#126

RE: @Johannes

in Foristen 20.02.2010 21:44
von Hans Bergman | 13.786 Beiträge


Zitat von: sayada.b.>
Ach @Hans! Eigentlich will ich irgendwie gar nicht mit Dir rechten, weil ich glaube, so ganz wirklich trennt uns echt nicht viel. Naja, außer dem Ding, daß ich ich Dir wohl noch ewig verübeln werde, daß Du nahal (und vissering?!) vergrault hast. Okay, Vissering hätte ich wohl übersehen können, aber nahal irgendwie eben nicht!!! Wer meinen Freund nicht willkommen heißt, der kann mit mir eigentlich auch nicht viel am Hut haben... Oder siehst Du das anders??? ...

Nein, neutral wie die Schweiz bist Du wirklich nicht. :)
Nahal vergraulen, ihn nicht willkommen zu heissen, das sind Sätze, die im völligen Gegensatz zu den tatsächlichen Vorkommnissen stehen.
Hätte ich ihn als Kretin und als Idioten bezeichnet, dann müsste ich das auf mir sitzen lassen.

Zitat von: sayada.b.>
...Ich würde aber jedem empfehlen, den "Zwergenstaat" zu besuchen, seine Bewohner zu treffen (einige davon, schon klar, oder?! :)) ein Gefühl für Land und Leute zu entwickeln usw. Ich weiß, meine Worte sind ungenügend, wenn es um meine Gefühle für dieses Land geht - aber deshalb bin ich weder blind noch voreingenommen! Denk dies ja nicht!!! Bitteschön, nicht alle über einen Kamm scheren. Ich würde mir einfach wünschen, Du und andere, bei denen es sich lohnt (im SPON sind da auch andere dabei...), Ihr solltet die kleine Scholle kennenlernen, um welche wir hier rechten...

Das scheint der große Zwiespalt zu sein. Die kleine Scholle? Von was reden wir überhaupt?
Von der Westbank oder von Israel?
Ich habe genügend Israelis kennengelernt, Israelis, die niemandem etwas weggenommen haben. Die wirklich auf ihrer Scholle lebten.
Auf DER Scholle, für die jeder verantwortungsbewusste Deutsche sich verbürgt. Nicht aber für Menschen, die auf anderer Leute Scholle gewaltsam leben.

Deutsche bekommen aufgrund ihrer Vergangenheit schon in der Schule Verantwortungsbewusssein für diese "kleine Scholle" eingeimpft. Dummerweise erwächst aus diesem Bewusstsein auch die Verantwortung für anderer Leute Scholle in gleichem Maße.


Zitat von: sayada.b.> ...und Freunde habe, die Israelis sind... Juden, ganz genau genommen! Aber das setzt die Welt ja eh gleich - alles Betonköpfe halt!!! ...

"Die Betonköpfe" setzen das gleich? Diese Gleichsetzung geht vor allen Dingen erst einmal von Juden selbst aus.

Aber gleichgesetzt in der Kritik werden nur solche, die Unrecht begehen und solche, die sie dabei unterstützen (jetzt einmal von Neonazis und Konsorten abgesehen; die sterben in keinem Land der Welt aus, sind aber eine verachtete Minderheit).
Und dass Israels Regierungen das Unrecht unterstützen und fördern ist nicht Schuld der Kritiker, sondern Schuld israelischer Regierungen.



nach oben springen

#127

RE: @Johannes

in Foristen 21.02.2010 04:33
von sayada.b. | 7.696 Beiträge

Zitat Hans Bergman: Hätte ich ihn als Kretin und als Idioten bezeichnet, dann müsste ich das auf mir sitzen lassen.
---------------------------------------------------------------------------------
Ich sprach von "vergraulen", da muß man nicht mit solchen Worten arbeiten, aber das weißt Du... Manchmal treffen wohlformulierte Sätze viel tiefer, als ein paar nicht ganz ernst gemeinte Schimpfworte.

Zitat Hans Bergman:Die kleine Scholle? Von was reden wir überhaupt?
Von der Westbank oder von Israel?
Ich habe genügend Israelis kennengelernt, Israelis, die niemandem etwas weggenommen haben. Die wirklich auf ihrer Scholle lebten.
---------------------------------------------------------------------------------
Lustig! Sind irgendwo beides und insgesamt kleine Schollen. :) Schön, daß für Dich nicht jeder Israeli ein Dieb ist - meinst Du da nun Juden oder Araber? ;-P
Aber es gibt ganz radikale Meinungen bei den Palis, und da ist dann jeder jüdische Israeli ein Dieb! Leider! Und das, dieser Hass - läßt mich dann doch ziemlich erschrecken und auch meine ursprünglich sehr große Sympathie für die Palis etwas zerschmelzen. Hatte da ja auch einige ganz persönliche Erlebnisse, wie im SPON schon geschrieben...


Zitat Hans Bergman:
Die Betonköpfe" setzen das gleich? Diese Gleichsetzung geht vor allen Dingen erst einmal von Juden selbst aus.
Und dass Israels Regierungen das Unrecht unterstützen und fördern ist nicht Schuld der Kritiker, sondern Schuld israelischer Regierungen.
-------------------------------------------------------------------------------
Woran Du siehst, das auch Juden Betonköpfe haben/sein können! Aber im Ernst - was kennst Du denn für Juden/Israelis? Nicht jeder jüdische Israeli negiert das Vorhandensein von arabischen Mitbürgern. Zum Glück kenne ich anscheinend mehr Leute von der nicht verblendeten Sorte.
So, die Regierung kannst Du kritisieren, bis zum Umfallen von mir aus. Das ist schon okay, aber eben bitte nicht immer Staat/Mensch/Regierung in einen Topf werfen, auf eine Stufe stellen... Ich bin auch nicht mit allen Entscheidungen dieser und der vorherigen Regierung einverstanden. Muß man ja auch nicht, zumal ich sie ja auch nicht gewählt habe... ;)


nach oben springen

#128

Nachtrag...

in Foristen 21.02.2010 05:23
von sayada.b. | 7.696 Beiträge

Zitat Hans Bergman: Nein, neutral wie die Schweiz bist Du wirklich nicht. :)

----------------------------------------------------------------------------------

Nö,sorry! Aber das will ich auch eigentlich nicht sein... Funktioniert viellleicht bei Staaten, aber nicht bei Menschen. Man muß sich halt mitunter entscheiden. Ein guter Freund bringt es auf den Punkt: es ist immer schwer, jedermanns Freund zu sein! Will ich auch nicht...Ausgleichend mitunter, das schon... Wenn sich 2 Freunde (unterschiedlicher Lager) fetzen. ;)
Ich hoffe, damit kannst Du leben?

:S


nach oben springen

#129

RE: Nachtrag...

in Foristen 21.02.2010 08:55
von Hans Bergman | 13.786 Beiträge


Zitat von: sayada.b.> Zitat Hans Bergman: Nein, neutral wie die Schweiz bist Du wirklich nicht. :)
----------------------------------------------------------------------------------
Nö,sorry! Aber das will ich auch eigentlich nicht sein... Funktioniert viellleicht bei Staaten, aber nicht bei Menschen. Man muß sich halt mitunter entscheiden. Ein guter Freund bringt es auf den Punkt: es ist immer schwer, jedermanns Freund zu sein! Will ich auch nicht...Ausgleichend mitunter, das schon... Wenn sich 2 Freunde (unterschiedlicher Lager) fetzen. ;)


Ich hoffe, damit kannst Du leben?
:S
Natürlich kann ich damit leben. Und ich bin ja auch Extremsituationen gewöhnt:
Ich glaube nicht, dass es viele andere Foristen gibt, die sich wegen einer Meinungsverschiedenheit in einer Sache mit einem Freund bis vors Gericht gestritten haben, zum Gerichtstermin aber selbstverständlich zusammen im Auto gefahren sind.
Warum auch nicht, war ja der gleiche Weg. Und wir waren schließlich Freunde.



nach oben springen

#130

RE: @Johannes

in Foristen 21.02.2010 09:21
von Hans Bergman | 13.786 Beiträge


Zitat von: sayada.b.> ...Ich sprach von "vergraulen", da muß man nicht mit solchen Worten arbeiten, aber das weißt Du... Manchmal treffen wohlformulierte Sätze viel tiefer, als ein paar nicht ganz ernst gemeinte Schimpfworte.

Es steht jedem frei, mich mit "normalem" Vokabular zu treffen. Schon ein leichter Zweifel oder gar ein Vorwurf eines gandhi würde mich härter treffen, als unflätige Schimpfwörter es je fertigbrächten.

Zitat von: sayada.b.>
Lustig! Sind irgendwo beides und insgesamt kleine Schollen. :)
Schön, daß für Dich nicht jeder Israeli ein Dieb ist - meinst Du da nun Juden oder Araber? ;-P
Aber es gibt ganz radikale Meinungen bei den Palis, und da ist dann jeder jüdische Israeli ein Dieb! Leider! Und das, dieser Hass - läßt mich dann doch ziemlich erschrecken und auch meine ursprünglich sehr große Sympathie für die Palis etwas zerschmelzen.

Es gibt auf der anderen Seite auch Siedler, die alle Palästinenser als Untermenschen ansehen. Da muss ja dann im Umkehrschluss gelten, dass auch die Sympathie für Israelis schmilzt.
Beides ist natürlich falsch. Es gibt keine Palis, keine Israelis, keine Juden, keine Muslime.
Es gibt auf der einen Seite Leute, die andere umbringen und Leute, die anderen das Eigentum wegnehmen und auf der anderen Seite gibt es Leute, die das alles nicht tun.
Auf Seite dieser Leute stehe ich. Eindeutig und, allerdings, ohne Kompromisse.

Zitat von: sayada.b.>
...So, die Regierung kannst Du kritisieren, bis zum Umfallen von mir aus. Das ist schon okay, aber eben bitte nicht immer Staat/Mensch/Regierung in einen Topf werfen, auf eine Stufe stellen...

Dieses Zusammenwerfen ausgerechnet mir vorzuwerfen, wo ich seit vielen Jahren einen Weg suche, unzulässige Verallgemeinerungen zu brandmarken und immer darauf bedacht bin, solche zu vermeiden, erstaunt mich.

Nicht einmal eine Mitverantwortung für das elende Vorgehen in der Westbank schreibe ich den anständigen Israelis zu, weil sie einfach nichts gegen diese von den Regierungen und dem Militär unterstützten religiös-radikalen Spinner unternehmen können.

Außer vielleicht, auf die Straße zu gehen (was sie auch lange Zeit bis zur Ermüdung getan haben).



zuletzt bearbeitet 21.02.2010 09:22 | nach oben springen

#131

RE: @Johannes

in Foristen 21.02.2010 10:10
von sayada.b. | 7.696 Beiträge

Zitat Hans Bergman: Es steht jedem frei, mich mit "normalem" Vokabular zu treffen. Schon ein leichter Zweifel oder gar ein Vorwurf eines gandhi würde mich härter treffen, als unflätige Schimpfwörter es je fertigbrächten.
----------------------------------------------------------------------------------------

Nix anderes war meine Rede! :) Geht halt anderen Menschen mitunter auch so...


Zitat Hans Bergman: Es gibt auf der einen Seite Leute, die andere umbringen und Leute, die anderen das Eigentum wegnehmen und auf der anderen Seite gibt es Leute, die das alles nicht tun.
Auf Seite dieser Leute stehe ich. Eindeutig und, allerdings, ohne Kompromisse.
----------------------------------------------------------------------------------------

Und wenn wir uns darauf verständigen, daß es diese Leute auf beiden Seiten gibt (die Guten und die Bösen und noch jede Menge Unentschiedene dazwischen) ...
Aber auch wenn ich die Siedlungspolitik nicht unbedingt verteidige, denke ich trotzdem nicht, daß man das Rad der Geschichte einfach 40, 50 oder gar noch mehr Jahre zurück drehen kann. Es gibt eigenlich nur den einen Weg, nach vorn schauen und jetzt das Beste aus der bestehenden Situation machen. Alles andere bringt in meinen Augen keine Seite voran. Und davon abgesehen läuft den Palis die Zeit davon...


Zitat Hans Bergman: Dieses Zusammenwerfen ausgerechnet mir vorzuwerfen, wo ich seit vielen Jahren einen Weg suche, unzulässige Verallgemeinerungen zu brandmarken und immer darauf bedacht bin, solche zu vermeiden, erstaunt mich.
--------------------------------------------------------------------------------------
Ja, hätte ich vor einigen Tagen wohl auch noch anders geschrieben. :( Aber nach der Diskussion im Siedlungsstrang? Du hast den ganzen Staat verdammt (somit eigentlich jeden einzelnen Bürger, denn ein Staat besteht nicht nur aus seiner Regierung oder einzelnen Gruppierungen) und das auch nicht wirklich zurück genommen. War Dir vielleicht nicht so bewußt? Keine Ahnung! KLang für mich jedenfalls sehr stark nach Verallgemeinerung.


nach oben springen

#132

RE: @Johannes

in Foristen 21.02.2010 10:50
von sayada.b. | 7.696 Beiträge

Zitat von: sayada.b.> ...Ich sprach von "vergraulen", da muß man nicht mit solchen Worten arbeiten, aber das weißt Du... Manchmal treffen wohlformulierte Sätze viel tiefer, als ein paar nicht ganz ernst gemeinte Schimpfworte.


Zitat Hans Bergman: Es steht jedem frei, mich mit "normalem" Vokabular zu treffen. Schon ein leichter Zweifel oder gar ein Vorwurf eines gandhi würde mich härter treffen, als unflätige Schimpfwörter es je fertigbrächten.
----------------------------------------------------------------------------------------

Lieber Hans, durch dein Verhalten hast Du dieses Forum mehr oder weniger zerstört.
Langsam haben Foristen wie Vissering, Mail4U und last but not least nahal aufgehört, sich Deiner Gastfreundschaft zu erfreuen. Sogar Landegaard hat kein richtigen Diskussionsfeind mehr. Niemand ist unersetzlich.
Aber Du, Indo und sogar ich können kein Forum am Leben halten. Sorry!


nach oben springen

#133

RE: @Johannes

in Foristen 21.02.2010 11:50
von Hans Bergman | 13.786 Beiträge


Zitat von: sayada.b.> Zitat von: sayada.b.> ...
Lieber Hans, durch dein Verhalten hast Du dieses Forum mehr oder weniger zerstört....

(Hiob 1,21)



nach oben springen

#134

RE: @Johannes

in Foristen 21.02.2010 11:59
von sayada.b. | 7.696 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman>
(Hiob 1,21)


Ich find es trotzdem schade, sehr sogar! Darf ich?


nach oben springen

#135

RE: @Johannes

in Foristen 21.02.2010 12:00
von Hans Bergman | 13.786 Beiträge


Zitat von: sayada.b.> ...Aber auch wenn ich die Siedlungspolitik nicht unbedingt verteidige, denke ich trotzdem nicht, daß man das Rad der Geschichte einfach 40, 50 oder gar noch mehr Jahre zurück drehen kann. ...

Na also, jetzt ist es ja endlich raus.
Man muss Unrecht nur lange genug durchhalten, dann wird es zur Umdrehung des Rades der Geschichte? Nicht bei allen Menschen ist das so.



nach oben springen

#136

RE: @Johannes

in Foristen 21.02.2010 12:07
von Hans Bergman | 13.786 Beiträge


Zitat von: sayada.b.>
Ich find es trotzdem schade, sehr sogar! Darf ich?

Du darfst (hat 20% weniger Kalorien!). :)



zuletzt bearbeitet 21.02.2010 12:10 | nach oben springen

#137

RE: @Johannes

in Foristen 21.02.2010 12:09
von Hans Bergman | 13.786 Beiträge


Zitat von: sayada.b.> ...Lieber Hans, durch dein Verhalten hast Du dieses Forum mehr oder weniger zerstört....


Ich will keine Garantie auf einen Morgen,
Es ist mir ***egal, ob ihr mich liebt
Ich sehe meine Lügen -
Ich bin nicht blind geboren
Ich lerne aus meinen Fehlern
Und mache daraus ein Lied

Ich frage nicht erst andere, was ich darf
Wenn ich an etwas glaube, handle ich danach
Ich mache was ich will, wenn es Freude bringt
Ich will jemand sein der sein Schicksal selbst bestimmt

Refrain:
Ich bin so wie ich bin
Bei wem wollt ihr euch beschweren
Ich weiß ich bin ein Bastard
Doch scheißegal ob ihr mich liebt
Ich hab mich gern


Manchmal sag ich ja
Und meine Nein
Manchmal bin ich wirklich nett
Und mal ein Schwein
Ja, man schafft sich nicht nur Freunde
Wenn man ausspricht was man denkt
Ich brauch kein klopfen auf der Schulter
Solang das Feuer in mir brennt
Manchmal befahre ichDen Weltraum meiner Seele
Manchmal muß ich leiden
Um zu spüren daß ich lebe
Ich brauche keine falschen Freunde
Ich weiß am besten, wer ich bin



nach oben springen

#138

RE: @Johannes

in Foristen 21.02.2010 12:47
von sayada.b. | 7.696 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman>
Na also, jetzt ist es ja endlich raus.
Man muss Unrecht nur lange genug durchhalten, dann wird es zur Umdrehung des Rades der Geschichte? Nicht bei allen Menschen ist das so.


Kannst Du nicht mal aufhören, mich mißverstehen zu wollen??? Du magst es anders sehen, aber ich denke, es wird nicht funktionieren, ganze Städte "umzusiedeln" - da gebe ich nahal völlig recht! Wenn man es durchsetzte, erwächst daraus soviel neuer Hass und Hass ist nie eine Basis für Frieden.

Nimm den Iran - wenn die Opposition endlich gesiegt hat, hoffe ich auch, es rollen nicht allzu viele Köpfe, es gibt keine Vergeltung mit gleicher Münze, egal, was die Truppe um den Ahmad dem Volke angetan hat. Sowas kann nämlich nie gut enden - meine Meinung. Und von der wirst Du mich nicht abbringen!



zuletzt bearbeitet 21.02.2010 12:52 | nach oben springen

#139

RE: @Johannes

in Foristen 21.02.2010 12:48
von sayada.b. | 7.696 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman>

Ich brauche keine falschen Freunde
Ich weiß am besten, wer ich bin


Meinst Du mich?


nach oben springen

#140

RE: @Johannes

in Foristen 21.02.2010 13:34
von Hans Bergman | 13.786 Beiträge


Zitat von: sayada.b.>
Meinst Du mich?

Nein. Ich habe den Text doch nicht geschrieben. :)



nach oben springen

#141

RE: @Johannes

in Foristen 21.02.2010 13:43
von Hans Bergman | 13.786 Beiträge


Zitat von: sayada.b.>
Kannst Du nicht mal aufhören, mich mißverstehen zu wollen??? Du magst es anders sehen, aber ich denke, es wird nicht funktionieren, ganze Städte "umzusiedeln" - da gebe ich nahal völlig recht! Wenn man es durchsetzte, erwächst daraus soviel neuer Hass und Hass ist nie eine Basis für Frieden....

Da ist schon etwas dran. Es ist sicher kompliziert. Aber es gehört ja gar nicht zur Strategie. Das ist es, was zornig macht.

Ja mei, mit wie wenig ich doch schon zufrieden wäre!
Aber es gibt neue Siedlungen, neue Straßen ohne Unterlass. Kein Ende in Sicht! Es fehlt der geringste Wille für ein Ende! Im Gegenteil, man macht ohne Unterlaß weiter.



nach oben springen

#142

RE: @Johannes

in Foristen 21.02.2010 22:29
von guylux | 7.469 Beiträge

Natürlich wird es nicht funktionieren ganze Städte umzusiedeln .
Das weiss Obama , das weiss Abbas , das weiss die EU , deshalb wird ja der Siedlungsstopp verlangt . Dann braüche man nachher wehigstens nicht ganz soviel umzusiedeln
Aber das wissen auch Netanyauh und Liebermann und @Johannes und Alfredo und... , weshalb die eben weitersiedeln oder es unterstützen .
Ich kann einfach nicht verstehen , dass unbescholtene , redliche und intelligente Foristen eine solche Politik der Rechtslosigkeit , des Landdraubs und der Unterdrückung einfach gutheissen .
Und unter "gutheissen" verstehe Ich auch " nicht verurteilen " !
Ich bin da vielleicht etwas streng aber , liebe Sayada , was halten Sie denn von jemand der Ahmadinedschad zwar nicht gutheisst aber auch nicht verurteilt ? Finden Sie den symphatisch ?


nach oben springen

#143

RE: @Johannes

in Foristen 22.02.2010 08:33
von sayada.b. | 7.696 Beiträge


Zitat von: guylux> Natürlich wird es nicht funktionieren ganze Städte umzusiedeln .
...deshalb wird ja der Siedlungsstopp verlangt . Dann braüche man nachher wehigstens nicht ganz soviel umzusiedeln
...
Ich kann einfach nicht verstehen , dass unbescholtene , redliche und intelligente Foristen eine solche Politik der Rechtslosigkeit , des Landdraubs und der Unterdrückung einfach gutheissen .
Und unter "gutheissen" verstehe Ich auch " nicht verurteilen " !
Ich bin da vielleicht etwas streng aber , liebe Sayada , was halten Sie denn von jemand der Ahmadinedschad zwar nicht gutheisst aber auch nicht verurteilt ? Finden Sie den symphatisch ?


;) Da starten Sie ja mit einer guten Fangfrage, was? Ahmad... Ich will mal vorsichtig sagen, ich glaube, ich würde so jemanden nicht sonderlich mögen. gg art 5 ? :))
Aber, ich bin keine Gegnerin des Siedlungsstopps und auch kein echter Fan der israelischen Regierung. Dachten Sie das? Haben Sie meine Worte als ein Plädoyer für die Fortsetzung der Siedlungspolitik mißverstanden?
Ich bin aber gegen das ständige Aufrechnen und einander den schwarzen Peter zuschieben. Beide Seiten neigen mitunter dazu - schon klar. Rückwärts schauen bringt in diesem Falle nix, meine Meinung, und schon gar keinen Frieden. Gesprächsbereitschaft ist gefragt und daran mangelt es kräftig.
Also, ich heiße nichts 'einfach gut', ich urteile nur nicht so radikal wie Hans. Ich habe Freunde bzw. Bekannte auf beiden Seiten und versuche, diese zu verstehen und vielleicht auch mal ein paar Vorurteile abzubauen. Außerdem erschreckt mich einfach der Hass auf palästinensicher Seite, dem ich persönlich leider mehrfach begegnet bin. Das es auch anders geht, dafür gibt es zum Glück auch Beweise.


nach oben springen

#144

RE: @Johannes

in Foristen 22.02.2010 13:33
von Landegaard | 14.753 Beiträge


Zitat von: sayada.b.>
Lieber Hans, durch dein Verhalten hast Du dieses Forum mehr oder weniger zerstört.
Langsam haben Foristen wie Vissering, Mail4U und last but not least nahal aufgehört, sich Deiner Gastfreundschaft zu erfreuen. Sogar Landegaard hat kein richtigen Diskussionsfeind mehr. Niemand ist unersetzlich.
Aber Du, Indo und sogar ich können kein Forum am Leben halten. Sorry!


Landegaard vermisst keinen Diskussionsfeind, höchstens einen Diskussionspartner. Ich teile Deine Kritik, das Forum ist tot. Das liegt aber nicht unbedingt daran, dass vereinzelte Foristen aus mehr oder weniger nachvollziebaren Gründen wegblieben, sondern weil nie ausreichend Foristen hier waren, um einen Betrieb dieser Art mit ausreichend interessantem Leben zu füllen. (Viele Beirtäge ohne gute braucht auch niemand).

Sosehr der ausstieg der genannten Foristen sicher mit Hans Kapriolen zu tun hat, so gibts nur bedingt Grund, ihm das vor die Füße zu werfen. Ich vermisse weder schlüpfrige Andeutungen, noch unverschämtes Proletenvokabular. Wie gesagt: Etwas, was nie wirklich lebte, kann man schlecht töten.



zuletzt bearbeitet 23.02.2010 17:35 | nach oben springen

#145

RE: @Johannes

in Foristen 22.02.2010 13:39
von Landegaard | 14.753 Beiträge


Zitat von: Hans Bergman>
Na also, jetzt ist es ja endlich raus.
Man muss Unrecht nur lange genug durchhalten, dann wird es zur Umdrehung des Rades der Geschichte? Nicht bei allen Menschen ist das so.


Richtig, so ist das. Wo genau ist da das Problem? Will Palästina eine Verbindung mit Gaza, muss Israel eh Land an Palästina abtreten. Warum soll das nicht das Land sein, was zwar unrechtmäßig genommen, aber auch nicht mehr rückgebar ist?



nach oben springen

#146

RE: @Johannes

in Foristen 22.02.2010 13:51
von sayada.b. | 7.696 Beiträge


Zitat von: Landegaard>
Landegaard vermisst keinen Diskussionsfeind, höchstens einen Diskussionspartner. Ich teile Deine Kritik, das Forum ist tot. Das liegt aber nicht unbedingt daran, dass vereinzelte Foristen aus mehr oder weniger nachvollziebaren Gründen wegblieben, sondern weil nie ausreichend Foristen hier waren, um einen Betrieb dieser Art mit ausreichend interessantem Leben zu füllen. (Viele Beirtäge ohne gute braucht auch niemand).
Sosehr der ausstieg der genannten Foristen sicher mit Hans Kapriolen zu tun hat, so gibts nur bedingt Grund, ihm das vor die Füße zu werfen. Ich vermisse weder schlüpfrige Andeutungen, noch unverschämtes Proletenvokabular. Wie gesagt: Etwas, was nie wirklich lebte, kann man schlecht töten.


Ich hätte auch "Diskussionsfreund" schreiben können! :) War eigentlich nur ein Wortspiel. Und: ich schrieb ja, niemand ist unersetzbar. Es ist aber niemand sozusagen nachgerückt... Warum - das mag viele Gründe haben. Und ich habe Hans nix vor die Füße geworfen! Aber sagen darf ich meine Meinung ja wohl, oder? Genauso wie Du...
Proletenvokabular? Nana, Vorsicht - wenn ich an die selbe Sache denke wie Du, da hat sich wohl jeder der Diskussionspartner etwas hinreißen lassen, wie ich finde. Passiert eben...



zuletzt bearbeitet 22.02.2010 13:55 | nach oben springen

#147

RE: @Johannes

in Foristen 22.02.2010 16:04
von Landegaard | 14.753 Beiträge


Zitat von: sayada.b.>
Ich hätte auch "Diskussionsfreund" schreiben können! :) War eigentlich nur ein Wortspiel. Und: ich schrieb ja, niemand ist unersetzbar. Es ist aber niemand sozusagen nachgerückt... Warum - das mag viele Gründe haben. Und ich habe Hans nix vor die Füße geworfen! Aber sagen darf ich meine Meinung ja wohl, oder? Genauso wie Du...


Meine Güte sayada, ss kann doch nicht sein, dass Du jeden Widerspruch an Deinen Aussagen (was durchaus Sinn eines Diskussionsforums ist) so beantwortest, als wäre Dein Recht auf Meinungsäußerung in Frage gestellt.
Wenn Du Deine Meinung äußerst, so stellst Du sie zur Diskussion, in deren Verlauf Deine legitime Meinung möglicherweise als besonders sinnig oder besonders unsinnig oder in beliebiger Abstufungen dazwischen wahrgenommen wird. Könntest Du das bitte mal verinnerlichen, dann müsstest Du mich nicht jedesmal fragen, ob Du Deine Meinung sagen darfst. Nochmal beantworte ich diese Frage nämlich nicht.


Zitat von: sayada.b.>
Proletenvokabular? Nana, Vorsicht - wenn ich an die selbe Sache denke wie Du, da hat sich wohl jeder der Diskussionspartner etwas hinreißen lassen, wie ich finde. Passiert eben...


Ich weiß nicht, woran Du denkst, ist aber auch gerade nicht so wichtig, denn ich sprach explizit von den Herren, die sich mit Verweis auf Ihre emotionale Feinfühligkeit hier verabschiedet haben, so dass man denken könnte, diese in ihren Beiträgen auch zu finden.

Mein Verständnis von Proletenvokabular ist im übrigen ein recht drastisches, wozu sich hier eben nicht alle hinreissen lassen, zumindest solange wir von nicht anonym postenden sprechen.



nach oben springen

#148

RE: @Johannes

in Foristen 22.02.2010 16:32
von sayada.b. | 7.696 Beiträge

Zitat Landegaard: Meine Güte sayada, ss kann doch nicht sein, dass Du jeden Widerspruch an Deinen Aussagen (was durchaus Sinn eines Diskussionsforums ist) so beantwortest, als wäre Dein Recht auf Meinungsäußerung in Frage gestellt.
Wenn Du Deine Meinung äußerst, so stellst Du sie zur Diskussion, in deren Verlauf Deine legitime Meinung möglicherweise als besonders sinnig oder besonders unsinnig oder in beliebiger Abstufungen dazwischen wahrgenommen wird. Könntest Du das bitte mal verinnerlichen, dann müsstest Du mich nicht jedesmal fragen, ob Du Deine Meinung sagen darfst. Nochmal beantworte ich diese Frage nämlich nicht.
----------------------------------------------------------------------------------
Mei, wir wollen uns wohl heute nicht verstehen, was? Es war nicht so arg ernst als Frage an Dich gemeint, okay? Eher auf das "vor die Füße werfen", was ich nicht getan habe, jedenfalls in meinen Augen. Ich hatte ja auch geschrieben, ich bedauere, daß das Forum so endet... Ja, ich weiß, für Dich hat es eh nicht gelebt... Aber ich fand, eine kurze Weile hat es für eine Totgeburt doch ganz heftig gezappelt! Und ganz ehrlich tut es mir echt leid um all die Zeit und Mühe, die Hans hier investiert hat. Gut nun? ;)

Und die Sache mit der Feinfühligkeit? Mancher formuliert halt gern etwas drastischer, allein deshalb hat sich ja wohl niemand verabschiedet. Mit feiner KLinge richtet man oft mehr Schaden an, als mit grober.


nach oben springen

#149

RE: @Johannes

in Foristen 22.02.2010 16:45
von Landegaard | 14.753 Beiträge


Zitat von: sayada.b.>
Mancher formuliert halt gern etwas drastischer, allein deshalb hat sich ja wohl niemand verabschiedet.


Natürlich lässt sich Proleten- und Gossenvokabular unter "drastisch" oder besser noch "ehrlich" hängen, da habe ich mittlerweile sehr viele selbstverklärende Begründungsansätze gesehen.
Ich bin mir nur nicht sicher, ob sich dann noch glaubwürdig über semantische Feinheiten erregen lässt. Oder um es mal zu einer waschechten Ich-Botschaft zu machen: Wer austeilt, braucht bei mir nicht zu jammern, wenn er einstecken muss. Womit ich meine Kritik an Hans, die ich in diesem Zusammenhang von mir gab, nicht schmälern will.

Dass er sich von seinem "Lebensraum"-Vergleich nicht trennen mag, finde ich weiterhin zum Kotzen.



zuletzt bearbeitet 23.02.2010 17:34 | nach oben springen

#150

RE: @Johannes

in Foristen 22.02.2010 17:16
von sayada.b. | 7.696 Beiträge


Zitat von: Landegaard>
Oder um es mal zu einer waschechten Ich-Botschaft zu machen: Wer austeilt, braucht bei mir nicht zu jammern, wenn er einstecken muss. Womit ich meine Kritik an Hans, die ich in diesem Zusammenhang von mir gab, nicht schmälern will.
Dass er sich von seinem "Lebensraum"-Vergleich nicht trennen mag, finde ich weiterhin zum Kotzen.


Oh oh, schon wieder so ein böses Wort! :)))

Gejammert hat übrigens keiner und mit dem Rest Deines Textes kann ich leben.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 5 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: bsolution
Besucherzähler
Heute waren 149 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1179 Themen und 231599 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
guylux, Leto_II., Maga-neu, mbockstette, Nadine, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen