#426

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 14:45
von Landegaard | 15.877 Beiträge | 20626 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #424
Zitat von guylux im Beitrag #423


Ihr Post ist das beste Beispiel dafür , dass Augstein genau richtig liegt !

Martenstein vom Tagesspiegel stößt in das selbe Horn:

http://www.tagesspiegel.de/meinung/messi...html#kommentare

was umgehend von Böss beantwortet wurde:

http://boess.welt.de/2012/12/10/gottes-w...steins-beitrag/



Was ist denn der Böss für ein Kasper? Investiert einen ganzen Beitrag, um Martenstein persönlich zu diskreditieren, bringt aber von seinem Expertentum nicht ein Wort auf die Tastatur. Sein Sidekick ist der Raketenterror gegen Israel, er braucht satte 4 Absätze, um mal dahinzukommen, zuvor musste Martenstein deligitimierend bearbeitet werden.

Und nur staunend kann man verfolgen, wie sich Böss aus den Raketen in einer Selbstverständlichkeit eine Westbankbesiedelung ableitet, dass er sie nicht mal mehr meint herleiten zu müssen.

Es folgt ein wenig Rundumschlag in alle Richtungen, Fazit. Was Israel mit den Palästinensern macht ist allemal besser als das, was die Palästinenser täten, hätten sie einen eigenen Staat. Klasse Typ, der Böss.

Ach ja, dass Martenstein einen Juden zitiert, ist natürlich so ziemlich das verwerflichste, was ein Autor machen darf, wenn er einen kritischen Artikel über Israel schreibt. Bleibt Böss da noch wohltuend im Ungefähren, indem er was von Quotenjuden faselt, stellt der in diesen unvermeidliche Leserkommentar richtig:

"es ist halt eine beliebte strategie der modernen judenhasser, die sich immer mehr durchsetzt.

es gibt einen winzig kleinen pool von “kritische juden”, von denen die meisten stramme sozialisten oder schlimmeres sind, also eigentlich keine juden. diese figuren haben weder in israel, noch im weltjudentum irgendeine basis und gelten als spinner.

aus diesem pool bedienen sich die modernen judenhasser von links, wenn sie mal wieder etwas deftiges gegen israel schreiben wollen.

so können sie ihre hetze einen pseudo-koscher stempel verpassen und letzlich handeln sich so, wie ahmadinejad, der auf einen holocaustleugnerkonferenz in tehran sich mit 2-3 durchgeknallte “juden” ablichten liess."

Ja, Augstein hat vollkommen recht.

Wenngleich mir hier eher der Antreiber zu sein scheint, sich bloss nicht inhaltlich mit irgendwas befassen zu müssen.



nach oben springen

#427

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 15:08
von Maga-neu | 20.298 Beiträge | 37485 Punkte

So etwas wie von Böss kann man einfach als Pamphlet abtun. Das hat schon Forumsqualität...

Martenstein greift aber auch viel zu kurz, wenn er den Konflikt auf die Gottesstaat-Idee zurückführt. Die israelische Komplexität scheint größer zu sein, als es so schlichte Analysen darlegen können: Es gibt orthodoxe Juden, die wenig mit vermeintlichen Rechtsansprüchen auf palästinensisches Land zu tun haben, und umgekehrt Säkulare, die ein "Eretz Israel" mindestens bis zum Jordan errichten wollen. Und bei einigen Religiösen scheint Gott auch eher ein Nothaken zu sein.


nach oben springen

#428

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 15:18
von Maga-neu | 20.298 Beiträge | 37485 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #426
Was ist denn der Böss für ein Kasper?
Stimmt, ein richtiger Kasper: Gerechtigkeit für Ebenizer Scrooge.

http://boess.welt.de/tag/charles-dickens/

Vielleicht werde auch ich anfangen zu bloggen. Den Anfang mache ich mit einem Artikel: "Gerechtigkeit für Graf Dracula", in dem ich Bram Stoker angreife.;-)

Na ja, vielleicht ist der Autor einfach nur selber ein Geizhals, der nicht gerne spendet...

"Sozialer Aufsteiger, der sich eine respektable (sic) Existenz als Geldwechsler aufbaut" - das ist schon Kabarett! Georg Schramm könnte es kaum besser.



zuletzt bearbeitet 11.12.2012 15:21 | nach oben springen

#429

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 15:45
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #426
[

Was ist denn der Böss für ein Kasper? Investiert einen ganzen Beitrag, um Martenstein persönlich zu diskreditieren, bringt aber von seinem Expertentum nicht ein Wort auf die Tastatur.



Sie lesen auch sehr selektiv.
Hier, von "seinem Expertentum", was Sie schön ausgelassen haben:

"Auch zu Tel Aviv fällt dem kritischen Journalisten nur ein, dass da ja so viele Orthodoxe (?!?) wohnen würden. Dass es weltweit eine der beliebtesten Städte unter Schwulen ist, könnte einem Beobachter ja theoretisch auch auffallen, zumal in einer Region, in der Homosexualität normalerweise mit Kerkerhaft bestraft wird, mindestens."

Allein dieser Aspekt führt diesen Martenstein ad absurdum.............................
und Sie auch.



zuletzt bearbeitet 11.12.2012 15:49 | nach oben springen

#430

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 15:56
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #429
Zitat von Landegaard im Beitrag #426
[

Was ist denn der Böss für ein Kasper? Investiert einen ganzen Beitrag, um Martenstein persönlich zu diskreditieren, bringt aber von seinem Expertentum nicht ein Wort auf die Tastatur.



Sie lesen auch sehr selektiv.
Hier, von "seinem Expertentum", was Sie schön ausgelassen haben:

"Auch zu Tel Aviv fällt dem kritischen Journalisten nur ein, dass da ja so viele Orthodoxe (?!?) wohnen würden. Dass es weltweit eine der beliebtesten Städte unter Schwulen ist, könnte einem Beobachter ja theoretisch auch auffallen, zumal in einer Region, in der Homosexualität normalerweise mit Kerkerhaft bestraft wird, mindestens."

Allein dieser Aspekt führt diesen Martenstein ad absurdum.............................
und Sie auch.




"Tel Aviv has been named the world's number one gay city.

The Israeli metropolis beat out competition from New York to top a survey carried out by American Airlines and GayCities.com to find the most popular destination for gay travellers.

It landed a staggering 43 per cent of the vote, way ahead of runner-up New York's 14 per cent and third-placed Toronto with 7 per cent."
http://www.dailymail.co.uk/news/article-...t-gay-city.html

After scouring the globe for next year’s hottest cities, the editors at travel guide company Lonely Planet released their Top 10 Cities for 2011 on Sunday, listing what it called a “modern Sin City” – Tel Aviv – at No. 3.

Coming in behind New York City and Tangier, Tel Aviv is described as being unified by the religion of hedonism, yet tolerant, cultured and a truly diverse 21st-century hub.

Touching on the city’s wellknown night life, Lonely Planet observes, “There are more bars than synagogues, God is a DJ and everyone’s body is a temple.”

http://www.jpost.com/Travel/TravelNews/A....aspx?id=193541



zuletzt bearbeitet 11.12.2012 15:58 | nach oben springen

#431

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 16:03
von Landegaard | 15.877 Beiträge | 20626 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #429
Zitat von Landegaard im Beitrag #426
[

Was ist denn der Böss für ein Kasper? Investiert einen ganzen Beitrag, um Martenstein persönlich zu diskreditieren, bringt aber von seinem Expertentum nicht ein Wort auf die Tastatur.



Sie lesen auch sehr selektiv.
Hier, von "seinem Expertentum", was Sie schön ausgelassen haben:

"Auch zu Tel Aviv fällt dem kritischen Journalisten nur ein, dass da ja so viele Orthodoxe (?!?) wohnen würden. Dass es weltweit eine der beliebtesten Städte unter Schwulen ist, könnte einem Beobachter ja theoretisch auch auffallen, zumal in einer Region, in der Homosexualität normalerweise mit Kerkerhaft bestraft wird, mindestens."

Allein dieser Aspekt führt diesen Martenstein ad absurdum.............................
und Sie auch.



Kein bisschen. Es ist ein Aspekt, den Böss, anders als Martenstein, anführt. Ja und?



nach oben springen

#432

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 16:11
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte

Zitat von Swann im Beitrag #425
Zitat von primatologe im Beitrag #422


Politisches Kabarett: Broder und Friedman im Streitgespräch.
Das wär doch ein Riesenknüller mit Lachern am laufenden Band.



Zum Lachen sind nur Ihre Postings.
Sie sind halt auch nur ein Beispiel für die deutsche Abart, dass man am liebsten über andere (andersdenkende) lacht, niemals aber über sich selbst.

"Deutsche Abart" nur über andere lachen zu können, was fürn Quatsch.
Wie erklären Sie sich, dass nach diesen (mehrfach zitierten) jährlich durchgeführten Umfragen in über 50 Ländern die Deutschen seit Jahren auf Platz 1 der Beliebtheitsskala landen?

Und Israelis, Nordkoreaner und Iraner sich die letzten drei Plätze teilen.


nach oben springen

#433

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 16:21
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #431


Kein bisschen. Es ist ein Aspekt, den Böss, anders als Martenstein, anführt. Ja und?


Ganz beträchtlich sogar.
Es ist nicht "ein aspekt", es ist ein herausragendes Charakteristikum einer Stadt, eins das im krassen Widerspruch zur tendenziösen Intention des Martenstein steht.


nach oben springen

#434

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 17:24
von Landegaard | 15.877 Beiträge | 20626 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #433
Zitat von Landegaard im Beitrag #431


Kein bisschen. Es ist ein Aspekt, den Böss, anders als Martenstein, anführt. Ja und?


Ganz beträchtlich sogar.
Es ist nicht "ein aspekt", es ist ein herausragendes Charakteristikum einer Stadt, eins das im krassen Widerspruch zur tendenziösen Intention des Martenstein steht.



Was ist denn die "tendentiöse Intention" von Martenstein, wenn er sagt, was er über Tel Aviv sagt und inwiefern ist da ein krasser Widerspruch, wenn es dort viele Schwule gibt?

Kern des Beitrags war im übrigen was anderes und Tel Aviv ein Randaspekt, den ich nun auch angemessen gewürdigt habe.



nach oben springen

#435

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 19:06
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #434
Zitat von nahal im Beitrag #433
Zitat von Landegaard im Beitrag #431


Kein bisschen. Es ist ein Aspekt, den Böss, anders als Martenstein, anführt. Ja und?


Ganz beträchtlich sogar.
Es ist nicht "ein aspekt", es ist ein herausragendes Charakteristikum einer Stadt, eins das im krassen Widerspruch zur tendenziösen Intention des Martenstein steht.



Was ist denn die "tendentiöse Intention" von Martenstein, wenn er sagt, was er über Tel Aviv sagt und inwiefern ist da ein krasser Widerspruch, wenn es dort viele Schwule gibt?

Kern des Beitrags war im übrigen was anderes und Tel Aviv ein Randaspekt, den ich nun auch angemessen gewürdigt habe.


Sie urteilen anders als ich.
Ich halt jemand, der einmal offensichtlich Falsches behauptet, für grundsätzlich unglaubwürdig.
Es ist auch nicht ein Randaspekt, sondern seine einzige Beurteilung aus eigener Anschauung.
Dazu kommt noch folgende Idiotie:
Tel Aviv sei heruntergekommen, nur Reiche können sich die Mieten leisten.
Erstens ist die Mietentwicklung in den großen Weltmetropolen genau so, anders ist es fast lustig, dass eine Stadt herunterkommt und die Preise in die Höhe schießen.

Fazit:
eine Ansammlung von Bull Shit



zuletzt bearbeitet 11.12.2012 19:06 | nach oben springen

#436

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 21:00
von Nante | 7.680 Beiträge | 9594 Punkte

"Welt Online" schafft sich gerade ab. Der Springer-Konzern steckt wohl auch in der Klemme. Dieses für die Leser völlig überraschende Szenario ist der mediale Untergang. Die Kommentare sind sehr deutlich:

http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/ar...e-der-Welt.html


nach oben springen

#437

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 21:05
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #429
Zitat von Landegaard im Beitrag #426
[

Was ist denn der Böss für ein Kasper? Investiert einen ganzen Beitrag, um Martenstein persönlich zu diskreditieren, bringt aber von seinem Expertentum nicht ein Wort auf die Tastatur.



Sie lesen auch sehr selektiv.
Hier, von "seinem Expertentum", was Sie schön ausgelassen haben:

"Auch zu Tel Aviv fällt dem kritischen Journalisten nur ein, dass da ja so viele Orthodoxe (?!?) wohnen würden. Dass es weltweit eine der beliebtesten Städte unter Schwulen ist, könnte einem Beobachter ja theoretisch auch auffallen, zumal in einer Region, in der Homosexualität normalerweise mit Kerkerhaft bestraft wird, mindestens."

Allein dieser Aspekt führt diesen Martenstein ad absurdum.............................
und Sie auch.


Also ich finde Martenstein gut. Schon immer.

Zu Deiner Kritik 2 Gedanken, hier der erste:
Es fällt einem Menschen nur auf, was ihm ungewohnt ist. Martenstein ist an eine schwul-lesbische Community durchaus gewohnt; an eine übermäßig religiös-orthodoxe Gemeinschaft eher nicht (obwohl lange Zeit wohnhaft bei mir um die Ecke in Charlottengrad, kaum religiös).
Das das beim durchschnittlichen Menschen in NO anders ist, ist bekannt, man muss es nicht gut heissen.


nach oben springen

#438

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 21:10
von Nante | 7.680 Beiträge | 9594 Punkte

Zitat von Ronald.Z im Beitrag #437
Also ich finde Martenstein gut. Schon immer..


Ich habe auch gleich heftig an Dich gedacht....)


nach oben springen

#439

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 21:11
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #435
Zitat von Landegaard im Beitrag #434
Zitat von nahal im Beitrag #433
Zitat von Landegaard im Beitrag #431


Kein bisschen. Es ist ein Aspekt, den Böss, anders als Martenstein, anführt. Ja und?


Ganz beträchtlich sogar.
Es ist nicht "ein aspekt", es ist ein herausragendes Charakteristikum einer Stadt, eins das im krassen Widerspruch zur tendenziösen Intention des Martenstein steht.



Was ist denn die "tendentiöse Intention" von Martenstein, wenn er sagt, was er über Tel Aviv sagt und inwiefern ist da ein krasser Widerspruch, wenn es dort viele Schwule gibt?

Kern des Beitrags war im übrigen was anderes und Tel Aviv ein Randaspekt, den ich nun auch angemessen gewürdigt habe.


Sie urteilen anders als ich.
Ich halt jemand, der einmal offensichtlich Falsches behauptet, für grundsätzlich unglaubwürdig.
Es ist auch nicht ein Randaspekt, sondern seine einzige Beurteilung aus eigener Anschauung.
Dazu kommt noch folgende Idiotie:
Tel Aviv sei heruntergekommen, nur Reiche können sich die Mieten leisten.
Erstens ist die Mietentwicklung in den großen Weltmetropolen genau so, anders ist es fast lustig, dass eine Stadt herunterkommt und die Preise in die Höhe schießen.

Fazit:
eine Ansammlung von Bull Shit

Fortsetzung/Zweiter Gedanke:
Mein Schwager (Angehöriger der in NO ausserhalb Israels tlw. lethal diskriminierten Community) war kurz vor der letzten Eskalation auf einer Israel-Rundreise.

Er berichtete unter anderem auch über extrem hohe Mieten für Bruchbuden bei vergleichsweise durchschnittlichem Einkommensniveau. Das konnte er auch durchaus glaubwürdig, da er in Israel sehr oft privat bei Kumpels oder Freunden unter gekommen ist und hier in D als Steuerberater einen gewissen Überblick hat.



zuletzt bearbeitet 11.12.2012 21:12 | nach oben springen

#440

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 21:17
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #438
Zitat von Ronald.Z im Beitrag #437
Also ich finde Martenstein gut. Schon immer..


Ich habe auch gleich heftig an Dich gedacht....)

Aber da wir hier im Broder-Forum sind, den finde ich auch Klasse, jeden Freitag so gegen 8:10 Uhr auf Radio 1 Audiokommentar von HMB, ist für mich Pflichttermin.


nach oben springen

#441

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 21:33
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

Roland,
Du, und dieser Schreiberling war offensichtlich nie in NY.
So in Wiliamsburg oder Brooklyn.


nach oben springen

#442

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 21:47
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #441
Roland,
Du, und dieser Schreiberling war offensichtlich nie in NY.
So in Wiliamsburg oder Brooklyn.

Wo sich Martenstein rumtreibt kann ich nicht sagen. Mein Schwager hat hier auch nur die Wohn- und Einkommensverhältnisse in Berlin mit Tel Aviv/Jerusalem vergleichen können.

Beurteilen kann ich (bzw. mein Schwager auch) Rom und London und da sind die Verhältnisse eher Tel Aviv/Jerusalem als Berlin, da hast Du wohl recht. Wie es früher in Tel Aviv war (eher mieterfreundlicher - wie von Martenstein angedeutet) kann ich nicht beurteilen.

Wobei m.W. zumindest in London auch ein Einkommensniveau vorherrscht, da stehen wir hier nur mit offen staunenden Mund daneben. Und das das in Tel Aviv laut meinem Schwager nun gerade nicht so ist. Ich habe ihn im Kontext der Einkommens / und / Wohnkostenrelation verstanden. Kann durchaus sei das ich falsch liege.



zuletzt bearbeitet 11.12.2012 21:51 | nach oben springen

#443

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 21:54
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #441
Roland,
Du, und dieser Schreiberling war offensichtlich nie in NY.
So in Wiliamsburg oder Brooklyn.


Ach so, Ostküste kenne ich nicht, bei mir reichte es nur bis Cleveland und so um die Seen rum. Lag speziell an den persönlichen Freunden, die da wohnen.


nach oben springen

#444

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 22:04
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

Roland,
Ich meinte nicht die Mieten, da ist dieser Schreiberling auf jeden Fall ein Kretin.
Ich meinte die Anhäufung von Ultra-Religiösen.


nach oben springen

#445

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 22:11
von Ronald.Z | 1.625 Beiträge | 1587 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #444
Roland,
Ich meinte nicht die Mieten, da ist dieser Schreiberling auf jeden Fall ein Kretin.
Ich meinte die Anhäufung von Ultra-Religiösen.

Zu den Ultra-Religiösen kann ich auch nur meinen Schwager konsultieren, und der hatte in diesem Zusammenhang eigentlich nur von durchgeknallten Russen berichtet, welche ziemlich obskure Dinge im Jordan durchgezogen haben;-).



zuletzt bearbeitet 11.12.2012 22:11 | nach oben springen

#446

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 23:01
von Landegaard | 15.877 Beiträge | 20626 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #435
Zitat von Landegaard im Beitrag #434
Zitat von nahal im Beitrag #433
Zitat von Landegaard im Beitrag #431


Kein bisschen. Es ist ein Aspekt, den Böss, anders als Martenstein, anführt. Ja und?


Ganz beträchtlich sogar.
Es ist nicht "ein aspekt", es ist ein herausragendes Charakteristikum einer Stadt, eins das im krassen Widerspruch zur tendenziösen Intention des Martenstein steht.



Was ist denn die "tendentiöse Intention" von Martenstein, wenn er sagt, was er über Tel Aviv sagt und inwiefern ist da ein krasser Widerspruch, wenn es dort viele Schwule gibt?

Kern des Beitrags war im übrigen was anderes und Tel Aviv ein Randaspekt, den ich nun auch angemessen gewürdigt habe.


Sie urteilen anders als ich.
Ich halt jemand, der einmal offensichtlich Falsches behauptet, für grundsätzlich unglaubwürdig.
Es ist auch nicht ein Randaspekt, sondern seine einzige Beurteilung aus eigener Anschauung.
Dazu kommt noch folgende Idiotie:
Tel Aviv sei heruntergekommen, nur Reiche können sich die Mieten leisten.
Erstens ist die Mietentwicklung in den großen Weltmetropolen genau so, anders ist es fast lustig, dass eine Stadt herunterkommt und die Preise in die Höhe schießen.

Fazit:
eine Ansammlung von Bull Shit


Dass er was falsches behauptet, behaupten Sie nur. Wie ich bereits sagte, die Erwähnung als Schwulenmetropole ist da überhaupt kein Widerspruch.

Was das Heruntergekommene betrifft, so schildert er seinen Eindruck. Wie gut, dass wir uns an Tel Aviv abarbeiten, da müssen wir nicht noch über die Westbank sprechen, mithin der wichtigere Aspekt. Allerdings weder für Böss, noch für Sie.

Ja, ich urteile anders, keine Ansammlung von Bullshit.



nach oben springen

#447

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 23:05
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #446
Zitat von nahal im Beitrag #435
Zitat von Landegaard im Beitrag #434
Zitat von nahal im Beitrag #433
Zitat von Landegaard im Beitrag #431


Kein bisschen. Es ist ein Aspekt, den Böss, anders als Martenstein, anführt. Ja und?


Ganz beträchtlich sogar.
Es ist nicht "ein aspekt", es ist ein herausragendes Charakteristikum einer Stadt, eins das im krassen Widerspruch zur tendenziösen Intention des Martenstein steht.



Was ist denn die "tendentiöse Intention" von Martenstein, wenn er sagt, was er über Tel Aviv sagt und inwiefern ist da ein krasser Widerspruch, wenn es dort viele Schwule gibt?

Kern des Beitrags war im übrigen was anderes und Tel Aviv ein Randaspekt, den ich nun auch angemessen gewürdigt habe.


Sie urteilen anders als ich.
Ich halt jemand, der einmal offensichtlich Falsches behauptet, für grundsätzlich unglaubwürdig.
Es ist auch nicht ein Randaspekt, sondern seine einzige Beurteilung aus eigener Anschauung.
Dazu kommt noch folgende Idiotie:
Tel Aviv sei heruntergekommen, nur Reiche können sich die Mieten leisten.
Erstens ist die Mietentwicklung in den großen Weltmetropolen genau so, anders ist es fast lustig, dass eine Stadt herunterkommt und die Preise in die Höhe schießen.

Fazit:
eine Ansammlung von Bull Shit


Dass er was falsches behauptet, behaupten Sie nur. Wie ich bereits sagte, die Erwähnung als Schwulenmetropole ist da überhaupt kein Widerspruch.

Was das Heruntergekommene betrifft, so schildert er seinen Eindruck. Wie gut, dass wir uns an Tel Aviv abarbeiten, da müssen wir nicht noch über die Westbank sprechen, mithin der wichtigere Aspekt. Allerdings weder für Böss, noch für Sie.

Ja, ich urteile anders, keine Ansammlung von Bullshit.


Quatsch.
Das Schwule ist nur ein Zeichen der Toleranz.
Der Schreiberling versucht den gegenteiligen Eindruck zu erwecken.
Offensichtlich falsch und das mit Absicht.


nach oben springen

#448

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 23:06
von Landegaard | 15.877 Beiträge | 20626 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #447
Zitat von Landegaard im Beitrag #446
Zitat von nahal im Beitrag #435
Zitat von Landegaard im Beitrag #434
Zitat von nahal im Beitrag #433
Zitat von Landegaard im Beitrag #431


Kein bisschen. Es ist ein Aspekt, den Böss, anders als Martenstein, anführt. Ja und?


Ganz beträchtlich sogar.
Es ist nicht "ein aspekt", es ist ein herausragendes Charakteristikum einer Stadt, eins das im krassen Widerspruch zur tendenziösen Intention des Martenstein steht.



Was ist denn die "tendentiöse Intention" von Martenstein, wenn er sagt, was er über Tel Aviv sagt und inwiefern ist da ein krasser Widerspruch, wenn es dort viele Schwule gibt?

Kern des Beitrags war im übrigen was anderes und Tel Aviv ein Randaspekt, den ich nun auch angemessen gewürdigt habe.


Sie urteilen anders als ich.
Ich halt jemand, der einmal offensichtlich Falsches behauptet, für grundsätzlich unglaubwürdig.
Es ist auch nicht ein Randaspekt, sondern seine einzige Beurteilung aus eigener Anschauung.
Dazu kommt noch folgende Idiotie:
Tel Aviv sei heruntergekommen, nur Reiche können sich die Mieten leisten.
Erstens ist die Mietentwicklung in den großen Weltmetropolen genau so, anders ist es fast lustig, dass eine Stadt herunterkommt und die Preise in die Höhe schießen.

Fazit:
eine Ansammlung von Bull Shit


Dass er was falsches behauptet, behaupten Sie nur. Wie ich bereits sagte, die Erwähnung als Schwulenmetropole ist da überhaupt kein Widerspruch.

Was das Heruntergekommene betrifft, so schildert er seinen Eindruck. Wie gut, dass wir uns an Tel Aviv abarbeiten, da müssen wir nicht noch über die Westbank sprechen, mithin der wichtigere Aspekt. Allerdings weder für Böss, noch für Sie.

Ja, ich urteile anders, keine Ansammlung von Bullshit.


Quatsch.
Das Schwule ist nur ein Zeichen der Toleranz.
Der Schreiberling versucht den gegenteiligen Eindruck zu erwecken.
Offensichtlich falsch und das mit Absicht.



Genau, Quatsch.



nach oben springen

#449

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 23:19
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #448


Genau, Quatsch.


Schön, dass Sie das einsehen.


nach oben springen

#450

RE: Broder Henryk M.

in Redakteure/Politiker/Parteien 11.12.2012 23:27
von Landegaard | 15.877 Beiträge | 20626 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #449
Zitat von Landegaard im Beitrag #448


Genau, Quatsch.


Schön, dass Sie das einsehen.


:) Sie wissen, wie es gemeint war.



nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 4 Gäste sind Online:
Landegaard

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 28 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248910 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Nadine, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen