#10876

RE: "Lord of the Dark"

in Politik 14.10.2015 12:55
von Nante | 7.680 Beiträge | 9594 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #10875
Frankfurt ist entweder nicht mehr existent.....

Wie jetzt?


nach oben springen

#10877

RE: "Lord of the Dark"

in Politik 14.10.2015 13:17
von Leto_II. | 20.259 Beiträge | 25723 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #10875
Zitat von Lea S. im Beitrag #10870
Zitat von sayada.b. im Beitrag #10869
Zitat von Lea S. im Beitrag #10868
Zitat von sayada.b. im Beitrag #10867
Zitat von Lea S. im Beitrag #10866
Zitat von sayada.b. im Beitrag #10864
Zitat von Lea S. im Beitrag #10862
Zitat von Landegaard im Beitrag #10861
Zitat von Indo_HS im Beitrag #10860
Dieser Clown hat es offenbar darauf abgesehen, sich regelmäßig (auch) vor der versammelten Mannschaft der UN-Vollversammlung lächerlich zu machen, wenn auch nur unbewußt ...:

Fazit: Neuer Spitzname in den Sozialen-Netzwerken: "Lord of the Dark" :-)))

Zitat
<<Netanyahu gives U.N. 45 seconds of ‘death stare’ treatment>>

Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu on Thursday relentlessly excoriated the United Nations for its “deafening silence” over the threat he said Iran posed to his country.

His speech contained a 45-second silence, during which he stared at world leaders gathered at the 70th U.N. General Assembly.

“Seventy years after the murder of 6 million Jews, Iran’s rulers promised to destroy my country, murder my people, and the response from this body, the response from nearly every one of the governments represented here, has been absolutely nothing. Utter silence. Deafening silence,” Netanyahu said before his 45-second silence.

On social media, it was described as a “death stare”, “fierce” and “typical of any dark lord.”

http://english.alarabiya.net/en/variety/...-treatment.html


Die USA wußten wohl, was da wieder auf sie zukommt, denn sie warteten nur mit der "B-Mannschaft" auf ..... :)

Zitat

No high-level U.S. representation

During Netanyahu’s speech, Washington was represented by Ambassador Samantha Power’s deputy, David Pressman, and the U.S. ambassador to Israel, Daniel Shapiro.
Power and Secretary of State John Kerry are both in New York, but Reuters reported Power’s spokeswoman Hagar Chemali as saying that they had to join a video conference call with U.S. President Barack Obama that ended up coinciding with Netanyahu’s speech.

Obama’s relations with Netanyahu worsened when the latter vigorously campaigned against the Iran nuclear deal.

In March, Netanyahu delivered a speech in Congress outlining the need for a tougher stance against Tehran.

On Thursday, he said once international sanctions were lifted as part of the nuclear deal, “unleashed and unmuzzled, Iran will go on the prowl.”
Last Update: Friday, 2 October 2015 KSA 18:39 - GMT 15:39
http://english.alarabiya.net/en/variety/...-treatment.html


Dieser Typ hat doch definitiv nicht alle Latten beisammen.
Und so jemand hat das Sagen in einem Atomwaffenstaat, der (im wahrsten Sinne des Wortes) regelmäßig über die Grenzen schlägt ...!



An der Tatsache, dass seine Kernaussage stimmt, kommen Sie allerdings auch nicht vorbei.

Es wäre doch so unendlich leicht, wenn Irans Führung sich einmal von der ganzen Vernichtungsrethorik gegenüber Israel verabschieden würde. Das aber passiert nicht und das ist Bibis Motivation.

Wenn Latten fehlen, dann irgendwo da.



.
Iran und seine Lasttenzäune sind kräftig dabei, die Latten der Saudis vom Zaun zu reissen..
Das Drama in Mekka wird zum Anlass genommen, ganz offen die Rechtmässigkeit des Regimes abzustreiten.
Forderung nach Regimechange auf orientalisch kommt verstärkt.

Es wäre auch zu schön gewesen, wenn etwas Ruhe einkehren könnte für die Iraner.


Friedhofsruhe etwa? Nee Lea, das Mullah-Regime muß weg!
Erst wenn ich mit dem Indo nach Iran reisen kann, ohne vorher Muslima zu werden, dann ist die iranische Welt wieder in Ordnung.
Und damit meine ich natürlich keine "Befreiung" von außen...



Dazu verhilft Dir (und meinen Kindern) kein entstehender Krieg mit Saudi Arabien.
Sayada, ich habe die Mullahs nicht bestellt, ich wollte nicht mit denen in einem Land leben und meine Kinder in solcher Denkweise aufziehen, also mach es nicht an mir fest.

Als deutsche Staatsbürgerin kannst Du auch als Christin jederzeit in den Iran reisen, besuch die deutsche evangelische Kirchengemeinde in Tehran Golhak.


Ich mache nix an Dir fest, Lea. Und einen Krieg will ich schon gleich gar nicht!

Wenn ich aber nach Iran mit Indo reisen will (Einladung der Verwandtschaft), dann muß ich nach Aussagen aller befragten Verwandten einen bestimmten Satz sagen. Du weißt sicher, welchen ich meine...


So weit in informiert bin, gilt dieser Satz "ich bezeuge dass Gott Gott ist und Mohammad sein Prophet" (ich wage das sogar zu schreiben, ohne Muslim zu werden) den Du sprechen must, nur wenn Du im Iran heiraten willst. Da es im Iran - wie auch in Israel - keine Zivilehe gibt und jede Glaubensgemeinschaft die Heirat nur unter "Gleichgestellten" ausführt.. Wer christlich heiraten will muss Christ sein, wer islamisch heiraten will Muslim,
In den meisten Staaten des Nahen Ostens gibt es nur religiös geschlossene Ehen.

Was sagt die iranische Botschaft in Frankfurt dazu? Schliesslich musste Eure Ehe dort doch auch legalisiert werden.





Die Botschaft ist jetzt in München, nicht mehr in Frankfurt. :)


Oh sorry, ich meinte natürlich Konsulat. Die Botschaft ist in Berlin, München, Frankfurt und Hamburg sind nur Konsulate.



Frankfurt ist entweder nicht mehr existent oder für BaWü nicht mehr zuständig. Jedenfalls müßten wir nach München.




http://www.irangk.de/deutsch/index_d.html

Nicht (mehr) zuständig, vielleicht können die nur Hochdeutsch.


nach oben springen

#10878

RE: "Lord of the Dark"

in Politik 14.10.2015 16:29
von Indo_HS | 2.101 Beiträge | 3256 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #10876
Zitat von sayada.b. im Beitrag #10875
Frankfurt ist entweder nicht mehr existent.....

Wie jetzt?

Na, weggebombt, Nante, ... von den Islamisten! Nicht gewußt?



zuletzt bearbeitet 14.10.2015 16:30 | nach oben springen

#10879

RE: "Lord of the Dark"

in Politik 14.10.2015 17:26
von guylux (gelöscht)
avatar

Zitat von Nante im Beitrag #10876
Zitat von sayada.b. im Beitrag #10875
Frankfurt ist entweder nicht mehr existent.....

Wie jetzt?

Keine Aufregung ! Ich war letztes Wochenende da , die Stadt gibt's noch immer :-))


nach oben springen

#10880

RE: "Lord of the Dark"

in Politik 15.10.2015 00:35
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #10877
[...............................
http://www.irangk.de/deutsch/index_d.html

Nicht (mehr) zuständig, vielleicht können die nur Hochdeutsch.


Das beste daraus............
"NRW, ausser Münster und Detmold"


nach oben springen

#10881

RE: "Lord of the Dark"

in Politik 15.10.2015 07:16
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte

Zitat von Nante im Beitrag #10876
Zitat von sayada.b. im Beitrag #10875
Frankfurt ist entweder nicht mehr existent.....

Wie jetzt?


Immer schön im Zusammenhang zitieren, lieber Nante. Sonst kommt halt sowas dabei raus. :))


nach oben springen

#10882

RE: "Lord of the Dark"

in Politik 15.10.2015 07:20
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #10877
Zitat von sayada.b. im Beitrag #10875
Zitat von Lea S. im Beitrag #10870
Zitat von sayada.b. im Beitrag #10869
Zitat von Lea S. im Beitrag #10868
Zitat von sayada.b. im Beitrag #10867
Zitat von Lea S. im Beitrag #10866
Zitat von sayada.b. im Beitrag #10864
Zitat von Lea S. im Beitrag #10862
Zitat von Landegaard im Beitrag #10861
Zitat von Indo_HS im Beitrag #10860
Dieser Clown hat es offenbar darauf abgesehen, sich regelmäßig (auch) vor der versammelten Mannschaft der UN-Vollversammlung lächerlich zu machen, wenn auch nur unbewußt ...:

Fazit: Neuer Spitzname in den Sozialen-Netzwerken: "Lord of the Dark" :-)))

Zitat
<<Netanyahu gives U.N. 45 seconds of ‘death stare’ treatment>>

Israeli Prime Minister Benjamin Netanyahu on Thursday relentlessly excoriated the United Nations for its “deafening silence” over the threat he said Iran posed to his country.

His speech contained a 45-second silence, during which he stared at world leaders gathered at the 70th U.N. General Assembly.

“Seventy years after the murder of 6 million Jews, Iran’s rulers promised to destroy my country, murder my people, and the response from this body, the response from nearly every one of the governments represented here, has been absolutely nothing. Utter silence. Deafening silence,” Netanyahu said before his 45-second silence.

On social media, it was described as a “death stare”, “fierce” and “typical of any dark lord.”

http://english.alarabiya.net/en/variety/...-treatment.html


Die USA wußten wohl, was da wieder auf sie zukommt, denn sie warteten nur mit der "B-Mannschaft" auf ..... :)

Zitat

No high-level U.S. representation

During Netanyahu’s speech, Washington was represented by Ambassador Samantha Power’s deputy, David Pressman, and the U.S. ambassador to Israel, Daniel Shapiro.
Power and Secretary of State John Kerry are both in New York, but Reuters reported Power’s spokeswoman Hagar Chemali as saying that they had to join a video conference call with U.S. President Barack Obama that ended up coinciding with Netanyahu’s speech.

Obama’s relations with Netanyahu worsened when the latter vigorously campaigned against the Iran nuclear deal.

In March, Netanyahu delivered a speech in Congress outlining the need for a tougher stance against Tehran.

On Thursday, he said once international sanctions were lifted as part of the nuclear deal, “unleashed and unmuzzled, Iran will go on the prowl.”
Last Update: Friday, 2 October 2015 KSA 18:39 - GMT 15:39
http://english.alarabiya.net/en/variety/...-treatment.html


Dieser Typ hat doch definitiv nicht alle Latten beisammen.
Und so jemand hat das Sagen in einem Atomwaffenstaat, der (im wahrsten Sinne des Wortes) regelmäßig über die Grenzen schlägt ...!



An der Tatsache, dass seine Kernaussage stimmt, kommen Sie allerdings auch nicht vorbei.

Es wäre doch so unendlich leicht, wenn Irans Führung sich einmal von der ganzen Vernichtungsrethorik gegenüber Israel verabschieden würde. Das aber passiert nicht und das ist Bibis Motivation.

Wenn Latten fehlen, dann irgendwo da.



.
Iran und seine Lasttenzäune sind kräftig dabei, die Latten der Saudis vom Zaun zu reissen..
Das Drama in Mekka wird zum Anlass genommen, ganz offen die Rechtmässigkeit des Regimes abzustreiten.
Forderung nach Regimechange auf orientalisch kommt verstärkt.

Es wäre auch zu schön gewesen, wenn etwas Ruhe einkehren könnte für die Iraner.


Friedhofsruhe etwa? Nee Lea, das Mullah-Regime muß weg!
Erst wenn ich mit dem Indo nach Iran reisen kann, ohne vorher Muslima zu werden, dann ist die iranische Welt wieder in Ordnung.
Und damit meine ich natürlich keine "Befreiung" von außen...



Dazu verhilft Dir (und meinen Kindern) kein entstehender Krieg mit Saudi Arabien.
Sayada, ich habe die Mullahs nicht bestellt, ich wollte nicht mit denen in einem Land leben und meine Kinder in solcher Denkweise aufziehen, also mach es nicht an mir fest.

Als deutsche Staatsbürgerin kannst Du auch als Christin jederzeit in den Iran reisen, besuch die deutsche evangelische Kirchengemeinde in Tehran Golhak.


Ich mache nix an Dir fest, Lea. Und einen Krieg will ich schon gleich gar nicht!

Wenn ich aber nach Iran mit Indo reisen will (Einladung der Verwandtschaft), dann muß ich nach Aussagen aller befragten Verwandten einen bestimmten Satz sagen. Du weißt sicher, welchen ich meine...


So weit in informiert bin, gilt dieser Satz "ich bezeuge dass Gott Gott ist und Mohammad sein Prophet" (ich wage das sogar zu schreiben, ohne Muslim zu werden) den Du sprechen must, nur wenn Du im Iran heiraten willst. Da es im Iran - wie auch in Israel - keine Zivilehe gibt und jede Glaubensgemeinschaft die Heirat nur unter "Gleichgestellten" ausführt.. Wer christlich heiraten will muss Christ sein, wer islamisch heiraten will Muslim,
In den meisten Staaten des Nahen Ostens gibt es nur religiös geschlossene Ehen.

Was sagt die iranische Botschaft in Frankfurt dazu? Schliesslich musste Eure Ehe dort doch auch legalisiert werden.





Die Botschaft ist jetzt in München, nicht mehr in Frankfurt. :)


Oh sorry, ich meinte natürlich Konsulat. Die Botschaft ist in Berlin, München, Frankfurt und Hamburg sind nur Konsulate.



Frankfurt ist entweder nicht mehr existent oder für BaWü nicht mehr zuständig. Jedenfalls müßten wir nach München.



http://www.irangk.de/deutsch/index_d.html

Nicht (mehr) zuständig, vielleicht können die nur Hochdeutsch.




Ohjemine! Auch kein Farsi? Viele Anträge müssen eh in der Landessprache (Farsi) gestellt werden....
Und nur die S hwaben können kein Hochdeutsch, Kurpfälzer schon. Badenser? Keine Ahnung. :(


nach oben springen

#10883

RE: "Lord of the Dark"

in Politik 15.10.2015 07:21
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte

Zitat von Lea S. im Beitrag #10880
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10877
[...............................
http://www.irangk.de/deutsch/index_d.html

Nicht (mehr) zuständig, vielleicht können die nur Hochdeutsch.


Das beste daraus............
"NRW, ausser Münster und Detmold"



:)


nach oben springen

#10884

RE: "Lord of the Dark"

in Politik 16.10.2015 19:00
von Nante | 7.680 Beiträge | 9594 Punkte

Zitat von sayada.b. im Beitrag #10881

Immer schön im Zusammenhang zitieren, lieber Nante. Sonst kommt halt sowas dabei raus. :))

Es stach mir so ins Auge, da konnte ich einfach nicht widerstehen:) Nun, da mir versichert wurde, daß Frankfurt/M. immer noch steht, bin ich beruhigt.))


nach oben springen

#10885

"Wirtschaftspolitik"

in Politik 02.11.2015 12:22
von Indo_HS | 2.101 Beiträge | 3256 Punkte

<<Aigner im Iran: "Wir sind gekommen, um zu bleiben">>

Die Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft vbw hat ein Büro in Teheran eröffnet. "Wir sind gekommen, um zu bleiben," versprach Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner (CSU), die auch vom iranischen Vize-Ölminister empfangen wurde.

Stand: 02.11.2015

"Ein bayerischer Abend ohne Bier und ohne Schweinshaxe – dafür aber gab's Brezn. 400 Gäste waren eingeladen, um im "Diplomatic Club" hoch über Teheran bei strömendem Regen mit der Wirtschaftsdelegation aus Bayern auf die Vertiefung der Geschäftskontakte anzustoßen. Es gab frischgepresste Obstsäfte.

Einfach wird es nicht werden, bis die ersten Projekte hier anlaufen können. Wirtschaftsreformen wurden jahrelang verschleppt; die Bürokratie macht den Unternehmen das Leben schwer. Immerhin dürfen die deutschen Partner nun damit rechnen, dass ihnen in einigen Monaten wieder die Hermes-Exportkreditversicherungen zur Verfügung stehen.

...

Eine besondere Rolle im Iran übernimmt künftig das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft. Angeboten wird eine breite Palette beruflicher Bildung und Qualifizierung, für die Fachkräfte von morgen. Seit zehn Jahren besteht ein enger Austausch junger Akademiker mit der Universität in Würzburg. Diese Programme sollen ausgeweitet werden. Und selbst wenn nicht alle iranischen Studenten in ihre Heimat zurückkehren werden, so wird das Netzwerk zwischen Bayern und dem Iran stetig wachsen. "Wir sind Türöffner für beide Seiten", betonte vbw-Präsident Alfred Gaffal."

http://www.br.de/nachrichten/aigner-iran-siller-100.html


nach oben springen

#10886

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 01.12.2015 11:07
von Indo_HS | 2.101 Beiträge | 3256 Punkte

Ob der von einigen hiesigen Foristen so geschätzte (und anscheinend doch nicht so Muslim-feindliche) Hr. Orban auch in dieser Angelegenheit Zustimmung finden und seine Handlung verteidigt wird?

Zitat
30. November 2015, 20:29 Uhr

Atomkraft in Iran:
<<Ungarn will sich an iranischem Atomprogramm beteiligen>>

Als erster ungarischer Regierungschef seit 27 Jahren reist Viktor Orban nach Iran - und bietet dem Land einen Deal an.

... "Mein Land würde gerne beim iranischen Atomprogramm mitwirken, auch bei der Ausbildung von Atomwissenschaftlern", ...

[...]
Auch Handelsbeziehungen sollen ausgebaut werden

Orban ist der erste ungarische Regierungschef seit 27 Jahren, der nach Iran gereist ist. Das Verhalten seiner Vorgänger sei unlogisch und unklug gewesen, sagte er der iranischen Presse. Um diesen Fehler zu korrigieren, habe er das halbe ungarische Kabinett mit nach Teheran gebracht.

Begleitet wird Orban außerdem von 120 Wirtschaftsvertretern, die nach dem Atomabkommen die Handelsbeziehungen mit Iran wieder ausbauen wollen.[...]

http://www.sueddeutsche.de/politik/atomk...ligen-1.2762260


sayada.b. gefällt das
nach oben springen

#10887

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 20.04.2017 09:56
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Tillerson kritisiert Atomabkommen mit Iran heftig

Im Wahlkampf hatte Donald Trump das Atomabkommen mit Iran als "schlechtesten Deal aller Zeiten" bezeichnet. Nun hat sein Außenminister die Vereinbarung als gescheitert eingestuft, das Abkommen werde überprüft.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/re...-a-1143979.html


sayada.b. gefällt das nicht
nach oben springen

#10888

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 20.04.2017 14:13
von Indo_HS | 2.101 Beiträge | 3256 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #10887

Tillerson kritisiert Atomabkommen mit Iran heftig

Im Wahlkampf hatte Donald Trump das Atomabkommen mit Iran als "schlechtesten Deal aller Zeiten" bezeichnet. Nun hat sein Außenminister die Vereinbarung als gescheitert eingestuft, das Abkommen werde überprüft.

http://www.spiegel.de/politik/ausland/re...-a-1143979.html

Der verunsicherte Tillerson fühlt sich ganz offensichtlich gezwungen, so er es sich nicht mit seinem (noch amtierenden) Boss verscherzen und sein Amt behalten will, seinem Chef nach dem Munde zu reden ...
So könnte man jetzt jedenfalls meinen, nachdem er zuvor das Urteil der UN bzw. der IAEA geteilt hatte, wonach der Iran seinen Verpflichtungen die aus dem 5+1 Atom-Vertrag hervorgehen voll nachgekommen ist. Damit hat er den Iran indirekt sogar gelobt (leider sind etliche so lautende Meldungen von Gestern inzwischen von der Bildfläche verschwunden!), was Trump und sicherlich auch seinem Freund und Oberhetzer Netanjahu wohl ziemlich sauer aufstoßen lassen haben muss, weil es ihnen nicht in den vorgeplanten Kram passt.

"Die US-Regierung bescheinigt dem Iran die Einhaltung des 2015 geschlossenen Atomabkommens ... Außenminister Rex Tillerson stellte gegenüber Paul Ryan, dem Sprecher des Repräsentantenhauses, fest, dass der Iran sich Stand 18. April an die Vorgaben halte. Gleichzeitig sagte er, dass Präsident Donald Trump prüfe, ob die in dem Deal vereinbarte Aufhebung von Sanktionen fortgesetzt wird ... "
http://www.n-tv.de/politik/USA-pruefen-A...le19798645.html

Somit musste er jetzt einfach "nachjustieren", was aber völlig irrelevant ist, da nicht die USA darüber zu entscheiden haben, ob der im gegenseitigen Einvernehmen abgeschlossene Atomvertrag, der von diversen Experten bekanntlich zurecht als eine >>diplomatische Meisterleistung<< bewertet wurde, weiter Bestand haben wird oder nicht, sondern alle Beteiligten - inklusive Iran selbst.



zuletzt bearbeitet 20.04.2017 14:46 | nach oben springen

#10889

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 02.07.2017 19:35
von Indo_HS | 2.101 Beiträge | 3256 Punkte

Die USA machen sich unter Trump auch auf internationaler Ebene mehr und mehr lächerlich.
Jedes Kind weiß inzwischen, dass hinter dem basislosen, gefährlichen anti-iranischen Kurs der Trump-Admin vor allen Dingen die Milliarden Pertrodollars aus Saudi-Arabien, die immense Abhängigkeit der US-Witschaft von saudischen Investoren, Vorstandsmitgliedern und Aktionären sowie die - besonders innerhalb der Rebublikanern - einflußreiche israelische Lobby stehen, zu deren Mitgliedern bekanntlich auch Trumps Schwiegersohn und NO/MO-Berater, Kushner steht, der mit der israelischen Regierung im engen Kontakt steht (und gegen den wegen "Russisa-Gate" gerade eine Untersuchung läuft).

<<USA mit Kritik an Iran im UN-Sicherheitsrat isoliert: US-Botschafterin Haley argumentiert mit Fabel>>

30.06.2017 • 17:01 Uhr
Die UN-Botschafterin der USA, Nikki Haley, sah sich im Sicherheitsrat gezwungen, auf die Fabel vom Skorpion und dem Frosch zurückzugreifen, um Teheran die Nicht-Erfüllung des Iran-Deals vorzuwerfen. Alle anderen Parteien betonten dessen bisherige Pakttreue.

Obwohl alle Vertreter der Vereinten Nationen und der EU auf der Sitzung des UN-Sicherheitsrates einstimmig betonten, dass der Iran die Resolution 2231 bislang im vollen Umfang implementiere und von "beständiger Kooperation und Fortschritt" sprachen, stellte sich US-Botschafterin Nikki Haley gegen den Iran und warf dem Land zahlreiche Verstöße vor. [...]
https://deutsch.rt.com/international/532...un-eu-isoliert/



zuletzt bearbeitet 02.07.2017 19:49 | nach oben springen

#10890

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 21.09.2017 21:06
von Maga-neu | 20.298 Beiträge | 37485 Punkte

Pacta sunt servanda. Das gilt auch für die USA.


nach oben springen

#10891

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 21.09.2017 21:39
von Willie | 17.949 Beiträge | 33028 Punkte

Diplomats Agree Iran Deal ‘Is Working’ While Trump Stays Mum On Decision
President Donald Trump has determined how he wants to approach the Iran nuclear deal — which he has called the worst agreement ever negotiated by the United States — but has not told even his top national security advisers what his decision is.
Secretary of State Rex Tillerson said Wednesday that Trump had not informed him or others in the administration about his decision and had refused to share it with British Prime Minister Theresa May when she asked him about it.
Tillerson said he had been surprised when Trump publicly announced he had reached a decision.

European Union foreign policy chief Federica Mogherini, who hosted the meeting, said all parties to the accord — including Tillerson — agreed it “is working and is delivering for its purpose.”
Tillerson did not dispute Mogherini’s characterization but said that while Iran might be meeting its obligations to the letter of the deal, it is violating its spirit.

http://talkingpointsmemo.com/news/diplom...mp-mum-decision

Es geht dem Luegenbaron primaer darum ein Obama-Abkommen zu zerstoeren. Wegen seines Vindictiveness auf Obama.
Und sekundaer fuer die Nazis in Israels und ihre Geldgeber in den USA mal den Wassertraeger zu machen. Das ist alles.


nach oben springen

#10892

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 21.09.2017 23:08
von Willie | 17.949 Beiträge | 33028 Punkte

Trump’s threats to end or renegotiate Iran deal are ‘crazy’
Trump has options on Iran nuclear deal, but most of them are terrible.

...Given that the deal is a multilateral one with which the other signatories seem fairly content, a U.S. pull-out is unlikely to make the deal implode. China, Russia, France, the United Kingdom, and Germany have all in recent days expressed support for keeping the deal. Iran has also signaled that it is willing to keep the agreement, even without the U.S., so long as the European partners remain.

https://thinkprogress.org/trump-options-...e-8359ec0bbf0d/


nach oben springen

#10893

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 24.09.2017 00:17
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von Willie im Beitrag #10891
Diplomats Agree Iran Deal ‘Is Working’ While Trump Stays Mum On Decision
President Donald Trump has determined how he wants to approach the Iran nuclear deal — which he has called the worst agreement ever negotiated by the United States — but has not told even his top national security advisers what his decision is.
Secretary of State Rex Tillerson said Wednesday that Trump had not informed him or others in the administration about his decision and had refused to share it with British Prime Minister Theresa May when she asked him about it.
Tillerson said he had been surprised when Trump publicly announced he had reached a decision.

European Union foreign policy chief Federica Mogherini, who hosted the meeting, said all parties to the accord — including Tillerson — agreed it “is working and is delivering for its purpose.”
Tillerson did not dispute Mogherini’s characterization but said that while Iran might be meeting its obligations to the letter of the deal, it is violating its spirit.

http://talkingpointsmemo.com/news/diplom...mp-mum-decision

Es geht dem Luegenbaron primaer darum ein Obama-Abkommen zu zerstoeren. Wegen seines Vindictiveness auf Obama.
Und sekundaer fuer die Nazis in Israels und ihre Geldgeber in den USA mal den Wassertraeger zu machen. Das ist alles.



Trumps Vindictiveness auf Obama zu verdammen und selber das Gleiche im Bezug auf Israel zu praktizieren, das ist mehr als nur rätselhaft, nämlich: abgründig.

Und die Meinung, die ablehnende Haltung der US-Regierung und des Kongress gegenüber dem Iran sei nur einem Liebesdienst gegenüber der israelischen Regierung, geschuldet, orientiert sich nicht an Tatsachen.


nach oben springen

#10894

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 24.09.2017 15:53
von Willie | 17.949 Beiträge | 33028 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #10893
Zitat von Willie im Beitrag #10891
Diplomats Agree Iran Deal ‘Is Working’ While Trump Stays Mum On Decision
President Donald Trump has determined how he wants to approach the Iran nuclear deal — which he has called the worst agreement ever negotiated by the United States — but has not told even his top national security advisers what his decision is.
Secretary of State Rex Tillerson said Wednesday that Trump had not informed him or others in the administration about his decision and had refused to share it with British Prime Minister Theresa May when she asked him about it.
Tillerson said he had been surprised when Trump publicly announced he had reached a decision.

European Union foreign policy chief Federica Mogherini, who hosted the meeting, said all parties to the accord — including Tillerson — agreed it “is working and is delivering for its purpose.”
Tillerson did not dispute Mogherini’s characterization but said that while Iran might be meeting its obligations to the letter of the deal, it is violating its spirit.

http://talkingpointsmemo.com/news/diplom...mp-mum-decision

Es geht dem Luegenbaron primaer darum ein Obama-Abkommen zu zerstoeren. Wegen seines Vindictiveness auf Obama.
Und sekundaer fuer die Nazis in Israels und ihre Geldgeber in den USA mal den Wassertraeger zu machen. Das ist alles.



Trumps Vindictiveness auf Obama zu verdammen und selber das Gleiche im Bezug auf Israel zu praktizieren, das ist mehr als nur rätselhaft, nämlich: abgründig.

Und die Meinung, die ablehnende Haltung der US-Regierung und des Kongress gegenüber dem Iran sei nur einem Liebesdienst gegenüber der israelischen Regierung, geschuldet, orientiert sich nicht an Tatsachen.


Gibt es zu diesen Allgemeinplaetzen auch konkretes?



zuletzt bearbeitet 24.09.2017 15:54 | nach oben springen

#10895

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 16.10.2017 21:09
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Zitat von Willie im Beitrag #10894
Zitat von mbockstette im Beitrag #10893
Zitat von Willie im Beitrag #10891
Diplomats Agree Iran Deal ‘Is Working’ While Trump Stays Mum On Decision
President Donald Trump has determined how he wants to approach the Iran nuclear deal — which he has called the worst agreement ever negotiated by the United States — but has not told even his top national security advisers what his decision is.
Secretary of State Rex Tillerson said Wednesday that Trump had not informed him or others in the administration about his decision and had refused to share it with British Prime Minister Theresa May when she asked him about it.
Tillerson said he had been surprised when Trump publicly announced he had reached a decision.

European Union foreign policy chief Federica Mogherini, who hosted the meeting, said all parties to the accord — including Tillerson — agreed it “is working and is delivering for its purpose.”
Tillerson did not dispute Mogherini’s characterization but said that while Iran might be meeting its obligations to the letter of the deal, it is violating its spirit.

http://talkingpointsmemo.com/news/diplom...mp-mum-decision

Es geht dem Luegenbaron primaer darum ein Obama-Abkommen zu zerstoeren. Wegen seines Vindictiveness auf Obama.
Und sekundaer fuer die Nazis in Israels und ihre Geldgeber in den USA mal den Wassertraeger zu machen. Das ist alles.



Trumps Vindictiveness auf Obama zu verdammen und selber das Gleiche im Bezug auf Israel zu praktizieren, das ist mehr als nur rätselhaft, nämlich: abgründig.

Und die Meinung, die ablehnende Haltung der US-Regierung und des Kongress gegenüber dem Iran sei nur einem Liebesdienst gegenüber der israelischen Regierung, geschuldet, orientiert sich nicht an Tatsachen.


Gibt es zu diesen Allgemeinplaetzen auch konkretes?


IRAN TRIED 30+ TIMES TO BUY ILLEGAL NUCLEAR TECHNOLOGY IN 2016

Iran tried to secure illegal technology that can be used for its nuclear and missile weapons programs, intelligence reports from German states covering 2016 reviewed by The Jerusalem Post reveal.

• In North Rhine-Westphalia, Iran’s regime made “32 procurement attempts... that definitely or with high likelihood were undertaken for the benefit of proliferation programs,” the state’s intelligence agency wrote in a report this month.

http://www.jpost.com/Middle-East/Iran-Ne...chnology-507146


nach oben springen

#10896

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 24.10.2017 13:08
von Indo_HS | 2.101 Beiträge | 3256 Punkte

Zitat von mbockstette im Beitrag #10895
Zitat von Willie im Beitrag #10894
Zitat von mbockstette im Beitrag #10893
Zitat von Willie im Beitrag #10891
Diplomats Agree Iran Deal ‘Is Working’ While Trump Stays Mum On Decision
President Donald Trump has determined how he wants to approach the Iran nuclear deal — which he has called the worst agreement ever negotiated by the United States — but has not told even his top national security advisers what his decision is.
Secretary of State Rex Tillerson said Wednesday that Trump had not informed him or others in the administration about his decision and had refused to share it with British Prime Minister Theresa May when she asked him about it.
Tillerson said he had been surprised when Trump publicly announced he had reached a decision.

European Union foreign policy chief Federica Mogherini, who hosted the meeting, said all parties to the accord — including Tillerson — agreed it “is working and is delivering for its purpose.”
Tillerson did not dispute Mogherini’s characterization but said that while Iran might be meeting its obligations to the letter of the deal, it is violating its spirit.

http://talkingpointsmemo.com/news/diplom...mp-mum-decision

Es geht dem Luegenbaron primaer darum ein Obama-Abkommen zu zerstoeren. Wegen seines Vindictiveness auf Obama.
Und sekundaer fuer die Nazis in Israels und ihre Geldgeber in den USA mal den Wassertraeger zu machen. Das ist alles.



Trumps Vindictiveness auf Obama zu verdammen und selber das Gleiche im Bezug auf Israel zu praktizieren, das ist mehr als nur rätselhaft, nämlich: abgründig.

Und die Meinung, die ablehnende Haltung der US-Regierung und des Kongress gegenüber dem Iran sei nur einem Liebesdienst gegenüber der israelischen Regierung, geschuldet, orientiert sich nicht an Tatsachen.


Gibt es zu diesen Allgemeinplaetzen auch konkretes?


IRAN TRIED 30+ TIMES TO BUY ILLEGAL NUCLEAR TECHNOLOGY IN 2016

Iran tried to secure illegal technology that can be used for its nuclear and missile weapons programs, intelligence reports from German states covering 2016 reviewed by The Jerusalem Post reveal.

• In North Rhine-Westphalia, Iran’s regime made “32 procurement attempts... that definitely or with high likelihood were undertaken for the benefit of proliferation programs,” the state’s intelligence agency wrote in a report this month.

http://www.jpost.com/Middle-East/Iran-Ne...chnology-507146

" ... can be used for its nuclear and missile weapons programs ..." :-)
Entweder, oder. Beides geht nicht bzw. nur aus israelischer, saudi-arabischer und trumpscher Sicht.



zuletzt bearbeitet 24.10.2017 13:09 | nach oben springen

#10897

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 24.10.2017 14:42
von Leto_II. | 20.259 Beiträge | 25723 Punkte

Zitat von Indo_HS im Beitrag #10896
Zitat von mbockstette im Beitrag #10895
Zitat von Willie im Beitrag #10894
Zitat von mbockstette im Beitrag #10893
Zitat von Willie im Beitrag #10891
Diplomats Agree Iran Deal ‘Is Working’ While Trump Stays Mum On Decision
President Donald Trump has determined how he wants to approach the Iran nuclear deal — which he has called the worst agreement ever negotiated by the United States — but has not told even his top national security advisers what his decision is.
Secretary of State Rex Tillerson said Wednesday that Trump had not informed him or others in the administration about his decision and had refused to share it with British Prime Minister Theresa May when she asked him about it.
Tillerson said he had been surprised when Trump publicly announced he had reached a decision.

European Union foreign policy chief Federica Mogherini, who hosted the meeting, said all parties to the accord — including Tillerson — agreed it “is working and is delivering for its purpose.”
Tillerson did not dispute Mogherini’s characterization but said that while Iran might be meeting its obligations to the letter of the deal, it is violating its spirit.

http://talkingpointsmemo.com/news/diplom...mp-mum-decision

Es geht dem Luegenbaron primaer darum ein Obama-Abkommen zu zerstoeren. Wegen seines Vindictiveness auf Obama.
Und sekundaer fuer die Nazis in Israels und ihre Geldgeber in den USA mal den Wassertraeger zu machen. Das ist alles.



Trumps Vindictiveness auf Obama zu verdammen und selber das Gleiche im Bezug auf Israel zu praktizieren, das ist mehr als nur rätselhaft, nämlich: abgründig.

Und die Meinung, die ablehnende Haltung der US-Regierung und des Kongress gegenüber dem Iran sei nur einem Liebesdienst gegenüber der israelischen Regierung, geschuldet, orientiert sich nicht an Tatsachen.


Gibt es zu diesen Allgemeinplaetzen auch konkretes?


IRAN TRIED 30+ TIMES TO BUY ILLEGAL NUCLEAR TECHNOLOGY IN 2016

Iran tried to secure illegal technology that can be used for its nuclear and missile weapons programs, intelligence reports from German states covering 2016 reviewed by The Jerusalem Post reveal.

• In North Rhine-Westphalia, Iran’s regime made “32 procurement attempts... that definitely or with high likelihood were undertaken for the benefit of proliferation programs,” the state’s intelligence agency wrote in a report this month.

http://www.jpost.com/Middle-East/Iran-Ne...chnology-507146

" ... can be used for its nuclear and missile weapons programs ..." :-)
Entweder, oder. Beides geht nicht bzw. nur aus israelischer, saudi-arabischer und trumpscher Sicht.





Spätestens die Sprengbolzen, die den Sprengkopf vom Träger lösen verbinden beide Programme.


nach oben springen

#10898

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 26.10.2017 15:58
von Indo_HS | 2.101 Beiträge | 3256 Punkte

Zitat von Leto_II. im Beitrag #10897
Zitat von Indo_HS im Beitrag #10896
Zitat von mbockstette im Beitrag #10895
Zitat von Willie im Beitrag #10894
Zitat von mbockstette im Beitrag #10893
Zitat von Willie im Beitrag #10891
Diplomats Agree Iran Deal ‘Is Working’ While Trump Stays Mum On Decision
President Donald Trump has determined how he wants to approach the Iran nuclear deal — which he has called the worst agreement ever negotiated by the United States — but has not told even his top national security advisers what his decision is.
Secretary of State Rex Tillerson said Wednesday that Trump had not informed him or others in the administration about his decision and had refused to share it with British Prime Minister Theresa May when she asked him about it.
Tillerson said he had been surprised when Trump publicly announced he had reached a decision.

European Union foreign policy chief Federica Mogherini, who hosted the meeting, said all parties to the accord — including Tillerson — agreed it “is working and is delivering for its purpose.”
Tillerson did not dispute Mogherini’s characterization but said that while Iran might be meeting its obligations to the letter of the deal, it is violating its spirit.

http://talkingpointsmemo.com/news/diplom...mp-mum-decision

Es geht dem Luegenbaron primaer darum ein Obama-Abkommen zu zerstoeren. Wegen seines Vindictiveness auf Obama.
Und sekundaer fuer die Nazis in Israels und ihre Geldgeber in den USA mal den Wassertraeger zu machen. Das ist alles.



Trumps Vindictiveness auf Obama zu verdammen und selber das Gleiche im Bezug auf Israel zu praktizieren, das ist mehr als nur rätselhaft, nämlich: abgründig.

Und die Meinung, die ablehnende Haltung der US-Regierung und des Kongress gegenüber dem Iran sei nur einem Liebesdienst gegenüber der israelischen Regierung, geschuldet, orientiert sich nicht an Tatsachen.


Gibt es zu diesen Allgemeinplaetzen auch konkretes?


IRAN TRIED 30+ TIMES TO BUY ILLEGAL NUCLEAR TECHNOLOGY IN 2016

Iran tried to secure illegal technology that can be used for its nuclear and missile weapons programs, intelligence reports from German states covering 2016 reviewed by The Jerusalem Post reveal.

• In North Rhine-Westphalia, Iran’s regime made “32 procurement attempts... that definitely or with high likelihood were undertaken for the benefit of proliferation programs,” the state’s intelligence agency wrote in a report this month.

http://www.jpost.com/Middle-East/Iran-Ne...chnology-507146

" ... can be used for its nuclear and missile weapons programs ..." :-)
Entweder, oder. Beides geht nicht bzw. nur aus israelischer, saudi-arabischer und trumpscher Sicht.




Spätestens die Sprengbolzen, die den Sprengkopf vom Träger lösen verbinden beide Programme.

"... can be used for its nuclear and missile weapons programs ..."

Demnach werden deine Sprengbolzen also auch in der Nukleartechnik genutzt ... Interessante These!


nach oben springen

#10899

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 26.10.2017 17:12
von Leto_II. | 20.259 Beiträge | 25723 Punkte

Zitat von Indo_HS im Beitrag #10898
Zitat von Leto_II. im Beitrag #10897
Zitat von Indo_HS im Beitrag #10896
Zitat von mbockstette im Beitrag #10895
Zitat von Willie im Beitrag #10894
Zitat von mbockstette im Beitrag #10893
Zitat von Willie im Beitrag #10891
Diplomats Agree Iran Deal ‘Is Working’ While Trump Stays Mum On Decision
President Donald Trump has determined how he wants to approach the Iran nuclear deal — which he has called the worst agreement ever negotiated by the United States — but has not told even his top national security advisers what his decision is.
Secretary of State Rex Tillerson said Wednesday that Trump had not informed him or others in the administration about his decision and had refused to share it with British Prime Minister Theresa May when she asked him about it.
Tillerson said he had been surprised when Trump publicly announced he had reached a decision.

European Union foreign policy chief Federica Mogherini, who hosted the meeting, said all parties to the accord — including Tillerson — agreed it “is working and is delivering for its purpose.”
Tillerson did not dispute Mogherini’s characterization but said that while Iran might be meeting its obligations to the letter of the deal, it is violating its spirit.

http://talkingpointsmemo.com/news/diplom...mp-mum-decision

Es geht dem Luegenbaron primaer darum ein Obama-Abkommen zu zerstoeren. Wegen seines Vindictiveness auf Obama.
Und sekundaer fuer die Nazis in Israels und ihre Geldgeber in den USA mal den Wassertraeger zu machen. Das ist alles.



Trumps Vindictiveness auf Obama zu verdammen und selber das Gleiche im Bezug auf Israel zu praktizieren, das ist mehr als nur rätselhaft, nämlich: abgründig.

Und die Meinung, die ablehnende Haltung der US-Regierung und des Kongress gegenüber dem Iran sei nur einem Liebesdienst gegenüber der israelischen Regierung, geschuldet, orientiert sich nicht an Tatsachen.


Gibt es zu diesen Allgemeinplaetzen auch konkretes?


IRAN TRIED 30+ TIMES TO BUY ILLEGAL NUCLEAR TECHNOLOGY IN 2016

Iran tried to secure illegal technology that can be used for its nuclear and missile weapons programs, intelligence reports from German states covering 2016 reviewed by The Jerusalem Post reveal.

• In North Rhine-Westphalia, Iran’s regime made “32 procurement attempts... that definitely or with high likelihood were undertaken for the benefit of proliferation programs,” the state’s intelligence agency wrote in a report this month.

http://www.jpost.com/Middle-East/Iran-Ne...chnology-507146

" ... can be used for its nuclear and missile weapons programs ..." :-)
Entweder, oder. Beides geht nicht bzw. nur aus israelischer, saudi-arabischer und trumpscher Sicht.




Spätestens die Sprengbolzen, die den Sprengkopf vom Träger lösen verbinden beide Programme.

"... can be used for its nuclear and missile weapons programs ..."

Demnach werden deine Sprengbolzen also auch in der Nukleartechnik genutzt ... Interessante These!

Vielleicht die Mikroschalter in der Steuerungstechnik? Auch die Sprengbolzen müssen hochpräzise gesteuert werden. Wenn der quer zu Längsachse trudelt, verglüht er. In der Steuerelektronik können durchaus gleiche Teile sitzen, sorry, Indo.


nach oben springen

#10900

RE: "Wirtschaftspolitik"

in Politik 26.10.2017 19:01
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

Oct 26, 2017 - House approves bill to sanction Iran for ballistic missiles

The Republican-led House overwhelmingly approved bipartisan legislation Thursday that would slap new sanctions on Iran for its pursuit of long-range ballistic missiles without derailing the 2015 international nuclear accord .....

http://abcnews.go.com/Politics/wireStory...ssiles-50735658


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 36 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248910 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Nadine, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen