#6876

RE: war doch klar...

in Politik 12.04.2013 22:40
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #6874
Dass aber das Assad-Regime selbst die in Syrien einsitzenden Extremisten aus den Gefängnissen entlassen hat, damit diese die Aufständischen unterwandern können, das wissen Sie entweder nicht oder lassen es einfach unter den Tisch fallen. Auch dass die Alkaida-Kämpfer aus dem Irak, die nunmehr in Syrien agieren, vormals zu großen Teilen vom Assad-Regime in den Irak eingeschleust wurden ist für Sie offenbar völlig belanglos.



Achso, Assad stellt die Armee und die Rebellen. Ganz schön clever, oder vielleicht doch eher blöd?

Bockstette, Sie unterstellen Lea auf Seiten Assads zu stehen und merken nicht, dass sie vor lauter Blindheit auf der Seite der Al Quaida stehen, nur weil die Al Quaida mal eben gerade gegen einen Feind Israels kämpft.



zuletzt bearbeitet 12.04.2013 22:41 | nach oben springen

#6877

RE: war doch klar...

in Politik 12.04.2013 23:00
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #6876
Zitat von mbockstette im Beitrag #6874
Dass aber das Assad-Regime selbst die in Syrien einsitzenden Extremisten aus den Gefängnissen entlassen hat, damit diese die Aufständischen unterwandern können, das wissen Sie entweder nicht oder lassen es einfach unter den Tisch fallen. Auch dass die Alkaida-Kämpfer aus dem Irak, die nunmehr in Syrien agieren, vormals zu großen Teilen vom Assad-Regime in den Irak eingeschleust wurden ist für Sie offenbar völlig belanglos.



Achso, Assad stellt die Armee und die Rebellen. Ganz schön clever, oder vielleicht doch eher blöd?

Bockstette, Sie unterstellen Lea auf Seiten Assads zu stehen und merken nicht, dass sie vor lauter Blindheit auf der Seite der Al Quaida stehen, nur weil die Al Quaida mal eben gerade gegen einen Feind Israels kämpft.


Dass aber das Assad-Regime selbst die in Syrien einsitzenden Extremisten aus den Gefängnissen entlassen hat, damit diese die Aufständischen unterwandern können, das wissen Sie entweder nicht oder lassen es einfach unter den Tisch fallen. Auch dass die Alkaida-Kämpfer aus dem Irak, die nunmehr in Syrien agieren, vormals zu großen Teilen vom Assad-Regime in den Irak eingeschleust wurden ist für Sie offenbar völlig belanglos.


nach oben springen

#6878

RE: war doch klar...

in Politik 12.04.2013 23:51
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #6877
Dass aber das Assad-Regime selbst die in Syrien einsitzenden Extremisten aus den Gefängnissen entlassen hat, damit diese die Aufständischen unterwandern können, das wissen Sie entweder nicht oder lassen es einfach unter den Tisch fallen. Auch dass die Alkaida-Kämpfer aus dem Irak, die nunmehr in Syrien agieren, vormals zu großen Teilen vom Assad-Regime in den Irak eingeschleust wurden ist für Sie offenbar völlig belanglos.


Und?
Was ändert es daran, dass es es sich bei den Rebellen zum großen Teil um islamistische Terroisten handelt?
Jedenfalls bezeichnete man diese im Irak und in Afghanistan bis heute so.
Auch Sie Herr Bockstette.

Gewissermaßen hat Assad von der CIA gelernt. Hat die CIA nicht genau das gleiche mit den Terroristen in Afghanistan gemacht als sie die Al Quadia gegen die UDSSR einsetzte?
Ändert es etwas daran dass es sich um islamistische Terroristen handelt, weil Assad sich ihrer "Dienste" bemächtigte.

Im Übrigen ist es Lea gewesen die von Anfang an darauf hingewiesen hat, dass ein simples schwarz/weiß Bild in Syrien ein Fehler sei. Zu einer Zeit, als es für Sie nur den bösen Assad und die gute Opposition gab.



zuletzt bearbeitet 12.04.2013 23:53 | nach oben springen

#6879

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 01:03
von Landegaard | 16.091 Beiträge | 22766 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #6853
Zitat von Landegaard im Beitrag #6852
Zitat von sayada.b. im Beitrag #6851
Zitat von Landegaard im Beitrag #6850
Zitat von sayada.b. im Beitrag #6849
Zitat von Landegaard im Beitrag #6846
Zitat von Lea S. im Beitrag #6845
Zitat von mbockstette im Beitrag #6844
........................
Liebe macht blind und Stolz macht Sie besoffen.




Keine Sorge Sie werden die Befreiung des Iran wie im Irak und Afghanistan schon noch erleben,


Was ich mir sehr wünsche. Der letzte Befreiungsversuch des iranischen Volks wurde von regierungsnahen Schlägertrupps ja noch erfolgreich zusammengeknüppelt.



Eine Befreiung des Irans durch einen Krieg bzw. den Einmarsch US-amerikanischer Truppen? Das wünschst Du Dir?

Oder hast Du Leas Beitrag nur zu schnell überflogen? Ich gehe mal von der 2. Variante aus... :-S




Ich sprach vom letzten Befreiungsversuch der Iraner. Scheint mir aber auch leicht verständlich. Nur Lea spricht von Befreiung durch Truppen. Frag sie.

Ansonsten denke ich nicht, dass US-Truppen den Iran befreien werden. Das müssen die Iraner schon selbst machen. Wenn dann sprechen wir von Verzögerungsmaßnahmen iranischer Atomwaffengesuche. Die könnte ich mir tatsächlich wünschen


Wovon Du sprachst, das dachte ich mir schon.
Allerdings hattest Du auf einen Beitrag von Lea mit "Was ich mir sehr wünsche." geantwortet. Und Lea sprach eben genau davon: "Keine Sorge Sie werden die Befreiung des Iran wie im Irak und Afghanistan schon noch erleben" ...


Und, spricht dieser Satz denn von eine US-Invasions-Befreiung oder von einer Befreiung?


Zumindest konnte man ihn so auslegen, eben wegen der direkten Antwort an Leas "...wie im Irak und Afghanistan schon noch erleben" .

Aber wir haben es ja nun hinreichend geklärt, eigentlich kein Grund, es noch weiter auszuwalzen. :-)


Ach Lea wollte eigentlich nur Mbockstette mal wieder was anpinkeln. Da klingt "Befreiung" durchaus ganz nett. Als sei es problematisch sich das für die Iraner zu wünschen. Die Iraner sollten nämlich befreit werden, rein aus humanitärer Betrachtung. Gilt für die Palästinenser auch.



nach oben springen

#6880

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 01:14
von Landegaard | 16.091 Beiträge | 22766 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #6854
Zitat von sayada.b. im Beitrag #6851
Zitat von Landegaard im Beitrag #6850
Zitat von sayada.b. im Beitrag #6849
Zitat von Landegaard im Beitrag #6846
Zitat von Lea S. im Beitrag #6845
Zitat von mbockstette im Beitrag #6844
........................
Liebe macht blind und Stolz macht Sie besoffen.




Keine Sorge Sie werden die Befreiung des Iran wie im Irak und Afghanistan schon noch erleben,


Was ich mir sehr wünsche. Der letzte Befreiungsversuch des iranischen Volks wurde von regierungsnahen Schlägertrupps ja noch erfolgreich zusammengeknüppelt.



Eine Befreiung des Irans durch einen Krieg bzw. den Einmarsch US-amerikanischer Truppen? Das wünschst Du Dir?

Oder hast Du Leas Beitrag nur zu schnell überflogen? Ich gehe mal von der 2. Variante aus... :-S




Ich sprach vom letzten Befreiungsversuch der Iraner. Scheint mir aber auch leicht verständlich. Nur Lea spricht von Befreiung durch Truppen. Frag sie.

Ansonsten denke ich nicht, dass US-Truppen den Iran befreien werden. Das müssen die Iraner schon selbst machen. Wenn dann sprechen wir von Verzögerungsmaßnahmen iranischer Atomwaffengesuche. Die könnte ich mir tatsächlich wünschen


Wovon Du sprachst, das dachte ich mir schon.
Allerdings hattest Du auf einen Beitrag von Lea mit "Was ich mir sehr wünsche." geantwortet. Und Lea sprach eben genau davon: "Keine Sorge Sie werden die Befreiung des Iran wie im Irak und Afghanistan schon noch erleben" ...

Was die Unterbindung der iranischen Atombewaffnungs-Bestrebungen betrifft - kein Dissens! Wobei mir aber trotz aller Härten für die iranische Bevölkerung das Fortbestehen der Sanktionen so unendlich viel lieber ist, als eine mögliche militärische Option!

Die Befreiung vom Mullah-Regime "müssen" die Iraner nicht nur selber machen, das wollen sie auch unbedingt selbst schaffen, nur so nebenbei bemerkt...





Danke, dass wenigstens Du meine Gedanken verstanden hast. Ich kann diese Rufe nach "Massnahmen" per Bomber - zivilisiert genannt " Verzögerungsmaßnahmen iranischer Atomwaffengesuche."einfach nicht mehr ertragen..

Immer wieder diese Befreier in Irak, in Afghanistan, in Libyern und in Syrien. Hunderttausende Menschen werden dem geopfert, Millionen obdachlos und heimatlos. Saudiarabien und Katar sind die Kriegstreiber und die halbe Welt hat sich kaufen lassen von diesen Unrechtsregimen um andere Regime zu demokratisieren. Die Demokratie der Halsabschneider.
Auf Jahre wird keine Demokratie in diesen Staaten einziehen, nur der Wahabismus/Salafismus.

Bravo an all die "Demokraten"


Im Grunde ist es auch egal, ob Demokratie in Irak oder Afghanistan einzieht. Ich hab von diesen Nationbuilding-Maßnahmen eh nichts gehalten. Das sind keine Staaten wie Deutschland nach WW2 mit einem grundsätzlichem Verständnis des eigenen Versagens. Das waren Vergeltungskriege, man hätte besser wieder abziehen sollen, nachdem die Vergeltung erledigt war. Hätten die Omars und Saddams sicher auch getan und auch Sie kommen damit augenscheinlich besser klar.

Libyen, ja. Man hätte Gaddafi besser weiter metzeln lassen sollen. Nein stimmt, waren ja westliche Agenten, die Aufständischen.

Syrien müsste nach Ihrem Geschmack sein, da verkneifen die "Demokraten" sich ein Eingreifen. Läuft doch bestens.

Oweia



nach oben springen

#6881

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 01:18
von Landegaard | 16.091 Beiträge | 22766 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #6856
Zitat von nahal im Beitrag #6855
Zitat von Lea S. im Beitrag #6854


Immer wieder diese Befreier in Irak, in Afghanistan, in Libyern und in Syrien. Hunderttausende Menschen werden dem geopfert, Millionen obdachlos .....

Bravo an all die "Demokraten"


Man hatte schon Leas Blödsinn schon vermisst.





Ach nahalchen, das ist mir mittlerweile so etwas von egal geworden. So wie man vor fast 2 Jahren über meine Befürchtungen was die "Befreiung" in Syrien und das Erstarken von AlKaida und Salafistenpack gelacht hat, mich beschimpft und beleidigt, wirst Du evtl. erleben, das die Kriegshetze gegen Iran, den Hass in NahOst nur noch schüren wird.

Syrien ist bald ganz platt, Libanon wird folgen, Jordanien wackelt, Ägypten brennt fast, Irak und Afghanistan sind lange schon platt.



Der Gedanke, dass die genannten es selbst in der Hand haben, nicht zu folgen, wackeln, brennen oder platt zu sein, kommt Ihnen nicht in den Sinn? Sind wir wieder bei der Arie der armen unschuldigen Opfer, bestenfalls in der Lage, Botschaftsangehörige zu bedrohen aber ansonsten an chronisch dicker Fresse zu leiden und vom bösen Westen in diverse Fallen gelockt zu werden?



nach oben springen

#6882

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 09:30
von Leto_II. | 20.461 Beiträge | 27743 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #6878
Was ändert es daran, dass es es sich bei den Rebellen zum großen Teil um islamistische Terroisten handelt?

Im Übrigen ist es Lea gewesen die von Anfang an darauf hingewiesen hat, dass ein simples schwarz/weiß Bild in Syrien ein Fehler sei.


:)


nach oben springen

#6883

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 09:50
von nahal | 18.856 Beiträge | 21205 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #6881


Der Gedanke, dass die genannten es selbst in der Hand haben, nicht zu folgen, wackeln, brennen oder platt zu sein, kommt Ihnen nicht in den Sinn? Sind wir wieder bei der Arie der armen unschuldigen Opfer, bestenfalls in der Lage, Botschaftsangehörige zu bedrohen aber ansonsten an chronisch dicker Fresse zu leiden und vom bösen Westen in diverse Fallen gelockt zu werden?



Wir singen zusammen das Lied der " schweren Kindheit"


nach oben springen

#6884

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 10:38
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Landegaard im Beitrag #6880
Zitat von Lea S. im Beitrag #6854
[quote=sayada.b.|p161404][quote=Landegaard|p161387][quote=sayada.b.|p161370][quote=Landegaard|p161359][quote=Lea S.|p161355][quote=mbockstette|p161336]........................
Liebe macht blind und Stolz macht Sie besoffen.





Syrien müsste nach Ihrem Geschmack sein, da verkneifen die "Demokraten" sich ein Eingreifen. Läuft doch bestens.

Oweia

Das Eingreifen der" Demokraten " im Irak hat , je nach Quellenangabe , immerhin zwischen 100.000 und 900.000 Tote gekostet !
http://de.wikipedia.org/wiki/Irakkrieg#G...tete_Zivilisten


nach oben springen

#6885

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 10:51
von Leto_II. | 20.461 Beiträge | 27743 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #6884
Zitat von Landegaard im Beitrag #6880
Zitat von Lea S. im Beitrag #6854
[quote=sayada.b.|p161404][quote=Landegaard|p161387][quote=sayada.b.|p161370][quote=Landegaard|p161359][quote=Lea S.|p161355][quote=mbockstette|p161336]........................
Liebe macht blind und Stolz macht Sie besoffen.





Syrien müsste nach Ihrem Geschmack sein, da verkneifen die "Demokraten" sich ein Eingreifen. Läuft doch bestens.

Oweia

Das Eingreifen der" Demokraten " im Irak hat , je nach Quellenangabe , immerhin zwischen 100.000 und 900.000 Tote gekostet !
http://de.wikipedia.org/wiki/Irakkrieg#G...tete_Zivilisten


Prozentual sind die 100.000 schon überschritten und wir haben ja noch ein paar Jährchen. Hochgerechnet sollten die 900.000 auch noch zu erreichen sein.


nach oben springen

#6886

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 11:05
von Landegaard | 16.091 Beiträge | 22766 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #6884
Zitat von Landegaard im Beitrag #6880
Zitat von Lea S. im Beitrag #6854
[quote=sayada.b.|p161404][quote=Landegaard|p161387][quote=sayada.b.|p161370][quote=Landegaard|p161359][quote=Lea S.|p161355][quote=mbockstette|p161336]........................
Liebe macht blind und Stolz macht Sie besoffen.





Syrien müsste nach Ihrem Geschmack sein, da verkneifen die "Demokraten" sich ein Eingreifen. Läuft doch bestens.

Oweia

Das Eingreifen der" Demokraten " im Irak hat , je nach Quellenangabe , immerhin zwischen 100.000 und 900.000 Tote gekostet !
http://de.wikipedia.org/wiki/Irakkrieg#G...tete_Zivilisten


Wenn zwischenzeitlich ein paar nicht widerauferstanden sind, halte ich auch 1 Mio für eine seriöse Schätzung. Und das für Zivilisten; Armeeangehörige und Vertriebene nicht mitgerechnet. Und, wofür ist das ein Argument?



nach oben springen

#6887

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 11:29
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #6883
Wir singen zusammen das Lied der " schweren Kindheit"

In der Tat
Die ersten paar Strophen hast du ja schon des öfteren vorgetragen.
Im Übrigen auch zur Rechtfertigung von Terror.
Du stehst den islamistischen Terroristen in vielem Nahe.



zuletzt bearbeitet 13.04.2013 11:50 | nach oben springen

#6888

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 11:47
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #6886
Wenn zwischenzeitlich ein paar nicht widerauferstanden sind, halte ich auch 1 Mio für eine seriöse Schätzung. Und das für Zivilisten; Armeeangehörige und Vertriebene nicht mitgerechnet. Und, wofür ist das ein Argument?


Wenn man die Situation des Iraks und Afghanistan unter Berücksichtigung der Opfer betrachtet, ist es ein Argument dafür, dass es offensichtlich ausser die Opferzahl zu erhöhen nicht all zu viel bringt, wenn die "Demokraten" befreien. Ich weiß aber nicht genau wie Du darauf kommst, dass die Situation in Syrien nach Leas Geschmack verläuft, nur weil die Täter keine US- oder Natosoldaten sind.



zuletzt bearbeitet 13.04.2013 11:48 | nach oben springen

#6889

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 12:50
von Landegaard | 16.091 Beiträge | 22766 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #6888
Zitat von Landegaard im Beitrag #6886
Wenn zwischenzeitlich ein paar nicht widerauferstanden sind, halte ich auch 1 Mio für eine seriöse Schätzung. Und das für Zivilisten; Armeeangehörige und Vertriebene nicht mitgerechnet. Und, wofür ist das ein Argument?


Wenn man die Situation des Iraks und Afghanistan unter Berücksichtigung der Opfer betrachtet, ist es ein Argument dafür, dass es offensichtlich ausser die Opferzahl zu erhöhen nicht all zu viel bringt, wenn die "Demokraten" befreien.


Wer hat das denn behauptet?

Die gegenteilige Annahme ist allerdings genauso falsch, ist zumindest anzunehmen, wenn man sich die Länder vor der BEfreiung anschaut. Deswegen sagte ich ja, nach 9/11 hätte ich Afghanistan soweit zerbombt, bis Omar und seine Schergen platt sind und den Krieg damit als beendet angesehen. Die Chance für den Neustart hat Afghanistan dann, aber auch die Verantwortung dafür, was draus zu machen.
Die Herstellung der Sicherheit durchs Militär hat zwei Nachteile: 1. gelingt sie eh nicht vollständig und 2. man sieht es ja an den Leas dieser Welt, ist jedes Problem, was sich ergibt, natürlich das der anderen. Das ist das Problem beim Nationbuilding, es funktioniert nicht, unabhängig von den Absichten. Insofern ist es sinnvoll, sich auf Gegenmaßnahmen zu beschränken, wenn angegriffen wird.

Ob das dann insgesamt zu weniger Opfern führt, wage ich zu bezweifeln.

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #6888

Ich weiß aber nicht genau wie Du darauf kommst, dass die Situation in Syrien nach Leas Geschmack verläuft, nur weil die Täter keine US- oder Natosoldaten sind.



Weil Lea so zu verstehen ist, dass sie Probleme mit Befreiiungen durch westliche Demokratien hat und zwar nur mit denen. Insofern befindet sich Syrien ausserhalb des Problems.



nach oben springen

#6890

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 13:19
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #6889
..............................
Weil Lea so zu verstehen ist, dass sie Probleme mit Befreiiungen durch westliche Demokratien hat und zwar nur mit denen. Insofern befindet sich Syrien ausserhalb des Problems.



Welche Arroganz.
Ja ich habe Probleme mit den künstlichen Befreiungen durch Bomben der Willigen. Das bedeutet noch immer nicht, dass ich die Folter der Despoten begrüsse.


nach oben springen

#6891

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 13:31
von Landegaard | 16.091 Beiträge | 22766 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #6890
Zitat von Landegaard im Beitrag #6889
..............................
Weil Lea so zu verstehen ist, dass sie Probleme mit Befreiiungen durch westliche Demokratien hat und zwar nur mit denen. Insofern befindet sich Syrien ausserhalb des Problems.



Welche Arroganz.
Ja ich habe Probleme mit den künstlichen Befreiungen durch Bomben der Willigen. Das bedeutet noch immer nicht, dass ich die Folter der Despoten begrüsse.




War Ihrem Text so nicht zu entnehmen. Gut, sind wir also gegen Invasionen und gegen volkszerfleischende Diktatoren. Was also wäre besser zu machen gewesen in Afghanistan oder jetzt in Syrien?



nach oben springen

#6892

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 13:37
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #6889
Deswegen sagte ich ja, nach 9/11 hätte ich Afghanistan soweit zerbombt, bis Omar und seine Schergen platt sind und den Krieg damit als beendet angesehen.


Das hätte ich ähnlich gemacht, allerdings abhängig von der Auslieferung Bin Ladens, den ich dann vor ein Gericht gestellt hätte
Diese Auslieferung war jedoch offensichtlich genauso wenig wie eine ordendliche Ermittlung im Fall 9/11 und ein ordentliches Verfahren gegen Bin Laden gewünscht.



zuletzt bearbeitet 13.04.2013 13:39 | nach oben springen

#6893

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 15:19
von Willie | 18.773 Beiträge | 41268 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #6892
Zitat von Landegaard im Beitrag #6889
Deswegen sagte ich ja, nach 9/11 hätte ich Afghanistan soweit zerbombt, bis Omar und seine Schergen platt sind und den Krieg damit als beendet angesehen.


Das hätte ich ähnlich gemacht, allerdings abhängig von der Auslieferung Bin Ladens, den ich dann vor ein Gericht gestellt hätte
Diese Auslieferung war jedoch offensichtlich genauso wenig wie eine ordendliche Ermittlung im Fall 9/11 und ein ordentliches Verfahren gegen Bin Laden gewünscht.



Taliban given three days to hand over bin Laden
September 17, 2001 Posted: 9:37 AM EDT (1337 GMT)
ISLAMABAD, Pakistan (CNN) -- The Pakistani government, led by President Gen. Pervez Musharraf, will ask the Taliban, Afghanistan's rulers, to hand over suspected terrorist Osama bin Laden in three days or face massive military action led by the United States, CNN learned Sunday.
http://archives.cnn.com/2001/WORLD/asiap...pare/index.html

We won't hand over bin Laden, say defiant Taliban
By Alex Spillius in Peshawar12:01AM BST 22 Sep 2001
AFGHANISTAN'S ruling Taliban yesterday ignored an edict by Islamic clerics that Osama bin Laden be asked to leave the country, defying America's demands that they hand him over or face military strikes.
President Bush had also said that the Taliban should yield senior members of the suspected terrorist mastermind's al-Qa'eda organisation, and close all militant training camps inside Afghanistan, where he has lived for five years.
In the Afghan capital, Kabul, some civilians warned that America's uncompromising position was in danger of uniting the public behind the Taliban, even though they are loathed for their harsh Islamic laws.
The Taliban's ambassador in Pakistan said giving up the man wanted for the atrocities in America would be an 'insult to Islam'.
http://www.telegraph.co.uk/news/worldnew...nt-Taliban.html



zuletzt bearbeitet 13.04.2013 15:22 | nach oben springen

#6894

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 15:39
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Die Einen sagen so, die Anderen so.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/te...n-a-302730.html

Es fällt mir schwer mich zu entscheiden, wem ich mehr glaube.
Dem Lügner Bush oder der Taliban.


Vielleicht wollte man OBL auch einfach noch nicht auffliegen lassen, bevor er seinen Job erledigt hatte.

Im November 2000 soll es sogar ein Geheimtreffen zwischen Vertretern der USA und der Taliban in Frankfurt gegeben haben, um diese Frage zu diskutieren. Nach Angaben Mohabbats unterbreiteten die Afghanen bei den Verhandlungen in einem Nobelhotel mehrere Angebote. Unter anderem seien sie bereit gewesen, den Terrorchef an ein Drittland auszuliefern, von dem aus er an den Internationalen Gerichtshof in Den Haag hätte überstellt werden können.

Und vor Gericht wollte Bush ihn zu keinem Zeitpunkt sehen.



zuletzt bearbeitet 13.04.2013 15:42 | nach oben springen

#6895

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 15:46
von Willie | 18.773 Beiträge | 41268 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #6894
Die Einen sagen so, die Anderen so.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/te...n-a-302730.html

Es fällt mir schwer mich zu entscheiden, wem ich mehr glaube.
Dem Lügner Bush oder der Taliban.


Der von mir eingestellte erste Artikel war nicht von Bush, sondern von CNN. Der zweite war nicht von den Taliban, sondern vom Daily Telegraph.
Und beide beziehen sich auf die Aussagen unterschiedlicher Leute. Nachlesbar.

Es stellt sich also nicht das Problem in einer Frage des "wem Glauben wollens", zwischen Bush oder den Taliban entscheiden zu muessen, wie sie hier konstruieren moechten.


Taliban: Geistliches Oberhaupt lehnt Auslieferung Bin Ladens ab
Der Uno-Sicherheitsrat hat die radikal-islamischen Taliban in Afghanistan aufgefordert, Osama Bin Laden der amerikanischen Justiz zu überstellen. Die Regierung in Kabul berät unterdessen über eine eventuelle Auslieferung. Das geistliche Oberhaupt sprach sich vehement dagegen aus. Eine Entscheidung wurde allerdings erneut vertagt.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ta...b-a-157937.html

FREITAG 21.09.2001, 08:45
Taliban wollen Osama bin Laden nicht ausliefern
Islamabad (dpa) - Das afghanische Taliban-Regime will den saudischen Top-Terroristen Osama bin Laden nicht ausliefern. Es sei nicht möglich, Bin Laden auszuliefern, sagte der Taliban-Botschafter in Pakistan, Abdul Salam Saif. «Wir würden den Islam beleidigen, wenn wir Osama an Amerika übergeben oder aus Afghanistan ausweisen», sagte Saif. US-Präsident George W. Bush hatte gestern in einer Rede vor dem Kongress die bedingungslose Auslieferung Bin Ladens und seiner Helfer gefordert. Jedes Land, dass Terroristen Schutz gewähre, werde als Feind betrachtet, sagte der US-Präsident.
http://www.mopo.de/news/freitag-21-09-20...32,6753152.html



zuletzt bearbeitet 13.04.2013 15:55 | nach oben springen

#6896

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 16:02
von Willie | 18.773 Beiträge | 41268 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #6894
Die Einen sagen so, die Anderen so.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/te...n-a-302730.html

Es fällt mir schwer mich zu entscheiden, wem ich mehr glaube.
Dem Lügner Bush oder der Taliban.


Vielleicht wollte man OBL auch einfach noch nicht auffliegen lassen, bevor er seinen Job erledigt hatte.

Im November 2000 soll es sogar ein Geheimtreffen zwischen Vertretern der USA und der Taliban in Frankfurt gegeben haben, um diese Frage zu diskutieren. Nach Angaben Mohabbats unterbreiteten die Afghanen bei den Verhandlungen in einem Nobelhotel mehrere Angebote. Unter anderem seien sie bereit gewesen, den Terrorchef an ein Drittland auszuliefern, von dem aus er an den Internationalen Gerichtshof in Den Haag hätte überstellt werden können.

Und vor Gericht wollte Bush ihn zu keinem Zeitpunkt sehen.


Vorstehendes ist Spekulation und Geruechtekueche. Verschwoerungstheorie wie bei Thurner und Pirkl.
Und der letzte Satz ist ihre Vermutung. Vielleicht auch Wunschdenken.
Und der ist verstaendlich, denn das haetten eben viele Moslemfans, Antiwestler und Antiamerikaner gerne so gehabt. Wohl wissend, was aus so einem Spektakel alles werden koennte. Die Geschichte der US Gerichtsbarkeit hat da ja gute Beispiele. Die der Verschwoerungstheoretiker auch.

Er ist aber in jedem Falle belanglos, denn Bin Laden hatte keinen Anspruch auf das US Gerichtssystem. Auch nicht an das in Den Haag. Es ist also sinnlos, so zu tun, als ob es anders waere.



zuletzt bearbeitet 13.04.2013 17:02 | nach oben springen

#6897

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 17:03
von Landegaard | 16.091 Beiträge | 22766 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #6892
Zitat von Landegaard im Beitrag #6889
Deswegen sagte ich ja, nach 9/11 hätte ich Afghanistan soweit zerbombt, bis Omar und seine Schergen platt sind und den Krieg damit als beendet angesehen.


Das hätte ich ähnlich gemacht, allerdings abhängig von der Auslieferung Bin Ladens, den ich dann vor ein Gericht gestellt hätte
Diese Auslieferung war jedoch offensichtlich genauso wenig wie eine ordendliche Ermittlung im Fall 9/11 und ein ordentliches Verfahren gegen Bin Laden gewünscht.



Auf die Idee wäre ich sicher auch noch gekommen :)

Ich denke, da sind nach 9/11 einfach ein paar Sicherungen durchgebrand, Rache war gefragt. Das ist bedauernswert, allerdings auch verständlich.



nach oben springen

#6898

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 17:04
von Landegaard | 16.091 Beiträge | 22766 Punkte

Zitat von Willie im Beitrag #6895
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #6894
Die Einen sagen so, die Anderen so.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/te...n-a-302730.html

Es fällt mir schwer mich zu entscheiden, wem ich mehr glaube.
Dem Lügner Bush oder der Taliban.


Der von mir eingestellte erste Artikel war nicht von Bush, sondern von CNN. Der zweite war nicht von den Taliban, sondern vom Daily Telegraph.
Und beide beziehen sich auf die Aussagen unterschiedlicher Leute. Nachlesbar.

Es stellt sich also nicht das Problem in einer Frage des "wem Glauben wollens", zwischen Bush oder den Taliban entscheiden zu muessen, wie sie hier konstruieren moechten.


Taliban: Geistliches Oberhaupt lehnt Auslieferung Bin Ladens ab
Der Uno-Sicherheitsrat hat die radikal-islamischen Taliban in Afghanistan aufgefordert, Osama Bin Laden der amerikanischen Justiz zu überstellen. Die Regierung in Kabul berät unterdessen über eine eventuelle Auslieferung. Das geistliche Oberhaupt sprach sich vehement dagegen aus. Eine Entscheidung wurde allerdings erneut vertagt.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ta...b-a-157937.html

FREITAG 21.09.2001, 08:45
Taliban wollen Osama bin Laden nicht ausliefern
Islamabad (dpa) - Das afghanische Taliban-Regime will den saudischen Top-Terroristen Osama bin Laden nicht ausliefern. Es sei nicht möglich, Bin Laden auszuliefern, sagte der Taliban-Botschafter in Pakistan, Abdul Salam Saif. «Wir würden den Islam beleidigen, wenn wir Osama an Amerika übergeben oder aus Afghanistan ausweisen», sagte Saif. US-Präsident George W. Bush hatte gestern in einer Rede vor dem Kongress die bedingungslose Auslieferung Bin Ladens und seiner Helfer gefordert. Jedes Land, dass Terroristen Schutz gewähre, werde als Feind betrachtet, sagte der US-Präsident.
http://www.mopo.de/news/freitag-21-09-20...32,6753152.html


Oh danke. Ich hatte da so eine dunkle Erinnerung, aber nun habe ichs schriftlich.



nach oben springen

#6899

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 17:14
von Willie | 18.773 Beiträge | 41268 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #6898
Zitat von Willie im Beitrag #6895
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #6894
Die Einen sagen so, die Anderen so.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/te...n-a-302730.html

Es fällt mir schwer mich zu entscheiden, wem ich mehr glaube.
Dem Lügner Bush oder der Taliban.


Der von mir eingestellte erste Artikel war nicht von Bush, sondern von CNN. Der zweite war nicht von den Taliban, sondern vom Daily Telegraph.
Und beide beziehen sich auf die Aussagen unterschiedlicher Leute. Nachlesbar.

Es stellt sich also nicht das Problem in einer Frage des "wem Glauben wollens", zwischen Bush oder den Taliban entscheiden zu muessen, wie sie hier konstruieren moechten.


Taliban: Geistliches Oberhaupt lehnt Auslieferung Bin Ladens ab
Der Uno-Sicherheitsrat hat die radikal-islamischen Taliban in Afghanistan aufgefordert, Osama Bin Laden der amerikanischen Justiz zu überstellen. Die Regierung in Kabul berät unterdessen über eine eventuelle Auslieferung. Das geistliche Oberhaupt sprach sich vehement dagegen aus. Eine Entscheidung wurde allerdings erneut vertagt.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ta...b-a-157937.html

FREITAG 21.09.2001, 08:45
Taliban wollen Osama bin Laden nicht ausliefern
Islamabad (dpa) - Das afghanische Taliban-Regime will den saudischen Top-Terroristen Osama bin Laden nicht ausliefern. Es sei nicht möglich, Bin Laden auszuliefern, sagte der Taliban-Botschafter in Pakistan, Abdul Salam Saif. «Wir würden den Islam beleidigen, wenn wir Osama an Amerika übergeben oder aus Afghanistan ausweisen», sagte Saif. US-Präsident George W. Bush hatte gestern in einer Rede vor dem Kongress die bedingungslose Auslieferung Bin Ladens und seiner Helfer gefordert. Jedes Land, dass Terroristen Schutz gewähre, werde als Feind betrachtet, sagte der US-Präsident.
http://www.mopo.de/news/freitag-21-09-20...32,6753152.html


Oh danke. Ich hatte da so eine dunkle Erinnerung, aber nun habe ichs schriftlich.

Gerngeschehen.


nach oben springen

#6900

RE: war doch klar...

in Politik 13.04.2013 18:50
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von Willie im Beitrag #6895
Der von mir eingestellte erste Artikel war nicht von Bush, sondern von CNN. Der zweite war nicht von den Taliban, sondern vom Daily Telegraph.
Und beide beziehen sich auf die Aussagen unterschiedlicher Leute. Nachlesbar.


Die von mir eingestellte Aussage bezieht sich nicht auf die Aussagen von "unterschiedlicher Leute", sondern ist von dem Vorsitzenden des Auswärtigen und Sicherheitspolitischen Ausschusses des Europaparlaments, Elmar Brok, der bei Verhandlungen als Vermittler zwischen der USA und Afghanistan tätig war.

:)

Es ist eben nicht so klar wie Sie es mittels CNN versuchen darzustellen



zuletzt bearbeitet 13.04.2013 18:54 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 6 Gäste sind Online:
Nadine, Willie

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 115 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1360 Themen und 251437 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, Marlies, Nadine, nahal, Nante, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen