#3976

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 10.02.2012 22:49
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: ente
10.02.2012 22:25 #105620

Warum sollte Iran das tun?


Dass Irans Nachbar Pakistan über eine Atombombe verfügt, ist zwar richtig, aber kein Grund dafür, dem Iran den gleichen Fehler zuzugestehen. Es macht doch keinen Sinn, dass eine Diktatur nach der anderen in den Besitz von Nuklearwaffen gelangt, so wird das Risiko eines Atomkrieges nicht gemindert, sondern doch nur grob fahrlässig gefördert.



zuletzt bearbeitet 10.02.2012 22:51 | nach oben springen

#3977

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 10.02.2012 23:16
von ente
avatar

[Eingabe Username]mbockstette[zusatz]
10.02.2012 22:49 #105622
[/zusatz][Username Eingabe][Eingabe Text]

Dass Irans Nachbar Pakistan über eine Atombombe verfügt, ist zwar richtig, aber kein Grund dafür, dem Iran den gleichen Fehler zuzugestehen. Es macht doch keinen Sinn, dass eine Diktatur nach der anderen in den Besitz von Nuklearwaffen gelangt, so wird das Risiko eines Atomkrieges nicht gemindert, sondern doch nur grob fahrlässig gefördert.[Text Eingabe][Ende Zitat]
Das "Nachbar" haben Sie gönnerhaft übersehen. Okay, verstehe ich sogar...
Was halten Sie eigentlich davon, sämtlichen Atommächten den Status einer Diktatur gegen die Menschlichkeit zuzusprechen?


nach oben springen

#3978

RE: Türkei will nicht der Esel sein

in Politik 10.02.2012 23:40
von ente (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
10.02.2012 18:02 #105599


Gleich und Gleich gesellt sich gern, nicht wahr?

Befinden Sie das jetzt für Gut und zielführend?


nach oben springen

#3979

RE: Debka die Dreckschleuderseite

in Politik 11.02.2012 13:54
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar

[Eingabe Username]mbockstette[zusatz]
10.02.2012 18:02 #105599
[/zusatz][Username Eingabe][Eingabe Text]

Gleich und Gleich gesellt sich gern, nicht wahr? [Text Eingabe][Ende Zitat]
Wenn man bedenkt, wer diese Seite hier immer wieder verlinkt (hat).
Stimmt!


nach oben springen

#3980

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 11.02.2012 14:28
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

y

11.02.2012 - Iran: Ahmadinedschad prahlt mit Fortschritten bei Atomprogramm

Irans Präsident Ahmadinedschad zündelt weiter: In einer Rede zum Jahrestag der Islamischen Revolution hat er angekündigt, bald wichtige Fortschritte beim Atomprogramm des Landes präsentieren zu können.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,814661,00.html


nach oben springen

#3981

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 11.02.2012 14:44
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: mbockstette
11.02.2012 14:28 #105659
y

11.02.2012 - Iran: Ahmadinedschad prahlt mit Fortschritten bei Atomprogramm

Irans Präsident Ahmadinedschad zündelt weiter: In einer Rede zum Jahrestag der Islamischen Revolution hat er angekündigt, bald wichtige Fortschritte beim Atomprogramm des Landes präsentieren zu können.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,814661,00.html


Schmarn. Seit wann kann man mit Fortschritt "zündeln"?

Es "zündeln" diejenigen, die unverholen mit einem militärischen ANGRIFF - und somit mit KRIEG - drohen, und die allein schon dafür bezahlen werden müssen. Soviel steht fest.


nach oben springen

#3982

Rede zum Nationalfeiertag

in Politik 11.02.2012 14:53
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

---
<<Ahmadinejad kündigt Durchbruch bei Atomprogramm an>>

11. Februar 2012 11:03

"Teheran - Der Iran steht nach Worten von Präsident Mahmud Ahmadinedschad in seinem Atomprogramm vor einem Durchbruch. "In den nächsten Tagen wird der Iran der Welt einen sehr wichtigen und sehr maßgeblichen Fortschritt im Nuklearbereich vorstellen", sagte Ahmadinedschad am Samstag in Teheran bei der Kundgebung zur Feier des 33. Jahrestags der islamischen Revolution und des Sturzes des Schah-Regimes 1979. Details nannte er nicht.
...

"Die iranische Nation wird niemals kapitulieren! Der einzige Weg führt über die Anerkennung der iranischen Rechte und die Rückkehr an den Verhandlungstisch", betonte Ahmadinejad in seiner vom Fernsehen übertragenen Rede, ohne die westlichen Sanktionen gegen sein Land zu erwähnen. Zuvor hatte bei der Kundgebung, an der nach Angaben des Staatsfernsehens Hunderttausende Menschen teilnahmen, der palästinensische Ex-Premier Ismail Haniyeh von der radikalen Hamas gesprochen. Haniyeh versicherte in seiner Rede, dass seine Bewegung Israel niemals anerkennen werde, sondern bis zur "vollständigen Befreiung Palästinas und Jerusalems" weiterkämpfen wolle.[...]"

http://derstandard.at/1328507505755/Ahma...Atomprogramm-an


nach oben springen

#3983

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 11.02.2012 15:13
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
11.02.2012 14:44 #105662

Soviel steht fest.


11.02.2012 - Konsequenz von Sanktionen - Iran muss Getreide mit Gold bezahlen

Durch die internationalen Finanzsanktionen fällt es Iran zunehmend schwer, an Euro oder Dollar zu kommen. Um nun Grundnahrungsmittel wie Getreide zu kaufen, muss das Land auf seine Goldreserven zurückgreifen.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/unterne...,814402,00.html


nach oben springen

#3984

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 12.02.2012 21:14
von Maga-neu | 20.239 Beiträge | 36895 Punkte

Zitat von: guylux
12.02.2012 18:33 #105719

Es scheint doch noch Leute mit Verstand zu geben , welche einem israelischen Militärschlag mit Ablehnung begegnen .

http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...ucceed-1.412501


Zitat von: mbockstette
12.02.2012 18:59 #105721


Ein israelischer Militärschlag gegen Syrien wird von wem erwogen, befürwortet oder abgelehnt? Mir ist davon nichts bekannt.


Es sollte zu denken geben, wenn der Verteidigungsminister einer Israel sehr wohlgesonnenen Regierung solche Einschätzungen öffentlich abgibt:

Speaking to the German newspaper Frankfurter Allgemeine Zeitung, the German defense minister said that an Israel Defense Forces strike on Iran's nuclear facilities is "highly unlikely" to succeed, and noted that such a strike would cause "obvious political damage."

Ob Israels Militärmacht ausreicht, die iranischen Kapazitäten zu zerstören, ist mehr als fraglich - wie selbst nahal einräumt. Umgekehrt wäre der politische Schaden, gerade auch für Israel, immens.


nach oben springen

#3985

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 13.02.2012 00:51
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

@ Maga

Diese Bedenken sind immer wieder von vielen Seiten zu vernehmen und werden von mir geteilt. Allerdings bin ich der Meinung, dass wenn der Iran sein Atomwaffenprogramm nicht offen- und anschließend stilllegt, diese Bedenken eine militärische Konfrontation nicht verhindern werden. Im Gegensatz zu Nahal bin ich allerdings nicht der Ansicht, dass Israel die Initiative ergreifen wird. Das wäre weder im Interesse der USA noch dem der Arabischen Liga. Deshalb gehe ich von einem anderen Szenario aus, bei dem die USA und ihre Verbündeten eingreifen werden und Israel nur die strategische Reserve bilden wird.



zuletzt bearbeitet 13.02.2012 00:59 | nach oben springen

#3986

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 13.02.2012 02:53
von Willie | 17.872 Beiträge | 32258 Punkte


Zitat von: mbockstette
12.02.2012 17:51 #105748
@ Maga

Diese Bedenken sind immer wieder von vielen Seiten zu vernehmen und werden von mir geteilt. Allerdings bin ich der Meinung, dass wenn der Iran sein Atomwaffenprogramm nicht offen- und anschließend stilllegt, diese Bedenken eine militärische Konfrontation nicht verhindern werden. Im Gegensatz zu Nahal bin ich allerdings nicht der Ansicht, dass Israel die Initiative ergreifen wird. Das wäre weder im Interesse der USA noch dem der Arabischen Liga.

Seit wann laesst Israel seine Sicherheitsempfindungen davon steuern was "im Interesse der USA noch dem der Arabischen Liga" ist? Ich denke, sie tun es nicht. Sie haben es bislang noch nie getan.
Ich denke eher, es wuerde Nethanyahu und seinen Freunden in den USA garnicht nicht so ungelegen kommen, dem derzeitigen US Presidenten Ungemach zu bereiten und ihn in Zugzwang zu bringen.


Zitat von: mbockstette
12.02.2012 17:51 #105748

Deshalb gehe ich von einem anderen Szenario aus, bei dem die USA und ihre Verbündeten eingreifen werden und Israel nur die strategische Reserve bilden wird.

Wer weiss was der Begriff strategische Reserve repraesentiert, der weiss auch, dass es nur genau umgekehrt sein kann. Israel ist fuer niemanden eine strategische Reserve. Dafuer fehlen Volumen, Raumtiefe und Reichweite von substantial force projection and logistics. Everything in Israel is front line and at best a tactical component.

Wenn Israel zuerst handelt und Feindseligkeiten eroeffnet, dann wird/muss die USA -und ggf. auch NATO components- die strategische Reserve dafuer bilden fuer das was dann geschieht, bzw. geschehen kann. Nur so kann es gehen.

Beginnt der Iran damit, dann sowieso.



zuletzt bearbeitet 13.02.2012 03:15 | nach oben springen

#3987

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 13.02.2012 09:28
von Maga-neu | 20.239 Beiträge | 36895 Punkte


Zitat von: mbockstette
13.02.2012 00:51 #105748
@ Maga

Diese Bedenken sind immer wieder von vielen Seiten zu vernehmen und werden von mir geteilt. Allerdings bin ich der Meinung, dass wenn der Iran sein Atomwaffenprogramm nicht offen- und anschließend stilllegt, diese Bedenken eine militärische Konfrontation nicht verhindern werden. Im Gegensatz zu Nahal bin ich allerdings nicht der Ansicht, dass Israel die Initiative ergreifen wird. Das wäre weder im Interesse der USA noch dem der Arabischen Liga. Deshalb gehe ich von einem anderen Szenario aus, bei dem die USA und ihre Verbündeten eingreifen werden und Israel nur die strategische Reserve bilden wird.


Der Punkt liegt darin, dass diese Bedenken ganz offen (nämlich per Zeitungsinterview) geäußert werden. Was die "strategische Reserve" angeht, teile ich Willies Einschätzung. Die Frage, ob die NATO-Staaten für Israel eine strategische Reserve darstellen (die Golfstaaten wären nur aus zwei Gründen wichtig: Symbolische Beteiligung, um den Anschein eines "Kreuzzuges" gegen den Islam zu vermeiden, und Bereitstellung von Gelände und Infrastruktur), stellt sich aber nur dann, wenn Israel in Abstimmung mit den USA handelt. Wenn es im Alleingang handelt, würde es ohne "strategische Reserve" handeln. Das einzige, was dann erreicht würde, wäre, Obama ernsthaft zu schaden.


nach oben springen

#3988

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 13.02.2012 09:35
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Maga:
"Ob Israels Militärmacht ausreicht, die iranischen Kapazitäten zu zerstören, ist mehr als fraglich - wie selbst nahal einräumt. Umgekehrt wäre der politische Schaden, gerade auch für Israel, immens."

"nahal" räumt ein, dass er nicht alles wissen kann und deswegen ist alles mit Fragezeichen versehen.
Wichtiger bei der Beurteilung ist die Haltung von Leuten, bei dennen mehr Wissen vorausgesetzt werden kann.
a)Der US-Vedrteidigunsminsiter sagte, er rechne mit einem israelischen Angriff.
Man sollte davon ausgehen, er wisse etwas mehr als der deutsche Verteidigungsminister.
b) Der Mossad-Chef weilte in den USA, um die Haltung der US-Regierung und des US-Senates zu erfahren, falls........
"In his recent meetings in Washington, DC Mossad chief Tamir Pardo aimed to discover how the US would react were Israel to unilaterally attack Iran's nuclear facilities, Newsweek reported Monday."

Als Beobachter kann man nur zwei Szenarien in Betracht ziehen:

a) Die Israelis bluffen und die USA spielen bei diesem Bluff mit, um die Mullahs in Dunkel zu halten und mehr Druck für ein Einlenken des Irans zu erzwingen.
b) die Israelis bluffen nicht

Bei beiden Szenarien, vor allem beim ersten, ist die "Erklärung" des deutschen Verteidigungsministers kontraproduktiv.



zuletzt bearbeitet 13.02.2012 09:45 | nach oben springen

#3989

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 13.02.2012 09:38
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte


Zitat von: Maga-neu
13.02.2012 09:28 #105758

Das einzige, was dann erreicht würde, wäre, Obama ernsthaft zu schaden.


Das ist falsch.
Es hinge wesentlich davon ab, WIE Obama reagieren würde.
Ein resolutes Eingreifen Obamas nach einem Angriff Israels, sagen wir im August, würde Obama die Wahl sichern.


nach oben springen

#3990

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 13.02.2012 09:55
von Maga-neu | 20.239 Beiträge | 36895 Punkte


Zitat von: nahal
13.02.2012 09:35 #105759
Bei beiden Szenarien, vor allem beim ersten, ist die "Erklärung" des deutschen Verteidigungsministers kontraproduktiv.


Gut, deine Meinung. Hast du dir überlegt, was einen so zurückhaltenden Mann wie de Maizière veranlasst haben könnte, dies öffentlich zu erklären?



Zitat von: nahal
13.02.2012 09:38 #105760


Das ist falsch.
Es hinge wesentlich davon ab, WIE Obama reagieren würde.
Ein resolutes Eingreifen Obamas nach einem Angriff Israels, sagen wir im August, würde Obama die Wahl sichern.
So einfach ticken die amerikanischen Wähler wohl doch nicht...


nach oben springen

#3991

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 13.02.2012 09:58
von Maga-neu | 20.239 Beiträge | 36895 Punkte

Unser Verbündeter im Kampf gegen die "dunkle Seite der Macht":

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,814785,00.html

Wenn Kashgari Iraner wäre, was würde dann wohl geschrieben werden?


nach oben springen

#3992

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 13.02.2012 09:58
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Maga:
"Gut, deine Meinung. Hast du dir überlegt, was einen so zurückhaltenden Mann wie de Maizière veranlasst haben könnte, dies öffentlich zu erklären?"

Ja, ich habe mir das überlegt.
Ich komme zu einem Ergebnis, das für de Maziere nicht sehr schmeichelhaft ist.



zuletzt bearbeitet 13.02.2012 09:59 | nach oben springen

#3993

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 13.02.2012 10:02
von Maga-neu | 20.239 Beiträge | 36895 Punkte


Zitat von: nahal
13.02.2012 09:58 #105767
Maga:
"Gut, deine Meinung. Hast du dir überlegt, was einen so zurückhaltenden Mann wie de Maizière veranlasst haben könnte, dies öffentlich zu erklären?"

Ja, ich habe mir das überlegt.
Ich komme zu einem Ergebnis, das für de Maziere nicht sehr schmeichelhaft ist.



Teilst du es uns mit?


nach oben springen

#3994

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 13.02.2012 10:03
von Willie | 17.872 Beiträge | 32258 Punkte


Zitat von: nahal
13.02.2012 02:35 #105759

Bei beiden Szenarien, vor allem beim ersten, ist die "Erklärung" des deutschen Verteidigungsministers kontraproduktiv.

Zustimmung.


nach oben springen

#3995

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 13.02.2012 10:06
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte


Zitat von: Maga-neu
13.02.2012 10:02 #105768

Teilst du es uns mit?


Habe ich doch geschrieben:
Es gibt nur zwei mögliche Szenarien:
1) Bluff
2) kein Bluff

De Mazieres Aussagen sind, in beiden Fällen, kontraproduktiv und können nur der Gutmenschprofilierung dienen (Westerwelles Lybien-Enthaltung reloaded).

1) Wenn es ein Bluff wäre, müsste der deutsche Verteidigungsminister wissen, Israel würde es nicht tun.
2) Wenn es kein Bluff ist, dann desavouiert sich der Minister.



zuletzt bearbeitet 13.02.2012 10:08 | nach oben springen

#3996

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 13.02.2012 10:12
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
13.02.2012 09:35 #105759
Maga:
"Ob Israels Militärmacht ausreicht, die iranischen Kapazitäten zu zerstören, ist mehr als fraglich - wie selbst nahal einräumt. Umgekehrt wäre der politische Schaden, gerade auch für Israel, immens."

"nahal" räumt ein, dass er nicht alles wissen kann und deswegen ist alles mit Fragezeichen versehen.
Wichtiger bei der Beurteilung ist die Haltung von Leuten, bei dennen mehr Wissen vorausgesetzt werden kann.
a)Der US-Vedrteidigunsminsiter sagte, er rechne mit einem israelischen Angriff.
Man sollte davon ausgehen, er wisse etwas mehr als der deutsche Verteidigungsminister.
b) Der Mossad-Chef weilte in den USA, um die Haltung der US-Regierung und des US-Senates zu erfahren, falls........
"In his recent meetings in Washington, DC Mossad chief Tamir Pardo aimed to discover how the US would react were Israel to unilaterally attack Iran's nuclear facilities, Newsweek reported Monday."

Als Beobachter kann man nur zwei Szenarien in Betracht ziehen:

a) Die Israelis bluffen und die USA spielen bei diesem Bluff mit, um die Mullahs in Dunkel zu halten und mehr Druck für ein Einlenken des Irans zu erzwingen.
b) die Israelis bluffen nicht

Bei beiden Szenarien, vor allem beim ersten, ist die "Erklärung" des deutschen Verteidigungsministers kontraproduktiv.



Es gibt noch eine 3. Möglichkeit : die Israelis drohen und die USA spielen nicht mit oder wissen noch nicht ob sie mitspielen werden .
Kommentare Obamas in den letzten Wochen könnten durchaus darauf hindeuten .
In diesem Fall ist die Eklärung de Maizieres durchaus produktiv .


nach oben springen

#3997

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 13.02.2012 10:12
von Willie | 17.872 Beiträge | 32258 Punkte


Zitat von: nahal
13.02.2012 02:38 #105760


Das ist falsch.
Es hinge wesentlich davon ab, WIE Obama reagieren würde.
Ein resolutes Eingreifen Obamas nach einem Angriff Israels, sagen wir im August, würde Obama die Wahl sichern.

Ach was. Gegegeben ist dann nur eines: Es wuerde Obama in Zugzwang setzen -in z.Zt. voellig unbekanntem Szenario.
Keiner weiss, was im aktuellen Falle wann, wie und wo passiert. Es ist alles Spekulation.

Zur Wahl im November:
Die echten Republikanerwaehler wuerden sowieso nie fuer ihn waehlen, selbst wenn er den Teufel aus der Hoelle holen wuerde.
Und viele Demokraten und Independents wuerden moeglicherweise nicht fuer ihn waehlen, wenn es besonders ugly and messy wuerde.

Es gaebe in jedem Falle eine aus heutiger Sicht noch nicht bewertbare Situation, because there are too many "what ifs" in the mix.



zuletzt bearbeitet 13.02.2012 10:14 | nach oben springen

#3998

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 13.02.2012 10:17
von Maga-neu | 20.239 Beiträge | 36895 Punkte


Zitat von: nahal
13.02.2012 10:06 #105771

De Mazieres Aussagen sind, in beiden Fällen, kontraproduktiv und können nur der Gutmenschprofilierung dienen (Westerwelles Lybien-Enthaltung reloaded).
Im Gegensatz zu anderen Ministern wirkt dM, der zudem ein Aktivposten der Regierung ist (man denke an Rösler, Niebel oder Ramsauer), nicht sehr profilierungssüchtig.

Mir scheint es eher, als würde Partei ergriffen werden in einem Streit innerhalb der amerikanischen Administration. Aber das sind nur Spekulationen...



zuletzt bearbeitet 13.02.2012 10:17 | nach oben springen

#3999

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 13.02.2012 10:27
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie
13.02.2012 10:12 #105773

Ach was. Gegegeben ist dann nur eines: Es wuerde Obama in Zugzwang setzen -in z.Zt. voellig unbekanntem Szenario.
Keiner weiss, was im aktuellen Falle wann, wie und wo passiert. Es ist alles Spekulation.

Zur Wahl im November:
Die echten Republikanerwaehler wuerden sowieso nie fuer ihn waehlen, selbst wenn er den Teufel aus der Hoelle holen wuerde.
Und viele Demokraten und Independents wuerden moeglicherweise nicht fuer ihn waehlen, wenn es besonders ugly and messy wuerde.

Es gaebe in jedem Falle eine aus heutiger Sicht noch nicht bewertbare Situation, because there are too many "what ifs" in the mix.

Ich glaube nicht , dass die Mehrheit der Amerikaner noch einen weiteren Krieg im N.O akzeptieren würde .


nach oben springen

#4000

RE: Science-Fiction made in USrael ...

in Politik 13.02.2012 10:50
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte


Zitat von: Willie
13.02.2012 10:12 #105773

Ach was. Gegegeben ist dann nur eines: Es wuerde Obama in Zugzwang setzen -in z.Zt. voellig unbekanntem Szenario.
Keiner weiss, was im aktuellen Falle wann, wie und wo passiert. Es ist alles Spekulation.



Richtig, wir machen hier nichts anderes als Spekuliern.

Spekulation ist aber auch die Erfahrung zu berücksichtigen:
Immer in einer Konfliktsituation hat sich eine große Mehrheit der US-Bevölkerung hinter dem Präsidenten gestellt.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Willie, ghassan, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 51 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248679 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, Nante, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen