#26

RE: Die irre Regierung

in Politik 29.11.2018 17:42
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

"Im Fall I.3. zum Beispiel wird erklärt, wie man „Kinder aus völkischen Elternhäusern“ erkennt. Und zwar so: „Das Mädchen trägt Kleider und Zöpfe, es wird zu Hause zu Haus- und Handarbeiten angeleitet, der Junge wird stark körperlich gefordert.“"
https://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/...rn-ueberpruefen

Okay, Kleider und Zöpfe trug ich nicht, Handarbeiten machte ich auch nicht, aber ich war ja kein Mädchen. Dafür war ich "körperlich stark gefordert": Klettern, ringen, armdrücken, bolzen, laufen - lag bestimmt an der "völkischen Gesinnung" meiner Eltern. :-)

Nun ja, eine ABM für IM Victoria...


nach oben springen

#27

RE: Die irre Regierung

in Politik 01.12.2018 09:43
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

"Unternehmen, die nach dem 1. Januar 2019 in ihren Stellenanzeigen nur Männer und Frauen ansprechen, müssen mit einer Klage rechnen, sagt Spielberger."
https://www.tagesspiegel.de/berlin/queer...t/23660088.html

Ein unheimlich großes Problem: Wie redet man die Massen an Zwischengeschlechtlichen in Deutschland so an, dass sie sich inkludiert fühlen? Ich schlage vor, doch auf den Vorschlag von Professx Lann Hornschild zurückzugreifen und das x als Kennung zu verwenden.

Ein Stellengesuch könnte dann so lauten:

"Leibwächtx für Bundeskanzlx gesucht: Behinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt."

Und noch ein weiterer positiver Effekt sei erwähnt - die zahlreichen Abmahnungen, die Rechtsanwälte mit einem Vierer-Examen und ohne Kundenstamm jetzt stellen können. Man soll nicht sagen, die Bundesregierung tue nichts, um die Beschäftigungssituation zu verbessern.



zuletzt bearbeitet 01.12.2018 10:21 | nach oben springen

#28

RE: Die irre Regierung

in Politik 01.12.2018 15:57
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #27
Ein Stellengesuch könnte dann so lauten:
"Leibwächtx für Bundeskanzlx gesucht: Behinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt."
Bis auf das "x" wurde es bereits bisher auf diese Weise gehandhabt.



Maga-neu gefällt das
nach oben springen

#29

RE: Die irre Regierung

in Politik 01.12.2018 17:44
von Corto | 843 Beiträge | 7260 Punkte

Maga, die politische Realität ist schneller als die Satire: es gibt heute schon kaum noch Stellenausschreibungen im ÖD ohne Suffix 'm/w/d' (letztetes für "divers").


Folgenden Mitgliedern gefällt das: Hans Bergman und Maga-neu
zuletzt bearbeitet 01.12.2018 17:44 | nach oben springen

#30

RE: Die irre Regierung

in Politik 02.12.2018 08:03
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

https://starke-meinungen.de/blog/2018/12...-XsrTp6QYqoHA9Y

Wie schrecklich. Diese Traumatisierungen, wenn Andersgläubige Blutwurst essen und Wein trinken.



zuletzt bearbeitet 02.12.2018 08:05 | nach oben springen

#31

RE: Die irre Regierung

in Politik 03.12.2018 13:09
von Leto_II. | 20.630 Beiträge | 29433 Punkte

Zitat von Corto im Beitrag #29
Maga, die politische Realität ist schneller als die Satire: es gibt heute schon kaum noch Stellenausschreibungen im ÖD ohne Suffix 'm/w/d' (letztetes für "divers").

Gut, dass es kein "y" ist.


nach oben springen

#32

RE: Die irre Regierung

in Politik 03.12.2018 13:51
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

https://www.youtube.com/watch?v=n0mVxa13j18

Dieses Lied wird bei der nächsten Islamkonferenz gespielt. Ach nee, das lecker Mädsche lassen wir lieber weg, das könnte die Islamisten nur auf falsche Gedanken bringen. Belassen wir es also bei der Blootwoosch und beim Kölsch...



zuletzt bearbeitet 03.12.2018 13:51 | nach oben springen

#33

RE: Die irre Regierung

in Politik 03.12.2018 14:16
von Nadine | 3.226 Beiträge | 19784 Punkte

Bei aller berechtigter Kritik. Es gibt derzeit wahrlich ein schlimmeres Schicksal als in Deutschland zu leben. Die meisten dürften uns beneiden.


nach oben springen

#34

RE: Die irre Regierung

in Politik 03.12.2018 14:21
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #30
https://starke-meinungen.de/blog/2018/12/01/wenns-um-die-wurst-geht/?fbclid=IwAR1UGYNcN-gY1i4oP8l8CX6Jda2AD1MY-tuPjyiC6WiY-XsrTp6QYqoHA9Y

Wie schrecklich. Diese Traumatisierungen, wenn Andersgläubige Blutwurst essen und Wein trinken.

Ich würde für alle, die nur streng nach ihrem Glauben essen wollen, immer eine Schüssel mit Pfefferminzbonbons bereitstellen und außerdem, wie in jedem anständigen Biergarten, die Möglichkeit anbieten, sein Essen mitzubringen.



Maga-neu gefällt das
nach oben springen

#35

RE: Die irre Regierung

in Politik 03.12.2018 14:23
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Nadine im Beitrag #33
Bei aller berechtigter Kritik. Es gibt derzeit wahrlich ein schlimmeres Schicksal als in Deutschland zu leben. Die meisten dürften uns beneiden.

Na ja, die Mädchenleiche, die heute Nacht in einer "Flüchtlings"-Unterkunft gefunden wurde, die wird von niemandem mehr beneidet. Auch der Jugendliche, der gestern von 4 Gästen in Erding grundlos (oder aus Neid?) verprügelt wurde, ist vielleicht anderer Meinung.



nach oben springen

#36

RE: Die irre Regierung

in Politik 03.12.2018 14:34
von Nante | 7.776 Beiträge | 10554 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #34
Ich würde für alle, die nur streng nach ihrem Glauben essen wollen, immer eine Schüssel mit Pfefferminzbonbons bereitstellen und außerdem, wie in jedem anständigen Biergarten, die Möglichkeit anbieten, sein Essen mitzubringen.


Naja, Hans, es gibt ja zwei Sorten von Blutwurst: die eine als Belag für eine Stulle/Bemme oder diesen Brei, der bei einem Schlachtefest gereicht wird. Diese zweitere sehe ich als ungeeignet für ein Buffet bei einer Konferenz von einiger Bedeutung an. Die ist genau wie die Grützwurst schon für Einheimische eine Herausforderung.


nach oben springen

#37

RE: Die irre Regierung

in Politik 03.12.2018 14:40
von Nante | 7.776 Beiträge | 10554 Punkte

Diese Blutwurst gab es bei uns oft als Schülerspeisung: neben Lungenhaschee, süßsauren Nieren, Rinderleber, Hähnchenmägen und -herzen meine absoluten Lieblingsgerichte(((: Ablage P, wie man heute sagen würde - und hungrig nach Hause.


nach oben springen

#38

RE: Die irre Regierung

in Politik 03.12.2018 14:52
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

"Mit unterschiedlichen Perspektiven und in Expert*inneninterviews werden Gegenstrategien zu menschenverachtenden Positionen und Diskriminierung entwickelt und die Kita als Ort der ersten Instanz der Demokratiepädagogik gestärkt."

https://www.amadeu-antonio-stiftung.de/a...gdy9j23AZy4bWAY

Sie nennen es "erste Instanz der Demokratiepädagogik"; ich nenne es Indoktrination von Kindergartenkindern.



Folgenden Mitgliedern gefällt das: sayada.b. und Hans Bergman
zuletzt bearbeitet 03.12.2018 14:53 | nach oben springen

#39

RE: Die irre Regierung

in Politik 03.12.2018 14:53
von Nadine | 3.226 Beiträge | 19784 Punkte
nach oben springen

#40

RE: Die irre Regierung

in Politik 03.12.2018 15:09
von sayada.b. | 8.507 Beiträge | 12710 Punkte

@ Nante

Also, als Kind habe ich Blutwurst und auch Zungenwurst gehaßt. Grützwurst dagegen? Mit Kartoffelbrei?
Die habe ich geliebt. Esse ich auch heute noch gern... 😁


zuletzt bearbeitet 03.12.2018 15:09 | nach oben springen

#41

RE: Die irre Regierung

in Politik 03.12.2018 15:19
von Nante | 7.776 Beiträge | 10554 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #40
@ Nante

Also, als Kind habe ich Blutwurst und auch Zungenwurst gehaßt. Grützwurst dagegen? Mit Kartoffelbrei?
Die habe ich geliebt. Esse ich auch heute noch gern... 😁


Du bist eben mehr ländlich geprägt...) Schnitzel, Kotelett, Rinderbraten, Schweinebraten, Gulasch, Buletten, Rostbrätl, Rouladen, Schwartenbraten, Hackbraten, Broiler - das waren unsere Favoriten. Fisch mal ab und zu: Forelle, Hering, Karpfen, Aal, Barsch, Dorsch....


sayada.b. gefällt das nicht
nach oben springen

#42

RE: Die irre Regierung

in Politik 04.12.2018 08:19
von sayada.b. | 8.507 Beiträge | 12710 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #41
Zitat von sayada.b. im Beitrag #40
@ Nante

Also, als Kind habe ich Blutwurst und auch Zungenwurst gehaßt. Grützwurst dagegen? Mit Kartoffelbrei?
Die habe ich geliebt. Esse ich auch heute noch gern... 😁


Du bist eben mehr ländlich geprägt...) Schnitzel, Kotelett, Rinderbraten, Schweinebraten, Gulasch, Buletten, Rostbrätl, Rouladen, Schwartenbraten, Hackbraten, Broiler - das waren unsere Favoriten. Fisch mal ab und zu: Forelle, Hering, Karpfen, Aal, Barsch, Dorsch....



Nee. ich war DDR-Kind, Du Berliner!

Aal? Merkst Du es noch? Kennst Du nicht den Witz: "Aal? Haben wir nicht, fragt ja nie jemand danach..."?

Alles andere, was Du aufzählst, das waren für einen "eher ländlich geprägten" DDRler (was ein Scheiß!) eher Sonntags- bzw. Festtagsessen. Natürlich nicht für einen Berliner, schon klar. *kotz*


Übrigens mochte meine Mutter Blutwurst nie und die hatte die gleiche "Prägung".



zuletzt bearbeitet 04.12.2018 08:21 | nach oben springen

#43

RE: Die irre Regierung

in Politik 04.12.2018 09:37
von Nante | 7.776 Beiträge | 10554 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #42

Nee. ich war DDR-Kind, Du Berliner!

Aal? Merkst Du es noch? Kennst Du nicht den Witz: "Aal? Haben wir nicht, fragt ja nie jemand danach..."?

Alles andere, was Du aufzählst, das waren für einen "eher ländlich geprägten" DDRler (was ein Scheiß!) eher Sonntags- bzw. Festtagsessen. Natürlich nicht für einen Berliner, schon klar. *kotz*

Übrigens mochte meine Mutter Blutwurst nie und die hatte die gleiche "Prägung".


Warum regst Du Dich gleich so auf? Wir haben auch nur am Wochenende warm gegessen. Wir hatten doch sonst die Schulspeisung bzw. die Kantinen. Ich hatte doch nur die Bandbreite aufgezählt. Außerdem gab es oft noch Kartoffelpuffer, Eierkuchen und Eintöpfe....


nach oben springen

#44

RE: Die irre Regierung

in Politik 04.12.2018 10:19
von sayada.b. | 8.507 Beiträge | 12710 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #43
Zitat von sayada.b. im Beitrag #42

Nee. ich war DDR-Kind, Du Berliner!

Aal? Merkst Du es noch? Kennst Du nicht den Witz: "Aal? Haben wir nicht, fragt ja nie jemand danach..."?

Alles andere, was Du aufzählst, das waren für einen "eher ländlich geprägten" DDRler (was ein Scheiß!) eher Sonntags- bzw. Festtagsessen. Natürlich nicht für einen Berliner, schon klar. *kotz*

Übrigens mochte meine Mutter Blutwurst nie und die hatte die gleiche "Prägung".


Warum regst Du Dich gleich so auf? Wir haben auch nur am Wochenende warm gegessen. Wir hatten doch sonst die Schulspeisung bzw. die Kantinen. Ich hatte doch nur die Bandbreite aufgezählt. Außerdem gab es oft noch Kartoffelpuffer, Eierkuchen und Eintöpfe....



Ja, und um die Bandbreite ging es mir.

Rouladen! Mein Onkel ist in den 80ern mal zu Besuch gekommen (von Paris) und wollte bei seiner Mutter Rouladen essen, von wegen Kindheitserinnerungen und so. Das war ein Akt! Tagelanges Herumgelaufe, ungezähltes Angestehe...

Und bei uns gab es keine Kantine und nur 2 Jahre lang Schulspeisung. Aber es gab die Oma - und deren Eintöpfe. Brrr, kann ich heute noch nicht sehen, geschweige denn essen. Weil es die eben so oft gab - wegen Gemüse und Garten usw. :(

Grützwurst gab es übrigens auch nur sehr selten beim Fleischer. Provinz ist eben nicht Dorf und auch nicht Berlin.
Ich hatte Verwandte in Birkenwerder, daher wußte ich nur zu gut, was es im Raum Berlin so alles gab...


nach oben springen

#45

RE: Die irre Regierung

in Politik 04.12.2018 23:17
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

https://www.facebook.com/TEdasOriginal/v...zU/?__tn__=%2Cd-]-h-R&eid=ARAPuMAomKidKvVEY76ivs6NyZSeZSr9l5984aCauigPRkZ6SL9jZmBSS6ytHE8iosti7JWl_NYe9HOF

Allahu Akbar, kann man da wohl nur sagen.

(Als Vater würde ich mein Kind sofort von dieser Schule nehmen.)


nach oben springen

#46

RE: Die irre Regierung

in Politik 08.12.2018 17:36
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #36
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #34
Ich würde für alle, die nur streng nach ihrem Glauben essen wollen, immer eine Schüssel mit Pfefferminzbonbons bereitstellen und außerdem, wie in jedem anständigen Biergarten, die Möglichkeit anbieten, sein Essen mitzubringen.


Naja, Hans, es gibt ja zwei Sorten von Blutwurst: die eine als Belag für eine Stulle/Bemme oder diesen Brei, der bei einem Schlachtefest gereicht wird. Diese zweitere sehe ich als ungeeignet für ein Buffet bei einer Konferenz von einiger Bedeutung an. Die ist genau wie die Grützwurst schon für Einheimische eine Herausforderung.


Natürlich, die Schlachtschüssel-Blutwurst gehört nur auf eine Schlachtschüssel, die man alle zwei, drei Jahre mal essen kann. Muss aber auch nicht ganz so oft sein. Meine letzte habe ich vor fünf Jahren gegessen, im Garten, bei einem hier sehr beliebten Metzger Namens Blödel (kennt Nadine vielleicht auch :-).
Schon merkwürdig, wie sich Essvorlieben im Lauf der Jahre ändern. Ich habe noch als Jugendlicher all dieses eklige Fett an einem Fleischstück weggeschnitten. Heute muss ich bei Rauchfleisch alle diese elend mageren Stücke durchsortieren, um ein etwas stärker durchwachsenes zu finden.



zuletzt bearbeitet 08.12.2018 17:36 | nach oben springen

#47

RE: Die irre Regierung

in Politik 08.12.2018 17:47
von Nadine | 3.226 Beiträge | 19784 Punkte

Bergmann

Den Blödel kenne ich nicht näher. Habe dort nie eingekauft. Schlachtdchüssel ist nur selten mein Ding. Kornburg selbst ist mir eher wegen Durchreisen bekannt. In den ersten Häusern der Kornburger Straße (bei ToysRUS) lebte einst ein Freund, der leider früh verstarb.


nach oben springen

#48

RE: Die irre Regierung

in Politik 08.12.2018 21:35
von Hans Bergman | 15.584 Beiträge | 28938 Punkte

Zitat von Nadine im Beitrag #47
Bergmann
Den Blödel kenne ich nicht näher. Habe dort nie eingekauft. Schlachtdchüssel ist nur selten mein Ding. Kornburg selbst ist mir eher wegen Durchreisen bekannt. In den ersten Häusern der Kornburger Straße (bei ToysRUS) lebte einst ein Freund, der leider früh verstarb.

Mein Spezl und ich sind auch nur drauf gekommen, weil wir öfter Besuch aus Taiwan und China hatten, und wenn Messe war, dann war das Klösterle (war das nächstgelegene) und beim Grasser in Gaulnhofen oft alles ausgebucht.
Da sind wir dann irgendwann auch beim Grünen Baum gelandet. Mein Spezl hat sogar seinen 60sten dort gefeiert, weil die Blödels sehr nette Leute sind und auch gleich das Hotel für die auswärtigen Gäste dabei war.
Ich habe Schlachtschüssel im Leben auch etwa vier- bis fünfmal gegessen, weil es einfach ein traditionelles Essen ist, eher als "Event" als dass es wirklich gut geschmeckt hätte. Man muss es halt mal probieren.



zuletzt bearbeitet 08.12.2018 21:36 | nach oben springen

#49

RE: Die irre Regierung

in Politik 08.12.2018 22:43
von Nadine | 3.226 Beiträge | 19784 Punkte

Ich mag die westmittelfränkischen Bratwürste (die Majoranwürste), die eigentlich die besten sind, mit Sauerkraut und Schwarzbrot. Als Kind liebte ich auch die Metzelsuppe mit trockenem Brot als Einlage. Aber Blut, Leberwurst und das gekochte, fette Bauchfleisch waren nie mein Ding.


zuletzt bearbeitet 08.12.2018 22:44 | nach oben springen

#50

RE: Die irre Regierung

in Politik 09.12.2018 11:40
von Maga-neu | 21.156 Beiträge | 46065 Punkte

https://www.thueringen24.de/thueringen/a...kundgebung.html

Und demnächst zum Ramadan "Stille Nacht, heilige Nacht".


Hans Bergman gefällt das
nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 42 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1365 Themen und 253106 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Nadine, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen