#151

RE: Wahlfeier

in Wirtschaft 19.09.2011 15:57
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: Swann
19.09.2011 12:28 #85349


Ich denke nicht mal, dass das Thema für das neuerliche FDP-Desaster in Berlin entscheidend war. Angeblich waren Schulpolitik und Bildung die herausragenden Themen.
Offensichtlich hat die FDP auf dem Feld auch nichts zu bieten...

Zu befürchten ist aber, dass die flatterhafte Parteiführung das Wahlbedakel als Plebiszit gegen eine Griechenland-Umschuldung fehldeutet und bei dem Thema sofort wieder den Schwanz einzieht.


Ja das sehe ich auch so, bei den Brot und Butter Themen, also was den Alltag des Normalos und des Besserverdieners betrifft ist die FDP nicht wahrnehmbar, außer mit Steuererleichterung die keiner will.

Die führen das Wahl-Debakel jetzt auf den Vorstoss einer Griechenland Insolvenz zurück.
Schade. Die Dummheit unserer Politiker, nicht nur der FDP, ist zum Verzweifeln.

Unser Land ist ein wirtschaftlicher Riese der von politischen Zwergen regiert wird.


nach oben springen

#152

RE: Wahlfeier

in Wirtschaft 19.09.2011 16:16
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte


Zitat von: Hans Bergman
19.09.2011 14:39 #85359

Vor allen Dingen wird auch versucht werden, dem dummen Wähler, der die Botschaft schon wieder nicht verstanden hat, diese endlich richtig rüberzubringen (damit er sie versteht).
"Wir waren nicht in der Lage, dem Wähler unsere Position klarzumachen".

Bei 1,9 % könnte man fast annehmen, der Wähler HAT sie verstanden.


Geht schon los:
"Wir müssen den Markenkern der FDP wieder aufpolieren"

Aber hier die eigentliche Dimension des Debakels:
Nur 26.916 Bürger stimmten nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis für die Liberalen - damit landete die Partei noch hinter der rechtsextremen NPD und nur um 5000 Stimmen über der Tierschutzpartei, die auf 1,5 Prozent kam.

Kein Wunder, dass der SpOn das Schicksal von Meerschweinchen in die Schlagzeilen aufnimmt!



zuletzt bearbeitet 19.09.2011 16:17 | nach oben springen

#153

RE: Wahlfeier

in Wirtschaft 19.09.2011 16:37
von Hans Bergman | 14.407 Beiträge | 17168 Punkte


Zitat von: FrieFie
19.09.2011 16:16 #85369


Geht schon los:
"Wir müssen den Markenkern der FDP wieder aufpolieren"

Aber hier die eigentliche Dimension des Debakels:
Nur 26.916 Bürger stimmten nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis für die Liberalen - damit landete die Partei noch hinter der rechtsextremen NPD und nur um 5000 Stimmen über der Tierschutzpartei, die auf 1,5 Prozent kam.

Kein Wunder, dass der SpOn das Schicksal von Meerschweinchen in die Schlagzeilen aufnimmt!

Da stellt sich schon die Frage nach der Mitgliederzahlder FDP in Berlin. Haben die wirklich alle die FDP gewählt. Na ja, knapp 27.000 Mitglieder werden die wohl doch nicht haben.
Wenigstens geben die 1,9 % die Relevanz dieser Partei am besten wieder.



nach oben springen

#154

RE: Wahlfeier

in Wirtschaft 20.09.2011 08:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar


Zitat von: Swann
19.09.2011 12:28 #85349


Zu befürchten ist aber, dass die flatterhafte Parteiführung das Wahlbedakel als Plebiszit gegen eine Griechenland-Umschuldung fehldeutet und bei dem Thema sofort wieder den Schwanz einzieht.



Hier noch die offizielle Bestätigung. Nur der Form halber:

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,787122,00.html

Zum Glück kann der geläuterte Herr Rösler den schwarzen Peter an einen niederen Parteisoldaten abschieben, der mit seiner heimtückischen Intitiative zur Mitgliederbefragung (wo kämen wir denn da hin in einer Demokratie ?) den ganzen Schlamassel angeblich ausgelöst hat...

Jetzt muss es dann halt doch die "Neue Bürgerlichkeit" à la Rösler richten, mit Kindertagesstätten für berufstätige Muttis etc.

Na dann gute Nacht, FDP.



zuletzt bearbeitet 20.09.2011 08:24 | nach oben springen

#155

FDP geläutert ?

in Wirtschaft 30.01.2012 20:29
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: Swann
20.09.2011 08:14 #85409

...
Zum Glück kann der geläuterte Herr Rösler den schwarzen Peter ...


Ausgerechnet Rösler hat ein Gesetz gegen die Pharmalobby durchgebracht, dass Bürger entlastet und Patienten einen Nutzen bringt.
Und prompt will die CDU zugunsten der Lobby das Gesetz wieder kippen oder aushölen.

Auf die Schwarzen als Lobbypartei ist eben Verlaß.
Übrigens, in keinem Land der Welt besitzt die Pharmalobby solche Privilegien wie in Deutschland, laut Spiegel.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mediz...,812269,00.html



zuletzt bearbeitet 30.01.2012 20:32 | nach oben springen

#156

RE: FDP geläutert ?

in Wirtschaft 31.01.2012 00:28
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: primatologe
30.01.2012 20:29 #103954

Ausgerechnet Rösler hat ein Gesetz gegen die Pharmalobby durchgebracht, dass Bürger entlastet ...

... wie peinlich, es muss "das" heißen.
Das kommt davon, wenn man beim Umformulieren nicht aufpasst.


nach oben springen


Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Tanja-Schlosser
Besucherzähler
Heute waren 8 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1286 Themen und 240096 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Landegaard, Maga-neu, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen