#10376

RE: Realpolitik ...

in Politik 21.04.2015 22:25
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #10375
Zitat von Lea S. im Beitrag #10374
Zitat von mbockstette im Beitrag #10373
Zitat von Lea S. im Beitrag #10372
Eine neue Operation beginnt, es bleibt abzuwarten, welcher Art.



Aller Wahrscheinlichkeit nach eine groß angelegte Bodenoffensive der Arabischen-Allianz.

Die sunnitische Allianz will verhindern, dass sich die Einflußnahme des Irans im Jemen so entwickeln kann, wie zuvor im Libanon, Syrien und dem Irak geschehen. Und dafür ist sie bereit, sich den Houtis und ihrem iranischen Paten mit allen Mitteln in den Weg zu stellen. Das russische Generalkonsulat in Aden wurde bereits von der Allianz zerstört und auch die iranische Botschaft blieb nicht verschont. Die sunnitisch-arabischen Signale der Entschlossenheit dem Iran Paroli zu bieten sind nicht mehr zu überhören noch zu übersehen.

Jemen: Russische Botschaft bombardiert und geplündert
http://www.epochtimes.de/Jemen-Russische...t-a1230547.html


Falls der Iran wirklich der Pate ist, kann man ja versuchen sich diesem in den Weg zu stellen, meinetwegen.

Warum sich aber den Houthis in den Weg stellen, welche Unverschämtheit! Eine ausländische Macht kommt und stellt sich Yemenitern in den Weg um ihre eigene wahabitischen Hassreligion abzusichern?

Ich hoffe trotzdem, dass es zu keinem Bodenkrieg kommt. Nicht Iraner würden getötet, sondern Yemeniter und Saudis.Für was?


Für wen? Für die Hizb-Allah. Genauer: Für die institutionalisierte Islamische Revolution im Iran.

Eine ausländische Macht war allerdings schon präsent. Der Iran rüstete die Houtis ideologisch, logistisch und militärisch von langer Hand auf, um die schiitische Minderheit in die Lage zu versetzen sich das Land im Sturm unter den Nagel reißen zu können.




Quatsch. Die Schiiten im Yemen haben die gleichen Rechte "sich etwas unter den Nagel zu reissen" wie die Sunniten.
Die Saudis allerdings haben diese Rechte nicht !


nach oben springen

#10377

RE: Realpolitik ...

in Politik 21.04.2015 23:08
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #10376
Zitat von mbockstette im Beitrag #10375
Zitat von Lea S. im Beitrag #10374
Zitat von mbockstette im Beitrag #10373
Zitat von Lea S. im Beitrag #10372
Eine neue Operation beginnt, es bleibt abzuwarten, welcher Art.



Aller Wahrscheinlichkeit nach eine groß angelegte Bodenoffensive der Arabischen-Allianz.

Die sunnitische Allianz will verhindern, dass sich die Einflußnahme des Irans im Jemen so entwickeln kann, wie zuvor im Libanon, Syrien und dem Irak geschehen. Und dafür ist sie bereit, sich den Houtis und ihrem iranischen Paten mit allen Mitteln in den Weg zu stellen. Das russische Generalkonsulat in Aden wurde bereits von der Allianz zerstört und auch die iranische Botschaft blieb nicht verschont. Die sunnitisch-arabischen Signale der Entschlossenheit dem Iran Paroli zu bieten sind nicht mehr zu überhören noch zu übersehen.

Jemen: Russische Botschaft bombardiert und geplündert
http://www.epochtimes.de/Jemen-Russische...t-a1230547.html


Falls der Iran wirklich der Pate ist, kann man ja versuchen sich diesem in den Weg zu stellen, meinetwegen.

Warum sich aber den Houthis in den Weg stellen, welche Unverschämtheit! Eine ausländische Macht kommt und stellt sich Yemenitern in den Weg um ihre eigene wahabitischen Hassreligion abzusichern?

Ich hoffe trotzdem, dass es zu keinem Bodenkrieg kommt. Nicht Iraner würden getötet, sondern Yemeniter und Saudis.Für was?


Für wen? Für die Hizb-Allah. Genauer: Für die institutionalisierte Islamische Revolution im Iran.

Eine ausländische Macht war allerdings schon präsent. Der Iran rüstete die Houtis ideologisch, logistisch und militärisch von langer Hand auf, um die schiitische Minderheit in die Lage zu versetzen sich das Land im Sturm unter den Nagel reißen zu können.


Quatsch. Die Schiiten im Yemen haben die gleichen Rechte "sich etwas unter den Nagel zu reissen" wie die Sunniten.
Die Saudis allerdings haben diese Rechte nicht !


Der Iran hat keine Staaten als Verbündete, Saudi Arabien schon und zwar eine ganze Menge. Die Arabische Liga, als Vertreterin aller 22 arabischen Staaten, hat die saudiarabische Allianz zum Eingreifen im Jemen ermächtigt.


nach oben springen

#10378

RE: Realpolitik ...

in Politik 21.04.2015 23:14
von Maga-neu | 20.258 Beiträge | 37085 Punkte

Jetzzt auch noch der Krieg zwischen Pro-Schiiten (Iraner) und Pro-Sunniten (Saudis) hier im Forum. Der Jemen wird das erste Land sein, in dem das Grundwasser versiegt. Für die dann anstehenden Flüchtlingswellen sollen jene Länder geradestehen, die das Chaos zu verantworten haben, also die Saudis, die Iraner, die Emiratis - und ja, die Amerikaner.


nach oben springen

#10379

RE: Realpolitik ...

in Politik 21.04.2015 23:49
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #10378
Jetzzt auch noch der Krieg zwischen Pro-Schiiten (Iraner) und Pro-Sunniten (Saudis) hier im Forum. Der Jemen wird das erste Land sein, in dem das Grundwasser versiegt. Für die dann anstehenden Flüchtlingswellen sollen jene Länder geradestehen, die das Chaos zu verantworten haben, also die Saudis, die Iraner, die Emiratis - und ja, die Amerikaner.


Nur nicht die Jemeniten selbst, oder wie? Im Jemen wird ebenfalls ein Stellvertreterkrieg zwischen Arabien und dem Iran ausgeführt. Der Jemen, Maga, der befindet sich aber nun einmal, genau wie der Libanon, Syrien und der Irak, auf arabischem Territorium und dort gibt es keine iranischen Minderheiten, denen sich der Iran verpflichtet fühlen könnte. Es gibt dort "nur" schiitische Araber und die werden aller Orten durch Teheran als fünfte Kolonnen in Bewegung gesetzt. Pro-Iran! Pro Saudi Arabien! Ich bin: Pro Realpolitik. Und die sieht so aus, dass Arabien langsam aber sicher aus dem Leim geht und neben dem IS auch der Iran tatkräftig am Zerfall mitwirkt, um ebenfalls das entstehende Machtvakuum zu seinem Vorteil nutzen zu können.


nach oben springen

#10380

RE: Realpolitik ...

in Politik 22.04.2015 00:13
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #10377
Zitat von Lea S. im Beitrag #10376
Zitat von mbockstette im Beitrag #10375
Zitat von Lea S. im Beitrag #10374
Zitat von mbockstette im Beitrag #10373
Zitat von Lea S. im Beitrag #10372
Eine neue Operation beginnt, es bleibt abzuwarten, welcher Art.



Aller Wahrscheinlichkeit nach eine groß angelegte Bodenoffensive der Arabischen-Allianz.

Die sunnitische Allianz will verhindern, dass sich die Einflußnahme des Irans im Jemen so entwickeln kann, wie zuvor im Libanon, Syrien und dem Irak geschehen. Und dafür ist sie bereit, sich den Houtis und ihrem iranischen Paten mit allen Mitteln in den Weg zu stellen. Das russische Generalkonsulat in Aden wurde bereits von der Allianz zerstört und auch die iranische Botschaft blieb nicht verschont. Die sunnitisch-arabischen Signale der Entschlossenheit dem Iran Paroli zu bieten sind nicht mehr zu überhören noch zu übersehen.

Jemen: Russische Botschaft bombardiert und geplündert
http://www.epochtimes.de/Jemen-Russische...t-a1230547.html


Falls der Iran wirklich der Pate ist, kann man ja versuchen sich diesem in den Weg zu stellen, meinetwegen.

Warum sich aber den Houthis in den Weg stellen, welche Unverschämtheit! Eine ausländische Macht kommt und stellt sich Yemenitern in den Weg um ihre eigene wahabitischen Hassreligion abzusichern?

Ich hoffe trotzdem, dass es zu keinem Bodenkrieg kommt. Nicht Iraner würden getötet, sondern Yemeniter und Saudis.Für was?


Für wen? Für die Hizb-Allah. Genauer: Für die institutionalisierte Islamische Revolution im Iran.

Eine ausländische Macht war allerdings schon präsent. Der Iran rüstete die Houtis ideologisch, logistisch und militärisch von langer Hand auf, um die schiitische Minderheit in die Lage zu versetzen sich das Land im Sturm unter den Nagel reißen zu können.


Quatsch. Die Schiiten im Yemen haben die gleichen Rechte "sich etwas unter den Nagel zu reissen" wie die Sunniten.
Die Saudis allerdings haben diese Rechte nicht !


Der Iran hat keine Staaten als Verbündete, Saudi Arabien schon und zwar eine ganze Menge. Die Arabische Liga, als Vertreterin aller 22 arabischen Staaten, hat die saudiarabische Allianz zum Eingreifen im Jemen ermächtigt.



Die arabische Liga soll ja nun erst noch gebildet werden.
Die UNO wird sie nicht ersetzen und dementsprechend hat auch die arabische Liga - bezahlt mit saudischem Geld - kein Recht in ein anderes Land einzugreifen um eine bestimmte Religionsgemeinschaft zu vernichten.

Iran hin oder her, es geht um die Menschen im Yemen - auch Schiiten sind Menschen. Sei es in Syrien oder im Yemen oder sogar in Saudi Arabien.
Der blutige Wahabismus/Salafismus schickt seine Mörder aus in alle Welt, nein danke!


nach oben springen

#10381

RE: Realpolitik ...

in Politik 22.04.2015 00:15
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #10378
Jetzzt auch noch der Krieg zwischen Pro-Schiiten (Iraner) und Pro-Sunniten (Saudis) hier im Forum. Der Jemen wird das erste Land sein, in dem das Grundwasser versiegt. Für die dann anstehenden Flüchtlingswellen sollen jene Länder geradestehen, die das Chaos zu verantworten haben, also die Saudis, die Iraner, die Emiratis - und ja, die Amerikaner.


Der Yemen ist bereits seit Jahren das Armenhaus der Welt. Es wird also nun nur noch schlimmer werden.


nach oben springen

#10382

RE: Realpolitik ...

in Politik 22.04.2015 01:05
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #10380
Zitat von mbockstette im Beitrag #10377
Zitat von Lea S. im Beitrag #10376
Zitat von mbockstette im Beitrag #10375
Zitat von Lea S. im Beitrag #10374
Zitat von mbockstette im Beitrag #10373
Zitat von Lea S. im Beitrag #10372
Eine neue Operation beginnt, es bleibt abzuwarten, welcher Art.



Aller Wahrscheinlichkeit nach eine groß angelegte Bodenoffensive der Arabischen-Allianz.

Die sunnitische Allianz will verhindern, dass sich die Einflußnahme des Irans im Jemen so entwickeln kann, wie zuvor im Libanon, Syrien und dem Irak geschehen. Und dafür ist sie bereit, sich den Houtis und ihrem iranischen Paten mit allen Mitteln in den Weg zu stellen. Das russische Generalkonsulat in Aden wurde bereits von der Allianz zerstört und auch die iranische Botschaft blieb nicht verschont. Die sunnitisch-arabischen Signale der Entschlossenheit dem Iran Paroli zu bieten sind nicht mehr zu überhören noch zu übersehen.

Jemen: Russische Botschaft bombardiert und geplündert
http://www.epochtimes.de/Jemen-Russische...t-a1230547.html


Falls der Iran wirklich der Pate ist, kann man ja versuchen sich diesem in den Weg zu stellen, meinetwegen.

Warum sich aber den Houthis in den Weg stellen, welche Unverschämtheit! Eine ausländische Macht kommt und stellt sich Yemenitern in den Weg um ihre eigene wahabitischen Hassreligion abzusichern?

Ich hoffe trotzdem, dass es zu keinem Bodenkrieg kommt. Nicht Iraner würden getötet, sondern Yemeniter und Saudis.Für was?


Für wen? Für die Hizb-Allah. Genauer: Für die institutionalisierte Islamische Revolution im Iran.

Eine ausländische Macht war allerdings schon präsent. Der Iran rüstete die Houtis ideologisch, logistisch und militärisch von langer Hand auf, um die schiitische Minderheit in die Lage zu versetzen sich das Land im Sturm unter den Nagel reißen zu können.


Quatsch. Die Schiiten im Yemen haben die gleichen Rechte "sich etwas unter den Nagel zu reissen" wie die Sunniten.
Die Saudis allerdings haben diese Rechte nicht !


Der Iran hat keine Staaten als Verbündete, Saudi Arabien schon und zwar eine ganze Menge. Die Arabische Liga, als Vertreterin aller 22 arabischen Staaten, hat die saudiarabische Allianz zum Eingreifen im Jemen ermächtigt.



Die arabische Liga soll ja nun erst noch gebildet werden.
Die UNO wird sie nicht ersetzen und dementsprechend hat auch die arabische Liga - bezahlt mit saudischem Geld - kein Recht in ein anderes Land einzugreifen um eine bestimmte Religionsgemeinschaft zu vernichten.

Iran hin oder her, es geht um die Menschen im Yemen - auch Schiiten sind Menschen. Sei es in Syrien oder im Yemen oder sogar in Saudi Arabien.
Der blutige Wahabismus/Salafismus schickt seine Mörder aus in alle Welt, nein danke!


Für die iranischen Machthaber sind schiitische Araber reine Mittel zum Zweck.

Arabische Liga beschließt Eingreiftruppe - Gemeinsam im Kampf gegen die Huthi
http://www.tagesschau.de/ausland/jemen-267.html


nach oben springen

#10383

RE: Realpolitik ...

in Politik 22.04.2015 10:17
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte

Zitat von Indo_HS im Beitrag #10366
Zitat von mbockstette im Beitrag #10365
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #10356
Der Iran hat auch in diesem Punkt vorgesorgt.


Hier scheint der Iran die notwendige Vorsorge nicht ausreichend getroffen zu haben:

Zitat
Iran-led forces are worsted in Tikrit in Tehran’s first battlefield encounter with ISIS

The offensive launched by a mixed force of the Iraqi army (10,000 troops) and Iranian-led Shiite militias (20,000) to capture Tikrit from the Islamic State has been thrown back, upsetting rosy US-led coalition predictions.

Tikrit was a major humiliation for the much-acclaimed Iranian Gen. Soleimani, who took personal command of the offensive.
http://www.debka.com/article/24485/


und gleichzeitig dann auch noch das:

Zitat
IS auf dem Vormarsch in Ramadi

Mit einer Gegenoffensive ist der IS im Irak auf dem Vormarsch: IS-Milizen sind tief in die westirakische Stadt Ramadi vorgestoßen.

http://www.fr-online.de/terrorgruppe-isl...2,30458910.html


Ich muß schon sagen, Debka war schon immer eine sehr verlässliche Quelle ........ allerdings nur für Sie. :)

Machen Sie sich keine großen Hoffnungen, mb, die Barbaren der IS werden nicht siegen - weder in Irak, noch in Syrien.




Da wirst Du hoffentlich recht haben, aber wie viele Menschenleben wird der Kampf um deren Niederlage noch kosten?


nach oben springen

#10384

RE: Realpolitik ...

in Politik 22.04.2015 18:29
von Maga-neu | 20.258 Beiträge | 37085 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #10379
Zitat von Maga-neu im Beitrag #10378
Jetzzt auch noch der Krieg zwischen Pro-Schiiten (Iraner) und Pro-Sunniten (Saudis) hier im Forum. Der Jemen wird das erste Land sein, in dem das Grundwasser versiegt. Für die dann anstehenden Flüchtlingswellen sollen jene Länder geradestehen, die das Chaos zu verantworten haben, also die Saudis, die Iraner, die Emiratis - und ja, die Amerikaner.


Nur nicht die Jemeniten selbst, oder wie? Im Jemen wird ebenfalls ein Stellvertreterkrieg zwischen Arabien und dem Iran ausgeführt. Der Jemen, Maga, der befindet sich aber nun einmal, genau wie der Libanon, Syrien und der Irak, auf arabischem Territorium und dort gibt es keine iranischen Minderheiten, denen sich der Iran verpflichtet fühlen könnte. Es gibt dort "nur" schiitische Araber und die werden aller Orten durch Teheran als fünfte Kolonnen in Bewegung gesetzt. Pro-Iran! Pro Saudi Arabien! Ich bin: Pro Realpolitik. Und die sieht so aus, dass Arabien langsam aber sicher aus dem Leim geht und neben dem IS auch der Iran tatkräftig am Zerfall mitwirkt, um ebenfalls das entstehende Machtvakuum zu seinem Vorteil nutzen zu können.

Die Jemeniten sind natürlich auch verantwortlich, wenn sie ihren Staat kaputtbomben. Was die Nationalität angeht, kann ich deine Argumentation nicht ganz nachvollziehen. Entweder stellt man sich auf den Standpunkt, dass man nicht in fremden Staaten interveniert - und die Welt, vor allem die arabische Welt, wäre um einiges besser, wenn man sich daran halten würde - oder man nimmt an, dass es Bünde der Solidarität gibt, dann sind Bünde aus konfessionellen Gründen genauso berechtigt wie Bünde aus sprachlichen Gründen. Es geht auch nicht um einen nationalen Kampf Araber gegen Perser, sondern um eine Spaltung innerhalb der arabischen Welt, die nicht nur Folge des versuchten Exports der iranischen Revolution, sondern auch der Verbreitung der wahabitischen Ideologie ist, die um einiges schlimmer als die Lehren des Ajatollah Khomeini ist. (Was einst die Ikban im Auftrag der Al-Sauds taten, tut heute der IS. Der primäre Konflikt zwischen dem IS und dem saudischen Staat besteht darin, dass der IS das Königtum der Al-Saud ablehnt.)

Für mich als Realpolitiker sind wir Europäer gut beraten, uns aus den Wirren Arabiens herauszuhalten. Die Flüchtlinge können die arabischen, türkischen und iranischen Staaten dann aber auch behalten.

Ut sementem feceris, ita metes.
Marcus Tullius Cicero



zuletzt bearbeitet 22.04.2015 18:52 | nach oben springen

#10385

RE: Realpolitik ...

in Politik 24.04.2015 12:40
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #10372
Eine neue Operation beginnt, es bleibt abzuwarten, welcher Art.

Einsatz im Jemen: Arabische Militärkoalition erklärt Luftschläge für beendet


Jemen: Trotz angekündigtem Stopp neue Luftschläge

Trotz der Ankündigung, man werde die Luftangriffe im Jemen stoppen, hat die arabische Militärkoalition am Mittwoch erneut Stellungen der Houthi-Rebellen bombardiert.

http://diepresse.com/home/politik/aussen...ue-Luftschlaege-


nach oben springen

#10386

RE: Realpolitik ...

in Politik 24.04.2015 12:47
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von Indo_HS im Beitrag #10366
Zitat von mbockstette im Beitrag #10365
Zitat von Indogermane_HS im Beitrag #10356
Der Iran hat auch in diesem Punkt vorgesorgt.


Hier scheint der Iran die notwendige Vorsorge nicht ausreichend getroffen zu haben:

Zitat
Iran-led forces are worsted in Tikrit in Tehran’s first battlefield encounter with ISIS

The offensive launched by a mixed force of the Iraqi army (10,000 troops) and Iranian-led Shiite militias (20,000) to capture Tikrit from the Islamic State has been thrown back, upsetting rosy US-led coalition predictions.

Tikrit was a major humiliation for the much-acclaimed Iranian Gen. Soleimani, who took personal command of the offensive.
http://www.debka.com/article/24485/


und gleichzeitig dann auch noch das:

Zitat
IS auf dem Vormarsch in Ramadi

Mit einer Gegenoffensive ist der IS im Irak auf dem Vormarsch: IS-Milizen sind tief in die westirakische Stadt Ramadi vorgestoßen.

http://www.fr-online.de/terrorgruppe-isl...2,30458910.html


Ich muß schon sagen, Debka war schon immer eine sehr verlässliche Quelle ........ allerdings nur für Sie. :)




Iranian naval convoy bound for Yemen turns back toward home

http://www.debka.com/article/24548/Irani...ack-toward-home

Iranischer Schiffskonvoi vor Jemens Küste dreht ab

http://www.zeit.de/news/2015-04/24/usa-u...eht-ab-24045607


nach oben springen

#10387

RE: Realpolitik ...

in Politik 28.04.2015 20:08
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Straße von Hormus: Iranische Marine feuert Warnschüsse auf Frachter ab

Iranische Patrouillenboote haben Warnschüsse auf ein Frachtschiff einer deutschen Reederei abgefeuert, Sicherheitskräfte brachten es unter ihre Kontrolle.

Das Containerschiff sei daraufhin zum iranischen Hafen Bandar Abbas geleitet worden, meldet die Nachrichtenagentur dpa.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ir...-a-1031126.html


nach oben springen

#10388

RE: Realpolitik ...

in Politik 28.04.2015 20:25
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #10387

Straße von Hormus: Iranische Marine feuert Warnschüsse auf Frachter ab

Iranische Patrouillenboote haben Warnschüsse auf ein Frachtschiff einer deutschen Reederei abgefeuert, Sicherheitskräfte brachten es unter ihre Kontrolle.

Das Containerschiff sei daraufhin zum iranischen Hafen Bandar Abbas geleitet worden, meldet die Nachrichtenagentur dpa.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ir...-a-1031126.html


Zitat
...........Pentagon-Sprecher Steve Warren sagte, der Kapitän des Schiffes habe sich geweigert, einen Befehl Irans zu befolgen. ...............
..............Das Schiff mit dem Namen Maersk Tigris fährt unter der Flagge der Marshallinseln und war im Auftrag der Reederei Rickmers Ship Management mit Sitz in Singapur unterwegs. Das Unternehmen gehört zur Rickmers Group mit Sitz in Hamburg. .................................................



Da sind sicherlich ein paar Atomsprengköpfe drin, Obama schickte ein paar, damit das ewige Theater "in zwei Monaten haben die die Bombe............." endlich aufhört.

Die Iraner tun nur so, als ob sie den Kapitän der sich weigerte iranische Befehle zu befolgen, gezwungen hätten.

Obama schickte ein paar, damit das ewige Theater "in zwei Monaten haben die die Bombe............." endlich aufhört.


nach oben springen

#10389

RE: Realpolitik ...

in Politik 28.04.2015 20:46
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #10388
Zitat von mbockstette im Beitrag #10387

Straße von Hormus: Iranische Marine feuert Warnschüsse auf Frachter ab

Iranische Patrouillenboote haben Warnschüsse auf ein Frachtschiff einer deutschen Reederei abgefeuert, Sicherheitskräfte brachten es unter ihre Kontrolle.

Das Containerschiff sei daraufhin zum iranischen Hafen Bandar Abbas geleitet worden, meldet die Nachrichtenagentur dpa.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ir...-a-1031126.html


Zitat
...........Pentagon-Sprecher Steve Warren sagte, der Kapitän des Schiffes habe sich geweigert, einen Befehl Irans zu befolgen. ...............
..............Das Schiff mit dem Namen Maersk Tigris fährt unter der Flagge der Marshallinseln und war im Auftrag der Reederei Rickmers Ship Management mit Sitz in Singapur unterwegs. Das Unternehmen gehört zur Rickmers Group mit Sitz in Hamburg. .................................................



Da sind sicherlich ein paar Atomsprengköpfe drin, Obama schickte ein paar, damit das ewige Theater "in zwei Monaten haben die die Bombe............." endlich aufhört.

Die Iraner tun nur so, als ob sie den Kapitän der sich weigerte iranische Befehle zu befolgen, gezwungen hätten.



Iran has confiscated an American trade vessel – says Tehran
DEBKAfile April 28, 2015, 9:42 PM (IDT)

“The Iranian Navy has confiscated the American trade vessel with all its 34 crew for trespassing on Iran’s territorial waters in the Persian Gulf,” said Tehran in its first comment on the reported seizure in the Strait of Hormuz Tuesday of a freighter which the Pentagon denied was American. The statement added: "An Iranian warship is now taking the American vessel to Iran’s southern port city of Bandar Abbas."



zuletzt bearbeitet 28.04.2015 20:47 | nach oben springen

#10390

RE: Realpolitik ...

in Politik 28.04.2015 21:28
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

.
Die Herrschaften werden sich schon entscheiden, in wessen Auftrag das Schiff fährt. Unter wessen Flagge es fährt ist doch bekannt.


nach oben springen

#10391

RE: Realpolitik ...

in Politik 28.04.2015 21:56
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #10390
.Die Herrschaften werden sich schon entscheiden, in wessen Auftrag das Schiff fährt. Unter wessen Flagge es fährt ist doch bekannt.


Unter der Flagge der Marshallinseln - soviel steht fest.

Zitat
Seit 1983 besteht ein freier Assoziierungsvertrag mit den USA, die mit der Verteidigungspolitik betraut sind.


nach oben springen

#10392

RE: Realpolitik ...

in Politik 28.04.2015 22:33
von Leto_II. | 20.248 Beiträge | 25613 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #10391
Zitat von Lea S. im Beitrag #10390
.Die Herrschaften werden sich schon entscheiden, in wessen Auftrag das Schiff fährt. Unter wessen Flagge es fährt ist doch bekannt.


Unter der Flagge der Marshallinseln - soviel steht fest.

Zitat
Seit 1983 besteht ein freier Assoziierungsvertrag mit den USA, die mit der Verteidigungspolitik betraut sind.




Nun ja, die USA wollen offensichtlich nicht, sonst hätten die nicht auf ein Fehlverhalten des Kapitäns verwiesen


nach oben springen

#10393

RE: Realpolitik ...

in Politik 29.04.2015 08:33
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #10392
Zitat von mbockstette im Beitrag #10391
Zitat von Lea S. im Beitrag #10390
.Die Herrschaften werden sich schon entscheiden, in wessen Auftrag das Schiff fährt. Unter wessen Flagge es fährt ist doch bekannt.


Unter der Flagge der Marshallinseln - soviel steht fest.

Zitat
Seit 1983 besteht ein freier Assoziierungsvertrag mit den USA, die mit der Verteidigungspolitik betraut sind.




Nun ja, die USA wollen offensichtlich nicht, sonst hätten die nicht auf ein Fehlverhalten des Kapitäns verwiesen



Déjà-vu!

Zitat
Last Friday, the US-flagged Maersk Kensington was encircled by four Iranian Revolutionary Guard vessels and followed before they withdrew and broke away, the US Navy revealed to CNN. This episode occurred four days before the Iranian interception of the Maersk Tigris in the Strait of Hormuz Tuesday. DEBKAfile: The two incidents indicate that seizing an American cargo ship was part of an IRGC plan.



zuletzt bearbeitet 29.04.2015 08:37 | nach oben springen

#10394

RE: Realpolitik ...

in Politik 07.05.2015 12:30
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

A

Maersk Tigris: Iran 'releases' seized cargo ship

Iran has released a container ship it seized in the Strait of Hormuz last week, state media report.
Foreign ministry spokeswoman Marzieh Afkham was quoted by the Isna news agency as saying the Maersk Tigris had "left Iranian territorial waters".

http://www.bbc.com/news/world-middle-east-32621300


nach oben springen

#10395

RE: Realpolitik ...

in Politik 07.05.2015 12:32
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

B

Senate to hold test vote on Iran nuclear bill

WASHINGTON: Legislation giving Congress a chance to review and possibly reject any final nuclear deal with Iran is facing test vote in the Senate on Thursday.

The vote comes after months of wrangling over the legislation while the U.S. and five other nations engage in delicate negotiations with Tehran. Negotiators have been hurrying to reach final agreement by June 30 on a pact to curb Iran's nuclear program in exchange for relief from sanctions stalling the Iranian economy. The talks resume next week in Vienna.

http://www.dailystar.com.lb/News/World/2...clear-bill.ashx



zuletzt bearbeitet 07.05.2015 12:33 | nach oben springen

#10396

RE: Realpolitik ...

in Politik 12.05.2015 13:32
von Maga-neu | 20.258 Beiträge | 37085 Punkte

Die werden wohl nie begreifen, dass die Stärke einer Armee nicht nur von den Waffen abhängt, sondern vom Ausbildungsstand, der Disziplin und Moral der Truppe, von einem zuverlässigen Kader an Unteroffizieren und einem fähigen Offizierskorps samt Generalstab.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/sa...-a-1032112.html

Irgendwann geht es "uns" dann so wie mit Iran, als Unmengen von Waffen, die der Schah, damals der größte Waffenkäufer, eingekauft hatte, in die Hände der Revolutionäre fiel.


nach oben springen

#10397

RE: Realpolitik ...

in Politik 12.05.2015 14:43
von Leto_II. | 20.248 Beiträge | 25613 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #10396
Die werden wohl nie begreifen, dass die Stärke einer Armee nicht nur von den Waffen abhängt, sondern vom Ausbildungsstand, der Disziplin und Moral der Truppe, von einem zuverlässigen Kader an Unteroffizieren und einem fähigen Offizierskorps samt Generalstab.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/sa...-a-1032112.html



Deshalb üben die ja jetzt fleissig.


nach oben springen

#10398

RE: Realpolitik ...

in Politik 12.05.2015 23:14
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Maga-neu im Beitrag #10396
Die werden wohl nie begreifen, dass die Stärke einer Armee nicht nur von den Waffen abhängt, sondern vom Ausbildungsstand, der Disziplin und Moral der Truppe, von einem zuverlässigen Kader an Unteroffizieren und einem fähigen Offizierskorps samt Generalstab.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/sa...-a-1032112.html

Irgendwann geht es "uns" dann so wie mit Iran, als Unmengen von Waffen, die der Schah, damals der größte Waffenkäufer, eingekauft hatte, in die Hände der Revolutionäre fiel.


Das ist nicht ganz richtig Maga. Das Militär hat sich sehr bald auf die Seite der Revolution geschlagen.

die heisse Revolution begann im Sommer 1978
Der Schah verliess den Iran am 16. Januar 1979 da hatte sich das Militär schon geweigert noch einmal - wie am schwarzen Freitag im September - auf das Volk zu schiessen.
Khomeini erreichte Iran am 1. Februar 1979
Das Militär schlug sich auf Khomeinis Seite in der Woche danach.

P.S.
Das Militär als Organisation ist im Iran unbeschädigt geblieben. Der eine oder andere General wurde hingerichtet - u.a. ein guter Bekannter von mir - die Organisation selbst aber wurde nicht wie im Irak zerrstört und zerschlagen.



zuletzt bearbeitet 12.05.2015 23:17 | nach oben springen

#10399

RE: Realpolitik ...

in Politik 14.05.2015 18:37
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Persischer Golf: Iranische Marine gibt Warnschüsse auf Öltanker ab

Neuer Zwischenfall im Persischen Golf: Iranische Boote haben laut US-Medien ein Handelsschiff beschossen. Erst vor zwei Wochen hatte die Marine der Islamischen Republik ein Containerschiff attackiert.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/ir...-a-1033777.html


nach oben springen

#10400

RE: Realpolitik ...

in Politik 14.05.2015 18:48
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Hilfsgüter für den Jemen: Iran warnt Saudi-Arabien vor Angriffen auf Frachter

Ein iranisches Schiff mit Nahrungsmitteln und Medikamenten ist nach Militärangaben auf dem Weg zur jemenitischen Küste. Saudi-Arabien hatte mit Angriffen gedroht. Teheran werde aber nicht zulassen, dass das Schiff gestoppt werde, hieß es.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/je...-a-1033622.html


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
5 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Maga-neu, ghassan, nahal, Hans Bergman, Landegaard

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 48 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248728 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen