#10351

RE: Realpolitik ...

in Politik 16.04.2015 23:10
von Leto_II. | 20.248 Beiträge | 25613 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #10346
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10325
Zitat von nahal im Beitrag #10321
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10320
Zitat von mbockstette im Beitrag #10318
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10317
Zitat von mbockstette im Beitrag #10316
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10315
Zitat von mbockstette im Beitrag #10314
Zitat von ente im Beitrag #10278
Zitat von mbockstette im Beitrag #10277

Zitat
Saudi-led airstrikes hit Russian consulate in Yemen’s Aden

“There is not a single intact window left,” Sputnik news agency quoted a Russian embassy source as saying on Wednesday.

Earlier, a Russian plane, sent to evacuate Russian citizens, was forced to land in the Egyptian capital Cairo after Saudi-led coalition forces denied it permission to land in the Yemeni capital Sana’a.

http://www.presstv.ir/Detail/2015/04/01/...-in-Yemens-Aden


Der russische Horchposten, der die Straße von Bab-el-Mandeb und den Jemen überwacht, sei vollkommen zerstört worden. Das saudische Flugverbot gilt auch für iranische Flugzeuge und unterbindet damit jegliche weitere logistische Unterstützung Teherans für die Huthi-Rebellen und die iranischen Truppen im Jemen. Die no-fly-zone erstreckt sich auch auf Schiffe innerhalb der jemenitischen Hoheitsgewässer (12 Meilen-Zone).

Die Saud werden sich mit russischer Technik noch anfreunden müssen ... die ist not that bad.
S-300 z.B. :-(((


Ach! Sie sind des Englischen mächtig? Wie kommen Sie überhaupt darauf, dass der Iran über russische S-300 verfügt?


Weil Ru jetzt mal wieder doch liefern will. Wenn die Sanktionen wegfallen, spricht ja auch nichts mehr dagegen.


Vorab: Leto_II - Du bist ein angenehmer Zeitgenosse. Denn der Ton macht die Musik und Du klingst immer: reasonable.

Genau, weil Russland jetzt mal wieder liefern will. Putin hat allerdings schon vor dem Wegfall der Sanktionen ein dementsprechendes Dekret unterzeichnet. Aber die Lieferung/en werden sich sehr wahrscheinlich länger als gedacht hinziehen, denn der Hersteller kann nicht liefern, noch ersatzweise die russischen Streitkräfte. Der Eigenbedarf ist in den vergangenen 15 Monaten erheblich gestiegen, die Fabrikation hinkt dem Bedarf hinterher. In "Königsberg" wurden S-400 stationiert. S-300 wurden auf die Krim geschafft und der verfügbare Rest deckt den Luftraum über den urkainischen Seperatisten-Gebieten und dem Baltikum ab. Und last but not least: Soll es gar kein geschultes iranisches Personal für die Bedienung des Systems geben.

Außer dem steht noch diese Behauptung im Raum:

[quote]The Israeli Air Force has the proven ability, unique in the region, to jam hostile ground, airborne and seaborne radar screens, using counter measures that would be effective against the Russian S-300 air defense system and its twin radar systems – if delivered to Iran. DEBKA Weekly’s next issue out this Friday reveals why the S-300 would be no bar to an Israeli air strike - any more than similar Syrian air defense missiles prevented the IAF from demolishing the Iranian-North Korean plutonium reactor on Sept. 6, 2007 in northern Syria.


Es gibt da aber u.U. unterschiedliche Exportversionen, ob das auch mit dem russische Original klappt, bliebe abzuwarten. Personal schicken die Russen u.U. gleich mit, siehe angeblich Syrien.


Lieferungen wurden stattgegeben. Liefertermin/e unbekannt. Lieferfähigkeit zweifelhaft. Im Grunde lässt Putin alle in der Schwebe hängen. Den Iran, den Westen, Israel und Arabien. Die S-300 ist von großem politischem Nutzen für Putin, solange er damit auf dem hohen Seil jonglieren kann.



2012 Hat die IDF einen "Wunschzettel" geschrieben, Bunkerbrecher und Tankflugzeuge. M.W. ist der aber noch nicht umgesetzt, da der Lieferant dem nicht stattgab (und er wird es die nächsten zwei Jahre auch nicht tun), d.h. es fehlt für einige Ziele an geeigneten Waffen und es fehlt an logistischer Reserve, was einen möglichen Einsatz deutlich weniger effektiv und dafür um so riskanter macht.



1)
"Newsweek is reporting that Israel has received 55 US-made GBU-28 bunker-busting bombs, ..."

http://www.theguardian.com/world/julian-...nuclear-weapons


Warum stehen die dann 2012 immer noch auf dem Wuschzettel? Man hat, man hat aber nicht genug, die USA haben welche im Programm, für die hat Israel nicht einmal die Flugzeuge, und die sollen nötig sein, weil einige Ziele wirklich tief verbunkert sind.

Zitat von nahal im Beitrag #10321
2)
"US Defense Secretary Chuck Hagel will finalize a huge arms deal with Israel during his visit starting Saturday, under which Israel will for the first time be permitted to purchase US aerial refueling planes and other ultra-sophisticated military equipment that could prove vital to any Israel strike against Iran’s nuclear facilities
...
Prominent among the Israeli purchases are an undisclosed number of KC-135 aerial refueling planes. Previously, the US refused to sell such planes to Israel. “The change of policy,” Israel’s Channel 2 reported on Friday night, constitutes “something of a hint over the understandings between the two nations regarding the possibility that Israel will seek (US assent) to strike at Iran."

http://www.timesofisrael.com/reversing-p...fueling-planes/


Eine Absichtserklärung ist keine Vollzugsmeldung.

SA hat 14 Tankflugzeuge und greift auf bei einem Einsatz in einem Nachbarland schon auf amerikanische Unterstützung zurück. Israel hat 8?


Den Saudis fehlt es nicht an Tankflugzeugen, sondern an Erfahrung und Können. Jetzt gerade lernen sie mit und durch die US-Luftwaffe wie es genau funktioniert und das unter Einsatzbedingungen - wie überhaupt die GCC-Staaten jetzt zum ersten Mal keine reine Sandkasten Operation durchführen. Im Übrigen finde ich diese militärische Erbsenzählerei etwas unangebracht. Die Politik und nicht primär Waffen entscheiden über Krieg oder Frieden und Sieg oder Niederlage. Besonders beliebt ist bei der Konfliktlösung allerdings das Remi.




Sorry, Luftbetankung ist Routine, nicht Kampfeinsatz, und i.d.R. weit ab vom Schuss. Die Erbsen entscheiden hier, ob es die Luftwaffe nach Hause schafft und einen nachhaltigen Schaden anrichten kann. Das US-Militär meint, es fehlt die Reichweite und die Durchschlagskraft. Das kann Politik sein, oder auch Fachwissen. Für die israelische Militärführung gilt das auch, sie hat den Wunschzettel jedenfalls verfasst.


nach oben springen

#10352

RE: Realpolitik ...

in Politik 16.04.2015 23:16
von Leto_II. | 20.248 Beiträge | 25613 Punkte

Zitat von guylux im Beitrag #10349
Zitat von nahal im Beitrag #10348
[quote=Landegaard|p211520]

Die 300 Atomsprengköpfe Israels sind de facto eine existentielle Bedrohung des Irans. Es gäbe den Iran nicht mehr, würde Israel die einsetzen. Ebenfalls ohne Wenn und Aber, insofern sehe ich da keinen Argumentationsfehler.

/quote]

Wieder völlig falsch argumentiert:

denn, wenn so, dann wären alle Atomsprengköpfe dieser Welt, russische, französische, indische, etc eine "eine existentielle Bedrohung" eines jeden Landes.

auch wenn so, dann wäre jedes somit bedrohte Land der Welt berechtigt, sich gleich solche zu holen.


Komische Argumentation . Wieso sind im Gegenzug denn die iranischen Atomsprengköpfe eine Bedrohung Israels ?
Und jetzt bitte nicht die Drohungen des Irans , die Juden ins Meer zu werfen , anführen : Israel hat Zweitschlag- Kapazitäten


Und das S-300 soll auch als Raketenabwehr taugen. Ob man darauf pokert? Vermutlich nicht, es ist aber auch nicht auszuschliessen, und wer soll dann darauf setzen?



zuletzt bearbeitet 16.04.2015 23:18 | nach oben springen

#10353

RE: Realpolitik ...

in Politik 17.04.2015 00:11
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

............."Rogers and other analysts said any attack on suspected Iranian nuclear weapons targets would set back the country’s nuclear program by only two to three years. ........."

“And the problem with any kind of Israeli attack is that if an attack were to take place, one can more or less assume that Iran after that would be determined to get nuclear weapons as quickly as it could,” he said ...........................

http://www.voanews.com/content/column-mi...on/2704565.html


nach oben springen

#10354

RE: Realpolitik ...

in Politik 17.04.2015 00:15
von Leto_II. | 20.248 Beiträge | 25613 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #10353
............."Rogers and other analysts said any attack on suspected Iranian nuclear weapons targets would set back the country’s nuclear program by only two to three years. ........."

“And the problem with any kind of Israeli attack is that if an attack were to take place, one can more or less assume that Iran after that would be determined to get nuclear weapons as quickly as it could,” he said ...........................

http://www.voanews.com/content/column-mi...on/2704565.html


Wenn man davon ausgeht, dass nicht die Geldquellen für ein Atomprogramm angegriffen werden.


nach oben springen

#10355

RE: Realpolitik ...

in Politik 17.04.2015 00:35
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

<<Report: Obama Threatened to Shoot Down IAF Iran Strike>>
Kuwaiti paper claims unnamed Israeli minister with good ties with the US administration 'revealed the attack plan to John Kerry.'
http://www.israelnationalnews.com/News/N...66#.VTA3W7ZRBLM

Na, wenn das stimmen sollte, werden der islolierte Paranoiker & Hetzer und seine Apologeten ganz schön dumm aus der Wäsche gucken ... :)



zuletzt bearbeitet 17.04.2015 00:36 | nach oben springen

#10356

RE: Realpolitik ...

in Politik 17.04.2015 00:38
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #10354
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #10353
............."Rogers and other analysts said any attack on suspected Iranian nuclear weapons targets would set back the country’s nuclear program by only two to three years. ........."

“And the problem with any kind of Israeli attack is that if an attack were to take place, one can more or less assume that Iran after that would be determined to get nuclear weapons as quickly as it could,” he said ...........................
http://www.voanews.com/content/column-mi...on/2704565.html


Wenn man davon ausgeht, dass nicht die Geldquellen für ein Atomprogramm angegriffen werden.

Der Iran hat auch in diesem Punkt vorgesorgt.


nach oben springen

#10357

RE: Realpolitik ...

in Politik 17.04.2015 00:38
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #10354
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #10353
............."Rogers and other analysts said any attack on suspected Iranian nuclear weapons targets would set back the country’s nuclear program by only two to three years. ........."

“And the problem with any kind of Israeli attack is that if an attack were to take place, one can more or less assume that Iran after that would be determined to get nuclear weapons as quickly as it could,” he said ...........................
http://www.voanews.com/content/column-mi...on/2704565.html


Wenn man davon ausgeht, dass nicht die Geldquellen für ein Atomprogramm angegriffen werden.

Wie ich den Iran und die Iraner kenne, wurde auch in diesem Punkt sicherlich bereits vorgesorgt.

Davon unabhängig, gehe ich sowieso nicht davon aus, dass die verantwortlichen "Sicherheitsleute" in Israel genauso geisteskrank / angriffs- bzw. kriegsgeil sind, wie ihr lächerlicher MP.... Irrationale Pläne Netanjaus in diese Richtung wurden ja bereits mehrfach intern vereitelt ...... in einem Fall auch von Peres persönlich. "How Shimon Peres stopped Israel from bombing Iran" http://www.haaretz.com/opinion/.premium-1.555 )



zuletzt bearbeitet 17.04.2015 00:57 | nach oben springen

#10358

RE: Realpolitik ...

in Politik 17.04.2015 11:21
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #10357
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10354
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #10353
............."Rogers and other analysts said any attack on suspected Iranian nuclear weapons targets would set back the country’s nuclear program by only two to three years. ........."

“And the problem with any kind of Israeli attack is that if an attack were to take place, one can more or less assume that Iran after that would be determined to get nuclear weapons as quickly as it could,” he said ...........................
http://www.voanews.com/content/column-mi...on/2704565.html


Wenn man davon ausgeht, dass nicht die Geldquellen für ein Atomprogramm angegriffen werden.

Wie ich den Iran und die Iraner kenne, wurde auch in diesem Punkt sicherlich bereits vorgesorgt.

Davon unabhängig, gehe ich sowieso nicht davon aus, dass die verantwortlichen "Sicherheitsleute" in Israel genauso geisteskrank / angriffs- bzw. kriegsgeil sind, wie ihr lächerlicher MP.... Irrationale Pläne Netanjaus in diese Richtung wurden ja bereits mehrfach intern vereitelt ...... in einem Fall auch von Peres persönlich. "How Shimon Peres stopped Israel from bombing Iran" http://www.haaretz.com/opinion/.premium-1.555 )



Nicht nur Peres hielt ihn davon ab.

Zitat
Hundreds of Israelis petition IDF pilots: Refuse orders to bomb Iran
Tel Aviv University law professors among signatories to online petition, which warns that any decision to strike Iran would be a 'highly mistaken gamble.'


http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...b-iran-1.458517

Zitat
Security chiefs refused order from PM in 2010 to prepare military to strike Iran within hours


http://www.timesofisrael.com/netanyahu-a...tv-report-says/



Bedenkt man, dass bereits mehrmals dieser Kriegstreiber abgehalten werden musste, Iran anzugreifen, kann man sich vorstellen was in dessen verrücktem Kopf vorgeht.

Alle sind Hitler, weil er einer ist.

Mehrere Male musste er von seinen eigenen Leuten abgehalten werden, einen grossen Krieg vom Zaun zu brechen - oder glaubt er wirklich, Iran würde nicht antworten? - ich befürchte, im Yemen hat sich nun eine neue Gelegenheit ergeben, andere für seine Vernichtungsphantasien sterben zu lassen.

Es ist nicht verwunderlich, dass der Yemen welcher seit Jahrzehnten immer wieder mit Saudi Arabien in Kämpfe verwickelt war, plötzlich zu einem Übungsgebiet für saudische Piloten umfunktioniert wurde.
Netanyahu hat wieder einen dummen gefunden, der für seinen Wahn sterben lässt.


nach oben springen

#10359

RE: Realpolitik ...

in Politik 17.04.2015 12:40
von Landegaard | 15.858 Beiträge | 20436 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #10358
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #10357
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10354
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #10353
............."Rogers and other analysts said any attack on suspected Iranian nuclear weapons targets would set back the country’s nuclear program by only two to three years. ........."

“And the problem with any kind of Israeli attack is that if an attack were to take place, one can more or less assume that Iran after that would be determined to get nuclear weapons as quickly as it could,” he said ...........................
http://www.voanews.com/content/column-mi...on/2704565.html


Wenn man davon ausgeht, dass nicht die Geldquellen für ein Atomprogramm angegriffen werden.

Wie ich den Iran und die Iraner kenne, wurde auch in diesem Punkt sicherlich bereits vorgesorgt.

Davon unabhängig, gehe ich sowieso nicht davon aus, dass die verantwortlichen "Sicherheitsleute" in Israel genauso geisteskrank / angriffs- bzw. kriegsgeil sind, wie ihr lächerlicher MP.... Irrationale Pläne Netanjaus in diese Richtung wurden ja bereits mehrfach intern vereitelt ...... in einem Fall auch von Peres persönlich. "How Shimon Peres stopped Israel from bombing Iran" http://www.haaretz.com/opinion/.premium-1.555 )



Nicht nur Peres hielt ihn davon ab.

Zitat
Hundreds of Israelis petition IDF pilots: Refuse orders to bomb Iran
Tel Aviv University law professors among signatories to online petition, which warns that any decision to strike Iran would be a 'highly mistaken gamble.'

http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...b-iran-1.458517

Zitat
Security chiefs refused order from PM in 2010 to prepare military to strike Iran within hours


http://www.timesofisrael.com/netanyahu-a...tv-report-says/



Bedenkt man, dass bereits mehrmals dieser Kriegstreiber abgehalten werden musste, Iran anzugreifen, kann man sich vorstellen was in dessen verrücktem Kopf vorgeht.

Alle sind Hitler, weil er einer ist.

Mehrere Male musste er von seinen eigenen Leuten abgehalten werden, einen grossen Krieg vom Zaun zu brechen - oder glaubt er wirklich, Iran würde nicht antworten? - ich befürchte, im Yemen hat sich nun eine neue Gelegenheit ergeben, andere für seine Vernichtungsphantasien sterben zu lassen.

Es ist nicht verwunderlich, dass der Yemen welcher seit Jahrzehnten immer wieder mit Saudi Arabien in Kämpfe verwickelt war, plötzlich zu einem Übungsgebiet für saudische Piloten umfunktioniert wurde.
Netanyahu hat wieder einen dummen gefunden, der für seinen Wahn sterben lässt.




Das setzt irgendwie alles voraus, dass Iran lediglich Opfer Bibischer Hybris ist. Ganz so einfach kann man es sich nun auch nicht machen. So wie Israel muss sich auch Iran der Wirkung seiner Politik und Aussagen klar machen. Ich hoffe, die Akteure vor Ort sind da begabter, als viele hier Schreibende, bezweifel es aber. So ist es natürlich einfach. Bibi jammert rum und sieht die Ursache seines Handelns ausschließlich in den martialischen Sprüchen Irans begründet und in Teheran wir das gleiche Lied gesungen. Total klasse insofern, als dass niemand mehr verantwortlich für seine eigene Politik ist, weil ja unschuldig getrieben vom pöhsen anderen. Hach, wäre doch alles so leicht.

Auffallend ist hier die stolz vorgetragene Unwilligkeit der Beobachter, sich mal mit diesem Mechanismus zu beschäftigen, wo er doch ein Klassiker der Konfliktarchitektur ist. Ich frag mich immer, wie es halbwegs hellen Köpfen immer gelingt, das einfach zu ignorieren und dann noch so unverfroren sind, deutlich weisere Menschen, zu denen ich bspw. Peres zähle, einfach vor ihren eigenen blinden Karren zu spannen. Als gäbe er dem Iran recht in seiner Argumentation, wenn er Bibi zur Mäßigung aufruft.

Wenn Dumme gesucht werden, wird man da nicht nur im Jemen fündig.



nach oben springen

#10360

RE: Realpolitik ...

in Politik 17.04.2015 12:52
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Landegaard im Beitrag #10359
Zitat von Lea S. im Beitrag #10358
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #10357
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10354
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #10353
............."Rogers and other analysts said any attack on suspected Iranian nuclear weapons targets would set back the country’s nuclear program by only two to three years. ........."

“And the problem with any kind of Israeli attack is that if an attack were to take place, one can more or less assume that Iran after that would be determined to get nuclear weapons as quickly as it could,” he said ...........................
http://www.voanews.com/content/column-mi...on/2704565.html


Wenn man davon ausgeht, dass nicht die Geldquellen für ein Atomprogramm angegriffen werden.

Wie ich den Iran und die Iraner kenne, wurde auch in diesem Punkt sicherlich bereits vorgesorgt.

Davon unabhängig, gehe ich sowieso nicht davon aus, dass die verantwortlichen "Sicherheitsleute" in Israel genauso geisteskrank / angriffs- bzw. kriegsgeil sind, wie ihr lächerlicher MP.... Irrationale Pläne Netanjaus in diese Richtung wurden ja bereits mehrfach intern vereitelt ...... in einem Fall auch von Peres persönlich. "How Shimon Peres stopped Israel from bombing Iran" http://www.haaretz.com/opinion/.premium-1.555 )



Nicht nur Peres hielt ihn davon ab.

Zitat
Hundreds of Israelis petition IDF pilots: Refuse orders to bomb Iran
Tel Aviv University law professors among signatories to online petition, which warns that any decision to strike Iran would be a 'highly mistaken gamble.'

http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...b-iran-1.458517

Zitat
Security chiefs refused order from PM in 2010 to prepare military to strike Iran within hours

http://www.timesofisrael.com/netanyahu-a...tv-report-says/



Bedenkt man, dass bereits mehrmals dieser Kriegstreiber abgehalten werden musste, Iran anzugreifen, kann man sich vorstellen was in dessen verrücktem Kopf vorgeht.

Alle sind Hitler, weil er einer ist.

Mehrere Male musste er von seinen eigenen Leuten abgehalten werden, einen grossen Krieg vom Zaun zu brechen - oder glaubt er wirklich, Iran würde nicht antworten? - ich befürchte, im Yemen hat sich nun eine neue Gelegenheit ergeben, andere für seine Vernichtungsphantasien sterben zu lassen.

Es ist nicht verwunderlich, dass der Yemen welcher seit Jahrzehnten immer wieder mit Saudi Arabien in Kämpfe verwickelt war, plötzlich zu einem Übungsgebiet für saudische Piloten umfunktioniert wurde.
Netanyahu hat wieder einen dummen gefunden, der für seinen Wahn sterben lässt.




Das setzt irgendwie alles voraus, dass Iran lediglich Opfer Bibischer Hybris ist. Ganz so einfach kann man es sich nun auch nicht machen. So wie Israel muss sich auch Iran der Wirkung seiner Politik und Aussagen klar machen. Ich hoffe, die Akteure vor Ort sind da begabter, als viele hier Schreibende, bezweifel es aber. So ist es natürlich einfach. Bibi jammert rum und sieht die Ursache seines Handelns ausschließlich in den martialischen Sprüchen Irans begründet und in Teheran wir das gleiche Lied gesungen. Total klasse insofern, als dass niemand mehr verantwortlich für seine eigene Politik ist, weil ja unschuldig getrieben vom pöhsen anderen. Hach, wäre doch alles so leicht.

Auffallend ist hier die stolz vorgetragene Unwilligkeit der Beobachter, sich mal mit diesem Mechanismus zu beschäftigen, wo er doch ein Klassiker der Konfliktarchitektur ist. Ich frag mich immer, wie es halbwegs hellen Köpfen immer gelingt, das einfach zu ignorieren und dann noch so unverfroren sind, deutlich weisere Menschen, zu denen ich bspw. Peres zähle, einfach vor ihren eigenen blinden Karren zu spannen. Als gäbe er dem Iran recht in seiner Argumentation, wenn er Bibi zur Mäßigung aufruft.

Wenn Dumme gesucht werden, wird man da nicht nur im Jemen fündig.





Selbstverständlich ist es alles nicht so einfach, wie ich es beschreibe. Ich zeichne nur Ecken.
Eines aber ist sicher zu sagen, würde in Teheran das gleiche Lied gesungen, wie in Netanyahus Kopf, wäre der Krieg schon lange heiss.

Andere Menschen dumm zu nennen nur weil man deren Sichtweise nicht teilen kann, ist selbst sehr dumm.


nach oben springen

#10361

RE: Realpolitik ...

in Politik 17.04.2015 13:27
von Leto_II. | 20.248 Beiträge | 25613 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #10360
Zitat von Landegaard im Beitrag #10359
Zitat von Lea S. im Beitrag #10358
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #10357
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10354
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #10353
............."Rogers and other analysts said any attack on suspected Iranian nuclear weapons targets would set back the country’s nuclear program by only two to three years. ........."

“And the problem with any kind of Israeli attack is that if an attack were to take place, one can more or less assume that Iran after that would be determined to get nuclear weapons as quickly as it could,” he said ...........................
http://www.voanews.com/content/column-mi...on/2704565.html


Wenn man davon ausgeht, dass nicht die Geldquellen für ein Atomprogramm angegriffen werden.

Wie ich den Iran und die Iraner kenne, wurde auch in diesem Punkt sicherlich bereits vorgesorgt.

Davon unabhängig, gehe ich sowieso nicht davon aus, dass die verantwortlichen "Sicherheitsleute" in Israel genauso geisteskrank / angriffs- bzw. kriegsgeil sind, wie ihr lächerlicher MP.... Irrationale Pläne Netanjaus in diese Richtung wurden ja bereits mehrfach intern vereitelt ...... in einem Fall auch von Peres persönlich. "How Shimon Peres stopped Israel from bombing Iran" http://www.haaretz.com/opinion/.premium-1.555 )



Nicht nur Peres hielt ihn davon ab.

Zitat
Hundreds of Israelis petition IDF pilots: Refuse orders to bomb Iran
Tel Aviv University law professors among signatories to online petition, which warns that any decision to strike Iran would be a 'highly mistaken gamble.'

http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...b-iran-1.458517

Zitat
Security chiefs refused order from PM in 2010 to prepare military to strike Iran within hours

http://www.timesofisrael.com/netanyahu-a...tv-report-says/



Bedenkt man, dass bereits mehrmals dieser Kriegstreiber abgehalten werden musste, Iran anzugreifen, kann man sich vorstellen was in dessen verrücktem Kopf vorgeht.

Alle sind Hitler, weil er einer ist.

Mehrere Male musste er von seinen eigenen Leuten abgehalten werden, einen grossen Krieg vom Zaun zu brechen - oder glaubt er wirklich, Iran würde nicht antworten? - ich befürchte, im Yemen hat sich nun eine neue Gelegenheit ergeben, andere für seine Vernichtungsphantasien sterben zu lassen.

Es ist nicht verwunderlich, dass der Yemen welcher seit Jahrzehnten immer wieder mit Saudi Arabien in Kämpfe verwickelt war, plötzlich zu einem Übungsgebiet für saudische Piloten umfunktioniert wurde.
Netanyahu hat wieder einen dummen gefunden, der für seinen Wahn sterben lässt.




Das setzt irgendwie alles voraus, dass Iran lediglich Opfer Bibischer Hybris ist. Ganz so einfach kann man es sich nun auch nicht machen. So wie Israel muss sich auch Iran der Wirkung seiner Politik und Aussagen klar machen. Ich hoffe, die Akteure vor Ort sind da begabter, als viele hier Schreibende, bezweifel es aber. So ist es natürlich einfach. Bibi jammert rum und sieht die Ursache seines Handelns ausschließlich in den martialischen Sprüchen Irans begründet und in Teheran wir das gleiche Lied gesungen. Total klasse insofern, als dass niemand mehr verantwortlich für seine eigene Politik ist, weil ja unschuldig getrieben vom pöhsen anderen. Hach, wäre doch alles so leicht.

Auffallend ist hier die stolz vorgetragene Unwilligkeit der Beobachter, sich mal mit diesem Mechanismus zu beschäftigen, wo er doch ein Klassiker der Konfliktarchitektur ist. Ich frag mich immer, wie es halbwegs hellen Köpfen immer gelingt, das einfach zu ignorieren und dann noch so unverfroren sind, deutlich weisere Menschen, zu denen ich bspw. Peres zähle, einfach vor ihren eigenen blinden Karren zu spannen. Als gäbe er dem Iran recht in seiner Argumentation, wenn er Bibi zur Mäßigung aufruft.

Wenn Dumme gesucht werden, wird man da nicht nur im Jemen fündig.




Selbstverständlich ist es alles nicht so einfach, wie ich es beschreibe. Ich zeichne nur Ecken.
Eines aber ist sicher zu sagen, würde in Teheran das gleiche Lied gesungen, wie in Netanyahus Kopf, wäre der Krieg schon lange heiss.

Andere Menschen dumm zu nennen nur weil man deren Sichtweise nicht teilen kann, ist selbst sehr dumm.




Selbst da machst Du es Dir sehr einfach, denn man kann nun mal nicht in eines anderen Kopf gucken. Wer einen Konflikt zum Machterhalt nutzt, sollte ihn nicht wirklich lösen, und da schliesst sich dann u.U. der Kreis nach Teheran.


nach oben springen

#10362

RE: Realpolitik ...

in Politik 17.04.2015 13:36
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #10361
[.........................
Selbst da machst Du es Dir sehr einfach, denn man kann nun mal nicht in eines anderen Kopf gucken. Wer einen Konflikt zum Machterhalt nutzt, sollte ihn nicht wirklich lösen, und da schliesst sich dann u.U. der Kreis nach Teheran.



diese Deine Aussage passt auf alle Staaten die ihre Finger irgendwie in dieser Region haben.
Zu glauben, dass der Konflikt Saudi Arabien gegen Yemen und umgekehrt, sich lösen würde, verhielte sich nur der Iran anders, blendet die diversen Konflikte dieser beiden Parteien in den letzten 90 Jahren - und vor allem die Wichtigkeit des Suezkanals - aus.



zuletzt bearbeitet 17.04.2015 13:39 | nach oben springen

#10363

RE: Realpolitik ...

in Politik 17.04.2015 14:25
von Leto_II. | 20.248 Beiträge | 25613 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #10362
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10361
[.........................
Selbst da machst Du es Dir sehr einfach, denn man kann nun mal nicht in eines anderen Kopf gucken. Wer einen Konflikt zum Machterhalt nutzt, sollte ihn nicht wirklich lösen, und da schliesst sich dann u.U. der Kreis nach Teheran.



diese Deine Aussage passt auf alle Staaten die ihre Finger irgendwie in dieser Region haben.
Zu glauben, dass der Konflikt Saudi Arabien gegen Yemen und umgekehrt, sich lösen würde, verhielte sich nur der Iran anders, blendet die diversen Konflikte dieser beiden Parteien in den letzten 90 Jahren - und vor allem die Wichtigkeit des Suezkanals - aus.



Dann verhält sich Bibi also zielgruppenorientiert und dem Umfeld entsprechend.


nach oben springen

#10364

RE: Realpolitik ...

in Politik 17.04.2015 14:46
von Landegaard | 15.858 Beiträge | 20436 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #10360
Zitat von Landegaard im Beitrag #10359
Zitat von Lea S. im Beitrag #10358
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #10357
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10354
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #10353
............."Rogers and other analysts said any attack on suspected Iranian nuclear weapons targets would set back the country’s nuclear program by only two to three years. ........."

“And the problem with any kind of Israeli attack is that if an attack were to take place, one can more or less assume that Iran after that would be determined to get nuclear weapons as quickly as it could,” he said ...........................
http://www.voanews.com/content/column-mi...on/2704565.html


Wenn man davon ausgeht, dass nicht die Geldquellen für ein Atomprogramm angegriffen werden.

Wie ich den Iran und die Iraner kenne, wurde auch in diesem Punkt sicherlich bereits vorgesorgt.

Davon unabhängig, gehe ich sowieso nicht davon aus, dass die verantwortlichen "Sicherheitsleute" in Israel genauso geisteskrank / angriffs- bzw. kriegsgeil sind, wie ihr lächerlicher MP.... Irrationale Pläne Netanjaus in diese Richtung wurden ja bereits mehrfach intern vereitelt ...... in einem Fall auch von Peres persönlich. "How Shimon Peres stopped Israel from bombing Iran" http://www.haaretz.com/opinion/.premium-1.555 )



Nicht nur Peres hielt ihn davon ab.

Zitat
Hundreds of Israelis petition IDF pilots: Refuse orders to bomb Iran
Tel Aviv University law professors among signatories to online petition, which warns that any decision to strike Iran would be a 'highly mistaken gamble.'

http://www.haaretz.com/news/diplomacy-de...b-iran-1.458517

Zitat
Security chiefs refused order from PM in 2010 to prepare military to strike Iran within hours

http://www.timesofisrael.com/netanyahu-a...tv-report-says/



Bedenkt man, dass bereits mehrmals dieser Kriegstreiber abgehalten werden musste, Iran anzugreifen, kann man sich vorstellen was in dessen verrücktem Kopf vorgeht.

Alle sind Hitler, weil er einer ist.

Mehrere Male musste er von seinen eigenen Leuten abgehalten werden, einen grossen Krieg vom Zaun zu brechen - oder glaubt er wirklich, Iran würde nicht antworten? - ich befürchte, im Yemen hat sich nun eine neue Gelegenheit ergeben, andere für seine Vernichtungsphantasien sterben zu lassen.

Es ist nicht verwunderlich, dass der Yemen welcher seit Jahrzehnten immer wieder mit Saudi Arabien in Kämpfe verwickelt war, plötzlich zu einem Übungsgebiet für saudische Piloten umfunktioniert wurde.
Netanyahu hat wieder einen dummen gefunden, der für seinen Wahn sterben lässt.




Das setzt irgendwie alles voraus, dass Iran lediglich Opfer Bibischer Hybris ist. Ganz so einfach kann man es sich nun auch nicht machen. So wie Israel muss sich auch Iran der Wirkung seiner Politik und Aussagen klar machen. Ich hoffe, die Akteure vor Ort sind da begabter, als viele hier Schreibende, bezweifel es aber. So ist es natürlich einfach. Bibi jammert rum und sieht die Ursache seines Handelns ausschließlich in den martialischen Sprüchen Irans begründet und in Teheran wir das gleiche Lied gesungen. Total klasse insofern, als dass niemand mehr verantwortlich für seine eigene Politik ist, weil ja unschuldig getrieben vom pöhsen anderen. Hach, wäre doch alles so leicht.

Auffallend ist hier die stolz vorgetragene Unwilligkeit der Beobachter, sich mal mit diesem Mechanismus zu beschäftigen, wo er doch ein Klassiker der Konfliktarchitektur ist. Ich frag mich immer, wie es halbwegs hellen Köpfen immer gelingt, das einfach zu ignorieren und dann noch so unverfroren sind, deutlich weisere Menschen, zu denen ich bspw. Peres zähle, einfach vor ihren eigenen blinden Karren zu spannen. Als gäbe er dem Iran recht in seiner Argumentation, wenn er Bibi zur Mäßigung aufruft.

Wenn Dumme gesucht werden, wird man da nicht nur im Jemen fündig.




Selbstverständlich ist es alles nicht so einfach, wie ich es beschreibe. Ich zeichne nur Ecken.
Eines aber ist sicher zu sagen, würde in Teheran das gleiche Lied gesungen, wie in Netanyahus Kopf, wäre der Krieg schon lange heiss.

Andere Menschen dumm zu nennen nur weil man deren Sichtweise nicht teilen kann, ist selbst sehr dumm.




Ecken, ok. Sicher ist das nicht. Was die Verbalscharmützel betrifft, halte ich Ahmedinejad für unerreicht. Es ist relativ einfach, herauszufinden, was Bibi so seltsam macht. Es ist die atomare Karte, die Iran spielt bei gleichzeitiger kommunzierter Absicht, Israel von der Landkarte zu wischen. So einen Klopper habe ich von ihm Richtung Iran noch nicht gehört.
Tun wir mal so, als wären das alles üble Nachreden, dann sollte es doch leicht sein, Israels Existenz ohne einschränkendes Blabla höchstoffiziell anzuerkennen und sich von den Wischiwaschi-Sprüchen zu distanzieren. Mir ist nicht erinnerlich, davon gelesen zu haben.

Insofern ist Bibi mit seinen Aktionen nicht losgekoppelt von dem, was aus Teheran kommt.

Ich nenne andere Menschen nicht dumm, wenn sie einen anderen Standpunkt teilen, sondern wenn sie verlässlich dumme Dinge tun.



nach oben springen

#10365

RE: Realpolitik ...

in Politik 17.04.2015 19:47
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #10356
Der Iran hat auch in diesem Punkt vorgesorgt.


Hier scheint der Iran die notwendige Vorsorge nicht ausreichend getroffen zu haben:

Zitat
Iran-led forces are worsted in Tikrit in Tehran’s first battlefield encounter with ISIS

The offensive launched by a mixed force of the Iraqi army (10,000 troops) and Iranian-led Shiite militias (20,000) to capture Tikrit from the Islamic State has been thrown back, upsetting rosy US-led coalition predictions.

Tikrit was a major humiliation for the much-acclaimed Iranian Gen. Soleimani, who took personal command of the offensive.
http://www.debka.com/article/24485/



und gleichzeitig dann auch noch das:

Zitat
IS auf dem Vormarsch in Ramadi

Mit einer Gegenoffensive ist der IS im Irak auf dem Vormarsch: IS-Milizen sind tief in die westirakische Stadt Ramadi vorgestoßen.

http://www.fr-online.de/terrorgruppe-isl...2,30458910.html


nach oben springen

#10366

RE: Realpolitik ...

in Politik 21.04.2015 15:16
von Indo_HS | 2.101 Beiträge | 3256 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #10365
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #10356
Der Iran hat auch in diesem Punkt vorgesorgt.


Hier scheint der Iran die notwendige Vorsorge nicht ausreichend getroffen zu haben:

Zitat
Iran-led forces are worsted in Tikrit in Tehran’s first battlefield encounter with ISIS

The offensive launched by a mixed force of the Iraqi army (10,000 troops) and Iranian-led Shiite militias (20,000) to capture Tikrit from the Islamic State has been thrown back, upsetting rosy US-led coalition predictions.

Tikrit was a major humiliation for the much-acclaimed Iranian Gen. Soleimani, who took personal command of the offensive.
http://www.debka.com/article/24485/


und gleichzeitig dann auch noch das:

Zitat
IS auf dem Vormarsch in Ramadi

Mit einer Gegenoffensive ist der IS im Irak auf dem Vormarsch: IS-Milizen sind tief in die westirakische Stadt Ramadi vorgestoßen.

http://www.fr-online.de/terrorgruppe-isl...2,30458910.html



Ich muß schon sagen, Debka war schon immer eine sehr verlässliche Quelle ........ allerdings nur für Sie. :)

Machen Sie sich keine großen Hoffnungen, mb, die Barbaren der IS werden nicht siegen - weder in Irak, noch in Syrien.



zuletzt bearbeitet 21.04.2015 15:17 | nach oben springen

#10367

RE: Realpolitik ...

in Politik 21.04.2015 15:19
von Indo_HS | 2.101 Beiträge | 3256 Punkte

<<U.S. Backs Iran With Airstrikes Against ISIS>>

"Iran and the U.S. say they’ve been fighting parallel wars in Iraq but now they've become one in Tikrit."
http://www.thedailybeast.com/articles/20...ainst-isis.html



zuletzt bearbeitet 21.04.2015 15:23 | nach oben springen

#10368

RE: Realpolitik ...

in Politik 21.04.2015 15:24
von Indo_HS | 2.101 Beiträge | 3256 Punkte

<<IAF kills 35 ISIS fighters in central Ramadi>>
By Amre Sarhan -
Apr 20, 2015
http://www.iraqinews.com/iraq-war/iaf-ki...central-ramadi/

<<Refugees return to their homes near Ramadi after ISIS expelled>>
By Amre Sarhan -
Apr 21, 2015
http://www.iraqinews.com/features/refuge...-isis-expelled/

<<ISIS leader Abu Qatada and 55 terrorists killed by Iraqi and coalition air strikes in Anbar>>
By Amre Sarhan -
Apr 19, 2015
http://www.iraqinews.com/iraq-war/mod-55...-bombing-anbar/



zuletzt bearbeitet 21.04.2015 15:25 | nach oben springen

#10369

RE: Realpolitik ...

in Politik 21.04.2015 18:58
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von Indo_HS im Beitrag #10366
Zitat von mbockstette im Beitrag #10365
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #10356
Der Iran hat auch in diesem Punkt vorgesorgt.


Hier scheint der Iran die notwendige Vorsorge nicht ausreichend getroffen zu haben:

Zitat
Iran-led forces are worsted in Tikrit in Tehran’s first battlefield encounter with ISIS

The offensive launched by a mixed force of the Iraqi army (10,000 troops) and Iranian-led Shiite militias (20,000) to capture Tikrit from the Islamic State has been thrown back, upsetting rosy US-led coalition predictions.

Tikrit was a major humiliation for the much-acclaimed Iranian Gen. Soleimani, who took personal command of the offensive.
http://www.debka.com/article/24485/


und gleichzeitig dann auch noch das:

Zitat
IS auf dem Vormarsch in Ramadi

Mit einer Gegenoffensive ist der IS im Irak auf dem Vormarsch: IS-Milizen sind tief in die westirakische Stadt Ramadi vorgestoßen.

http://www.fr-online.de/terrorgruppe-isl...2,30458910.html


Ich muß schon sagen, Debka war schon immer eine sehr verlässliche Quelle ........ allerdings nur für Sie. :)

Machen Sie sich keine großen Hoffnungen, mb, die Barbaren der IS werden nicht siegen - weder in Irak, noch in Syrien.




Wer mir unterstellt ich würde hoffen, dass der IS siegen werde, der ist ein Arsch mit Ohren, verstanden Indo?


nach oben springen

#10370

RE: Realpolitik ...

in Politik 21.04.2015 19:30
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat
Iran warnt Saudi-Arabien vor der "Saat des Hasses"

Während einer Militärparade droht Irans Präsident Saudi-Arabien: Die Luftangriffe im Jemen werden Folgen haben.

Beobachter halten den Konflikt im Jemen für einen Stellvertreterkrieg zwischen dem Iran und Saudi-Arabien. Teheran fordert nun bei den UN, dass der Rivale seine Luftangriffe einstellt .... - China bietet sich als Vermittler an: Alle Beteiligten sollten sich an die Entscheidungen des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen halten und die Vorschläge des Golf-Kooperationsrates beherzigen, um eine rasche Rückkehr zur Normalität zu ermöglichen.
http://www.welt.de/politik/ausland/artic...des-Hasses.html



zuletzt bearbeitet 21.04.2015 20:22 | nach oben springen

#10371

RE: Realpolitik ...

in Politik 21.04.2015 20:12
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Arabien, Türkei, Pakistan - Die sunnitischen Herrscher kommen sich näher.

Turkey says backs Saudi-led military operation in Yemen

ISTANBUL: Turkey said Thursday it supports the Saudi-led military operation against Houthi rebels in Yemen and called on the militia group and its "foreign supporters" (Anmerk. Iran) to abandon acts which threaten peace and security in the region.

http://www.dailystar.com.lb/News/Middle-...=Magnet%20tools

DUBAI: Saudi Arabia is contributing 100 warplanes and 150,000 soldiers to the military operation in Yemen, al-Arabiya television reported on Thursday.

Planes from Egypt, Morocco, Jordan, Sudan, Kuwait, the United Arab Emirates, Qatar and Bahrain are also taking part in the operation, it said. Egypt, Pakistan, Jordan and Sudan are ready to participate in a ground offensive, the broadcaster said.

For full coverage of the Yemen crisis, follow this link: http://dailystar.com.lb/News/Middle-East...audi-envoy.ashx



zuletzt bearbeitet 21.04.2015 20:15 | nach oben springen

#10372

RE: Realpolitik ...

in Politik 21.04.2015 20:25
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Eine neue Operation beginnt, es bleibt abzuwarten, welcher Art.

Zitat
Einsatz im Jemen: Arabische Militärkoalition erklärt Luftschläge für beendet
Saudi-Arabien hat das Ende seiner Luftschläge im Jemen verkündet. Ab sofort soll eine neue Operation beginnen, meldet das Staatsfernsehen. Kurz zuvor hatte König Salman noch die Nationalgarde in Gefechtsbereitschaft versetzt.




Saudi-Arabien hat das Ende seiner Luftschläge im Jemen verkündet. Ab sofort soll eine neue Operation beginnen, meldet das Staatsfernsehen. Kurz zuvor hatte König Salman noch die Nationalgarde in Gefechtsbereitschaft versetzt.


nach oben springen

#10373

RE: Realpolitik ...

in Politik 21.04.2015 20:55
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #10372
Eine neue Operation beginnt, es bleibt abzuwarten, welcher Art.



Aller Wahrscheinlichkeit nach eine groß angelegte Bodenoffensive der Arabischen-Allianz.

Die sunnitische Allianz will verhindern, dass sich die Einflußnahme des Irans im Jemen so entwickeln kann, wie zuvor im Libanon, Syrien und dem Irak geschehen. Und dafür ist sie bereit, sich den Houtis und ihrem iranischen Paten mit allen Mitteln in den Weg zu stellen. Das russische Generalkonsulat in Aden wurde bereits von der Allianz zerstört und auch die iranische Botschaft blieb nicht verschont. Die sunnitisch-arabischen Signale der Entschlossenheit dem Iran Paroli zu bieten sind nicht mehr zu überhören noch zu übersehen.

Jemen: Russische Botschaft bombardiert und geplündert
http://www.epochtimes.de/Jemen-Russische...t-a1230547.html



zuletzt bearbeitet 21.04.2015 21:09 | nach oben springen

#10374

RE: Realpolitik ...

in Politik 21.04.2015 21:49
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #10373
Zitat von Lea S. im Beitrag #10372
Eine neue Operation beginnt, es bleibt abzuwarten, welcher Art.



Aller Wahrscheinlichkeit nach eine groß angelegte Bodenoffensive der Arabischen-Allianz.

Die sunnitische Allianz will verhindern, dass sich die Einflußnahme des Irans im Jemen so entwickeln kann, wie zuvor im Libanon, Syrien und dem Irak geschehen. Und dafür ist sie bereit, sich den Houtis und ihrem iranischen Paten mit allen Mitteln in den Weg zu stellen. Das russische Generalkonsulat in Aden wurde bereits von der Allianz zerstört und auch die iranische Botschaft blieb nicht verschont. Die sunnitisch-arabischen Signale der Entschlossenheit dem Iran Paroli zu bieten sind nicht mehr zu überhören noch zu übersehen.

Jemen: Russische Botschaft bombardiert und geplündert
http://www.epochtimes.de/Jemen-Russische...t-a1230547.html




Falls der Iran wirklich der Pate ist, kann man ja versuchen sich diesem in den Weg zu stellen, meinetwegen.

Warum sich aber den Houthis in den Weg stellen, welche Unverschämtheit! Eine ausländische Macht kommt und stellt sich Yemenitern in den Weg um ihre eigene wahabitischen Hassreligion abzusichern?

Ich hoffe trotzdem, dass es zu keinem Bodenkrieg kommt. Nicht Iraner würden getötet, sondern Yemeniter und Saudis.
Für was?


nach oben springen

#10375

RE: Realpolitik ...

in Politik 21.04.2015 22:08
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #10374
Zitat von mbockstette im Beitrag #10373
Zitat von Lea S. im Beitrag #10372
Eine neue Operation beginnt, es bleibt abzuwarten, welcher Art.



Aller Wahrscheinlichkeit nach eine groß angelegte Bodenoffensive der Arabischen-Allianz.

Die sunnitische Allianz will verhindern, dass sich die Einflußnahme des Irans im Jemen so entwickeln kann, wie zuvor im Libanon, Syrien und dem Irak geschehen. Und dafür ist sie bereit, sich den Houtis und ihrem iranischen Paten mit allen Mitteln in den Weg zu stellen. Das russische Generalkonsulat in Aden wurde bereits von der Allianz zerstört und auch die iranische Botschaft blieb nicht verschont. Die sunnitisch-arabischen Signale der Entschlossenheit dem Iran Paroli zu bieten sind nicht mehr zu überhören noch zu übersehen.

Jemen: Russische Botschaft bombardiert und geplündert
http://www.epochtimes.de/Jemen-Russische...t-a1230547.html


Falls der Iran wirklich der Pate ist, kann man ja versuchen sich diesem in den Weg zu stellen, meinetwegen.

Warum sich aber den Houthis in den Weg stellen, welche Unverschämtheit! Eine ausländische Macht kommt und stellt sich Yemenitern in den Weg um ihre eigene wahabitischen Hassreligion abzusichern?

Ich hoffe trotzdem, dass es zu keinem Bodenkrieg kommt. Nicht Iraner würden getötet, sondern Yemeniter und Saudis.Für was?


Für wen? Für die Hizb-Allah. Genauer: Für die institutionalisierte Islamische Revolution im Iran.

Eine ausländische Macht war allerdings schon präsent. Der Iran rüstete die Houtis ideologisch, logistisch und militärisch von langer Hand auf, um die schiitische Minderheit in die Lage zu versetzen sich das Land im Sturm unter den Nagel reißen zu können.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
5 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Hans Bergman, ghassan, Maga-neu, nahal, Landegaard

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 48 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248729 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen