#3201

RE: RE:Teil 4

in Politik 26.01.2012 16:57
von nahal | 18.782 Beiträge | 20465 Punkte


Zitat von: Leto_II.
26.01.2012 16:54 #103212


Hast Du denn Kein Kittel?


Nein.
Weiße Hose und T-Shirt.


nach oben springen

#3202

RE: Wie meinst Du das?

in Politik 26.01.2012 16:58
von nahal | 18.782 Beiträge | 20465 Punkte


Zitat von: Nante
26.01.2012 16:45 #103208


Tauge ich für den Primaten nicht als "reicher Vertreter des jüdischen Finanzkapitals"?


Nein, das waren die Sozialhilfeempfänger, die "Parasiten".


nach oben springen

#3203

RE:Teil 5

in Politik 26.01.2012 17:00
von Nante | 7.679 Beiträge | 9584 Punkte

Die Frage der künftigen territorialen Gestaltung Palästinas: Auch wenn Maga das nicht gerne liest, ist die Balkan- und mittelosteuropäische Lösung die für mich einzig erfolgversprechende.
Vergegenwärtigt Euch bitte die Ruhe, die an der deutsch-polnischen Front herrscht. Oder im Elsaß. Ist hier jemand aus dem Saarland? Oder dem Sudetenland?

Oder aus Bosnien? Oder aus Bulgarien/Thrakien?

Eine Einstaatenlösung läuft der Staatsdoktrin Israels entgegen, ist völlig undenkbar. Eine Zweistaatenlösung wird an den unterschiedlichen Vorstellung scheitern. Andere Vorschläge?


nach oben springen

#3204

RE: RE:Teil 4

in Politik 26.01.2012 17:02
von Leto_II. | 20.251 Beiträge | 25643 Punkte


Zitat von: nahal
26.01.2012 16:57 #103214


Nein.
Weiße Hose und T-Shirt.


T-Shirt zum weissen Anzug, cool. Aber bitten mit Sonnenbrille!


nach oben springen

#3205

RE: Wie meinst Du das?

in Politik 26.01.2012 17:05
von Nante | 7.679 Beiträge | 9584 Punkte


Zitat von: nahal
26.01.2012 16:58 #103215

Nein, das waren die Sozialhilfeempfänger, die "Parasiten".


Ich habe es FrieFie überlassen sich damit auseinanderzusetzen. Aber über die Kaperung der jüdischen Gemeinde zu Berlin habe ich schon geschrieben... Jetzt hat sich wieder ein Verschwender namens Joffe wählen lassen....


nach oben springen

#3206

RE: RE:Teil 4

in Politik 26.01.2012 17:06
von nahal | 18.782 Beiträge | 20465 Punkte


Zitat von: Leto_II.
26.01.2012 17:02 #103218


T-Shirt zum weissen Anzug, cool. Aber bitten mit Sonnenbrille!



Ray-Ban, vom Sozialamt.


nach oben springen

#3207

RE: Wie meinst Du das?

in Politik 26.01.2012 17:10
von nahal | 18.782 Beiträge | 20465 Punkte


Zitat von: Nante
26.01.2012 16:45 #103208


(die Familie mit Baron Haussmann, die man in Paris bestens kennt)


Ich kenne, am Ende des Blvd.Hausmann, eine hervorragende Konditorei (am Trocadero).


nach oben springen

#3208

RE: Wie meinst Du das?

in Politik 26.01.2012 17:14
von Landegaard | 15.864 Beiträge | 20496 Punkte


Zitat von: nahal
26.01.2012 16:58 #103215


Nein, das waren die Sozialhilfeempfänger, die "Parasiten".


Ne, das waren die Schwarzhüte und nicht die Schwarzbrillen.



nach oben springen

#3209

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 26.01.2012 17:15
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
26.01.2012 16:13 #103202


Was wir wissen ist, dass dieses Angebot abgelehnt wurde.

Nein , weil was da genau abgelehnt wurde wissen wir auch nicht . Oder ist der Olmert Vorschlag je komplett veröffentlicht worden ?


nach oben springen

#3210

RE: Jeder kehre vor seiner eigenen Haustür

in Politik 26.01.2012 17:21
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

@ Landegaard
:) Nacher kommen wir sicher noch auf die Konflikte Dafur zu sprechen, da werde ich mich dann ausklinken.
_________________________________________________________________________________________

Damit mir dann angelastet werden könnte ich hätte Dich vertrieben, das kommt mir nicht in die Tüte. :-)

Deshalb nehme ich auch vorsorglich Abstand davon auf die näher liegenden arabischen Zustände und Entwicklungen in Syrien, Libanon und Ägypten zu sprechen zu kommen, wo der arabische Frühling einstweilen den Revolutionären alternativ die Wahlmöglichkeit zwischen einem Militärregime und der Herrschaft der Moslembrüder in Konjunktion mit den Salafisten eröffnet hat.

Auch auf die Ereignisse im Gazastreifen geraume Zeit vor Cast Lead, die dazu geführt haben, dass die einzig legitimierte Interessenvertretung des palästinensischen Volks (PLO) in Sachen Souveränität aus der Enklave vertrieben wurde, will ich nicht vertiefend eingehen.

Aber vielleicht kannst Du mir ja aufzeigen, was aus dem palästinensischen Antrag auf Vollmitgliedschaft in die UNO beim UN-SR geworden ist? Von dem hat sich "Abbas" sehr viel erhofft - nur, was hat er denn als Antwort eigentlich konkret erhalten?


nach oben springen

#3211

RE: Jeder kehre vor seiner eigenen Haustür

in Politik 26.01.2012 17:31
von Landegaard | 15.864 Beiträge | 20496 Punkte


Zitat von: mbockstette
26.01.2012 17:21 #103230
@ Landegaard
:) Nacher kommen wir sicher noch auf die Konflikte Dafur zu sprechen, da werde ich mich dann ausklinken.
_________________________________________________________________________________________

1.Damit mir dann angelastet werden könnte ich hätte Dich vertrieben, das kommt mir nicht in die Tüte. :-)

2.Deshalb nehme ich auch vorsorglich Abstand davon auf die näher liegenden arabischen Zustände und Entwicklungen in Syrien, Libanon und Ägypten zu sprechen zu kommen, wo der arabische Frühling einstweilen den Revolutionären alternativ die Wahlmöglichkeit zwischen einem Militärregime und der Herrschaft der Moslembrüder in Konjunktion mit den Salafisten eröffnet hat.

3.Auch auf die Ereignisse im Gazastreifen geraume Zeit vor Cast Lead, die dazu geführt haben, dass die einzig legitimierte Interessenvertretung des palästinensischen Volks (PLO) in Sachen Souveränität aus der Enklave vertrieben wurde, will ich nicht vertiefend eingehen.

4.Aber vielleicht kannst Du mir ja aufzeigen, was aus dem palästinensischen Antrag auf Vollmitgliedschaft in die UNO beim UN-SR geworden ist? Von dem hat sich "Abbas" sehr viel erhofft - nur, was hat er denn als Antwort eigentlich konkret erhalten?



1. Mist, hast es durchschaut.
2. spannendes Thema, gerne mehr, der Strang Israel ist hier a) eh nicht und b) hab ich den Eindruck, nur wiederholungen zu erleben. Ich bin nämlich der Ansicht, dass gar nicht mehr zu erwarten war nach der Revolution bspw. in Ägypten. Ob eine Moslembruderschaft schon deshalb schlecht ist, weil es eine Moslembruderschaft ist, würde ich auch erst mit Ergebnissen werten. Vielleicht aber sehen wir hier nur den ersten Weg Richtung Demokratie. In Ägypten beginnen erneut landesweit Proteste und nicht nur in Kairo. Weil eben die Revolution offensichtlich keinen Diktatorentausch zum Ziel hatte, sondern einen tiefergehenden demokratischen Wunsch.
Die sind in einer Entwicklung Michael. Die braucht, wie bspw. auch in Deutschland, eben ihre Zeit.
3. Ist auch nciht nötig, auch das wäre eine Wiederholung.
4. Nichts ist daraus geworden, was ich sehr bedauere. Ist sie nicht am Veto der USA gescheitert? Habs nicht mehr so präsent.



zuletzt bearbeitet 26.01.2012 17:32 | nach oben springen

#3212

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 26.01.2012 17:31
von nahal | 18.782 Beiträge | 20465 Punkte


Zitat von: guylux
26.01.2012 17:15 #103226

Nein , weil was da genau abgelehnt wurde wissen wir auch nicht . Oder ist der Olmert Vorschlag je komplett veröffentlicht worden ?


Ja.
Allein in diesem Forum mindestens 3 mal.


nach oben springen

#3213

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 26.01.2012 17:34
von Landegaard | 15.864 Beiträge | 20496 Punkte


Zitat von: nahal
26.01.2012 17:31 #103235


Ja.
Allein in diesem Forum mindestens 3 mal.


Ich verweise nochmal auf den von Ihnen verlinkten Artikel aus der Haaretz. Da wird das Thema Ablehnung des Olmertplans ebenfalls thematisiert. Jedoch etwas anders.



nach oben springen

#3214

RE: Jeder kehre vor seiner eigenen Haustür

in Politik 26.01.2012 17:34
von nahal | 18.782 Beiträge | 20465 Punkte


Zitat von: Landegaard
26.01.2012 17:31 #103234



Ist sie nicht am Veto der USA gescheitert? Habs nicht mehr so präsent.






Nein.


nach oben springen

#3215

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 26.01.2012 17:38
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
26.01.2012 17:31 #103235


Ja.
Allein in diesem Forum mindestens 3 mal.

Ich habe gegoogelt und finde jede Menge Résumés aber nicht den kompletten Text .
Erwähnt wird, dass die Frage Jerusalem im Vorschlag ausgeklammert war .


nach oben springen

#3216

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 26.01.2012 17:39
von nahal | 18.782 Beiträge | 20465 Punkte


Zitat von: Landegaard
26.01.2012 17:34 #103236


Ich verweise nochmal auf den von Ihnen verlinkten Artikel aus der Haaretz. Da wird das Thema Ablehnung des Olmertplans ebenfalls thematisiert. Jedoch etwas anders.


Vertsehe ich nicht.
Die Ablehnung kam prompt, klar und deutlich:
""The Israeli proposal is not acceptable," Abbas's spokesman said. "The Palestinian side will only accept a Palestinian state with territorial continuity, with holy Jerusalem as its capital, without settlements, and on the June 4, 1967 boundaries."
http://www.haaretz.com/news/pa-rejects-o...t-bank-1.251578


nach oben springen

#3217

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 26.01.2012 17:40
von nahal | 18.782 Beiträge | 20465 Punkte


Zitat von: guylux
26.01.2012 17:38 #103239

Ich habe gegoogelt und finde jede Menge Résumés aber nicht den kompletten Text .
Erwähnt wird, dass die Frage Jerusalem im Vorschlag ausgeklammert war .


Sie erinnern sich hoffentlich an Ihrer strikten Weigerung, Beiträge zu suchen.


nach oben springen

#3218

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 26.01.2012 17:45
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
26.01.2012 17:40 #103241


Sie erinnern sich hoffentlich an Ihrer strikten Weigerung, Beiträge zu suchen.

Habe Ich Sie etwa gefragt etwas zu suchen ?


nach oben springen

#3219

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 26.01.2012 17:50
von nahal | 18.782 Beiträge | 20465 Punkte


Zitat von: guylux
26.01.2012 17:45 #103242

Habe Ich Sie etwa gefragt etwas zu suchen ?


Ich habe auch nicht auf eine Frage von Ihnen geantwortet.
Ich hatte nur gehofft, Sie würden einsehen, dass einem Nicht-Wissen geholfen werden könnte, wenn man Informationen suchte.

"Olmert wanted to annex 6.3 percent of the West Bank to Israel, areas that are home to 75 percent of the Jewish population of the territories. His proposal would have also involved evacuation of dozens of settlements in the Jordan Valley, in the eastern Samarian hills and in the Hebron region. In return for the annexation to Israel of Ma'aleh Adumim, the Gush Etzion bloc of settlements, Ariel, Beit Aryeh and settlements adjacent to Jerusalem, Olmert proposed the transfer of territory to the Palestinians equivalent to 5.8 percent of the area of the West Bank as well as a safe-passage route from Hebron to the Gaza Strip via a highway that would remain part of the sovereign territory of Israel but where there would be no Israeli presence."

6,3-5,8=0,5% plus Gaza-Korridor.


nach oben springen

#3220

RE: Jeder kehre vor seiner eigenen Haustür

in Politik 26.01.2012 17:51
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: Landegaard
26.01.2012 17:31 #103234

4. Nichts ist daraus geworden, was ich sehr bedauere. Ist sie nicht am Veto der USA gescheitert? Habs nicht mehr so präsent.


Nein, der Antrag ist nicht an einem US-Veto gescheitert. Der Antrag wurde nicht angenommen und zwar ohne Widerspruch. Die Rechtsabteilung des UN-SR hat festgestellt, dass der Antrag FORMAL nicht die gebotenen Voraussetzungen erfüllt. Die Begründung lautet sinngemäß: "Die Annahme des Antrags wird abgelehnt, weil der Antragsteller nicht das gesamte Territorium Palästinas repräsentiert". Ein sehr ernüchternder Beschied.



zuletzt bearbeitet 26.01.2012 18:27 | nach oben springen

#3221

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 26.01.2012 18:02
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
26.01.2012 17:50 #103243


Ich habe auch nicht auf eine Frage von Ihnen geantwortet.
Ich hatte nur gehofft, Sie würden einsehen, dass einem Nicht-Wissen geholfen werden könnte, wenn man Informationen suchte.

"Olmert wanted to annex 6.3 percent of the West Bank to Israel, areas that are home to 75 percent of the Jewish population of the territories. His proposal would have also involved evacuation of dozens of settlements in the Jordan Valley, in the eastern Samarian hills and in the Hebron region. In return for the annexation to Israel of Ma'aleh Adumim, the Gush Etzion bloc of settlements, Ariel, Beit Aryeh and settlements adjacent to Jerusalem, Olmert proposed the transfer of territory to the Palestinians equivalent to 5.8 percent of the area of the West Bank as well as a safe-passage route from Hebron to the Gaza Strip via a highway that would remain part of the sovereign territory of Israel but where there would be no Israeli presence."

6,3-5,8=0,5% plus Gaza-Korridor.

Das hatte Ich auch so gefunden .
Da stehen aber noch etliche andere interessante Dinger drin . Z.B dass Israel die Siedlungen sofort kriegt , die Palestineser aber erst bedient werden wenn die PLO auch in Gaza das Sagen hat und ähnliches . Interessant ist auch , dass Ich die Forderung nach Anerkennung Israels als Staat der Juden nirgendwo gefunden habe .


nach oben springen

#3222

RE: Jeder kehre vor seiner eigenen Haustür

in Politik 26.01.2012 18:07
von Landegaard | 15.864 Beiträge | 20496 Punkte


Zitat von: nahal
26.01.2012 17:34 #103237


Nein.


Richtig, die USA hatte nur in dem Fall mit einem Veto gedroht, falls es den Palästinensern gelingen sollte, die erforderlichen Stimmen für den Antrag zu bekommen. Glücklicherweise bekam Palästina die Stimmen nicht, was den USA diese Peinlichkeit erspart hat.

Zunächst solle ein Friedensvertrag mit Israel ausgehandelt werden.

So richtig?



nach oben springen

#3223

RE: Jeder kehre vor seiner eigenen Haustür

in Politik 26.01.2012 18:20
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: Landegaard
26.01.2012 18:07 #103247

Zunächst solle ein Friedensvertrag mit Israel ausgehandelt werden.
So richtig?


Ja! Und dar Mann dem das auf palästinensischer Seite als Einzigem zugetraut wird, hat sich just heute dazu gäußert:

In rare court appearance, Marwan Barghouti calls for a peace deal based on 1967 lines

Yet Barghouti's involvement in past terror attacks does not change the fact that in light of the political developments on the Palestinian side – the possible reconciliation between Hamas and Fatah and especially the lack of contenders against President Mahmoud Abbas – Barghouti remains the only Fatah member who could inherit Abbas' place when the time comes.

There is still no date for elections in the Palestinian territories. There is also no guarantee Abbas will not run again, despite his statements. But if nothing unexpected happens, "prisoner number one" will become "citizen number one" of the Palestinian Authority.
http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...-lines-1.409329



zuletzt bearbeitet 26.01.2012 18:23 | nach oben springen

#3224

RE: Iran: Die Isolation geht weiter

in Politik 26.01.2012 19:01
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

y

Nachdem ungezählte Beiträge zum Thema ISRAEL/Palästina in den vergangenen Tagen den Iran-Strang überflutet haben, treibt diese Entwicklung den Iran weiter in die selbst gewählte Isolation:

Iranian Adviser Accuses Brazil of Ruining Relations

RIO DE JANEIRO — Iran’s efforts to cultivate political support in Latin America at a time of rising international tension over its nuclear program appear to have encountered a significant obstacle: Brazil, the region’s economic powerhouse.

After President Mahmoud Ahmadinejad of Iran took a four-country tour of Latin America this month, during which he met with several outspoken critics of the United States but was notably not invited to stop in Brazil, one of his top advisers took a public swipe at Brazil’s president, Dilma Rousseff, saying she had “destroyed years of good relations” between the two nations.

Nevertheless, last year, after the election of Ms. Rousseff, Mr. da Silva’s chosen successor, Brazil supported a move by the United Nations to investigate claims of human rights abuses in Iran, an initiative led by Washington. The decision was viewed as a subtle shift from Mr. da Silva’s previous relations with Tehran.
http://www.nytimes.com/2012/01/24/world/...-relations.html


nach oben springen

#3225

RE: Nukleares Wettrüsten hat 1945 angefangen

in Politik 26.01.2012 19:59
von ente (gelöscht)
avatar


Zitat von: Landegaard
25.01.2012 23:51 #103093


Sie haben keine Ahnung, wovon Sie reden. Weder frohlocke ich, noch höre ich Posaunen. Es schmerzt, dass Ragnar, den ich seit mehreren Jahren virtuell kenne und schätze, mir derlei Gleichstellungen unterstellt. Sie wissen davon nichts, meinen sich aber aufblähen zu müssen, im "Wir gegen Die-Rausch" Jämmerlich.


Ich habe den Eindruck, daß Sie meinen Beitrag nicht verstanden haben.
Damit kann ich durchaus leben.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
ghassan

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248782 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
ghassan, Landegaard, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen