#8951

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 16:33
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #8950
Zitat von guylux im Beitrag #8949

Ich halte die Rationalität der Mullahs und des Regimes in Beirut nicht schlechter als die von Netanyahu .
Allesamt suchen sie sich ein Feindbild , egal mit welcher Bergründung .




Wieder ein guylux-Blödsinn. Gewohnheit.

Wenn Sie es so genau wissen , dann zitieren Sie doch einfach ein paar Beispiele wo das Mullah-Regime irrational gehandelt hat .


nach oben springen

#8952

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 16:40
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #8951
Zitat von nahal im Beitrag #8950
Zitat von guylux im Beitrag #8949

Ich halte die Rationalität der Mullahs und des Regimes in Beirut nicht schlechter als die von Netanyahu .
Allesamt suchen sie sich ein Feindbild , egal mit welcher Bergründung .




Wieder ein guylux-Blödsinn. Gewohnheit.

Wenn Sie es so genau wissen , dann zitieren Sie doch einfach ein paar Beispiele wo das Mullah-Regime irrational gehandelt hat .


Sie sind ein Spaßvogel und halten das Verhalten der Mullahs für rational;
sie haben jahrelang das eigene Volk sich mit Sanktionen quälen lassen.....
obwohl sie nieeeee vorhatten, etwas Böses anzustellen.

Luxemburgische Rationalität oder meine vermutete Blödheit!


nach oben springen

#8953

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 16:55
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #8952
Zitat von guylux im Beitrag #8951
Zitat von nahal im Beitrag #8950
Zitat von guylux im Beitrag #8949

Ich halte die Rationalität der Mullahs und des Regimes in Beirut nicht schlechter als die von Netanyahu .
Allesamt suchen sie sich ein Feindbild , egal mit welcher Bergründung .




Wieder ein guylux-Blödsinn. Gewohnheit.

Wenn Sie es so genau wissen , dann zitieren Sie doch einfach ein paar Beispiele wo das Mullah-Regime irrational gehandelt hat .


Sie sind ein Spaßvogel und halten das Verhalten der Mullahs für rational;
sie haben jahrelang das eigene Volk sich mit Sanktionen quälen lassen.....
obwohl sie nieeeee vorhatten, etwas Böses anzustellen.

Luxemburgische Rationalität oder meine vermutete Blödheit!

Dass sie nie vorhatten etwas Böses anzustellen ist wahrscheinlich eine Lüge , hat aber mit irrational rein gar nichts zu tun .
Dass sie jetzt einlenken zeugt von relativ guter Rationalität weil sie merken , dass sie anders nicht weiter kommen .
Irrational sind eher die Beteiligten der List die Léa hier eingestellt hat , welche seit 1985 die iranische Atombombe für den nächsten Monat ankündigen . Und da ist Ihr Kumpel Bibi auch dabei


nach oben springen

#8954

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 17:48
von Willie | 17.882 Beiträge | 32358 Punkte

Poll: Americans Support Iran Deal By 2-To-1 Margin
A new poll released on Tuesday found that by a 2 to 1 margin, more Americans support the agreement between the P5+1 and Iran that will rein in the Islamic Republic’s nuclear program in exchanges for modest sanctions relief. The poll also found that only 20 percent said the U.S. should resort to military force against Iran if the deal fails.
http://thinkprogress.org/security/2013/1...port-iran-deal/


nach oben springen

#8955

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 17:55
von Maga-neu | 20.258 Beiträge | 37085 Punkte

Zitat von Willie im Beitrag #8954
Poll: Americans Support Iran Deal By 2-To-1 Margin
A new poll released on Tuesday found that by a 2 to 1 margin, more Americans support the agreement between the P5+1 and Iran that will rein in the Islamic Republic’s nuclear program in exchanges for modest sanctions relief. The poll also found that only 20 percent said the U.S. should resort to military force against Iran if the deal fails.
http://thinkprogress.org/security/2013/1...port-iran-deal/
Ach, natürlich. Wie viel Geld ist im Irak "verballert" worden? 5 Billionen Dollar, 7 Billionen Dollar? Wie viel hätte man in die eigene Infrastruktur, in die Verbesserung des Schulwesens stecken können?

Und das ist nur die materielle Seite des Ganzen.



zuletzt bearbeitet 28.11.2013 18:13 | nach oben springen

#8956

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 18:47
von Willie | 17.882 Beiträge | 32358 Punkte

Iran Invites UN Experts To Visit Arak Heavy Water Plant
After keeping away inspectors for two years, Iran has invited the U.N. nuclear agency to a facility linked to a still unfinished reactor that could produce enough plutonium for up to two warheads a year, the agency's head said Thursday.

The invitation to visit the heavy water plant in the central city of Arak on Dec. 8 comes less than a week after a landmark nuclear deal between Iran and six world powers to freeze its nuclear program for six months in return for limited relief from economic sanctions.

The invite is not part of the six-power deal. But it shows Tehran is starting to comply with separate commitments to open previously off-limits sites to inspectors of the U.N.'s International Atomic Energy Agency.

The status of the Arak plant had been one of the major issues during negotiations leading to last weekend's agreement in Geneva.
http://www.huffingtonpost.com/2013/11/28..._n_4355645.html


nach oben springen

#8957

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 19:15
von old-chatterhand | 3.820 Beiträge | 3820 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #8951
Zitat von nahal im Beitrag #8950
Zitat von guylux im Beitrag #8949

Ich halte die Rationalität der Mullahs und des Regimes in Beirut nicht schlechter als die von Netanyahu .
Allesamt suchen sie sich ein Feindbild , egal mit welcher Bergründung .




Wieder ein guylux-Blödsinn. Gewohnheit.

Wenn Sie es so genau wissen , dann zitieren Sie doch einfach ein paar Beispiele wo das Mullah-Regime irrational gehandelt hat .


- Iran Verfassung, die eine theokratische ist,
- 50.000 Kinder über Minenfelder zu jagen, um die Minen mit ihren kleinen Körpern zur Explosion zu bringen,
- den Krieg gegen Saddam weiterzuführen bis zum Sieg, obwohl dieser fast alle arabischen Staaten, die USA und Russland, sowie viele EU Staaten auf seiner Seite hatte. Bilanz: hunderttausende Tote - trotzdem kein Sieg.
- Die öffentliche Verkündung ihres Nuklear Kalküls durch Rafsandschani:

"...the use of even one nuclear bomb inside Israel will destroy everything. However, it will only harm the Islamic world. It is not irrational to contemplate such an eventuality."
- der regierungsamtliche Antisemitismus.

Aber solche Kleinigkeiten kann man schon mal übersehen...



zuletzt bearbeitet 28.11.2013 19:16 | nach oben springen

#8958

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 22:25
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Willie im Beitrag #8956
Iran Invites UN Experts To Visit Arak Heavy Water Plant
After keeping away inspectors for two years, Iran has invited the U.N. nuclear agency to a facility linked to a still unfinished reactor that could produce enough plutonium for up to two warheads a year, the agency's head said Thursday.

The invitation to visit the heavy water plant in the central city of Arak on Dec. 8 comes less than a week after a landmark nuclear deal between Iran and six world powers to freeze its nuclear program for six months in return for limited relief from economic sanctions.

The invite is not part of the six-power deal. But it shows Tehran is starting to comply with separate commitments to open previously off-limits sites to inspectors of the U.N.'s International Atomic Energy Agency.

The status of the Arak plant had been one of the major issues during negotiations leading to last weekend's agreement in Geneva.
http://www.huffingtonpost.com/2013/11/28..._n_4355645.html


Na ja, eine Einladung zur Besichtigung einer nicht fertig gebauten Anlage ist wohl eher eine Einladung zum Essen wenn die Lebensmittel noch nicht vorhanden sind.

Ist ja nicht so, als seien in den letzten Jahren nicht genügen IAEA Besucher im Iran gewesen. Ein solch grosses Ereignis ist das dann wohl eher nicht. Zumal es nichts zu sehen gibt.

Ich frage mich noch immer nach dem wirklichen Grund, warum so krampfhaft und eilig auf "alles wird gut" gesetzt wird.
Andererseits sollte mir eine Entspannung eigentlich recht sein, allein mir fehlt der Glaube.



zuletzt bearbeitet 28.11.2013 22:39 | nach oben springen

#8959

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 22:29
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von old-chatterhand im Beitrag #8957
Zitat von guylux im Beitrag #8951
Zitat von nahal im Beitrag #8950
Zitat von guylux im Beitrag #8949

Ich halte die Rationalität der Mullahs und des Regimes in Beirut nicht schlechter als die von Netanyahu .
Allesamt suchen sie sich ein Feindbild , egal mit welcher Bergründung .




Wieder ein guylux-Blödsinn. Gewohnheit.

Wenn Sie es so genau wissen , dann zitieren Sie doch einfach ein paar Beispiele wo das Mullah-Regime irrational gehandelt hat .


- Iran Verfassung, die eine theokratische ist,
- 50.000 Kinder über Minenfelder zu jagen, um die Minen mit ihren kleinen Körpern zur Explosion zu bringen,
- den Krieg gegen Saddam weiterzuführen bis zum Sieg, obwohl dieser fast alle arabischen Staaten, die USA und Russland, sowie viele EU Staaten auf seiner Seite hatte. Bilanz: hunderttausende Tote - trotzdem kein Sieg.
- Die öffentliche Verkündung ihres Nuklear Kalküls durch Rafsandschani:

"...the use of even one nuclear bomb inside Israel will destroy everything. However, it will only harm the Islamic world. It is not irrational to contemplate such an eventuality."
- der regierungsamtliche Antisemitismus.

Aber solche Kleinigkeiten kann man schon mal übersehen...


Vor allem, wenn man nicht die Hintergründe dazu sehen will.

Besonders an diesem Ausspruch, der ja die gesamte Bösartigkeit der iranischen Welt beweisen soll, kann man es sehr gut erkennen. Daran ist nichts antisemitisches, aber sehr viel Realität.
Wird doch gerade von israelischer Seite immer wieder damit argumentiert, dass das arme kleine Israel, nicht grösser als Hessen ist.



zuletzt bearbeitet 28.11.2013 22:44 | nach oben springen

#8960

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 28.11.2013 23:23
von Maga-neu | 20.258 Beiträge | 37085 Punkte

Zitat von old-chatterhand im Beitrag #8957
Zitat von guylux im Beitrag #8951
Zitat von nahal im Beitrag #8950
Zitat von guylux im Beitrag #8949

Ich halte die Rationalität der Mullahs und des Regimes in Beirut nicht schlechter als die von Netanyahu .
Allesamt suchen sie sich ein Feindbild , egal mit welcher Bergründung .




Wieder ein guylux-Blödsinn. Gewohnheit.

Wenn Sie es so genau wissen , dann zitieren Sie doch einfach ein paar Beispiele wo das Mullah-Regime irrational gehandelt hat .


- Iran Verfassung, die eine theokratische ist,
- 50.000 Kinder über Minenfelder zu jagen, um die Minen mit ihren kleinen Körpern zur Explosion zu bringen,
- den Krieg gegen Saddam weiterzuführen bis zum Sieg, obwohl dieser fast alle arabischen Staaten, die USA und Russland, sowie viele EU Staaten auf seiner Seite hatte. Bilanz: hunderttausende Tote - trotzdem kein Sieg.
- Die öffentliche Verkündung ihres Nuklear Kalküls durch Rafsandschani:

"...the use of even one nuclear bomb inside Israel will destroy everything. However, it will only harm the Islamic world. It is not irrational to contemplate such an eventuality."
- der regierungsamtliche Antisemitismus.

Aber solche Kleinigkeiten kann man schon mal übersehen...

- Theokratie - nein; Mullahkratie - ja. Khomeini war kein Phantast, sondern ein ganz kühler, gewiefter Machtstratege, dessen "islamische Verfassung" mehr Ähnlichkeiten mit Platos Idealstaat als mit der Herrschaft Mohammeds und der rechtgeleiteten Kalifen hatte.
- Wie rational waren die Planungen der europäischen Militärs vor 100 Jahren, der Falkenhayns, Joffres, Haigs und Cadornas?
- Iran war sehr nahe am Sieg, sehr, sehr nahe...
- Wie rational waren die Planungen amerikanischer Generäle über einen begrenzten, "gewinnbaren" Atomkrieg im Kalten Krieg? Wie rational sind die Planungen der israelischen Militärs für Eventualfälle?

Man will das Regime als irrational darstellen, weil man im Grunde GAR KEIN ABKOMMEN will, sondern einen Regime Change. Das wird allerdings nicht klappen, weil die eigene Kraft dazu fehlt, weil die Bevölkerung Amerikas und Europas genug von "Interventionen" im Nahen Osten hat und weil Iran einfach ein zu großes und mächtiges Land ist.
Also wird man sich arrangieren müssen.



zuletzt bearbeitet 28.11.2013 23:24 | nach oben springen

#8961

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 29.11.2013 01:37
von Willie | 17.882 Beiträge | 32358 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #8958
Zitat von Willie im Beitrag #8956
Iran Invites UN Experts To Visit Arak Heavy Water Plant
After keeping away inspectors for two years, Iran has invited the U.N. nuclear agency to a facility linked to a still unfinished reactor that could produce enough plutonium for up to two warheads a year, the agency's head said Thursday.

The invitation to visit the heavy water plant in the central city of Arak on Dec. 8 comes less than a week after a landmark nuclear deal between Iran and six world powers to freeze its nuclear program for six months in return for limited relief from economic sanctions.

The invite is not part of the six-power deal. But it shows Tehran is starting to comply with separate commitments to open previously off-limits sites to inspectors of the U.N.'s International Atomic Energy Agency.

The status of the Arak plant had been one of the major issues during negotiations leading to last weekend's agreement in Geneva.
http://www.huffingtonpost.com/2013/11/28..._n_4355645.html


Na ja, eine Einladung zur Besichtigung einer nicht fertig gebauten Anlage ist wohl eher eine Einladung zum Essen wenn die Lebensmittel noch nicht vorhanden sind.

Ist ja nicht so, als seien in den letzten Jahren nicht genügen IAEA Besucher im Iran gewesen. Ein solch grosses Ereignis ist das dann wohl eher nicht. Zumal es nichts zu sehen gibt.

Ich frage mich noch immer nach dem wirklichen Grund, warum so krampfhaft und eilig auf "alles wird gut" gesetzt wird.
Andererseits sollte mir eine Entspannung eigentlich recht sein, allein mir fehlt der Glaube.

Who knows what the reasoning is, but:

"The invite is not part of the six-power deal. But it shows Tehran is starting to comply with separate commitments to open previously off-limits sites to inspectors of the U.N.'s International Atomic Energy Agency. ..."

Vielleicht ist es ja auch einfach nur eine Demonstration guten Willens. Und diesbezueglich sollte eigentlich auch gelten:

"Never pass up on a good thing!" -Starship Troopers.



zuletzt bearbeitet 29.11.2013 01:40 | nach oben springen

#8962

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 29.11.2013 08:42
von Maga-neu | 20.258 Beiträge | 37085 Punkte

Unter dem Titel "Gestern Freund und heute Störer" fragt sich selbst die Israel mehr als wohlgesonnene ZEIT: "Liegt das viel größere Problem am Golf heute nicht in Teheran, sondern in Riad?" Wer den Artikel liest, wird feststellen, dass es sich dabei um eine rhetorische Frage handelt.

Ein Auszug: "Seither (seit dem Chemiewaffendeal der Amerikaner) verlegen sich (die Saudis) vollends auf den radikalen, dschihadistischen Rand (der syrischen Opposition)....Mithilfe von Pakistans Geheimdienst bauen die Saudis eine neue syrische Armee auf." (Zur Erklärung: Das sind die alten Buddies, die auch die Taliban in Afghanistan großgezogen haben.)

Aber die Frage nach der Rationalität der Saudis ist wohlweislich nie gestellt worden...


nach oben springen

#8963

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 29.11.2013 09:12
von Landegaard | 15.858 Beiträge | 20436 Punkte

Zitat von old-chatterhand im Beitrag #8957
Zitat von guylux im Beitrag #8951
Zitat von nahal im Beitrag #8950
Zitat von guylux im Beitrag #8949

Ich halte die Rationalität der Mullahs und des Regimes in Beirut nicht schlechter als die von Netanyahu .
Allesamt suchen sie sich ein Feindbild , egal mit welcher Bergründung .




Wieder ein guylux-Blödsinn. Gewohnheit.

Wenn Sie es so genau wissen , dann zitieren Sie doch einfach ein paar Beispiele wo das Mullah-Regime irrational gehandelt hat .


- Iran Verfassung, die eine theokratische ist,
- 50.000 Kinder über Minenfelder zu jagen, um die Minen mit ihren kleinen Körpern zur Explosion zu bringen,
- den Krieg gegen Saddam weiterzuführen bis zum Sieg, obwohl dieser fast alle arabischen Staaten, die USA und Russland, sowie viele EU Staaten auf seiner Seite hatte. Bilanz: hunderttausende Tote - trotzdem kein Sieg.
- Die öffentliche Verkündung ihres Nuklear Kalküls durch Rafsandschani:

"...the use of even one nuclear bomb inside Israel will destroy everything. However, it will only harm the Islamic world. It is not irrational to contemplate such an eventuality."
- der regierungsamtliche Antisemitismus.

Aber solche Kleinigkeiten kann man schon mal übersehen...


Diese Kleinigkeiten sind schon aller Beachtung wert. Allein, ich weiß nicht, aus welchem Grund sie hier relevant sind. Da wir von Irrationalität sprechen, so sollte sie da irgendwo erkennbar sein. Am ehesten darin, Kinder über Minenfelder zu jagen. Wobei es dabei, ganz rational, um die Räumung von Minen ging. Das ist barbarisch, sicherlich, aber nicht irrational.
Und das in einem Krieg, bei dem Iran angegriffen wurde. Von all jenen, die Du nennst. Sollte mal die USA oder Russland oder sonstwer derart überfallen werden, bin ich gespannt zu sehen, wie frühzeitig -dank gegebener Rationalität- die jeweiligen Regierungen kapitulieren. Ist das dann der Fall, haben sie ja die Möglichkeit, dem Iran diesbezüglich Empfehlungen zu geben.
Deutlich daran wird bestenfalls, warum Iran so sehr an einer Atomwaffe interessiert ist. Es ist nämlich durchaus denkbar, dass Iran sich in solch einer Situation nie wieder befinden will.

Und was Rafsandschani sagt, ist im Grunde eine technische Einschätzung. Eine wenig konstruktive, sicher, aber auch kein Ausweis von Irrationalität. Wenn das regierungsamtlicher Antisemitismus ist, was ist McCains Ausspruch "Bomb bomb Iran"? US-regierungsamtliche Islamophobie? Was ist mit Bibis oder Liebermans Aussprüchen? Amtliche israelische Politikdoktrin?



nach oben springen

#8964

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 29.11.2013 09:16
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #8963

Das ist barbarisch, sicherlich, aber nicht irrational.




:-)

Dann stellt sich die Frage, was schlimmer ist?


nach oben springen

#8965

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 29.11.2013 09:16
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #8963

Was ist mit Bibis oder Liebermans Aussprüchen?


Und die wären?


nach oben springen

#8966

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 29.11.2013 09:39
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8965
Und die wären?

Frag doch nicht so scheinheilig.
Wie wäre es mit der Forderung 1,5 Millionen Menschen atomar zu vernichten?

Gaza sollte von den Landkarten weggesprengt werden, so wie es die Amerikaner mit Hiroshima und Nagasaki getan haben.
Lieberman 2009



Der derzeitige israelische Außenminister Lieberman äußerte im Jahre 2003, man solle palästinensische Gefangene nicht austauschen, "sondern in Busse packen und im Toten Meer ertränken.“



zuletzt bearbeitet 29.11.2013 09:41 | nach oben springen

#8967

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 29.11.2013 09:40
von Leto_II. | 20.248 Beiträge | 25613 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #8963
Und das in einem Krieg, bei dem Iran angegriffen wurde.


So wird das verkauft, nur hat Khomeini auch sein möglichstes getan, sich angreifen zu lassen.


nach oben springen

#8968

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 29.11.2013 09:43
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #8967
So wird das verkauft, nur hat Khomeini auch sein möglichstes getan, sich angreifen zu lassen.

Ja, die Schlampe mit dem Minirock will ja auch vergewaltigt werden.



zuletzt bearbeitet 29.11.2013 09:43 | nach oben springen

#8969

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 29.11.2013 09:46
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #8966
Zitat von nahal im Beitrag #8965
Und die wären?

Frag doch nicht so scheinheilig.
Wie wäre es mit der Forderung 1,5 Millionen Menschen atomar zu vernichten?

Gaza sollte von den Landkarten weggesprengt werden, so wie es die Amerikaner mit Hiroshima und Nagasaki getan haben.
Lieberman 2009



Der derzeitige israelische Außenminister Lieberman äußerte im Jahre 2003, man solle palästinensische Gefangene nicht austauschen, "sondern in Busse packen und im Toten Meer ertränken.“






Iran?


nach oben springen

#8970

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 29.11.2013 09:51
von Hans Bergman | 15.212 Beiträge | 25218 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #8968
Zitat von Leto_II. im Beitrag #8967
So wird das verkauft, nur hat Khomeini auch sein möglichstes getan, sich angreifen zu lassen.

Ja, die Schlampe mit dem Minirock will ja auch vergewaltigt werden.
:)


nach oben springen

#8971

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 29.11.2013 09:52
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8969
Iran?

Entschuldige ich vergaß, dass in Gaza nur Tiere leben.


nach oben springen

#8972

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 29.11.2013 10:21
von Landegaard | 15.858 Beiträge | 20436 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #8964
Zitat von Landegaard im Beitrag #8963

Das ist barbarisch, sicherlich, aber nicht irrational.




:-)

Dann stellt sich die Frage, was schlimmer ist?




Wie gesagt, wie sich andere Länder angesichts solch eines Überfalls verhalten, mögen sie vorführen, wenn sie angegriffen werden. Ich finde es wenig nützlich, da jetzt Vergleiche anzuführen. Wir sprechen ja von Rationalität, nicht von vorbildlicher Kriegsführung



nach oben springen

#8973

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 29.11.2013 10:24
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Maga-neu im Beitrag #8960
[quote=old-chatterhand|p179695][quote=guylux|p179682][quote=nahal|p179681][quote=guylux|p179680]

Man will das Regime als irrational darstellen, weil man im Grunde GAR KEIN ABKOMMEN will, sondern einen Regime Change. Das wird allerdings nicht klappen, weil die eigene Kraft dazu fehlt, weil die Bevölkerung Amerikas und Europas genug von "Interventionen" im Nahen Osten hat und weil Iran einfach ein zu großes und mächtiges Land ist.
Also wird man sich arrangieren müssen.

Ich glaube , dass genau das der Punkt ist .
Das Regime im Iran ist totalitär , oft unmenschlich aber keineswegs irrational .
Und sowohl Europa als auch die USA sind mit Staaten auf die diese Attribute passen , über Jahre sehr gut zurecht gekommen .


nach oben springen

#8974

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 29.11.2013 10:25
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #8972
Zitat von nahal im Beitrag #8964
Zitat von Landegaard im Beitrag #8963

Das ist barbarisch, sicherlich, aber nicht irrational.




:-)

Dann stellt sich die Frage, was schlimmer ist?




Wie gesagt, wie sich andere Länder angesichts solch eines Überfalls verhalten, mögen sie vorführen, wenn sie angegriffen werden. Ich finde es wenig nützlich, da jetzt Vergleiche anzuführen. Wir sprechen ja von Rationalität, nicht von vorbildlicher Kriegsführung



Genau, wir sprechen von Rationalität.
Dazu hatte ich gefragt, ob das Verhalten der Mullahs, jahrelang das Volk durch Sanktionen quälen zu lassen, obwohl sie ja nieeeee vorhatten, eine A-Bombe zu basteln, ein Zeichen rationelles Verhalten sei.

Auf diese einfache Frage traut sich keiner eine einfache Antwort, es ist einfacher wieder auf Netanjahu oder Liberman auszuweichen.



zuletzt bearbeitet 29.11.2013 10:25 | nach oben springen

#8975

RE: "Die Beziehungen zwischen den USA und Israel sind schlecht"

in Politik 29.11.2013 10:25
von Landegaard | 15.858 Beiträge | 20436 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #8967
Zitat von Landegaard im Beitrag #8963
Und das in einem Krieg, bei dem Iran angegriffen wurde.


So wird das verkauft, nur hat Khomeini auch sein möglichstes getan, sich angreifen zu lassen.


Interessante Sichtweise...



nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
4 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Hans Bergman, ghassan, Maga-neu, nahal

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 48 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248729 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen