#7851

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:28
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7835
Zitat von nahal im Beitrag #7822
Zitat von guylux im Beitrag #7821

Ich verabscheue Antisemiten genau so wie Sie .

...Wer das jüdische Volk als Sekte bezeichnet ist ein Antisemit. Und wer das nicht kritisiert, ist ein Mitläufer.
Dass du intellektuell nicht in der Lage bist, Dinge auseinanderzuhalten, rechne ich dir natürlich zu deinen Gunsten an.
Würde deine intellektuelle Kapazität nur ein klein wenig deinen primitiven Hass auf jede Art Kritik an der von der ganzen Welt verurteilten Vorgehensweise Israels in der Westbank übersteigen, dann hättest du längst bemerkt, dass ich alle Religionen als Sekte bezeichne, unabhängig von ihrer Größe oder Verbreitung in der Welt.
Vielleicht denkst du natürlich auch, okay, bei anderen Religionen ist das nicht so schlimm, aber bei den Auserwählten darf man das auf keinen Fall so sehen. Sollte das so sein, dann bist du im Irrtum.





Das es auch Juden gibt (jede Menge sogar!), welche nicht religiös sind, ist Dir in Deiner Verblendung wohl noch nie in den Sinn gekommen?

"Als Juden (hebr. ‏יְהוּדִים‎, transliteriert Jehudim) bezeichnet man sowohl die Angehörigen des jüdischen Volkes als auch der jüdischen Religion."



http://de.wikipedia.org/wiki/Juden

Soviel zu Deinem "Sekten"Gelaber...


nach oben springen

#7852

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:29
von Landegaard | 15.877 Beiträge | 20626 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7843
Zitat von Landegaard im Beitrag #7825
............................... Ich stelle mir auch nicht die Frage, ob es aus Leas Sicht ok ist, Bibi eine Kugel in den Kopf zu wünschen, denn dieses Mittel ist einfach nicht ok. Das ist es auch als These, Folgereaktion, iranische Atomwissenschaftler oder etwas, was " nur" im Richtung Politiker geht nicht.


Halt Landegaard, Sie stellen sich nicht die Frage aber sie bringen mich ganz nahe zu solch einer Forderung kann es sein, dass es so schön passt?


Ich fordere keine Morde, allerdings halte ich dann und wann mal einen Spiegel hin, wenn Morde an iranischen Wissenschaftlern gut geheissen werden.



Naja, wenn Ihre Spiegelung eine Spiegelung der Spiegelung von nahal war, frag ich mich, wie die Foristen aus diesem Spiegellabyrinth wieder rauskommen wollen. Ist zugegeben ein Problem des Spiegelns, wenn das Gegenüber es als solches nicht erkennt. :)



nach oben springen

#7853

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:31
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7849
...Lieber Indo: Ich halte Kugeln im Kopf meines MP nicht für ein akzeptables Mittel von Politik und finde es zum Kotzen, sowas überhaupt zu schreiben. Wenn es aber ein zulässiges Mittel der Politik ist, warum debattieren wir über die Liquidierung iranischer Atomwissenschaftler bzw die der iranischen Machthaber?
Vielleicht hat er es ja so gedacht. Aber in der Hitze des Gefechts... :(


nach oben springen

#7854

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:32
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7849
Zitat von nahal im Beitrag #7841
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7836
Zitat von nahal im Beitrag #7833
...Ich habe hier schon erzählt, dass ich meine Eltern und viele deren Freunde gefragt habe, warum die so still gehalten haben...
Deine Kinder werden dich eines Tages fragen, warum du bei der Vertreibung der Palästinenser so eifrig mit dabei warst. Und warum du Morde in anderen Ländern gutgeheißen hast.



Landegaard,

Wie sieht Ihre alternative Reaktion aus?


Lieber Indo: Ich halte Kugeln im Kopf meines MP nicht für ein akzeptables Mittel von Politik und finde es zum Kotzen, sowas überhaupt zu schreiben. Wenn es aber ein zulässiges Mittel der Politik ist, warum debattieren wir über die Liquidierung iranischer Atomwissenschaftler bzw die der iranischen Machthaber?


Danke, aber meine Frage bezog sich auf :

"Deine Kinder werden dich eines Tages fragen, warum du bei der Vertreibung der Palästinenser so eifrig mit dabei warst. Und warum du Morde in anderen Ländern gutgeheißen hast."

Und das bei einem, der mich als religös-fanatisches Mitglied einer Sekte bezeichnet, einer der bei der Erwähnung von Nobelpreisträger nicht anderes einfällt, als in bester Goebbels-Manier, von ausgesuchten jüdischen Verbrecher zu reden.

Sie verlangen verdammt viel von mir, ich bin nicht fähig und willig, es so locker hinzunezhmen.


nach oben springen

#7855

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:33
von Leto_II. | 20.259 Beiträge | 25723 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7844
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7840
...So, wie Du es formuliert hast, bist Du ein Volk, und keine Religion angegangen.
Das kann jetzt nicht mein Problem sein, wenn sich jemand mal als Volk und mal als Religion definiert, je nachdem wie es gerade passt. Im Grunde ist es aber so, dass mich auch die Zugehörigkeit zu einer Religion nicht wirklich interessiert, sondern ausschließlich das, was jemand macht.


Nein, Hans, für Deine Undifferenziertheit darf man Dich verantwortlich machen und Du selbst solltest Dich auch in der Verantwortung sehen. Eine historisch falsche These bleibt auch einfach eine historisch falsche These.


nach oben springen

#7856

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:35
von Landegaard | 15.877 Beiträge | 20626 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7850
Zitat von Landegaard im Beitrag #7847
...Mich kotzt es auch an. Hans war im übrigen derjenige, der zunächst meine Kritik an Indos beitrag als nicht unberechtigt bezeichnet hat.
Weil ich mir eben vorstellen kann, dass jemand es anders verstehen konnte (speziell nahal). Aber Ralf hat es ja schon geschrieben: es war so dahingesagt, wie man vielleicht auch sagt, "meine Frau bring ich nochmal um" (und das sagt man schon bei weit geringeren Anlässen).
Wer das noch nie selber gesagt oder von andern gehört hat, der möge das glaubhaft nachweisen!


Seltsam. Indo hats so dahingesagt (hab ich im übrigen auch so verstanden), und das von nahal war mal wieder die Spitze eine maximalen Bösartigkeit, repräsentativ für seine Unterstützung eingeschlagener Schädel von Palestinenser-Babys, unschuldigen Wissenschaftlern und sonstigen friedliebenden Menschen weltweit und keinesfalls eine Spiegelung, die Indo klarmachen sollte, wie beschissen er das findet (was ähnlich leicht als solche zu erkennen war, wie Indos Beitrag)

Das ist Messen mit zweierlei Maß, wobei ich da nicht mal Antisemitismus als Motiv sehen muss, nahals zuletzt äußerst charmantes Agieren kann da ebenfalls verantwortlich sein. Das aber spielt schon gar keine Rolle mehr. nahal hat nicht weniger Recht als jeder andere, sich über Dinge aufzuregen, wie jeder andere, völlig unabhängig davon, was man von ihm, Bibi oder der Situation in der Westbank hält.



nach oben springen

#7857

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:35
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7847
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7837
Zitat von Landegaard im Beitrag #7819
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7809
Zitat von Landegaard im Beitrag #7805
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7804
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7797
Zitat von nahal im Beitrag #7796
...Genau wie Adolf Eichmann. Er war auch ein sehr anständiger Mensch. Mit Prinzipien.
Wie Gaskammer-Hänschen.

Von Gewehrkolben getroffene, krachende palästinensische Kinderschädel sind mir ein Grauen. Für dich dürfte so etwas eher Mittel zum Zweck sein; jedenfalls nach meiner Einschätzung aus deinen bisherigen Äußerungen.



Nahal, das menschliche Monster? Och Hans - wie erbärmlich...


Stimmt, viel schlimmer als Gaskammer-Hänschen.



Und das von Dir? :-(


Naja, ich will mich hier eigentlich über Irans Atomprogramm unterhalten, aber das funktioniert irgendwie nicht. Stattdessen der übliche Brei von unappetitlichen Entgleisungen.

Es ist verblüffend, wie viele Kugeln hier in irgendwelchen Köpfen empfohlen wurden, ich meine jede einzelne davon kritisiert zu haben. Dass es keinen der Autoren möglich scheint, solch eine Aussage auch nur im Ansatz zu überdenken oder gar als nicht ganz ok wieder zu kassieren, find ich beachtlich. Da werden dann lieber semantische Klimmzüge vollzogen, die fast lustig sind.

Trotzdem ist es nicht statthaft, hier jemandem Gaskammer-Hänschen an den Kopf zu tackern, sowenig wie Totenschädel-nahal und ähnlicher Wortmüll. Mich kotzt dieses Schwarz-Weiß-Getue hier fürchterlich an. Da hat jeder eine eigene Nase, aus der er ausreichend fieses Zeug pulen kann.

Nahal kann ich nur zugute halten, dass er mit den Kugeln nicht begonnen hat. Er macht sich aber auch nicht die Mühe, seinen Ärger darüber überhaupt erstmal in einer annehmbaren Form zu formulieren. Ich finde das nicht minder destruktiv wie das Geschwafel von Kugeln in Köpfen. Du musst also nicht so tun, als sei da wer Opfer, wenn er Beteiligter ist.



Hier ist keiner Opfer, hier nicht! Hier fetzt sich /(fast) jeder, so gut er kann...

Aber es gibt eine Fraktion, die tönt bei jeder passenden und unpassenden Gelegenheit - abgesehen von der gegenwärtigen Schlammschlacht - von nahals Vergangenheit und stellt ihn eben so hin, wie Hans es (überspitzt) ausgedrückt hat (siehe oben).

Und ehrlich gesagt - das kotzt mich an!


1) Mich kotzt es auch an.

2) Hans war im übrigen derjenige, der zunächst meine Kritik an Indos beitrag als nicht unberechtigt bezeichnet hat.



1) Schön, dann sind wir uns ja einig.
2) Ich kann hier nicht suchen, aber war das nicht der Beitrag, welcher vor Ironier nur so troff? Oder war das in der Antwort an den Indo...? *grübel*


nach oben springen

#7858

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:36
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7855
Eine historisch falsche These bleibt auch einfach eine historisch falsche These.


Es ist keine "These", es ist purer Antisemitismus.
Hat mit Israel, Netanjahu oder seiner Politik nichts, aber auch nichts zu tun.


nach oben springen

#7859

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:37
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7849
Zitat von nahal im Beitrag #7841
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7836
Zitat von nahal im Beitrag #7833
...Ich habe hier schon erzählt, dass ich meine Eltern und viele deren Freunde gefragt habe, warum die so still gehalten haben...
Deine Kinder werden dich eines Tages fragen, warum du bei der Vertreibung der Palästinenser so eifrig mit dabei warst. Und warum du Morde in anderen Ländern gutgeheißen hast.



Landegaard,

Wie sieht Ihre alternative Reaktion aus?


Lieber Indo: Ich halte Kugeln im Kopf meines MP nicht für ein akzeptables Mittel von Politik und finde es zum Kotzen, sowas überhaupt zu schreiben. Wenn es aber ein zulässiges Mittel der Politik ist, warum debattieren wir über die Liquidierung iranischer Atomwissenschaftler bzw die der iranischen Machthaber?



Eventuell schaen Sie sich erst einmal den Beitrag von Indoermane an. Da steht nichts davon, dass er es richtig finden.
So weit ich mich erinnere, steht dort etwas wie "muss denn erst einer auf die Idee kommen....." (Ich suche den Beitrag nicht extra raus!)

Klingt wie, "muss erst ein Feuer ausbrechen, bevor ihr nicht im Wald zündelt?"


nach oben springen

#7860

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:37
von Leto_II. | 20.259 Beiträge | 25723 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #7851
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7835
Zitat von nahal im Beitrag #7822
Zitat von guylux im Beitrag #7821

Ich verabscheue Antisemiten genau so wie Sie .

...Wer das jüdische Volk als Sekte bezeichnet ist ein Antisemit. Und wer das nicht kritisiert, ist ein Mitläufer.
Dass du intellektuell nicht in der Lage bist, Dinge auseinanderzuhalten, rechne ich dir natürlich zu deinen Gunsten an.
Würde deine intellektuelle Kapazität nur ein klein wenig deinen primitiven Hass auf jede Art Kritik an der von der ganzen Welt verurteilten Vorgehensweise Israels in der Westbank übersteigen, dann hättest du längst bemerkt, dass ich alle Religionen als Sekte bezeichne, unabhängig von ihrer Größe oder Verbreitung in der Welt.
Vielleicht denkst du natürlich auch, okay, bei anderen Religionen ist das nicht so schlimm, aber bei den Auserwählten darf man das auf keinen Fall so sehen. Sollte das so sein, dann bist du im Irrtum.





Das es auch Juden gibt (jede Menge sogar!), welche nicht religiös sind, ist Dir in Deiner Verblendung wohl noch nie in den Sinn gekommen?

"Als Juden (hebr. ‏יְהוּדִים‎, transliteriert Jehudim) bezeichnet man sowohl die Angehörigen des jüdischen Volkes als auch der jüdischen Religion."



http://de.wikipedia.org/wiki/Juden

Soviel zu Deinem "Sekten"Gelaber...


Für solche Differenzierungen ist er nach eigener Aussagen halt nicht zuständig.


nach oben springen

#7861

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:40
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7852
..............

Naja, wenn Ihre Spiegelung eine Spiegelung der Spiegelung von nahal war, frag ich mich, wie die Foristen aus diesem Spiegellabyrinth wieder rauskommen wollen. Ist zugegeben ein Problem des Spiegelns, wenn das Gegenüber es als solches nicht erkennt. :)


Es liegt vielleicht daran, dass anstatt die Spiegel mal zu putzen, diese immer wieder alle paar Wochen eingeschlagen werden.


nach oben springen

#7862

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:41
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #7851
...Das es auch Juden gibt (jede Menge sogar!), welche nicht religiös sind, ist Dir in Deiner Verblendung wohl noch nie in den Sinn gekommen?

"Als Juden (hebr. ‏יְהוּדִים‎, transliteriert Jehudim) bezeichnet man sowohl die Angehörigen des jüdischen Volkes als auch der jüdischen Religion."



http://de.wikipedia.org/wiki/Juden

Soviel zu Deinem "Sekten"Gelaber...

Als Erzväter der Juden gelten Abraham, Isaak und Jakob, die westsemitische Nomadenstämme anführten, die irgendwo zwischen dem Mittelmeer und Mesopotamien lebten. Historische Belege für ihre Existenz gibt es keine.

Der Bezug auf die gemeinsame Herkunft verbindet religiöse und säkulare Juden: „Von Zugehörigkeit zum Volk Israel … kann man jedoch auch sprechen, wenn ein Individuum kulturell ... von der religiös-kulturellen Wirklichkeit der Geschichte Israels in wesentlichen Bereichen seiner Persönlichkeit als geschichtliches Wesen faktisch geprägt ist und das auch positiv akzeptiert.“

Also eher religiös. Religion ist immer dabei. Denn alles beruht auf Glauben. Historische Belege fehlen. Aber lassen wir das. Es ist müßig, über Religionen zu streiten.



zuletzt bearbeitet 10.10.2013 12:41 | nach oben springen

#7863

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:44
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7847

Mich kotzt es auch an. Hans war im übrigen derjenige, der zunächst meine Kritik an Indos beitrag als nicht unberechtigt bezeichnet hat.


Hier, die "Kritik" im Original:

"Hamid, die "zwei Kugeln durch den Kopf" waren eine eindeutige Entgleisung. Die Reaktion Holgers ist als angemessen, wenn nicht sogar als zurückhaltend einzustufen. Sogar die Überreaktion (normal bei ihm) des Freunds der Diebe kann man da immerhin verstehen.
Die Schwere der Entgleisung wird dadurch deutlich, dass sie in mir zuerst ein wohliges Gefühl hervorgerufen hat, und erst dann Unwillen (warum nur zwei Kugeln? Eine Garbe ist viel sicherer!).

Und das bei einem Pazifisten, der am liebsten Laternenmasten fordert.


nach oben springen

#7864

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:45
von Leto_II. | 20.259 Beiträge | 25723 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #7858
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7855
Eine historisch falsche These bleibt auch einfach eine historisch falsche These.


Es ist keine "These", es ist purer Antisemitismus.
Hat mit Israel, Netanjahu oder seiner Politik nichts, aber auch nichts zu tun.




Da ich weiss, dass er es besser weiss, ist es zumindest eine ganz bewusste Provokation.


nach oben springen

#7865

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:46
von Landegaard | 15.877 Beiträge | 20626 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #7854
Zitat von Landegaard im Beitrag #7849
Zitat von nahal im Beitrag #7841
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7836
Zitat von nahal im Beitrag #7833
...Ich habe hier schon erzählt, dass ich meine Eltern und viele deren Freunde gefragt habe, warum die so still gehalten haben...
Deine Kinder werden dich eines Tages fragen, warum du bei der Vertreibung der Palästinenser so eifrig mit dabei warst. Und warum du Morde in anderen Ländern gutgeheißen hast.



Landegaard,

Wie sieht Ihre alternative Reaktion aus?


Lieber Indo: Ich halte Kugeln im Kopf meines MP nicht für ein akzeptables Mittel von Politik und finde es zum Kotzen, sowas überhaupt zu schreiben. Wenn es aber ein zulässiges Mittel der Politik ist, warum debattieren wir über die Liquidierung iranischer Atomwissenschaftler bzw die der iranischen Machthaber?


Danke, aber meine Frage bezog sich auf :

"Deine Kinder werden dich eines Tages fragen, warum du bei der Vertreibung der Palästinenser so eifrig mit dabei warst. Und warum du Morde in anderen Ländern gutgeheißen hast."

Und das bei einem, der mich als religös-fanatisches Mitglied einer Sekte bezeichnet, einer der bei der Erwähnung von Nobelpreisträger nicht anderes einfällt, als in bester Goebbels-Manier, von ausgesuchten jüdischen Verbrecher zu reden.

Sie verlangen verdammt viel von mir, ich bin nicht fähig und willig, es so locker hinzunezhmen.


An Hans hätte ich auch einiges zu krtisieren :). Die Vermengung der Themen macht eine vernünftige Debatte nahezu unmöglich. Denn von einer Liquidierung iranischer Wissenschaftler halte ich soviel wie von der Bibis. Es ist halt problematisch, es einzugrenzen, wenn ich Liquidierungen als Mittel der Politik hinnehme, denn sofort zieht da jeder seine Grenzen nach eigenem Beritt.

Ich mag auch hier keine Verbindung zur Besatzung der Westbank herstellen, dass sind völlig verschiedene Sachverhalte.

Nehmen wir mal die iranischen Wissenschaftler. Die kann man liquidieren, arbeiten sie doch (möglicherweise) an etwas, was israel klar und verständlich als Kriegsgrund mit dem Iran bezeichnet hat und etwas, was dem Iran seitens der UNO und gem. eigenem Vertragseinverständnis nicht erlaubt ist. Natürlich kann man da fragen, wenn Israel nur nett protestieren darf, keine Wissenschaftler liquidieren darf und schon gar keinen Krieg beginnen darf, was darf Israel dann überhaupt zur Wahrung seiner Sicherheitsinteressen? Zuschauen wie Iran die seinen ausbaut?

Das ist ein diskussionsfähiges Spannungsfeld was genau in diesen Strang passt und in dem Sie dann sicherlich auch inhaltlich Ihr Fett wegbekommen, ohne dass es Hans' Extrembashing bedarf.



nach oben springen

#7866

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:46
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7855
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7844
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7840
...So, wie Du es formuliert hast, bist Du ein Volk, und keine Religion angegangen.
Das kann jetzt nicht mein Problem sein, wenn sich jemand mal als Volk und mal als Religion definiert, je nachdem wie es gerade passt. Im Grunde ist es aber so, dass mich auch die Zugehörigkeit zu einer Religion nicht wirklich interessiert, sondern ausschließlich das, was jemand macht.


Nein, Hans, für Deine Undifferenziertheit darf man Dich verantwortlich machen und Du selbst solltest Dich auch in der Verantwortung sehen. Eine historisch falsche These bleibt auch einfach eine historisch falsche These.

Die Undifferenziertheit ist gerade der unwichtigste Punkt, da wo es ausschließlich um Taten geht.
Es ist nicht wichtig, wenn jemand Vertreibung und Mord unterstützt, ob er das aus politischen oder religiösen Gründen tut. Es geht dabei nur um die Unterstützung und Rechtfertigung von Vertreibung und Mord.
Und ich habe unten bereits geschrieben, dass mir egal ist, ob das von einer Religion oder einem Staat angezettelt wird.



zuletzt bearbeitet 10.10.2013 12:47 | nach oben springen

#7867

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:49
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7865
...Das ist ein diskussionsfähiges Spannungsfeld was genau in diesen Strang passt und in dem Sie dann sicherlich auch inhaltlich Ihr Fett wegbekommen, ohne dass es Hans' Extrembashing bedarf.
Du hast recht. Deshalb werde ich es auch ab sofort unterlassen.


nach oben springen

#7868

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:50
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #7860
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7851
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7835
Zitat von nahal im Beitrag #7822
Zitat von guylux im Beitrag #7821

Ich verabscheue Antisemiten genau so wie Sie .

...Wer das jüdische Volk als Sekte bezeichnet ist ein Antisemit. Und wer das nicht kritisiert, ist ein Mitläufer.
Dass du intellektuell nicht in der Lage bist, Dinge auseinanderzuhalten, rechne ich dir natürlich zu deinen Gunsten an.
Würde deine intellektuelle Kapazität nur ein klein wenig deinen primitiven Hass auf jede Art Kritik an der von der ganzen Welt verurteilten Vorgehensweise Israels in der Westbank übersteigen, dann hättest du längst bemerkt, dass ich alle Religionen als Sekte bezeichne, unabhängig von ihrer Größe oder Verbreitung in der Welt.
Vielleicht denkst du natürlich auch, okay, bei anderen Religionen ist das nicht so schlimm, aber bei den Auserwählten darf man das auf keinen Fall so sehen. Sollte das so sein, dann bist du im Irrtum.





Das es auch Juden gibt (jede Menge sogar!), welche nicht religiös sind, ist Dir in Deiner Verblendung wohl noch nie in den Sinn gekommen?

"Als Juden (hebr. ‏יְהוּדִים‎, transliteriert Jehudim) bezeichnet man sowohl die Angehörigen des jüdischen Volkes als auch der jüdischen Religion."



http://de.wikipedia.org/wiki/Juden

Soviel zu Deinem "Sekten"Gelaber...


Für solche Differenzierungen ist er nach eigener Aussagen halt nicht zuständig.



Hatte ich erst später gelesen, ebenso Deine Zeilen an Hans... :-(


nach oben springen

#7869

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:52
von nahal | 18.783 Beiträge | 20475 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7865
[

Nehmen wir mal die iranischen Wissenschaftler. Die kann man liquidieren, arbeiten sie doch (möglicherweise) an etwas, was israel klar und verständlich als Kriegsgrund mit dem Iran bezeichnet hat und etwas, was dem Iran seitens der UNO und gem. eigenem Vertragseinverständnis nicht erlaubt ist. Natürlich kann man da fragen, wenn Israel nur nett protestieren darf, keine Wissenschaftler liquidieren darf und schon gar keinen Krieg beginnen darf, was darf Israel dann überhaupt zur Wahrung seiner Sicherheitsinteressen? Zuschauen wie Iran die seinen ausbaut?

Das ist ein diskussionsfähiges Spannungsfeld was genau in diesen Strang passt und in dem Sie dann sicherlich auch inhaltlich Ihr Fett wegbekommen, ohne dass es Hans' Extrembashing bedarf.




1)
Zeigen Sie mir, wo ich die Liquidierung iranischer Wissenschaftler befürwortet habe.

Es ist eine bewußte Unterstellung, die hier zum Krach führen sollte.

Der einzige, der sachlich Argumente pro angeführt hat, war Letto.

2)
Das diskussionsfähige Spannungsfeld habe ich auch gesehen, so zu lesen in meine Beantwortung der Fragen von Maga und Letto.
Die Antworten waren sachlich und zu Thema.
Darauf haben prompt die Krawallmacher reagiert und so eine sachliche Diskussion weitgehen unmöglich gemacht.



zuletzt bearbeitet 10.10.2013 12:53 | nach oben springen

#7870

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 12:52
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

.



zuletzt bearbeitet 10.10.2013 13:07 | nach oben springen

#7871

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 13:04
von Landegaard | 15.877 Beiträge | 20626 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #7859
Zitat von Landegaard im Beitrag #7849
Zitat von nahal im Beitrag #7841
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7836
Zitat von nahal im Beitrag #7833
...Ich habe hier schon erzählt, dass ich meine Eltern und viele deren Freunde gefragt habe, warum die so still gehalten haben...
Deine Kinder werden dich eines Tages fragen, warum du bei der Vertreibung der Palästinenser so eifrig mit dabei warst. Und warum du Morde in anderen Ländern gutgeheißen hast.



Landegaard,

Wie sieht Ihre alternative Reaktion aus?


Lieber Indo: Ich halte Kugeln im Kopf meines MP nicht für ein akzeptables Mittel von Politik und finde es zum Kotzen, sowas überhaupt zu schreiben. Wenn es aber ein zulässiges Mittel der Politik ist, warum debattieren wir über die Liquidierung iranischer Atomwissenschaftler bzw die der iranischen Machthaber?



Eventuell schaen Sie sich erst einmal den Beitrag von Indoermane an. Da steht nichts davon, dass er es richtig finden.
So weit ich mich erinnere, steht dort etwas wie "muss denn erst einer auf die Idee kommen....." (Ich suche den Beitrag nicht extra raus!)

Klingt wie, "muss erst ein Feuer ausbrechen, bevor ihr nicht im Wald zündelt?"




Ja, ich hab indos Beitrag gelesen, sonst hätte ich wohl kaum darauf geantwortet.



nach oben springen

#7872

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 13:05
von Landegaard | 15.877 Beiträge | 20626 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #7863
Zitat von Landegaard im Beitrag #7847

Mich kotzt es auch an. Hans war im übrigen derjenige, der zunächst meine Kritik an Indos beitrag als nicht unberechtigt bezeichnet hat.


Hier, die "Kritik" im Original:

"Hamid, die "zwei Kugeln durch den Kopf" waren eine eindeutige Entgleisung. Die Reaktion Holgers ist als angemessen, wenn nicht sogar als zurückhaltend einzustufen. Sogar die Überreaktion (normal bei ihm) des Freunds der Diebe kann man da immerhin verstehen.
Die Schwere der Entgleisung wird dadurch deutlich, dass sie in mir zuerst ein wohliges Gefühl hervorgerufen hat, und erst dann Unwillen (warum nur zwei Kugeln? Eine Garbe ist viel sicherer!).

Und das bei einem Pazifisten, der am liebsten Laternenmasten fordert.




die Ironie fällt mir tatsächlich erst jetzt auf.



nach oben springen

#7873

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 13:12
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #7871
Zitat von Lea S. im Beitrag #7859
Zitat von Landegaard im Beitrag #7849
Zitat von nahal im Beitrag #7841
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7836
Zitat von nahal im Beitrag #7833
...Ich habe hier schon erzählt, dass ich meine Eltern und viele deren Freunde gefragt habe, warum die so still gehalten haben...
Deine Kinder werden dich eines Tages fragen, warum du bei der Vertreibung der Palästinenser so eifrig mit dabei warst. Und warum du Morde in anderen Ländern gutgeheißen hast.



Landegaard,

Wie sieht Ihre alternative Reaktion aus?


Lieber Indo: Ich halte Kugeln im Kopf meines MP nicht für ein akzeptables Mittel von Politik und finde es zum Kotzen, sowas überhaupt zu schreiben. Wenn es aber ein zulässiges Mittel der Politik ist, warum debattieren wir über die Liquidierung iranischer Atomwissenschaftler bzw die der iranischen Machthaber?



Eventuell schaen Sie sich erst einmal den Beitrag von Indoermane an. Da steht nichts davon, dass er es richtig finden.
So weit ich mich erinnere, steht dort etwas wie "muss denn erst einer auf die Idee kommen....." (Ich suche den Beitrag nicht extra raus!)

Klingt wie, "muss erst ein Feuer ausbrechen, bevor ihr nicht im Wald zündelt?"




Ja, ich hab indos Beitrag gelesen, sonst hätte ich wohl kaum darauf geantwortet.



Da steht nichts von einem Willen, Netanjahu ein paar Kugeln in den Kopf zu schiessen.
In der Antwort an Indogermane aber sehr wohl.
Dieses persönliche Beleidigen und Bedrohen ist nicht hinnehmbar.

Dieses anschliessend sich auf eine Religion oder Ethnie beziehen und sich selbst eine Entschuldigung zu geben, warum man immer wieder andere beleidigen muss auch nicht.
Niemand geht mit seiner Religion/Ethnie hier hausieren, von den meisten weiss man sie nicht einmal.
Das ist das Normalste von der Welt.


nach oben springen

#7874

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 13:13
von Landegaard | 15.877 Beiträge | 20626 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #7869
Zitat von Landegaard im Beitrag #7865
[

Nehmen wir mal die iranischen Wissenschaftler. Die kann man liquidieren, arbeiten sie doch (möglicherweise) an etwas, was israel klar und verständlich als Kriegsgrund mit dem Iran bezeichnet hat und etwas, was dem Iran seitens der UNO und gem. eigenem Vertragseinverständnis nicht erlaubt ist. Natürlich kann man da fragen, wenn Israel nur nett protestieren darf, keine Wissenschaftler liquidieren darf und schon gar keinen Krieg beginnen darf, was darf Israel dann überhaupt zur Wahrung seiner Sicherheitsinteressen? Zuschauen wie Iran die seinen ausbaut?

Das ist ein diskussionsfähiges Spannungsfeld was genau in diesen Strang passt und in dem Sie dann sicherlich auch inhaltlich Ihr Fett wegbekommen, ohne dass es Hans' Extrembashing bedarf.




1)
Zeigen Sie mir, wo ich die Liquidierung iranischer Wissenschaftler befürwortet habe.

Es ist eine bewußte Unterstellung, die hier zum Krach führen sollte.

Der einzige, der sachlich Argumente pro angeführt hat, war Letto.

2)
Das diskussionsfähige Spannungsfeld habe ich auch gesehen, so zu lesen in meine Beantwortung der Fragen von Maga und Letto.
Die Antworten waren sachlich und zu Thema.
Darauf haben prompt die Krawallmacher reagiert und so eine sachliche Diskussion weitgehen unmöglich gemacht.



Darauf komme ich zurück, habe gerade keine Zeit, das zu prüfen.



nach oben springen

#7875

RE: **Lass uns die Atombomben zählen, Netanjahu**

in Politik 10.10.2013 13:16
von Leto_II. | 20.259 Beiträge | 25723 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7866
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7855
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #7844
Zitat von Leto_II. im Beitrag #7840
...So, wie Du es formuliert hast, bist Du ein Volk, und keine Religion angegangen.
Das kann jetzt nicht mein Problem sein, wenn sich jemand mal als Volk und mal als Religion definiert, je nachdem wie es gerade passt. Im Grunde ist es aber so, dass mich auch die Zugehörigkeit zu einer Religion nicht wirklich interessiert, sondern ausschließlich das, was jemand macht.


Nein, Hans, für Deine Undifferenziertheit darf man Dich verantwortlich machen und Du selbst solltest Dich auch in der Verantwortung sehen. Eine historisch falsche These bleibt auch einfach eine historisch falsche These.

Die Undifferenziertheit ist gerade der unwichtigste Punkt, da wo es ausschließlich um Taten geht.
Es ist nicht wichtig, wenn jemand Vertreibung und Mord unterstützt, ob er das aus politischen oder religiösen Gründen tut. Es geht dabei nur um die Unterstützung und Rechtfertigung von Vertreibung und Mord.
Und ich habe unten bereits geschrieben, dass mir egal ist, ob das von einer Religion oder einem Staat angezettelt wird.


Ach so, für hehre Ziele darf man sich seine Wahrheiten auch zurechtlegen. Je nach Rechnung liegen ja nur 70 - 100 Jahre geschichtliche Entwicklung zwischen Deinen Tatsachenfeststellungen.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 36 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248910 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Nadine, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen