#10126

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 05.03.2015 20:22
von Landegaard | 15.864 Beiträge | 20496 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #10125
Zitat von Landegaard im Beitrag #10124
Er wurde nicht von Obama zu Obama eingeladen. Da war er ja auch nicht. Er war im Kongreß und ja, dazu wurde er eingeladen und ja, dazu gibt es Beweise. Mir ist nicht bekannt, dass es das Exklusivrecht von Obama ist, Redner in den Kongreß einzuladen. Nach meinem Verständnis darf der Kongreß das auch selbst.




Der Kongress hat das Recht. In einer so spannungsgeladenen Situation zwischen Kongress und Präsident sind ausländische Staats- und Regierungschefs gut beraten, von diesem Recht keinen Gebrauch zu machen, wenn sie nicht als Teil der inneramerikanischen Politik verstanden werden möchten. Netanyahu hat die Beziehungen zu den Demokraten belastet, weswegen ihn die Lobbyisten, die gute Beziehungen zu beiden Parteien, Republikaner und Demokraten, suchen, aufgefordert haben, auf seine Rede im Kongress zu verzichten.

http://www.huffingtonpost.com/2015/02/07..._n_6636420.html




Das sind zweierlei Fragestellungen. Zunächst die formale Frage: Darf er. Du beantwortest die Frage: Sollte er.



nach oben springen

#10127

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 05.03.2015 20:28
von nahal | 18.782 Beiträge | 20465 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #10124
Zitat von ente im Beitrag #10123
Zitat von nahal im Beitrag #10098
Zitat von ente im Beitrag #10097
Zitat von nahal im Beitrag #10090
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10088
Zitat von nahal im Beitrag #10084
Wer das gesamte Parlament der USA so bezeichnet, hat ein Problem.

nahal, die Knesset wäre wohl kritischer mit Netanyahu umgegangen, insofern ist es richtig, Knesset und Kongress zu unterscheiden. Netanyahu hat seinem Land keinen Gefallen getan mit der Rede. Ob er sich selbst damit einen Gefallen getan hat, wird das Wahlergebnis zeigen.


Letztendlich geht es um harte Sachen, nicht um Kosmetik.
Und da kann man Netanjahu nicht die Ernsthaftigkeit absprechen.
ALLES, was er über das bezüglich des bisherig bekannten in den Verhandlungen gesagt hat, ist richtig.
Und eigentlich wissen alle dieses auch, egal wie Obama das beschönigt.

Wie das die Wahlen in 2 Wochen beeinflussen wird, nobody knows.
Ist aber auch zweitrangig, gut wird es nicht ausgehen:

so lange die Mitte (Avoda, Atid und Likud) sich nicht zusammentun, wird nichts gutes dabei herauskommen.

Solange dieser Herr meint, ungefragt und uneingeladen in fremde Länder zu reisen, dazu noch erwartet, daß er willkommen und auch zur Rede eingeladen ist, solange wird Realität und Wunsch aneinander vorbeigehen. Bärendienst fürwahr. Sollte Flaschen sammeln ....


Die scheisse hört nicht auf aus dieser Vogel-Kloake zu triefen.

Schatzi,
Der Herr wurde eingeladen.


Wurde echt eingeladen zu/von Obama? Gibt es dafür handfeste Beweise?


Er wurde nicht von Obama zu Obama eingeladen. Da war er ja auch nicht. Er war im Kongreß und ja, dazu wurde er eingeladen und ja, dazu gibt es Beweise. Mir ist nicht bekannt, dass es das Exklusivrecht von Obama ist, Redner in den Kongreß einzuladen. Nach meinem Verständnis darf der Kongreß das auch selbst.







Nicht ganz:
NUR der Kongreß darf Redner in den Kongreß einladen, der Präsident darf das nicht.
Sogar dieser muss vom Kongreß eingeladen werden, wenn er dort sprechen soll.


nach oben springen

#10128

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 05.03.2015 21:06
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Landegaard im Beitrag #10126
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10125
Zitat von Landegaard im Beitrag #10124
Er wurde nicht von Obama zu Obama eingeladen. Da war er ja auch nicht. Er war im Kongreß und ja, dazu wurde er eingeladen und ja, dazu gibt es Beweise. Mir ist nicht bekannt, dass es das Exklusivrecht von Obama ist, Redner in den Kongreß einzuladen. Nach meinem Verständnis darf der Kongreß das auch selbst.




Der Kongress hat das Recht. In einer so spannungsgeladenen Situation zwischen Kongress und Präsident sind ausländische Staats- und Regierungschefs gut beraten, von diesem Recht keinen Gebrauch zu machen, wenn sie nicht als Teil der inneramerikanischen Politik verstanden werden möchten. Netanyahu hat die Beziehungen zu den Demokraten belastet, weswegen ihn die Lobbyisten, die gute Beziehungen zu beiden Parteien, Republikaner und Demokraten, suchen, aufgefordert haben, auf seine Rede im Kongress zu verzichten.

http://www.huffingtonpost.com/2015/02/07..._n_6636420.html




Das sind zweierlei Fragestellungen. Zunächst die formale Frage: Darf er. Du beantwortest die Frage: Sollte er.

Was soll das Krümelsuchen? Sämtliche Onlinemedien sind in der Causa offline. Das gibt zu Denken. Mehr nicht, aber Weniger auch nicht.Ich habe zur Entspannung ein wirklich schönes Sudoku dafür.

Links Oben ist Null.

Zeile 1 ist auf 2 die 5, auf 4 die 4. auf 8 die 9
Z2 ist 3/9, 7/3
Z3 ist 2/7, 6/6 und 7/5
Z4 ist 1/1, 6/4 und 9/5
Z5 ist 4/9, 9/7
Z6 ist 1/9, 5/1, 7/8
Z7 ist 1/6, 2/3, 4/5
Z8 ist 2/2, 3/4, 4/7
Z9 ist 5/6, 8/3

Feldnummer/Zahlenwert.
Viel Spass damit .. Die Entscheidung fällt in Zeile 345, Spalte 3.
Ist nur so ein Tip.


nach oben springen

#10129

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 06.03.2015 15:53
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Landegaard im Beitrag #10124
Zitat von ente im Beitrag #10123
Zitat von nahal im Beitrag #10098
Zitat von ente im Beitrag #10097
Zitat von nahal im Beitrag #10090
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10088
Zitat von nahal im Beitrag #10084
Wer das gesamte Parlament der USA so bezeichnet, hat ein Problem.

nahal, die Knesset wäre wohl kritischer mit Netanyahu umgegangen, insofern ist es richtig, Knesset und Kongress zu unterscheiden. Netanyahu hat seinem Land keinen Gefallen getan mit der Rede. Ob er sich selbst damit einen Gefallen getan hat, wird das Wahlergebnis zeigen.


Letztendlich geht es um harte Sachen, nicht um Kosmetik.
Und da kann man Netanjahu nicht die Ernsthaftigkeit absprechen.
ALLES, was er über das bezüglich des bisherig bekannten in den Verhandlungen gesagt hat, ist richtig.
Und eigentlich wissen alle dieses auch, egal wie Obama das beschönigt.

Wie das die Wahlen in 2 Wochen beeinflussen wird, nobody knows.
Ist aber auch zweitrangig, gut wird es nicht ausgehen:

so lange die Mitte (Avoda, Atid und Likud) sich nicht zusammentun, wird nichts gutes dabei herauskommen.

Solange dieser Herr meint, ungefragt und uneingeladen in fremde Länder zu reisen, dazu noch erwartet, daß er willkommen und auch zur Rede eingeladen ist, solange wird Realität und Wunsch aneinander vorbeigehen. Bärendienst fürwahr. Sollte Flaschen sammeln ....


Die scheisse hört nicht auf aus dieser Vogel-Kloake zu triefen.

Schatzi,
Der Herr wurde eingeladen.


Wurde echt eingeladen zu/von Obama? Gibt es dafür handfeste Beweise?


Er wurde nicht von Obama zu Obama eingeladen. Da war er ja auch nicht. Er war im Kongreß und ja, dazu wurde er eingeladen und ja, dazu gibt es Beweise. Mir ist nicht bekannt, dass es das Exklusivrecht von Obama ist, Redner in den Kongreß einzuladen. Nach meinem Verständnis darf der Kongreß das auch selbst.





Dass er eingeladen wurde steht ausser Frage und ist auch nicht das Problem .Er wurde aber nicht vom Kongress sondern vom Sprecher der Republikaner eingeladen
Das Problem ist dass man Obama und die Demokraten über die Einladung nicht informiert hat und so das Protokoll missachtet hat .
Da Obama Bibi nicht besonders gut leiden kann , hat er das natürlich als Aufhänger benutzt ,
Welches Interesse Bibi haben kann sich einen Affront gegen Obama zu erlauben verstehe ich nicht . Die Republikaner stellen sich natürlich geschlossen auf seine Seite ( nach dem Motto : egal ob richtig oder falsch , Hauptsache gegen Obama ) aber die hätten sowieso für die Gesetzesvorlage gestimmt . Es sind aber wahrscheinlich eine Anzahl Demokraten durch dieses Manöver verprellt worden und deren Stimmen könnten ihm fehlen .
Ich habe auch nicht verstanden welchen Deal Netanyahu denn jetzt wirklich haben möchte , ausser dem vollkommene Verzicht des Iran auf jegliche Urananreicherung , Verschrottunh sämtlicher Zentrifugen und Stillegung des Schwerwasserreaktors .
Das kann man Deal nennen , ist aber eher eine Kapitulation .


nach oben springen

#10130

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 06.03.2015 16:18
von nahal | 18.782 Beiträge | 20465 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #10129
.Er wurde aber nicht vom Kongress sondern vom Sprecher der Republikaner eingeladen ....




Immer zeigen Sie wieder, dass Ihnen der Bauch wichtiger als der Kopf ist.
Informieren bevor Sie dummes Zeug von sich lassen ist nicht so Ihr Ding:

Der Gute ist nicht "Sprecher der Republikaner" sondern der Vorsitzende des Hauses,
des gesamten Hauses.


nach oben springen

#10131

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 06.03.2015 16:29
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #10130
Zitat von guylux im Beitrag #10129
.Er wurde aber nicht vom Kongress sondern vom Sprecher der Republikaner eingeladen ....




Immer zeigen Sie wieder, dass Ihnen der Bauch wichtiger als der Kopf ist.
Informieren bevor Sie dummes Zeug von sich lassen ist nicht so Ihr Ding:

Der Gute ist nicht "Sprecher der Republikaner" sondern der Vorsitzende des Hauses,
des gesamten Hauses.


Dann hat eben der Vorsitzende des gesamten Hauses Bibi eingekaden ohne den Demokraten und Obamo Bescheid zu sagen .
Wo ist der Unterschied ?
Ihr Ding ist auf Nebensächlichkeiten zu antworten damit die Kernfragen ja nicht zur Diskussion kommen .


nach oben springen

#10132

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 06.03.2015 20:13
von Maga-neu | 20.269 Beiträge | 37195 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #10130
Zitat von guylux im Beitrag #10129
.Er wurde aber nicht vom Kongress sondern vom Sprecher der Republikaner eingeladen ....




Immer zeigen Sie wieder, dass Ihnen der Bauch wichtiger als der Kopf ist.
Informieren bevor Sie dummes Zeug von sich lassen ist nicht so Ihr Ding:

Der Gute ist nicht "Sprecher der Republikaner" sondern der Vorsitzende des Hauses,
des gesamten Hauses.

Die zentrale Frage von guylux lautet: Mit welcher Lösung wäre Netanyahu einverstanden? Dass der Iran seine Atomanlagen "einmottet", ist kein realistisches Verhandlungsziel. Also, was genau will Netanyahu?


nach oben springen

#10133

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 06.03.2015 20:19
von nahal | 18.782 Beiträge | 20465 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #10132
Zitat von nahal im Beitrag #10130
Zitat von guylux im Beitrag #10129
.Er wurde aber nicht vom Kongress sondern vom Sprecher der Republikaner eingeladen ....




Immer zeigen Sie wieder, dass Ihnen der Bauch wichtiger als der Kopf ist.
Informieren bevor Sie dummes Zeug von sich lassen ist nicht so Ihr Ding:

Der Gute ist nicht "Sprecher der Republikaner" sondern der Vorsitzende des Hauses,
des gesamten Hauses.

Die zentrale Frage von guylux lautet: Mit welcher Lösung wäre Netanyahu einverstanden? Dass der Iran seine Atomanlagen "einmottet", ist kein realistisches Verhandlungsziel. Also, was genau will Netanyahu?



Nein, das zentrale Anliegen guylux ist zu stänkern. Und ständig mit krassem Unwissen.

Netanjahu wär mit einer Lösung einverstanden, wo Iran nicht Uran anreichert.
So einfach ist das.
Das haben die Ukraine, Süd-Afrika, Libyen und andere ohne großes Gezettere gemacht.



zuletzt bearbeitet 06.03.2015 20:19 | nach oben springen

#10134

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 06.03.2015 20:38
von Maga-neu | 20.269 Beiträge | 37195 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #10133
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10132
Zitat von nahal im Beitrag #10130
Zitat von guylux im Beitrag #10129
.Er wurde aber nicht vom Kongress sondern vom Sprecher der Republikaner eingeladen ....




Immer zeigen Sie wieder, dass Ihnen der Bauch wichtiger als der Kopf ist.
Informieren bevor Sie dummes Zeug von sich lassen ist nicht so Ihr Ding:

Der Gute ist nicht "Sprecher der Republikaner" sondern der Vorsitzende des Hauses,
des gesamten Hauses.

Die zentrale Frage von guylux lautet: Mit welcher Lösung wäre Netanyahu einverstanden? Dass der Iran seine Atomanlagen "einmottet", ist kein realistisches Verhandlungsziel. Also, was genau will Netanyahu?



Nein, das zentrale Anliegen guylux ist zu stänkern. Und ständig mit krassem Unwissen.

Netanjahu wär mit einer Lösung einverstanden, wo Iran nicht Uran anreichert.
So einfach ist das.
Das haben die Ukraine, Süd-Afrika, Libyen und andere ohne großes Gezettere gemacht.

Die Verhandlungsführung der Obama-Administration wird, wenn ich es richtig verfolgt habe, ja nicht nur von Netanyahu kritisiert. Ob der Premier sich einen Gefallen getan hat, dies öffentlich statt hinter den Kulissen zu tun und sich in den Streit zwischen Demokraten und Republikanern einzumischen, ist eine andere Frage.

Hier übrigens ein schöner jüdischer Witz, den ich heute gelesen habe: Ein Rabbiner beklagt sich bitterlich vor Gott: "Stell dir vor, mein Sohn, dieser undankbare Kerl, hat sich taufen lassen." Darauf Gott: "Was? Deiner auch?"


nach oben springen

#10135

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 06.03.2015 21:09
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #10133
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10132
Zitat von nahal im Beitrag #10130
Zitat von guylux im Beitrag #10129
.Er wurde aber nicht vom Kongress sondern vom Sprecher der Republikaner eingeladen ....




Immer zeigen Sie wieder, dass Ihnen der Bauch wichtiger als der Kopf ist.
Informieren bevor Sie dummes Zeug von sich lassen ist nicht so Ihr Ding:

Der Gute ist nicht "Sprecher der Republikaner" sondern der Vorsitzende des Hauses,
des gesamten Hauses.

Die zentrale Frage von guylux lautet: Mit welcher Lösung wäre Netanyahu einverstanden? Dass der Iran seine Atomanlagen "einmottet", ist kein realistisches Verhandlungsziel. Also, was genau will Netanyahu?



Nein, das zentrale Anliegen guylux ist zu stänkern. Und ständig mit krassem Unwissen.

Netanjahu wär mit einer Lösung einverstanden, wo Iran nicht Uran anreichert.
So einfach ist das.
Das haben die Ukraine, Süd-Afrika, Libyen und andere ohne großes Gezettere gemacht.

Iran wäre durchaus auch damit einverstanden, würde Israel sich nicht als wilde Atommacht ausleben. Iran hat den Atomwaffensperrvertrag unterzeichnet. Israel? Wer ist jetzt der Schurkenstaat?


nach oben springen

#10136

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 06.03.2015 22:31
von Leto_II. | 20.251 Beiträge | 25643 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #10134
Zitat von nahal im Beitrag #10133
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10132
Zitat von nahal im Beitrag #10130
Zitat von guylux im Beitrag #10129
.Er wurde aber nicht vom Kongress sondern vom Sprecher der Republikaner eingeladen ....




Immer zeigen Sie wieder, dass Ihnen der Bauch wichtiger als der Kopf ist.
Informieren bevor Sie dummes Zeug von sich lassen ist nicht so Ihr Ding:

Der Gute ist nicht "Sprecher der Republikaner" sondern der Vorsitzende des Hauses,
des gesamten Hauses.

Die zentrale Frage von guylux lautet: Mit welcher Lösung wäre Netanyahu einverstanden? Dass der Iran seine Atomanlagen "einmottet", ist kein realistisches Verhandlungsziel. Also, was genau will Netanyahu?



Nein, das zentrale Anliegen guylux ist zu stänkern. Und ständig mit krassem Unwissen.

Netanjahu wär mit einer Lösung einverstanden, wo Iran nicht Uran anreichert.
So einfach ist das.
Das haben die Ukraine, Süd-Afrika, Libyen und andere ohne großes Gezettere gemacht.

Die Verhandlungsführung der Obama-Administration wird, wenn ich es richtig verfolgt habe, ja nicht nur von Netanyahu kritisiert. Ob der Premier sich einen Gefallen getan hat, dies öffentlich statt hinter den Kulissen zu tun und sich in den Streit zwischen Demokraten und Republikanern einzumischen, ist eine andere Frage.

Hier übrigens ein schöner jüdischer Witz, den ich heute gelesen habe: Ein Rabbiner beklagt sich bitterlich vor Gott: "Stell dir vor, mein Sohn, dieser undankbare Kerl, hat sich taufen lassen." Darauf Gott: "Was? Deiner auch?"



Bibi musste sich für sein Wahlvolk in den USA beklatschen lassen, das sehe ich nicht anders als Lande. So zeigt er, dass er es sich nicht mit den USA verscherzt hat, sondern "nur" mit dem Präsidenten, und der ist in zwei Jahren weg. Es geht um die Wiederwahl.


nach oben springen

#10137

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 06.03.2015 22:37
von Leto_II. | 20.251 Beiträge | 25643 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #10135
Zitat von nahal im Beitrag #10133
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10132
Zitat von nahal im Beitrag #10130
Zitat von guylux im Beitrag #10129
.Er wurde aber nicht vom Kongress sondern vom Sprecher der Republikaner eingeladen ....




Immer zeigen Sie wieder, dass Ihnen der Bauch wichtiger als der Kopf ist.
Informieren bevor Sie dummes Zeug von sich lassen ist nicht so Ihr Ding:

Der Gute ist nicht "Sprecher der Republikaner" sondern der Vorsitzende des Hauses,
des gesamten Hauses.

Die zentrale Frage von guylux lautet: Mit welcher Lösung wäre Netanyahu einverstanden? Dass der Iran seine Atomanlagen "einmottet", ist kein realistisches Verhandlungsziel. Also, was genau will Netanyahu?



Nein, das zentrale Anliegen guylux ist zu stänkern. Und ständig mit krassem Unwissen.

Netanjahu wär mit einer Lösung einverstanden, wo Iran nicht Uran anreichert.
So einfach ist das.
Das haben die Ukraine, Süd-Afrika, Libyen und andere ohne großes Gezettere gemacht.

Iran wäre durchaus auch damit einverstanden, würde Israel sich nicht als wilde Atommacht ausleben. Iran hat den Atomwaffensperrvertrag unterzeichnet. Israel? Wer ist jetzt der Schurkenstaat?


Das interessiert bei Pakistan und Indien auch keinen Schwanz, und dass es da kracht, ich nicht wirklich unwahrscheinlicher, wenn Pakistan zerfällt sogar wahrscheinlicher. Der Iran hat den Sperrvertrag unterschrieben, so er nach Atomwaffen strebt, oder auch nur daran forscht, ist Ihre letzte Frage leicht zu beantworten.


nach oben springen

#10138

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 06.03.2015 22:49
von ente (gelöscht)
avatar

Zitat von Leto_II. im Beitrag #10137
Zitat von ente im Beitrag #10135
Zitat von nahal im Beitrag #10133
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10132
Zitat von nahal im Beitrag #10130
Zitat von guylux im Beitrag #10129
.Er wurde aber nicht vom Kongress sondern vom Sprecher der Republikaner eingeladen ....




Immer zeigen Sie wieder, dass Ihnen der Bauch wichtiger als der Kopf ist.
Informieren bevor Sie dummes Zeug von sich lassen ist nicht so Ihr Ding:

Der Gute ist nicht "Sprecher der Republikaner" sondern der Vorsitzende des Hauses,
des gesamten Hauses.

Die zentrale Frage von guylux lautet: Mit welcher Lösung wäre Netanyahu einverstanden? Dass der Iran seine Atomanlagen "einmottet", ist kein realistisches Verhandlungsziel. Also, was genau will Netanyahu?



Nein, das zentrale Anliegen guylux ist zu stänkern. Und ständig mit krassem Unwissen.

Netanjahu wär mit einer Lösung einverstanden, wo Iran nicht Uran anreichert.
So einfach ist das.
Das haben die Ukraine, Süd-Afrika, Libyen und andere ohne großes Gezettere gemacht.

Iran wäre durchaus auch damit einverstanden, würde Israel sich nicht als wilde Atommacht ausleben. Iran hat den Atomwaffensperrvertrag unterzeichnet. Israel? Wer ist jetzt der Schurkenstaat?


Das interessiert bei Pakistan und Indien auch keinen Schwanz, und dass es da kracht, ich nicht wirklich unwahrscheinlicher, wenn Pakistan zerfällt sogar wahrscheinlicher. Der Iran hat den Sperrvertrag unterschrieben, so er nach Atomwaffen strebt, oder auch nur daran forscht, ist Ihre letzte Frage leicht zu beantworten.

Damit ist die Frage nach dem Schurkenstaat wohl hinlänglich beantwortet :-)


nach oben springen

#10139

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 06.03.2015 23:19
von Leto_II. | 20.251 Beiträge | 25643 Punkte

Zitat von ente im Beitrag #10138
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10137
Zitat von ente im Beitrag #10135
Zitat von nahal im Beitrag #10133
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10132
Zitat von nahal im Beitrag #10130
Zitat von guylux im Beitrag #10129
.Er wurde aber nicht vom Kongress sondern vom Sprecher der Republikaner eingeladen ....




Immer zeigen Sie wieder, dass Ihnen der Bauch wichtiger als der Kopf ist.
Informieren bevor Sie dummes Zeug von sich lassen ist nicht so Ihr Ding:

Der Gute ist nicht "Sprecher der Republikaner" sondern der Vorsitzende des Hauses,
des gesamten Hauses.

Die zentrale Frage von guylux lautet: Mit welcher Lösung wäre Netanyahu einverstanden? Dass der Iran seine Atomanlagen "einmottet", ist kein realistisches Verhandlungsziel. Also, was genau will Netanyahu?



Nein, das zentrale Anliegen guylux ist zu stänkern. Und ständig mit krassem Unwissen.

Netanjahu wär mit einer Lösung einverstanden, wo Iran nicht Uran anreichert.
So einfach ist das.
Das haben die Ukraine, Süd-Afrika, Libyen und andere ohne großes Gezettere gemacht.

Iran wäre durchaus auch damit einverstanden, würde Israel sich nicht als wilde Atommacht ausleben. Iran hat den Atomwaffensperrvertrag unterzeichnet. Israel? Wer ist jetzt der Schurkenstaat?


Das interessiert bei Pakistan und Indien auch keinen Schwanz, und dass es da kracht, ich nicht wirklich unwahrscheinlicher, wenn Pakistan zerfällt sogar wahrscheinlicher. Der Iran hat den Sperrvertrag unterschrieben, so er nach Atomwaffen strebt, oder auch nur daran forscht, ist Ihre letzte Frage leicht zu beantworten.

Damit ist die Frage nach dem Schurkenstaat wohl hinlänglich beantwortet :-)


Eben, denn kaum jemand geht davon aus, das der Iran nicht zumindest daran forscht.


nach oben springen

#10140

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 06.03.2015 23:21
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #10133
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10132
Zitat von nahal im Beitrag #10130
Zitat von guylux im Beitrag #10129
.Er wurde aber nicht vom Kongress sondern vom Sprecher der Republikaner eingeladen ....




Immer zeigen Sie wieder, dass Ihnen der Bauch wichtiger als der Kopf ist.
Informieren bevor Sie dummes Zeug von sich lassen ist nicht so Ihr Ding:

Der Gute ist nicht "Sprecher der Republikaner" sondern der Vorsitzende des Hauses,
des gesamten Hauses.

Die zentrale Frage von guylux lautet: Mit welcher Lösung wäre Netanyahu einverstanden? Dass der Iran seine Atomanlagen "einmottet", ist kein realistisches Verhandlungsziel. Also, was genau will Netanyahu?




Netanjahu wär mit einer Lösung einverstanden, wo Iran nicht Uran anreichert.
So einfach ist das.
Das haben die Ukraine, Süd-Afrika, Libyen und andere ohne großes Gezettere gemacht.

Ich bin mir nicht sicher , aber Ich glaube Israel hat das ohne grosseres Gezetere eben nicht gemacht ?
Aber mein Unwissen täuscht mich eventuell auch hier mal wieder .


nach oben springen

#10141

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 06.03.2015 23:42
von nahal | 18.782 Beiträge | 20465 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #10134
Ob der Premier sich einen Gefallen getan hat, dies öffentlich statt hinter den Kulissen zu tun und sich in den Streit zwischen Demokraten und Republikanern einzumischen, ist eine andere Frage.




Sei sicher, er hat das nicht nur einmal "hinter den Kulissen" getan.


nach oben springen

#10142

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 06.03.2015 23:45
von nahal | 18.782 Beiträge | 20465 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #10134
Zitat von nahal im Beitrag #10133
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10132
Zitat von nahal im Beitrag #10130
Zitat von guylux im Beitrag #10129
.Er wurde aber nicht vom Kongress sondern vom Sprecher der Republikaner eingeladen ....




Immer zeigen Sie wieder, dass Ihnen der Bauch wichtiger als der Kopf ist.
Informieren bevor Sie dummes Zeug von sich lassen ist nicht so Ihr Ding:

Der Gute ist nicht "Sprecher der Republikaner" sondern der Vorsitzende des Hauses,
des gesamten Hauses.

Die zentrale Frage von guylux lautet: Mit welcher Lösung wäre Netanyahu einverstanden? Dass der Iran seine Atomanlagen "einmottet", ist kein realistisches Verhandlungsziel. Also, was genau will Netanyahu?



Nein, das zentrale Anliegen guylux ist zu stänkern. Und ständig mit krassem Unwissen.

Netanjahu wär mit einer Lösung einverstanden, wo Iran nicht Uran anreichert.
So einfach ist das.
Das haben die Ukraine, Süd-Afrika, Libyen und andere ohne großes Gezettere gemacht.

Die Verhandlungsführung der Obama-Administration wird, wenn ich es richtig verfolgt habe, ja nicht nur von Netanyahu kritisiert. Ob der Premier sich einen Gefallen getan hat, dies öffentlich statt hinter den Kulissen zu tun und sich in den Streit zwischen Demokraten und Republikanern einzumischen, ist eine andere Frage.

Hier übrigens ein schöner jüdischer Witz, den ich heute gelesen habe: Ein Rabbiner beklagt sich bitterlich vor Gott: "Stell dir vor, mein Sohn, dieser undankbare Kerl, hat sich taufen lassen." Darauf Gott: "Was? Deiner auch?"



Hier noch einer, der öffentlich kritisiert:

"Iran nuclear commitments do not go far enough, France says"

http://www.jpost.com/International/Iran-...nce-says-393167


nach oben springen

#10143

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 07.03.2015 09:34
von Maga-neu | 20.269 Beiträge | 37195 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #10136
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10134
Zitat von nahal im Beitrag #10133
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10132
Zitat von nahal im Beitrag #10130
Zitat von guylux im Beitrag #10129
.Er wurde aber nicht vom Kongress sondern vom Sprecher der Republikaner eingeladen ....




Immer zeigen Sie wieder, dass Ihnen der Bauch wichtiger als der Kopf ist.
Informieren bevor Sie dummes Zeug von sich lassen ist nicht so Ihr Ding:

Der Gute ist nicht "Sprecher der Republikaner" sondern der Vorsitzende des Hauses,
des gesamten Hauses.

Die zentrale Frage von guylux lautet: Mit welcher Lösung wäre Netanyahu einverstanden? Dass der Iran seine Atomanlagen "einmottet", ist kein realistisches Verhandlungsziel. Also, was genau will Netanyahu?



Nein, das zentrale Anliegen guylux ist zu stänkern. Und ständig mit krassem Unwissen.

Netanjahu wär mit einer Lösung einverstanden, wo Iran nicht Uran anreichert.
So einfach ist das.
Das haben die Ukraine, Süd-Afrika, Libyen und andere ohne großes Gezettere gemacht.

Die Verhandlungsführung der Obama-Administration wird, wenn ich es richtig verfolgt habe, ja nicht nur von Netanyahu kritisiert. Ob der Premier sich einen Gefallen getan hat, dies öffentlich statt hinter den Kulissen zu tun und sich in den Streit zwischen Demokraten und Republikanern einzumischen, ist eine andere Frage.

Hier übrigens ein schöner jüdischer Witz, den ich heute gelesen habe: Ein Rabbiner beklagt sich bitterlich vor Gott: "Stell dir vor, mein Sohn, dieser undankbare Kerl, hat sich taufen lassen." Darauf Gott: "Was? Deiner auch?"



Bibi musste sich für sein Wahlvolk in den USA beklatschen lassen, das sehe ich nicht anders als Lande. So zeigt er, dass er es sich nicht mit den USA verscherzt hat, sondern "nur" mit dem Präsidenten, und der ist in zwei Jahren weg. Es geht um die Wiederwahl.
Ja, das sehe ich auch so. Unabhängig von der unstimmigen Chemie zwischen Obama und Netanyahu glaube ich, dass sich die beiden Staaten in einem Entfremdungsprozess befinden, der gerade erst begonnen hat. Dabei rede ich nicht von "fehlenden Narrativen", sondern einfach von einer Neuausrichtung der amerikanischen Politik in Richtung Asien und Pazifik, die auch die inzwischen teilweise verkindschten Europäer fürchten, die sich gerne am Saum der USA festhalten.


nach oben springen

#10144

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 07.03.2015 10:27
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #10142
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10134
Zitat von nahal im Beitrag #10133
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10132
Zitat von nahal im Beitrag #10130
Zitat von guylux im Beitrag #10129
.Er wurde aber nicht vom Kongress sondern vom Sprecher der Republikaner eingeladen ....




Immer zeigen Sie wieder, dass Ihnen der Bauch wichtiger als der Kopf ist.
Informieren bevor Sie dummes Zeug von sich lassen ist nicht so Ihr Ding:

Der Gute ist nicht "Sprecher der Republikaner" sondern der Vorsitzende des Hauses,
des gesamten Hauses.

Die zentrale Frage von guylux lautet: Mit welcher Lösung wäre Netanyahu einverstanden? Dass der Iran seine Atomanlagen "einmottet", ist kein realistisches Verhandlungsziel. Also, was genau will Netanyahu?



Nein, das zentrale Anliegen guylux ist zu stänkern. Und ständig mit krassem Unwissen.

Netanjahu wär mit einer Lösung einverstanden, wo Iran nicht Uran anreichert.
So einfach ist das.
Das haben die Ukraine, Süd-Afrika, Libyen und andere ohne großes Gezettere gemacht.

Die Verhandlungsführung der Obama-Administration wird, wenn ich es richtig verfolgt habe, ja nicht nur von Netanyahu kritisiert. Ob der Premier sich einen Gefallen getan hat, dies öffentlich statt hinter den Kulissen zu tun und sich in den Streit zwischen Demokraten und Republikanern einzumischen, ist eine andere Frage.

Hier übrigens ein schöner jüdischer Witz, den ich heute gelesen habe: Ein Rabbiner beklagt sich bitterlich vor Gott: "Stell dir vor, mein Sohn, dieser undankbare Kerl, hat sich taufen lassen." Darauf Gott: "Was? Deiner auch?"



Hier noch einer, der öffentlich kritisiert:

"Iran nuclear commitments do not go far enough, France says"

http://www.jpost.com/International/Iran-...nce-says-393167


Jeder Deal kann noch verbessert werden , so auch der zwischen den P5+1 und dem Iran , auch wenn es diesen Deal noch gar nicht gibt .
Es geht doch darum , dass dem Iran der Bau einer A-Bombe quasi unmöglich gemacht wird , oder dass zwischen Planung und Bau genügend Zeit besteht den Bau zu verhindern . Zu diesem Ziel führen etliche Wege , wobei derjenige den Netayahu beschreiten will
etwas realitätsfremd scheint , da er einer Kapitulation des Irans gleichkommt . Die ist innenpolitisch in dem Land nicht vermittelbar und aussenpolitisch sowieso nicht , solange Israel solche Bomben in nicht gerade kleinen Mengen hat
Es ist für die Stabilität im MO sicher wünschenwert , dass der Iran keine A-Bomben besitzt . Die Chancen , dass er sich die Bombe zulegt sehe Ich allerdings grösser bei einem Scheitern der Verhandlungen ( Kontrollmöglichkeiten sind dann nur noch sehr beschränkt )
als bei einem Deal den ja nicht nur die USA sondern noch andere Staaten mittragen .
Wenn der Kongress den Deal platzen lässt und Sanktionen verschärft , könnte das durchaus dazu führen , dass Russland und China und eventuell sogar die EU ihre Sanktionen lockern . Wem ist dann gedient ?

.


nach oben springen

#10145

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 08.03.2015 21:25
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #10118
Zitat von guylux im Beitrag #10117
Zitat von nahal im Beitrag #10114
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10113
Zitat von nahal im Beitrag #10111
Zitat von Landegaard im Beitrag #10110
Zitat von nahal im Beitrag #10107
Zitat von Landegaard im Beitrag #10106
Zitat von nahal im Beitrag #10105

Ich glaube, der Präsident war informiert.



War er, Boehner lud ein. Dennoch ein ungewöhnlicher Vorgang abseits der Netiquette, oder finden Sie das tatsächlich so normal, wie Sie es darstellen?


Nein, es war ein beabsichtiges Affront, da besteht keinen Zweifel.
Ich halte aber dieses Affront für gerechtfertigt.

Können Sie sich noch daran entsinnen, als Obama Netanjahu und Barak 2 Stunden warten ließ, da er mit der Familie esen ging?
Auch ein Affront.



Ja, ich erinnere mich an eine Reihe gegenseitiger Affronts. Ich will weder nachprüfen, wer da das erste Mal verhaltensauffällig wurde und mich auf den Eindruck beschränken, dass das niemandem hilft und deshalb auch nicht so richtig gerechtfertigt ist.

Und hier reden wir nicht nur von einer protokollarischen Frechheit, sondern von einer innenpolitischen.


Man kann es so sehen, man muss es nicht;
Es gäbe auch die Möglichkeit, dass die israelische Regierung tatsächlich zu der Meinung gekommen ist, Obama will ein Deal mit Iran um jeden Preis schliessen.

Man könnte zu der ehrlichen Meinung sein, dass dieses Deal schlecht ist, vor allem für Israel schlecht.
Es könnte auch sein, dass die israelische Regierung zu der Überzeugung gekommen ist, das US-Parlament sei die letzte Möglichkeit, dieses schlecht Deal zu verhindern.

Wenn so, dann ist es die verdammte Pflicht eines jeden israelischen MP, alles zu tun, um ein solches Deal zu verhindern.

Wenn man feststellt, dass inzwischen an die 2/3 des US-Senats dieser Meinung auch ist, dann scheint dieser Weg der richtige zu sein.


Man kann viel. Darf man dem Mossad mehr glauben, als seinem MP?


Manchmal, ja, manchmal, nein.

Die Frage bleibt:
wem glauben 2/3 der US-Senatoren?
Obama oder Netanjahu?
Zur Zeit scheint Obama die schlechteren Karten zu haben.

"A bipartisan group of senators introduced a bill on Friday afternoon that would allow Congress to weigh in on any nuclear deal the Obama administration reaches with Iran.

The bill would require President Obama to submit the text of any agreement to Congress and prohibit the White House from lifting any sanctions for 60 days, during which Congress could debate the deal. "

http://thehill.com/policy/defense/policy...e-new-iran-bill

Jemandem der 1996 gesagt hat , der Iran wäre 3 bis 4 Jahre von der A-Bombe entfernt , demselben der 2012 vor der UN gesagt hat , der Iran wäre 12 Monate von der Bombe entfernt ., kann man doch wohl kaum glauben schenken .!


Nochmal:
bisher haben 64 Senatoren dem Gesetzesentwurf zugestimmt.
Noch 2 und Obama hat kein Veto mehr.

Sogar Sen Feinstein, wie von mir verlinkt, glaubt inzwischen Netanjahu.



Bei Sen Feinstein muss wohl ein Irrtum vorliegen oder die Dame hat ganz plötzlich ihre Meinung geändert .
Sie nennt Bibi's Rede arrogant und fügt noch ein paar andere Niedlichkeiten dazu ..

http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...remium-1.645928


nach oben springen

#10146

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 10.03.2015 13:11
von Maga-neu | 20.269 Beiträge | 37195 Punkte

https://twitter.com/JZarif/status/575133535528427520/photo/1

Der Schuss der republikanischen Senatoren ist wohl nach hinten losgegangen. Es scheint nicht so, als wäre die iranische Seite sonderlich beeindruckt, um es milde zu formulieren.


nach oben springen

#10147

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 10.03.2015 13:22
von nahal | 18.782 Beiträge | 20465 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #10146
https://twitter.com/JZarif/status/575133535528427520/photo/1

Der Schuss der republikanischen Senatoren ist wohl nach hinten losgegangen. Es scheint nicht so, als wäre die iranische Seite sonderlich beeindruckt, um es milde zu formulieren.


Der Schuß kann gar nicht nach hinten, auch nicht nach vorne, gegangen sein, da er nicht (noch) nicht gefeuert wurde.
Das wird geschehen, nach dem Ausscheiden Obamas, sollte er nicht das Parlament einbeziehen.

Dass Du die Ansichten eines Zarif über demokratisch-parlametarischen Regeln teilst wundert mich langsam nicht mehr.



zuletzt bearbeitet 10.03.2015 13:23 | nach oben springen

#10148

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 10.03.2015 14:11
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von nahal im Beitrag #10147
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10146
https://twitter.com/JZarif/status/575133535528427520/photo/1

Der Schuss der republikanischen Senatoren ist wohl nach hinten losgegangen. Es scheint nicht so, als wäre die iranische Seite sonderlich beeindruckt, um es milde zu formulieren.


Der Schuß kann gar nicht nach hinten, auch nicht nach vorne, gegangen sein, da er nicht (noch) nicht gefeuert wurde.
Das wird geschehen, nach dem Ausscheiden Obamas, sollte er nicht das Parlament einbeziehen.

Dass Du die Ansichten eines Zarif über demokratisch-parlametarischen Regeln teilst wundert mich langsam nicht mehr.

Laut diesem Artikel ist ein Executive Agreement auch ohne Zustimmung des Senats rechtlich bindend .
Auf etliche andere Hurden wird in dem beiliegenden Artikel auch noch hingewiesen . Ganz so einfach wie die Republikaner sich das vorstellen wird es wohl nicht werden . Vielleich kann Willie unsd da weiterhelfen ?
P.S.: Ich finde es schon lustig , mit welcher Siegesgewissheit die GOP in die Präsidentenwahlen geht . Das ist schon mal schiefgelaufen !

http://www.spiegel.de/politik/ausland/re...-a-1022648.html


nach oben springen

#10149

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 10.03.2015 14:48
von Leto_II. | 20.251 Beiträge | 25643 Punkte

Zitat von nahal im Beitrag #10147
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10146
https://twitter.com/JZarif/status/575133535528427520/photo/1

Der Schuss der republikanischen Senatoren ist wohl nach hinten losgegangen. Es scheint nicht so, als wäre die iranische Seite sonderlich beeindruckt, um es milde zu formulieren.


Der Schuß kann gar nicht nach hinten, auch nicht nach vorne, gegangen sein, da er nicht (noch) nicht gefeuert wurde.
Das wird geschehen, nach dem Ausscheiden Obamas, sollte er nicht das Parlament einbeziehen.

Dass Du die Ansichten eines Zarif über demokratisch-parlametarischen Regeln teilst wundert mich langsam nicht mehr.


Die internationale Abstimmung ginge dann aber flöten.


nach oben springen

#10150

RE: "Bleidigung der Intelligenz der Vereinigten Staaten "...

in Politik 10.03.2015 14:52
von nahal | 18.782 Beiträge | 20465 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #10149
Zitat von nahal im Beitrag #10147
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10146
https://twitter.com/JZarif/status/575133535528427520/photo/1

Der Schuss der republikanischen Senatoren ist wohl nach hinten losgegangen. Es scheint nicht so, als wäre die iranische Seite sonderlich beeindruckt, um es milde zu formulieren.


Der Schuß kann gar nicht nach hinten, auch nicht nach vorne, gegangen sein, da er nicht (noch) nicht gefeuert wurde.
Das wird geschehen, nach dem Ausscheiden Obamas, sollte er nicht das Parlament einbeziehen.

Dass Du die Ansichten eines Zarif über demokratisch-parlametarischen Regeln teilst wundert mich langsam nicht mehr.


Die internationale Abstimmung ginge dann aber flöten.


Ach, du meinst Deutschland würde um die Iran-Geschäfte bangen?

Was hieltest du zB davon, wenn Frau Merkel das Freihandelsabkommen mit den USA gegen den erklärten Willen des Bundestages beschliessen würde?

Die US-Verfassung ist hier recht deutlich:
`Foreign policy is the perogative of the President with the consent of teh US-Senate`

"In addition to the second paragraph of Article I's Section 7, which empowers the president to approve or veto bills passed by Congress, Sections 2 and 3 of Article II specify the executive powers granted to the president.
The president is the commander-in-chief of U.S. military forces and of state "militias" when in national service........
He can make treaties, appoint ambassadors and other foreign service officers, justices of SCOTUS and "inferior" federal courts, and other federal officials, provided two-thirds of the Senate approve.

http://www.americanthinker.com/articles/...ive_orders.html

Man merke:

"provided two-thirds of the Senate approve"



zuletzt bearbeitet 10.03.2015 14:57 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 1 Gast sind Online:
ghassan

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 10 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248784 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
ghassan, Landegaard, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen