#7601

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 11:25
von Hans Bergman | 15.210 Beiträge | 25198 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #7598
...Es geht hier darum , dass das Morden von iranischen Physikern weniger schlimm sein soll als das von pakistanischen oder israelischen .Das war der Punkt , nichts anderes ...
Es hängt wohl davon ab, ob man auf Seiten der Mörder ist oder der Ermordeten. Denn dass iranische Physiker das gleiche Recht haben, an der Bombe zu forschen, wie israelische, daran dürfte wohl kein Zweifel bestehen.


nach oben springen

#7602

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 11:26
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #7596

Da steht auch etliches was nicht die Westbank betrifft . Man muss sich nur die Mühe geben es zu lesen .


Richtig:

"Some critics of the apartheid analogy state that it is intended to delegitimize Israel and Zionism, applying a higher standard of behaviour to the Jewish state than to other nations or to the Palestinian Authority in order to justify the boycotting, ostracism, or elimination of the State of Israel. Critics say that much more obviously "apartheid"-like treatment of Palestinian refugees in the Palestinian Authority territory, Jordan and Lebanon, are ignored and are not the subject of delegitimization campaigns, exemplifying double standards.

Irwin Cotler, a Jewish Canadian MP and anti-apartheid activist who was once a lawyer for Nelson Mandela said "The second manifestation [of anti-semitism] is the indictment of Israel as an apartheid state [which involves] more than the simple indictment of Israel as an apartheid state. It involves a call for dismantling Israel" He links this to other forms of delegitimization of the Jewish state by Palestinians, such as their attempt to deny any Jewish historical or religious links to the Holy Land as such, and especially to Jerusalem itself.

Benny Morris, an Israeli historian of the Arab-Israeli conflict, has said that those that equate Israeli efforts to separate the two populations to apartheid are effectively trying to undermine the legitimacy of any peace agreement based on a two-state solution.

Canadian political scientist Anne Bayefsky has written that the apartheid label was used by Arab states at the Durban World Conference on Racism in 2001 as part of a campaign to delegitimize Israel and to legitimize violence against Israeli citizens.
Alleged double standard

Some critics consider the analogy defamatory and say it reflects a double standard when applied to Israel and not to neighboring Arab countries, whose policies towards their own Palestinian minorities have been described as discriminatory.[not in citation given]"

Dass Sie sich diesen Schuh anziehen ist bezeichnend.


nach oben springen

#7603

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 11:27
von Maga-neu | 20.243 Beiträge | 36935 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #7598
Es geht hier darum , dass das Morden von iranischen Physikern weniger schlimm sein soll als das von pakistanischen oder israelischen .

Habe ich etwas dazu geschrieben?


nach oben springen

#7604

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 11:31
von Maga-neu | 20.243 Beiträge | 36935 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7600
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7594
...Dass mir die Toten von Lampedusa mehr leid tun als getötete iranische Atomwissenschaftler kann man mir doch vielleicht nachsehen, oder nicht?
Unglaublich! Das ist m. E. in hohem Maße unchristlich. Menschen, die durch ein Schiffsunglük ums Leben kommen, durch Naturgewalten, sind bedauernswerter, als von einer diebischen Mörderbande ermordete Menschen.
Das verstehe, wer will.

Du hast vielleicht nicht verstanden, dass nach italienischem Gesetz, verfasst vom ehemaligen Neofaschisten Fini - er hat sich inzwischen gebessert - und vom Erzrassisten Bossi - er ist leider der Alte geblieben -, Schiffe, die den in Seenot Geratenen geholfen hätten, wegen Beihilfe zum Flüchtlingsschmuggel hätten angeklagt werden können. Insofern nichts da mit Naturgewalten.



zuletzt bearbeitet 07.10.2013 11:32 | nach oben springen

#7605

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 11:36
von Hans Bergman | 15.210 Beiträge | 25198 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #7581
...Huups, das war jetzt ein Fehler. Demnächst wird man mir vorwerfen, ich lachte über die Ermordung von Menschen....?
Keine Angst. Das kann man nicht.



zuletzt bearbeitet 07.10.2013 11:45 | nach oben springen

#7606

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 11:38
von Maga-neu | 20.243 Beiträge | 36935 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7605
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7581
...Huups, das war jetzt ein Fehler. Demnächst wird man mir vorwerfen, ich lachte über die Ermordung von Menschen....?
Keine Angst. Das kann man nicht.


Eine solche Genugtuung existiert nicht. Oder nur in der Phantasie von Foristen? Ich bin dafür, die Beziehungen zwischen Iran und Israel zu normalisieren, soweit dies möglich ist.



zuletzt bearbeitet 07.10.2013 11:45 | nach oben springen

#7607

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 11:42
von Hans Bergman | 15.210 Beiträge | 25198 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #7604
...]Du hast vielleicht nicht verstanden, dass nach italienischem Gesetz, verfasst vom ehemaligen Neofaschisten Fini - er hat sich inzwischen gebessert - und vom Erzrassisten Bossi - er ist leider der Alte geblieben -, Schiffe, die den in Seenot Geratenen geholfen hätten, wegen Beihilfe zum Flüchtlingsschmuggel hätten angeklagt werden können. Insofern nichts da mit Naturgewalten.
Okay, unterlassene Hilfeleistung kann man ethisch fast wie Mord bewerten. Aber warum die Opfer unterschiedlich bedauern? Nur weil die anderen wirklich durch Mörderhand sterben (ohne Rücksicht auf "Kollateralschäden"!).


nach oben springen

#7608

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 11:45
von Hans Bergman | 15.210 Beiträge | 25198 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #7606
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7605
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7581
...Huups, das war jetzt ein Fehler. Demnächst wird man mir vorwerfen, ich lachte über die Ermordung von Menschen....?
Keine Angst. Das kann man nicht.. ...

Eine solche Genugtuung existiert nicht. Oder nur in der Phantasie von Foristen? ...

Auch nicht in meiner Fantasie. Ich wollte nur richtig dick auftragen. Tut mir leid. Ich werd´s entsprechend anpassen.


nach oben springen

#7609

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 11:45
von Leto_II. | 20.242 Beiträge | 25553 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #7597
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7591
Zitat von guylux im Beitrag #7589
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7583
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7578
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7564
Und wo hat Maga etwas von "sollen" geschrieben? Lern einfach mal lesen, Hans!

P.S.: Ich sehe es übrigens wie Maga, hatte hier schon zum Forumsstart darüber eine Diskussion mit RL...
Danke, sayada.




Da nicht für!

P.S.: Es gibt genügend Beispiele in der Geschichte, wo ein gezieltes Attentat seeehr positive Auswirkungen hätte haben können... (Gegenbeispiele auch, ich weiß.) Blind in die Massen geschleuderte Bomben etc. - da fallen mir grad echt 0,00 positiven Auswirkungen ein (mal abgesehen von den 72 Jungfrauen für den Märtyrer).

Es geht hier nicht um gezielte Attentate auf Verbrecher . Ich bin auch der Meinung , dass man einen Bin Laden liquidieren soll .
Es geht hier um Morde an Wissenschaftlern , Zivilisten übrigens , welche in das Fadenkreuz eines Geheimdienstes geraten sind .



Nun können aber auch Wissenschaftler Verbrecher sein, u.U. auch Kombattanten.

Können , eventuell .


Aha, auch Du kannst das also nicht ausschliessen, ein "Geht gar nicht." gibt es plötzlich nicht mehr.

Zitat von guylux im Beitrag #7597
Jemand der an der iranischen Atombombe arbeitet ist deshalb noch kein Verbrecher .


Vertragsbruch, Leistungserschleichung, Vortäuschung Falscher Tatsachen, Betrug...

Zitat von guylux im Beitrag #7597
Das entscheidet dann der Mossad .


Entscheiden wird das wohl eher das israelische Sicherheitskabinett, bzw. der MP.

Zitat von guylux im Beitrag #7597
Wie stehts dann mit den Wissenschaftlern welche in Dimona arbeiten ? Alles Verbrecher ? Wohl kaum .


Welchen Vertrag brechen die denn gerade? Die israelischen A-Waffen sind auch schon da, da haben die israelischen Wissenschaftler deutlich an Wichtigkeit verloren. In der Entwicklungsphase wären die natürlich legitime Ziele für Israels Kriegsgegner gewesen.


nach oben springen

#7610

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 11:46
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #7602
Zitat von guylux im Beitrag #7596

Da steht auch etliches was nicht die Westbank betrifft . Man muss sich nur die Mühe geben es zu lesen .


Richtig:

"Some critics of the apartheid analogy state that it is intended to delegitimize Israel and Zionism, applying a higher standard of behaviour to the Jewish state than to other nations or to the Palestinian Authority in order to justify the boycotting, ostracism, or elimination of the State of Israel. Critics say that much more obviously "apartheid"-like treatment of Palestinian refugees in the Palestinian Authority territory, Jordan and Lebanon, are ignored and are not the subject of delegitimization campaigns, exemplifying double standards.

Irwin Cotler, a Jewish Canadian MP and anti-apartheid activist who was once a lawyer for Nelson Mandela said "The second manifestation [of anti-semitism] is the indictment of Israel as an apartheid state [which involves] more than the simple indictment of Israel as an apartheid state. It involves a call for dismantling Israel" He links this to other forms of delegitimization of the Jewish state by Palestinians, such as their attempt to deny any Jewish historical or religious links to the Holy Land as such, and especially to Jerusalem itself.

Benny Morris, an Israeli historian of the Arab-Israeli conflict, has said that those that equate Israeli efforts to separate the two populations to apartheid are effectively trying to undermine the legitimacy of any peace agreement based on a two-state solution.

Canadian political scientist Anne Bayefsky has written that the apartheid label was used by Arab states at the Durban World Conference on Racism in 2001 as part of a campaign to delegitimize Israel and to legitimize violence against Israeli citizens.
Alleged double standard

Some critics consider the analogy defamatory and say it reflects a double standard when applied to Israel and not to neighboring Arab countries, whose policies towards their own Palestinian minorities have been described as discriminatory.[not in citation given]"

Dass Sie sich diesen Schuh anziehen ist bezeichnend.


Den Schuh zieh Ich mir nicht an , denn er drückt gewaltig weil Sie seeeeehr selektiv zitiert haben.
Warum lassen Sie die Kommentare welche von richtiger Apartheid sprechen , einfach unter den Tisch fallen ? Passen die Ihnen etwa nicht ?


nach oben springen

#7611

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 11:56
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #7610
Zitat von nahal im Beitrag #7602
Zitat von guylux im Beitrag #7596

Da steht auch etliches was nicht die Westbank betrifft . Man muss sich nur die Mühe geben es zu lesen .


Richtig:

"Some critics of the apartheid analogy state that it is intended to delegitimize Israel and Zionism, applying a higher standard of behaviour to the Jewish state than to other nations or to the Palestinian Authority in order to justify the boycotting, ostracism, or elimination of the State of Israel. Critics say that much more obviously "apartheid"-like treatment of Palestinian refugees in the Palestinian Authority territory, Jordan and Lebanon, are ignored and are not the subject of delegitimization campaigns, exemplifying double standards.

Irwin Cotler, a Jewish Canadian MP and anti-apartheid activist who was once a lawyer for Nelson Mandela said "The second manifestation [of anti-semitism] is the indictment of Israel as an apartheid state [which involves] more than the simple indictment of Israel as an apartheid state. It involves a call for dismantling Israel" He links this to other forms of delegitimization of the Jewish state by Palestinians, such as their attempt to deny any Jewish historical or religious links to the Holy Land as such, and especially to Jerusalem itself.

Benny Morris, an Israeli historian of the Arab-Israeli conflict, has said that those that equate Israeli efforts to separate the two populations to apartheid are effectively trying to undermine the legitimacy of any peace agreement based on a two-state solution.

Canadian political scientist Anne Bayefsky has written that the apartheid label was used by Arab states at the Durban World Conference on Racism in 2001 as part of a campaign to delegitimize Israel and to legitimize violence against Israeli citizens.
Alleged double standard

Some critics consider the analogy defamatory and say it reflects a double standard when applied to Israel and not to neighboring Arab countries, whose policies towards their own Palestinian minorities have been described as discriminatory.[not in citation given]"

Dass Sie sich diesen Schuh anziehen ist bezeichnend.


Den Schuh zieh Ich mir nicht an , denn er drückt gewaltig weil Sie seeeeehr selektiv zitiert haben.
Warum lassen Sie die Kommentare welche von richtiger Apartheid sprechen , einfach unter den Tisch fallen ? Passen die Ihnen etwa nicht ?


Ich bin selektiv?
Sie kommen mit diesem Link als Beweis für Ihre Aussage.
Ihr Link gibt verschiedene Meinungen dar, Sie haben sich, selektiv, einer dieser Meinungen angeschloßen und diese zu Ihrer eigenen Meinung gemacht.

Das, was ich aus Ihrem Link heraus-selektiert habe, ist genau das, was ich Ihnen vorwerfe:

"the apartheid analogy state that it is intended to delegitimize Israel and Zionism"



zuletzt bearbeitet 07.10.2013 11:57 | nach oben springen

#7612

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 11:59
von Hans Bergman | 15.210 Beiträge | 25198 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7609
Zitat von guylux im Beitrag #7597
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7591
Zitat von guylux im Beitrag #7589
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7583
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7578
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7564
Und wo hat Maga etwas von "sollen" geschrieben? Lern einfach mal lesen, Hans!

P.S.: Ich sehe es übrigens wie Maga, hatte hier schon zum Forumsstart darüber eine Diskussion mit RL...
Danke, sayada.




Da nicht für!

P.S.: Es gibt genügend Beispiele in der Geschichte, wo ein gezieltes Attentat seeehr positive Auswirkungen hätte haben können... (Gegenbeispiele auch, ich weiß.) Blind in die Massen geschleuderte Bomben etc. - da fallen mir grad echt 0,00 positiven Auswirkungen ein (mal abgesehen von den 72 Jungfrauen für den Märtyrer).

Es geht hier nicht um gezielte Attentate auf Verbrecher . Ich bin auch der Meinung , dass man einen Bin Laden liquidieren soll .
Es geht hier um Morde an Wissenschaftlern , Zivilisten übrigens , welche in das Fadenkreuz eines Geheimdienstes geraten sind .



Nun können aber auch Wissenschaftler Verbrecher sein, u.U. auch Kombattanten.

Können , eventuell .


Aha, auch Du kannst das also nicht ausschliessen, ein "Geht gar nicht." gibt es plötzlich nicht mehr.

Zitat von guylux im Beitrag #7597
Jemand der an der iranischen Atombombe arbeitet ist deshalb noch kein Verbrecher .


Vertragsbruch, Leistungserschleichung, Vortäuschung Falscher Tatsachen, Betrug...

Zitat von guylux im Beitrag #7597
Das entscheidet dann der Mossad .


Entscheiden wird das wohl eher das israelische Sicherheitskabinett, bzw. der MP.

Zitat von guylux im Beitrag #7597
Wie stehts dann mit den Wissenschaftlern welche in Dimona arbeiten ? Alles Verbrecher ? Wohl kaum .


Welchen Vertrag brechen die denn gerade? Die israelischen A-Waffen sind auch schon da, da haben die israelischen Wissenschaftler deutlich an Wichtigkeit verloren. In der Entwicklungsphase wären die natürlich legitime Ziele für Israels Kriegsgegner gewesen.

Leto, wie man ihn kennt: verharmlosen und rechtfertigen. Leto, Mord bleibt Mord. Oder willst du für Vertragsbruch u.ä. jetzt die Todesstrafe?


nach oben springen

#7613

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 12:14
von Leto_II. | 20.242 Beiträge | 25553 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7600
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7594
...Dass mir die Toten von Lampedusa mehr leid tun als getötete iranische Atomwissenschaftler kann man mir doch vielleicht nachsehen, oder nicht?
Unglaublich! Das ist m. E. in hohem Maße unchristlich. Menschen, die durch ein Schiffsunglük ums Leben kommen, durch Naturgewalten, sind bedauernswerter, als von einer diebischen Mörderbande ermordete Menschen.
Das verstehe, wer will.



Schlepperorganisationen sind keine Naturgewalt, Hans. Die nehmen den Tod der "Schmuggelware" dermassen in Kauf, das wohl nur die Analogie der gezielten Tötung mit Streubomben passen würde. "Unglück" kann man das kaum noch nennen.


nach oben springen

#7614

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 12:14
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7600
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7594
...Dass mir die Toten von Lampedusa mehr leid tun als getötete iranische Atomwissenschaftler kann man mir doch vielleicht nachsehen, oder nicht?


Unglaublich! Das ist m. E. in hohem Maße unchristlich. Menschen, die durch ein Schiffsunglük ums Leben kommen, durch Naturgewalten, sind bedauernswerter, als von einer diebischen Mörderbande ermordete Menschen.
Das verstehe, wer will.




Wie man sieht - Hans kann es nicht...
Hattest Du dies ernsthaft gedacht?

P.S.: @Hans

Wer genau war die Naturgewalt? Die Schleuser...?



zuletzt bearbeitet 07.10.2013 12:17 | nach oben springen

#7615

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 12:23
von Leto_II. | 20.242 Beiträge | 25553 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7612
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7609
Zitat von guylux im Beitrag #7597
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7591
Zitat von guylux im Beitrag #7589
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7583
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7578
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7564
Und wo hat Maga etwas von "sollen" geschrieben? Lern einfach mal lesen, Hans!

P.S.: Ich sehe es übrigens wie Maga, hatte hier schon zum Forumsstart darüber eine Diskussion mit RL...
Danke, sayada.




Da nicht für!

P.S.: Es gibt genügend Beispiele in der Geschichte, wo ein gezieltes Attentat seeehr positive Auswirkungen hätte haben können... (Gegenbeispiele auch, ich weiß.) Blind in die Massen geschleuderte Bomben etc. - da fallen mir grad echt 0,00 positiven Auswirkungen ein (mal abgesehen von den 72 Jungfrauen für den Märtyrer).

Es geht hier nicht um gezielte Attentate auf Verbrecher . Ich bin auch der Meinung , dass man einen Bin Laden liquidieren soll .
Es geht hier um Morde an Wissenschaftlern , Zivilisten übrigens , welche in das Fadenkreuz eines Geheimdienstes geraten sind .



Nun können aber auch Wissenschaftler Verbrecher sein, u.U. auch Kombattanten.

Können , eventuell .


Aha, auch Du kannst das also nicht ausschliessen, ein "Geht gar nicht." gibt es plötzlich nicht mehr.

Zitat von guylux im Beitrag #7597
Jemand der an der iranischen Atombombe arbeitet ist deshalb noch kein Verbrecher .


Vertragsbruch, Leistungserschleichung, Vortäuschung Falscher Tatsachen, Betrug...

Zitat von guylux im Beitrag #7597
Das entscheidet dann der Mossad .


Entscheiden wird das wohl eher das israelische Sicherheitskabinett, bzw. der MP.

Zitat von guylux im Beitrag #7597
Wie stehts dann mit den Wissenschaftlern welche in Dimona arbeiten ? Alles Verbrecher ? Wohl kaum .


Welchen Vertrag brechen die denn gerade? Die israelischen A-Waffen sind auch schon da, da haben die israelischen Wissenschaftler deutlich an Wichtigkeit verloren. In der Entwicklungsphase wären die natürlich legitime Ziele für Israels Kriegsgegner gewesen.

Leto, wie man ihn kennt: verharmlosen und rechtfertigen. Leto, Mord bleibt Mord.


Nur nach Tucholsky, Hans.

Zitat von guylux im Beitrag #7597
Oder willst du für Vertragsbruch u.ä. jetzt die Todesstrafe?


Wer ruft doch gleich bei Betrügern gern nach Laternen?


nach oben springen

#7616

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 13:20
von Hans Bergman | 15.210 Beiträge | 25198 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #7614
...Wer genau war die Naturgewalt? Die Schleuser...?
Ach, die Schleuser haben das Boot gekippt? Das wusste ich gar nicht. Oder waren es nicht doch italienische Marinetaucher?


nach oben springen

#7617

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 13:42
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #7611
Zitat von guylux im Beitrag #7610
Zitat von nahal im Beitrag #7602
Zitat von guylux im Beitrag #7596

Da steht auch etliches was nicht die Westbank betrifft . Man muss sich nur die Mühe geben es zu lesen .


Richtig:

"Some critics of the apartheid analogy state that it is intended to delegitimize Israel and Zionism, applying a higher standard of behaviour to the Jewish state than to other nations or to the Palestinian Authority in order to justify the boycotting, ostracism, or elimination of the State of Israel. Critics say that much more obviously "apartheid"-like treatment of Palestinian refugees in the Palestinian Authority territory, Jordan and Lebanon, are ignored and are not the subject of delegitimization campaigns, exemplifying double standards.

Irwin Cotler, a Jewish Canadian MP and anti-apartheid activist who was once a lawyer for Nelson Mandela said "The second manifestation [of anti-semitism] is the indictment of Israel as an apartheid state [which involves] more than the simple indictment of Israel as an apartheid state. It involves a call for dismantling Israel" He links this to other forms of delegitimization of the Jewish state by Palestinians, such as their attempt to deny any Jewish historical or religious links to the Holy Land as such, and especially to Jerusalem itself.

Benny Morris, an Israeli historian of the Arab-Israeli conflict, has said that those that equate Israeli efforts to separate the two populations to apartheid are effectively trying to undermine the legitimacy of any peace agreement based on a two-state solution.

Canadian political scientist Anne Bayefsky has written that the apartheid label was used by Arab states at the Durban World Conference on Racism in 2001 as part of a campaign to delegitimize Israel and to legitimize violence against Israeli citizens.
Alleged double standard

Some critics consider the analogy defamatory and say it reflects a double standard when applied to Israel and not to neighboring Arab countries, whose policies towards their own Palestinian minorities have been described as discriminatory.[not in citation given]"

Dass Sie sich diesen Schuh anziehen ist bezeichnend.


Den Schuh zieh Ich mir nicht an , denn er drückt gewaltig weil Sie seeeeehr selektiv zitiert haben.
Warum lassen Sie die Kommentare welche von richtiger Apartheid sprechen , einfach unter den Tisch fallen ? Passen die Ihnen etwa nicht ?


Ich bin selektiv?
Sie kommen mit diesem Link als Beweis für Ihre Aussage.
Ihr Link gibt verschiedene Meinungen dar, Sie haben sich, selektiv, einer dieser Meinungen angeschloßen und diese zu Ihrer eigenen Meinung gemacht.

Das, was ich aus Ihrem Link heraus-selektiert habe, ist genau das, was ich Ihnen vorwerfe:

"the apartheid analogy state that it is intended to delegitimize Israel and Zionism"

Ich habe diesen Link bewusst ausgewählt , weil er sowohl Pro als auch Kontra beleuchtet . Ich hätte genauso Zeitungsartikel verlinken können , welche in Bezug der israelischen Apartheid wesentlich radikalere Meinungen vertreten
Sie haben die wenigen Passagen welche die Apartheid verleugnen oder minimieren ausgewählt , den Rest unterschlagen Sie .
Das finde Ich befremdlich .
Dass Sie dann aber behaupten , den Schuh hätte Ich mir angezogen ist schon eher schäbig .
Ich wünsche Ihnen trotzdem noch einen sonnigen Nachmittag .


nach oben springen

#7618

RE: Iranische Physiker dürfen ermordet werden

in Politik 07.10.2013 14:06
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #7595
Zitat von nahal im Beitrag #7584
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7582
Zitat von nahal im Beitrag #7580
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7576

DU SOLLST NICHT TÖTEN

Entschuldigung, Lea, aber das ist ein derart krauses Zeug, dass ich eigentlich von meinem Recht Gebrauch machen möchte, zu schweigen.




Ich mache auch von meinem Recht Gebrauch, etwas sagen zu dürfen:

Der Spruch des Luther basiert auf eine bewußte Lüge des Reformators.

Okay, nahal, aber das "Du sollst nicht töten", stammt nicht aus meinem Posting.



Klar, das war Lea´s Juwel, es ist aber deutlich.

Luther hat, wie du weißt, noch viel schlimmere Dinge geschrieben...



Gelten die Zehn Gebote für Katholiken nicht? Dich an dieses Gebot zu erinnern ist nun schon schlimm?


Im Übrigen bin ich nicht Luther. Es ist mir aber sehr befremdlich, dass jemand der sich als Christ darstellt, das wichtigste der zehn Gebote ignoriert und sich hinbiegt, je nach politischer Wetterlage.


nach oben springen

#7619

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 14:16
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7613
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7600
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7594
...Dass mir die Toten von Lampedusa mehr leid tun als getötete iranische Atomwissenschaftler kann man mir doch vielleicht nachsehen, oder nicht?
Unglaublich! Das ist m. E. in hohem Maße unchristlich. Menschen, die durch ein Schiffsunglük ums Leben kommen, durch Naturgewalten, sind bedauernswerter, als von einer diebischen Mörderbande ermordete Menschen.
Das verstehe, wer will.



Schlepperorganisationen sind keine Naturgewalt, Hans. Die nehmen den Tod der "Schmuggelware" dermassen in Kauf, das wohl nur die Analogie der gezielten Tötung mit Streubomben passen würde. "Unglück" kann man das kaum noch nennen.



Du wirst immer abenteuerlicher.
Sag das Deinen Kindern, wenn sie ertrunken sind.


nach oben springen

#7620

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 14:17
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #7614
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7600
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7594
...Dass mir die Toten von Lampedusa mehr leid tun als getötete iranische Atomwissenschaftler kann man mir doch vielleicht nachsehen, oder nicht?


Unglaublich! Das ist m. E. in hohem Maße unchristlich. Menschen, die durch ein Schiffsunglük ums Leben kommen, durch Naturgewalten, sind bedauernswerter, als von einer diebischen Mörderbande ermordete Menschen.
Das verstehe, wer will.




Wie man sieht - Hans kann es nicht...
Hattest Du dies ernsthaft gedacht?

P.S.: @Hans

Wer genau war die Naturgewalt? Die Schleuser...?


Sorry Sayada, du kannst es anscheinend auch nicht. Was Du schreibst klingt wie "selber schuld..also kein Unglück und keine Natürgewalten"


nach oben springen

#7621

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 14:32
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7570
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7547
Zitat von Lea S. im Beitrag #7536
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7535
Zitat von Lea S. im Beitrag #7534
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7530
.............
Ist ja schön, das Die Hisbollah nur Beistandspakter für Syrien ist, nur sehen das Teile der Hisbollah eben anders, nämlich vom Iran dorthin befohlen. Das wird dann wohl Netanyahus 5. Kolonne sein.



Du lieferst Doch bestimmt endlich den Beweis für Deine Aussage?
Und nein, Netanjahus Aussagen sind kein Beweis, da unglaubwürdig.


Warum soll ich Dir eigentlich noch antworten, wenn Du doch eh nicht liesst, was ich schreibe?


Ich lese sehr wohl was Du schreibst. Du lieferst nur nicht die Beweise für Deine Behauptungen.



Suche ich Dir morgen raus, es war Nasrallahs Vorgänger, wenn ich mich nicht irre, einer Nähe zu Netanyahu allerdings eher unverdächtig.


Hier ist Bibis Sprachrohr:

http://english.alarabiya.net/articles/2013/02/26/268422.html


Dieser Mann, der bereits vor 25 Jahren aus der Hesbollah ausgeschlossen wurde weil die ihm nicht mehr radikal genug war, weil die mit dem Staat Libanon zusammearbeitete, Dieser Mann, Partei im Bürgerkrieg in Libanon, der sich die Vernichtung Israel auf die Fahnen geschrieben hat,
ist Dein Leumundszeuge?

In dem Artikel steht allerdings nichts von dem, was Du behauptet hast.

Was seine Radikalität betrifft, könnte man fast froh sein, wenn der Einfluss Irans auf die Hesbnollah für ihn zu moderat ist.

Zitat
Al-Tufayli is reportedly the leader of the splinter group Ansar Allah, which may have been responsible for attacks in Lebanon, Panama, and Argentina. According to START, he has been backed by Syria as leverage against the more pro-Iranian Hezbollah leader Hassan Nasrallah.[8]



http://en.wikipedia.org/wiki/Subhi_al-Tufayli



zuletzt bearbeitet 07.10.2013 14:50 | nach oben springen

#7622

RE: Falsche Behauptung

in Politik 07.10.2013 14:35
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7575
...........................
"Man" darf das nicht ohne enge Voraussetzungen. Streiten lässt sich nur darüber, ob diese Vorraussetzungen gegeben sind. Ich habe ein "Ja" mit Argumenten unterlegt und zur Diskussion gestellt und noch kein handfestes Gegenargument gelesen, nur die übliche Empörung, sehr dünn.

Da Du nicht der Gesetzgeber bist, ist es egal was Du zur Diskussion stellst.
Mord ist Mord und dementsprechend verboten.

Es gibt keine engen Voraussetzungen, die das erlauben. Die einzige Voraussetzung, die erlaubt zu töten, ist Notwehr.


nach oben springen

#7623

RE: Iranische Physiker dürfen ermordet werden

in Politik 07.10.2013 14:52
von Maga-neu | 20.243 Beiträge | 36935 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7618
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7595
Zitat von nahal im Beitrag #7584
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7582
Zitat von nahal im Beitrag #7580
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7576

DU SOLLST NICHT TÖTEN

Entschuldigung, Lea, aber das ist ein derart krauses Zeug, dass ich eigentlich von meinem Recht Gebrauch machen möchte, zu schweigen.




Ich mache auch von meinem Recht Gebrauch, etwas sagen zu dürfen:

Der Spruch des Luther basiert auf eine bewußte Lüge des Reformators.

Okay, nahal, aber das "Du sollst nicht töten", stammt nicht aus meinem Posting.



Klar, das war Lea´s Juwel, es ist aber deutlich.

Luther hat, wie du weißt, noch viel schlimmere Dinge geschrieben...



Gelten die Zehn Gebote für Katholiken nicht? Dich an dieses Gebot zu erinnern ist nun schon schlimm?


Im Übrigen bin ich nicht Luther. Es ist mir aber sehr befremdlich, dass jemand der sich als Christ darstellt, das wichtigste der zehn Gebote ignoriert und sich hinbiegt, je nach politischer Wetterlage.

Eigentlich heißt es "Du sollst nicht morden". (Nahal kann es dir aus dem Hebräischen herleiten, ich leider nicht.)
Luther selbst hat sich nicht sonderlich daran gehalten, denn etwas später schrieb er über die aufständischen Bauern: "... man soll sie zerschmeißen, würgen, stechen, heimlich und öffentlich, wer da kann, wie man einen tollen Hund erschlagen muss“. Das, was er über die Juden geschrieben hat, möchte ich nicht zitieren, denn ich fürchte, es könnte öffentliche Zustimmung dazu geben. (Nicht von dir.)

Ich biege nichts hin, und noch einmal: Ich rechtfertige nichts.


nach oben springen

#7624

RE: Iranische Physiker dürfen ermordet werden

in Politik 07.10.2013 14:59
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #7623

Eigentlich heißt es "Du sollst nicht morden". (Nahal kann es dir aus dem Hebräischen herleiten, ich leider nicht.)





Man muss es nicht herleiten, nur anständig übersetzen.


nach oben springen

#7625

RE: Iranische Physiker dürfen ermordet werden

in Politik 07.10.2013 15:00
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #7623
Zitat von Lea S. im Beitrag #7618
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7595
Zitat von nahal im Beitrag #7584
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7582
Zitat von nahal im Beitrag #7580
Zitat von Maga-neu im Beitrag #7576

DU SOLLST NICHT TÖTEN

Entschuldigung, Lea, aber das ist ein derart krauses Zeug, dass ich eigentlich von meinem Recht Gebrauch machen möchte, zu schweigen.




Ich mache auch von meinem Recht Gebrauch, etwas sagen zu dürfen:

Der Spruch des Luther basiert auf eine bewußte Lüge des Reformators.

Okay, nahal, aber das "Du sollst nicht töten", stammt nicht aus meinem Posting.



Klar, das war Lea´s Juwel, es ist aber deutlich.

Luther hat, wie du weißt, noch viel schlimmere Dinge geschrieben...



Gelten die Zehn Gebote für Katholiken nicht? Dich an dieses Gebot zu erinnern ist nun schon schlimm?


Im Übrigen bin ich nicht Luther. Es ist mir aber sehr befremdlich, dass jemand der sich als Christ darstellt, das wichtigste der zehn Gebote ignoriert und sich hinbiegt, je nach politischer Wetterlage.

Eigentlich heißt es "Du sollst nicht morden". (Nahal kann es dir aus dem Hebräischen herleiten, ich leider nicht.)
Luther selbst hat sich nicht sonderlich daran gehalten, denn etwas später schrieb er über die aufständischen Bauern: "... man soll sie zerschmeißen, würgen, stechen, heimlich und öffentlich, wer da kann, wie man einen tollen Hund erschlagen muss“. Das, was er über die Juden geschrieben hat, möchte ich nicht zitieren, denn ich fürchte, es könnte öffentliche Zustimmung dazu geben. (Nicht von dir.)

Ich biege nichts hin, und noch einmal: Ich rechtfertige nichts.



Komm mir nicht mit "eigentlich heisst es...." wie heisst es in den Christlichen Zehn Geboten?

Und wie ich schon sagte, ich bin nicht Luther, ich wollte Dich nur an Dein eigenes christlichsein erinnern.

Aber selbst Nahals Auslegung passt hier, denn es war Mord.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 13 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248700 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
ghassan, Landegaard, Maga-neu, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen