#9776

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 02.02.2014 18:43
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #9774
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #9773
Zitat von nahal im Beitrag #9772
"If the Islamic nation would unite, it could minimize the breathing room of the US and the West until the Zionist regime would no longer have room to breathe," the commander threatened on Iranian state television. "

http://www.israelnationalnews.com/News/N...95#.Uu5Jq_uGeMA

Wenn so, wäre es besser dem Typen die Luft schon vorher abzukappen.
Noch besser wäre es, dann auch gleich dem zionistischen System endlich die Luft zu kappen.



Idioten in Bayern auch, einschl. einem gewissen Forumsantisemiten.


Aggessive Leute wie Landräuber und Suizidbomber sollte man aus dem Verkehr ziehen. Was soll daran falsch sein?



nach oben springen

#9777

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 02.02.2014 19:18
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #9772
"If the Islamic nation would unite, it could minimize the breathing room of the US and the West until the Zionist regime would no longer have room to breathe," the commander threatened on Iranian state television. "

http://www.israelnationalnews.com/News/N...95#.Uu5Jq_uGeMA

Wenn so, wäre es besser dem Typen die Luft schon vorher abzukappen.

Das sind die radikalen und ewig gestrigen, von Hass zerfressenen Köppe aus den Reihen der alten und starren "Khomeini-Linie", die es unter Kontrolle zu halten gilt, und die zum Glück für alle nicht das Sagen haben und daher unbedeutend sind. Aber die gibt es leider auch andernorts.



zuletzt bearbeitet 02.02.2014 19:29 | nach oben springen

#9778

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 02.02.2014 19:25
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte
nach oben springen

#9779

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 10:34
von nahal | 18.856 Beiträge | 21205 Punkte

Die iranischen Menschenfreunde live:

"Iran’s President Hassan Rouhani ordered the hangings last Monday of a poet and a human rights activist from Iran’s Arab-speaking ethnic minority Ahvazis.

The internationally acclaimed Iranian journalist Amir Taheri first reported on Tuesday on the hangings of Hashem Shaabani and Hadi Rashedi."

JP


nach oben springen

#9780

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 10:35
von nahal | 18.856 Beiträge | 21205 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9777
Zitat von nahal im Beitrag #9772
"If the Islamic nation would unite, it could minimize the breathing room of the US and the West until the Zionist regime would no longer have room to breathe," the commander threatened on Iranian state television. "

http://www.israelnationalnews.com/News/N...95#.Uu5Jq_uGeMA

Wenn so, wäre es besser dem Typen die Luft schon vorher abzukappen.

Das sind die radikalen und ewig gestrigen, von Hass zerfressenen Köppe aus den Reihen der alten und starren "Khomeini-Linie", die es unter Kontrolle zu halten gilt, und die zum Glück für alle nicht das Sagen haben und daher unbedeutend sind. Aber die gibt es leider auch andernorts.


Diese Neuigkeit erstaunt mich.
Wo gibt es die Meldung, Khamenei sei abgesetzt und habe nicht mehr das Sagen!
Jafari auch?

Indo muss geheime Insiderkenntnisse haben.



zuletzt bearbeitet 03.02.2014 10:39 | nach oben springen

#9781

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 11:10
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #9779
Die iranischen Menschenfreunde live:

"Iran’s President Hassan Rouhani ordered the hangings last Monday of a poet and a human rights activist from Iran’s Arab-speaking ethnic minority Ahvazis.

The internationally acclaimed Iranian journalist Amir Taheri first reported on Tuesday on the hangings of Hashem Shaabani and Hadi Rashedi."

JP

"Netter" Versuch, aber diese beiden separatistischen (und daher anti-iranischen) Aktivisten wurden schon vor über 1 Jahr verurteilt, also VOR der Regierungszeit Rouhanis ...

"IRAN: ARAB IRANIAN ACTIVISTS' DEATH SENTENCES APPROVED (IFEX)"
15 JANUARY 2013
http://protectionline.org/2013/01/15/ira...-approved-ifex/

Der iranische Präsident hat nicht die Macht, sich über die Jurisdiktion hinweg zu setzen - schon gar nicht, wenn es um derartige Delikte geht, die die Integrität des Staates betreffen.



zuletzt bearbeitet 03.02.2014 11:11 | nach oben springen

#9782

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 11:12
von nahal | 18.856 Beiträge | 21205 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9781
Zitat von nahal im Beitrag #9779
Die iranischen Menschenfreunde live:

"Iran’s President Hassan Rouhani ordered the hangings last Monday of a poet and a human rights activist from Iran’s Arab-speaking ethnic minority Ahvazis.

The internationally acclaimed Iranian journalist Amir Taheri first reported on Tuesday on the hangings of Hashem Shaabani and Hadi Rashedi."

JP

"Netter" Versuch, aber diese beiden separatistischen (und daher anti-iranischen) Aktivisten wurden schon vor über 1 Jahr verurteilt, also vor der Regierungszeit Rouhanis.

"IRAN: ARAB IRANIAN ACTIVISTS' DEATH SENTENCES APPROVED (IFEX)"
15 JANUARY 2013
http://protectionline.org/2013/01/15/ira...-approved-ifex/

Der iranische Präsident hat nicht die Macht, sich über die Jurisdiktion hinweg zu setzen - schon gar nicht, wenn es um derartige Delikte geht, die die Integrität des Staates betreffen.



Sag ich doch, die gleiche Mispoche.

Aber lass uns an den Neuigkeiten teilhaben:
Ist der Khamenei und Jafari abgesetzt, haben die tatsächlich nichts mehr zu sagen?


nach oben springen

#9783

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 11:16
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #9780
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9777
Zitat von nahal im Beitrag #9772
"If the Islamic nation would unite, it could minimize the breathing room of the US and the West until the Zionist regime would no longer have room to breathe," the commander threatened on Iranian state television. "

http://www.israelnationalnews.com/News/N...95#.Uu5Jq_uGeMA

Wenn so, wäre es besser dem Typen die Luft schon vorher abzukappen.

Das sind die radikalen und ewig gestrigen, von Hass zerfressenen Köppe aus den Reihen der alten und starren "Khomeini-Linie", die es unter Kontrolle zu halten gilt, und die zum Glück für alle nicht das Sagen haben und daher unbedeutend sind. Aber die gibt es leider auch andernorts.

Diese Neuigkeit erstaunt mich.
Wo gibt es die Meldung, Khamenei sei abgesetzt und habe nicht mehr das Sagen!
Jafari auch?

Indo muss geheime Insiderkenntnisse haben.

Khamenei, der Kraft seines Amtes natürlich immer noch das letzte Wort hat, verfolgt eben nicht mehr die starre Linie Khomeinis, sondern seit spätestens den letzten Wahlen einen flexiblen Kurs -der durch die jüngste Entwicklungen in und um das Atomprogramm auch international mehr als deutlich geworden ist.
nahal schaut/liest offensichtlich keine Nachrichten mehr - jedenfalls nicht zu Iran.



zuletzt bearbeitet 03.02.2014 11:17 | nach oben springen

#9784

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 11:45
von nahal | 18.856 Beiträge | 21205 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9783
Zitat von nahal im Beitrag #9780
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9777
Zitat von nahal im Beitrag #9772
"If the Islamic nation would unite, it could minimize the breathing room of the US and the West until the Zionist regime would no longer have room to breathe," the commander threatened on Iranian state television. "

http://www.israelnationalnews.com/News/N...95#.Uu5Jq_uGeMA

Wenn so, wäre es besser dem Typen die Luft schon vorher abzukappen.

Das sind die radikalen und ewig gestrigen, von Hass zerfressenen Köppe aus den Reihen der alten und starren "Khomeini-Linie", die es unter Kontrolle zu halten gilt, und die zum Glück für alle nicht das Sagen haben und daher unbedeutend sind. Aber die gibt es leider auch andernorts.

Diese Neuigkeit erstaunt mich.
Wo gibt es die Meldung, Khamenei sei abgesetzt und habe nicht mehr das Sagen!
Jafari auch?

Indo muss geheime Insiderkenntnisse haben.

Khamenei, der Kraft seines Amtes natürlich immer noch das letzte Wort hat, verfolgt eben nicht mehr die starre Linie Khomeinis, sondern seit spätestens den letzten Wahlen einen flexiblen Kurs -der durch die jüngste Entwicklungen in und um das Atomprogramm auch international mehr als deutlich geworden ist.
nahal schaut/liest offensichtlich keine Nachrichten mehr - jedenfalls nicht zu Iran.


nahal liest, Indo liest auch, vertseht aber nicht alles:

" Khamenei: 'Israeli regime is doomed to failure, annihilation'
..., REUTERS
11/20/2013


nach oben springen

#9785

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 12:35
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #9784
..." Khamenei: 'Israeli regime is doomed to failure, annihilation'
..., REUTERS
11/20/2013

http://www.sueddeutsche.de/politik/irans...oedie-1.1878345



zuletzt bearbeitet 03.02.2014 12:36 | nach oben springen

#9786

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 12:37
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #9784
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9783
Zitat von nahal im Beitrag #9780
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9777
Zitat von nahal im Beitrag #9772
"If the Islamic nation would unite, it could minimize the breathing room of the US and the West until the Zionist regime would no longer have room to breathe," the commander threatened on Iranian state television. "

http://www.israelnationalnews.com/News/N...95#.Uu5Jq_uGeMA

Wenn so, wäre es besser dem Typen die Luft schon vorher abzukappen.

Das sind die radikalen und ewig gestrigen, von Hass zerfressenen Köppe aus den Reihen der alten und starren "Khomeini-Linie", die es unter Kontrolle zu halten gilt, und die zum Glück für alle nicht das Sagen haben und daher unbedeutend sind. Aber die gibt es leider auch andernorts.

Diese Neuigkeit erstaunt mich.
Wo gibt es die Meldung, Khamenei sei abgesetzt und habe nicht mehr das Sagen!
Jafari auch?

Indo muss geheime Insiderkenntnisse haben.

Khamenei, der Kraft seines Amtes natürlich immer noch das letzte Wort hat, verfolgt eben nicht mehr die starre Linie Khomeinis, sondern seit spätestens den letzten Wahlen einen flexiblen Kurs -der durch die jüngste Entwicklungen in und um das Atomprogramm auch international mehr als deutlich geworden ist.
nahal schaut/liest offensichtlich keine Nachrichten mehr - jedenfalls nicht zu Iran.


nahal liest, Indo liest auch, vertseht aber nicht alles:

" Khamenei: 'Israeli regime is doomed to failure, annihilation'
..., REUTERS
11/20/2013


Das Unverständnis liegt ganz auf nahals Seite:
"doomed to" ist keine Absichtserklärung. Khomeini hatte ganz andere Töne gespuckt, wollte über Najaf und Karbala nach Jerusalem marschieren ...

Außerdem wird die iranische Politik nicht nur von Ansichten und Rhetorik gegenüber das "Israeli regime" geprägt, auch wenn einige das in Israel ganz gerne anders sehen.



zuletzt bearbeitet 03.02.2014 12:47 | nach oben springen

#9787

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 12:40
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Der friedensunwillige Hetzer spuckt wieder Gift und Galle:

<<'Netanyahu: 'No Chance' of Final Iran Deal>>
http://www.breitbart.com/Big-Peace/2014/...Final-Iran-Deal


nach oben springen

#9788

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 12:41
von Leto_II. | 20.461 Beiträge | 27743 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #9785
Zitat von nahal im Beitrag #9784
..." Khamenei: 'Israeli regime is doomed to failure, annihilation'
..., REUTERS
11/20/2013

http://www.sueddeutsche.de/politik/irans...oedie-1.1878345


Was natürlich das deutsche Publikum gerne hört...


nach oben springen

#9789

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 12:46
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9788
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #9785
Zitat von nahal im Beitrag #9784
..." Khamenei: 'Israeli regime is doomed to failure, annihilation'
..., REUTERS
11/20/2013

http://www.sueddeutsche.de/politik/irans...oedie-1.1878345


Was natürlich das deutsche Publikum gerne hört...

Ich würde mal sagen, nicht nur das deutsche Publikum ...
Und es wäre zu wünschen und im Sinne von Frieden und Stabilität produktiv, wenn diese neuen Töne auch in Israel gehört und von den rechtskonservativen Verantwortlichen nicht weiterhin ignoriert werden.



zuletzt bearbeitet 03.02.2014 13:16 | nach oben springen

#9790

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 12:46
von nahal | 18.856 Beiträge | 21205 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9786

Das Unverständnis liegt ganz auf nahals Seite:
"doomed to" ist keine Absichtserklärung. Khomeini hatte ganz andere Töne gespuckt, wollte über Najaf und Karbala nach Jerusalem marschieren ...

.



Klar, es ist keine Absicht (ein Übersetzungsfehler wieder?), ein Wunschtraum.
Macht das diesen "völlig machtlosen, nicht zu bestimmenden Verbrecher" besser?

Habe noch die Nachricht nicht gelesen, Indo, wo dieser Greis und sein Waffenhalter, Jafari, entmachtet worden seien.


nach oben springen

#9791

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 12:56
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9788
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #9785
Zitat von nahal im Beitrag #9784
..." Khamenei: 'Israeli regime is doomed to failure, annihilation'
..., REUTERS
11/20/2013

http://www.sueddeutsche.de/politik/irans...oedie-1.1878345


Was natürlich das deutsche Publikum gerne hört...
Wie israelische Statements über den Stopp des Siedlungsbaus. ;)
Dieser verschlagenen Logik zufolge müssten allerdings ab morgen die ersten iranischen Raketen in Israel einschlagen.



nach oben springen

#9792

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 13:14
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #9790
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9786

Das Unverständnis liegt ganz auf nahals Seite:
"doomed to" ist keine Absichtserklärung. Khomeini hatte ganz andere Töne gespuckt, wollte über Najaf und Karbala nach Jerusalem marschieren ...

.

Klar, es ist keine Absicht (ein Übersetzungsfehler wieder?), ein Wunschtraum.

Wenn ein Übersetzungsfehler, dann wäre das diesmal ja zugunsten des Iran (im Gegensatz zu "wiped off the map).
Und dass es ein "Wunschtraum" sein soll, ist ebenfalls Spekulation.
Nein ich denke, diese Rhetorik dient dazu, dass die konservative Anhängerschaft -- angesichts der neuerlichen Kompromissbereitschaft im Atomstreit, die in Iran als Annäherung an den Westen gewertet wird (was es auch ist) -- nur bei Laune gehalten werden soll. Es soll ihnen suggeriert werden, dass sich an der harten außenpolitischen Linie wenig bis gar nichts geändert hat. DIe Wahrheit sieht aber bekanntlich anders aus. Die USA und die Europäer haben das bereits bemerkt und begrüßen es, wohingegen die beiden neuerlichen Freunde Israel und Saudi-Arabien (zweckgerichtet) weiterhin einen anti-iranischen Kurs verfolgen - und daher von der positiven Entwicklung im Atomstreit ziemlich enttäuscht sind.

Zitat von nahal im Beitrag #9790

Macht das diesen "völlig machtlosen, nicht zu bestimmenden Verbrecher" besser?

Insgesamt: Außenpolitisch ja, innenpolitisch bleibt es abzuwarten. Fakt ist, die Töne aus Teheran - so man sie auch ernsthaft zu hören bereit ist - sind neu und weitaus gemäßigter, als es noch in der Amtszeit von Ahmadi. der Fall gewesen ist.

Zitat von nahal im Beitrag #9790

Habe noch die Nachricht nicht gelesen, Indo, wo dieser Greis und sein Waffenhalter, Jafari, entmachtet worden seien.


Von Entmachtung war keine Rede. Nur davon, dass die starre Linie Khomeinis - auch aus Sicht Khameneis - obsolet geworden ist, (zumindest) außen- und wirtschaftspolitisch als kontraproduktiv erkannt wurde, und daher nicht mehr regiert.



zuletzt bearbeitet 03.02.2014 13:15 | nach oben springen

#9793

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 13:15
von nahal | 18.856 Beiträge | 21205 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9792
Zitat von nahal im Beitrag #9790
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9786

Das Unverständnis liegt ganz auf nahals Seite:
"doomed to" ist keine Absichtserklärung. Khomeini hatte ganz andere Töne gespuckt, wollte über Najaf und Karbala nach Jerusalem marschieren ...

.

Klar, es ist keine Absicht (ein Übersetzungsfehler wieder?), ein Wunschtraum.

Wenn ein Übersetzungsfehler, dann wäre das diesmal ja zugunsten des Iran (im Gegensatz zu "wiped off the map).
Und dass es ein "Wunschtraum" sein soll, ist ebenfalls Spekulation.
Nein ich denke, diese Rhetorik dient dazu, dass die konservative Anhängerschaft -- angesichts der neuerlichen Kompromissbereitschaft im Atomstreit, die in Iran als Annäherung an den Westen gewertet wird (was es auch ist) -- nur bei Laune gehalten werden soll. Es soll ihnen suggeriert werden, dass sich an der harten außenpolitischen Linie wenig bis gar nichts geändert hat. DIe Wahrheit sieht aber bekanntlich anders aus. Die USA und die Europäer haben das bereits bemerkt und begrüßen es, wohingegen Isarel und Saudi-Arabien zweckgerichtet weiterhin einen anti-iranischen Kurs verfolgen und daher von der positiven Entwicklung im Atomstreit ziemlich enttäuscht sind.

Zitat von nahal im Beitrag #9790

Macht das diesen "völlig machtlosen, nicht zu bestimmenden Verbrecher" besser?

Insgesamt: Außenpolitisch ja, innenpolitisch bleibt es abzuwarten. Fakt ist, die Töne aus Teheran - so man sie auch ernsthaft zu hören bereit ist - sind neu und weitaus gemäßigter, als es noch in der Amtszeit von Ahmadi. der Fall gewesen ist.

Zitat von nahal im Beitrag #9790

Habe noch die Nachricht nicht gelesen, Indo, wo dieser Greis und sein Waffenhalter, Jafari, entmachtet worden seien.


Von Entmachtung war keine Rede. Nur davon, dass die starre Linie Khomeinis - auch aus Sicht Khameneis - obsolet geworden ist, (zumindest) außen- und wirtschaftspolitisch als kontraproduktiv erkannt wurde, und daher nicht mehr regiert.



Man sollte aber abwarten, ob das nicht nur Taktik ist.


nach oben springen

#9794

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 13:24
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #9791
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9788
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #9785
Zitat von nahal im Beitrag #9784
..." Khamenei: 'Israeli regime is doomed to failure, annihilation'
..., REUTERS
11/20/2013

http://www.sueddeutsche.de/politik/irans...oedie-1.1878345


Was natürlich das deutsche Publikum gerne hört...
Wie israelische Statements über den Stopp des Siedlungsbaus. ;)
Dieser verschlagenen Logik zufolge müssten allerdings ab morgen die ersten iranischen Raketen in Israel einschlagen.


Wobei dann der Absender im nördlichen Nachbarland zu finden wäre. Ich denke nicht, dass es für Iran Sinn macht, sich die Hände persönlich schmutzig zu machen - und ich denke, das hat inzwischen selbst Khamenei erkannt. Zumal Israel betreffend seiner Palästina-Politik mangels ausreichender Kompromissbereitsschaft isoliert da steht (wobei das Radikalinskis wie Netanjahu aber egal ist, solange die IDF Waffen, Beratung und Ersatzteile erhält).
Sollte allerdings irgendein Angriff auf irgendwelche Ziele in Iran erfolgen, sehe die Sache natürlich anders aus.



zuletzt bearbeitet 03.02.2014 13:28 | nach oben springen

#9795

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 13:27
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #9793
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9792
Zitat von nahal im Beitrag #9790
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9786

Das Unverständnis liegt ganz auf nahals Seite:
"doomed to" ist keine Absichtserklärung. Khomeini hatte ganz andere Töne gespuckt, wollte über Najaf und Karbala nach Jerusalem marschieren ...

.

Klar, es ist keine Absicht (ein Übersetzungsfehler wieder?), ein Wunschtraum.

Wenn ein Übersetzungsfehler, dann wäre das diesmal ja zugunsten des Iran (im Gegensatz zu "wiped off the map).
Und dass es ein "Wunschtraum" sein soll, ist ebenfalls Spekulation.
Nein ich denke, diese Rhetorik dient dazu, dass die konservative Anhängerschaft -- angesichts der neuerlichen Kompromissbereitschaft im Atomstreit, die in Iran als Annäherung an den Westen gewertet wird (was es auch ist) -- nur bei Laune gehalten werden soll. Es soll ihnen suggeriert werden, dass sich an der harten außenpolitischen Linie wenig bis gar nichts geändert hat. DIe Wahrheit sieht aber bekanntlich anders aus. Die USA und die Europäer haben das bereits bemerkt und begrüßen es, wohingegen Isarel und Saudi-Arabien zweckgerichtet weiterhin einen anti-iranischen Kurs verfolgen und daher von der positiven Entwicklung im Atomstreit ziemlich enttäuscht sind.

Zitat von nahal im Beitrag #9790

Macht das diesen "völlig machtlosen, nicht zu bestimmenden Verbrecher" besser?

Insgesamt: Außenpolitisch ja, innenpolitisch bleibt es abzuwarten. Fakt ist, die Töne aus Teheran - so man sie auch ernsthaft zu hören bereit ist - sind neu und weitaus gemäßigter, als es noch in der Amtszeit von Ahmadi. der Fall gewesen ist.

Zitat von nahal im Beitrag #9790

Habe noch die Nachricht nicht gelesen, Indo, wo dieser Greis und sein Waffenhalter, Jafari, entmachtet worden seien.


Von Entmachtung war keine Rede. Nur davon, dass die starre Linie Khomeinis - auch aus Sicht Khameneis - obsolet geworden ist, (zumindest) außen- und wirtschaftspolitisch als kontraproduktiv erkannt wurde, und daher nicht mehr regiert.



Man sollte aber abwarten, ob das nicht nur Taktik ist.

Abwarten, und kein Öl ins deutlich schwächer gewordene Feuer gießen ...



zuletzt bearbeitet 03.02.2014 13:29 | nach oben springen

#9796

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 13:33
von Leto_II. | 20.461 Beiträge | 27743 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9789
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9788
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #9785
Zitat von nahal im Beitrag #9784
..." Khamenei: 'Israeli regime is doomed to failure, annihilation'
..., REUTERS
11/20/2013

http://www.sueddeutsche.de/politik/irans...oedie-1.1878345


Was natürlich das deutsche Publikum gerne hört...

Ich würde mal sagen, nicht nur das deutsche Publikum ...
Und es wäre zu wünschen und im Sinne von Frieden und Stabilität produktiv, wenn diese neuen Töne auch in Israel gehört und von den rechtskonservativen Verantwortlichen nicht weiterhin ignoriert werden.


Porzelan ist schneller zerschlagen, als gekittet, und der Richtliniengeber der Politik hat nicht gewechselt.


nach oben springen

#9797

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 13:44
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9796
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9789
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9788
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #9785
Zitat von nahal im Beitrag #9784
..." Khamenei: 'Israeli regime is doomed to failure, annihilation'
..., REUTERS
11/20/2013

http://www.sueddeutsche.de/politik/irans...oedie-1.1878345


Was natürlich das deutsche Publikum gerne hört...

Ich würde mal sagen, nicht nur das deutsche Publikum ...
Und es wäre zu wünschen und im Sinne von Frieden und Stabilität produktiv, wenn diese neuen Töne auch in Israel gehört und von den rechtskonservativen Verantwortlichen nicht weiterhin ignoriert werden.

Porzelan ist schneller zerschlagen, als gekittet,

Gilt auch für Israel / Netanjahu

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9796

und der Richtliniengeber der Politik hat nicht gewechselt.

Nein, aber offenbar eben seine Ansichten, die im neuen Kurs sichtbar geworden sind. Selbstverständlich spielen dabei der Ausgang der letzten Wahlen, und auch die wirtschaftliche Situation, eine entscheidende Rolle.

K. hat kurz nach der Amtseinführung Rohanis (genauer: vor seiner Abreise nach NewYork) eine öffentliche Lobesrede über "Flexibilität" gehalten, und dass er der Meinung sei, dass Flexibilität auch in der Politik eine feine Sache sei ...



zuletzt bearbeitet 03.02.2014 13:47 | nach oben springen

#9798

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 13:49
von Leto_II. | 20.461 Beiträge | 27743 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9797
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9796
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9789
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9788
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #9785
Zitat von nahal im Beitrag #9784
..." Khamenei: 'Israeli regime is doomed to failure, annihilation'
..., REUTERS
11/20/2013

http://www.sueddeutsche.de/politik/irans...oedie-1.1878345


Was natürlich das deutsche Publikum gerne hört...

Ich würde mal sagen, nicht nur das deutsche Publikum ...
Und es wäre zu wünschen und im Sinne von Frieden und Stabilität produktiv, wenn diese neuen Töne auch in Israel gehört und von den rechtskonservativen Verantwortlichen nicht weiterhin ignoriert werden.

Porzelan ist schneller zerschlagen, als gekittet,

Gilt auch für Israel / Netanjahu

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9796

und der Richtliniengeber der Politik hat nicht gewechselt.

Nein, aber offenbar eben seine Ansichten, die im neuen Kurs sichtbar geworden sind.

K. hat kurz nach der Amtseinführung Rohanis (genauer: vor seiener Abreise nach NewYork) eine öffentliche Lobesrede über "Flexibilität" gehalten, und dass er der Meinung sei, dass Flexibilität auch in der Politik eine feine Sache sei ...


Nur, weil es netter rüberkommt, offenbart das noch lange nicht, dass sich Ansichten geändert haben, abwarten, Tee trinken und sehr genau hinschauen.


nach oben springen

#9799

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 13:53
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9798
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9797
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9796
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9789
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9788
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #9785
Zitat von nahal im Beitrag #9784
..." Khamenei: 'Israeli regime is doomed to failure, annihilation'
..., REUTERS
11/20/2013

http://www.sueddeutsche.de/politik/irans...oedie-1.1878345


Was natürlich das deutsche Publikum gerne hört...

Ich würde mal sagen, nicht nur das deutsche Publikum ...
Und es wäre zu wünschen und im Sinne von Frieden und Stabilität produktiv, wenn diese neuen Töne auch in Israel gehört und von den rechtskonservativen Verantwortlichen nicht weiterhin ignoriert werden.

Porzelan ist schneller zerschlagen, als gekittet,

Gilt auch für Israel / Netanjahu

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9796

und der Richtliniengeber der Politik hat nicht gewechselt.

Nein, aber offenbar eben seine Ansichten, die im neuen Kurs sichtbar geworden sind.

K. hat kurz nach der Amtseinführung Rohanis (genauer: vor seiener Abreise nach NewYork) eine öffentliche Lobesrede über "Flexibilität" gehalten, und dass er der Meinung sei, dass Flexibilität auch in der Politik eine feine Sache sei ...


Nur, weil es netter rüberkommt, offenbart das noch lange nicht, dass sich Ansichten geändert haben, abwarten, Tee trinken und sehr genau hinschauen.

Der Tee wird ja bei den Verhandlungen über das Nukleare schon getrunken !
Man muss schon etwas blind sein um nicht zu sehen ,. dass sich in den Beziehungen des Iran's zum Westen etwas geändert hat , auch wenn Vorsicht noch immer angebracht ist .


nach oben springen

#9800

RE: nächste Atomgespräche

in Politik 03.02.2014 14:48
von Leto_II. | 20.461 Beiträge | 27743 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #9799
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9798
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9797
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9796
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9789
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9788
Zitat von Hans Bergman im Beitrag #9785
Zitat von nahal im Beitrag #9784
..." Khamenei: 'Israeli regime is doomed to failure, annihilation'
..., REUTERS
11/20/2013

http://www.sueddeutsche.de/politik/irans...oedie-1.1878345


Was natürlich das deutsche Publikum gerne hört...

Ich würde mal sagen, nicht nur das deutsche Publikum ...
Und es wäre zu wünschen und im Sinne von Frieden und Stabilität produktiv, wenn diese neuen Töne auch in Israel gehört und von den rechtskonservativen Verantwortlichen nicht weiterhin ignoriert werden.

Porzelan ist schneller zerschlagen, als gekittet,

Gilt auch für Israel / Netanjahu

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9796

und der Richtliniengeber der Politik hat nicht gewechselt.

Nein, aber offenbar eben seine Ansichten, die im neuen Kurs sichtbar geworden sind.

K. hat kurz nach der Amtseinführung Rohanis (genauer: vor seiener Abreise nach NewYork) eine öffentliche Lobesrede über "Flexibilität" gehalten, und dass er der Meinung sei, dass Flexibilität auch in der Politik eine feine Sache sei ...


Nur, weil es netter rüberkommt, offenbart das noch lange nicht, dass sich Ansichten geändert haben, abwarten, Tee trinken und sehr genau hinschauen.

Der Tee wird ja bei den Verhandlungen über das Nukleare schon getrunken !
Man muss schon etwas blind sein um nicht zu sehen ,. dass sich in den Beziehungen des Iran's zum Westen etwas geändert hat , auch wenn Vorsicht noch immer angebracht ist .


Du meinst sicherlich, der Wettlauf der wirtschaftlichen Interessen macht blind.:)


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 6 Gäste sind Online:
Willie, Nadine

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 115 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1360 Themen und 251437 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, Marlies, Nadine, nahal, Nante, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen