#9901

RE: Neue Verhandlungsrunde in Wien

in Politik 01.04.2014 18:29
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9899
Zitat von nahal im Beitrag #9898
Wären es nicht solche Verbrecher, könnte man darüber lachen:

"Iran baut einen amerikanischen Flugzeugträger nach, allerdings ohne Atomantrieb und im Maßstab zwei zu drei. Das US-Militär rätselt über den Sinn der Aktion - denn für den Einsatz ist das "Kriegsschiff" wohl untauglich."

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ir...z-a-960143.html


Soll in eines der kommenden Manöver als realistisches Zielobjekt dienen (als was denn sonst?).


:)))


nach oben springen

#9902

Rüstungswettlauf im Sinne USA und Europa

in Politik 01.04.2014 18:33
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

"Um sich vor dem Iran und anderen Bedrohungen seit dem Arabischen Frühling zu schützen, rüstet das Emirat mächtig auf. Für 23 Milliarden kauft Katar militärisches Equipment von diversen Konzernen, darunter auch Airbus. .......... "
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...ar/9681504.html

Die haben doch gar kein Personal dafür.



zuletzt bearbeitet 01.04.2014 18:34 | nach oben springen

#9903

RE: Neue Verhandlungsrunde in Wien

in Politik 02.04.2014 11:51
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9901
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9899
Zitat von nahal im Beitrag #9898
Wären es nicht solche Verbrecher, könnte man darüber lachen:

"Iran baut einen amerikanischen Flugzeugträger nach, allerdings ohne Atomantrieb und im Maßstab zwei zu drei. Das US-Militär rätselt über den Sinn der Aktion - denn für den Einsatz ist das "Kriegsschiff" wohl untauglich."

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ir...z-a-960143.html


Soll in eines der kommenden Manöver als realistisches Zielobjekt dienen (als was denn sonst?).


:)))

Wäre aber durchaus geigenet für z.B. weitere Tests der "Marine-Versionen" der zielgenaueren Boden-Boden Raketen (mit Submunition und Näherungszünder).
Die wollen dann wohl sehen, wieviel Schaden auf dem Träger durch die Streuung der Submunition angeichtet werden kann. Hierzu haben sie ja auch einige Flugzeugattrappen etc. auf dem Deck mit aufgbaut.



zuletzt bearbeitet 02.04.2014 11:51 | nach oben springen

#9904

RE: Neue Verhandlungsrunde in Wien

in Politik 02.04.2014 12:06
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9903
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9901
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9899
Zitat von nahal im Beitrag #9898
Wären es nicht solche Verbrecher, könnte man darüber lachen:

"Iran baut einen amerikanischen Flugzeugträger nach, allerdings ohne Atomantrieb und im Maßstab zwei zu drei. Das US-Militär rätselt über den Sinn der Aktion - denn für den Einsatz ist das "Kriegsschiff" wohl untauglich."

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ir...z-a-960143.html


Soll in eines der kommenden Manöver als realistisches Zielobjekt dienen (als was denn sonst?).


:)))

Wäre aber durchaus geigenet für z.B. weitere Tests der "Marine-Versionen" der zielgenaueren Boden-Boden Raketen (mit Submunition und Näherungszünder).
Die wollen dann wohl sehen, wieviel Schaden auf dem Träger durch die Streuung der Submunition angeichtet werden kann. Hierzu haben sie ja auch einige Flugzeugattrappen etc. auf dem Deck mit aufgbaut.




Die Streuung der Submunition kannst Du auf jedem Parkplatz testen, die Näherungszünder mit alten LKW. Da wird es in erster Linie um PR gehen.


nach oben springen

#9905

RE: Neue Verhandlungsrunde in Wien

in Politik 02.04.2014 12:19
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9904
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9903
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9901
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9899
[quote=nahal|p190697]Wären es nicht solche Verbrecher, könnte man darüber lachen:

"Iran baut einen amerikanischen Flugzeugträger nach, allerdings ohne Atomantrieb und im Maßstab zwei zu drei. Das US-Militär rätselt über den Sinn der Aktion - denn für den Einsatz ist das "Kriegsschiff" wohl untauglich."

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ir...z-a-960143.html


Soll in eines der kommenden Manöver als realistisches Zielobjekt dienen (als was denn sonst?).


:)))

Wäre aber durchaus geigenet für z.B. weitere Tests der "Marine-Versionen" der zielgenaueren Boden-Boden Raketen (mit Submunition und Näherungszünder).
Die wollen dann wohl sehen, wieviel Schaden auf dem Träger durch die Streuung der Submunition angeichtet werden kann. Hierzu haben sie ja auch einige Flugzeugattrappen etc. auf dem Deck mit aufgbaut.

Rein theoretisch schon, nur würde das nicht viel bringen, denn die Bedingungen wären viel zu weit von der Praxis auf See entfernt. Außerdem zerstören auch die Iraner nicht gerne "Parkpläzte" ... :)
Das Ding wird sicherlich auch einen (ferngesteuerten) Antrieb erhalten oder in sicherer Entfernung von einem Schiff oder U-Boot geschleppt werden, um ein möglichst parxisnahes bewegtes Ziel abzugeben.

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9904
Die Streuung der Submunition kannst Du auf jedem Parkplatz testen, die Näherungszünder mit alten LKW.

Da wird es in erster Linie um PR gehen.

Das gleube ich weniger, denn kein Iraner würde darauf hereinfallen. Für einen iranischen Fluzeugträgerverband fehlen einfach (noch?) die Voraussetzungen, das wissen auch die Leute in den abgelegendsten Dörfern. Nicht einmal China hat das geschafft, die haben sich lieber für eine General-Überholung eines ausgedienten russischen Trägers entschieden. Auch das hat sich in Iran herumgesprochen.



zuletzt bearbeitet 02.04.2014 12:28 | nach oben springen

#9906

RE: Neue Verhandlungsrunde in Wien

in Politik 02.04.2014 12:22
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

<<Iran-Kontroverse (2): Es geht um mehr als das Atomprogramm>>
"Ein Erfolg der Nuklearverhandlungen kann eine konstruktive Rolle des Iran im Nahen Osten fördern [...]"
http://www.fr-online.de/israel-iran-konf...4,26682724.html

So schaut´s nämlich aus. Nennt sich Realpolitik.



zuletzt bearbeitet 02.04.2014 12:23 | nach oben springen

#9907

RE: Neue Verhandlungsrunde in Wien

in Politik 02.04.2014 12:35
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9905
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9904
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9903
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9901
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9899
[quote=nahal|p190697]Wären es nicht solche Verbrecher, könnte man darüber lachen:

"Iran baut einen amerikanischen Flugzeugträger nach, allerdings ohne Atomantrieb und im Maßstab zwei zu drei. Das US-Militär rätselt über den Sinn der Aktion - denn für den Einsatz ist das "Kriegsschiff" wohl untauglich."

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ir...z-a-960143.html


Soll in eines der kommenden Manöver als realistisches Zielobjekt dienen (als was denn sonst?).


:)))

Wäre aber durchaus geigenet für z.B. weitere Tests der "Marine-Versionen" der zielgenaueren Boden-Boden Raketen (mit Submunition und Näherungszünder).
Die wollen dann wohl sehen, wieviel Schaden auf dem Träger durch die Streuung der Submunition angeichtet werden kann. Hierzu haben sie ja auch einige Flugzeugattrappen etc. auf dem Deck mit aufgbaut.

Rein theoretisch schon, nur würde das nicht viel bringen, denn die Bedingungen wären viel zu weit von der Praxis auf See entfernt. Außerdem zerstören auch die Iraner nicht gerne "Parkpläzte" ... :)
Das Ding wird sicherlich auch einen (ferngesteuerten) Antrieb erhalten oder in sicherer Entfernung von einem Schiff oder U-Boot geschleppt werden, um ein möglichst parxisnahes bewegtes Ziel abzugeben.

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9904
Die Streuung der Submunition kannst Du auf jedem Parkplatz testen, die Näherungszünder mit alten LKW.

Da wird es in erster Linie um PR gehen.

Das gleube ich weniger, denn kein Iraner würde darauf hereinfallen. Für einen iranischen Fluzeugträgerverband fehlen einfach (noch?) die Voraussetzungen, das wissen auch die Leute in den abgelegendsten Dörfern. Nicht einmal China hat das geschafft, die haben sich lieber für eine General-Überholung eines ausgedienten russischen Trägers entschieden.


Es geht nicht um eigene Träger, sondern um Bilder einen sinkenden Trägers, Indo, und schlepp mal praxisnah mit über 30 Knoten...

Ein Flugdeck ist ein grosser Parkplatz, für Streumuster und Näherungszünder ist es egal, ob der sich etwas bewegt.


nach oben springen

#9908

RE: Neue Verhandlungsrunde in Wien

in Politik 02.04.2014 12:43
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9907
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9905
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9904
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9903
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9901
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9899
[quote=nahal|p190697]Wären es nicht solche Verbrecher, könnte man darüber lachen:

"Iran baut einen amerikanischen Flugzeugträger nach, allerdings ohne Atomantrieb und im Maßstab zwei zu drei. Das US-Militär rätselt über den Sinn der Aktion - denn für den Einsatz ist das "Kriegsschiff" wohl untauglich."

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ir...z-a-960143.html


Soll in eines der kommenden Manöver als realistisches Zielobjekt dienen (als was denn sonst?).


:)))

Wäre aber durchaus geigenet für z.B. weitere Tests der "Marine-Versionen" der zielgenaueren Boden-Boden Raketen (mit Submunition und Näherungszünder).
Die wollen dann wohl sehen, wieviel Schaden auf dem Träger durch die Streuung der Submunition angeichtet werden kann. Hierzu haben sie ja auch einige Flugzeugattrappen etc. auf dem Deck mit aufgbaut.

Rein theoretisch schon, nur würde das nicht viel bringen, denn die Bedingungen wären viel zu weit von der Praxis auf See entfernt. Außerdem zerstören auch die Iraner nicht gerne "Parkpläzte" ... :)
Das Ding wird sicherlich auch einen (ferngesteuerten) Antrieb erhalten oder in sicherer Entfernung von einem Schiff oder U-Boot geschleppt werden, um ein möglichst parxisnahes bewegtes Ziel abzugeben.

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9904
Die Streuung der Submunition kannst Du auf jedem Parkplatz testen, die Näherungszünder mit alten LKW.

Da wird es in erster Linie um PR gehen.

Das gleube ich weniger, denn kein Iraner würde darauf hereinfallen. Für einen iranischen Fluzeugträgerverband fehlen einfach (noch?) die Voraussetzungen, das wissen auch die Leute in den abgelegendsten Dörfern. Nicht einmal China hat das geschafft, die haben sich lieber für eine General-Überholung eines ausgedienten russischen Trägers entschieden.


Es geht nicht um eigene Träger, sondern um Bilder einen sinkenden Trägers, Indo, und schlepp mal praxisnah mit über 30 Knoten...

Ein Flugdeck ist ein grosser Parkplatz, für Streumuster und Näherungszünder ist es egal, ob der sich etwas bewegt.

Was bringen "Bilder eines sinkenden Trägers"? Für diese Art Propaganda und Zielgruppe gibt es genügend Bild-/Video-Bearbeitungs-Software - auch in Iran. Das wäre viel billiger.

Nein, ich bleibe dabei. Es gibt nur die eine logische Erklärung: Möglichst praxisnahe Tests für ballistische Raketen.
Und mit "30 Knoten" bewegt sich ein Flugzeugträger im Ernst-/Verteidigungsfall bzw. im Gefecht nie und nimmer. Die Flugzeuge können dann nicht starten oder landen.



zuletzt bearbeitet 02.04.2014 12:45 | nach oben springen

#9909

RE: Rüstungswettlauf im Sinne USA und Europa

in Politik 02.04.2014 13:26
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9902
"Um sich vor dem Iran und anderen Bedrohungen seit dem Arabischen Frühling zu schützen, rüstet das Emirat mächtig auf. Für 23 Milliarden kauft Katar militärisches Equipment von diversen Konzernen, darunter auch Airbus. .......... "
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...ar/9681504.html

Die haben doch gar kein Personal dafür.



Andere Frage, haben die überhaupt soviel Platz?


nach oben springen

#9910

RE: Rüstungswettlauf im Sinne USA und Europa

in Politik 02.04.2014 13:35
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #9909
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9902
"Um sich vor dem Iran und anderen Bedrohungen seit dem Arabischen Frühling zu schützen, rüstet das Emirat mächtig auf. Für 23 Milliarden kauft Katar militärisches Equipment von diversen Konzernen, darunter auch Airbus. .......... "
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...ar/9681504.html

Die haben doch gar kein Personal dafür.



Andere Frage, haben die überhaupt soviel Platz?


Gute Frage!

Ich bezweifle auch, dass zumindest einige dieser P.T.S.B. (Papier-Tiger Spielzeuge mit Beruhingungsfaktor) mit den dortigen Bedingungen gut zurecht kommen.

P.S.: Sal-e no mobarak!


nach oben springen

#9911

RE: Rüstungswettlauf im Sinne USA und Europa

in Politik 02.04.2014 13:40
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9910
Zitat von Lea S. im Beitrag #9909
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9902
"Um sich vor dem Iran und anderen Bedrohungen seit dem Arabischen Frühling zu schützen, rüstet das Emirat mächtig auf. Für 23 Milliarden kauft Katar militärisches Equipment von diversen Konzernen, darunter auch Airbus. .......... "
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...ar/9681504.html

Die haben doch gar kein Personal dafür.



Andere Frage, haben die überhaupt soviel Platz?


Gute Frage!

Ich bezweifle auch, dass zumindest einige dieser P.T.S.B. (Papier-Tiger Spielzeuge mit Beruhingungsfaktor) mit den dortigen Bedingungen gut zurecht kommen.

P.S.: Sal-e no mobarak!



Merci, Sal-e no baraje chanewadat khosh bashe.
Sabzi 13 hazer hast?



zuletzt bearbeitet 02.04.2014 13:41 | nach oben springen

#9912

RE: Rüstungswettlauf im Sinne USA und Europa

in Politik 02.04.2014 14:00
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #9911
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9910
Zitat von Lea S. im Beitrag #9909
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9902
"Um sich vor dem Iran und anderen Bedrohungen seit dem Arabischen Frühling zu schützen, rüstet das Emirat mächtig auf. Für 23 Milliarden kauft Katar militärisches Equipment von diversen Konzernen, darunter auch Airbus. .......... "
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...ar/9681504.html

Die haben doch gar kein Personal dafür.



Andere Frage, haben die überhaupt soviel Platz?


Gute Frage!

Ich bezweifle auch, dass zumindest einige dieser P.T.S.B. (Papier-Tiger Spielzeuge mit Beruhingungsfaktor) mit den dortigen Bedingungen gut zurecht kommen.

P.S.: Sal-e no mobarak!



Merci, Sal-e no baraje chanewadat khosh bashe.
Sabzi 13 hazer hast?


Merci! Baraye chanewadeye to ham hamintor.
Mahi talai amaade hast?


nach oben springen

#9913

RE: Neue Verhandlungsrunde in Wien

in Politik 02.04.2014 14:14
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9908
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9907
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9905
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9904
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9903
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9901
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9899
[quote=nahal|p190697]Wären es nicht solche Verbrecher, könnte man darüber lachen:

"Iran baut einen amerikanischen Flugzeugträger nach, allerdings ohne Atomantrieb und im Maßstab zwei zu drei. Das US-Militär rätselt über den Sinn der Aktion - denn für den Einsatz ist das "Kriegsschiff" wohl untauglich."

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ir...z-a-960143.html


Soll in eines der kommenden Manöver als realistisches Zielobjekt dienen (als was denn sonst?).


:)))

Wäre aber durchaus geigenet für z.B. weitere Tests der "Marine-Versionen" der zielgenaueren Boden-Boden Raketen (mit Submunition und Näherungszünder).
Die wollen dann wohl sehen, wieviel Schaden auf dem Träger durch die Streuung der Submunition angeichtet werden kann. Hierzu haben sie ja auch einige Flugzeugattrappen etc. auf dem Deck mit aufgbaut.

Rein theoretisch schon, nur würde das nicht viel bringen, denn die Bedingungen wären viel zu weit von der Praxis auf See entfernt. Außerdem zerstören auch die Iraner nicht gerne "Parkpläzte" ... :)
Das Ding wird sicherlich auch einen (ferngesteuerten) Antrieb erhalten oder in sicherer Entfernung von einem Schiff oder U-Boot geschleppt werden, um ein möglichst parxisnahes bewegtes Ziel abzugeben.

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9904
Die Streuung der Submunition kannst Du auf jedem Parkplatz testen, die Näherungszünder mit alten LKW.

Da wird es in erster Linie um PR gehen.

Das gleube ich weniger, denn kein Iraner würde darauf hereinfallen. Für einen iranischen Fluzeugträgerverband fehlen einfach (noch?) die Voraussetzungen, das wissen auch die Leute in den abgelegendsten Dörfern. Nicht einmal China hat das geschafft, die haben sich lieber für eine General-Überholung eines ausgedienten russischen Trägers entschieden.


Es geht nicht um eigene Träger, sondern um Bilder einen sinkenden Trägers, Indo, und schlepp mal praxisnah mit über 30 Knoten...

Ein Flugdeck ist ein grosser Parkplatz, für Streumuster und Näherungszünder ist es egal, ob der sich etwas bewegt.

Was bringen "Bilder eines sinkenden Trägers"? Für diese Art Propaganda und Zielgruppe gibt es genügend Bild-/Video-Bearbeitungs-Software - auch in Iran. Das wäre viel billiger.

Nein, ich bleibe dabei. Es gibt nur die eine logische Erklärung: Möglichst praxisnahe Tests für ballistische Raketen.
Und mit "30 Knoten" bewegt sich ein Flugzeugträger im Ernst-/Verteidigungsfall bzw. im Gefecht nie und nimmer. Die Flugzeuge können dann nicht starten oder landen.



???

"Die Leistung des Systems liegt bei rund 280.000 Wellen-PS. Die erreichbare Geschwindigkeit wird geheimgehalten, liegt aber weit über den offiziell angegebenen „30+“ Knoten.[29] Solch hohe Geschwindigkeiten helfen den Flugzeugen beim Abheben und Landen, da der Fahrtwind in Kombination mit dem natürlichen Wind bereits einen Luftstrom um das Flugzeug ergibt, der die nötige Startgeschwindigkeit reduziert."

http://de.wikipedia.org/wiki/Nimitz-Klasse#Einsatzgrundlagen


nach oben springen

#9914

RE: Rüstungswettlauf im Sinne USA und Europa

in Politik 02.04.2014 14:51
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9912
Zitat von Lea S. im Beitrag #9911
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9910
Zitat von Lea S. im Beitrag #9909
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9902
"Um sich vor dem Iran und anderen Bedrohungen seit dem Arabischen Frühling zu schützen, rüstet das Emirat mächtig auf. Für 23 Milliarden kauft Katar militärisches Equipment von diversen Konzernen, darunter auch Airbus. .......... "
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...ar/9681504.html

Die haben doch gar kein Personal dafür.



Andere Frage, haben die überhaupt soviel Platz?


Gute Frage!

Ich bezweifle auch, dass zumindest einige dieser P.T.S.B. (Papier-Tiger Spielzeuge mit Beruhingungsfaktor) mit den dortigen Bedingungen gut zurecht kommen.

P.S.: Sal-e no mobarak!



Merci, Sal-e no baraje chanewadat khosh bashe.
Sabzi 13 hazer hast?


Merci! Baraye chanewadeye to ham hamintor.
Mahi talai amaade hast?



Em sal haft zin dorost nakardam. 3 mah pish shohare pesaram mord. Hoseleh-e jashn nadashtam.


nach oben springen

#9915

RE: Neue Verhandlungsrunde in Wien

in Politik 02.04.2014 16:16
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9913
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9908
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9907
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9905
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9904
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9903
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9901
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9899
[quote=nahal|p190697]Wären es nicht solche Verbrecher, könnte man darüber lachen:

"Iran baut einen amerikanischen Flugzeugträger nach, allerdings ohne Atomantrieb und im Maßstab zwei zu drei. Das US-Militär rätselt über den Sinn der Aktion - denn für den Einsatz ist das "Kriegsschiff" wohl untauglich."

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ir...z-a-960143.html


Soll in eines der kommenden Manöver als realistisches Zielobjekt dienen (als was denn sonst?).


:)))

Wäre aber durchaus geigenet für z.B. weitere Tests der "Marine-Versionen" der zielgenaueren Boden-Boden Raketen (mit Submunition und Näherungszünder).
Die wollen dann wohl sehen, wieviel Schaden auf dem Träger durch die Streuung der Submunition angeichtet werden kann. Hierzu haben sie ja auch einige Flugzeugattrappen etc. auf dem Deck mit aufgbaut.

Rein theoretisch schon, nur würde das nicht viel bringen, denn die Bedingungen wären viel zu weit von der Praxis auf See entfernt. Außerdem zerstören auch die Iraner nicht gerne "Parkpläzte" ... :)
Das Ding wird sicherlich auch einen (ferngesteuerten) Antrieb erhalten oder in sicherer Entfernung von einem Schiff oder U-Boot geschleppt werden, um ein möglichst parxisnahes bewegtes Ziel abzugeben.

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9904
Die Streuung der Submunition kannst Du auf jedem Parkplatz testen, die Näherungszünder mit alten LKW.

Da wird es in erster Linie um PR gehen.

Das gleube ich weniger, denn kein Iraner würde darauf hereinfallen. Für einen iranischen Fluzeugträgerverband fehlen einfach (noch?) die Voraussetzungen, das wissen auch die Leute in den abgelegendsten Dörfern. Nicht einmal China hat das geschafft, die haben sich lieber für eine General-Überholung eines ausgedienten russischen Trägers entschieden.


Es geht nicht um eigene Träger, sondern um Bilder einen sinkenden Trägers, Indo, und schlepp mal praxisnah mit über 30 Knoten...

Ein Flugdeck ist ein grosser Parkplatz, für Streumuster und Näherungszünder ist es egal, ob der sich etwas bewegt.

Was bringen "Bilder eines sinkenden Trägers"? Für diese Art Propaganda und Zielgruppe gibt es genügend Bild-/Video-Bearbeitungs-Software - auch in Iran. Das wäre viel billiger.

Nein, ich bleibe dabei. Es gibt nur die eine logische Erklärung: Möglichst praxisnahe Tests für ballistische Raketen.
Und mit "30 Knoten" bewegt sich ein Flugzeugträger im Ernst-/Verteidigungsfall bzw. im Gefecht nie und nimmer. Die Flugzeuge können dann nicht starten oder landen.



???

"Die Leistung des Systems liegt bei rund 280.000 Wellen-PS. Die erreichbare Geschwindigkeit wird geheimgehalten, liegt aber weit über den offiziell angegebenen „30+“ Knoten.[29] Solch hohe Geschwindigkeiten helfen den Flugzeugen beim Abheben und Landen, da der Fahrtwind in Kombination mit dem natürlichen Wind bereits einen Luftstrom um das Flugzeug ergibt, der die nötige Startgeschwindigkeit reduziert."

http://de.wikipedia.org/wiki/Nimitz-Klasse#Einsatzgrundlagen

Danke für die Detail-Info / hatte ich doch glatt vergessen (Marine zählt aber auch nicht gerade zu meinen favorisierten Teil-Bereichen ...)!

Fakt ist aber, und das weiß ich sicher, ein Carrier fährt nicht die ganze Zeit so schnell und wechselt auch nicht ständig den Kurs ... Das sollte eigentlich ausreichen.



zuletzt bearbeitet 02.04.2014 16:30 | nach oben springen

#9916

RE: Rüstungswettlauf im Sinne USA und Europa

in Politik 02.04.2014 16:23
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #9914
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9912
Zitat von Lea S. im Beitrag #9911
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9910
Zitat von Lea S. im Beitrag #9909
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9902
"Um sich vor dem Iran und anderen Bedrohungen seit dem Arabischen Frühling zu schützen, rüstet das Emirat mächtig auf. Für 23 Milliarden kauft Katar militärisches Equipment von diversen Konzernen, darunter auch Airbus. .......... "
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...ar/9681504.html

Die haben doch gar kein Personal dafür.



Andere Frage, haben die überhaupt soviel Platz?


Gute Frage!

Ich bezweifle auch, dass zumindest einige dieser P.T.S.B. (Papier-Tiger Spielzeuge mit Beruhingungsfaktor) mit den dortigen Bedingungen gut zurecht kommen.

P.S.: Sal-e no mobarak!



Merci, Sal-e no baraje chanewadat khosh bashe.
Sabzi 13 hazer hast?


Merci! Baraye chanewadeye to ham hamintor.
Mahi talai amaade hast?



Em sal haft zin dorost nakardam. 3 mah pish shohare pesaram mord. Hoseleh-e jashn nadashtam.



Sorry, pedare pesaram............. janni shohare ghadimiye chodam.


nach oben springen

#9917

RE: Rüstungswettlauf im Sinne USA und Europa

in Politik 02.04.2014 16:27
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #9916
Zitat von Lea S. im Beitrag #9914
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9912
Zitat von Lea S. im Beitrag #9911
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9910
Zitat von Lea S. im Beitrag #9909
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9902
"Um sich vor dem Iran und anderen Bedrohungen seit dem Arabischen Frühling zu schützen, rüstet das Emirat mächtig auf. Für 23 Milliarden kauft Katar militärisches Equipment von diversen Konzernen, darunter auch Airbus. .......... "
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/...ar/9681504.html

Die haben doch gar kein Personal dafür.



Andere Frage, haben die überhaupt soviel Platz?


Gute Frage!

Ich bezweifle auch, dass zumindest einige dieser P.T.S.B. (Papier-Tiger Spielzeuge mit Beruhingungsfaktor) mit den dortigen Bedingungen gut zurecht kommen.

P.S.: Sal-e no mobarak!



Merci, Sal-e no baraje chanewadat khosh bashe.
Sabzi 13 hazer hast?


Merci! Baraye chanewadeye to ham hamintor.
Mahi talai amaade hast?



Em sal haft zin dorost nakardam. 3 mah pish shohare pesaram mord. Hoseleh-e jashn nadashtam.



Sorry, pedare pesaram............. janni shohare ghadimiye chodam.


Tasliat migam.


nach oben springen

#9918

RE: Neue Verhandlungsrunde in Wien

in Politik 02.04.2014 16:35
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9915
[
Danke für die Detail-Info / hatte ich doch glatt vergessen (Marine zählt aber auch nicht gerade zu meinem favorisierten Bereich)!

Fakt ist aber, ein Carrier fährt nicht die ganze Zeit so schnell und wechselt auch nicht ständig den Kurs ... Das sollte eigentlich ausreichen.





Nein, der liegt auch mal im Dock. Klassisch wechselt der den Kurs, wenn der Satellit vorbei ist und während Luftoperationen gibt der beständig Gas, allein schon, um nicht zu leicht Ziel zu werden.

Panzerari hat eine ähnliche Taktik.:)


nach oben springen

#9919

RE: Neue Verhandlungsrunde in Wien

in Politik 02.04.2014 21:30
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9908

Und mit "30 Knoten" bewegt sich ein Flugzeugträger im Ernst-/Verteidigungsfall bzw. im Gefecht nie und nimmer. Die Flugzeuge können dann nicht starten oder landen.



Jeder Träger nimmt möglichst die Nase in den Wind bei Start und Landung. Verkürzt die Start- und auch die Landebahn, weil Flugzeuge eben auf relative Geschwindigkeit (True-Air-Speed) angewiesen sind. Erhöht die Überlebenschancen der Piloten beträchtlich.
Rücken- und Seitenwind ist nicht praktisch.



zuletzt bearbeitet 02.04.2014 21:32 | nach oben springen

#9920

RE: Neue Verhandlungsrunde in Wien

in Politik 03.04.2014 00:21
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9918
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9915
[
Danke für die Detail-Info / hatte ich doch glatt vergessen (Marine zählt aber auch nicht gerade zu meinem favorisierten Bereich)!

Fakt ist aber, ein Carrier fährt nicht die ganze Zeit so schnell und wechselt auch nicht ständig den Kurs ... Das sollte eigentlich ausreichen.





Nein, der liegt auch mal im Dock. Klassisch wechselt der den Kurs, wenn der Satellit vorbei ist und während Luftoperationen gibt der beständig Gas, allein schon, um nicht zu leicht Ziel zu werden.

Panzerari hat eine ähnliche Taktik.:)

Du übertreibst wieder. Von "Dock-Liegen" bzw. still stehen war nicht die Rede.
Natürlich bewegt der sich, aber eben nicht ständig mit einer so hohen Geschwindigkeit.

Darum ja auch der Aufwand mit der Attrappe für mögliche Tests (meine Vermutung). Würde er sich nicht bewegen, wäre dies nicht notwendig.
Und wie der sich bei unterschiedlichen Missionen bewegt ist bekannt. Genug Zeit und Gelegenheit zu Beobachten haben die USA ja Jahrzente lang frei Haus geliefert ...

Auch wären viel eher Salven-Angriffe auf gleichzeitig mehrere vorberechnete Kurs-Optionen nach optischer und optoelektronischer realtime Aufklärung wahrscheinlich, denn "Einzelschüsse". Logisch.

Ob du es glauben magst, oder nicht, Leto: die Zeiten, in denen US-Carrier nicht ausreichend vulnerable waren, sind längst vorbei.
Die USA wissen es auch bereits (es gibt Berichte darüber, allerdings (sogar) noch exklusive dieser SRBM-/IRBM-Option). Aber deren sie stets verteidigenden treuen "Fans" offenbar noch nicht, oder sie wollen es nur nicht wahr haben. :)

P.S.: Panzer-Ari kann man nur schlecht mit Träger-Flotten im Persischen Golf vergleichen. Es fehlt den Panzerhaubitzen z.B. die dreidimensionale Bedrohung aus 360 Grad. Auch können die Träger bzw. deren Begleitschiffe nicht einfach mal schnell rückwärts fahren.



zuletzt bearbeitet 03.04.2014 00:57 | nach oben springen

#9921

RE: Neue Verhandlungsrunde in Wien

in Politik 03.04.2014 10:29
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9920
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9918
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9915
[
Danke für die Detail-Info / hatte ich doch glatt vergessen (Marine zählt aber auch nicht gerade zu meinem favorisierten Bereich)!

Fakt ist aber, ein Carrier fährt nicht die ganze Zeit so schnell und wechselt auch nicht ständig den Kurs ... Das sollte eigentlich ausreichen.





Nein, der liegt auch mal im Dock. Klassisch wechselt der den Kurs, wenn der Satellit vorbei ist und während Luftoperationen gibt der beständig Gas, allein schon, um nicht zu leicht Ziel zu werden.

Panzerari hat eine ähnliche Taktik.:)

Du übertreibst wieder. Von "Dock-Liegen" bzw. still stehen war nicht die Rede.
Natürlich bewegt der sich, aber eben nicht ständig mit einer so hohen Geschwindigkeit.

Darum ja auch der Aufwand mit der Attrappe für mögliche Tests (meine Vermutung). Würde er sich nicht bewegen, wäre dies nicht notwendig.
Und wie der sich bei unterschiedlichen Missionen bewegt ist bekannt. Genug Zeit und Gelegenheit zu Beobachten haben die USA ja Jahrzente lang frei Haus geliefert ...

Auch wären viel eher Salven-Angriffe auf gleichzeitig mehrere vorberechnete Kurs-Optionen nach optischer und optoelektronischer realtime Aufklärung wahrscheinlich, denn "Einzelschüsse". Logisch.

Ob du es glauben magst, oder nicht, Leto: die Zeiten, in denen US-Carrier nicht ausreichend vulnerable waren, sind längst vorbei.
Die USA wissen es auch bereits (es gibt Berichte darüber, allerdings (sogar) noch exklusive dieser SRBM-/IRBM-Option). Aber deren sie stets verteidigenden treuen "Fans" offenbar noch nicht, oder sie wollen es nur nicht wahr haben. :)

P.S.: Panzer-Ari kann man nur schlecht mit Träger-Flotten im Persischen Golf vergleichen. Es fehlt den Panzerhaubitzen z.B. die dreidimensionale Bedrohung aus 360 Grad. Auch können die Träger bzw. deren Begleitschiffe nicht einfach mal schnell rückwärts fahren.



Im Einsatz gibt der Träger dauerhaft Gas und es gibt auch keinen Grund für ihn, es nicht zu tun. Das macht das Zielgebiet gross. Was Du da "Detail-Info" nennst, wirft Deine ganze Strategie über den Haufen, denn es ist ein riesiger Unterschied, ob ein Ziel für sein Aufgaben langsam oder schnell sein muss. Der Iran hat ein paar U-Boote, der Verband ist aber auf die Abwehr ganzer Flotten ausgelegt, auch, wenn das natürlich noch nie wirklich getestet wurde. Für Raketen ergäbe sich ein Ziel, dass sich mit rd. 60+ Km/h in mehreren hunderert Km Entfernung befindet, der Salven braucht es da viele. Die dritte Dimension ist eine Küstenschutzmarine, die unter gegnerischer Lufthoheit auf Hochseetour gehen soll?

Die UdSSR hat mit ganzen Flotten von Hochseeaufklärern, Langstreckenbombern und Jagd-U-Booten geplant geplant, mit Satellitenüberwachung.


nach oben springen

#9922

RE: Neue Verhandlungsrunde in Wien

in Politik 03.04.2014 14:48
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9921
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9920
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9918
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9915
[
Danke für die Detail-Info / hatte ich doch glatt vergessen (Marine zählt aber auch nicht gerade zu meinem favorisierten Bereich)!

Fakt ist aber, ein Carrier fährt nicht die ganze Zeit so schnell und wechselt auch nicht ständig den Kurs ... Das sollte eigentlich ausreichen.





Nein, der liegt auch mal im Dock. Klassisch wechselt der den Kurs, wenn der Satellit vorbei ist und während Luftoperationen gibt der beständig Gas, allein schon, um nicht zu leicht Ziel zu werden.

Panzerari hat eine ähnliche Taktik.:)

Du übertreibst wieder. Von "Dock-Liegen" bzw. still stehen war nicht die Rede.
Natürlich bewegt der sich, aber eben nicht ständig mit einer so hohen Geschwindigkeit.

Darum ja auch der Aufwand mit der Attrappe für mögliche Tests (meine Vermutung). Würde er sich nicht bewegen, wäre dies nicht notwendig.
Und wie der sich bei unterschiedlichen Missionen bewegt ist bekannt. Genug Zeit und Gelegenheit zu Beobachten haben die USA ja Jahrzente lang frei Haus geliefert ...

Auch wären viel eher Salven-Angriffe auf gleichzeitig mehrere vorberechnete Kurs-Optionen nach optischer und optoelektronischer realtime Aufklärung wahrscheinlich, denn "Einzelschüsse". Logisch.

Ob du es glauben magst, oder nicht, Leto: die Zeiten, in denen US-Carrier nicht ausreichend vulnerable waren, sind längst vorbei.
Die USA wissen es auch bereits (es gibt Berichte darüber, allerdings (sogar) noch exklusive dieser SRBM-/IRBM-Option). Aber deren sie stets verteidigenden treuen "Fans" offenbar noch nicht, oder sie wollen es nur nicht wahr haben. :)

P.S.: Panzer-Ari kann man nur schlecht mit Träger-Flotten im Persischen Golf vergleichen. Es fehlt den Panzerhaubitzen z.B. die dreidimensionale Bedrohung aus 360 Grad. Auch können die Träger bzw. deren Begleitschiffe nicht einfach mal schnell rückwärts fahren.



Im Einsatz gibt der Träger dauerhaft Gas und es gibt auch keinen Grund für ihn, es nicht zu tun. Das macht das Zielgebiet gross. Was Du da "Detail-Info" nennst, wirft Deine ganze Strategie über den Haufen, denn es ist ein riesiger Unterschied, ob ein Ziel für sein Aufgaben langsam oder schnell sein muss. Der Iran hat ein paar U-Boote, der Verband ist aber auf die Abwehr ganzer Flotten ausgelegt, auch, wenn das natürlich noch nie wirklich getestet wurde. Für Raketen ergäbe sich ein Ziel, dass sich mit rd. 60+ Km/h in mehreren hunderert Km Entfernung befindet, der Salven braucht es da viele. Die dritte Dimension ist eine Küstenschutzmarine, die unter gegnerischer Lufthoheit auf Hochseetour gehen soll?

Die UdSSR hat mit ganzen Flotten von Hochseeaufklärern, Langstreckenbombern und Jagd-U-Booten geplant geplant, mit Satellitenüberwachung.


Wir werden sehen, was die Test / Manöver ergeben bzw - um wieder auf den ursprünglichen Streitpunkt zurück zu komme - wofür die aufwendige Flugzeugträger-Attrappe nun dienen mag. Die logischte Erklärung ist und bleibt aber zu TEST-Zwecken, vermutlich für extra dafür konzipierte Mittel-/Kurz-Strecken Raketen, die der Iran bereits besitzt. Nicht mehr und nicht weniger wollte ich sagen.

Hinzu kämen dann natürlich noch die 150 "Sunburn" Anti-Schiff Cruise Missiles. Es wird auch gemunkelt, der Iran könnte von China zudem auch schon die DF-21D "Carrier-Killer" erhalten haben. Letzters wäre meiner Meinung nach aber gar nicht notwendig.

Und, was man nicht vergessen darf: Schon alleine die Zerstörung eines einziges US-Kriegsschiffes wäre für das Regime ein Erfolg - zu welchen materiellen Kosten auch immer.

--------

"A minority view holds that Iran has some highly accurate ballistic missiles that could threaten aircraft carriers. Some sources credit Iran with having a Shahab-3b missile armed with cluster bombs and an estimated accuracy of 30 t0 50 meters or less. Such a missile could pose a significant threat to carriers, if it exists."
...
"Curiously, Iran’s military parades, at least as reported by Iranian and international press, did not give the nation’s Sunburn missile arsenal much exposure. Russia reportedly has sold Iran some 150 SS-N-22 Sunburns, displayed in past parades, that may well be the most effective anti-ship missile in the world.
Russia designed the Sunburn specifically to destroy U.S. aircraft carriers. The Sunburn is capable of delivering a 200-kiloton nuclear warhead, or a 750-pound high-explosive warhead, traveling at Mach 3 just meters above sea level while maneuvering to evade air defenses. The Sunburn poses a formidable threat to U.S. carriers in the Persian Gulf."



zuletzt bearbeitet 03.04.2014 15:00 | nach oben springen

#9923

RE: Neue Verhandlungsrunde in Wien

in Politik 03.04.2014 15:51
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9922

Hinzu kämen dann natürlich noch die 150 "Sunburn" Anti-Schiff Cruise Missiles. Es wird auch gemunkelt, der Iran könnte von China zudem auch schon die DF-21D "Carrier-Killer" erhalten haben. Letzters wäre meiner Meinung nach aber gar nicht notwendig.


Mit der Sunburn muss aber jemand weit raus aufs Wasser, unter gegnerischer Lufthoheit, für die DF-21D, so China die überhaupt verkauft, muss einer raus und gucken, auch unter gegenerischer Lufthoheit.. Die Chinesen tun das einfach von oben und in Echtzeit.

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #9922
Und, was man nicht vergessen darf: Schon alleine die Zerstörung eines einziges US-Kriegsschiffes wäre für das Regime ein Erfolg - zu welchen materiellen Kosten auch immer.



Klar, und man liefert einen "Tonkin" gleich mit.


nach oben springen

#9924

RE: Neue Verhandlungsrunde in Wien

in Politik 03.04.2014 16:47
von Hans Bergman | 15.421 Beiträge | 27308 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #9923
...Klar, und man liefert einen "Tonkin" gleich mit.
Das ist völlig unnötig. Das machen die USA schon selber, nach Interessenlage. Da warten die nicht auf den Iran.
Und: Tonkin ist ein geographisches Gebiet. Das kann man gar nicht mitliefern. Logik.



zuletzt bearbeitet 03.04.2014 16:50 | nach oben springen

#9925

RE: Neue Verhandlungsrunde in Wien

in Politik 03.04.2014 17:47
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte

Zitat von Hans Bergman im Beitrag #9924
Zitat von Leto_II. im Beitrag #9923
...Klar, und man liefert einen "Tonkin" gleich mit.
Das ist völlig unnötig. Das machen die USA schon selber, nach Interessenlage. Da warten die nicht auf den Iran.
Und: Tonkin ist ein geographisches Gebiet. Das kann man gar nicht mitliefern. Logik.



Ein geografisches (neue Rechtschreibung!!!) Gebiet kann dann auch niemand stehlen, Hans.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 5 Gäste sind Online:
Hans Bergman, Landegaard, nahal

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 64 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1360 Themen und 251186 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen