#601

RE: Michael Schnarch

in Foristen 23.04.2010 08:39
von Hans Bergman | 13.779 Beiträge


Zitat von: NAHAL 
Meine letzte Hoffnung ist, nach Burma auszuwandern.

Vorschlag zur Güte: Bleib hier!



nach oben springen

#602

RE: Michael Schnarch

in Foristen 23.04.2010 08:56
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 
Falscher Verdacht. Ich bin unschuldig. :-)


Mea culpa.
Wie hätte ich einem Historiker so ein Flop unterstellen können? :-))



nach oben springen

#603

RE: Michael Schnarch

in Foristen 23.04.2010 09:05
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: NAHAL 
Mea culpa.
Wie hätte ich einem Historiker so ein Flop unterstellen können? :-))

Kein Problem. bzw. meins - warum arbeite ich auch von zwei Rechnern aus? Nach Burma auswandern? Hmm, ich schwanke noch. Nordkorea ist auch nicht übel mit seiner Jauche-Ideologie. :-)



nach oben springen

#604

RE: Michael Schnarch

in Foristen 23.04.2010 09:07
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 
Kein Problem. bzw. meins - warum arbeite ich auch von zwei Rechnern aus? Nach Burma auswandern? Hmm, ich schwanke noch. Nordkorea ist auch nicht übel mit seiner Jauche-Ideologie. :-)


Ich schwankte zwischen Zimbabwe, Yemen und Burma.



nach oben springen

#605

RE: Michael Schnarch

in Foristen 23.04.2010 09:08
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: NAHAL 
Ich schwankte zwischen Zimbabwe, Yemen und Burma.


Gibt es dort was zu bohren?


nach oben springen

#606

RE: Michael Schnarch

in Foristen 23.04.2010 09:18
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von:  
Gibt es dort was zu bohren?


Immer.
Die eigene Nase ist immer dabei. Es sei denn, man ist im dritten Syphilis-Stadium.



nach oben springen

#607

RE: Michael Schnarch

in Foristen 23.04.2010 09:28
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: NAHAL 
Immer.
Die eigene Nase ist immer dabei. Es sei denn, man ist im dritten Syphilis-Stadium.


Bei dem Ersten hilft Erziehung. Bei lues venerea Penicillin.


nach oben springen

#608

RE: Michael Schnarch

in Foristen 23.04.2010 09:38
von Hans Bergman | 13.779 Beiträge


Zitat von:  
Bei dem Ersten hilft Erziehung. Bei lues venerea Penicillin.

Auch beim ersten hilft Penicillin. Gott sei Dank.



nach oben springen

#609

RE: Michael Schnarch

in Foristen 23.04.2010 10:08
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: NAHAL 
Ich schwankte zwischen Zimbabwe, Yemen und Burma.


In Simbabwe umarmen sich gerade Ahmadinedschad und Mugabe.
Ihr Besuch wird willkommen sein!


nach oben springen

#610

RE: Michael Schnarch

in Foristen 23.04.2010 11:17
von Landegaard
avatar


Zitat von: NAHAL 
Immer.
Die eigene Nase ist immer dabei. Es sei denn, man ist im dritten Syphilis-Stadium.


der neue Benutzer könnte sich, was den Themenbezug betrifft, möglicherweise an seine eigenen Vorschläge halten ;)


nach oben springen

#611

RE: Michael Schnarch

in Foristen 23.04.2010 11:22
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: Landegaard 
der neue Benutzer könnte sich, was den Themenbezug betrifft, möglicherweise an seine eigenen Vorschläge halten ;)


Ich betrachte diese "Foristen-Stränge" als Kaffekränzchen.



nach oben springen

#612

RE: Michael Schnarch

in Foristen 23.04.2010 12:33
von Landegaard
avatar


Zitat von: NAHAL 
Ich betrachte diese "Foristen-Stränge" als Kaffekränzchen.


Vielleicht betrachten andere die inhaltlichen Stränge als Kaffeekränzchen? Ärgerlich für jeweils die, die keine für solche halten.


nach oben springen

#613

RE: Michael Schnarch

in Foristen 23.04.2010 13:23
von Hans Bergman | 13.779 Beiträge


Zitat von: Landegaard 
der neue Benutzer könnte sich, was den Themenbezug betrifft, möglicherweise an seine eigenen Vorschläge halten ;)

So ein zurückhaltender Mensch bin ich geworden: Ich habe mir das gleiche nur gedacht! ;)



nach oben springen

#614

RE: Michael Schnarch

in Foristen 23.04.2010 13:27
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: Landegaard 
Vielleicht betrachten andere die inhaltlichen Stränge als Kaffeekränzchen? Ärgerlich für jeweils die, die keine für solche halten.


Auch wieder, lieber Landegaard, ein Mißverständnis der jeweiligen Logik:
Ich sehe in diesem Schnarch-Strang, kaum einen bezug zu Michale Schnarch (und das, seit ca 200 Beiträgen.
Sie?
Themenbezug? Nada.
Ergo----Kaffekränzchen.



nach oben springen

#615

RE: Michael Schnarch

in Foristen 23.04.2010 13:30
von Hans Bergman | 13.779 Beiträge


Zitat von: NAHAL 
...Ich sehe in diesem Schnarch-Strang, kaum einen bezug zu Michale Schnarch (und das, seit ca 200 Beiträgen.
...Themenbezug? Nada.
Ergo----Kaffekränzchen.

Zustimmung. Mit der Einschränkung, dass man unter Kaffekränzchen meist nur eine Damenrunde meint.



zuletzt bearbeitet 23.04.2010 18:06 | nach oben springen

#616

RE: Michael Schnarch

in Foristen 23.04.2010 17:19
von hans-werner degen
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Zustimmung. Mit der Einschränkung, dass man unter Kaffekränzchen meist nur eine Damenrunde meint.
Naja.... hier gibts etliche Männer die sich nach Däm.... ähhhh... weibisch anhören!"


nach oben springen

#617

RE: Michael Schnarch

in Foristen 23.04.2010 18:05
von sayada.b. | 7.673 Beiträge


Zitat von: hans-werner degen 
Naja.... hier gibts etliche Männer die sich nach Däm.... ähhhh... weibisch anhören!"


Ups?!?! Ich bin weiblich - nicht weibisch ... Nur mal als Feststellung ganz nebenbei. Aber wer von den Kerls hört sich denn weibisch an??? Da muß ich ja glatt nochmals nachlesen... :-)))



zuletzt bearbeitet 23.04.2010 18:22 | nach oben springen

#618

RE: Michael Schnarch

in Foristen 23.04.2010 19:20
von Hans Bergman | 13.779 Beiträge


Zitat von: sayada.b. 
Ups?!?! Ich bin weiblich - nicht weibisch ... Nur mal als Feststellung ganz nebenbei. Aber wer von den Kerls hört sich denn weibisch an??? Da muß ich ja glatt nochmals nachlesen... :-)))

Ich erkläre es später. Muss erst nur noch kurz meine Strapse ablegen. Die drücken heute so.



nach oben springen

#619

RE: Michael Schnarch

in Foristen 24.04.2010 08:33
von Landegaard | 14.739 Beiträge


Zitat von: NAHAL 
Auch wieder, lieber Landegaard, ein Mißverständnis der jeweiligen Logik:
Ich sehe in diesem Schnarch-Strang, kaum einen bezug zu Michale Schnarch (und das, seit ca 200 Beiträgen.
Sie?
Themenbezug? Nada.
Ergo----Kaffekränzchen.


Es freut mich, dass Ihr Selbstbewusstsein Sie im default glauben lässt, mit der Logik zu schweben. Das ist zuweilen etwas verschätzt, wie ich sehe.

Ist kein Grund zum Streit. Sie haben klare und gute Anforderungen an andere gestellt und sind nicht gewillt, diese selbst zu beherzigen. Darüber müssen wir uns wirklich nicht zanken. Diesen Luxus gönnnen sich die meisten, ich auch, zuweilen.



nach oben springen

#620

RE: Michael Schnarch

in Foristen 24.04.2010 10:43
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: Landegaard 
Es freut mich, dass Ihr Selbstbewusstsein Sie im default glauben lässt, mit der Logik zu schweben. Das ist zuweilen etwas verschätzt, wie ich sehe.
Ist kein Grund zum Streit. Sie haben klare und gute Anforderungen an andere gestellt und sind nicht gewillt, diese selbst zu beherzigen. Darüber müssen wir uns wirklich nicht zanken. Diesen Luxus gönnnen sich die meisten, ich auch, zuweilen.



Sie haben wieder etwas übersehen:
Ich habe, explizit, auch meine Schwäche diesbezüglich, eingestanden.



nach oben springen

#621

RE: Michael Schnarch

in Foristen 26.04.2010 12:55
von Landegaard
avatar


Zitat von: NAHAL 
Sie haben wieder etwas übersehen:
Ich habe, explizit, auch meine Schwäche diesbezüglich, eingestanden.


Das habe ich nicht übersehen, die Aussage ist der Quell meiner Freundlichkeit ;)


nach oben springen

#622

RE: Michael Schnarch

in Foristen 26.04.2010 13:07
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: Landegaard 
Das habe ich nicht übersehen, die Aussage ist der Quell meiner Freundlichkeit ;)


Freundlichkeit istb zwar sehr nett, aber nicht primäres Ziel dieser Veranstalltung.

Argumententausch und logische Auseinandersetzung (um ja gerade die eigenen ideen und Überzeugungen auf den Prüfstand zu stellen), ist der Zweck.

Hier wieder ein Beispiel von gerade.

Ich antwortete auf ein Zitat:
"Der österreichische Nationalökonom Ludwig von Mises schrieb 1912 in seiner "Theorie des Geldes und der Umlaufmittel":

" Die Alternative ist nur, die Krise durch freiwillige Aufgabe der Expansion früher kommen lassen oder später eine finale und totale Katastrophe des Währungssystems zu riskieren."

nahal
Völlig richtig.
Hat aber jemand den regierenden Politiker gesehen, der eine wirtschaftliche Expansion, bewußt, gestoppt hat?
Man stelle sich das vor:
Merkel vor dem Bundestag:
"Wir haben zwar noch 3,4 Mil Arbeitslose, 5% Haushaltsdefizit, 1,5 Bil Schulden, aber wir stoppen die wirtschaftliche Erhohlung, weil sonst die krise kommt"
Aus den Rehien der Opposition ( Gabriel, Künast und Gysi):
Bravo!!!"

Das, wieder nach Hillel´s Diskussionslogik, MUSS nicht meine eigene Haltung sein.
Es ist aber eine Frage (auch an sich selbst), die die Ursprungsausage in Frage stellt.

Wie Sie inzwischen vermuten müssten, bin ich kein absoluter Fan von Keynes. Aber, wo er recht hat, hat er recht.



nach oben springen

#623

RE: Michael Schnarch

in Foristen 27.04.2010 07:04
von Landegaard | 14.739 Beiträge


Zitat von: NAHAL 
Freundlichkeit istb zwar sehr nett, aber nicht primäres Ziel dieser Veranstalltung.
Argumententausch und logische Auseinandersetzung (um ja gerade die eigenen ideen und Überzeugungen auf den Prüfstand zu stellen), ist der Zweck.


Nun Nahal, Sie haben jede Freiheit, das zu tun. Stoff dazu gabs reichlich. Nun steckten wir in einer Sackgasse, da Sie meine logische Einlassung unlogisch nannten, ohne das näher zu begründen. Das ist kein Argumenttausch, ergo zweckfern.




Zitat von:  Hier wieder ein Beispiel von gerade.
Ich antwortete auf ein Zitat:
"Der österreichische Nationalökonom Ludwig von Mises schrieb 1912 in seiner "Theorie des Geldes und der Umlaufmittel":
" Die Alternative ist nur, die Krise durch freiwillige Aufgabe der Expansion früher kommen lassen oder später eine finale und totale Katastrophe des Währungssystems zu riskieren."
nahal
Völlig richtig.
Hat aber jemand den regierenden Politiker gesehen, der eine wirtschaftliche Expansion, bewußt, gestoppt hat?
Man stelle sich das vor:
Merkel vor dem Bundestag:
"Wir haben zwar noch 3,4 Mil Arbeitslose, 5% Haushaltsdefizit, 1,5 Bil Schulden, aber wir stoppen die wirtschaftliche Erhohlung, weil sonst die krise kommt"
Aus den Rehien der Opposition ( Gabriel, Künast und Gysi):
Bravo!!!"
Das, wieder nach Hillel´s Diskussionslogik, MUSS nicht meine eigene Haltung sein.
Es ist aber eine Frage (auch an sich selbst), die die Ursprungsausage in Frage stellt.
Wie Sie inzwischen vermuten müssten, bin ich kein absoluter Fan von Keynes. Aber, wo er recht hat, hat er recht.


Kein Politiker wird das vermutlich durchhalten, doch was heisst das? a) unterstellen Sie in Ihrem Beitrag, die "wirtschaftliche Erholung" sei ein durchdachter und bewusst gesteuerter Prozess. Das stimmt schon nicht. Es werden Geldsummen in einen Markt gepumt, der genau vorher daran kollabierte. Bemühen wir doch mal die Diskussionslogik, der Sie sich verpflichtet fühlen und fragen uns, ob das kein FAKT ist, den Politiker in ihrem Handeln berücksichtigen dürften. Und wenn nein, warum nicht?

Es gibt Dummheiten, die sterben nie aus. Das ist eine. Eine andere wäre, dass mit Gewalt Bushscher Manier Kriege zu gewinnen sind. Sind sie nicht und dennoch ist es gerade der Konservative, der sich nur im testosterongeschwängerten Bombenhagel politisch wohlfühlt. Das kann man so halten, Nahal, doch es ist schon albern, das mit Logik in Verbindung zu bringen. Es widerspricht eben keiner Logik, den HAndlungsempfehlungen Mises' zu folgen. Es fehlt schlimmstenfalls an Politikern mit der Weitsicht, den Zeitpunkt des Handlungsbedarfes zu erkennen und diesen dann sinnvoll durchzusetzen. Das ist ebenfalls kein Problem der Logik.

Ihr Argument ist das, dass es schwierig ist. Klar. Mir fällt es auch schwer, mich an Geschwindigkeitsbegrenzungen zu halten. Rasen darf ich deswegen nicht.



nach oben springen

#624

RE: Michael Schnarch

in Foristen 27.04.2010 07:43
von NAHAL (gelöscht)
avatar

..., da Sie meine logische Einlassung unlogisch nannten, ohne das näher zu begründen. Das ist kein Argumenttausch, ergo zweckfern.

.....

Ich nannte Ihre Einlassung nicht als unlogisch, ich behauptete, Sie haben meine Art der logischen Auseinandersetzung nicht verstanden.
Ich hatte auch nichts zu begründen. Meine Behauptung war:

"Hat aber jemand den regierenden Politiker gesehen, der eine wirtschaftliche Expansion, bewußt, gestoppt hat?"

Eigentlich stimmen Sie mir zu:

"Kein Politiker wird das vermutlich durchhalten"

und dann unterstellen Sie mir dass:

" doch was heisst das? a) unterstellen Sie in Ihrem Beitrag, die "wirtschaftliche Erholung" sei ein durchdachter und bewusst gesteuerter Prozess."

Sicher ist dass, in der Absicht, ein bewußter Prozess, was sonst? Die Absicht ist WICHTIG! Und das, egal ob ich oder Sie es für richtig und durchführbar halten (wieder Hillel)

Ihr Fazit:

"Ihr Argument ist das, dass es schwierig ist. Klar. "

Also, Sie fangen mit einem harten Widerspruch und enden als Tiger in der Form eines Teppichs.
Sie wissen, wie sich das nennt?



zuletzt bearbeitet 27.04.2010 07:44 | nach oben springen

#625

RE: Michael Schnarch

in Foristen 27.04.2010 08:37
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: NAHAL  ..., da Sie meine logische Einlassung unlogisch nannten, ohne das näher zu begründen. Das ist kein Argumenttausch, ergo zweckfern.
.....
Ich nannte Ihre Einlassung nicht als unlogisch, ich behauptete, Sie haben meine Art der logischen Auseinandersetzung nicht verstanden.
Ich hatte auch nichts zu begründen. Meine Behauptung war:
"Hat aber jemand den regierenden Politiker gesehen, der eine wirtschaftliche Expansion, bewußt, gestoppt hat?"
Eigentlich stimmen Sie mir zu:
"Kein Politiker wird das vermutlich durchhalten"
und dann unterstellen Sie mir dass:
" doch was heisst das? a) unterstellen Sie in Ihrem Beitrag, die "wirtschaftliche Erholung" sei ein durchdachter und bewusst gesteuerter Prozess."
Sicher ist dass, in der Absicht, ein bewußter Prozess, was sonst? Die Absicht ist WICHTIG! Und das, egal ob ich oder Sie es für richtig und durchführbar halten (wieder Hillel)
Ihr Fazit:
"Ihr Argument ist das, dass es schwierig ist. Klar. "
Also, Sie fangen mit einem harten Widerspruch und enden als Tiger in der Form eines Teppichs.
Sie wissen, wie sich das nennt?


Von der Basaltplatte zum Teppich:

AUS WKIPEDIA:
Unterschiedliche Bedeutungen des Begriffs „Logik“

Der Ausdruck „Logik“, im Griechischen 'he logike techne', steht sowohl in der älteren Stoa wie im älteren Peripatos für eine Lehre vom Argumentieren bzw. Schließen, ist in dieser Bedeutung jedoch nicht vor dem 1. Jh. v. Chr. belegt“.[1] Der Begriff wurde bereits von dem antiken Stoiker Zenon von Kition geprägt.

Im Deutschen wird das Wort „Logik“ im 19. Jh. vielfach (etwa bei Immanuel Kant oder Georg Wilhelm Friedrich Hegel) auch im Sinne einer Erkenntnistheorie, Ontologie oder einer allgemeinen Dialektik verwendet. Die Logik im modernen Sinne wurde auf der anderen Seite häufig anders bezeichnet, etwa als Analytik, Dialektik oder Logistik. Auch heute noch sind in verschiedenen Disziplinen Wendungen wie Logik der Dichtung u.ä. verbreitet, bei denen unter „Logik“ keine Theorie des Folgerns verstanden wird, sondern eine Lehre allgemeiner „Gesetze“ oder Verfahrensweisen, die in einem bestimmten Bereich gelten.

Insbesondere in der Tradition der Philosophie der normalen Sprache wurde unter einer „logischen“ Analyse vielfach eine Analyse begrifflicher Zusammenhänge verstanden.

Die einleitend dargestellte Verwendungsweise des Ausdrucks „Logik“ ist dagegen seit Beginn des 20. Jahrhunderts üblich.

In der Umgangssprache werden Ausdrücke wie „Logik“ oder „logisches Denken“ darüber hinaus in einem sehr viel weiteren oder völlig anderen Sinne verstanden und etwa einem „lateralen Denken“ gegenübergestellt. Ebenso gibt es den Begriff der „Frauenlogik“, „Männerlogik“, der „Affektlogik“ und den Begriff der „Alltagslogik“ – bekannt auch als „gesunder Menschenverstand“ (common sense) – in der Umgangssprache. In diesen Bereichen bezieht sich „Logik“ oft auf Formen des Handelns, der Pragmatik. Ein Argument wird umgangssprachlich als „logisch“ bezeichnet, wenn dieses stichhaltig, zwingend, überzeugend, einleuchtend und klar ist. In einem logischen Argument soll die Fertigkeit des Denkens zum Ausdruck kommen.

Auch in gegenwärtigen Debatten ist weithin unbestritten, dass die Theorie des korrekten Folgerns den Kern der Logik ausmacht; umstritten ist jedoch, welche Theorien genau noch zur Logik zu rechnen sind und welche nicht. Strittige Fälle sind etwa die Mengentheorie, die Argumentationstheorie (die sich etwa unter pragmatischer Rücksicht mit Fehlschlüssen beschäftigt) und die Sprechakttheorie.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
sayada.b., nahal, mbockstette

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: bsolution
Besucherzähler
Heute waren 50 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1178 Themen und 231088 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Maga-neu, Marlies, mbockstette, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen