#8301

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 05.11.2013 14:09
von Hans Bergman | 15.207 Beiträge | 25168 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #8300
...Mehr fällt Dir da nicht ein? Vielleicht sollte ich dann doch über einen inflationären Gebrauch von Schimpfworten nachdenken. :(
Oh Mann, fang du jetzt nicht auch noch an! Es reicht vollkommen, sich klar auszudrücken. Es müssen nicht immer meine oder Nahals Worte sein. Deine und die von guylux sind schon okay. Und lezterer kann sich auch ohne Schimpfworte sehr klar ausdrücken (mit mir geht leider der Zorn manchmal durch).



zuletzt bearbeitet 05.11.2013 14:09 | nach oben springen

#8302

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 05.11.2013 14:10
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #8299
Zitat von guylux im Beitrag #8298
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8297
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #8295
Zitat von nahal im Beitrag #8293
guylux,
Ich bin überhaupt nicht mimosenhaft.
Es gibt Menschen, wie zB Letto, deren Meinung ernstnehme.
Deren Kritik verdient Echo und Erklärung.
Bei anderen nicht.
Kritik von Leto?
Na, wenigstens blitzt mal wieder neben deinen Unflätigkeiten etwas jüdischer Witz und Humor durch. Das ist richtig wohltuend.


Wenn Du aufmerksam mitlesen würdest, wäre Dir die Unvereinbarkeit unserer Standpunkte in einigen grundsätzlichen Punkten sicherlich aufgefallen. Wahrscheinlich waren unsere Streitschriften nicht ausreichend mit Unflätigkeiten gewürzt, um Dir im Gedächtnis zu bleiben.

Traurig, dass Du Argumente einfach überliesst.

Man muss schon seeeehr aufmerksam mitlesen uns auch noch möglichst zwischen den Zeilen , um hinter deinen Aussagen eine echte Kritik an Nahal zu finden .
So in dem Stil : " die Siedlungen sind nicht hilfreich " .
Ob der Bertroffene das überhaupt merkt , ist noch nicht mal sicher !


Vielleicht auch Sie sollten den Unterschied zwischen Kritik und der Bekundung einer anderen Meinung.
Letto und ich sind oft sachlich verschiedener Meinung, nie ist es zwischen uns zu Beleidigungen gekommen.
Kritik hat Letto an meiner Reaktion auf Bergmann geübt, ich habe auf diese Kritik reagiert und geantwortet.

Ich habe Sie auch noch nie beleidigt , das Umgekehrte kann man leider nicht behaupten .


nach oben springen

#8303

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 05.11.2013 14:11
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #8300
Zitat von guylux im Beitrag #8298
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8297
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #8295
Zitat von nahal im Beitrag #8293
guylux,
Ich bin überhaupt nicht mimosenhaft.
Es gibt Menschen, wie zB Letto, deren Meinung ernstnehme.
Deren Kritik verdient Echo und Erklärung.
Bei anderen nicht.
Kritik von Leto?
Na, wenigstens blitzt mal wieder neben deinen Unflätigkeiten etwas jüdischer Witz und Humor durch. Das ist richtig wohltuend.


Wenn Du aufmerksam mitlesen würdest, wäre Dir die Unvereinbarkeit unserer Standpunkte in einigen grundsätzlichen Punkten sicherlich aufgefallen. Wahrscheinlich waren unsere Streitschriften nicht ausreichend mit Unflätigkeiten gewürzt, um Dir im Gedächtnis zu bleiben.

Traurig, dass Du Argumente einfach überliesst.

Man muss schon seeeehr aufmerksam mitlesen uns auch noch möglichst zwischen den Zeilen , um hinter deinen Aussagen eine echte Kritik an Nahal zu finden .
So in dem Stil : " die Siedlungen sind nicht hilfreich " .
Ob der Bertroffene das überhaupt merkt , ist noch nicht mal sicher !


Mehr fällt Dir da nicht ein? Vielleicht sollte ich dann doch über einen inflationären Gebrauch von Schimpfworten nachdenken. :(

Und Dir fällt dazu auch nicht mehr ein ?


nach oben springen

#8304

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 05.11.2013 14:12
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #8302


Ich habe Sie auch noch nie beleidigt , das Umgekehrte kann man leider nicht behaupten .



Das ist Ansichtssache.

Ich habe viele Ihrer Aussagen als Beleidigung empfunden.


nach oben springen

#8305

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 05.11.2013 14:20
von Hans Bergman | 15.207 Beiträge | 25168 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #8297
...Wenn Du aufmerksam mitlesen würdest, wäre Dir die Unvereinbarkeit unserer Standpunkte in einigen grundsätzlichen Punkten sicherlich aufgefallen. Wahrscheinlich waren unsere Streitschriften nicht ausreichend mit Unflätigkeiten gewürzt, um Dir im Gedächtnis zu bleiben. Traurig, dass Du Argumente einfach überliesst.
Nein, Unflätigkeiten verderben es eher. An unvereinbaren Standpunkten kann ich aber nur entdecken, dass im Gegensatz zu Nahal, der die Schuld ausschließlich bei den Palästinensern sieht, bei dir ein ganz kitzekleines Mitverschulden der Israelis erkannbar werden könnte.
Würde der Siedlungsbau ein für allemal eingestellt, und die Israelis würden sich von dem gestohlenen Land zurückziehen, gäbe es aber diese ganze Diskussion nicht. Das geschieht aber nicht. Es wird weiter expandiert. Und da fehlen einfach klare Worte. Es müssen keineswegs Unflätigkeiten sein. Man kann das ganz nüchtern kommentieren. Nicht hilfreich oder ähnliche Wortkonstruktionen sind aber Beschönigungen und Rechtfertigungsversuche.



zuletzt bearbeitet 05.11.2013 14:21 | nach oben springen

#8306

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 05.11.2013 14:22
von Hans Bergman | 15.207 Beiträge | 25168 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8304
Zitat von guylux im Beitrag #8302
Ich habe Sie auch noch nie beleidigt , das Umgekehrte kann man leider nicht behaupten .
Das ist Ansichtssache. Ich habe viele Ihrer Aussagen als Beleidigung empfunden.

:)



zuletzt bearbeitet 05.11.2013 14:23 | nach oben springen

#8307

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 05.11.2013 14:25
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #8304
Zitat von guylux im Beitrag #8302


Ich habe Sie auch noch nie beleidigt , das Umgekehrte kann man leider nicht behaupten .



Das ist Ansichtssache.

Ich habe viele Ihrer Aussagen als Beleidigung empfunden.


Sie schreiben " viele " . Dann dürfte es ja kein Problem sein etliche zu zitieren ?


nach oben springen

#8308

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 05.11.2013 14:30
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #8307
Zitat von nahal im Beitrag #8304
Zitat von guylux im Beitrag #8302


Ich habe Sie auch noch nie beleidigt , das Umgekehrte kann man leider nicht behaupten .



Das ist Ansichtssache.

Ich habe viele Ihrer Aussagen als Beleidigung empfunden.


Sie schreiben " viele " . Dann dürfte es ja kein Problem sein etliche zu zitieren ?


Keine Lust. Sie haben auch oft auf meine Aufforderung zum Nachweis Ihrer Aussagen geschrieben, Sie hätten keine Lust.
Konzentrieren Sie auf die Zukunft.
Sollten Sie die Beleidigungen lassen, kommt keine entsprechende Reaktion von mir.
Wenn ja, dann ja.


nach oben springen

#8309

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 05.11.2013 14:31
von Leto_II. | 20.240 Beiträge | 25533 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #8301
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8300
...Mehr fällt Dir da nicht ein? Vielleicht sollte ich dann doch über einen inflationären Gebrauch von Schimpfworten nachdenken. :(
Oh Mann, fang du jetzt nicht auch noch an! Es reicht vollkommen, sich klar auszudrücken. Es müssen nicht immer meine oder Nahals Worte sein. Deine und die von guylux sind schon okay. Und lezterer kann sich auch ohne Schimpfworte sehr klar ausdrücken (mit mir geht leider der Zorn manchmal durch).


Wieso? Bisher galt schweigen als Zustimmung, jetzt halt auch das auslassen von Beschimpfungen. Offensichtlich ist das Forum so weit, dass man hier einen Widerspruch mindestens mit ein "Arschloch" garnieren muss.



zuletzt bearbeitet 05.11.2013 14:31 | nach oben springen

#8310

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 05.11.2013 14:33
von Leto_II. | 20.240 Beiträge | 25533 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #8303
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8300
Zitat von guylux im Beitrag #8298
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8297
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #8295
Zitat von nahal im Beitrag #8293
guylux,
Ich bin überhaupt nicht mimosenhaft.
Es gibt Menschen, wie zB Letto, deren Meinung ernstnehme.
Deren Kritik verdient Echo und Erklärung.
Bei anderen nicht.
Kritik von Leto?
Na, wenigstens blitzt mal wieder neben deinen Unflätigkeiten etwas jüdischer Witz und Humor durch. Das ist richtig wohltuend.



Wenn Du aufmerksam mitlesen würdest, wäre Dir die Unvereinbarkeit unserer Standpunkte in einigen grundsätzlichen Punkten sicherlich aufgefallen. Wahrscheinlich waren unsere Streitschriften nicht ausreichend mit Unflätigkeiten gewürzt, um Dir im Gedächtnis zu bleiben.

Traurig, dass Du Argumente einfach überliesst.

Man muss schon seeeehr aufmerksam mitlesen uns auch noch möglichst zwischen den Zeilen , um hinter deinen Aussagen eine echte Kritik an Nahal zu finden .
So in dem Stil : " die Siedlungen sind nicht hilfreich " .
Ob der Bertroffene das überhaupt merkt , ist noch nicht mal sicher !


Mehr fällt Dir da nicht ein? Vielleicht sollte ich dann doch über einen inflationären Gebrauch von Schimpfworten nachdenken. :(

Und Dir fällt dazu auch nicht mehr ein ?


Ist zwar kindisch, hier aber naheliegend.


nach oben springen

#8311

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 05.11.2013 14:45
von Leto_II. | 20.240 Beiträge | 25533 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #8305
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8297
...Wenn Du aufmerksam mitlesen würdest, wäre Dir die Unvereinbarkeit unserer Standpunkte in einigen grundsätzlichen Punkten sicherlich aufgefallen. Wahrscheinlich waren unsere Streitschriften nicht ausreichend mit Unflätigkeiten gewürzt, um Dir im Gedächtnis zu bleiben. Traurig, dass Du Argumente einfach überliesst.
Nein, Unflätigkeiten verderben es eher. An unvereinbaren Standpunkten kann ich aber nur entdecken, dass im Gegensatz zu Nahal, der die Schuld ausschließlich bei den Palästinensern sieht, bei dir ein ganz kitzekleines Mitverschulden der Israelis erkannbar werden könnte.
Würde der Siedlungsbau ein für allemal eingestellt, und die Israelis würden sich von dem gestohlenen Land zurückziehen, gäbe es aber diese ganze Diskussion nicht. Das geschieht aber nicht. Es wird weiter expandiert. Und da fehlen einfach klare Worte. Es müssen keineswegs Unflätigkeiten sein. Man kann das ganz nüchtern kommentieren. Nicht hilfreich oder ähnliche Wortkonstruktionen sind aber Beschönigungen und Rechtfertigungsversuche.


Du wirst das sicher belegen können. Ich weiss jedenfalls noch, zu welchen Thmen nahal und ich uns ganz tüchtig beharkt haben und Du würdest Dich wahrscheinlich wundern, wenn Du es nur zur Kenntnis nehmen könntest. Wenn hier etwas "wenig hilfreich" ist, so sind es Deine Scheuklappen.


nach oben springen

#8312

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 05.11.2013 18:01
von Landegaard | 15.852 Beiträge | 20376 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #8305
Würde der Siedlungsbau ein für allemal eingestellt, und die Israelis würden sich von dem gestohlenen Land zurückziehen, gäbe es aber diese ganze Diskussion nicht..


Natürlich gäbe es diese Diskussion dann nicht, Du Witzbold. Die relevante Frage ist, ob es dann den Konflikt nicht mehr gäbe.



nach oben springen

#8313

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 06.11.2013 00:20
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #8312
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #8305
Würde der Siedlungsbau ein für allemal eingestellt, und die Israelis würden sich von dem gestohlenen Land zurückziehen, gäbe es aber diese ganze Diskussion nicht..


Natürlich gäbe es diese Diskussion dann nicht, Du Witzbold. Die relevante Frage ist, ob es dann den Konflikt nicht mehr gäbe.


Diesen Teil des Konfliktes gäbe es auf jeden Fall nicht.
Der Nah Ost Konflikt muss wie eine Zwiebel abgeschält werden, um Haut für Haut zu entfernen.


nach oben springen

#8314

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 06.11.2013 11:22
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Landegaard im Beitrag #8312
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #8305
Würde der Siedlungsbau ein für allemal eingestellt, und die Israelis würden sich von dem gestohlenen Land zurückziehen, gäbe es aber diese ganze Diskussion nicht..


Natürlich gäbe es diese Diskussion dann nicht, Du Witzbold. Die relevante Frage ist, ob es dann den Konflikt nicht mehr gäbe.

Es gibt nur eine Möglichkeit das heraus zu finden und die beginnt mit einem Stopp der Siedelei .
Und sogar das bedeuten nicht mehr als ein Einstellen einer illegalen Tätigkeit .
Das Risiko . dass das Erfolg bringen würde scheint Israel aber nicht eingehen zu wollen . Warum wohl ?


nach oben springen

#8315

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 06.11.2013 11:25
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #8314

Das Risiko . dass das Erfolg bringen würde scheint Israel aber nicht eingehen zu wollen . Warum wohl ?


Weil man das versucht hat, mit der entsprechend Resonanz.


nach oben springen

#8316

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 06.11.2013 11:38
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #8315
Zitat von guylux im Beitrag #8314

Das Risiko . dass das Erfolg bringen würde scheint Israel aber nicht eingehen zu wollen . Warum wohl ?


Weil man das versucht hat, mit der entsprechend Resonanz.


Während 9 Monate und sogar dann wurde noch gebaut !!


nach oben springen

#8317

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 06.11.2013 11:44
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #8316
Zitat von nahal im Beitrag #8315
Zitat von guylux im Beitrag #8314

Das Risiko . dass das Erfolg bringen würde scheint Israel aber nicht eingehen zu wollen . Warum wohl ?


Weil man das versucht hat, mit der entsprechend Resonanz.


Während 9 Monate und sogar dann wurde noch gebaut !!


Ich weiß:
Israel muss 100% liefern, die anderen weniger.
Geht schlecht.


nach oben springen

#8318

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 06.11.2013 12:22
von Leto_II. | 20.240 Beiträge | 25533 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8317
Zitat von guylux im Beitrag #8316
Zitat von nahal im Beitrag #8315
Zitat von guylux im Beitrag #8314

Das Risiko . dass das Erfolg bringen würde scheint Israel aber nicht eingehen zu wollen . Warum wohl ?


Weil man das versucht hat, mit der entsprechend Resonanz.


Während 9 Monate und sogar dann wurde noch gebaut !!


Ich weiß:
Israel muss 100% liefern, die anderen weniger.
Geht schlecht.



Israel müsste nur 5% liefern und es beim natürlichen Wachstum belassen, der Fakten sind nun wirklich genug geschaffen. Die ständige Neuansiedlung kommt in der Welt tatsächlich nicht sonderlich gut an.


nach oben springen

#8319

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 06.11.2013 13:10
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #8318
Zitat von nahal im Beitrag #8317
Zitat von guylux im Beitrag #8316
Zitat von nahal im Beitrag #8315
Zitat von guylux im Beitrag #8314

Das Risiko . dass das Erfolg bringen würde scheint Israel aber nicht eingehen zu wollen . Warum wohl ?


Weil man das versucht hat, mit der entsprechend Resonanz.


Während 9 Monate und sogar dann wurde noch gebaut !!


Ich weiß:
Israel muss 100% liefern, die anderen weniger.
Geht schlecht.



Israel müsste nur 5% liefern und es beim natürlichen Wachstum belassen, der Fakten sind nun wirklich genug geschaffen. Die ständige Neuansiedlung kommt in der Welt tatsächlich nicht sonderlich gut an.


Kein Dissens.
Nur, es ändert nichts an der Problematik.
Teillösungen bringen nichts.
Entweder alles wird geregelt, oder nichts wird geregelt.
Die Erfahrung der letzten 60 Jahre zeigt, es geht nicht in Schritten.


nach oben springen

#8320

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 06.11.2013 13:54
von Leto_II. | 20.240 Beiträge | 25533 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8319
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8318
Zitat von nahal im Beitrag #8317
Zitat von guylux im Beitrag #8316
Zitat von nahal im Beitrag #8315
Zitat von guylux im Beitrag #8314

Das Risiko . dass das Erfolg bringen würde scheint Israel aber nicht eingehen zu wollen . Warum wohl ?


Weil man das versucht hat, mit der entsprechend Resonanz.


Während 9 Monate und sogar dann wurde noch gebaut !!


Ich weiß:
Israel muss 100% liefern, die anderen weniger.
Geht schlecht.



Israel müsste nur 5% liefern und es beim natürlichen Wachstum belassen, der Fakten sind nun wirklich genug geschaffen. Die ständige Neuansiedlung kommt in der Welt tatsächlich nicht sonderlich gut an.


Kein Dissens.
Nur, es ändert nichts an der Problematik.
Teillösungen bringen nichts.
Entweder alles wird geregelt, oder nichts wird geregelt.
Die Erfahrung der letzten 60 Jahre zeigt, es geht nicht in Schritten.




Die ersten drei Jahrzehnte ging gar nichts wegen der Verweigerung der PLO, nun haben wir eine israelische Regierung, sich nach aussen darstellt mit einem "Hurra, wir haben einen neuen Grund zum siedeln!" (Wohnungsbauminister nach Mord an einem Siedler). Selbst MBO hat das hier mal mit einem grossen Seufzer bestätigt, oder ich habe ihn zumindest so verstanden.

Im Inland fehlen Wohnungen, gebaut wir für die Siedler, das kommt auch in Israel nicht sonderlich gut an. Du bist liberal, eine ordentlich Kosten-Nutzen-Rechnung würde mich mal interessieren.

Maga sieht die israelische Gesellschaft durch die ewige Besatzung verrohen.

Israel muss mittlerweile Terror durch militante Siedler fürchten.

Israel hat mit einem Brain-Drain zu kämpfen.

Der Hauptverbündete verlegt seinen Fokus in den Pazifik. Dafür kritisierst Du Obama tüchtig, mir erscheint es eher logisch und wenn sein Nachfolger das ähnlich sieht, wird es im NO spannend.


nach oben springen

#8321

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 06.11.2013 14:16
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #8320


Die ersten drei Jahrzehnte ging gar nichts wegen der Verweigerung der PLO, nun haben wir eine israelische Regierung, sich nach aussen darstellt mit einem "Hurra, wir haben einen neuen Grund zum siedeln!" (Wohnungsbauminister nach Mord an einem Siedler). Selbst MBO hat das hier mal mit einem grossen Seufzer bestätigt, oder ich habe ihn zumindest so verstanden.

Im Inland fehlen Wohnungen, gebaut wir für die Siedler, das kommt auch in Israel nicht sonderlich gut an. Du bist liberal, eine ordentlich Kosten-Nutzen-Rechnung würde mich mal interessieren.

Maga sieht die israelische Gesellschaft durch die ewige Besatzung verrohen.

Israel muss mittlerweile Terror durch militante Siedler fürchten.

Israel hat mit einem Brain-Drain zu kämpfen.

Der Hauptverbündete verlegt seinen Fokus in den Pazifik. Dafür kritisierst Du Obama tüchtig, mir erscheint es eher logisch und wenn sein Nachfolger das ähnlich sieht, wird es im NO spannend.



Recht viel auf einmal.

1)
Du unterscheidest zwischen den ersten 30 Jahren und den zweiten 30 Jahren.
Ich, grundsätzlich, nicht.
Das Hauptproblem ist und bleibt:
a) Die Nicht-Akzeptanz Israels durch die Palästinenser, egal was Abbas ab und zu, für die Aussenzuschaue,r sagt.
b) Das Bestehen auf ein Rückkehrrecht

alles andere ist mehr oder weniger nebensächlich.

2)
Diese "Bestraffungssiedelei" ist eine Idiotie, findet keinesfalls meine Zustimmung.

3)
Es fehlen keine Wohnungen, es fehlen preiswerte Grundstücke.
Die Kosten/Nutzen-Rechnung sehe ich ganz einfach:
In den Siedlungsblöcken - positiv
Außerhalb - weggeworfenes Geld.

4)
Ja, die israelische Gesellschaft hat einen großen Schaden durch die Radikalen und Religiös-Fanatiker erlitten, egal ob innerhalb oder außerhalb der Grünen Linie

5)
Alle Länder, außer der USA haben mit dem Brain-Drain zu kämpfen, auch Deutschland.

6)
Obama ist allgemein eine Katastrophe, nicht nur für den NO.
Sein(e) Nachfolger/in, Frau Clinton, ist ein anderes Kaliber, mit einem vernünftigen Mann an der Seite.



zuletzt bearbeitet 06.11.2013 15:12 | nach oben springen

#8322

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 06.11.2013 15:15
von Leto_II. | 20.240 Beiträge | 25533 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8321
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8320


Die ersten drei Jahrzehnte ging gar nichts wegen der Verweigerung der PLO, nun haben wir eine israelische Regierung, sich nach aussen darstellt mit einem "Hurra, wir haben einen neuen Grund zum siedeln!" (Wohnungsbauminister nach Mord an einem Siedler). Selbst MBO hat das hier mal mit einem grossen Seufzer bestätigt, oder ich habe ihn zumindest so verstanden.

Im Inland fehlen Wohnungen, gebaut wir für die Siedler, das kommt auch in Israel nicht sonderlich gut an. Du bist liberal, eine ordentlich Kosten-Nutzen-Rechnung würde mich mal interessieren.

Maga sieht die israelische Gesellschaft durch die ewige Besatzung verrohen.

Israel muss mittlerweile Terror durch militante Siedler fürchten.

Israel hat mit einem Brain-Drain zu kämpfen.

Der Hauptverbündete verlegt seinen Fokus in den Pazifik. Dafür kritisierst Du Obama tüchtig, mir erscheint es eher logisch und wenn sein Nachfolger das ähnlich sieht, wird es im NO spannend.



Recht viel auf einmal.

1)
Du unterscheidest zwischen den ersten 30 Jahren und den zweiten 30 Jahren.
Ich, grundsätzlich, nicht.
Das Hauptproblem ist und bleibt:
a) Die Nicht-Akzeptanz Israels durch die Palästinenser, egal was Abbas ab und zu, für die Aussenzuschaue,r sagt.
b) Das Bestehen auf ein Rückkehrrecht

alles andere ist mehr oder weniger nebensächlich.

2)
Diese "Bestrasfungssiedelei" ist eine Idiotie, findet keinesfalls meine Zustimmung.

3)
Es fehlen keine Wohnungen, es fehlen preiswerte Grundstücke.
Die Kosten/Nutzen-Rechnung sehe ich ganz einfach:
In den Siedlungsblöcken - positiv
Außerhalb - weggeworfenes Geld.

4)
Ja, die israelische Gesellschaft hat einen großen Schaden durch die Radikalen und Religiös-Fanatiker erlitten, egal ob innerhalb oder außerhalb der Grünen Linie

5)
Alle Länder, außer der USA haben mit dem Brain-Drain zu kämpfen, auch Deutschland.

6)
Obama ist allgemein eine Katastrophe, nicht nur für den NO.
Sein(e) Nachfolger/in, Frau Clinton, ist ein anderes Kaliber, mit einem vernünftigen Mann an der Seite.


1) Ich habe ja auch geschrieben, dass ich in Bezug auf Abbas Verhandlungsmantat eher skeptisch bin.

2) Das ist aber genau das Bild, was Bibis Haufen verbreitet.

3) und 4) Dann wird es Zeit, diese Ideoten einzuweisen.

5) In Israel schein das z.Zt. tüchtig thematisiert zu werden.

6) :)))

Das ändert aber nicht daran, das der NO für die USA unwichtiger wird.


nach oben springen

#8323

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 06.11.2013 15:21
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #8322
Zitat von nahal im Beitrag #8321
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8320


Die ersten drei Jahrzehnte ging gar nichts wegen der Verweigerung der PLO, nun haben wir eine israelische Regierung, sich nach aussen darstellt mit einem "Hurra, wir haben einen neuen Grund zum siedeln!" (Wohnungsbauminister nach Mord an einem Siedler). Selbst MBO hat das hier mal mit einem grossen Seufzer bestätigt, oder ich habe ihn zumindest so verstanden.

Im Inland fehlen Wohnungen, gebaut wir für die Siedler, das kommt auch in Israel nicht sonderlich gut an. Du bist liberal, eine ordentlich Kosten-Nutzen-Rechnung würde mich mal interessieren.

Maga sieht die israelische Gesellschaft durch die ewige Besatzung verrohen.

Israel muss mittlerweile Terror durch militante Siedler fürchten.

Israel hat mit einem Brain-Drain zu kämpfen.

Der Hauptverbündete verlegt seinen Fokus in den Pazifik. Dafür kritisierst Du Obama tüchtig, mir erscheint es eher logisch und wenn sein Nachfolger das ähnlich sieht, wird es im NO spannend.



Recht viel auf einmal.

1)
Du unterscheidest zwischen den ersten 30 Jahren und den zweiten 30 Jahren.
Ich, grundsätzlich, nicht.
Das Hauptproblem ist und bleibt:
a) Die Nicht-Akzeptanz Israels durch die Palästinenser, egal was Abbas ab und zu, für die Aussenzuschaue,r sagt.
b) Das Bestehen auf ein Rückkehrrecht

alles andere ist mehr oder weniger nebensächlich.

2)
Diese "Bestrasfungssiedelei" ist eine Idiotie, findet keinesfalls meine Zustimmung.

3)
Es fehlen keine Wohnungen, es fehlen preiswerte Grundstücke.
Die Kosten/Nutzen-Rechnung sehe ich ganz einfach:
In den Siedlungsblöcken - positiv
Außerhalb - weggeworfenes Geld.

4)
Ja, die israelische Gesellschaft hat einen großen Schaden durch die Radikalen und Religiös-Fanatiker erlitten, egal ob innerhalb oder außerhalb der Grünen Linie

5)
Alle Länder, außer der USA haben mit dem Brain-Drain zu kämpfen, auch Deutschland.

6)
Obama ist allgemein eine Katastrophe, nicht nur für den NO.
Sein(e) Nachfolger/in, Frau Clinton, ist ein anderes Kaliber, mit einem vernünftigen Mann an der Seite.


1) Ich habe ja auch geschrieben, dass ich in Bezug auf Abbas Verhandlungsmantat eher skeptisch bin.

2) Das ist aber genau das Bild, was Bibis Haufen verbreitet.

3) und 4) Dann wird es Zeit, diese Ideoten einzuweisen.

5) In Israel schein das z.Zt. tüchtig thematisiert zu werden.

6) :)))

Das ändert aber nicht daran, das der NO für die USA unwichtiger wird.


2)
"Bild" ist eine Charakterisierung, mit der ich einverstanden bin.
Es beinhaltet aber auch die Möglichkeit, dass es zwischen "Bild" und "Realität" einen Unterschied gibt.

3) und 4)
In der Demokratie ist das immer leichter zu sagen als es zu tun.

5)

Vielleicht weil "Brain" in Israel wichtiger ist als........................anderswo?


nach oben springen

#8324

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 06.11.2013 15:43
von Leto_II. | 20.240 Beiträge | 25533 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8323
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8322
Zitat von nahal im Beitrag #8321
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8320


Die ersten drei Jahrzehnte ging gar nichts wegen der Verweigerung der PLO, nun haben wir eine israelische Regierung, sich nach aussen darstellt mit einem "Hurra, wir haben einen neuen Grund zum siedeln!" (Wohnungsbauminister nach Mord an einem Siedler). Selbst MBO hat das hier mal mit einem grossen Seufzer bestätigt, oder ich habe ihn zumindest so verstanden.

Im Inland fehlen Wohnungen, gebaut wir für die Siedler, das kommt auch in Israel nicht sonderlich gut an. Du bist liberal, eine ordentlich Kosten-Nutzen-Rechnung würde mich mal interessieren.

Maga sieht die israelische Gesellschaft durch die ewige Besatzung verrohen.

Israel muss mittlerweile Terror durch militante Siedler fürchten.

Israel hat mit einem Brain-Drain zu kämpfen.

Der Hauptverbündete verlegt seinen Fokus in den Pazifik. Dafür kritisierst Du Obama tüchtig, mir erscheint es eher logisch und wenn sein Nachfolger das ähnlich sieht, wird es im NO spannend.



Recht viel auf einmal.

1)
Du unterscheidest zwischen den ersten 30 Jahren und den zweiten 30 Jahren.
Ich, grundsätzlich, nicht.
Das Hauptproblem ist und bleibt:
a) Die Nicht-Akzeptanz Israels durch die Palästinenser, egal was Abbas ab und zu, für die Aussenzuschaue,r sagt.
b) Das Bestehen auf ein Rückkehrrecht

alles andere ist mehr oder weniger nebensächlich.

2)
Diese "Bestrasfungssiedelei" ist eine Idiotie, findet keinesfalls meine Zustimmung.

3)
Es fehlen keine Wohnungen, es fehlen preiswerte Grundstücke.
Die Kosten/Nutzen-Rechnung sehe ich ganz einfach:
In den Siedlungsblöcken - positiv
Außerhalb - weggeworfenes Geld.

4)
Ja, die israelische Gesellschaft hat einen großen Schaden durch die Radikalen und Religiös-Fanatiker erlitten, egal ob innerhalb oder außerhalb der Grünen Linie

5)
Alle Länder, außer der USA haben mit dem Brain-Drain zu kämpfen, auch Deutschland.

6)
Obama ist allgemein eine Katastrophe, nicht nur für den NO.
Sein(e) Nachfolger/in, Frau Clinton, ist ein anderes Kaliber, mit einem vernünftigen Mann an der Seite.


1) Ich habe ja auch geschrieben, dass ich in Bezug auf Abbas Verhandlungsmantat eher skeptisch bin.

2) Das ist aber genau das Bild, was Bibis Haufen verbreitet.

3) und 4) Dann wird es Zeit, diese Ideoten einzuweisen.

5) In Israel schein das z.Zt. tüchtig thematisiert zu werden.

6) :)))

Das ändert aber nicht daran, das der NO für die USA unwichtiger wird.


2)
"Bild" ist eine Charakterisierung, mit der ich einverstanden bin.
Es beinhaltet aber auch die Möglichkeit, dass es zwischen "Bild" und "Realität" einen Unterschied gibt.

3) und 4)
In der Demokratie ist das immer leichter zu sagen als es zu tun.

5)

Vielleicht weil "Brain" in Israel wichtiger ist als........................anderswo?




2) Es schliesst aber eine Deckungsgleichheit nicht aus, was auch innerisraelisch disktutirt wird.

3/4) Die Siederjugend wird noch Freude bereiten.

5) Dann sollte man hausgemachte Migrationsgründe möglichst abschaffen.


nach oben springen

#8325

RE: Konstruktives Vorankommen ...: "Neues Kapitel der Kooperation"

in Politik 06.11.2013 16:00
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #8324
Zitat von nahal im Beitrag #8323
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8322
Zitat von nahal im Beitrag #8321
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8320


Die ersten drei Jahrzehnte ging gar nichts wegen der Verweigerung der PLO, nun haben wir eine israelische Regierung, sich nach aussen darstellt mit einem "Hurra, wir haben einen neuen Grund zum siedeln!" (Wohnungsbauminister nach Mord an einem Siedler). Selbst MBO hat das hier mal mit einem grossen Seufzer bestätigt, oder ich habe ihn zumindest so verstanden.

Im Inland fehlen Wohnungen, gebaut wir für die Siedler, das kommt auch in Israel nicht sonderlich gut an. Du bist liberal, eine ordentlich Kosten-Nutzen-Rechnung würde mich mal interessieren.

Maga sieht die israelische Gesellschaft durch die ewige Besatzung verrohen.

Israel muss mittlerweile Terror durch militante Siedler fürchten.

Israel hat mit einem Brain-Drain zu kämpfen.

Der Hauptverbündete verlegt seinen Fokus in den Pazifik. Dafür kritisierst Du Obama tüchtig, mir erscheint es eher logisch und wenn sein Nachfolger das ähnlich sieht, wird es im NO spannend.



Recht viel auf einmal.

1)
Du unterscheidest zwischen den ersten 30 Jahren und den zweiten 30 Jahren.
Ich, grundsätzlich, nicht.
Das Hauptproblem ist und bleibt:
a) Die Nicht-Akzeptanz Israels durch die Palästinenser, egal was Abbas ab und zu, für die Aussenzuschaue,r sagt.
b) Das Bestehen auf ein Rückkehrrecht

alles andere ist mehr oder weniger nebensächlich.

2)
Diese "Bestrasfungssiedelei" ist eine Idiotie, findet keinesfalls meine Zustimmung.

3)
Es fehlen keine Wohnungen, es fehlen preiswerte Grundstücke.
Die Kosten/Nutzen-Rechnung sehe ich ganz einfach:
In den Siedlungsblöcken - positiv
Außerhalb - weggeworfenes Geld.

4)
Ja, die israelische Gesellschaft hat einen großen Schaden durch die Radikalen und Religiös-Fanatiker erlitten, egal ob innerhalb oder außerhalb der Grünen Linie

5)
Alle Länder, außer der USA haben mit dem Brain-Drain zu kämpfen, auch Deutschland.

6)
Obama ist allgemein eine Katastrophe, nicht nur für den NO.
Sein(e) Nachfolger/in, Frau Clinton, ist ein anderes Kaliber, mit einem vernünftigen Mann an der Seite.


1) Ich habe ja auch geschrieben, dass ich in Bezug auf Abbas Verhandlungsmantat eher skeptisch bin.

2) Das ist aber genau das Bild, was Bibis Haufen verbreitet.

3) und 4) Dann wird es Zeit, diese Ideoten einzuweisen.

5) In Israel schein das z.Zt. tüchtig thematisiert zu werden.

6) :)))

Das ändert aber nicht daran, das der NO für die USA unwichtiger wird.


2)
"Bild" ist eine Charakterisierung, mit der ich einverstanden bin.
Es beinhaltet aber auch die Möglichkeit, dass es zwischen "Bild" und "Realität" einen Unterschied gibt.

3) und 4)
In der Demokratie ist das immer leichter zu sagen als es zu tun.

5)

Vielleicht weil "Brain" in Israel wichtiger ist als........................anderswo?




2) Es schliesst aber eine Deckungsgleichheit nicht aus, was auch innerisraelisch disktutirt wird.

3/4) Die Siederjugend wird noch Freude bereiten.

5) Dann sollte man hausgemachte Migrationsgründe möglichst abschaffen.


1) sag ich doch : "Möglichkeit"
2) richtig
3) Sogar D gibt seine Forscher an die USA ab (siehe den letzten Nobelpreisträger). Schwer, weil mehr als nur Geld da eine Rolle spielt. Man bemüht sich.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
ghassan, Maga-neu, Willie

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 51 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248679 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, Nante, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen