#6551

RE: IAEA verabschiedet neue Resolution

in Politik 28.09.2012 13:21
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Landegaard
28.09.2012 13:06 #138404


Also Michael, auch Du hast so schon argumentiert.

Wer Irans Atombombe eine existentielle Bedrohung für Israel nennt, muss so denken, da solch eine Aussage ansonsten keinen Sinn macht. Ebensowenig wie ein Kriegswunsch gegen Iran, um einen Bombenbau zu verhindern. Denn die Bombe tut nichts weiter, als in einem Silo zu stehen, zumindest tun das alle Atombomben auf der Welt glücklicherweise so.



Man will ja nicht den Bombenbau verhindern, man will bereits die Möglichkeit diesen Weg überhaupt zu wählen verhindern. Da liegt der Irrsin. Das Wissen und die Technik sind vorhanden, Wissen kann man nicht wegbomben und Technik kann man ersetzen.
Was also sollte ein Krieg bringen ausser der Gewissheit, dass danach garantiert eine Bombe gebaut werden würde? Will Israel jedes Jahr aufs Neue im Iran bomben?

Das Einzige was es bringen könnte, wäre Gewinn für die Rüstungsindustrie, leere Warenläger für die neue Produktion, Prüfung der neuen Waffen am lebenden Objekt, Hochschaukeln der Ölpreise und die damit verbundenen Gewinne der Industrie.



zuletzt bearbeitet 28.09.2012 13:27 | nach oben springen

#6552

RE: IAEA verabschiedet neue Resolution

in Politik 28.09.2012 13:25
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Landegaard
28.09.2012 13:11 #138406


Hut ab Nabil, präziser kann man es nicht formulieren. Allerdings steht das in keinem Widerspruch zu dem, was Ragnar sagte. Ahmedinejads Einflussnahme für die Palästinenser hat auf mich noch nie einen von dort legitimierten Eindruck gemacht.



Da ist dann aber auch gleich die Frage nach dem wirklichen Umfang dieser Einflussnahme. Ist diese so gross, wie uns von interessierter Seite erzählt wird? Nein!


nach oben springen

#6553

RE: IAEA verabschiedet neue Resolution

in Politik 28.09.2012 13:38
von Leto_II. | 20.461 Beiträge | 27743 Punkte


Zitat von: Lea S.
28.09.2012 13:25 #138412



Da ist dann aber auch gleich die Frage nach dem wirklichen Umfang dieser Einflussnahme. Ist diese so gross, wie uns von interessierter Seite erzählt wird? Nein!


Sie nimmt ab, auch Hamas ist wg. Syrien nicht gerade glücklich.


***Dumpfbacken beharren stur auf ihrem Standpunkt bis in den Untergang und mag er auch noch so falsch sein.***


nach oben springen

#6554

RE: IAEA verabschiedet neue Resolution

in Politik 28.09.2012 13:38
von Maga-neu | 20.826 Beiträge | 42765 Punkte


Zitat von: Lea S.
28.09.2012 13:13 #138409
@ RagnarLodbrok [quote] Der einzige Ausweg in meinen Augen wäre sowieso, ein säkularer Staat für alle, eine (Wahl)Stimme für jeden.
Als jüdischer Israeli würde ich mich nie darauf einlassen, auf einen Rückzug aus den besetzten Gebieten hingegen schon.


***I never saw fool yet that thought himself other than wise.***


zuletzt bearbeitet 28.09.2012 13:47 | nach oben springen

#6555

RE: IAEA verabschiedet neue Resolution

in Politik 28.09.2012 13:41
von Landegaard | 16.091 Beiträge | 22766 Punkte


Zitat von: Lea S.
28.09.2012 13:21 #138410

Man will ja nicht den Bombenbau verhindern, man will bereits die Möglichkeit diesen Weg überhaupt zu wählen verhindern. Da liegt der Irrsin.


Richtig, wobei ich hier natürlich auch anmerke, dass Iran selbst sich vertraglich verpflichtet hat, diesen weg nicht zu gehen. Würden alle Beteiligten etwas deeskalierender unterwegs sein, bräuchte es den Ärger nicht. Und deshlab haben mir auch beide Ansprachen vor der UNO nicht gefallen.


Zitat von: Lea S.
28.09.2012 13:21 #138410

Das Wissen und die Technik sind vorhanden, Wissen kann man nicht wegbomben und Technik kann man ersetzen.
Was also sollte ein Krieg bringen ausser der Gewissheit, dass danach garantiert eine Bombe gebaut werden würde? Will Israel jedes Jahr aufs Neue im Iran bomben?


Naja, irgendwann mag es dem Iran zu blöd sein, permanent Anlagen zu bauchen, die dann doch wieder geplättet werden, oder auch zu teuer. Oder den Wissenden wird die durchschnittliche Lebenserwartung in ihrem Job nicht mehr so schmecken. Oder irgendwann kommt eine Regierung an die Macht, die mehr interesse an dem Wohlstand des Volkes hat, als an der Selbstbefriedung, wirres Zeug vor der UNO zu quatschen.
Richtig ist, dass die Entscheidung, dem Iran den Zugang zur Bombe zu verwehren, sehr konsequent verfolgt werden muss, soll er erfolgreich sein.


Zitat von: Lea S.
28.09.2012 13:21 #138410

Das Einzige was es bringen könnte, wäre Gewinn für die Rüstungsindustrie, leere Warenläger für die neue Produktion, Prüfung der neuen Waffen am lebenden Objekt, Hochschaukeln der Ölpreise und die damit verbundenen Gewinne der Industrie.


Aus so ziemlich allem lässt sich für irgendeine Industrie ein Nutzen erzielen. Ich denke deshlab jedoch nicht bei allem, was passiert, dass es den Plänen von Industrien entspringt. Deren Intelligenz wird abseits ihrer Kernkompetenz gerne überbewertet.

Der größte Nutzen wird in der Eindämmung des iranischen Machtinteresses liegen. Und das Interesse hat nicht nur Israel.



nach oben springen

#6556

RE: IAEA verabschiedet neue Resolution

in Politik 28.09.2012 13:42
von Landegaard | 16.091 Beiträge | 22766 Punkte


Zitat von: Lea S.
28.09.2012 13:25 #138412

Da ist dann aber auch gleich die Frage nach dem wirklichen Umfang dieser Einflussnahme. Ist diese so gross, wie uns von interessierter Seite erzählt wird? Nein!


:) Dazu müssten wir uns verständigen, was wir unter großer Einflussnahme verstehen.



nach oben springen

#6557

RE: IAEA verabschiedet neue Resolution

in Politik 28.09.2012 14:31
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Maga-neu
28.09.2012 13:38 #138415
Als jüdischer Israeli würde ich mich nie darauf einlassen, auf einen Rückzug aus den besetzten Gebieten hingegen schon.


Das ist zwar verständlich - aus jüdischer Sicht. Nur muss es deshalb nicht richtig sein.


P.S.

Deine Signatur nervt. Mach Sie zumindest ein paar Zeilen tiefer,
.
.
.
.
.
damit das Auge nicht immer glaubt Dein Beitrag schriebe schon wieder das gleiche.............:-))


nach oben springen

#6558

RE: IAEA verabschiedet neue Resolution

in Politik 28.09.2012 14:57
von Maga-neu | 20.826 Beiträge | 42765 Punkte


Zitat von: Lea S.
28.09.2012 14:31 #138422


Das ist zwar verständlich - aus jüdischer Sicht. Nur muss es deshalb nicht richtig sein.


P.S.

Deine Signatur nervt. Mach Sie zumindest ein paar Zeilen tiefer,
.
.
.
.
.
damit das Auge nicht immer glaubt Dein Beitrag schriebe schon wieder das gleiche.............:-))

Wer will entscheiden, was richtig ist? Wenn die Mehrheit der jüdischen Israelis keinen gemeinsamen Staat will - und soweit ich das richtig sehe, will sie es nicht -, ist es müßig darüber zu diskutieren.


***Les meilleures lois ne peuvent faire marcher une constitution en dépit des mœurs.***


zuletzt bearbeitet 28.09.2012 14:58 | nach oben springen

#6559

RE: IAEA verabschiedet neue Resolution

in Politik 28.09.2012 14:59
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

.

@Landegaard

Zitat

Naja, irgendwann mag es dem Iran zu blöd sein, permanent Anlagen zu bauchen, die dann doch wieder geplättet werden, oder auch zu teuer. Oder den Wissenden wird die durchschnittliche Lebenserwartung in ihrem Job nicht mehr so schmecken. Oder irgendwann kommt eine Regierung an die Macht, die mehr interesse an dem Wohlstand des Volkes hat, als an der Selbstbefriedung, wirres Zeug vor der UNO zu quatschen.
Richtig ist, dass die Entscheidung, dem Iran den Zugang zur Bombe zu verwehren, sehr konsequent verfolgt werden muss, soll er erfolgreich sein.


Ein solcher Weg wird nicht erfolgreich sein, ein nuclearfreier Naher Osten schon. Iran ist auch heute schon in der Lage mit konventionellen Mittel Israel zu zerstören. Wer wirklich glaubt die Herrschaften Rattenfänger wären Irre, sollte eigentlich bereits vernichtet sein, die Waffen und die Möglichkeiten von Chemie oder bakteriellen Waffen sind ja schliesslich nicht neu.
Die Angst vor der Meinung und den Konsequenzen der "Weltgemeinschaft" kann ja für Iran nicht ausschlaggebend sein, wenn sie mit einer Atombombe sogleich Israel zerstören würden. Die Konsequenzen würden wohl die gleichen sein. Egal ob Atomwaffen oder Chemiewaffen.
Bombenangriffe durch Israel nur auf Verdacht und um selbst die eigene Atombewaffnung behalten zu können, sind keine gute Möglichkeit, Iran vom Bau einer Atomwaffe abzuhalten.
Gleichberechtigung der Staaten und Verhandlungen auf Augenhöhe in Nah Ost schon.

Zitat






Aus so ziemlich allem lässt sich für irgendeine Industrie ein Nutzen erzielen. Ich denke deshlab jedoch nicht bei allem, was passiert, dass es den Plänen von Industrien entspringt. Deren Intelligenz wird abseits ihrer Kernkompetenz gerne überbewertet.

Der größte Nutzen wird in der Eindämmung des iranischen Machtinteresses liegen. Und das Interesse hat nicht nur Israel.



Machtinteresse hat jeder Staat. Das lässt sich nur durch internationale Zusammenarbeit regulieren und beherrschen.


nach oben springen

#6560

RE: IAEA verabschiedet neue Resolution

in Politik 28.09.2012 15:22
von Willie | 18.773 Beiträge | 41268 Punkte


Zitat von: primatologe
28.09.2012 00:42 #138366


Sie fanden die Rede Netanyahus gut, geradezu wohltuend?

Sie koennen also meine Ausfuehrungen nicht erfassen. Liegt das nun an Lese- oder Verstaendnisproblemen?
Ersteres koennten sie moeglicherwiese mittels einer geeigenten Brille hinkriegen, zweiteres mit einem Kurs bei der Volkshochschule.
Einfacher noch, fragen sie doch einfach mal ihren Lebenspartner -oder die Gebildeteren unter ihren Bekannten -vielleicht wissen die es ja. Oder ihre Kinder. Die lernen sowas in der Schule bereits in den ersten Jahren.


Zitat von: primatologe
28.09.2012 00:42 #138366

Welche wahre Absicht steckt denn hinter Ihrem Süßholzgeraspel?

Nur wenn sie meine Ausfuehrungen kapieren, koennen sie auch erkennen, um was es sich handelt. Bislang haben sie das mal noch falsch.

Zitat von: primatologe
28.09.2012 00:42 #138366


btw
Die Papptafel mit der Bombe war es hoffentlich nicht, die Sie so beeindruckt hat!
Ansonsten hielte ich Sie für total verblödet.

Auch das haben sie bislang immer noch nicht kapiert -obwohl ich sie auf den Sachverhalt vielmals hinwies: Fuer was sie mich halten, ist sowohl belanglos fuer mich, wie auch fuer "das, was ist".

Bei der Volkshochschule hilft man ihnen bestimmt auch da, diesen Sachverhalt erfassen zu lernen. Ich wuerde an ihrer Stelle die Leute mal aufsuchen. Aber dann wiederum gilt auch, waeren sie so wie ich, dann haetten sie es laengst getan und wuerden nicht so viel Unsinniges hier schreiben.



zuletzt bearbeitet 28.09.2012 15:54 | nach oben springen

#6561

RE: IAEA verabschiedet neue Resolution

in Politik 28.09.2012 15:30
von Landegaard | 16.091 Beiträge | 22766 Punkte


Zitat von: Lea S.
28.09.2012 14:59 #138430

Ein solcher Weg wird nicht erfolgreich sein, ein nuclearfreier Naher Osten schon. Iran ist auch heute schon in der Lage mit konventionellen Mittel Israel zu zerstören. Wer wirklich glaubt die Herrschaften Rattenfänger wären Irre, sollte eigentlich bereits vernichtet sein, die Waffen und die Möglichkeiten von Chemie oder bakteriellen Waffen sind ja schliesslich nicht neu.
Die Angst vor der Meinung und den Konsequenzen der "Weltgemeinschaft" kann ja für Iran nicht ausschlaggebend sein, wenn sie mit einer Atombombe sogleich Israel zerstören würden. Die Konsequenzen würden wohl die gleichen sein. Egal ob Atomwaffen oder Chemiewaffen.
Bombenangriffe durch Israel nur auf Verdacht und um selbst die eigene Atombewaffnung behalten zu können, sind keine gute Möglichkeit, Iran vom Bau einer Atomwaffe abzuhalten.
Gleichberechtigung der Staaten und Verhandlungen auf Augenhöhe in Nah Ost schon.


Verhandlung auf Augenhöhe mit dem Iran scheitert wohl kaum nur daran, dass Iran eine Atombombe hat oder nicht. Ich wüsste auch gar nicht so genau, worüber die beiden Länder verhandeln könnten. Sie?


Zitat von: Lea S.
28.09.2012 14:59 #138430

Machtinteresse hat jeder Staat. Das lässt sich nur durch internationale Zusammenarbeit regulieren und beherrschen.


Ja, aber nicht jeder Staat hat auch die Macht, seine Interessen durchzusetzen. Das mag die ohne so richtig nerven, die mit der Macht stört das nicht. Die sind eher an der Bewahrung des Status Quo interessiert. Internationale Zusammenarbeit ist dem Iran im übrigen mehrmals angeboten worden. Ich habe nicht den Eindruck, er sei daran interessiert.



nach oben springen

#6562

RE: IAEA verabschiedet neue Resolution

in Politik 28.09.2012 18:19
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

y

Der größte Nutzen wird in der Eindämmung des iranischen Machtinteresses liegen. Und das Interesse hat nicht nur Israel.


nach oben springen

#6563

Netanjahu macht sich vor der UN zum Affen: Weltpolitik mit Comic und Malstift...!

in Politik 28.09.2012 19:46
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

---
<<ISRAEL im Atomstreit mit Iran: Panikmache mit rotem Filzer>>

"Vor der UN-Generalversammlung hat Netanjahu demonstriert, dass er zumindest nach außen nicht für Argumente zugänglich ist. Die Gefahr einer nuklearen Bewaffnung Irans ist tatsächlich gewaltig - was die Welt bei deren Eindämmung nicht braucht, ist ein präpotenter Premier aus Israel, der im Alleingang rote Linien zieht."

"Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat schon manch skurrilen Auftritt erlebt. Der Sowjetführer Nikita Chruschtschow fuchtelte einst mit seinem rechten Schuh am Rednerpult, Venezuelas Präsident Hugo Chavez versuchte sich mit Blick auf George W. Bush in einer Teufelsaustreibung, und nun hat Benjamin Netanjahu Weltpolitik im Comic-Format betrieben.

Bewaffnet mit einem roten Filzstift ist er bei den UN in den Kampf gezogen gegen die iranische Atombombe, und am Ende konnte man schon froh sein, dass er auf seinem stolz präsentierten Cartoon die bauchige Bombe nicht wie weiland bei den Mohammed-Karikaturen aus einem Turban wachsen ließ. Die Show-Einlage hat ihn auf die Titelseiten der Tageszeitungen gebracht. Doch eigentlich ist die Lage zu ernst für solche Mätzchen.

Die Gefahr einer nuklearen Bewaffnung Irans ist tatsächlich so gewaltig, dass es einer weltweiten Anstrengung zur Eindämmung bedarf. Was die Welt dabei nicht brauchen kann, ist ein präpotenter Premier aus Israel, der im Alleingang rote Linien zieht, hinter denen unabänderlich ein Krieg lauert. Dies haben Netanjahu längst auch die engsten Verbündeten von US-Präsident Barack Obama bis zu Bundeskanzlerin Angela Merkel wissen lassen. Mit seinem Auftritt vor den UN hat er nun demonstriert, dass er zumindest nach außen weder für Argumente noch für Warnungen zugänglich ist. Er stemmt sich dagegen mit einem fast kindlichen Trotz, der seine Entsprechung findet im Bomben-Bildchen samt Malstift.[...]"

http://www.sueddeutsche.de/politik/israe...ilzer-1.1482263

:-))

Schon lustig, der kleine Comical-Bibi. :-)

Die meisten Israelis werden sich für seinen super-peinlichen Auftritt sicher sehr geschämt, die meisten Iraner sich schlappgelacht haben.



zuletzt bearbeitet 28.09.2012 19:54 | nach oben springen

#6564

RE: Netanjahu macht sich vor der UN zum Affen: Weltpolitik mit Comic und Malstift...!

in Politik 28.09.2012 20:03
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
28.09.2012 19:46 #138487
---
<<ISRAEL im Atomstreit mit Iran: Panikmache mit rotem Filzer>>

"Vor der UN-Generalversammlung hat Netanjahu demonstriert, dass er zumindest nach außen nicht für Argumente zugänglich ist. Die Gefahr einer nuklearen Bewaffnung Irans ist tatsächlich gewaltig - was die Welt bei deren Eindämmung nicht braucht, ist ein präpotenter Premier aus Israel, der im Alleingang rote Linien zieht."

"Die Generalversammlung der Vereinten Nationen hat schon manch skurrilen Auftritt erlebt. Der Sowjetführer Nikita Chruschtschow fuchtelte einst mit seinem rechten Schuh am Rednerpult, Venezuelas Präsident Hugo Chavez versuchte sich mit Blick auf George W. Bush in einer Teufelsaustreibung, und nun hat Benjamin Netanjahu Weltpolitik im Comic-Format betrieben.

Bewaffnet mit einem roten Filzstift ist er bei den UN in den Kampf gezogen gegen die iranische Atombombe, und am Ende konnte man schon froh sein, dass er auf seinem stolz präsentierten Cartoon die bauchige Bombe nicht wie weiland bei den Mohammed-Karikaturen aus einem Turban wachsen ließ. Die Show-Einlage hat ihn auf die Titelseiten der Tageszeitungen gebracht. Doch eigentlich ist die Lage zu ernst für solche Mätzchen.

Die Gefahr einer nuklearen Bewaffnung Irans ist tatsächlich so gewaltig, dass es einer weltweiten Anstrengung zur Eindämmung bedarf. Was die Welt dabei nicht brauchen kann, ist ein präpotenter Premier aus Israel, der im Alleingang rote Linien zieht, hinter denen unabänderlich ein Krieg lauert. Dies haben Netanjahu längst auch die engsten Verbündeten von US-Präsident Barack Obama bis zu Bundeskanzlerin Angela Merkel wissen lassen. Mit seinem Auftritt vor den UN hat er nun demonstriert, dass er zumindest nach außen weder für Argumente noch für Warnungen zugänglich ist. Er stemmt sich dagegen mit einem fast kindlichen Trotz, der seine Entsprechung findet im Bomben-Bildchen samt Malstift.[...]"

http://www.sueddeutsche.de/politik/israe...ilzer-1.1482263

:-))

Schon lustig, der kleine Comical-Bibi. :-)

Die meisten Israelis werden sich für seinen super-peinlichen Auftritt sicher sehr geschämt, die meisten Iraner sich schlappgelacht haben.



Isser nich süß????
http://www.facebook.com/photo.php?fbid=1...&type=1&theater

http://www.facebook.com/photo.php?fbid=4...&type=1&theater



zuletzt bearbeitet 28.09.2012 20:12 | nach oben springen

#6565

RE: Netanjahu macht sich vor der UN zum Affen: Weltpolitik mit Comic und Malstift...!

in Politik 28.09.2012 20:41
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
28.09.2012 19:46 #138487
---
, die meisten Iraner sich schlappgelacht haben.


Weiße US-Amerikaner vom Land würden lieber von Mahmud Ahmadinedschad als von Barack Obama regiert werden. Diese sensationelle Enthüllung meldet die iranische Nachrichtenagentur Fars News. Doch die Iraner sind auf das US-Satiremagazin "The Onion" hereingefallen.


nach oben springen

#6566

RE: Netanjahu macht sich vor der UN zum Affen: Weltpolitik mit Comic und Malstift...!

in Politik 28.09.2012 20:43
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: mbockstette
28.09.2012 20:41 #138493


Weiße US-Amerikaner vom Land würden lieber von Mahmud Ahmadinedschad als von Barack Obama regiert werden. Diese sensationelle Enthüllung meldet die iranische Nachrichtenagentur Fars News. Doch die Iraner sind auf das US-Satiremagazin "The Onion" hereingefallen.


Schon bekannt. Auch Fars-News darf mal auf eine Ente hereinfallen. So what?


nach oben springen

#6567

RE: Netanjahu macht sich vor der UN zum Affen: Weltpolitik mit Comic und Malstift...!

in Politik 28.09.2012 20:55
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte
nach oben springen

#6568

RE: Netanjahu macht sich vor der UN zum Affen: Weltpolitik mit Comic und Malstift...!

in Politik 28.09.2012 20:58
von Maga-neu | 20.826 Beiträge | 42765 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
28.09.2012 20:43 #138494


Schon bekannt. Auch Fars-News darf mal auf eine Ente hereinfallen. So what?

Man muss schon ziemlich bescheuert sein, um das für bare Münze zu halten. :-)

http://www.theonion.com/articles/gallup-...29677/?ref=auto

Demnächst sollte sich die iranische Nachrichtenagentur hier informieren:

http://weeklyworldnews.com/


***Les meilleures lois ne peuvent faire marcher une constitution en dépit des mœurs ; les mœurs tirent parti des pires lois.***


zuletzt bearbeitet 28.09.2012 20:59 | nach oben springen

#6569

RE: Netanjahu macht sich vor der UN zum Affen: Weltpolitik mit Comic und Malstift...!

in Politik 28.09.2012 21:01
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: Maga-neu
28.09.2012 20:58 #138496

Man muss schon ziemlich bescheuert sein, um das für bare Münze zu halten. :-)

http://www.theonion.com/articles/gallup-...29677/?ref=auto

Demnächst sollte sich die iranische Nachrichtenagentur hier informieren:

http://weeklyworldnews.com/


Ehrlichgesagt, halte auch ich nicht viel, von den iranischen Nachrichtenagenturen von heute. Von den verfügbaren ist PRESS-TV aber noch am besten.


nach oben springen

#6570

RE: Netanjahu macht sich vor der UN zum Affen: Weltpolitik mit Comic und Malstift...!

in Politik 28.09.2012 23:21
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte


Zitat von: mbockstette
28.09.2012 20:41 #138493


Weiße US-Amerikaner vom Land würden lieber von Mahmud Ahmadinedschad als von Barack Obama regiert werden. Diese sensationelle Enthüllung meldet die iranische Nachrichtenagentur Fars News. Doch die Iraner sind auf das US-Satiremagazin "The Onion" hereingefallen.


Fars News mache ich nur den Vorwurf, das als sensationelle Enthüllung darzustellen. Es ist nicht mehr, als eine dem tiefen Rassismus in den USA geschuldete Selbstverständlichkeit.


zuletzt bearbeitet 28.09.2012 23:22 | nach oben springen

#6571

RE: Netanjahu macht sich vor der UN zum Affen: Weltpolitik mit Comic und Malstift...!

in Politik 28.09.2012 23:37
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte

Weißen Amerikanern vom Land ist Obama schlicht zu oberlehrerhaft. Sie verstehen nicht was er sagt.

Bud, NASCAR, Country ! http://www.youtube.com/watch?v=cc41WrV-qx8


zuletzt bearbeitet 28.09.2012 23:37 | nach oben springen

#6572

RE: Netanjahu macht sich vor der UN zum Affen: Weltpolitik mit Comic und Malstift...!

in Politik 29.09.2012 00:13
von Willie | 18.773 Beiträge | 41268 Punkte


Zitat von: Foul Breitner
28.09.2012 16:37 #138514
Weißen Amerikanern vom Land ist Obama schlicht zu oberlehrerhaft. Sie verstehen nicht was er sagt.

Bud, NASCAR, Country ! http://www.youtube.com/watch?v=cc41WrV-qx8

Totaler Quatsch. Was hat ein Flyover bei einem NFL Game mit Politik zu tun?

Nicht nur sind die Footballstadien in grossen Staedten und nicht auf dem Land, in der 3. Minute wird auch der Flyover ueber Soldier Field von Chicago gezeigt.

Chicago waehlt uebrigens mit grosser Mehrheit demokratisch. Und wie es im Moment aussieht wird Obama wohl die Wahlen wieder gewinnen. Das Gespann Romney-Ryan setzt sich gerade selber matt.
Die Wahlen werden von den Independents entschieden, die Rassisten sind in einer immer kleiner werdenden Minderheit. All deren Geschreie kann es nicht verdecken.


nach oben springen

#6573

RE: Netanjahu macht sich vor der UN zum Affen: Weltpolitik mit Comic und Malstift...!

in Politik 29.09.2012 02:43
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
28.09.2012 21:01 #138497


Ehrlichgesagt, halte auch ich nicht viel, von den iranischen Nachrichtenagenturen von heute. Von den verfügbaren ist PRESS-TV aber noch am besten.


Ehrlich gesagt, es wird langsam Zeit, dass das iranische Volk die religiösen Großtrottel an Lichtmasten aufhängt. Sonst verliere ich bald den Glauben an dieses großartige Volk.


***'If You want respect, You must respect others'***


zuletzt bearbeitet 29.09.2012 02:45 | nach oben springen

#6574

RE: Netanjahu macht sich vor der UN zum Affen: Weltpolitik mit Comic und Malstift...!

in Politik 29.09.2012 13:22
von sayada.b. | 8.490 Beiträge | 12540 Punkte


Zitat von: Foul Breitner
28.09.2012 23:37 #138514
Weißen Amerikanern vom Land ist Obama schlicht zu oberlehrerhaft. Sie verstehen nicht was er sagt.

Bud, NASCAR, Country ! http://www.youtube.com/watch?v=cc41WrV-qx8



Würde ich auch so einschätzen.


zuletzt bearbeitet 29.09.2012 13:22 | nach oben springen

#6575

RE: As currency plunges, more signs of unrest plague Iran

in Politik 02.10.2012 20:05
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

y

Ahmadinejad is trying to blame the financial crisis on foreign 'hostile' forces, but it seems the lame-duck president is being set up to take the blame for all of Iran's ills.

While the most noticeable sign of trouble in Iran in recent days is the tumble of the rial, which on Tuesday continued to plunge by nine percent to an all-time low in the currency markets - there are other signals that things are afoot in Tehran.

http://www.haaretz.com/blogs/the-axis/as...remium-1.467890


zuletzt bearbeitet 02.10.2012 20:07 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Nadine, Willie

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 114 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1360 Themen und 251437 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, Marlies, Nadine, nahal, Nante, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen