#5151

RE: Atomprogramm

in Politik 16.04.2012 19:01
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
15.04.2012 23:40 #115034


Was den Nahen Osten berifft können Sie der BILD nicht das Wasser reichen.

Ich kenne diese Zeitung nur vom Hörensagen , Sie scheinen sie als Leser zu kennen !


nach oben springen

#5152

RE: Atomprogramm

in Politik 16.04.2012 21:41
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: guylux
16.04.2012 19:01 #115165

Ich kenne diese Zeitung nur vom Hörensagen , Sie scheinen sie als Leser zu kennen !


Herzprobleme Schriftsteller Günter Grass in Hamburger Klinik

Der Schriftsteller Günter Grass (84) ist am Montag mit Herzproblemen in einer Hamburger Klinik stationär aufgenommen worden.

Das bestätigte ein Kliniksprecher auf BILD-Nachfrage.

Grass hatte vor zwei Wochen mit seinem Israel-Gedicht „Was gesagt werden muss“ für weltweite Empörung gesorgt. Darin wirft Grass Israel vor, mit seiner Iran-Politik den Weltfrieden zu gefährden.

http://www.bild.de/politik/inland/guente...69932.bild.html


nach oben springen

#5153

RE: Atomprogramm

in Politik 16.04.2012 21:54
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: mbockstette
16.04.2012 21:41 #115179


Herzprobleme Schriftsteller Günter Grass in Hamburger Klinik

Der Schriftsteller Günter Grass (84) ist am Montag mit Herzproblemen in einer Hamburger Klinik stationär aufgenommen worden.

Das bestätigte ein Kliniksprecher auf BILD-Nachfrage.

Grass hatte vor zwei Wochen mit seinem Israel-Gedicht „Was gesagt werden muss“ für weltweite Empörung gesorgt. Darin wirft Grass Israel vor, mit seiner Iran-Politik den Weltfrieden zu gefährden.

http://www.bild.de/politik/inland/guente...69932.bild.html


BILD-Leser wissen mehr, denn BILD lesen bildet sehr.


nach oben springen

#5154

RE: Atomprogramm

in Politik 16.04.2012 21:59
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte


Zitat von: mbockstette
16.04.2012 21:41 #115179


Herzprobleme Schriftsteller Günter Grass in Hamburger Klinik



Dann könnte sich wenigstens einen Auspruch im Gedicht doch als wahr herausstellen.


nach oben springen

#5155

RE: Atomprogramm

in Politik 16.04.2012 22:12
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte


Zitat von: mbockstette
16.04.2012 21:41 #115179


Herzprobleme Schriftsteller Günter Grass in Hamburger Klinik

Der Schriftsteller Günter Grass (84) ist am Montag mit Herzproblemen in einer Hamburger Klinik stationär aufgenommen worden.

Das bestätigte ein Kliniksprecher auf BILD-Nachfrage.

Grass hatte vor zwei Wochen mit seinem Israel-Gedicht „Was gesagt werden muss“ für weltweite Empörung gesorgt. Darin wirft Grass Israel vor, mit seiner Iran-Politik den Weltfrieden zu gefährden.

http://www.bild.de/politik/inland/guente...69932.bild.html


"Frau Grass hat heute ihren Mann zu einer lange geplanten Untersuchung in ein Hamburger Krankenhaus gefahren. Wir nehmen an, dass er in den nächsten Tagen wieder zu Hause sein wird"

BILD sprach mal wieder mit der Boulette ...


nach oben springen

#5156

RE: Atomprogramm

in Politik 16.04.2012 22:29
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: FrieFie
16.04.2012 22:12 #115182


"Frau Grass hat heute ihren Mann zu einer lange geplanten Untersuchung in ein Hamburger Krankenhaus gefahren. Wir nehmen an, dass er in den nächsten Tagen wieder zu Hause sein wird"

BILD sprach mal wieder mit der Boulette ...


Dichter Boulette?


nach oben springen

#5157

RE: Atomprogramm

in Politik 16.04.2012 23:05
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: FrieFie
16.04.2012 22:12 #115182


"Frau Grass hat heute ihren Mann zu einer lange geplanten Untersuchung in ein Hamburger Krankenhaus gefahren. Wir nehmen an, dass er in den nächsten Tagen wieder zu Hause sein wird"

BILD sprach mal wieder mit der Boulette ...


BILD macht Politik! Aktuell auf ARD.


nach oben springen

#5158

RE: Atommacht versus konventionelle Macht

in Politik 16.04.2012 23:07
von Maga-neu | 20.298 Beiträge | 37485 Punkte


Zitat von: nahal
16.04.2012 17:42 #115159
"Die Ursachen für die Diskriminierung der Schiiten in Saudi-Arabien liegen in einer bornierten Auslegung des Islams, die sich selbst Wahabismus nennt."

Die Ökumene ist leider dort nicht angekommen. Auf beiden Seiten nicht.
Es ist keine Eigenart des Wahabismus, sondern ist Ausdruck einer fehlenden theologischen Entwicklung auf beiden Seiten.
Die Diskriminierung der Schiiten war auch Teil der Politik Saddams, der wenig mit Wahabismus am Hut hatte.


Nein, die Ökumene (die bewohnte Erde) ist im gesamten Nahen Osten nicht angekommen. Es gibt eine theologische Entwicklung auch im Islam; das Problem ist, dass die "Reform"theologen am Rande wirken und ihr gesellschaftlicher und politischer Einfluss (noch?) nicht groß ist.

Ich bin allerdings dafür, jedes Land für sich zu sehen. Die Schiiten wurden unter Saddam diskriminiert - die Gründe waren im Irak unter Saddam andere als in Saudi-Arabien heute. Fakt ist, dass eine solche Diskriminierung keine loyalen Staatsbürger bzw. Untertanen schafft.


nach oben springen

#5159

RE: Atomprogramm

in Politik 16.04.2012 23:10
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte


Zitat von: Lea S.
16.04.2012 22:29 #115185


Dichter Boulette?


Alter 70er-Jahre-Witz:
SCHLACHTER TÖTET SEINE FRAU! BILD SPRACH MIT DER BOULETTE!

Nein, ich hoffe, dass Grass sich nicht verhackstückt fühlt.
Ich wünsche dem alten Herrn gute Gesundheit und noch ein langes Leben.
Dem Schriftsteller wünsche ich einen friedlichen Ruhestand.


nach oben springen

#5160

RE: Atomprogramm

in Politik 16.04.2012 23:11
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
16.04.2012 23:05 #115190


BILD macht Politik! Aktuell auf ARD.

Seit wann ?


nach oben springen

#5161

RE:

in Politik 16.04.2012 23:15
von Maga-neu | 20.298 Beiträge | 37485 Punkte


Zitat von: mbockstette
16.04.2012 16:11 #115148


Nein, Maga, es sind nicht "nur" die Hetzreden gegen Israel und die Unterstützung für Hamas und Hizbollah, sondern das in der iranischen Staatsdoktrin verankerte Ziel der Eliminierung des "zionistischen Gebildes".

Lieber Michael,

ich wäre vorsichtig mit Staatsdoktrinen, Chartas (Hamas) und Verfassungen. Die Umstände ändern sich schnell, und dann werden Doktrinen de facto über den Haufen geworfen, Schriftstücke bleiben erhalten, haben aber kein Gewicht mehr.

Artikel 1 der ital. Verfassung lautet, dass Italien eine "auf der Arbeit gegründete Republik" ist. Und was haben die Politiker daraus gemacht? Eine auf Korruption und Nepotismus beruhende Republik.

Die zahlreichen Doktrinen, die niemals formell aufgegeben worden sind, de facto aber bedeutungslos sind, brauche ich nicht aufzuführen.

Ich verstehe, dass die wirklich üble und hetzerische iranische Rhetorik vor dem Hintergrund der Schoa, aber nicht nur der Schoa, sondern einer jahrhundertelangen Verfolgungsgeschichte bei Israelis und Juden in aller Welt Ängste auslöst. Ich glaube aber auch, dass Angst immer einer der schlechtesten denkbaren Ratgeber ist.



zuletzt bearbeitet 16.04.2012 23:16 | nach oben springen

#5162

RE: Atomprogramm

in Politik 16.04.2012 23:24
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: guylux
16.04.2012 23:11 #115193

Seit wann ?


Die Sendung läuft J E T Z T



zuletzt bearbeitet 16.04.2012 23:25 | nach oben springen

#5163

RE:

in Politik 16.04.2012 23:36
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: Maga-neu
16.04.2012 23:15 #115194
Lieber Michael,

ich wäre vorsichtig mit Staatsdoktrinen, Chartas (Hamas) und Verfassungen. Die Umstände ändern sich schnell, und dann werden Doktrinen de facto über den Haufen geworfen, Schriftstücke bleiben erhalten, haben aber kein Gewicht mehr.

Artikel 1 der ital. Verfassung lautet, dass Italien eine "auf der Arbeit gegründete Republik" ist. Und was haben die Politiker daraus gemacht? Eine auf Korruption und Nepotismus beruhende Republik.

Die zahlreichen Doktrinen, die niemals formell aufgegeben worden sind, de facto aber bedeutungslos sind, brauche ich nicht aufzuführen.

Ich verstehe, dass die wirklich üble und hetzerische iranische Rhetorik vor dem Hintergrund der Schoa, aber nicht nur der Schoa, sondern einer jahrhundertelangen Verfolgungsgeschichte bei Israelis und Juden in aller Welt Ängste auslöst. Ich glaube aber auch, dass Angst immer einer der schlechtesten denkbaren Ratgeber ist.


Auf die Gefahr, dass Du Dich im Bezug auf den Iran irrst, wird sich die israelische Politik nicht einlassen. Denn sie muss das Risiko abwägen und tragen und gegenüber der Bevölkerung verantworten. 60.000 Raketen jenseits der libanesischen Grenze, die auf die Befehle aus Teheran hörem, sind nunmal keine leere Rhetorik sondern vollendete Tatsachen.



zuletzt bearbeitet 16.04.2012 23:38 | nach oben springen

#5164

RE:

in Politik 16.04.2012 23:37
von Nante | 7.680 Beiträge | 9594 Punkte


Zitat von: Maga-neu
16.04.2012 23:15 #115194
Lieber Michael,
ich wäre vorsichtig mit Staatsdoktrinen, Chartas (Hamas) und Verfassungen. Die Umstände ändern sich schnell, und dann werden Doktrinen de facto über den Haufen geworfen, Schriftstücke bleiben erhalten, haben aber kein Gewicht mehr.

Da muß ich M.Bockstette eher zustimmen als Dir. Die Rhetorik aus dem MO hat sich seit langer Zeit nicht verändert. Oder hast Du Schalmeientöne vernommen?


Zitat von: Maga-neu
16.04.2012 23:15 #115194

Artikel 1 der ital. Verfassung lautet, dass Italien eine "auf der Arbeit gegründete Republik" ist.................


Wenn man nationale Klischees bemüht, war der Anfangsartikel von jeher eher Wunschdenken....)


nach oben springen

#5165

RE:

in Politik 16.04.2012 23:43
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Da muß ich Michael .........


nach oben springen

#5166

RE:

in Politik 16.04.2012 23:44
von Nante | 7.680 Beiträge | 9594 Punkte


Zitat von: mbockstette
16.04.2012 23:43 #115199
Da muß ich Michael .........

Allet klaro.


nach oben springen

#5167

RE:

in Politik 16.04.2012 23:58
von Maga-neu | 20.298 Beiträge | 37485 Punkte


Zitat von: mbockstette
16.04.2012 23:36 #115196


Auf die Gefahr, dass Du Dich im Bezug auf den Iran irrst, wird sich die israelische Politik nicht einlassen. Denn sie muss das Risiko abwägen und tragen und gegenüber der Bevölkerung verantworten. 60.000 Raketen jenseits der libanesischen Grenze, die auf die Befehle aus Teheran hörem, sind nunmal keine leere Rhetorik sondern vollendete Tatsachen.

Hören sie wirklich auf die Befehle? Bei Hizbollah und Iran bin ich mir nicht sicher, wer wen benutzt: Wahrscheinlich jeder jeden.

@ Nante: Nationale Klischees? Ich kenne jede Menge sehr hart arbeitender, sehr fleißiger Italiener. Aber wie der Reichtum ist auch die Arbeit sehr ungleichmäßig verteilt - noch ungleichmäßiger als hierzulande.

Und apropos faschistische Staaten: Im Gegensatz zu Deutschland, Frankreich oder Spanien -von Osteuropa will ich schweigen - war der Antisemitismus in Italien nie stark. Die "leggi razziali" wurden verabschiedet, als das faschistische Italien bereits ein Vasall des "Dritten Reiches" war. Viele Menschen halfen den Juden - der Regisseur Vittorio De Sica bspw. rettete über 1.000 Juden, indem er angab, sie als Komparsen in einem Film (Fake) zu benötigen.

http://archiviostorico.corriere.it/2008/...081118117.shtml



zuletzt bearbeitet 16.04.2012 23:59 | nach oben springen

#5168

RE:

in Politik 17.04.2012 00:08
von Nante | 7.680 Beiträge | 9594 Punkte


Zitat von: Maga-neu
16.04.2012 23:58 #115202

@ Nante: Nationale Klischees? Ich kenne jede Menge sehr hart arbeitender, sehr fleißiger Italiener.

Ich kenne erstmal -den- Einen. Und den mag ich ganz dolle.


Zitat von: Maga-neu
16.04.2012 23:58 #115202

Aber wie der Reichtum ist auch die Arbeit sehr ungleichmäßig verteilt - noch ungleichmäßiger als hierzulande.

Die Arbeit ist keine statische Größe, die verteilt wird. Ich habe nur einige Sätze dazu im entsprechenden Strang geschrieben. Zeit, daß wir da mal Thesen entwickeln.....


Zitat von: Maga-neu
16.04.2012 23:58 #115202

Und apropos faschistische Staaten: Im Gegensatz zu Deutschland, Frankreich oder Spanien -von Osteuropa will ich schweigen - war der Antisemitismus in Italien nie stark.

Und der Antijudaismus? Einer meinte hier, daß ist alles eins und einer wollte differenzieren... Weiß bloß jetzt gerade nicht, wer welcher war...


nach oben springen

#5169

RE:

in Politik 17.04.2012 00:11
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: Maga-neu
16.04.2012 23:58 #115202

Hören sie wirklich auf die Befehle? Bei Hizbollah und Iran bin ich mir nicht sicher, wer wen benutzt: Wahrscheinlich jeder jeden.

@ Nante: Nationale Klischees? Ich kenne jede Menge sehr hart arbeitender, sehr fleißiger Italiener. Aber wie der Reichtum ist auch die Arbeit sehr ungleichmäßig verteilt - noch ungleichmäßiger als hierzulande.

Und apropos faschistische Staaten: Im Gegensatz zu Deutschland, Frankreich oder Spanien -von Osteuropa will ich schweigen - war der Antisemitismus in Italien nie stark. Die "leggi razziali" wurden verabschiedet, als das faschistische Italien bereits ein Vasall des "Dritten Reiches" war. Viele Menschen halfen den Juden - der Regisseur Vittorio De Sica bspw. rettete über 1.000 Juden, indem er angab, sie als Komparsen in einem Film (Fake) zu benötigen.

http://archiviostorico.corriere.it/2008/...081118117.shtml


Da will ich Dir die Unsicherheit abnehmen. Ja, sie stehen unter dem militärischen Befehl des Irans, genau genommen der Revolutionären Garden und die unterstehen unmittelbar dem geistigen Oberhaupt Ali Chamenei.

Ja, Italien ist/war sowohl korrupter als auch humaner als die anderen Faschisten in Europa. Deshalb wird Italien im Hinblick auf den Holocaust auch außen vor gelassen und über die verblomten Getürzüge, die via Schweiz, zu den Vernichtungslagern fuhren, sieht man ebenfalls hinweg, wovon auch die Schweiz profitiert.


nach oben springen

#5170

RE:

in Politik 17.04.2012 00:15
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: Maga-neu
16.04.2012 23:15 #115194

...
Artikel 1 der ital. Verfassung lautet, dass Italien eine "auf der Arbeit gegründete Republik" ist.
...

Das haut mich um.


nach oben springen

#5171

RE: Irans Atomprogramm - wie gefährlich ist es?

in Politik 17.04.2012 01:34
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat

Dan Meridor: We misquoted Ahmadinejad

We analyse the words and issues central to the dispute between Iran and Israel with Israel's deputy prime minister.

http://www.aljazeera.com/programmes/talk...1613293582.html



wie er sich windet.........


nach oben springen

#5172

RE:

in Politik 17.04.2012 05:42
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: primatologe
17.04.2012 00:15 #115205

Das haut mich um.

Da war sicher Pepone mit daran beteiligt. :)


nach oben springen

#5173

RE:

in Politik 17.04.2012 09:38
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: Hans Bergman
17.04.2012 05:42 #115209

Da war sicher Pepone mit daran beteiligt. :)


Das ist wirklich ein Ding, wo doch alle Welt möglichst OHNE Arbeit reich werden will.


nach oben springen

#5174

RE:

in Politik 17.04.2012 09:39
von Leto_II. | 20.259 Beiträge | 25723 Punkte


Zitat von: Maga-neu
16.04.2012 23:58 #115202

Hören sie wirklich auf die Befehle? Bei Hizbollah und Iran bin ich mir nicht sicher, wer wen benutzt: Wahrscheinlich jeder jeden.


Mit der A-Bombe im Rücken könnte der Iran diese Karte deutlich besser spielen, das halbe Staatsgebiet Israels wäre wirtschaftlich nicht mehr entwickelbar. Nasrallah gab 2006 dazu ein Interview.


nach oben springen

#5175

RE:

in Politik 17.04.2012 09:58
von Maga-neu | 20.298 Beiträge | 37485 Punkte


Zitat von: Leto_II.
17.04.2012 09:39 #115219


Mit der A-Bombe im Rücken könnte der Iran diese Karte deutlich besser spielen, das halbe Staatsgebiet Israels wäre wirtschaftlich nicht mehr entwickelbar. Nasrallah gab 2006 dazu ein Interview.

Hmm, nebenbei würde Iran hunderttausende Palästinenser töten und die drittheiligste Stadt der Muslime zerstören. Ob so etwas den Führungsanspruch der Iraner untermauern würde?



zuletzt bearbeitet 17.04.2012 09:59 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 36 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248910 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Nadine, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen