#7251

Wie es in den Wald ruft ...

in Politik 03.10.2013 23:43
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Es ist genau diese dümmliche permanente Aggressivität, Radikalität und fatale Arroganz, wie sie Netanjahu und nahal an den Tag legen, die immer dafür sorgen wird, dass Israel und die Israelis (und schlimmstenfallls die Juden) auf der Welt stets mehr gehasst als gemocht werden - und die logischerweise mit verantwortlich dafür ist, dass ihre Gegner immer zahlreicher werden.
Eine bemerkenswerte "Leistung", die selbst die Propaganda-Abteilungen der Hamas und der Hisbollah nicht besser hinbekommen hätten können!



zuletzt bearbeitet 03.10.2013 23:59 | nach oben springen

#7252

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 01:26
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #7224
Zitat von nahal im Beitrag #7219
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7217
Man müßte diesem größenwahnsinnigen, notorischen Kriegshetzer wohl tatsächlich erst ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen, l


Liebe Oberkretins Indo und RL,

Man könnte wünschen, jemand würde Euch ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen.
Zwei Kretins weniger.



Hallo? Sei bitte mit Deinen Wünschen etwas vor-/weitsichtiger (auch wenn ich den Frust teilweise ja nachvollziehen kann, aber...), ich möchte nicht nach 2 Monaten schon Witwe werden... :-((


!!!!!!!!!!! تبریک میگم


nach oben springen

#7253

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 01:28
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #7219
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7217
Man müßte diesem größenwahnsinnigen, notorischen Kriegshetzer wohl tatsächlich erst ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen, l


Liebe Oberkretins Indo und RL,

Man könnte wünschen, jemand würde Euch ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen.
Zwei Kretins weniger.




Ich lach mich tot, " liebe Oberkretins................"

Es wird Zeit, dass Netanjahu gestoppt wird. Er dreht durch.


nach oben springen

#7254

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 01:32
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #7230
Zitat von guylux im Beitrag #7228
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7227
Zitat von ente im Beitrag #7223
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7222
Zitat von ente im Beitrag #7220
Zitat von nahal im Beitrag #7219
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7217
Man müßte diesem größenwahnsinnigen, notorischen Kriegshetzer wohl tatsächlich erst ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen, l


Liebe Oberkretins Indo und RL,

Man könnte wünschen, jemand würde Euch ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen.
Zwei Kretins weniger.

Sie sind dann am Drücker?

Sie haben noch unbearbeitete Baustellen, erledigen Sie diese.


Mit diesen ist er schon überfordert genug, der Armselige.


Nahals Probleme tangieren mich nicht, die muss er selbst bereinigen. Nur anfangen sollte er langsam mal, sonst stürzt es über ihn. Dann hilft auch kein Jammern, auch wenn ich manche seiner Beiträge genossen habe.

Mach er sich mal frisch, nahal.


@ Indo: Siehste, jetzt hast Du das bekloppte Federfiech auf DeinerSeite. Gaaanz tolll!!! *schäm*

Ganz toll ist vor allem , dass es im Forum recht gesittet herging , bis eben ein gewisser Herr mit seinen Beleidigungen sich glaubte in Szene setzten zu müssen .

Es gab den einen und anderen Hickhack, kein Problem ansich. Hat man so geregelt.

Nahal ist imho regelungsunfähig.

Er kann das Gegenteil gerne beweisen, da wäre Lea die erste Anprechperson ... und dann auch Weitere.



Ich verzichte mittlerweile darauf. Ein paar Wochen Klausur mit mir allein und das Lesen so mancher Vulkanausbrüche hier, waren sehr erholsam.
Da konnten Andere einiges weitaus besser formulieren, als ich es jeh gekonnt hätte.
Das tat gut.


nach oben springen

#7255

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 01:37
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #7231
Zitat von guylux im Beitrag #7228

Ganz toll ist vor allem , dass es im Forum recht gesittet herging , bis eben ein gewisser Herr mit seinen Beleidigungen sich glaubte in Szene setzten zu müssen .



Luxemburger betrachten den Wunsch, jemandem ein Paar Kugeln in den Kopf zu schießen als "gesittet".

:-)



Netanjahu betrachtet den Wunsch, Iran mit Krieg zu überziehen doch auch als gesittet. Wo ist Dein Problem?
Du betrachtetest iranische Physiker zu ermorden auch als gesittet.

Anstatt ein paar Kugeln könnte man ihn aus der Regierung entfernen.
Es ist aber anzunehmen, dass das bald die Al Kaidakämpfer aus Saudi Arabien das machen werden, sind sie doch bereits vor Israels Haustür auf dem Weg, Jerusalem zu befreien.
Als "Freunde" sind Israel und Saudi Arabien nun Kampfgefährten gegen Iran.


nach oben springen

#7256

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 01:46
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

.
Der Sklavenhalter über Palästina, er kennt sich aus. ..................

Zitat
Netanyahu to BBC Persian: Iran's nukes will spell slavery for Iranian people
The PM also told CBS that Iranian missiles could hit the U.S.; lead U.S. negotiator with Iran urges lawmakers to hold off on imposing additional sanctions against Iran ahead of the talks.

http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/1.550436


nach oben springen

#7257

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 10:11
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7252
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7224
Zitat von nahal im Beitrag #7219
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7217
Man müßte diesem größenwahnsinnigen, notorischen Kriegshetzer wohl tatsächlich erst ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen, l


Liebe Oberkretins Indo und RL,

Man könnte wünschen, jemand würde Euch ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen.
Zwei Kretins weniger.



Hallo? Sei bitte mit Deinen Wünschen etwas vor-/weitsichtiger (auch wenn ich den Frust teilweise ja nachvollziehen kann, aber...), ich möchte nicht nach 2 Monaten schon Witwe werden... :-((


!!!!!!!!!!! تبریک میگم


Mersi !!

P.S.: Bargashted be inja mano khoshal kard !!


nach oben springen

#7258

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 10:27
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7255
Zitat von nahal im Beitrag #7231
Zitat von guylux im Beitrag #7228

Ganz toll ist vor allem , dass es im Forum recht gesittet herging , bis eben ein gewisser Herr mit seinen Beleidigungen sich glaubte in Szene setzten zu müssen .

Luxemburger betrachten den Wunsch, jemandem ein Paar Kugeln in den Kopf zu schießen als "gesittet".

:-)


.....
Anstatt ein paar Kugeln könnte man ihn aus der Regierung entfernen.


Hauptsache irgendwie neutralisieren bzw. unschädlich machen - von mir aus auch aus der Regierung jagen.
Dann hätte man sich auch die Kugeln gespart , die er ja noch nicht einmal wert ist.

Zitat von Lea S. im Beitrag #7255

Es ist aber anzunehmen, dass das bald die Al Kaidakämpfer aus Saudi Arabien das machen werden, sind sie doch bereits vor Israels Haustür auf dem Weg, Jerusalem zu befreien.
Als "Freunde" sind Israel und Saudi Arabien nun Kampfgefährten gegen Iran.

Kann man so sehen, ja.
Nach dem Primärziel Damaskus wird sich die dann in Syrien dann logischerweise noch stärker fußgefasste Al Qaida aka Al Nusra höchstwahrscheinlich tatsächlich dem ideologischen Ziel Jerusalem widmen. Die "Befreieung der heiligen Statd Jerusalem" ist schließlich das oberste (territoriale) Ziel aller radikalen Muslime.
Auch Khomeini hat während dem Krieg gegen den Irak stets propagiert, dass das "Endziel" Jerusalem ist: "Über (die für Schiiten heiligen irakischen Städte) Karbala und Najaf nach Jeruslaem", hieß es immer. Das war dann auch die Entstehungszeit der iranischen "Qhods-Brigaden" (Jerusalem-Brigaden).
Die Al-Qaida steht dem in nichts nach, im Gegenteil.



zuletzt bearbeitet 04.10.2013 10:51 | nach oben springen

#7259

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 10:29
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #7219
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7217
Man müßte diesem größenwahnsinnigen, notorischen Kriegshetzer wohl tatsächlich erst ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen, l


Liebe Oberkretins Indo und RL,

Man könnte wünschen, jemand würde Euch ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen.
Zwei Kretins weniger.


Darf ich auch mal Kretin sein?

a) Der Mullahkratie geht es gerade nicht so gut, es ist längst nicht (mehr) der Glaube, der den Iran zusammenhält, es ist der Nationalismus. Ein kleiner Krieg könnte da ganz gelegen kommen. Schon Chomeini hat sich nur zu gerne angreifen lassen, woraus Chamenei durchaus seine Lehren gezogen haben könnte. Äussere Feinde sind da praktisch und wenn der grosse gerade keinen Bock hat, lohnt es vielleicht, den kleinen zu kitzeln. Ist doch nett, wenn Bibi dann die innenpolitischen Probleme des Iran löst.

Ich halte Kriegsrethorik z.Zt. für nicht zielführend, es sei denn, man braucht gerade selbst einen äusseren Feind.

b) Der israelische Generalstab scheint selbst nicht sonderlich erpicht auf einen Einsatz zu sein, und er wird dafür gute Gründe haben.


nach oben springen

#7260

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 10:41
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7258
Auch Khomeini hat während dem Krieg gegen den Irak stets propagiert, dass das "Endziel" Jerusalem ist: "Über (die für Schiiten heiligen irakischen Städte) Karbala und Najaf nach Jeruslaem", hieß es immer. Das war dann auch die Entstehungszeit der iranischen "Qhods-Brigaden" (Jerusalem-Brigaden).


Was man natürlich in keinster Weise als Bedrohung aufpassen darf. Eine "Kriegserklärung" als Staatsziel hat doch was.


nach oben springen

#7261

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 10:46
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7259
Zitat von nahal im Beitrag #7219
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7217
Man müßte diesem größenwahnsinnigen, notorischen Kriegshetzer wohl tatsächlich erst ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen, l


Liebe Oberkretins Indo und RL,

Man könnte wünschen, jemand würde Euch ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen.
Zwei Kretins weniger.


Darf ich auch mal Kretin sein?

a) Der Mullahkratie geht es gerade nicht so gut, es ist längst nicht (mehr) der Glaube, der den Iran zusammenhält, es ist der Nationalismus. Ein kleiner Krieg könnte da ganz gelegen kommen. Schon Chomeini hat sich nur zu gerne angreifen lassen, woraus Chamenei durchaus seine Lehren gezogen haben könnte. Äussere Feinde sind da praktisch und wenn der grosse gerade keinen Bock hat, lohnt es vielleicht, den kleinen zu kitzeln. Ist doch nett, wenn Bibi dann die innenpolitischen Probleme des Iran löst.

Ich halte Kriegsrethorik z.Zt. für nicht zielführend, es sei denn, man braucht gerade selbst einen äusseren Feind.

b) Der israelische Generalstab scheint selbst nicht sonderlich erpicht auf einen Einsatz zu sein, und er wird dafür gute Gründe haben.

So ist es.
Es gibt natürlich immer noch einzelne radikale bzw. belizistische Individuen, die das nicht wahrhaben können/wollen und von Frieden und Stabilität nichts halten ... Aber die sind zum Glück gerade isolierter denn je und machen sich mit Ihrer großmäulerischen Rhetorik einfach nur lächerlich.

Bleibt zu hoffen, dass in den nächsten Atomgesprächen von beiden Seiten ernst gemeinte und konstruktive - also zielführende - Verhandlungen geführt werden.
Noch mehr Druck, so wie die Radikalinskis Natanjahu, Lieberman, die AIPAC und die US-NeoClowns es sich allerdings sehnlichst wünschen - würde nur nach hinten losgehen und die Iraner nur noch stärker hinter ihrem neu gewählten technokratisch-gemäßigten Präsidenten -- und somit automatisch aber eben (leider) auch hinter Chamenei bzw. dem System, dem sie beide angehören -- stellen.



zuletzt bearbeitet 04.10.2013 10:59 | nach oben springen

#7262

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 10:48
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7260
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7258
Auch Khomeini hat während dem Krieg gegen den Irak stets propagiert, dass das "Endziel" Jerusalem ist: "Über (die für Schiiten heiligen irakischen Städte) Karbala und Najaf nach Jeruslaem", hieß es immer. Das war dann auch die Entstehungszeit der iranischen "Qhods-Brigaden" (Jerusalem-Brigaden).


Was man natürlich in keinster Weise als Bedrohung aufpassen darf. Eine "Kriegserklärung" als Staatsziel hat doch was.

Nein keine "Krigeserklärung", sondern einfach nur lächerliche Kriegs- bzw. Propaganda-Rhetorik, um sich in der islamischen Welt zu profilieren und Schiiten und Sunniten in diesem Gedanken weltweit zu einigen.



zuletzt bearbeitet 04.10.2013 10:49 | nach oben springen

#7263

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 10:50
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7259
Zitat von nahal im Beitrag #7219
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7217
Man müßte diesem größenwahnsinnigen, notorischen Kriegshetzer wohl tatsächlich erst ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen, l


Liebe Oberkretins Indo und RL,

Man könnte wünschen, jemand würde Euch ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen.
Zwei Kretins weniger.


Darf ich auch mal Kretin sein?
....
.

:-)


nach oben springen

#7264

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 10:53
von nahal | 18.845 Beiträge | 21095 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7259


Zitat eines wahren Kretins:

"Man könnte wünschen, jemand würde Euch ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen."


Darf ich auch mal Kretin sein?





Das dürfte dir kaum gelingen, Leto.

So etwas wie oben würdest du nicht mal mit 2,8 Alkohol schreiben können.



zuletzt bearbeitet 04.10.2013 10:53 | nach oben springen

#7265

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 10:56
von Landegaard | 16.061 Beiträge | 22466 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7221
Zitat von nahal im Beitrag #7219
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7217
Man müßte diesem größenwahnsinnigen, notorischen Kriegshetzer wohl tatsächlich erst ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen, l


Liebe Oberkretins Indo und RL,

Man könnte wünschen, jemand würde Euch ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen.
Zwei Kretins weniger.

Typische unkontrollierte Reaktion eines Arschleckers von Netanjahu (was noch schlimmer ist, als dieser Hundesohn selbst) ... und ein weiterer Beweis für die extremistische, kriegstreiberische Rechtsradikalität von "Kapo".


Ich nehme mal an, das war die Reaktion auf Ihr: "Man müßte diesem größenwahnsinnigen, notorischen Kriegshetzer wohl tatsächlich erst ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen, bevor seine permanente Bedrohung des Weltfriedens endlich ein Ende nimmt"

Ich gehe zumindest mit Ihnen konform, dass es sich bei derlei Wünschen stets um unkontrollierte Reaktionen handelt, die eine gewisse Präferenz für extremistische und kriegstreiberische Konfliktlösungen zeigen.

Hier wird ohnehin neuerdings ziemlich viel an die Wand gestellt :)

Erstaunlich finde ich die Echauffage über nahals Beitrag, nachdem Ihrer keinerlei Reaktion erfuhr. Noch erstaunlicher ist, dass die Formulierer ganz ähnlicher Beiträge sich am meisten über nahals erregen.



nach oben springen

#7266

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 11:05
von Maga-neu | 20.784 Beiträge | 42345 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7259
Zitat von nahal im Beitrag #7219
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7217
Man müßte diesem größenwahnsinnigen, notorischen Kriegshetzer wohl tatsächlich erst ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen, l


Liebe Oberkretins Indo und RL,

Man könnte wünschen, jemand würde Euch ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen.
Zwei Kretins weniger.


Darf ich auch mal Kretin sein?

a) Der Mullahkratie geht es gerade nicht so gut, es ist längst nicht (mehr) der Glaube, der den Iran zusammenhält, es ist der Nationalismus. Ein kleiner Krieg könnte da ganz gelegen kommen. Schon Chomeini hat sich nur zu gerne angreifen lassen, woraus Chamenei durchaus seine Lehren gezogen haben könnte. Äussere Feinde sind da praktisch und wenn der grosse gerade keinen Bock hat, lohnt es vielleicht, den kleinen zu kitzeln. Ist doch nett, wenn Bibi dann die innenpolitischen Probleme des Iran löst.

Ich halte Kriegsrethorik z.Zt. für nicht zielführend, es sei denn, man braucht gerade selbst einen äusseren Feind.

b) Der israelische Generalstab scheint selbst nicht sonderlich erpicht auf einen Einsatz zu sein, und er wird dafür gute Gründe haben.
Jeder darf mal Kretin sein. Aber das mit den Kugeln...

Ehrlich gesagt, verstehe ich Indo ein bisschen. (Nur so ein bisschen. :-)) Als ich las, dass ein gewisser Herr glaubte, die Regierung in Rom stürzen zu können, hätte auch ich am liebsten geschrieben, es möge ihm doch jemand... Nun ja, manche Probleme erledigen sich von allein, und es ist gut, dass er jetzt seine eigene Machtlosigkeit erlebt.

Dasselbe geschieht mit Netanyahu: Er ist machtlos. Ohne die Amerikaner kann er nichts machen. Und Aggressivität ist häufig Zeichen von Machtlosigkeit. Also versucht er wahrscheinlich, seine Lobbyisten auf den Fall anzusetzen, aber die Amerikaner haben zurzeit ganz andere Sorgen als Ruhani und Iran.

Was du über Iran schreibst, halte ich für falsch: Die Iraner wollen keinen Angriff auf ihr Land, keine weiteren Sanktionen. Ruhani ist der Mann Chameneis, aber Chamenei scheint verstanden zu haben, dass eine plumpe Antiamerikapolitik, wie Ahm. sie betrieben hat, kontraproduktiv ist. Die spannende Frage lautet, zu welchen Konzessionen sind Chamenei und Ruhani bereit?



zuletzt bearbeitet 04.10.2013 11:07 | nach oben springen

#7267

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 11:08
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7262
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7260
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7258
Auch Khomeini hat während dem Krieg gegen den Irak stets propagiert, dass das "Endziel" Jerusalem ist: "Über (die für Schiiten heiligen irakischen Städte) Karbala und Najaf nach Jeruslaem", hieß es immer. Das war dann auch die Entstehungszeit der iranischen "Qhods-Brigaden" (Jerusalem-Brigaden).


Was man natürlich in keinster Weise als Bedrohung aufpassen darf. Eine "Kriegserklärung" als Staatsziel hat doch was.

Nein keine "Krigeserklärung", sondern einfach nur lächerliche Kriegs- bzw. Propaganda-Rhetorik, um sich in der islamischen Welt zu profilieren und Schiiten und Sunniten in diesem Gedanken weltweit zu einigen.


Für reine Rhetorik bringt man aber vor Ort seine Verbündeten und jetzt auch eigene Truppen etwas zu gut in Stellung. Du beschreibst es ja selbst als eine Art Wettlauf zwischen sunnitischen und shiitische Radikalen.


nach oben springen

#7268

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 11:16
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7265
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7221
Zitat von nahal im Beitrag #7219
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7217
Man müßte diesem größenwahnsinnigen, notorischen Kriegshetzer wohl tatsächlich erst ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen, l


Liebe Oberkretins Indo und RL,

Man könnte wünschen, jemand würde Euch ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen.
Zwei Kretins weniger.

Typische unkontrollierte Reaktion eines Arschleckers von Netanjahu (was noch schlimmer ist, als dieser Hundesohn selbst) ... und ein weiterer Beweis für die extremistische, kriegstreiberische Rechtsradikalität von "Kapo".


Ich nehme mal an, das war die Reaktion auf Ihr: "Man müßte diesem größenwahnsinnigen, notorischen Kriegshetzer wohl tatsächlich erst ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen, bevor seine permanente Bedrohung des Weltfriedens endlich ein Ende nimmt"

Ich gehe zumindest mit Ihnen konform, dass es sich bei derlei Wünschen stets um unkontrollierte Reaktionen handelt, die eine gewisse Präferenz für extremistische und kriegstreiberische Konfliktlösungen zeigen.

Hier wird ohnehin neuerdings ziemlich viel an die Wand gestellt :)


Ihre an beide Seiten gerichtete kritische Bemerkung trifft in meinem Fall allerdings den Falschen: "Man müße wohl erst ..." ist keine Wunschäußerung, sondern eine Vermutung. Soweit müßen sie dann schon zu differenzieren in der Lage sein. Ob Sie das schaffen ist allerdings leider mehr als fraglich. :/

Anders verhält es sich natürlich mit Netanjahu, der in 2010, wie es sich dann letztes Jahr heraus gestellt hat, bereits den Befehl zur Angriffsvorbereitung erteilt hatte, der - nationale israelische Sicherheitsmechanismen und vorausschauenden Köpfen sei Dank - dann allerdings verweigert wurde.

Und jetzt stellt sich dieser Belizist vor die UN und droht unverholen wieder mit einem (in erster Linie für Israel selbst) kontraproduktivem Angriff auf das iranische Atomprogramm, der - laut Experten - das programm höchstens um in bis zwei Jahre aufhalten wird können, falls der Angriff überhaupt erfolgreich verläuft, was bei einem Alleingang Israels sehr fraglich ist.

Zitat von Landegaard im Beitrag #7265

Erstaunlich finde ich die Echauffage über nahals Beitrag, nachdem Ihrer keinerlei Reaktion erfuhr...

Sie scheinen etwas mit den Augen zu haben:

Zitat: "Liebe Oberkretins Indo und RL,
Man könnte wünschen, jemand würde Euch ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen.
Zwei Kretins weniger."


Zitat von Landegaard im Beitrag #7265

Noch erstaunlicher ist, dass die Formulierer ganz ähnlicher Beiträge sich am meisten über nahals erregen.

Auch hier beweisen Sie ernsthafte Augenprobleme: Ich habe - ganz im Gegensatz zu nahal (auch RL kann da ein Wörtchen mitreden) - niemals jemandem den Tod gewünscht, weder hie rim Forum, noch außerhalb.

Aber tun Sie sich keinen Zwang an: Sie dürfen ihrem Freund nahal, der auch Sie schon mit einigen "Nettigkeiten" unter der Gürtellinie zu ähnlichen Reaktionen verleitet hat, und der sich hier außer den üblichen Entgleisungen jetzt auch so verhält, als sei Netanjahu sein Verwandter, ruhig weiter in den Allerwertesten kriechen, wenn Ihnen das so sehr Spaß macht. :)



zuletzt bearbeitet 04.10.2013 11:28 | nach oben springen

#7269

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 11:16
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #7231
Zitat von guylux im Beitrag #7228

Ganz toll ist vor allem , dass es im Forum recht gesittet herging , bis eben ein gewisser Herr mit seinen Beleidigungen sich glaubte in Szene setzten zu müssen .



Luxemburger betrachten den Wunsch, jemandem ein Paar Kugeln in den Kopf zu schießen als "gesittet".

:-)



Als Antwort an den Herrn , welcher Obama mal als Fischfutter für die Haie bezeichnert hat , ist es ein klares "JA".


nach oben springen

#7270

RE: Wie es in den Wald ruft ...

in Politik 04.10.2013 11:20
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7265
Erstaunlich finde ich die Echauffage über nahals Beitrag, nachdem Ihrer keinerlei Reaktion erfuhr.

Es wundert mich nicht, dass Du den Unterschied nicht zu erkennen vermagst.
Versuche es mal mit Ursache und Wirkung.
Hamid sagte dies auf einen Mann bezogen, der seinem Heimatland mit Krieg droht und zusätzlich die Mittel und die Skrupelosigkeit besitzt dies durchzuführen.
Nahal sagte dies auf Hamid bezogen und weil ich Netanjahu als als das bezeichnet habe, für was ich ihn bestensfalls halte, möge man mir doch doch auch gleich eine Kugel in den Kopf jagen.
Ich sehe da Unterschiede.


nach oben springen

#7271

RE: Wie es in den Wald ruft ...

in Politik 04.10.2013 11:24
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7270
Zitat von Landegaard im Beitrag #7265
Erstaunlich finde ich die Echauffage über nahals Beitrag, nachdem Ihrer keinerlei Reaktion erfuhr.

Es wundert mich nicht, dass Du den Unterschied nicht zu erkennen vermagst.
Versuche es mal mit Ursache und Wirkung.
Hamid sagte dies auf einen Mann bezogen, der seinem Heimatland mit Krieg droht und zusätzlich die Mittel und die Skrupelosigkeit besitzt dies durchzuführen.
Nahal sagte dies auf Hamid bezogen und weil ich Netanjahu als als das bezeichnet habe, für was ich ihn bestensfalls halte, möge man mir doch doch auch gleich eine Kugel in den Kopf jagen.
Ich sehe da Unterschiede.

Danke.


nach oben springen

#7272

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 11:31
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #7266
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7259
Zitat von nahal im Beitrag #7219
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7217
Man müßte diesem größenwahnsinnigen, notorischen Kriegshetzer wohl tatsächlich erst ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen, l


Liebe Oberkretins Indo und RL,

Man könnte wünschen, jemand würde Euch ein Paar Kugeln durch den Kopf jagen.
Zwei Kretins weniger.


Darf ich auch mal Kretin sein?

a) Der Mullahkratie geht es gerade nicht so gut, es ist längst nicht (mehr) der Glaube, der den Iran zusammenhält, es ist der Nationalismus. Ein kleiner Krieg könnte da ganz gelegen kommen. Schon Chomeini hat sich nur zu gerne angreifen lassen, woraus Chamenei durchaus seine Lehren gezogen haben könnte. Äussere Feinde sind da praktisch und wenn der grosse gerade keinen Bock hat, lohnt es vielleicht, den kleinen zu kitzeln. Ist doch nett, wenn Bibi dann die innenpolitischen Probleme des Iran löst.

Ich halte Kriegsrethorik z.Zt. für nicht zielführend, es sei denn, man braucht gerade selbst einen äusseren Feind.

b) Der israelische Generalstab scheint selbst nicht sonderlich erpicht auf einen Einsatz zu sein, und er wird dafür gute Gründe haben.
Jeder darf mal Kretin sein. Aber das mit den Kugeln...

Ehrlich gesagt, verstehe ich Indo ein bisschen. (Nur so ein bisschen. :-)) Als ich las, dass ein gewisser Herr glaubte, die Regierung in Rom stürzen zu können, hätte auch ich am liebsten geschrieben, es möge ihm doch jemand... Nun ja, manche Probleme erledigen sich von allein, und es ist gut, dass er jetzt seine eigene Machtlosigkeit erlebt.


Man hat halt auch mal böse Träume.:)

Zitat von Maga-neu im Beitrag #7266
Dasselbe geschieht mit Netanyahu: Er ist machtlos. Ohne die Amerikaner kann er nichts machen. Und Aggressivität ist häufig Zeichen von Machtlosigkeit. Also versucht er wahrscheinlich, seine Lobbyisten auf den Fall anzusetzen, aber die Amerikaner haben zurzeit ganz andere Sorgen als Ruhani und Iran.


Die USA in einen Konflikt zu ziehen, gelingt nur, wenn der Iran entsprechend reagiert. Tut er es nicht, geht das tüchtig in die Hose.

Zitat von Maga-neu im Beitrag #7266
Was du über Iran schreibst, halte ich für falsch: Die Iraner wollen keinen Angriff auf ihr Land, keine weiteren Sanktionen. Ruhani ist der Mann Chameneis, aber Chamenei scheint verstanden zu haben, dass eine plumpe Antiamerikapolitik, wie Ahm. sie betrieben hat, kontraproduktiv ist. Die spannende Frage lautet, zu welchen Konzessionen sind Chamenei und Ruhani bereit?


Chomeini soll sich seinerzeit jedenfalls riesig gefreut haben. Beim Schach wird der eine oder andere Bauer schon mal geopfert.


nach oben springen

#7273

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 11:32
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7258
.....................
Kann man so sehen, ja.
Nach dem Primärziel Damaskus wird sich die dann in Syrien dann logischerweise noch stärker fußgefasste Al Qaida aka Al Nusra höchstwahrscheinlich tatsächlich dem ideologischen Ziel Jerusalem widmen. Die "Befreieung der heiligen Statd Jerusalem" ist schließlich das oberste (territoriale) Ziel aller radikalen Muslime.
Auch Khomeini hat während dem Krieg gegen den Irak stets propagiert, dass das "Endziel" Jerusalem ist: "Über (die für Schiiten heiligen irakischen Städte) Karbala und Najaf nach Jeruslaem", hieß es immer. Das war dann auch die Entstehungszeit der iranischen "Qhods-Brigaden" (Jerusalem-Brigaden).
Die Al-Qaida steht dem in nichts nach, im Gegenteil.


Leider ist es so, dass die Religioten aller Coleur sich in nichts unterscheiden, wenn es um Jerusalem geht.
Dem einen Idioten ist es eine jüdische Stadt und er will alles islamische abreissen, der andere Idiot will Jerusalem befreien.
Jeder von denen und ihre Anhänger gehören hinter Gittern.


nach oben springen

#7274

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 11:44
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7267
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7262
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7260
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7258
Auch Khomeini hat während dem Krieg gegen den Irak stets propagiert, dass das "Endziel" Jerusalem ist: "Über (die für Schiiten heiligen irakischen Städte) Karbala und Najaf nach Jeruslaem", hieß es immer. Das war dann auch die Entstehungszeit der iranischen "Qhods-Brigaden" (Jerusalem-Brigaden).


Was man natürlich in keinster Weise als Bedrohung aufpassen darf. Eine "Kriegserklärung" als Staatsziel hat doch was.

Nein keine "Krigeserklärung", sondern einfach nur lächerliche Kriegs- bzw. Propaganda-Rhetorik, um sich in der islamischen Welt zu profilieren und Schiiten und Sunniten in diesem Gedanken weltweit zu einigen.


Für reine Rhetorik bringt man aber vor Ort seine Verbündeten und jetzt auch eigene Truppen etwas zu gut in Stellung. Du beschreibst es ja selbst als eine Art Wettlauf zwischen sunnitischen und shiitische Radikalen.



Du vergisst immer wieder den Hauptplayer in dem ganzen Mist. Ohne den hätte es weder die einen, noch die anderen Verbündeten gegeben. 22 Jahre israelische Besatzung machen die Menschen zu guten Verbündeten.
Allerdings hat der "Player" gerade seine neuen Verbündeten vorgestellt. Saudi Arabien und die Golfstaaten und mit denen Al Kaida.


nach oben springen

#7275

RE: Falsche Behauptung

in Politik 04.10.2013 11:47
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7273
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #7258
.....................
Kann man so sehen, ja.
Nach dem Primärziel Damaskus wird sich die dann in Syrien dann logischerweise noch stärker fußgefasste Al Qaida aka Al Nusra höchstwahrscheinlich tatsächlich dem ideologischen Ziel Jerusalem widmen. Die "Befreieung der heiligen Statd Jerusalem" ist schließlich das oberste (territoriale) Ziel aller radikalen Muslime.
Auch Khomeini hat während dem Krieg gegen den Irak stets propagiert, dass das "Endziel" Jerusalem ist: "Über (die für Schiiten heiligen irakischen Städte) Karbala und Najaf nach Jeruslaem", hieß es immer. Das war dann auch die Entstehungszeit der iranischen "Qhods-Brigaden" (Jerusalem-Brigaden).
Die Al-Qaida steht dem in nichts nach, im Gegenteil.


Leider ist es so, dass die Religioten aller Coleur sich in nichts unterscheiden, wenn es um Jerusalem geht.
Dem einen Idioten ist es eine jüdische Stadt und er will alles islamische abreissen, der andere Idiot will Jerusalem befreien.
Jeder von denen und ihre Anhänger gehören hinter Gittern.



Auf die Gefahr eines Deiner Donnerwetter, zementiert das Rühren der Religioten natürlich das strategische Interesse auch säkularer Israelis an einer weiteren Besatzung und der Kontrolle der der palästinensischen Aussengrenzen.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
4 Mitglieder und 5 Gäste sind Online:
ghassan, Hans Bergman, Landegaard, nahal

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 64 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1360 Themen und 251186 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen