#176

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 16:13
von Peter-Freimann (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 
Dem Gewinner winkt ein Ferrari.


Ein Ferrari ist eigentlich auch nur eine Sekundärtugend. Könnte man gleich mißbrauchen für ziemlich fiese Sachen wie Wahlbetrug: "WennDe die Sonnenblumen wirklich nicht ankreuzt, darfste mal 'ne Runde neben Big Dad auf dem Beifahrersitz mitfah'rn."
Meine Güte, wir machen hier Witze, heulen hier 'rum, nur weil im Ozon mal ein paar kleine Löchlein drin sind, dabei liegen die FroschpfützenbeschützerInnen nach aktuellen Umfragen bei 20 Prozent, das Abendland wird unter einem letzten, weinerlichen Riesengequa(r)ke tatsächlich krepieren!
Begreift das keiner? Ich habe mit einigen Kameraden schon die allerraffiniertesten Ermittlungen eingeleitet, NÜSCHT!, wir haben noch keinen einzigen gefunden, der die BuVo und überhaupt diese ganze Exkommunisten-, Terroristenfreund- und Pfandflaschensammlerbande wählt. Dammichdammichdammich ...


nach oben springen

#177

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 16:14
von nahal
avatar


Zitat von: Peter-Freimann 
Ob ich den Kontext richtig schnalle?
I) Habe gehässig den positiven Wert von "Pragmatismus" hinterfragt. Auch einen Schutzgelderpresserring kann man pragmatisch organisieren.
II) "Pragmatismus" schien mir ein Etikett zu sein, um Ideologiefreiheit zu heucheln
III) Ein Prinzip der Schutzgelderpresser ist der Gewinn von Geld
IV) Pragmatismus kann eine gute Sache sein, wenn Ihm ein gutes Prinzip beigesellt wird, das dem Pragmatismus selber nicht innewohnen muß. Ich lege mir noch einen LKW zu, damit mein ganzes Umland mit Milch versorgt werden kann. Prinzip: Wohlergehen der Gemeinschaft.


Den Kontext haben Sie richtig geschnallt. Die Antwort (Punkt IV) auch, im Prinzip, richtig. Nur, für den Anspruchn den ich bei Ihnen herauslese, etwas oberflächlich.

Pragmatismus KANN "ein Etikett .. sein, um Ideologiefreiheit zu heucheln".
Da es eine Handlungsmaxime ist, ist diese vom Handelnden abhängig.
Pragmatismus wird als eine Handlunsmaxime , die nach der unmittelbaren, diesseitigen Funktionalität verstanden (Dewey ua).
Diese Funktionalität wird vom Handelnden beurteilt (und bestimmt, wenn dieser Handlungsfreiheit geniesst)).
Da aber der Handelnde ein Subjekt ist, hat er, ob er es zugibt oder nicht, Prinzipien, auch wenn diese der reine Eigennutz sei.
Somit ist jeder Pragmatismus, so wie wir diesen hier verstehen, nicht mehr ideologiefrei.
Er ist ein Ausdruck der Prinzipien des Handelnden, ob er es will oder nicht.
Und so schliesst sich der Kreis:
Es liegt am Betrachter zu beurteilen, od ein Handelnder "gut" oder "schlecht" handelt, wobei der Betrachter auch allein nach Seinen Prinzipien urteilen kann.
Und somit haben Sie recht, dass es sehr wenige (zB Ihre Beispiele aus den Zehn Geboten und sonstiges) Prinzipien gibt, die allgemein angeführt werden können (und sollen).


nach oben springen

#178

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 16:20
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: hans-werner degen 
Soweit ich erinner: Bundesanstalt für Reaktorsicherheit!. Den erhöhten Zahlen bei hamburg stehen niedrige Zahlen anderswo gegenüber

Was ist der Grund für die erhöhten Zahlen bei Hamburg?


nach oben springen

#179

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 16:22
von Peter-Freimann (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Somit ist jeder Pragmatismus, so wie wir diesen hier verstehen, nicht mehr ideologiefrei.
Er ist ein Ausdruck der Prinzipien des Handelnden, ob er es will oder nicht.


Sehr gut, sehr sorgfältig und zugleich sehr eindringlich und verständlich formuliert.
Danke und mit vollständiger Zustimmung!


nach oben springen

#180

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 16:24
von Gegen Gewalt
avatar


Zitat von: hans-werner degen 
Nee.... das waren Ihre Vorfahren die unse Welt schufen und unser relativ gutes und immer längeres Leben.
Leider wird die Zurück-auf-die Bäume Fraktion immer größer.
Aber dahin gehen Sie bitte alleine!


Wenn Sie weiter so argumentieren, werden Sie bald keinen Baum finden, auf dem Sie sitzen oder sich in seinem Schatten ausruhen.
Vom Beginn menschlicher Existenz an dauerte es etwa bis zum Jahre 1800, bis die erste Milliarde erreicht war. Von da an nahm die Bevölkerung explosionartig zu. Es dauerte nur hundert Jahre, bis die zweite Milliarde erreicht war. Innerhalb von nur weiteren 30 Jahren, zwischen 1930 und 1960, schnellte die Bevölkerungszahl dann auf 3 Milliarden, fünfzehn Jahre später waren es schon 4 Milliarden. Bei der gegenwärtigen Wachstumsrate wird sich die Weltbevölkerung bis zum Jahre 2015 noch einmal auf acht Milliarden verdoppeln und bis zum Jahr 2050 auf 16 Milliarden ansteigen.
Es ist also Sünde des Menschen Hybris zu glauben, er könne die Welt organisieren und ihren Sinn seinen Launen unterordnen. Alles auf der Welt hängt wie ein zartes und überaus kompliziertes Netzwerk miteinander zusammen. Der beste Computer kann nicht einmal einen winzigen Bruchteil der Beziehungen berechnen, die im Ökosystem eines einfachen Teiches existieren. Die verflechtung der einzelnen Teile eines solchen Systems ist nicht überschaubar.


nach oben springen

#181

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 16:34
von Hans Bergman | 13.801 Beiträge


Zitat von: Gegen Gewalt 
...Doch wir irren. Die Art wie wir mit der physischen Existenzebene umgehen, ist von entscheidender Bedeutung dafür, ob die geistige Reise der Menschheit von Erfolg gekrönt sein wird oder scheitert. Ich bin skeptisch.

Die Skepsis ist in jedem Fall unangebracht. Sie beinhaltet, dass die Reise von Erfolg gekrönt sein könnte.



nach oben springen

#182

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 16:41
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Peter-Freimann 
Ein Ferrari ist eigentlich auch nur eine Sekundärtugend. Könnte man gleich mißbrauchen für ziemlich fiese Sachen wie Wahlbetrug: "WennDe die Sonnenblumen wirklich nicht ankreuzt, darfste mal 'ne Runde neben Big Dad auf dem Beifahrersitz mitfah'rn."
Meine Güte, wir machen hier Witze, heulen hier 'rum, nur weil im Ozon mal ein paar kleine Löchlein drin sind, dabei liegen die FroschpfützenbeschützerInnen nach aktuellen Umfragen bei 20 Prozent, das Abendland wird unter einem letzten, weinerlichen Riesengequa(r)ke tatsächlich krepieren!
Begreift das keiner? Ich habe mit einigen Kameraden schon die allerraffiniertesten Ermittlungen eingeleitet, NÜSCHT!, wir haben noch keinen einzigen gefunden, der die BuVo und überhaupt diese ganze Exkommunisten-, Terroristenfreund- und Pfandflaschensammlerbande wählt. Dammichdammichdammich ...

Sagenhaft Herr Freimann - ganz großes Kino...:)


nach oben springen

#183

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 16:43
von Peter-Freimann (gelöscht)
avatar


Zitat von: Gegen Gewalt 
Der beste Computer kann nicht einmal einen winzigen Bruchteil der Beziehungen berechnen, die im Ökosystem eines einfachen Teiches existieren. Die verflechtung der einzelnen Teile eines solchen Systems ist nicht überschaubar.


Aber ein Rechner kann ohne weiteres durch ein Simulationsprogramm den endgültigen Ökologischen Zusammenbruch vorhersagen.


nach oben springen

#184

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 16:47
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Peter-Freimann 
Aber ein Rechner kann ohne weiteres durch ein Simulationsprogramm den endgültigen Ökologischen Zusammenbruch vorhersagen.

Nein, kann er nicht!
Allein die Wechselwirkungen zwischen Atmosphäre und Ozeanen ist schon rätselhaft und zu wenig erforscht!


nach oben springen

#185

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 16:48
von Willie | 15.571 Beiträge


Zitat von: BerSie 
Nein, kann er nicht!
Allein die Wechselwirkungen zwischen Atmosphäre und Ozeanen ist schon rätselhaft und zu wenig erforscht!

Vorhersagen kann er das schon. Nur muss es nicht unbedingt stimmen.:-)


nach oben springen

#186

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 16:50
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: Peter-Freimann 
Aber ein Rechner kann ohne weiteres durch ein Simulationsprogramm den endgültigen Ökologischen Zusammenbruch vorhersagen.

Dafür muss er aber vorher mit den richtigen Fakten bestückt werden.


nach oben springen

#187

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 16:52
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie 
Vorhersagen kann er das schon. Nur muss es nicht unbedingt stimmen.:-)

So kann man es auch sehen!:)
Diese ganzen Prognostiker... ob Wirtscaftsweise, Klimaforscher, Theologen... gehen mir sowieso auf den Geist.
Die einzigen verlässlichen Prognostiker sind Astronomen! Die können (meist) vorhersagen, wo sich en Himmelskörper wann befinden wird!;)


nach oben springen

#188

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 16:57
von Willie | 15.571 Beiträge


Zitat von: BerSie 
So kann man es auch sehen!:)
Diese ganzen Prognostiker... ob Wirtscaftsweise, Klimaforscher, Theologen... gehen mir sowieso auf den Geist.

Keiner kann mit mehr als den Daten arbeiten, die er hat.
"Auf den Geist gehen" besagt diesbezueglich erst einmal nichts. Dafuer aber sehr viel mehr die Regeln der Mathematik und der Statistik.:-)

Zitat von: BerSie 
Die einzigen verlässlichen Prognostiker sind Astronomen! Die können (meist) vorhersagen, wo sich en Himmelskörper wann befinden wird!;)

Was genau ist an "meist" verlaesslich? Und was macht Astronomen mit "meist" so einzig?


nach oben springen

#189

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 16:58
von Gegen Gewalt
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Die Skepsis ist in jedem Fall unangebracht. Sie beinhaltet, dass die Reise von Erfolg gekrönt sein könnte.


Die Gier ist zu gross. Wir erleben doch heute eine wilde Jagd auf erneuerbare Ressourcen. Die Gentechnologie hat sich schon als neuer technologischer Transformator etabliert. Größerer Energiedurchfluss, unbegrenztes Wachstum und materieller Fortschritt ohne Ende werden weiter das Denken derer beherrschen, die an der Macht sind.
Der gegenwärtigen Weltordnung absolut ergeben, wird der Optimist großzügig darüber hinwegsehen, dass die Gesellschaft zunehmend repressiver und inhumaner wird. So wird er sich kaum gegen Einführung polizeilicher Maßnahmen wehren, die angeblich zur Aufrechterhaltung der sozialen Ordnung notwendig sind. An immer mehr Straßenecken sehen wir schon Fernsehkameras aufgestellt, Satelliten beobachten uns aus dem Weltraum, und Leute mit "krimineller" Einstellung werden mit Elektroschoks gefügig gemacht. In ähnlicher Weise wird der Optimist, um die Rolle unserer Nation als Hauptenergieverbraucher des Planeten aufrechtzuerhalten, höhere Verteidigungsbudgets und weitreichende Waffentechnologie befürworten, die unsere ins Wanken geratene Machtstellung sichern sollen.


nach oben springen

#190

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 16:59
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: BerSie 

Die einzigen verlässlichen Prognostiker sind Astronomen! ........

and Paul the octopus


nach oben springen

#191

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 17:04
von BerSie (gelöscht)
avatar

Naja, ich will dann auch gleich los!
Ich will noch symbolisch ein Atomkraftwerk steinigen und muss mich noch zum nächsten off-shore-Windpark verbeugen!
Will sagen: Werde versuchen die Republik ein bisschen grüner zu streichen und besser zu machen!:-)
Da fange ich am besten mit dem missionieren gleich hier an!
Tut mir einfach den Gefallen und kauft keine Eier von Hühnern aus Käfighaltung! Gesund sind die auch nicht...
"Eating Animals" von Foer ist ein interessantes Buch.
1/3 der Landfläche der gesamten Erde wird zur Nutztierhaltung ver(sch)wendet!


nach oben springen

#192

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 17:05
von hans-werner degen
avatar


Zitat von: Lea S. 
Was ist der Grund für die erhöhten Zahlen bei Hamburg?

Weiß keiner. Weil das AKW einen bequemen Grund bot wurde nach weiteren überhaupt nicht gesucht!


nach oben springen

#193

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 17:08
von hans-werner degen
avatar


Zitat von: Gegen Gewalt 
Wenn Sie weiter so argumentieren, werden Sie bald keinen Baum finden, auf dem Sie sitzen oder sich in seinem Schatten ausruhen.
Vom Beginn menschlicher Existenz an dauerte es etwa bis zum Jahre 1800, bis die erste Milliarde erreicht war. Von da an nahm die Bevölkerung explosionartig zu. Es dauerte nur hundert Jahre, bis die zweite Milliarde erreicht war. Innerhalb von nur weiteren 30 Jahren, zwischen 1930 und 1960, schnellte die Bevölkerungszahl dann auf 3 Milliarden, fünfzehn Jahre später waren es schon 4 Milliarden. Bei der gegenwärtigen Wachstumsrate wird sich die Weltbevölkerung bis zum Jahre 2015 noch einmal auf acht Milliarden verdoppeln und bis zum Jahr 2050 auf 16 Milliarden ansteigen.

So ähnlich wird bei der Vermehrung von Bakterien gerechnet.
Nach 2ß Jahren Bakterienwachstum ist die Erde von einer Kilometerdicken Bakterienschicht umhüllt


nach oben springen

#194

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 17:09
von hans-werner degen
avatar


Zitat von: BerSie 
Nein, kann er nicht!
Allein die Wechselwirkungen zwischen Atmosphäre und Ozeanen ist schon rätselhaft und zu wenig erforscht!
Weshalb keine Vorhersagen möglich sind


nach oben springen

#195

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 17:09
von Hans Bergman | 13.801 Beiträge


Zitat von: Lea S. 
Dafür muss er aber vorher mit den richtigen Fakten bestückt werden.

Wäre eine gute Voraussetzung für mehr Wahrscheinlichkeit. Aber auch das würde für eine richtige Vorhersage nicht ausreichen. Die Erde wird beherrscht vom Chaos.
(Und ich weiß worüber ich spreche: ich bin bei meiner Tochter beim Hundesitten).



nach oben springen

#196

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 17:12
von Lea S. | 14.199 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman 
Wäre eine gute Voraussetzung für mehr Wahrscheinlichkeit. Aber auch das würde für eine richtige Vorhersage nicht ausreichen. Die Erde wird beherrscht vom Chaos.
(Und ich weiß worüber ich spreche: ich bin bei meiner Tochter beim Hundesitten).

Chaos ist mein dritter Vorname.


nach oben springen

#197

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 17:14
von GeorgeF | 4.734 Beiträge


Zitat von: hans-werner degen Wie auch die Umwelttechnologien verfilzt sind. Bestes Beispiel: Hermann Scheer der für Windkraft trommelt während seine Ehefrau an jeder Anlage verdient!

Ziemlich doofe Antwort. Abgesehen davon, dass auch 10000 Windturbinen nicht das Gefahrenpotential eines einzigen AKW mitsamt der untrennbar damit verbundenen Entsorgung enthalten, wäre es schön, wenn Sie sich etwas intensiver mit der Argumentation beschäftigten.



nach oben springen

#198

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 17:29
von Gegen Gewalt
avatar


Zitat von: hans-werner degen So ähnlich wird bei der Vermehrung von Bakterien gerechnet.
Nach 2ß Jahren Bakterienwachstum ist die Erde von einer Kilometerdicken Bakterienschicht umhüllt


Täglich wird uns eine Tatsache bestätigt, von der die Biologen und andere Wissenschaftler schon lange wussten: Kein Organismus kann lange in einer Umwelt überleben, die voll von selbstproduziertem Abfall ist.


nach oben springen

#199

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 17:35
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: hans-werner degen Weshalb keine Vorhersagen möglich sind

Sehr wohl,
vor einigen Tagen gab es in der 15 min. Tagesschau zuerst die Waldrände in Russland, dann das Hochwasser in Pakistan und anschließend das in Sachsen! Konnte niemand vorhersehen und der Staub in der Stratosphäre nimmt natürlich nun Einflss auf andere meteorologische Ereignisse.
Zumindest die ersten beiden Ereignisse dürfte man als apokalyptisch bezeichnen können.
Dass Klimaforscher nicht exakt vorhersagen können, liegt natürlich am komplexen Wechselspiel der "Elemente".
Es bedeutet also, es muss nicht so "schlimm" kommen, wie prognostiziert - es kann auch noch schlimmer kommen...


nach oben springen

#200

RE: Peter-Freimann

in Foristen 11.08.2010 17:48
von hans-werner degen
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Ziemlich doofe Antwort. Abgesehen davon, dass auch 10000 Windturbinen nicht das Gefahrenpotential eines einzigen AKW mitsamt der untrennbar damit verbundenen Entsorgung enthalten, wäre es schön, wenn Sie sich etwas intensiver mit der Argumentation beschäftigten.
Kleiner Vorschlag: Nehmen Sie Sich 2 - 3 Wochen und lesen sich mal durch die wissenschaftlichen Werke durch; Rechnen Sie mal aus den Störfallisten alles raus was zwar Störfall aber kein atomarer Störfall war ( es bleiben weniger als 0,0001 %) Oder unterhalten sich mal im Cafe mit Rezi.... der arbeitet da!


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
mbockstette

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ralf Resch
Besucherzähler
Heute waren 58 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1197 Themen und 232658 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Maga-neu, mbockstette

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen