#9751

RE: Hollywood ...

in Politik 20.01.2014 11:32
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #9746
Gute Nachrichten:

"Iran has halted its most sensitive nuclear activity under a ground-breaking deal with world powers, a confidential UN atomic agency report obtained by Reuters showed, paving the way for the easing of some Western sanctions.

The report by the International Atomic Energy also said Iran had begun diluting its stockpile of uranium enriched to the fissile concentration of 20 percent - a level that took it closer to the capability of producing fuel for an atom bomb"

http://www.jpost.com/Middle-East/Interim...cilities-338713



Sind die Mullahs doch etwa eines rationalen Denkens fähig ?
Vor ein paar Wochen kamen von Ihnen diesbezüglich noch ganz andere Töne !
Und von Bibi hört man zu diesem Thema auch nichts mehr .
Ich hoffe , dass es so weitergeht mit dem Iran .


nach oben springen

#9752

neuer Kurs des Iran und der USA

in Politik 20.01.2014 15:58
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #9751
Zitat von nahal im Beitrag #9746
Gute Nachrichten:

"Iran has halted its most sensitive nuclear activity under a ground-breaking deal with world powers, a confidential UN atomic agency report obtained by Reuters showed, paving the way for the easing of some Western sanctions.

The report by the International Atomic Energy also said Iran had begun diluting its stockpile of uranium enriched to the fissile concentration of 20 percent - a level that took it closer to the capability of producing fuel for an atom bomb"

http://www.jpost.com/Middle-East/Interim...cilities-338713



Sind die Mullahs doch etwa eines rationalen Denkens fähig ?


Manche sind es, manche nicht. Zu der ersten Gruppe zählen der mehr- oder weniger reformorientierte Technokrat Rohani, und den ihm nahe stehenden Pragmatiker und Reformer Rafsandschani und Ex-Präsident Chatami, sowie natürlich die handlungsunfähig gemachten Ober-Reformer Mussawi und Karubi. Zu der zweiten Gruppe zählen auch weiterhin die verbohrten Hardliner, wobei viele von Ihnen ja keine Mullahs sind -- darunter die konservativen Kandidaten der letzten Wahl und natürlich der unbedeutend gewordene Ahmadinedschad und die Revolutionsgarden (wobei diese auch weiterhin untereinander zerstritten sind, was den gemäßigten zu Gute kommt).

Zitat von guylux im Beitrag #9751
[quote=nahal|p184381]
Vor ein paar Wochen kamen von Ihnen diesbezüglich noch ganz andere Töne !


Das geht offiziell schon seit ein Paar Monaten - nämlich so ziemlich genau seit dem wichtigen internationalen Auftritt Irans vor der UN mit neuen, moderaten Tönen, und dem anschliessenden Anruf des neu gewählten Präsidente bei Obama ... Die zuvor erfolgte Zurückgabe eines kulturell wertvollen gestohlenen Gegenstands am Rande des Zusammentreffens in New York dürfte dabei keine unwichtige Rolle gespielt haben ("Good-Will" Zeichen der USA).

Ja, der Ober-Mullah, der letztendlich die Marschrichtung vorgibt, Chamenei, bevorzugt (auch ganz im eigenen Interesse) - eigentlich schon seit Ausgang der letzten Wahlen im Juni - flexibel zu sein, indem er sich offenbar dazu entschlossen hat, auf die Stimmern der Mehrheit der Bevölkerung zu hören und das gute Ergebnis der letzten Wahlen zugunsten des gemäßigten Präsidenten Rohani anzuerkennen und zu berücksichtigen, um erstens für innenpolitische Ruhe und zweitens für die notwendige Verbesserung der wirtschaftlichen Situation zu sorgen.
Er und seine Berater haben offenbar erkannt, dass das nur durch eine Öffnung gegenüber dem Westen bzw. nur durch eine deutlich weniger starre Haltung im Atomstreit möglich ist, damit hiervon Wirtschaft und Währung profitieren, was letztendlich der gesamten Bevölkerung inklusive dem System und seinen Anhängern dient.
Auf der anderen Seite profitieren durch eine Lockerung oder gar Wegfall der Sanktionen natürlich auch die alten Handelspartner des Iran.
Außerdem - was auch wichtig ist - hat man in Iran bis in die oberste Fürhungsebene erkannt, dass der Westen keinen Krieg gegen den Iran treiben wil, sondern Israel bzw. Netanjahu, was die großmäulige Kriegshetzerei betrifft, völlig isoliert da steht,

Eine weitere wichtige Voraussetzung für eine Deeskalation und bessere Beziehungen war und ist aber auch die (Wieder-)Anerkennung des Iran als einflussreiche traditionelle Regionalmacht, und zwar auch von Seiten der USA, sowie das vernünftige Sprechen auf gleicher Augenhöhe bei den 5+1 Verhandlungen inklusive dem Verzicht auf militärische Drohgebärden von Seiten der USA (die Drohungen Netanjahus werden nicht ernst genommen und sind irrelevant, solange die USA sich nicht daran beteiligen). Obama scheint das erkannt zu haben und testet nun seinerseits den neuen, für alle Parteien profitablen "Good-Will"-Kurs der iranischen Führung.

Zitat von guylux im Beitrag #9751
[quote=nahal|p184381]
Und von Bibi hört man zu diesem Thema auch nichts mehr .

Er wird von den USA so gut es geht ruhig gehalten und hat zu diesem Zweck neulich erst wieder von den USA militärisches Spielzeug erhalten (und eventuell auch die inoffizielle Erlaubnis zu einem begrenzten SIedlungsausbau).

Zitat von guylux im Beitrag #9751
[quote=nahal|p184381]
Ich hoffe , dass es so weitergeht mit dem Iran .

Ja, das wird es, denke ich - sofern beide Parteien sich auch weiterhin Verhandlungs-und Kompromissbereit zeigen und keiner dabei zu Kurz kommt und Israel sich ruhig verhält und den Friedendprozess nicht blockiert.


nach oben springen

#9753

RE: Hollywood ...

in Politik 20.01.2014 21:45
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von guylux im Beitrag #9751
Zitat von nahal im Beitrag #9746
Gute Nachrichten:

"Iran has halted its most sensitive nuclear activity under a ground-breaking deal with world powers, a confidential UN atomic agency report obtained by Reuters showed, paving the way for the easing of some Western sanctions.

The report by the International Atomic Energy also said Iran had begun diluting its stockpile of uranium enriched to the fissile concentration of 20 percent - a level that took it closer to the capability of producing fuel for an atom bomb"

http://www.jpost.com/Middle-East/Interim...cilities-338713



Sind die Mullahs doch etwa eines rationalen Denkens fähig ?
Vor ein paar Wochen kamen von Ihnen diesbezüglich noch ganz andere Töne !
Und von Bibi hört man zu diesem Thema auch nichts mehr .
Ich hoffe , dass es so weitergeht mit dem Iran .

Klarstellung : mit "Ihnen" war eigentlich Nahal gemeint ! :-))
Da war der Post wohl etwas missverständlich .


nach oben springen

#9754

RE: Hollywood ...

in Politik 20.01.2014 21:49
von Hans Bergman | 15.421 Beiträge | 27308 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #9753
Zitat von guylux im Beitrag #9751
Zitat von nahal im Beitrag #9746
Gute Nachrichten:

"Iran has halted its most sensitive nuclear activity under a ground-breaking deal with world powers, a confidential UN atomic agency report obtained by Reuters showed, paving the way for the easing of some Western sanctions.

The report by the International Atomic Energy also said Iran had begun diluting its stockpile of uranium enriched to the fissile concentration of 20 percent - a level that took it closer to the capability of producing fuel for an atom bomb"

http://www.jpost.com/Middle-East/Interim...cilities-338713



Sind die Mullahs doch etwa eines rationalen Denkens fähig ?
Vor ein paar Wochen kamen von Ihnen diesbezüglich noch ganz andere Töne !
Und von Bibi hört man zu diesem Thema auch nichts mehr .
Ich hoffe , dass es so weitergeht mit dem Iran .

Klarstellung : mit "Ihnen" war eigentlich Nahal gemeint ! :-))
Da war der Post wohl etwas missverständlich .
Für diejenigen, die genau hinschauen, nicht! Das "Ihnen" ist ja groß geschrieben - das ist eindeutig... :)



zuletzt bearbeitet 20.01.2014 21:50 | nach oben springen

#9755

RE: Hollywood ...

in Politik 20.01.2014 22:33
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #9754
Zitat von guylux im Beitrag #9753
Zitat von guylux im Beitrag #9751
Zitat von nahal im Beitrag #9746
Gute Nachrichten:

"Iran has halted its most sensitive nuclear activity under a ground-breaking deal with world powers, a confidential UN atomic agency report obtained by Reuters showed, paving the way for the easing of some Western sanctions.

The report by the International Atomic Energy also said Iran had begun diluting its stockpile of uranium enriched to the fissile concentration of 20 percent - a level that took it closer to the capability of producing fuel for an atom bomb"

http://www.jpost.com/Middle-East/Interim...cilities-338713



Sind die Mullahs doch etwa eines rationalen Denkens fähig ?
Vor ein paar Wochen kamen von Ihnen diesbezüglich noch ganz andere Töne !
Und von Bibi hört man zu diesem Thema auch nichts mehr .
Ich hoffe , dass es so weitergeht mit dem Iran .

Klarstellung : mit "Ihnen" war eigentlich Nahal gemeint ! :-))
Da war der Post wohl etwas missverständlich .
Für diejenigen, die genau hinschauen, nicht! Das "Ihnen" ist ja groß geschrieben - das ist eindeutig... :)


Hmm,Hmm, so eindeutig sehe ich das nicht, hmm, hmm,


nach oben springen

#9756

RE: Hollywood ...

in Politik 21.01.2014 13:12
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #9753
Zitat von guylux im Beitrag #9751
Zitat von nahal im Beitrag #9746
Gute Nachrichten:

"Iran has halted its most sensitive nuclear activity under a ground-breaking deal with world powers, a confidential UN atomic agency report obtained by Reuters showed, paving the way for the easing of some Western sanctions.

The report by the International Atomic Energy also said Iran had begun diluting its stockpile of uranium enriched to the fissile concentration of 20 percent - a level that took it closer to the capability of producing fuel for an atom bomb"

http://www.jpost.com/Middle-East/Interim...cilities-338713



Sind die Mullahs doch etwa eines rationalen Denkens fähig ?
Vor ein paar Wochen kamen von Ihnen diesbezüglich noch ganz andere Töne !
Und von Bibi hört man zu diesem Thema auch nichts mehr .
Ich hoffe , dass es so weitergeht mit dem Iran .

Klarstellung : mit "Ihnen" war eigentlich Nahal gemeint ! :-))
Da war der Post wohl etwas missverständlich .

Ah, o.k.! :-)


nach oben springen

#9757

RE: Hollywood ...

in Politik 21.01.2014 13:13
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #9754
Zitat von guylux im Beitrag #9753
Zitat von guylux im Beitrag #9751
Zitat von nahal im Beitrag #9746
Gute Nachrichten:

"Iran has halted its most sensitive nuclear activity under a ground-breaking deal with world powers, a confidential UN atomic agency report obtained by Reuters showed, paving the way for the easing of some Western sanctions.

The report by the International Atomic Energy also said Iran had begun diluting its stockpile of uranium enriched to the fissile concentration of 20 percent - a level that took it closer to the capability of producing fuel for an atom bomb"

http://www.jpost.com/Middle-East/Interim...cilities-338713



Sind die Mullahs doch etwa eines rationalen Denkens fähig ?
Vor ein paar Wochen kamen von Ihnen diesbezüglich noch ganz andere Töne !
Und von Bibi hört man zu diesem Thema auch nichts mehr .
Ich hoffe , dass es so weitergeht mit dem Iran .

Klarstellung : mit "Ihnen" war eigentlich Nahal gemeint ! :-))
Da war der Post wohl etwas missverständlich .
Für diejenigen, die genau hinschauen, nicht! Das "Ihnen" ist ja groß geschrieben - das ist eindeutig... :)


Habe es wohl absichtlich falsch verstanden. ;-)


nach oben springen

#9758

RE: Falsche Behauptung

in Politik 23.01.2014 17:17
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7877
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7837
Und ehrlich gesagt - das kotzt mich an!

...

Ich finde es jedenfalls interessant, dass es Dich anscheinend mehr aufregt, wenn nahal (wohlgemerkt auf Grund seiner Beiträge) als Monster bezeichnet wird, als wenn eben dieses Monster Deinem Mann ein paar ein Kugeln in Kopf wünscht.

(Ich antworte erst jetzt darauf, weil damals dieser Beitrag an mir ganz offen sichtlich ganz vorbei gegangen ist ...):

Hmmm, ich weiß nicht, ob das mit dem Wünschen so wirklich stimmt ... jedenfalls meine ich, er hätte es anders geschrieben (bin jetzt aber auch zu faul zum nachschauen). Außerdem ging nahals dummdreister Replik ein - objektiv gesehen - entsprechend fieser Kommentar meinerseits gegenüber seinem geliebten "Präsi" voraus. Ich stehe allerdings nach wie vor dazu uns kann und werde es gerne wiederholen, wenn Netanjau sich gegenüber Iran wieder einmal nicht zu beherrschen vermag.

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7877

....

Wenn Maga über Berlusconi äbfällig schreibt oder ich über Netanjahu oder sonstwer über einen Politiker einen Wirtschaftsboss oder sonst wen, kann man das gut oder nicht finden.
Es ist aber eine völlig andere Qualität einem Mitforisten Schläge anzudrohen, seine Familie in den Dreck zu ziehen oder ihm den Tod zu wünschen.

Das mit der anderen "Qualität" - sofern man davon reden kann - sehe ich auch so und ich habe es ihr auch gesagt. Ob diese - auch meiner Meinung nach - wichtige Differenzierung vollends akzeptiert wurde, werden wir beim nächsten mal ja sehen, sofern es ein nächstes mal geben sollte.
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7877

Wenn meine Frau demjenigen in Arsch kriechen würde, der mir öffentlich gewünscht hat, man möge mir doch eine Kugel in den Kopf schiessen, würde ich mich von ihr trennen.

Kannst du dir und deiner Frau gerne antun, aber tu dir keinen Zwang an. In meinem Fall würde sich das aber nicht lohnen, zumal sie ihren (bez. Israel) in etwa gleichgesinnten alten Forums-Mitstreiter anschliessend auch gerügt hat (mich allerdings ebenfalls, weil sie meinte, ich hätte gar nicht erst provozieren sollen ...).
Aber Vorsicht! Als "Arschkriecherei" würde ich das nicht bezeichnen, oder kriechen du, Hans und Lea euch gegenseitig permanent in den Arsch? ...
Meine liebste Frau verteidigt höchstens manchmal nicht ganz zu Ende gedacht, einfach aus dem Bauch heraus, was wir ja alle ab und an auch schon an uns selbst fest gestellt haben bzw. fest stellen könnnen.
Du brauchst dir also, wie du siehst, um unsere Beziehung keine Sorgen zu machen. Wäre es wirklich so schlimm, hätte zumindest einer von uns schon die Konsequenzen daraus gezogen. Abere wieso erzähle ich die das alles?! Das geht dich nämlich einen feuchten Kehrricht an. :-)



zuletzt bearbeitet 23.01.2014 17:49 | nach oben springen

#9759

RE: Falsche Behauptung

in Politik 23.01.2014 17:44
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9758
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7877
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7837
Und ehrlich gesagt - das kotzt mich an!

...

Ich finde es jedenfalls interessant, dass es Dich anscheinend mehr aufregt, wenn nahal (wohlgemerkt auf Grund seiner Beiträge) als Monster bezeichnet wird, als wenn eben dieses Monster Deinem Mann ein paar ein Kugeln in Kopf wünscht.

(Ich antworte erst jetzt darauf, weil damals dieser Beitrag an mir ganz offen sichtlich ganz vorbei gegangen ist ...):

Hmmm, ich weiß nicht, ob das mit dem Wünschen so wirklich stimmt ... jedenfalls meine ich, er hätte es anders geschrieben (bin jetzt aber auch zu faul zum nachschauen). Außerdem ging nahals dummdreister Replik ein - objektiv gesehen - entsprechend fieser Kommentar meinerseits gegenüber seinem geliebten "Präsi" voraus. Ich stehe allerdings nach wie vor dazu uns kann und werde es gerne wiederholen, wenn Netanjau sich gegenüber Iran wieder einmal nicht zu beherrschen vermag.

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7877

....

Wenn Maga über Berlusconi äbfällig schreibt oder ich über Netanjahu oder sonstwer über einen Politiker einen Wirtschaftsboss oder sonst wen, kann man das gut oder nicht finden.
Es ist aber eine völlig andere Qualität einem Mitforisten Schläge anzudrohen, seine Familie in den Dreck zu ziehen oder ihm den Tod zu wünschen.

Das mit der anderen "Qualität" - sofern man davon reden kann - sehe ich auch so und ich habe es ihr auch gesagt. Ob diese - auch meiner Meinung nach - wichtige Differenzierung vollends akzeptiert wurde, werden wir beim nächsten mal ja sehen, sofern es ein nächstes mal geben sollte.
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7877

Wenn meine Frau demjenigen in Arsch kriechen würde, der mir öffentlich gewünscht hat, man möge mir doch eine Kugel in den Kopf schiessen, würde ich mich von ihr trennen.

Kannst du dir und deiner Frau gerne antun, aber tu dir keinen Zwang an. In meinem Fall würde ich das aber nicht lohnen, zumal sie ihren (bez. Israel) in etwa gleich gesinnten alten Forums-Mitstreiter anschliessend auch gerügt hat (mich allerdings ebenfalls, weil sie meinte, ich hätte gar nicht erst provozieren sollen ...).
Aber Vorsicht! Als "Arschkriecherei" würde ich das nicht bezeichnen, oder kriechen du, Hans und Lea euch gegenseitig permanent in den Arsch? ...
Meine liebste Frau verteidigt höchstens manchmal nicht ganz zu Ende gedacht, einfach aus dem Bauch heraus, was wir ja alle ab und an auch schon an uns selbst fest gestellt haben bzw. fest stellen könnnen.
Du brauchst dir also, wie du siehst, um unsere Beziehung keine Sorgen zu machen. Wäre es wirklich so schlimm, hätte zumindest einer von uns schon die Konsequenzen daraus gezogen. Abere wieso erzähle ich die das alles?! Das geht dich nämlich einen feuchten Kehrricht an. :-)



#7217 und aufwärts. Mit der Zeit verglichen, ist hier der Hort der Friedliebenden ausgebrochen ;-)



zuletzt bearbeitet 23.01.2014 17:46 | nach oben springen

#9760

RE: Falsche Behauptung

in Politik 23.01.2014 18:06
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #9759
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9758
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7877
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7837
Und ehrlich gesagt - das kotzt mich an!

...

Ich finde es jedenfalls interessant, dass es Dich anscheinend mehr aufregt, wenn nahal (wohlgemerkt auf Grund seiner Beiträge) als Monster bezeichnet wird, als wenn eben dieses Monster Deinem Mann ein paar ein Kugeln in Kopf wünscht.

(Ich antworte erst jetzt darauf, weil damals dieser Beitrag an mir ganz offen sichtlich ganz vorbei gegangen ist ...):

Hmmm, ich weiß nicht, ob das mit dem Wünschen so wirklich stimmt ... jedenfalls meine ich, er hätte es anders geschrieben (bin jetzt aber auch zu faul zum nachschauen). Außerdem ging nahals dummdreister Replik ein - objektiv gesehen - entsprechend fieser Kommentar meinerseits gegenüber seinem geliebten "Präsi" voraus. Ich stehe allerdings nach wie vor dazu uns kann und werde es gerne wiederholen, wenn Netanjau sich gegenüber Iran wieder einmal nicht zu beherrschen vermag.

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7877

....

Wenn Maga über Berlusconi äbfällig schreibt oder ich über Netanjahu oder sonstwer über einen Politiker einen Wirtschaftsboss oder sonst wen, kann man das gut oder nicht finden.
Es ist aber eine völlig andere Qualität einem Mitforisten Schläge anzudrohen, seine Familie in den Dreck zu ziehen oder ihm den Tod zu wünschen.

Das mit der anderen "Qualität" - sofern man davon reden kann - sehe ich auch so und ich habe es ihr auch gesagt. Ob diese - auch meiner Meinung nach - wichtige Differenzierung vollends akzeptiert wurde, werden wir beim nächsten mal ja sehen, sofern es ein nächstes mal geben sollte.
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7877

Wenn meine Frau demjenigen in Arsch kriechen würde, der mir öffentlich gewünscht hat, man möge mir doch eine Kugel in den Kopf schiessen, würde ich mich von ihr trennen.

Kannst du dir und deiner Frau gerne antun, aber tu dir keinen Zwang an. In meinem Fall würde ich das aber nicht lohnen, zumal sie ihren (bez. Israel) in etwa gleich gesinnten alten Forums-Mitstreiter anschliessend auch gerügt hat (mich allerdings ebenfalls, weil sie meinte, ich hätte gar nicht erst provozieren sollen ...).
Aber Vorsicht! Als "Arschkriecherei" würde ich das nicht bezeichnen, oder kriechen du, Hans und Lea euch gegenseitig permanent in den Arsch? ...
Meine liebste Frau verteidigt höchstens manchmal nicht ganz zu Ende gedacht, einfach aus dem Bauch heraus, was wir ja alle ab und an auch schon an uns selbst fest gestellt haben bzw. fest stellen könnnen.
Du brauchst dir also, wie du siehst, um unsere Beziehung keine Sorgen zu machen. Wäre es wirklich so schlimm, hätte zumindest einer von uns schon die Konsequenzen daraus gezogen. Abere wieso erzähle ich die das alles?! Das geht dich nämlich einen feuchten Kehrricht an. :-)



#7217 und aufwärts. Mit der Zeit verglichen, ist hier der Hort der Friedliebenden ausgebrochen ;-)

Ist konjunktiv ... Haben wir daher noch einmal gerade so durchgehen lassen.



zuletzt bearbeitet 23.01.2014 18:06 | nach oben springen

#9761

RE: Falsche Behauptung

in Politik 23.01.2014 18:11
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9760
Zitat von ente im Beitrag #9759
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9758
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7877
Zitat von sayada.b. im Beitrag #7837
Und ehrlich gesagt - das kotzt mich an!

...

Ich finde es jedenfalls interessant, dass es Dich anscheinend mehr aufregt, wenn nahal (wohlgemerkt auf Grund seiner Beiträge) als Monster bezeichnet wird, als wenn eben dieses Monster Deinem Mann ein paar ein Kugeln in Kopf wünscht.

(Ich antworte erst jetzt darauf, weil damals dieser Beitrag an mir ganz offen sichtlich ganz vorbei gegangen ist ...):

Hmmm, ich weiß nicht, ob das mit dem Wünschen so wirklich stimmt ... jedenfalls meine ich, er hätte es anders geschrieben (bin jetzt aber auch zu faul zum nachschauen). Außerdem ging nahals dummdreister Replik ein - objektiv gesehen - entsprechend fieser Kommentar meinerseits gegenüber seinem geliebten "Präsi" voraus. Ich stehe allerdings nach wie vor dazu uns kann und werde es gerne wiederholen, wenn Netanjau sich gegenüber Iran wieder einmal nicht zu beherrschen vermag.

Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7877

....

Wenn Maga über Berlusconi äbfällig schreibt oder ich über Netanjahu oder sonstwer über einen Politiker einen Wirtschaftsboss oder sonst wen, kann man das gut oder nicht finden.
Es ist aber eine völlig andere Qualität einem Mitforisten Schläge anzudrohen, seine Familie in den Dreck zu ziehen oder ihm den Tod zu wünschen.

Das mit der anderen "Qualität" - sofern man davon reden kann - sehe ich auch so und ich habe es ihr auch gesagt. Ob diese - auch meiner Meinung nach - wichtige Differenzierung vollends akzeptiert wurde, werden wir beim nächsten mal ja sehen, sofern es ein nächstes mal geben sollte.
Zitat von RagnarLodbrok im Beitrag #7877

Wenn meine Frau demjenigen in Arsch kriechen würde, der mir öffentlich gewünscht hat, man möge mir doch eine Kugel in den Kopf schiessen, würde ich mich von ihr trennen.

Kannst du dir und deiner Frau gerne antun, aber tu dir keinen Zwang an. In meinem Fall würde ich das aber nicht lohnen, zumal sie ihren (bez. Israel) in etwa gleich gesinnten alten Forums-Mitstreiter anschliessend auch gerügt hat (mich allerdings ebenfalls, weil sie meinte, ich hätte gar nicht erst provozieren sollen ...).
Aber Vorsicht! Als "Arschkriecherei" würde ich das nicht bezeichnen, oder kriechen du, Hans und Lea euch gegenseitig permanent in den Arsch? ...
Meine liebste Frau verteidigt höchstens manchmal nicht ganz zu Ende gedacht, einfach aus dem Bauch heraus, was wir ja alle ab und an auch schon an uns selbst fest gestellt haben bzw. fest stellen könnnen.
Du brauchst dir also, wie du siehst, um unsere Beziehung keine Sorgen zu machen. Wäre es wirklich so schlimm, hätte zumindest einer von uns schon die Konsequenzen daraus gezogen. Abere wieso erzähle ich die das alles?! Das geht dich nämlich einen feuchten Kehrricht an. :-)



#7217 und aufwärts. Mit der Zeit verglichen, ist hier der Hort der Friedliebenden ausgebrochen ;-)

Ist konjunktiv ... Haben wir daher noch einmal gerade so durchgehen lassen.

Bist wohl gerade durchgewokt worden ... lach mich weg.


nach oben springen

#9762

RE: Falsche Behauptung

in Politik 24.01.2014 14:37
von Willie | 18.698 Beiträge | 40518 Punkte

One of Congress's most pro Israel Lawmakers isn't pro Israel enough for AIPAC
A recent letter attacking Democratic National Committee Chairwoman Debbie Wasserman Schultz is causing an internal brouhaha at the American Israel Public Affairs Committee, The Cable has learned. The powerful lobbying outfit, known for its disciplined non-partisan advocacy for Israel, recently issued an action alert about the Florida congresswoman's waffling on Iran sanctions legislation. The letter urged members to contact Wasserman Schultz and cited a disparaging article about her in a conservative website founded by a prominent Republican political operative.
That AIPAC was driving hard for new Iran sanctions legislation surprised no one. But its use of a right-wing blog to target a well-connected Jewish Democrat with a long history of support for Israel raised eyebrows among some current and former AIPAC officials. It also raised concerns that AIPAC's open revolt against the White House's Iran diplomacy could fray its relations with liberal Democrats on the Hill.
"In the 40 years I've been involved with AIPAC, this is the first time I've seen such a blatant departure from bipartisanship," said Doug Bloomfield, AIPAC's former chief lobbyist. ...

... Pro-Israel advocates said they expected those kinds of partisan attacks from right wing political outfits like ECI, but not from AIPAC.
Michael Adler, an AIPAC activist and prominent Democratic donor, said targeting Wasserman Schultz for not supporting new sanctions legislation is misguided given her value to the pro-Israel community. "The bill is only a litmus test for the unsophisticated in the pro-Israel community," he said. "People can disagree on tactics, but Debbie is in a unique position as DNC chair and has the pro-Israel agenda deeply-rooted in her." ...

http://thecable.foreignpolicy.com/posts/...nough_for_aipac


nach oben springen

#9763

RE: Falsche Behauptung

in Politik 24.01.2014 18:27
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Willie im Beitrag #9762
One of Congress's most pro Israel Lawmakers isn't pro Israel enough for AIPAC
A recent letter attacking Democratic National Committee Chairwoman Debbie Wasserman Schultz is causing an internal brouhaha at the American Israel Public Affairs Committee, The Cable has learned. The powerful lobbying outfit, known for its disciplined non-partisan advocacy for Israel, recently issued an action alert about the Florida congresswoman's waffling on Iran sanctions legislation. The letter urged members to contact Wasserman Schultz and cited a disparaging article about her in a conservative website founded by a prominent Republican political operative.
That AIPAC was driving hard for new Iran sanctions legislation surprised no one. But its use of a right-wing blog to target a well-connected Jewish Democrat with a long history of support for Israel raised eyebrows among some current and former AIPAC officials. It also raised concerns that AIPAC's open revolt against the White House's Iran diplomacy could fray its relations with liberal Democrats on the Hill.
"In the 40 years I've been involved with AIPAC, this is the first time I've seen such a blatant departure from bipartisanship," said Doug Bloomfield, AIPAC's former chief lobbyist. ...

... Pro-Israel advocates said they expected those kinds of partisan attacks from right wing political outfits like ECI, but not from AIPAC.
Michael Adler, an AIPAC activist and prominent Democratic donor, said targeting Wasserman Schultz for not supporting new sanctions legislation is misguided given her value to the pro-Israel community. "The bill is only a litmus test for the unsophisticated in the pro-Israel community," he said. "People can disagree on tactics, but Debbie is in a unique position as DNC chair and has the pro-Israel agenda deeply-rooted in her." ...

http://thecable.foreignpolicy.com/posts/...nough_for_aipac

Nicht lesbar, Rundablage.


nach oben springen

#9764

RE: Falsche Behauptung

in Politik 24.01.2014 18:31
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #9763
Zitat von Willie im Beitrag #9762
One of Congress's most pro Israel Lawmakers isn't pro Israel enough for AIPAC
A recent letter attacking Democratic National Committee Chairwoman Debbie Wasserman Schultz is causing an internal brouhaha at the American Israel Public Affairs Committee, The Cable has learned. The powerful lobbying outfit, known for its disciplined non-partisan advocacy for Israel, recently issued an action alert about the Florida congresswoman's waffling on Iran sanctions legislation. The letter urged members to contact Wasserman Schultz and cited a disparaging article about her in a conservative website founded by a prominent Republican political operative.
That AIPAC was driving hard for new Iran sanctions legislation surprised no one. But its use of a right-wing blog to target a well-connected Jewish Democrat with a long history of support for Israel raised eyebrows among some current and former AIPAC officials. It also raised concerns that AIPAC's open revolt against the White House's Iran diplomacy could fray its relations with liberal Democrats on the Hill.
"In the 40 years I've been involved with AIPAC, this is the first time I've seen such a blatant departure from bipartisanship," said Doug Bloomfield, AIPAC's former chief lobbyist. ...

... Pro-Israel advocates said they expected those kinds of partisan attacks from right wing political outfits like ECI, but not from AIPAC.
Michael Adler, an AIPAC activist and prominent Democratic donor, said targeting Wasserman Schultz for not supporting new sanctions legislation is misguided given her value to the pro-Israel community. "The bill is only a litmus test for the unsophisticated in the pro-Israel community," he said. "People can disagree on tactics, but Debbie is in a unique position as DNC chair and has the pro-Israel agenda deeply-rooted in her." ...

http://thecable.foreignpolicy.com/posts/...nough_for_aipac

Nicht lesbar, Rundablage.


Schade, inhaltlich wäre das glatt ein gefundenes Fressen und wir wollen Siedoch mästen. Noch etwas Entengrütze?


nach oben springen

#9765

RE: Falsche Behauptung

in Politik 24.01.2014 18:48
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9764
Zitat von ente im Beitrag #9763
Zitat von Willie im Beitrag #9762
One of Congress's most pro Israel Lawmakers isn't pro Israel enough for AIPAC
A recent letter attacking Democratic National Committee Chairwoman Debbie Wasserman Schultz is causing an internal brouhaha at the American Israel Public Affairs Committee, The Cable has learned. The powerful lobbying outfit, known for its disciplined non-partisan advocacy for Israel, recently issued an action alert about the Florida congresswoman's waffling on Iran sanctions legislation. The letter urged members to contact Wasserman Schultz and cited a disparaging article about her in a conservative website founded by a prominent Republican political operative.
That AIPAC was driving hard for new Iran sanctions legislation surprised no one. But its use of a right-wing blog to target a well-connected Jewish Democrat with a long history of support for Israel raised eyebrows among some current and former AIPAC officials. It also raised concerns that AIPAC's open revolt against the White House's Iran diplomacy could fray its relations with liberal Democrats on the Hill.
"In the 40 years I've been involved with AIPAC, this is the first time I've seen such a blatant departure from bipartisanship," said Doug Bloomfield, AIPAC's former chief lobbyist. ...

... Pro-Israel advocates said they expected those kinds of partisan attacks from right wing political outfits like ECI, but not from AIPAC.
Michael Adler, an AIPAC activist and prominent Democratic donor, said targeting Wasserman Schultz for not supporting new sanctions legislation is misguided given her value to the pro-Israel community. "The bill is only a litmus test for the unsophisticated in the pro-Israel community," he said. "People can disagree on tactics, but Debbie is in a unique position as DNC chair and has the pro-Israel agenda deeply-rooted in her." ...

http://thecable.foreignpolicy.com/posts/...nough_for_aipac

Nicht lesbar, Rundablage.


Schade, inhaltlich wäre das glatt ein gefundenes Fressen und wir wollen Siedoch mästen. Noch etwas Entengrütze?

Da lasse ich mir lieber Pfannekuchen mit sauren Gurken und Schmandbeilage servieren :-)
Sie und Willie wollen mich mästen? :-)) Was für Verbindungen sich doch auftun ...


nach oben springen

#9766

RE: Falsche Behauptung

in Politik 24.01.2014 21:55
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #9765
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9764
Zitat von ente im Beitrag #9763
Zitat von Willie im Beitrag #9762
One of Congress's most pro Israel Lawmakers isn't pro Israel enough for AIPAC
A recent letter attacking Democratic National Committee Chairwoman Debbie Wasserman Schultz is causing an internal brouhaha at the American Israel Public Affairs Committee, The Cable has learned. The powerful lobbying outfit, known for its disciplined non-partisan advocacy for Israel, recently issued an action alert about the Florida congresswoman's waffling on Iran sanctions legislation. The letter urged members to contact Wasserman Schultz and cited a disparaging article about her in a conservative website founded by a prominent Republican political operative.
That AIPAC was driving hard for new Iran sanctions legislation surprised no one. But its use of a right-wing blog to target a well-connected Jewish Democrat with a long history of support for Israel raised eyebrows among some current and former AIPAC officials. It also raised concerns that AIPAC's open revolt against the White House's Iran diplomacy could fray its relations with liberal Democrats on the Hill.
"In the 40 years I've been involved with AIPAC, this is the first time I've seen such a blatant departure from bipartisanship," said Doug Bloomfield, AIPAC's former chief lobbyist. ...

... Pro-Israel advocates said they expected those kinds of partisan attacks from right wing political outfits like ECI, but not from AIPAC.
Michael Adler, an AIPAC activist and prominent Democratic donor, said targeting Wasserman Schultz for not supporting new sanctions legislation is misguided given her value to the pro-Israel community. "The bill is only a litmus test for the unsophisticated in the pro-Israel community," he said. "People can disagree on tactics, but Debbie is in a unique position as DNC chair and has the pro-Israel agenda deeply-rooted in her." ...

http://thecable.foreignpolicy.com/posts/...nough_for_aipac

Nicht lesbar, Rundablage.


Schade, inhaltlich wäre das glatt ein gefundenes Fressen und wir wollen Siedoch mästen. Noch etwas Entengrütze?

Da lasse ich mir lieber Pfannekuchen mit sauren Gurken und Schmandbeilage servieren :-)
Sie und Willie wollen mich mästen? :-)) Was für Verbindungen sich doch auftun ...


Dann halt Pfannkuchen, Willie hat da eine interessante Sauce empfohlen. War zwar Englische, aber ohne Minze.


nach oben springen

#9767

RE: Falsche Behauptung

in Politik 25.01.2014 19:50
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9766
Zitat von ente im Beitrag #9765
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9764
Zitat von ente im Beitrag #9763
Zitat von Willie im Beitrag #9762
One of Congress's most pro Israel Lawmakers isn't pro Israel enough for AIPAC
A recent letter attacking Democratic National Committee Chairwoman Debbie Wasserman Schultz is causing an internal brouhaha at the American Israel Public Affairs Committee, The Cable has learned. The powerful lobbying outfit, known for its disciplined non-partisan advocacy for Israel, recently issued an action alert about the Florida congresswoman's waffling on Iran sanctions legislation. The letter urged members to contact Wasserman Schultz and cited a disparaging article about her in a conservative website founded by a prominent Republican political operative.
That AIPAC was driving hard for new Iran sanctions legislation surprised no one. But its use of a right-wing blog to target a well-connected Jewish Democrat with a long history of support for Israel raised eyebrows among some current and former AIPAC officials. It also raised concerns that AIPAC's open revolt against the White House's Iran diplomacy could fray its relations with liberal Democrats on the Hill.
"In the 40 years I've been involved with AIPAC, this is the first time I've seen such a blatant departure from bipartisanship," said Doug Bloomfield, AIPAC's former chief lobbyist. ...

... Pro-Israel advocates said they expected those kinds of partisan attacks from right wing political outfits like ECI, but not from AIPAC.
Michael Adler, an AIPAC activist and prominent Democratic donor, said targeting Wasserman Schultz for not supporting new sanctions legislation is misguided given her value to the pro-Israel community. "The bill is only a litmus test for the unsophisticated in the pro-Israel community," he said. "People can disagree on tactics, but Debbie is in a unique position as DNC chair and has the pro-Israel agenda deeply-rooted in her." ...

http://thecable.foreignpolicy.com/posts/...nough_for_aipac

Nicht lesbar, Rundablage.


Schade, inhaltlich wäre das glatt ein gefundenes Fressen und wir wollen Siedoch mästen. Noch etwas Entengrütze?

Da lasse ich mir lieber Pfannekuchen mit sauren Gurken und Schmandbeilage servieren :-)
Sie und Willie wollen mich mästen? :-)) Was für Verbindungen sich doch auftun ...


Dann halt Pfannkuchen, Willie hat da eine interessante Sauce empfohlen. War zwar Englische, aber ohne Minze.

Der Willie kann in bedrängten Situationen nichtmals Deutsch, was soll ich denn mit Sowas?
Sauce Barbarie ... ich werde mich mal dranmachen :-)


nach oben springen

#9768

Beziehungen Türkei - Iran

in Politik 28.01.2014 14:36
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

<<Erdogan korrigiert seine Außenpolitik>>

Durch seinen Besuch in Teheran will der türkische Ministerpräsident seine Beziehung zum Iran verbessern. Denn in der Vergangenheit hat sich die Türkei nicht viele Freunde unter seinen Nachbarn gemacht.
http://www.dw.de/erdogan-korrigiert-sein...de-top-1016-rdf



zuletzt bearbeitet 28.01.2014 14:36 | nach oben springen

#9769

RE: Beziehungen Türkei - Iran

in Politik 29.01.2014 12:22
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

<<Anlauf zu mehr Kooperation: Türkischer Flirt mit Teheran>>

"Noch ist Iran wegen des Atomstreits mit dem Westen isoliert. Doch die Türkei sieht die Stunde gekommen für einen Ausbau der Wirtschaftsbeziehungen mit dem Nachbarland. Auch regionalpolitisch setzt Ankara auf eine bessere Zusammenarbeit mit Iran."

http://www.nzz.ch/aktuell/international/...eran-1.18230934


nach oben springen

#9770

Keine neuen US-Sanktionen

in Politik 29.01.2014 12:24
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

<<Obama: Keine neuen Sanktionen gegen den Iran>>

WASHINGTON, 29. Januar (RIA Novosti).

"Falls der US-Kongress während der Atomgespräche mit dem Iran neue Sanktionen gegen Teheran beschließt, will Barack Obama sein Veto einlegen. Dies gab der US-Präsident in seiner diesjährigen „State of the Union Address“ bekannt."


"[...]Unserer nationalen Sicherheit zuliebe müssen wir der Diplomatie eine Chance geben.[...]"

http://de.ria.ru/world/20140129/267730343.html



zuletzt bearbeitet 29.01.2014 12:26 | nach oben springen

#9771

nächste Atomgespräche

in Politik 01.02.2014 19:31
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

<<Kurz traf Zarif: Freude über Atomgespräche in Österreich>>
Außenminister Sebastian Kurz ist am Samstagvormittag am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz mit dem iranischen Chefdiplomaten Mohammad Javad Zarif zusammengetroffen. Dabei äußerten sich die beiden erfreut, dass Österreich bei den Iran- Atomgesprächen die Gastgeberrolle übernehmen wird.
http://www.krone.at/Oesterreich/Freude_u...gn=%D6sterreich


nach oben springen

#9772

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 02.02.2014 14:41
von nahal | 18.845 Beiträge | 21095 Punkte

"If the Islamic nation would unite, it could minimize the breathing room of the US and the West until the Zionist regime would no longer have room to breathe," the commander threatened on Iranian state television. "

http://www.israelnationalnews.com/News/N...95#.Uu5Jq_uGeMA

Wenn so, wäre es besser dem Typen die Luft schon vorher abzukappen.


nach oben springen

#9773

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 02.02.2014 14:44
von Hans Bergman | 15.421 Beiträge | 27308 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #9772
"If the Islamic nation would unite, it could minimize the breathing room of the US and the West until the Zionist regime would no longer have room to breathe," the commander threatened on Iranian state television. "

http://www.israelnationalnews.com/News/N...95#.Uu5Jq_uGeMA

Wenn so, wäre es besser dem Typen die Luft schon vorher abzukappen.
Noch besser wäre es, dann auch gleich dem zionistischen System endlich die Luft zu kappen.



nach oben springen

#9774

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 02.02.2014 14:46
von nahal | 18.845 Beiträge | 21095 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #9773
Zitat von nahal im Beitrag #9772
"If the Islamic nation would unite, it could minimize the breathing room of the US and the West until the Zionist regime would no longer have room to breathe," the commander threatened on Iranian state television. "

http://www.israelnationalnews.com/News/N...95#.Uu5Jq_uGeMA

Wenn so, wäre es besser dem Typen die Luft schon vorher abzukappen.
Noch besser wäre es, dann auch gleich dem zionistischen System endlich die Luft zu kappen.



Idioten in Bayern auch, einschl. einem gewissen Forumsantisemiten.


nach oben springen

#9775

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 02.02.2014 15:03
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #9772
"If the Islamic nation would unite, it could minimize the breathing room of the US and the West until the Zionist regime would no longer have room to breathe," the commander threatened on Iranian state television. "

http://www.israelnationalnews.com/News/N...95#.Uu5Jq_uGeMA

Wenn so, wäre es besser dem Typen die Luft schon vorher abzukappen.


Wo er recht hat, hat er recht.
Ob das wünschenswert wäre, ist eine andere Frage.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 5 Gäste sind Online:
Hans Bergman, Landegaard, nahal

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 64 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1360 Themen und 251186 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen