/ausland/don...in_aid-37972297

Frage: Galten die beschriebenen Verbote für US-Bürger bisher etwa nicht / waren diese nicht schon durch die bestehenden strengen Sanktionen abgedeckt?

Nein, in erster Linie ist auch diese Provokation reine psychologische Kriegsführung: Nachdem die von den USA initiierten Finanz- und Wirtschaftssantionen ihr Hauptziel verfehlt haben, wollen die verschworenen Gegner Irans auf diese Weise die iranische Führung mit noch mehr Provokation dazu zwingen, es der Trump-Admininstration gleich zu tun indem sie ihrerseits den international viel gelobten Atomvertrag kündigen - und somit auch die dazugehörige UN-Resolution zu verletzten - damit es einen vemeintlichen Grund für von USA (und ggf. auch von den Saudis) unterstützte israelische Angriffe auf bekannte iranische Atomanlagen geben kann, wovon Bellizisten in Israel und USA schon seit langem träumen (siehe auch den schon vor einigen Jahren aufgedeckten und nicht befolgten Befehl Netanjahus zur Angriffvorbereitung) ... Aber auch diese Rechnung der dummdreisten Iran-Gegner wird nicht aufgehen.



Hauptsache, das dicke Kind aus Nordkorea und der Schlächter aus Saudi-Arabien sind gute Freunde von Amerika...
Und der 11. September war vermutlich auch von Iran inszeniert.

*doppelkotz*


nach oben springen

#106

RE: Trump, Netanyahu & Saudis vs. Iran/Schiiten: Höhere Eskalatiionsstufe erreicht ...

in Politik 10.04.2019 09:36
von Leto_II. | 20.630 Beiträge | 29433 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #105
Zitat von Indo_HS im Beitrag #104
Weitere Eskalationsstufe erreicht: Trumpel & Co. setzen - wohl auf Geheiß Netanyahus dessen Mann in Washington, Kushner - die iranischen Elite-Streitkräfte auf die gleiche Stufe wie den "IS" und "Boko Haram"!

<<Trump stuft iranische Revolutionsgarden als Terrororganisation ein>>
" ... Es ist das erste Mal, dass die USA eine militärische Einheit eines anderen Staates als Terrororganisation einstufen. Bislang finden sich auf der Liste des Außenministeriums etwa der Islamische Staat (IS), Boko Haram oder die Hamas.
Die Maßnahme zielt darauf ab, finanzielle Hilfe für die Garden zu unterbinden. US-Bürgern und Unternehmen ist es verboten, die Organisation zu unterstützen - etwa in Form von Geld, Waffen oder Training. Mitglieder der Einheit dürfen zudem nicht in die USA einreisen oder können ausgewiesen werden.
https://rp-online.de/politik/ausland/don...in_aid-37972297

Frage: Galten die beschriebenen Verbote für US-Bürger bisher etwa nicht / waren diese nicht schon durch die bestehenden strengen Sanktionen abgedeckt?

Nein, in erster Linie ist auch diese Provokation reine psychologische Kriegsführung: Nachdem die von den USA initiierten Finanz- und Wirtschaftssantionen ihr Hauptziel verfehlt haben, wollen die verschworenen Gegner Irans auf diese Weise die iranische Führung mit noch mehr Provokation dazu zwingen, es der Trump-Admininstration gleich zu tun indem sie ihrerseits den international viel gelobten Atomvertrag kündigen - und somit auch die dazugehörige UN-Resolution zu verletzten - damit es einen vemeintlichen Grund für von USA (und ggf. auch von den Saudis) unterstützte israelische Angriffe auf bekannte iranische Atomanlagen geben kann, wovon Bellizisten in Israel und USA schon seit langem träumen (siehe auch den schon vor einigen Jahren aufgedeckten und nicht befolgten Befehl Netanjahus zur Angriffvorbereitung) ... Aber auch diese Rechnung der dummdreisten Iran-Gegner wird nicht aufgehen.



Hauptsache, das dicke Kind aus Nordkorea und der Schlächter aus Saudi-Arabien sind gute Freunde von Amerika...
Und der 11. September war vermutlich auch von Iran inszeniert.

*doppelkotz*

https://m.tagesspiegel.de/politik/terror...w.google.com%2F


nach oben springen

#107

RE: Trump, Netanyahu & Saudis vs. Iran/Schiiten: Höhere Eskalatiionsstufe erreicht ...

in Politik 10.04.2019 10:26
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #105
Zitat von Indo_HS im Beitrag #104
...Nein, in erster Linie ist auch diese Provokation reine psychologische Kriegsführung: ...

Hauptsache, das dicke Kind aus Nordkorea und der Schlächter aus Saudi-Arabien sind gute Freunde von Amerika...
Und der 11. September war vermutlich auch von Iran inszeniert.
*doppelkotz*

Seit Russland mit Gorbatschow den Rüstunsgwettlauf eingestellt hat, braucht man ein Feindbild, um den Wählern zu erklären, warum man immer mehr Billionen für Rüstung ausgibt. Und Russland mit Putin als neuen Feind aufzubauen, das dauert noch, da Putin auf jede Aggression der Vereinigten Weltenzündler nur moderat reagiert.
Und so lange muss der Iran als Feindbild herhalten. Amerikaner kennen und können nur Krieg.



nach oben springen

#108

RE: Trump, Netanyahu & Saudis vs. Iran/Schiiten: Höhere Eskalatiionsstufe erreicht ...

in Politik 10.04.2019 10:31
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #106
...https://m.tagesspiegel.de/politik/terror...w.google.com%2F
Tagesspiegel, mehr muss man dazu nicht sagen.
Die Revolutionsgarden sind auch in Deutschland aktiv
Und sollte es so sein, dann kommen auf jeden Gardisten 500 aktive US-Geheimdienstler.



Indo_HS gefällt das
nach oben springen

#109

RE: Trump, Netanyahu & Saudis vs. Iran/Schiiten: Höhere Eskalatiionsstufe erreicht ...

in Politik 10.04.2019 10:32
von sayada.b. | 8.507 Beiträge | 12710 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #106
Zitat von sayada.b. im Beitrag #105
Zitat von Indo_HS im Beitrag #104
Weitere Eskalationsstufe erreicht: Trumpel & Co. setzen - wohl auf Geheiß Netanyahus dessen Mann in Washington, Kushner - die iranischen Elite-Streitkräfte auf die gleiche Stufe wie den "IS" und "Boko Haram"!

<<Trump stuft iranische Revolutionsgarden als Terrororganisation ein>>
" ... Es ist das erste Mal, dass die USA eine militärische Einheit eines anderen Staates als Terrororganisation einstufen. Bislang finden sich auf der Liste des Außenministeriums etwa der Islamische Staat (IS), Boko Haram oder die Hamas.
Die Maßnahme zielt darauf ab, finanzielle Hilfe für die Garden zu unterbinden. US-Bürgern und Unternehmen ist es verboten, die Organisation zu unterstützen - etwa in Form von Geld, Waffen oder Training. Mitglieder der Einheit dürfen zudem nicht in die USA einreisen oder können ausgewiesen werden.
https://rp-online.de/politik/ausland/don...in_aid-37972297

Frage: Galten die beschriebenen Verbote für US-Bürger bisher etwa nicht / waren diese nicht schon durch die bestehenden strengen Sanktionen abgedeckt?

Nein, in erster Linie ist auch diese Provokation reine psychologische Kriegsführung: Nachdem die von den USA initiierten Finanz- und Wirtschaftssantionen ihr Hauptziel verfehlt haben, wollen die verschworenen Gegner Irans auf diese Weise die iranische Führung mit noch mehr Provokation dazu zwingen, es der Trump-Admininstration gleich zu tun indem sie ihrerseits den international viel gelobten Atomvertrag kündigen - und somit auch die dazugehörige UN-Resolution zu verletzten - damit es einen vemeintlichen Grund für von USA (und ggf. auch von den Saudis) unterstützte israelische Angriffe auf bekannte iranische Atomanlagen geben kann, wovon Bellizisten in Israel und USA schon seit langem träumen (siehe auch den schon vor einigen Jahren aufgedeckten und nicht befolgten Befehl Netanjahus zur Angriffvorbereitung) ... Aber auch diese Rechnung der dummdreisten Iran-Gegner wird nicht aufgehen.



Hauptsache, das dicke Kind aus Nordkorea und der Schlächter aus Saudi-Arabien sind gute Freunde von Amerika...
Und der 11. September war vermutlich auch von Iran inszeniert.

*doppelkotz*

https://m.tagesspiegel.de/politik/terror...w.google.com%2F



"Vermutlich für Anschläge an einem „Tag X“, sagen Sicherheitskreise. Die Revolutionsgarden bereiteten sich darauf vor, bei einem israelischen Angriff auf Irans Nuklearanlagen mit Attentaten zu antworten, heißt es, in Deutschland und weltweit. "

Also alles gut, solange der "König von Israel" (Bibi) die Füße still hält...?

P.S.: Der saudische Schlächter läßt "Querulanten" sogar in der Türkei zerstückeln, habe ich mal irgendwo gehört...



Indo_HS gefällt das
zuletzt bearbeitet 10.04.2019 10:33 | nach oben springen

#110

RE: Trump, Netanyahu & Saudis vs. Iran/Schiiten: Höhere Eskalatiionsstufe erreicht ...

in Politik 10.04.2019 11:12
von Leto_II. | 20.630 Beiträge | 29433 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #109
Zitat von Leto_II. im Beitrag #106
Zitat von sayada.b. im Beitrag #105
Zitat von Indo_HS im Beitrag #104
Weitere Eskalationsstufe erreicht: Trumpel & Co. setzen - wohl auf Geheiß Netanyahus dessen Mann in Washington, Kushner - die iranischen Elite-Streitkräfte auf die gleiche Stufe wie den "IS" und "Boko Haram"!

<<Trump stuft iranische Revolutionsgarden als Terrororganisation ein>>
" ... Es ist das erste Mal, dass die USA eine militärische Einheit eines anderen Staates als Terrororganisation einstufen. Bislang finden sich auf der Liste des Außenministeriums etwa der Islamische Staat (IS), Boko Haram oder die Hamas.
Die Maßnahme zielt darauf ab, finanzielle Hilfe für die Garden zu unterbinden. US-Bürgern und Unternehmen ist es verboten, die Organisation zu unterstützen - etwa in Form von Geld, Waffen oder Training. Mitglieder der Einheit dürfen zudem nicht in die USA einreisen oder können ausgewiesen werden.
https://rp-online.de/politik/ausland/don...in_aid-37972297

Frage: Galten die beschriebenen Verbote für US-Bürger bisher etwa nicht / waren diese nicht schon durch die bestehenden strengen Sanktionen abgedeckt?

Nein, in erster Linie ist auch diese Provokation reine psychologische Kriegsführung: Nachdem die von den USA initiierten Finanz- und Wirtschaftssantionen ihr Hauptziel verfehlt haben, wollen die verschworenen Gegner Irans auf diese Weise die iranische Führung mit noch mehr Provokation dazu zwingen, es der Trump-Admininstration gleich zu tun indem sie ihrerseits den international viel gelobten Atomvertrag kündigen - und somit auch die dazugehörige UN-Resolution zu verletzten - damit es einen vemeintlichen Grund für von USA (und ggf. auch von den Saudis) unterstützte israelische Angriffe auf bekannte iranische Atomanlagen geben kann, wovon Bellizisten in Israel und USA schon seit langem träumen (siehe auch den schon vor einigen Jahren aufgedeckten und nicht befolgten Befehl Netanjahus zur Angriffvorbereitung) ... Aber auch diese Rechnung der dummdreisten Iran-Gegner wird nicht aufgehen.



Hauptsache, das dicke Kind aus Nordkorea und der Schlächter aus Saudi-Arabien sind gute Freunde von Amerika...
Und der 11. September war vermutlich auch von Iran inszeniert.

*doppelkotz*

https://m.tagesspiegel.de/politik/terror...w.google.com%2F



"Vermutlich für Anschläge an einem „Tag X“, sagen Sicherheitskreise. Die Revolutionsgarden bereiteten sich darauf vor, bei einem israelischen Angriff auf Irans Nuklearanlagen mit Attentaten zu antworten, heißt es, in Deutschland und weltweit. "

Also alles gut, solange der "König von Israel" (Bibi) die Füße still hält...?

P.S.: Der saudische Schlächter läßt "Querulanten" sogar in der Türkei zerstückeln, habe ich mal irgendwo gehört...

https://www.derstandard.de/story/2000088...hlag-zu-stecken


nach oben springen

#111

RE: Trump, Netanyahu & Saudis vs. Iran/Schiiten: Höhere Eskalatiionsstufe erreicht ...

in Politik 10.04.2019 11:24
von sayada.b. | 8.507 Beiträge | 12710 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #110
Zitat von sayada.b. im Beitrag #109
Zitat von Leto_II. im Beitrag #106
Zitat von sayada.b. im Beitrag #105
Zitat von Indo_HS im Beitrag #104
Weitere Eskalationsstufe erreicht: Trumpel & Co. setzen - wohl auf Geheiß Netanyahus dessen Mann in Washington, Kushner - die iranischen Elite-Streitkräfte auf die gleiche Stufe wie den "IS" und "Boko Haram"!

<<Trump stuft iranische Revolutionsgarden als Terrororganisation ein>>
" ... Es ist das erste Mal, dass die USA eine militärische Einheit eines anderen Staates als Terrororganisation einstufen. Bislang finden sich auf der Liste des Außenministeriums etwa der Islamische Staat (IS), Boko Haram oder die Hamas.
Die Maßnahme zielt darauf ab, finanzielle Hilfe für die Garden zu unterbinden. US-Bürgern und Unternehmen ist es verboten, die Organisation zu unterstützen - etwa in Form von Geld, Waffen oder Training. Mitglieder der Einheit dürfen zudem nicht in die USA einreisen oder können ausgewiesen werden.
https://rp-online.de/politik/ausland/don...in_aid-37972297

Frage: Galten die beschriebenen Verbote für US-Bürger bisher etwa nicht / waren diese nicht schon durch die bestehenden strengen Sanktionen abgedeckt?

Nein, in erster Linie ist auch diese Provokation reine psychologische Kriegsführung: Nachdem die von den USA initiierten Finanz- und Wirtschaftssantionen ihr Hauptziel verfehlt haben, wollen die verschworenen Gegner Irans auf diese Weise die iranische Führung mit noch mehr Provokation dazu zwingen, es der Trump-Admininstration gleich zu tun indem sie ihrerseits den international viel gelobten Atomvertrag kündigen - und somit auch die dazugehörige UN-Resolution zu verletzten - damit es einen vemeintlichen Grund für von USA (und ggf. auch von den Saudis) unterstützte israelische Angriffe auf bekannte iranische Atomanlagen geben kann, wovon Bellizisten in Israel und USA schon seit langem träumen (siehe auch den schon vor einigen Jahren aufgedeckten und nicht befolgten Befehl Netanjahus zur Angriffvorbereitung) ... Aber auch diese Rechnung der dummdreisten Iran-Gegner wird nicht aufgehen.



Hauptsache, das dicke Kind aus Nordkorea und der Schlächter aus Saudi-Arabien sind gute Freunde von Amerika...
Und der 11. September war vermutlich auch von Iran inszeniert.

*doppelkotz*

https://m.tagesspiegel.de/politik/terror...w.google.com%2F



"Vermutlich für Anschläge an einem „Tag X“, sagen Sicherheitskreise. Die Revolutionsgarden bereiteten sich darauf vor, bei einem israelischen Angriff auf Irans Nuklearanlagen mit Attentaten zu antworten, heißt es, in Deutschland und weltweit. "

Also alles gut, solange der "König von Israel" (Bibi) die Füße still hält...?

P.S.: Der saudische Schlächter läßt "Querulanten" sogar in der Türkei zerstückeln, habe ich mal irgendwo gehört...

https://www.derstandard.de/story/2000088...hlag-zu-stecken



Habe ich irgendwo behauptet, die iranische Führung bestünde aus Unschuldslämmern?

Nur ist man mit anderen Schurken befreundet (oder glaubt es zu sein), während man hier ein ganzes Volk in Sippenhaft nimmt und es quasi am ausgestreckten Arm verhungern lassen will.


Indo_HS gefällt das
nach oben springen

#112

RE: Trump, Netanyahu & Saudis vs. Iran/Schiiten: Höhere Eskalatiionsstufe erreicht ...

in Politik 10.04.2019 11:41
von Leto_II. | 20.630 Beiträge | 29433 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #111
Zitat von Leto_II. im Beitrag #110
Zitat von sayada.b. im Beitrag #109
Zitat von Leto_II. im Beitrag #106
Zitat von sayada.b. im Beitrag #105
Zitat von Indo_HS im Beitrag #104
Weitere Eskalationsstufe erreicht: Trumpel & Co. setzen - wohl auf Geheiß Netanyahus dessen Mann in Washington, Kushner - die iranischen Elite-Streitkräfte auf die gleiche Stufe wie den "IS" und "Boko Haram"!

<<Trump stuft iranische Revolutionsgarden als Terrororganisation ein>>
" ... Es ist das erste Mal, dass die USA eine militärische Einheit eines anderen Staates als Terrororganisation einstufen. Bislang finden sich auf der Liste des Außenministeriums etwa der Islamische Staat (IS), Boko Haram oder die Hamas.
Die Maßnahme zielt darauf ab, finanzielle Hilfe für die Garden zu unterbinden. US-Bürgern und Unternehmen ist es verboten, die Organisation zu unterstützen - etwa in Form von Geld, Waffen oder Training. Mitglieder der Einheit dürfen zudem nicht in die USA einreisen oder können ausgewiesen werden.
https://rp-online.de/politik/ausland/don...in_aid-37972297

Frage: Galten die beschriebenen Verbote für US-Bürger bisher etwa nicht / waren diese nicht schon durch die bestehenden strengen Sanktionen abgedeckt?

Nein, in erster Linie ist auch diese Provokation reine psychologische Kriegsführung: Nachdem die von den USA initiierten Finanz- und Wirtschaftssantionen ihr Hauptziel verfehlt haben, wollen die verschworenen Gegner Irans auf diese Weise die iranische Führung mit noch mehr Provokation dazu zwingen, es der Trump-Admininstration gleich zu tun indem sie ihrerseits den international viel gelobten Atomvertrag kündigen - und somit auch die dazugehörige UN-Resolution zu verletzten - damit es einen vemeintlichen Grund für von USA (und ggf. auch von den Saudis) unterstützte israelische Angriffe auf bekannte iranische Atomanlagen geben kann, wovon Bellizisten in Israel und USA schon seit langem träumen (siehe auch den schon vor einigen Jahren aufgedeckten und nicht befolgten Befehl Netanjahus zur Angriffvorbereitung) ... Aber auch diese Rechnung der dummdreisten Iran-Gegner wird nicht aufgehen.



Hauptsache, das dicke Kind aus Nordkorea und der Schlächter aus Saudi-Arabien sind gute Freunde von Amerika...
Und der 11. September war vermutlich auch von Iran inszeniert.

*doppelkotz*

https://m.tagesspiegel.de/politik/terror...w.google.com%2F



"Vermutlich für Anschläge an einem „Tag X“, sagen Sicherheitskreise. Die Revolutionsgarden bereiteten sich darauf vor, bei einem israelischen Angriff auf Irans Nuklearanlagen mit Attentaten zu antworten, heißt es, in Deutschland und weltweit. "

Also alles gut, solange der "König von Israel" (Bibi) die Füße still hält...?

P.S.: Der saudische Schlächter läßt "Querulanten" sogar in der Türkei zerstückeln, habe ich mal irgendwo gehört...

https://www.derstandard.de/story/2000088...hlag-zu-stecken



Habe ich irgendwo behauptet, die iranische Führung bestünde aus Unschuldslämmern?

Nur ist man mit anderen Schurken befreundet (oder glaubt es zu sein), während man hier ein ganzes Volk in Sippenhaft nimmt und es quasi am ausgestreckten Arm verhungern lassen will.

SA hat nicht in der Türkei zerstückelt, die Botschaft ist eigenes Hoheitsgebiet.


nach oben springen

#113

RE: Trump, Netanyahu & Saudis vs. Iran/Schiiten: Höhere Eskalatiionsstufe erreicht ...

in Politik 10.04.2019 11:51
von sayada.b. | 8.507 Beiträge | 12710 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #112
Zitat von sayada.b. im Beitrag #111
Zitat von Leto_II. im Beitrag #110
Zitat von sayada.b. im Beitrag #109
Zitat von Leto_II. im Beitrag #106
Zitat von sayada.b. im Beitrag #105
Zitat von Indo_HS im Beitrag #104
Weitere Eskalationsstufe erreicht: Trumpel & Co. setzen - wohl auf Geheiß Netanyahus dessen Mann in Washington, Kushner - die iranischen Elite-Streitkräfte auf die gleiche Stufe wie den "IS" und "Boko Haram"!

<<Trump stuft iranische Revolutionsgarden als Terrororganisation ein>>
" ... Es ist das erste Mal, dass die USA eine militärische Einheit eines anderen Staates als Terrororganisation einstufen. Bislang finden sich auf der Liste des Außenministeriums etwa der Islamische Staat (IS), Boko Haram oder die Hamas.
Die Maßnahme zielt darauf ab, finanzielle Hilfe für die Garden zu unterbinden. US-Bürgern und Unternehmen ist es verboten, die Organisation zu unterstützen - etwa in Form von Geld, Waffen oder Training. Mitglieder der Einheit dürfen zudem nicht in die USA einreisen oder können ausgewiesen werden.
https://rp-online.de/politik/ausland/don...in_aid-37972297

Frage: Galten die beschriebenen Verbote für US-Bürger bisher etwa nicht / waren diese nicht schon durch die bestehenden strengen Sanktionen abgedeckt?

Nein, in erster Linie ist auch diese Provokation reine psychologische Kriegsführung: Nachdem die von den USA initiierten Finanz- und Wirtschaftssantionen ihr Hauptziel verfehlt haben, wollen die verschworenen Gegner Irans auf diese Weise die iranische Führung mit noch mehr Provokation dazu zwingen, es der Trump-Admininstration gleich zu tun indem sie ihrerseits den international viel gelobten Atomvertrag kündigen - und somit auch die dazugehörige UN-Resolution zu verletzten - damit es einen vemeintlichen Grund für von USA (und ggf. auch von den Saudis) unterstützte israelische Angriffe auf bekannte iranische Atomanlagen geben kann, wovon Bellizisten in Israel und USA schon seit langem träumen (siehe auch den schon vor einigen Jahren aufgedeckten und nicht befolgten Befehl Netanjahus zur Angriffvorbereitung) ... Aber auch diese Rechnung der dummdreisten Iran-Gegner wird nicht aufgehen.



Hauptsache, das dicke Kind aus Nordkorea und der Schlächter aus Saudi-Arabien sind gute Freunde von Amerika...
Und der 11. September war vermutlich auch von Iran inszeniert.

*doppelkotz*

https://m.tagesspiegel.de/politik/terror...w.google.com%2F



"Vermutlich für Anschläge an einem „Tag X“, sagen Sicherheitskreise. Die Revolutionsgarden bereiteten sich darauf vor, bei einem israelischen Angriff auf Irans Nuklearanlagen mit Attentaten zu antworten, heißt es, in Deutschland und weltweit. "

Also alles gut, solange der "König von Israel" (Bibi) die Füße still hält...?

P.S.: Der saudische Schlächter läßt "Querulanten" sogar in der Türkei zerstückeln, habe ich mal irgendwo gehört...

https://www.derstandard.de/story/2000088...hlag-zu-stecken



Habe ich irgendwo behauptet, die iranische Führung bestünde aus Unschuldslämmern?

Nur ist man mit anderen Schurken befreundet (oder glaubt es zu sein), während man hier ein ganzes Volk in Sippenhaft nimmt und es quasi am ausgestreckten Arm verhungern lassen will.

SA hat nicht in der Türkei zerstückelt, die Botschaft ist eigenes Hoheitsgebiet.


Und auf eigenem Hoheitsgebiet ist zerstückeln ja ganz normal...

Da hast Du übrigens ganz schön lang für gebraucht, ich habe schon geglaubt, das entgeht Dir. :))


Leto_II. gefällt das
nach oben springen

#114

RE: Trump, Netanyahu & Saudis vs. Iran/Schiiten: Höhere Eskalatiionsstufe erreicht ...

in Politik 10.04.2019 12:10
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #112
Zitat von sayada.b. im Beitrag #111
Zitat von Leto_II. im Beitrag #110
Zitat von sayada.b. im Beitrag #109
Zitat von Leto_II. im Beitrag #106
Zitat von sayada.b. im Beitrag #105
Zitat von Indo_HS im Beitrag #104
Weitere Eskalationsstufe erreicht: Trumpel & Co. setzen - wohl auf Geheiß Netanyahus dessen Mann in Washington, Kushner - die iranischen Elite-Streitkräfte auf die gleiche Stufe wie den "IS" und "Boko Haram"!

<<Trump stuft iranische Revolutionsgarden als Terrororganisation ein>>
" ... Es ist das erste Mal, dass die USA eine militärische Einheit eines anderen Staates als Terrororganisation einstufen. Bislang finden sich auf der Liste des Außenministeriums etwa der Islamische Staat (IS), Boko Haram oder die Hamas.
Die Maßnahme zielt darauf ab, finanzielle Hilfe für die Garden zu unterbinden. US-Bürgern und Unternehmen ist es verboten, die Organisation zu unterstützen - etwa in Form von Geld, Waffen oder Training. Mitglieder der Einheit dürfen zudem nicht in die USA einreisen oder können ausgewiesen werden.
https://rp-online.de/politik/ausland/don...in_aid-37972297

Frage: Galten die beschriebenen Verbote für US-Bürger bisher etwa nicht / waren diese nicht schon durch die bestehenden strengen Sanktionen abgedeckt?

Nein, in erster Linie ist auch diese Provokation reine psychologische Kriegsführung: Nachdem die von den USA initiierten Finanz- und Wirtschaftssantionen ihr Hauptziel verfehlt haben, wollen die verschworenen Gegner Irans auf diese Weise die iranische Führung mit noch mehr Provokation dazu zwingen, es der Trump-Admininstration gleich zu tun indem sie ihrerseits den international viel gelobten Atomvertrag kündigen - und somit auch die dazugehörige UN-Resolution zu verletzten - damit es einen vemeintlichen Grund für von USA (und ggf. auch von den Saudis) unterstützte israelische Angriffe auf bekannte iranische Atomanlagen geben kann, wovon Bellizisten in Israel und USA schon seit langem träumen (siehe auch den schon vor einigen Jahren aufgedeckten und nicht befolgten Befehl Netanjahus zur Angriffvorbereitung) ... Aber auch diese Rechnung der dummdreisten Iran-Gegner wird nicht aufgehen.



Hauptsache, das dicke Kind aus Nordkorea und der Schlächter aus Saudi-Arabien sind gute Freunde von Amerika...
Und der 11. September war vermutlich auch von Iran inszeniert.

*doppelkotz*

https://m.tagesspiegel.de/politik/terror...w.google.com%2F



"Vermutlich für Anschläge an einem „Tag X“, sagen Sicherheitskreise. Die Revolutionsgarden bereiteten sich darauf vor, bei einem israelischen Angriff auf Irans Nuklearanlagen mit Attentaten zu antworten, heißt es, in Deutschland und weltweit. "

Also alles gut, solange der "König von Israel" (Bibi) die Füße still hält...?

P.S.: Der saudische Schlächter läßt "Querulanten" sogar in der Türkei zerstückeln, habe ich mal irgendwo gehört...

https://www.derstandard.de/story/2000088...hlag-zu-stecken



Habe ich irgendwo behauptet, die iranische Führung bestünde aus Unschuldslämmern?

Nur ist man mit anderen Schurken befreundet (oder glaubt es zu sein), während man hier ein ganzes Volk in Sippenhaft nimmt und es quasi am ausgestreckten Arm verhungern lassen will.

SA hat nicht in der Türkei zerstückelt, die Botschaft ist eigenes Hoheitsgebiet.

Naja, dann ist ja alles gut.


Folgenden Mitgliedern gefällt das: sayada.b. und Leto_II.
nach oben springen

#115

RE: Trump, Netanyahu & Saudis vs. Iran/Schiiten: Höhere Eskalatiionsstufe erreicht ...

in Politik 10.04.2019 13:32
von Indo_HS | 2.165 Beiträge | 3896 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #110
Zitat von sayada.b. im Beitrag #109
Zitat von Leto_II. im Beitrag #106
Zitat von sayada.b. im Beitrag #105
Zitat von Indo_HS im Beitrag #104
Weitere Eskalationsstufe erreicht: Trumpel & Co. setzen - wohl auf Geheiß Netanyahus dessen Mann in Washington, Kushner - die iranischen Elite-Streitkräfte auf die gleiche Stufe wie den "IS" und "Boko Haram"!

<<Trump stuft iranische Revolutionsgarden als Terrororganisation ein>>
" ... Es ist das erste Mal, dass die USA eine militärische Einheit eines anderen Staates als Terrororganisation einstufen. Bislang finden sich auf der Liste des Außenministeriums etwa der Islamische Staat (IS), Boko Haram oder die Hamas.
Die Maßnahme zielt darauf ab, finanzielle Hilfe für die Garden zu unterbinden. US-Bürgern und Unternehmen ist es verboten, die Organisation zu unterstützen - etwa in Form von Geld, Waffen oder Training. Mitglieder der Einheit dürfen zudem nicht in die USA einreisen oder können ausgewiesen werden.
https://rp-online.de/politik/ausland/don...in_aid-37972297

Frage: Galten die beschriebenen Verbote für US-Bürger bisher etwa nicht / waren diese nicht schon durch die bestehenden strengen Sanktionen abgedeckt?

Nein, in erster Linie ist auch diese Provokation reine psychologische Kriegsführung: Nachdem die von den USA initiierten Finanz- und Wirtschaftssantionen ihr Hauptziel verfehlt haben, wollen die verschworenen Gegner Irans auf diese Weise die iranische Führung mit noch mehr Provokation dazu zwingen, es der Trump-Admininstration gleich zu tun indem sie ihrerseits den international viel gelobten Atomvertrag kündigen - und somit auch die dazugehörige UN-Resolution zu verletzten - damit es einen vemeintlichen Grund für von USA (und ggf. auch von den Saudis) unterstützte israelische Angriffe auf bekannte iranische Atomanlagen geben kann, wovon Bellizisten in Israel und USA schon seit langem träumen (siehe auch den schon vor einigen Jahren aufgedeckten und nicht befolgten Befehl Netanjahus zur Angriffvorbereitung) ... Aber auch diese Rechnung der dummdreisten Iran-Gegner wird nicht aufgehen.



Hauptsache, das dicke Kind aus Nordkorea und der Schlächter aus Saudi-Arabien sind gute Freunde von Amerika...
Und der 11. September war vermutlich auch von Iran inszeniert.

*doppelkotz*

https://m.tagesspiegel.de/politik/terror...w.google.com%2F



"Vermutlich für Anschläge an einem „Tag X“, sagen Sicherheitskreise. Die Revolutionsgarden bereiteten sich darauf vor, bei einem israelischen Angriff auf Irans Nuklearanlagen mit Attentaten zu antworten, heißt es, in Deutschland und weltweit. "

Also alles gut, solange der "König von Israel" (Bibi) die Füße still hält...?

P.S.: Der saudische Schlächter läßt "Querulanten" sogar in der Türkei zerstückeln, habe ich mal irgendwo gehört...

https://www.derstandard.de/story/2000088...hlag-zu-stecken

Was hat das jetz mit dem Thema zu tun? Geheimdienstaktivitäten inklusive Anschäge und Ermordungen gibt es auch auf der anderen Seite. Der Mossad kann hier mehr als ein Lied davon singen ... Mit den Streitkräften dieser Staaten haben solche Aktivitäten aber wenig bis gar nichts zu tun.

Wenn du mit dem Link aber sagen wolltest, dass im Grunde diese "größte exil-iranische Opposition" - wohlgemerkt die sektitische MKO (bzw. MEK), die auf der Seite Saddam Husseins kämpften und durch ihre Sabotagen und Terrorakte für den Tod hunderter Iraner verantworlich sind - und auf die es der iranische Geheimdienst auch in diesem Fall abgesehen hatte, die eigentlichen Terroristen sind, dann hast du natürlich recht (siehe Historie).

<<Die Sekte von Camp Aschraf...>>
24. Mai 2005 Thomas Pany
...und die amerikanischen Vorbereitungen für einen Machtwechsel im Iran
https://www.heise.de/tp/features/Die-Sek...af-3401067.html

<<BRD nimmt Terroristen der berüchtigten MEK (Munafeghin) auf>>
Es dürfte nicht viele Länder geben, welche die Mitglieder einer der berüchtigsten Terrororganisationen aufzunehmen bereit sind. Die Irakis dringen seit Jahren darauf, das von den Amis gehätschelte Mordgesellen der iranischen Mujahedin-e-Khalq (MEK) oder Volksmudschahedin – auch Munafeghin (Heuchler) genannt – aus ihrem Land verschwinden. Obwohl die ehemals linksradikale Organisation noch lange auf der offiziellen US-Terrorliste stand, weil sie einen US-Diplomaten umgebracht hatte, steht die MEK seit der US-Invasion des Irak unter dem Schutz der CIA, die sie als Faustpfand gegen Teheran ausbildet und finanziert.
https://www.politaia.org/brd-nimmt-terro...munafeghin-auf/



sayada.b. gefällt das
zuletzt bearbeitet 10.04.2019 13:37 | nach oben springen

#116

RE: Trump, Netanyahu & Saudis vs. Iran/Schiiten: Höhere Eskalatiionsstufe erreicht ...

in Politik 10.04.2019 13:51
von Indo_HS | 2.165 Beiträge | 3896 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #112
Zitat von sayada.b. im Beitrag #111
Zitat von Leto_II. im Beitrag #110
Zitat von sayada.b. im Beitrag #109
Zitat von Leto_II. im Beitrag #106
Zitat von sayada.b. im Beitrag #105
Zitat von Indo_HS im Beitrag #104
Weitere Eskalationsstufe erreicht: Trumpel & Co. setzen - wohl auf Geheiß Netanyahus dessen Mann in Washington, Kushner - die iranischen Elite-Streitkräfte auf die gleiche Stufe wie den "IS" und "Boko Haram"!

<<Trump stuft iranische Revolutionsgarden als Terrororganisation ein>>
" ... Es ist das erste Mal, dass die USA eine militärische Einheit eines anderen Staates als Terrororganisation einstufen. Bislang finden sich auf der Liste des Außenministeriums etwa der Islamische Staat (IS), Boko Haram oder die Hamas.
Die Maßnahme zielt darauf ab, finanzielle Hilfe für die Garden zu unterbinden. US-Bürgern und Unternehmen ist es verboten, die Organisation zu unterstützen - etwa in Form von Geld, Waffen oder Training. Mitglieder der Einheit dürfen zudem nicht in die USA einreisen oder können ausgewiesen werden.
https://rp-online.de/politik/ausland/don...in_aid-37972297

Frage: Galten die beschriebenen Verbote für US-Bürger bisher etwa nicht / waren diese nicht schon durch die bestehenden strengen Sanktionen abgedeckt?

Nein, in erster Linie ist auch diese Provokation reine psychologische Kriegsführung: Nachdem die von den USA initiierten Finanz- und Wirtschaftssantionen ihr Hauptziel verfehlt haben, wollen die verschworenen Gegner Irans auf diese Weise die iranische Führung mit noch mehr Provokation dazu zwingen, es der Trump-Admininstration gleich zu tun indem sie ihrerseits den international viel gelobten Atomvertrag kündigen - und somit auch die dazugehörige UN-Resolution zu verletzten - damit es einen vemeintlichen Grund für von USA (und ggf. auch von den Saudis) unterstützte israelische Angriffe auf bekannte iranische Atomanlagen geben kann, wovon Bellizisten in Israel und USA schon seit langem träumen (siehe auch den schon vor einigen Jahren aufgedeckten und nicht befolgten Befehl Netanjahus zur Angriffvorbereitung) ... Aber auch diese Rechnung der dummdreisten Iran-Gegner wird nicht aufgehen.



Hauptsache, das dicke Kind aus Nordkorea und der Schlächter aus Saudi-Arabien sind gute Freunde von Amerika...
Und der 11. September war vermutlich auch von Iran inszeniert.

*doppelkotz*

https://m.tagesspiegel.de/politik/terror...w.google.com%2F



"Vermutlich für Anschläge an einem „Tag X“, sagen Sicherheitskreise. Die Revolutionsgarden bereiteten sich darauf vor, bei einem israelischen Angriff auf Irans Nuklearanlagen mit Attentaten zu antworten, heißt es, in Deutschland und weltweit. "

Also alles gut, solange der "König von Israel" (Bibi) die Füße still hält...?

P.S.: Der saudische Schlächter läßt "Querulanten" sogar in der Türkei zerstückeln, habe ich mal irgendwo gehört...

https://www.derstandard.de/story/2000088...hlag-zu-stecken



Habe ich irgendwo behauptet, die iranische Führung bestünde aus Unschuldslämmern?

Nur ist man mit anderen Schurken befreundet (oder glaubt es zu sein), während man hier ein ganzes Volk in Sippenhaft nimmt und es quasi am ausgestreckten Arm verhungern lassen will.

SA hat nicht in der Türkei zerstückelt, die Botschaft ist eigenes Hoheitsgebiet.

Damit bist Du größter Anwärter auf den heutigen Oberpedanten-Preis. Den Preis für den belanglosesten Beitrag der letzten 24 Stunden hat Du aber schon mal verdient ... :-)

P.S.: Geographisch steht die Botschaft aber trotzdem in der Türkei. Und es ist weltweit auch kein anderer Fall bekannt, bei dem die Botschaft eines Landes zum Hinrichtungsort von Oppositionellen verkommt bzw. missbraucht wird. Da sind die Saudis tatsächlich einzigartig.



Folgenden Mitgliedern gefällt das: sayada.b. und Hans Bergman
zuletzt bearbeitet 10.04.2019 13:55 | nach oben springen

#117

Flutkatastrophe

in Politik 17.04.2019 14:28
von Indo_HS | 2.165 Beiträge | 3896 Punkte

<<Schwere Überschwemmungen: DRK schickt Hilfsflug mit Rettungsbooten in den Iran>>

Berlin, 03.04.2019, 016/19
Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) schickt einen Hilfsflug in den Iran. Nach heftigen Regenfällen in gleich mehreren Provinzen des Landes sind 1273 Städte und Dörfer überflutet. Insgesamt sind mehrere hunderttausend Menschen betroffen. 71.300 Betroffene konnten Zuflucht in Notunterkünften finden. 47 Menschen kamen in den Fluten bereits ums Leben. „Zahlreiche Helferinnen und Helfer des Iranischen Roten Halbmondes sind unermüdlich im Einsatz, um die betroffene Bevölkerung zu versorgen. Allerdings fehlt es an kleinen Rettungsbooten, um die von Wasser eingeschlossenen Menschen zu erreichen“, sagt Christof Johnen, Leiter Internationale Zusammenarbeit beim DRK.

Das DRK unterstützt seine Schwestergesellschaft, den Iranischen Roten Halbmond, daher mit 40 aufblasbaren Rettungsbooten, 40 Außenbordmotoren, Spezialausrüstung zur Wasserrettung für 80 Helfer und weiterem Rettungsmaterial. Die Hilfsgüter mit einem Gesamtgewicht von 7,5 Tonnen werden aktuell im Logistikzentrum des DRK am Flughafen Schönefeld in Berlin zusammengestellt und verpackt. Die Frachtmaschine vom Typ Antonow AN-12 startet am Donnerstag vom Flughafen Schönefeld in Berlin und wird am Abend in Teheran erwartet. Die gesamte Hilfe wird realisiert mit Mitteln des Auswärtigen Amtes.

Der Iranische Rote Halbmond ist die größte Hilfs- und Rettungsorganisation im Iran und für den Katastrophenschutz zuständig. Das DRK ist eine der wenigen langjährigen Partnergesellschaften innerhalb der Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung, die seit vielen Jahren mit mehreren Projekten im Iran tätig ist, darunter insbesondere der Aufbau des Rettungshundewesens. Der Iranische Rote Halbmond hatte das DRK angesichts der aktuellen Flutlage konkret um Unterstützung gebeten. Besonders betroffen von den seit mehr zwei Wochen anhaltenden Starkregen sind die Provinzen Golestan und Mazanderan im Nordosten des Iran und die Provinzen Lorestan und Khozestan.

Hinweis für Journalisten:

Der DRK-Helfer Mark Hofmann wird vor Ort im Iran unterstützen und steht gerne für Interviewanfragen bereit.

Bitte wenden Sie sich an die DRK-Pressestelle.

Bitte unterstützen Sie unsere Hilfe mit einer Spende.

IBAN: DE63370205000005023307

BIC: BFSWDE33XXX

Stichwort: Nothilfe Iran


<<Spezialausrüstung aus Deutschland für den Iran>>

"... Mit den deutschen Booten haben die Rettungsdienste nun besseren Zugang zu den Flutgebieten. Genau das war eines der Hauptprobleme des IRRCS in den letzten Tagen. Den Angaben zufolge haben neben Deutschland auch Kuwait, die Schweiz und die Türkei bereits Hilfsgüter in den Iran geschickt. Ausländische Geldspenden gab es laut IRRCS keine, weil wegen der US-Sanktionen der internationale Bankkanal für Überweisungen in den Iran blockiert sei. (dpa)"



Folgenden Mitgliedern gefällt das: Hans Bergman und sayada.b.
zuletzt bearbeitet 17.04.2019 14:34 | nach oben springen

#118

RE: Flutkatastrophe

in Politik 17.04.2019 14:40
von Indo_HS | 2.165 Beiträge | 3896 Punkte

Schlimm das... Laut neuesten Meldungen ist das Ausmaß der Flutkatastrophe noch sehr viel größer als gedacht!

<<Zehn Millionen Menschen von Hochwasser im Iran betroffen>>

Von der Hochwasserkatastrophe im Iran sind laut IFRC zehn Millionen Menschen betroffen. Zwei Millionen Menschen benötigen Hilfe.

Die IFRC (International Federation of Red Cross and Red Crescent Societies) bezeichnet die Hochwasserkatastrophe im Iran als „größte Katastrophe, die Iran in den letzten 15 Jahren getroffen hat“. Seit dem 19. März sind nach Angaben der Organisation mindestens 78 Menschen ums Leben gekommen, über tausend wurden verletzt. Offizielle Stellen sprechen von 76 Toten, oppositionelle Quellen von über 200.

Laut IFRC sind 2000 Städte und Ortschaften ganz oder teilweise überschwemmt. Zehn Millionen Menschen sind davon betroffen. Zwei Millionen Menschen benötigen humanitäre Hilfe.

Der Rote Halbmond hat mit 457.000 Menschen Kontakt aufgenommen, 239.000 von ihnen wurden mit provisorischen Unterkünften versorgt.

In 25 der bestehenden 31 Provinzen im Iran herrscht Hochwasser. Über 14.000 Kilometer Verkehrswege sind beschädigt worden, 725 Brücken sind eingerissen. Der Sachschaden wird auf zwei Milliarden Euro geschätzt.

https://www.fr.de/panorama/spezialausrue...n-12146580.html


nach oben springen

#119

RE: Flutkatastrophe

in Politik 17.04.2019 15:40
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Indo_HS im Beitrag #117
...Das DRK unterstützt seine Schwestergesellschaft, den Iranischen Roten Halbmond, daher mit 40 aufblasbaren Rettungsbooten, 40 Außenbordmotoren, Spezialausrüstung zur Wasserrettung für 80 Helfer und weiterem Rettungsmaterial.
Bitte wenden Sie sich an die DRK-Pressestelle.
Bitte unterstützen Sie unsere Hilfe mit einer Spende.
IBAN: DE63370205000005023307
BIC: BFSWDE33XXX
Stichwort: Nothilfe Iran


Ich unterstütze diesen Verein normalerweise nicht: zuviele Funktionäre!
Aber in diesem Fall mache ich natürlich eine Ausnahme, da zweckgebunden.
(Im Rahmen meiner Möglichkeiten)



Folgenden Mitgliedern gefällt das: Indo_HS und sayada.b.
zuletzt bearbeitet 17.04.2019 16:00 | nach oben springen

#120

Iranische Opposition: Trump = "unlogischer ausländischer Feind"

in Politik 17.04.2019 15:54
von Indo_HS | 2.165 Beiträge | 3896 Punkte

Noch zur Meldung "Trump-Administration stempelt Revolutionsgarden als Terrororganisation ab":

... "Der Nationale Sicherheitsrat des Irans setzte im Gegenzug das US-Zentralkommando Centcom, das die amerikanischen Truppen im Nahen Osten führt, auf die Liste der Terrororganisationen, wie die staatliche Nachrichtenagentur Irna meldete. Die US-Regierung werde in dem Beschluss des Rates als Förderer von Terrorismus eingestuft.

Der iranische Außenminister Mohammed Dschawad Sarif kritisierte auf Twitter, bei der US-Maßnahme handele es sich um ein weiteres «Geschenk» für den israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu vor der Parlamentswahl in dem Land an diesem Dienstag. Netanjahu dankte seinem «lieben Freund» Trump auf Twitter, dass er «eine weitere wichtige Bitte von mir» erfüllt hab."
https://www.zeit.de/news/2019-04/08/usa-...90408-99-734886
https://twitter.com/JZarif/status/1115331493784641536
...

Die Entscheidung der USA wurde auch von der iranischen Opposition harsch kritisiert. «Trotz der politischen Differenzen (mit den Revolutionsgarden) stehen wir weiterhin geschlossen hinter unseren Streitkräften», twitterte Abdollah Ramesansadeh am Montag. Das Volk solle einheitlich die Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, den er «den unlogischen ausländischen Feind» nannte, verurteilen, so der ehemalige Regierungssprecher von Präsident Mohamed Chatami. Ramesansadeh ist einer der führenden Oppositionspolitiker im Land. .."
https://www.dailysabah.com/deutsch/ameri...rroristisch-ein


sayada.b. gefällt das
nach oben springen

#121

RE: Flutkatastrophe

in Politik 17.04.2019 15:57
von sayada.b. | 8.507 Beiträge | 12710 Punkte

@Indo

Was soll man da schreiben? "Gefällt mir" trifft es ja wohl nicht wirklich. Mich macht es einfach nur traurig. Die Menschen leiden ohnehin schon so viel... 😥


nach oben springen

#122

Iran

in Politik 17.04.2019 16:03
von Nadine | 3.226 Beiträge | 19784 Punkte

Der Iran ist eines der attraktivsten Urlaubsländer für mich. Ich habe meine 31-jährige Tochter zu einer Urlaubsreise eingeladen.


Folgenden Mitgliedern gefällt das: sayada.b. und Indo_HS
nach oben springen

#123

RE: Iran

in Politik 19.04.2019 18:44
von Indo_HS | 2.165 Beiträge | 3896 Punkte

<<Iranische Boxerin erringt ersten Sieg – doch nun liegt ein Haftbefehl gegen ihren Trainer vor>>

Nachdem sie als erste iranische Boxerin an einem offiziellen Wettkampf teilnahm, wird Sadaf Khadem vorerst vermutlich nicht in ihr Heimatland zurückkehren. Grund dafür ist ein Haftbefehl, der in Teheran auf ihren Trainer wartet.

Stolz präsentierte sich Sadaf Khadem am vergangenen Samstag in Shorts und Tank-Top in den Farben ihres Heimatlandes: rot, grün, weiß. Wie der britische "Independent" berichtet, machte sie das zur ersten Iranerin in einem offiziellen Box-Wettkampf. Erst jetzt habe die iranische Regierung dies ermöglicht. Ihr Trainer, der ehemalige Box-Champion Mahyar Monshipour, hatte sie für den Kampf gegen die Französin Anne Chauvin angemeldet. Wie sie nun aber der französischen Presse mitteilte, wird Sadaf Khadem vorerst nicht in ihr Heimatland zurückkehren.

Auf dem Weg zum Pariser Flughafen "Charles de Gaulle" hatten Trainer Monshipour und sein Schützling die Nachricht erhalten, dass in Teheran ein Haftbefehl gegen den gebürtigen Iraner, der mittlerweile auch die französische Staatsbürgerschaft besitzt, vorliege. Laut Informationen der US-Nachrichtenseite "Buzzfeed", dürfen iranische Boxerinnen eigentlich nur von Frauen trainiert werden. Außerdem habe Khadem mit ihrer Kampfausrüstung gegen den für iranische Frauen geltenden Dresscode verstoßen. Und auch einen Hijab hätte sie laut Reglement eigentlich tragen müssen.

Gegen die Boxerin selbst soll kein Haftbefehl vorliegen.[...]

https://www.stern.de/neon/wilde-welt/ges...source=standard



zuletzt bearbeitet 19.04.2019 18:45 | nach oben springen

#124

Die Israel-Kushner-Trump Connection ...

in Politik 19.04.2019 18:59
von Indo_HS | 2.165 Beiträge | 3896 Punkte

... "Alles was in den USA geschieht, ist von den Interessen Israels bestimmt. So auch die Einstufung der „Iranischen Revolutionsgarden“ als Terrororganisation.Deswegen wird es aber vorerst nicht zu einem bewaffneten Krieg kommen – vorerst.

Es gibt keinen Grund, die Prahlerei des israelischen Premierministers Benjamin Netanjahu nicht zu glauben. Netanjahu reklamiert die Forderung des US-Präsidenten Donald Trump für sich, wonach die iranischen Islamischen Revolutionsgarden (IRGC) als „ausländische terroristische Organisation“ nach amerikanischem Recht eingestuft werden sollen. Es ist allgemein bekannt, dass alle wichtigen Entscheidungen und die meisten weniger wichtigen Entscheidungen von Trump hinsichtlich der westasiatischen Situation, von den Interessen Israels bestimmt werden.

Jüdische Milliardäre wie Sheldon und Miriam Adelson, rechtsextreme christliche Evangelikale und die bekannte israelische Lobby üben enormen Einfluss auf Trump aus, dessen Schwiegersohn Jared Kushner auch als begeisterter Zionist bekannt ist, der die Siedlungen in der West Bank finanziert hat. Beide Entscheidungen von Trump in den letzten Wochen – die Anerkennung der illegalen israelischen Annexion der syrischen Golanhöhen, sowie der gestrige Schritt gegen den iranischen IRGC – waren durch den Wunsch motiviert, die Kampagne von Netanyahu um eine neue Amtszeit im israelischen Parlament zu unterstützen.

Das Pentagon und das US-Außenministerium hatten Berichten zufolge Bedenken gegen Trumps Entscheidung geäußert, die IRGC als terroristische Organisation einzustufen. Tatsächlich heißt es in der Ankündigung von Trump am 8. April, dass das US-Außenministerium die Führungsrolle bei der Umsetzung dieser Entscheidung übernehmen wird. Trump vermied es, jegliche Absicht zu äußern, den IRGC militärisch zu konfrontieren, und betonte stattdessen seine Entscheidung, wirtschaftliche Sanktionen gegen die iranische Sicherheitsorganisation zu verhängen." [...]

https://www.contra-magazin.com/2019/04/k...-iran-vor-2021/



zuletzt bearbeitet 19.04.2019 18:59 | nach oben springen

#125

RE: Die Israel-Kushner-Trump Connection ...

in Politik 19.04.2019 19:51
von Indo_HS | 2.165 Beiträge | 3896 Punkte

"Schuld an 600 toten US-Soldaten im Irak"? Sacharowa kontert US-Vorwürfe gegen Teheran

(07.04.2019)
Nach US-Informationen gehen gut 600 tote US-Soldaten im Irak auf das Konto Teherans. Russland bezweifelt die Angaben und verweist auf den durch Washington zu verantwortenden Blutzoll. Ebenso warnt Moskau vor der Suche nach einem neuen Kriegsgrund.

Es war Brian Hooks, der US-Sonderbeauftragte für den Iran, der die vermeintliche Enthüllung präsentierte. Den Einsichten des Pentagon nach zu urteilen, sei der Iran demnach für den Tod von 608 US-amerikanischen Militärangehörigen verantwortlich.

Dies entspricht 17 Prozent aller Militärangehörigen, die im Irak zwischen 2003 und 2011 ihr Leben ließen", weiß Hook zu berichten.
Und diese Zahlen würden noch nicht einmal die "vielen tausend getöteten Irakis" berücksichtigen, die von durch Teheran trainierte schiitische Milizen getötet wurden.

Während sich die iranische Führung noch nicht zu den Einlassungen des US-Sondergesandten äußerte, fiel es Moskau als seinem strategischen Partner in Syrien offensichtlich schwer, sich zurückzuhalten.Das allzu durchsichtige Ziel der dubiosen Aussagen Hooks sei es demnach, US-Präsident Trumps anti-iranischer Kampagne das Wort zu reden. Entsprechend "überrascht" zeigte sich die Sprecherin des russischen Außenministeriums, Maria Sacharowa.

Wir haben nichts von Zusammenstößen zwischen Amerikanern und Iranern auf dem Territorium des Irak gehört, so dass unsere Kollegen in Washington erklären müssen, was genau sie mit der Beteiligung Teherans meinen", stellte Sacharowa klar.

Ebenso fühlte sich die russische Top-Diplomatin dazu veranlasst, auf die grundlegende Absurdität der Hookschen Anschuldigungenzu verweisen.

Es sollte kein Zweifel daran bestehen, dass die amerikanische Intervention im Irak als die schwerste Verletzung internationalen Rechts und als de facto krimineller Akt in die Geschichte eingeht", ist sich Sacharowa sicher.

Dass sich Washington trotzdem genötigt sieht, nicht das eigene Handeln zu hinterfragen, sondern den Iran und insbesondere die Revolutionsgarden Teherans ins Visier zu nehmen, ist für Moskau Anlass genug, eine deutliche Warnung auszusprechen.

Wir raten den Vereinigten Staaten, nicht nach Entschuldigungen zu suchen, um einen neuen Konflikt zu beginnen und das Leiden auf der ganzen Welt mit seiner aggressiven Politik zu vergrößern. [...]

https://deutsch.rt.com/der-nahe-osten/86...n-600-toten-us/


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 42 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1365 Themen und 253106 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Nadine, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen