#5801

RE: Schlag ins Gesicht von Netanjahu & Co.

in Politik 26.04.2012 23:21
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
26.04.2012 23:16 #116856


Aber für den Fall, dass die Besonnen sich in Teheran nicht durchsetzen können, erklärt der israelische Generalstabschef heute folgendes:

26.04.2012 - Israel’s chief of staff Gen. Benny Gantz rallied to the task with an unambiguous comment that “other countries have readied their armed forces for a potential strike against Iran’s nuclear sites to keep Tehran from acquiring nuclear weapons. The military force is ready. Not only our forces but other forces as well,” he said without elaborating.

“We all hope it will not be necessary to use this force, but we are absolutely sure of its existence.” Gen. Gantz’s words were seen in US official circles as the strongest affirmation yet from Jerusalem that Israel has partners for a direct attack on Iran’s nuclear sites.

Wie kann das denn sein , wenn er glaubt dass der Iran keine Bombe baut ??


nach oben springen

#5802

RE: Schlag ins Gesicht von Netanjahu & Co.

in Politik 26.04.2012 23:57
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: guylux
26.04.2012 23:21 #116857

Wie kann das denn sein , wenn er glaubt dass der Iran keine Bombe baut ??


Zitat
Israels Armeechef Benny Gantz äußerte sich zuversichtlich, dass die diplomatischen und wirtschaftlichen Sanktionen gegen Teheran Früchte tragen. Gleichzeitig bereite Israel jedoch "militärische Optionen" gegen Iran als "letzte Möglichkeit" vor. "Das ist mein Job als Mann des Militärs", sagte Gantz.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,...00.html#ref=rss

und wenn die diplomatischen und wirtschaftlichen Sanktionen keine Früchte tragen, dann steht eben eine militärische Allianz bereit. Ich kann da keine Widersprüche erkennen.


nach oben springen

#5803

RE: Schlag ins Gesicht von Netanjahu & Co.

in Politik 27.04.2012 10:20
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
26.04.2012 23:57 #116862


Zitat
Israels Armeechef Benny Gantz äußerte sich zuversichtlich, dass die diplomatischen und wirtschaftlichen Sanktionen gegen Teheran Früchte tragen. Gleichzeitig bereite Israel jedoch "militärische Optionen" gegen Iran als "letzte Möglichkeit" vor. "Das ist mein Job als Mann des Militärs", sagte Gantz.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,...00.html#ref=rss

und wenn die diplomatischen und wirtschaftlichen Sanktionen keine Früchte tragen, dann steht eben eine militärische Allianz bereit. Ich kann da keine Widersprüche erkennen.


Gantz sagt : "Ich glaube nicht dass der Iran eine Atombombe baut ".
Wenn dem so ist , braucht es keinen Krieg , der ja , per Netanyahu / Barak / Liebermann , nur den Zweck hat den Iran von der Atomwaffe abzubringen ?


nach oben springen

#5804

RE: Schlag ins Gesicht von Netanjahu & Co.

in Politik 27.04.2012 10:34
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

"In a radical departure from the Kremlin position, a Russian military leader, Chief of General Staff Army Gen. Nikolai Makarov, for the first time acknowledged that Iran and North Korea may be a nuclear threat. “The analysis we conducted with the Americans confirms that, yes, the threat probably exists. And we agreed that it is necessary to create a missile defense system,” he said. Moscow has always insisted that there is no evidence that Iran was developing a nuclear bomb."

Debka


nach oben springen

#5805

RE: Schlag ins Gesicht von Netanjahu & Co.

in Politik 27.04.2012 11:02
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
27.04.2012 10:34 #116903
"In a radical departure from the Kremlin position, a Russian military leader, Chief of General Staff Army Gen. Nikolai Makarov, for the first time acknowledged that Iran and North Korea may be a nuclear threat. “The analysis we conducted with the Americans confirms that, yes, the threat probably exists. And we agreed that it is necessary to create a missile defense system,” he said. Moscow has always insisted that there is no evidence that Iran was developing a nuclear bomb."

Debka

North Korea MAY be a nuclear threat ?
Kuriose Aussage , die haben erwiesenermassen die Bombe !
Kann nur von Debka kommen .


nach oben springen

#5806

RE: Schlag ins Gesicht von Netanjahu & Co.

in Politik 27.04.2012 11:03
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte


Zitat von: guylux
27.04.2012 11:02 #116907

North Korea MAY be a nuclear threat ?
Kuriose Aussage , die haben erwiesenermassen die Bombe !
Kann nur von Debka kommen .



Wer lesen kann, ist im Vorteil.
Es kommt vom:
"Chief of General Staff Army Gen. Nikolai Makarov,"


nach oben springen

#5807

RE: Schlag ins Gesicht von Netanjahu & Co.

in Politik 27.04.2012 11:21
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
27.04.2012 11:03 #116908



Wer lesen kann, ist im Vorteil.
Es kommt vom:
"Chief of General Staff Army Gen. Nikolai Makarov,"

Mit Lesen ist das so eine Sache
Der erste Satz kommt von Debka , die müssen nur noch lernen " zu sezten .
Im 2. Satz wird Makarov zitiert und der spricht nur vom Iran !


nach oben springen

#5808

RE: Schlag ins Gesicht von Netanjahu & Co.

in Politik 27.04.2012 11:29
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte


Zitat von: guylux
27.04.2012 11:21 #116909

Mit Lesen ist das so eine Sache
Der erste Satz kommt von Debka , die müssen nur noch lernen " zu sezten .
Im 2. Satz wird Makarov zitiert und der spricht nur vom Iran !


Ja, mit Lesen ist so eine Sache.
Es setzt intelektuelle Redlichkeit und Denkfähigkeit voraus, um aus dem Lesen Konsequenzen zu ziehen und sich nicht vom "Bauchgefühl" leiten zu lassen.

Der intelektuell Redliche hat jedes Recht, ein Gelesenes auf die Wahrhaftigkeit zu hinterfragen. Er hat die Möglichkeit, zu untersuchen, ob das Gelesene auch aus anderen Quellen bestätigt werden kann.

Der, der sich allein auf sein "Bauchgefühl" verlässt, reagiert ohne zu denken.
Das geschieht entweder aus mangelden Redlichkeit oder aus Denkunfähigkeit.

Das Interview des russischen Stabschefs wurde gestern im TV ausgestrahlt, ist von jedem Redlichen zu sehen.


nach oben springen

#5809

RE: Schlag ins Gesicht von Netanjahu & Co.

in Politik 27.04.2012 11:39
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: guylux
26.04.2012 22:10 #116837

Die lügen nicht alle gleichzeitig und auch nicht immer .


Na, ob das stimmt :-)


nach oben springen

#5810

RE: Schlag ins Gesicht von Netanjahu & Co.

in Politik 27.04.2012 11:45
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: FrieFie
26.04.2012 20:10 #116804


In diesem Fall ist es übrigends ein besonnener Israeli, der Armeechef, der öffentlich bezweifelt, dass die Iraner eine Atombombe bauen werden. Was bedeutet, dass sie es noch nicht getan haben, und momentan auch nicht können. Was bedeutet, dass keine Gefahr besteht, dass Israel in nächster Zukunft Iran angreift und den Weltfrieden gefährdet ...

Nein, das stimmt nicht, es gibt ja zwei Gründe den Iran anzugreifen, erstens die Atombombe und zweitens um den Westen hinter Israel zu versammeln.

Ein reale A-Bombe ist in beiden Fällen unnötig, nur das aufgebauschte Szenario ist wichtig.



zuletzt bearbeitet 27.04.2012 11:45 | nach oben springen

#5811

RE: Schlag ins Gesicht von Netanjahu & Co.

in Politik 27.04.2012 11:50
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte


Zitat von: guylux
27.04.2012 10:20 #116897

Gantz sagt : "Ich glaube nicht dass der Iran eine Atombombe baut ".
Wenn dem so ist , braucht es keinen Krieg , der ja , per Netanyahu / Barak / Liebermann , nur den Zweck hat den Iran von der Atomwaffe abzubringen ?


Ebent.
Dem Iran wird immernoch die Tür aufgehalten: wenn Kontrollen zugelassen werden und diese ergeben, dass es kein Atomwaffenentwicklungprogramm gibt, dann gibt es auch keine Angriffe auf Forschungsanlagen. Und die Ergebnisse der Verhandlungen werden erstmal abgewartet.



zuletzt bearbeitet 27.04.2012 11:50 | nach oben springen

#5812

RE: Schlag ins Gesicht von Netanjahu & Co.

in Politik 27.04.2012 11:52
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte


Zitat von: primatologe
27.04.2012 11:45 #116912

Nein, das stimmt nicht, es gibt ja zwei Gründe den Iran anzugreifen, erstens die Atombombe und zweitens um den Westen hinter Israel zu versammeln.

Ein reale A-Bombe ist in beiden Fällen unnötig, nur das aufgebauschte Szenario ist wichtig.


Ich dachte, die westlichen Staaten sind hinter Israel versammelt? Wie denn nun?

Gehen Sie eigentlich davon aus, dass der Iran auf einen Angriff nicht reagiert?


nach oben springen

#5813

RE: Schlag ins Gesicht von Netanjahu & Co.

in Politik 27.04.2012 12:00
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: FrieFie
27.04.2012 11:52 #116916


Ich dachte, die westlichen Staaten sind hinter Israel versammelt? Wie denn nun?

Gehen Sie eigentlich davon aus, dass der Iran auf einen Angriff nicht reagiert?


Jaaa sicher, aber das Bedrohungsszenario muss doch am Köcheln gehalten werden.

Wie Iran reagiert ist schwer zu sagen. Von Bodentruppen losschicken durch Irak an die syrisch/israelische Grenze und einfach per Sprachregelung von einem "mißglückten" israelischen Angriff reden, ist alles möglich.



zuletzt bearbeitet 27.04.2012 12:01 | nach oben springen

#5814

Militärstratege Super-Primat

in Politik 27.04.2012 12:11
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte


Zitat von: primatologe
27.04.2012 12:00 #116919

Von Bodentruppen losschicken durch Irak an die syrisch/israelische Grenze und einfach per Sprachregelung von einem "mißglückten" israelischen Angriff reden, ist alles möglich.

Bruhaha. Und die Iraker und Syrer freuen sich, dass auf ihrem Boden gegen iranische Truppen gekämpft wird. Sehr realistisch. Ganz abgesehen von der Begeisterung der jeweiligen Bevölkerung über den Durchmarsch der Iraner. Und der Wahrscheinlichkeit, dass man Israel mit Bodentruppen überhaupt bedrohen kann. Und der Schnelligkeit, mit der die 1000km zwischen Iran und Israel überwunden werden können.


nach oben springen

#5815

RE: Schlag ins Gesicht von Netanjahu & Co.

in Politik 27.04.2012 12:51
von Leto_II. | 20.259 Beiträge | 25723 Punkte


Zitat von: primatologe
27.04.2012 12:00 #116919


Jaaa sicher, aber das Bedrohungsszenario muss doch am Köcheln gehalten werden.

Wie Iran reagiert ist schwer zu sagen. Von Bodentruppen losschicken durch Irak an die syrisch/israelische Grenze und einfach per Sprachregelung von einem "mißglückten" israelischen Angriff reden, ist alles möglich.


Die iranische Streitkräfte sind nicht einmal annähernd auf eine solche Expedition ausgelegt und könnten das nötige Material nicht in nötiger Stückzahl aufbieten, ganz zu schweigen, von der nötigen Logistik und der nötigen Luftunterstützung, ohne die ein solches Unternehmen ein Tontauben-Schiessen für den überlegenen Gegner werden würde.

Das israelische Heer dagegen ist auf solche Situationen ausgelegt.


nach oben springen

#5816

RE: Schlag ins Gesicht von Netanjahu & Co.

in Politik 27.04.2012 12:53
von Leto_II. | 20.259 Beiträge | 25723 Punkte


Zitat von: Leto_II.
27.04.2012 12:51 #116928


Die iranische Streitkräfte sind nicht einmal annähernd auf eine solche Expedition ausgelegt und könnten das nötige Material nicht in nötiger Stückzahl aufbieten, ganz zu schweigen, von der nötigen Logistik und der nötigen Luftunterstützung, ohne die ein solches Unternehmen ein Tontauben-Schiessen für den überlegenen Gegner werden würde.

Das israelische Heer dagegen ist auf solche Situationen ausgelegt und dankenswerterweise hat Assad die Grenzen schon vermint.


nach oben springen

#5817

RE: Schlag ins Gesicht von Netanjahu & Co.

in Politik 27.04.2012 12:59
von Landegaard | 15.877 Beiträge | 20626 Punkte


Zitat von: guylux
27.04.2012 10:20 #116897

Gantz sagt : "Ich glaube nicht dass der Iran eine Atombombe baut ".
Wenn dem so ist , braucht es keinen Krieg , der ja , per Netanyahu / Barak / Liebermann , nur den Zweck hat den Iran von der Atomwaffe abzubringen ?


Gute Frage



nach oben springen

#5818

RE: Schlag ins Gesicht von Netanjahu & Co.

in Politik 27.04.2012 17:10
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: primatologe
27.04.2012 12:00 #116919


Jaaa sicher, aber das Bedrohungsszenario muss doch am Köcheln gehalten werden.




Na, damit kennen Sie sich ja bestens aus! Das internationale Judentum bedroht in Generaldirektorenanzügen die Welt, besonders die Welt der Sparfüchse...

Oh Mann, merken Sie eigentlich noch was???


nach oben springen

#5819

RE: Militärstratege Super-Primat

in Politik 27.04.2012 17:14
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: FrieFie
27.04.2012 12:11 #116920

Bruhaha. Und die Iraker und Syrer freuen sich, dass auf ihrem Boden gegen iranische Truppen gekämpft wird. Sehr realistisch. Ganz abgesehen von der Begeisterung der jeweiligen Bevölkerung über den Durchmarsch der Iraner. Und der Wahrscheinlichkeit, dass man Israel mit Bodentruppen überhaupt bedrohen kann. Und der Schnelligkeit, mit der die 1000km zwischen Iran und Israel überwunden werden können.



Alles wahr, was der Affenforscher so postet - nur wir beide können es eben nicht sehen. Liegt vermutlich an unserer politischen Verblendung...

FrieFie, der Herr ist eben nicht ernst zu nehmen! Unser Fehler? Wir tun es dennoch immer wieder... :-(

Kann auch durchaus sein, er ist nur scharf auf den nächsten Krieg gegen Israel, natürlich nur wegen der Leiden der Palestinenser. Was die allerdings von der ganzen Sache haben sollten, erschließt sich zumindest mir noch immer nicht...


nach oben springen

#5820

"other countries"

in Politik 27.04.2012 22:06
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: nahal
26.04.2012 20:01 #116797


"IDF chief: Other countries are prepared for possible Iran strike
Following recent comments that appeared to put Lt. Gen. Gantz at odds with other senior Israeli officials, the IDF Chief of Staff strongly hints that other nations could be backing military action."

http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...strike-1.426707


Er muss wohl von seinem paranoiden angriffslustigen (noch) Chef eine Rüge kassiert haben, und versucht jetzt seine ursprünglichen, ehrlichen Äußerungen wieder gut zu machen, um seinen Job behalten zu können - das liegt doch auf der Hand.


Zitat von: mbockstette
26.04.2012 23:16 #116856


Aber für den Fall, dass die Besonnen sich in Teheran nicht durchsetzen können, erklärt der israelische Generalstabschef heute folgendes:

26.04.2012 - Israel’s chief of staff Gen. Benny Gantz rallied to the task with an unambiguous comment that “other countries have readied their armed forces for a potential strike against Iran’s nuclear sites to keep Tehran from acquiring nuclear weapons. The military force is ready. Not only our forces but other forces as well,” he said without elaborating.

“We all hope it will not be necessary to use this force, but we are absolutely sure of its existence.” Gen. Gantz’s words were seen in US official circles as the strongest affirmation yet from Jerusalem that Israel has partners for a direct attack on Iran’s nuclear sites.


"The other countries / partners" haben aber im Gegensatz zu der derzeitigen isr. Fürhung kein (v.a. aus innenpolitischen Gründen zweckgerichtetes) Interesse an einen neuen Krieg in NO/MO. "The other countries / partners" wissen aber, dass es ihrer Drohkulisse bedarf, um die angriffslustigen isr. Politiker (nicht Militärs, und das ist sehr interessant und wesentlich) im Zaum zu halten, damit diese nicht Fehler begehen, die sowohl ihnen, als auch den "other countries /partners" bzw. deren Interessen in NO/MO Schaden würde. Wer dieses Spielchen nicht durchschaut, der hat keine Ahnung und ist, gelinde gesagt, bedauernswert.



zuletzt bearbeitet 27.04.2012 22:13 | nach oben springen

#5821

RE: "other countries"

in Politik 27.04.2012 22:36
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

Indo:

"Er muss wohl von seinem paranoiden angriffslustigen (noch) Chef eine Rüge kassiert haben, und versucht jetzt seine ursprünglichen, ehrlichen Äußerungen wieder gut zu machen, um seinen Job behalten zu können - das liegt doch auf der Hand."

Blödsinn, zeigt von kindischer Unterbelichtheit.


nach oben springen

#5822

RE: Militärstratege Super-Primat

in Politik 28.04.2012 07:38
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: sayada.b.
27.04.2012 17:14 #116950

...
Kann auch durchaus sein, er ist nur scharf auf den nächsten Krieg gegen Israel, ...

Die Siedlerjuden machen eh solange bis sie sich eine blutige Nase holen, alles andere widerspräche jeglicher Erfahrung.


nach oben springen

#5823

RE: "other countries"

in Politik 28.04.2012 11:56
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
27.04.2012 22:36 #116976
Indo:

"Er muss wohl von seinem paranoiden angriffslustigen (noch) Chef eine Rüge kassiert haben, und versucht jetzt seine ursprünglichen, ehrlichen Äußerungen wieder gut zu machen, um seinen Job behalten zu können - das liegt doch auf der Hand."

Blödsinn, zeigt von kindischer Unterbelichtheit.


Hier spricht noch ein Unterbelichteter , war immerhin Shin-Bet Chef !

http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...-barak-1.426908


nach oben springen

#5824

RE: "other countries"

in Politik 28.04.2012 12:06
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Er muss wohl von seinem paranoiden angriffslustigen (noch) Chef eine Rüge kassiert haben, und versucht jetzt seine ursprünglichen, ehrlichen Äußerungen wieder gut zu machen, um seinen Job behalten zu können - das liegt doch auf der Hand.
__________________________________________________________________________________________

Published 28.04.12

Israel's former Shin Bet chief: I have no confidence in Netanyahu, Barak
Yuval Diskin accuses Israel's leaders of misleading the public on Iran, says they are making decisions 'based on messianic feelings.'

http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...-barak-1.426908


nach oben springen

#5825

RE: USAF F-22s deployed to Persian Gulf

in Politik 28.04.2012 13:40
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: guylux
28.04.2012 11:56 #117010

Hier spricht noch ein Unterbelichteter , war immerhin Shin-Bet Chef !

http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...-barak-1.426908


Schmerzhafte Wirtschaftssanktionen, diplomatische Isolierung und militärischer Druck das sind die Zutaten des Rezepts von US-Präsident Obama um den Konflikt um das iranische Nuklearprogramm doch noch friedlich zu lösen.

Zitat
US military drills Day One after strike on Iran, deploys F-22s to Gulf

US Navy, Air Force, ground, intelligence and special forces units based at home, in Europe and the Middle East, took part this week in a special exercise ordered by President Barack Obama to simulate reactions to a potential US-Israel strike on Iran’s nuclear facilities, debkafile’s exclusive military and Washington sources report.

Sunday, April 22, the US also transferred a number of advanced stealth F-22 fighter bombers, believed to be from the 302nd Fighter Squadron 302, from the joint Base Elmendorf-Richardson in Alaska to the Al Dhafra Air Base in the United Arab Emirates.
According to our sources, the F-22 jets will join the F-15s of the Massachusetts Air National Guard’s 104th Fighter Wing which were transferred to the Al Udeid base a month ago.

Their mission will be to destroy the Iranian air force and air defense batteries so as to clear the way for US and Israeli bombers to go into action against Iran’s nuclear sites and the strategic infrastructure of its army and Revolutionary Guards Corps.
This unprecedented US buildup of air might - supplementing the aircraft on the decks of the USS Abraham Lincoln and USS Enterprise, to be joined by a third carrier as soon as the offensive gets underway – shows Tehran that the Obama administration is serious about using military means as extra pressure on Iran to give way in diplomatic negotiations – both with the six powers and with the US through clandestine channels.

Both moves took place as the United States and five other world powers prepares for the second round of talks with Iran scheduled for next month to rein in its nuclear program.
The comment Israel’s chief of staff Lt. Gen. Benny Gantz made to AP on April 26 about “other countries” having readied their armed forces for a potential strike “to keep Tehran from acquiring nuclear weapons” referred to the deployment of the F-22 stealth jets. He did not name the other countries.

His comment was received in Washington as Israel’s strongest message till now that it will not be alone in attacking Iran but will have partners, presumably the US - and possibly also Britain, France, German, Holland or Italy.
At the end of the US exercise simulating Day One of this attack, debkafile reports that Defense Secretary Leon Panetta and Chairman of the Joint Chiefs of Staff Lt. Gen. Martin Dempsey submitted to the White House three conclusions:

1. Iran’s response to a military strike will be “measured,” both to limit the damage to the regime and to conserve military resources for a possible follow-up attack;

2. The Iranians will go back to work on building a nuclear weapon within a short time;

3. The destruction of core elements of its nuclear program is expected to change Iran’s attitude in negotiations, making it less cocky and more submissive to international demands.

http://www.debka.com/article/21955/


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 36 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248910 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Nadine, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen