#1876

RE:

in Politik 10.11.2011 13:47
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
10.11.2011 12:28 #91600


Tja, auf Ihre Reaktion (Kazav) war ich eingestellt. Während der ehemalige israelische Präsident Kazav (ein gebürtiger Iraner) für seine Verbrechen mehrere Jahre ins Gefängnis muss, missbraucht der iranische Präsident das ganze Land und lässt Regimegegner ungestraft systematisch vergewaltigen.


Beides ist nicht systemisch und deshalb nicht relevant : es gibt in vielen Ländern kriminelle Führer und in vielen Gefängnissen in der Welt wird vergewaltigt .


nach oben springen

#1877

RE:

in Politik 10.11.2011 13:57
von Leto_II. | 20.240 Beiträge | 25533 Punkte


Zitat von: guylux
10.11.2011 13:47 #91611

Beides ist nicht systemisch und deshalb nicht relevant : es gibt in vielen Ländern kriminelle Führer und in vielen Gefängnissen in der Welt wird vergewaltigt .


Im Iran könnte da durchaus systemisch sein, hat man doch eine Opposition zu unterdrücken.


nach oben springen

#1878

RE:

in Politik 10.11.2011 14:12
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: FrieFie
10.11.2011 12:41 #91603

...
Sie meinen, iranische Gefängnisse unterscheiden sich irgendwie von den institutionalisierten Höllen, die die meisten Gefängnisse der Welt sind?
Wieso sollten sie das?

Nein, meine ich nicht, es ging doch nur darum, dass die angeblich mit Kondom vergewaltigen.


nach oben springen

#1879

RE:

in Politik 10.11.2011 18:45
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte


Zitat von: primatologe
10.11.2011 14:12 #91619

Nein, meine ich nicht, es ging doch nur darum, dass die angeblich mit Kondom vergewaltigen.

Das ist für Sie das Entscheidende? Darüber machen Sie sich Gedanken, nicht über die Tatsache, dass reihenweise und systematisch vergewaltigt wird?
Ist die Meldung deshalb weniger brisant?


nach oben springen

#1880

RE:

in Politik 10.11.2011 18:51
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte


Zitat von: Lea S.
10.11.2011 12:37 #91602

Oh jeh Zahnteufelchen, dass ich das mal über die Finger kriege!



Nicht schlimm.
Jeder hat, ab und zu, Momente der Umnachtung. :-)


nach oben springen

#1881

RE:

in Politik 10.11.2011 22:59
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
10.11.2011 00:34 #91528


1. Das Regime will ja nicht den Iran mit Atombomben unangreifbar machen, sondern sein eigenes Überleben absichern.

2. Die iranischen Herrscher interessieren sich nicht die Bohne für die Belange ihrer Untertanen und deshalb verachte ich die IRI und ihr Personal.







1. Für das eigene Überleben braucht das Regime keine Atombombe sondern eine konventionelle Armee und die Milizen .
2. Das ist auch meine Meinung , nur verachte Ich deshalb nicht den Iran , sondern das Regime , das sind 2 verschieden Paar Schuhe .


nach oben springen

#1882

RE:

in Politik 11.11.2011 10:03
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: FrieFie
10.11.2011 18:45 #91654

Das ist für Sie das Entscheidende? Darüber machen Sie sich Gedanken, nicht über die Tatsache, dass reihenweise und systematisch vergewaltigt wird?
Ist die Meldung deshalb weniger brisant?


Nein, es ging darum, dass durch die Überhöhung die ansich glaubwürdige Meldung, unglaubwürdig wird.

Wer aufbauscht macht sich unglaubwürdig, erst recht in diesem Fall, da man weis, dass Israel alles gegen den Iran an den Haaren herbeizerrt, um vom eigenen Fehlverhalten abzulenken.

(Wobei ich mich fast schon schäme mich gegenüber Israel so höflich auszudrücken.)



zuletzt bearbeitet 11.11.2011 10:05 | nach oben springen

#1883

RE:

in Politik 11.11.2011 12:30
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte

Wie praktisch, das der grosse Bruder gerade mal ein paar einzigartige teure Waffen zu bieten hat.

Zitat
Streit über Atomprogramm
USA planen Aufrüstung von Irans Nachbarn http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,797117,00.html



Die Waffenlager müssen leer werden, die Rüstungsindustrie kann sonst nicht weiterarbeiten.


nach oben springen

#1884

RE:

in Politik 11.11.2011 13:49
von Hans Bergman | 15.207 Beiträge | 25168 Punkte


Zitat von: Lea S.
11.11.2011 12:30 #91773
Wie praktisch, das der grosse Bruder gerade mal ein paar einzigartige teure Waffen zu bieten hat.

Zitat
Streit über Atomprogramm
USA planen Aufrüstung von Irans Nachbarn http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,797117,00.html



Die Waffenlager müssen leer werden, die Rüstungsindustrie kann sonst nicht weiterarbeiten.


Nichts als eine Werbekampagne also. Mit dem Zwerg als willfährigem Protagonisten.



zuletzt bearbeitet 11.11.2011 13:50 | nach oben springen

#1885

RE:

in Politik 11.11.2011 14:27
von nahal | 18.780 Beiträge | 20445 Punkte


Zitat von: Lea S.
11.11.2011 12:30 #91773

Die Waffenlager müssen leer werden, die Rüstungsindustrie kann sonst nicht weiterarbeiten.


Es gibt näherliegende Gefahren:

"Egypt's Supreme Council of Antiquities (SCA) closed the Great Pyramids on Friday after protesters said various groups, among them Jews, planned to attend a numerologist ceremony on the Giza Plateau.
Egyptian media reported that some Egyptians feared that the event would be used by Jewish Masons to reclaim the Pyramids as ancient Hebrew structures, denying Egyptians their claim to the pharaonic monuments."


nach oben springen

#1886

RE:

in Politik 11.11.2011 14:46
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
11.11.2011 14:27 #91785


Es gibt näherliegende Gefahren:

"Egypt's Supreme Council of Antiquities (SCA) closed the Great Pyramids on Friday after protesters said various groups, among them Jews, planned to attend a numerologist ceremony on the Giza Plateau.
Egyptian media reported that some Egyptians feared that the event would be used by Jewish Masons to reclaim the Pyramids as ancient Hebrew structures, denying Egyptians their claim to the pharaonic monuments."




Kann man verstehen .
In der Westbank werden ja auch über 2000 Jahre alte Grundbücher zur Rechtfertigung der Siedlungen immer wieder ins Spiel gebracht .
Es wäre interessant zu wissen , ob die ach so seriöse Firma S&P die Pyramiden inzwischen zum Ramschstatus erklärt hat ?


nach oben springen

#1887

RE:

in Politik 11.11.2011 17:11
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: guylux
10.11.2011 22:59 #91684

1. Für das eigene Überleben braucht das Regime keine Atombombe sondern eine konventionelle Armee und die Milizen .


There isn't any real chance of thwarting Iran's nuclear program through escalated sanctions or negotiated compromise, an Iranian expert told Haaretz, days after the International Atomic Energy Agency published a report indicating that Tehran was seeking to develop nuclear weapons.

Mehdi Khalaji, a senior fellow at the Washington Institute for Near East Policy, said that the Iranian regime considered its nuclear program as the utmost tool to preserve its survival, meaning that pressure by the West could not sway Tehran away from further advances.

Mehdi Khalaji, senior Iranian scholar and son of Shi'ite Ayatollah,



zuletzt bearbeitet 11.11.2011 17:20 | nach oben springen

#1888

RE:

in Politik 11.11.2011 17:24
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
11.11.2011 17:11 #91790


There isn't any real chance of thwarting Iran's nuclear program through escalated sanctions or negotiated compromise, an Iranian expert told Haaretz, days after the International Atomic Energy Agency published a report indicating that Tehran was seeking to develop nuclear weapons.

Mehdi Khalaji, a senior fellow at the Washington Institute for Near East Policy, said that the Iranian regime considered its nuclear program as the utmost tool to preserve its survival, meaning that pressure by the West could not sway Tehran away from further advances.

Mehdi Khalaji, senior Iranian scholar and son of Shi'ite Ayatollah,

Sie müssen den Artikel ganz lesen !


nach oben springen

#1889

RE:

in Politik 11.11.2011 18:33
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: guylux
11.11.2011 17:24 #91791

Sie müssen den Artikel ganz lesen !


DIE Passage, die sich auf Ihr Argument bezog und dem eindeutig widerspricht, habe ich zitiert, um mehr ging es mir nicht.


nach oben springen

#1890

RE:

in Politik 11.11.2011 20:05
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: mbockstette
11.11.2011 18:33 #91794


DIE Passage, die sich auf Ihr Argument bezog und dem eindeutig widerspricht, habe ich zitiert, um mehr ging es mir nicht.

Ist das der gleiche Ayatollahsohn, von dem sie vor Monaten behaupteten, er hätte erst vor einem Jahr eine persische Übersetzung des Korans im Iran kaufen können (oder so ähnlich) und daraus zum ersten Mal die Bösartigkeit des Islams erfahren?

Sie werden Ihren Krieg gegen den Iran anscheinend doch nicht bekommen. Suchen Sie sich einen anderen Feind!


nach oben springen

#1891

RE:

in Politik 11.11.2011 20:08
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: nahal
11.11.2011 14:27 #91785


Es gibt näherliegende Gefahren:

"Egypt's Supreme Council of Antiquities (SCA) closed the Great Pyramids on Friday after protesters said various groups, among them Jews, planned to attend a numerologist ceremony on the Giza Plateau.
Egyptian media reported that some Egyptians feared that the event would be used by Jewish Masons to reclaim the Pyramids as ancient Hebrew structures, denying Egyptians their claim to the pharaonic monuments."





Na ja, nachdem die Israeliten die hauptsächlichen Arbeiter an diesen Pyramiden waren....
Hätten sie doch besser eine Gewerkschaft gegründet.

Allerdings scheint nun der Krieg der Lächerlichkeiten ausgebrochen zu sein.

Zitat
Pressefreiheit oder pure Provokation? Eine Karikatur, in der Israels Ministerpräsident Netanjahu seine Piloten zu Angriffen auf Iran und die Unesco auffordert, sorgt für Ärger. Die Uno-Kulturorganisation ist empört und reichte eine Protestnote ein............http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,797318,00.html


nach oben springen

#1892

RE:

in Politik 11.11.2011 20:24
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: Lea S.
11.11.2011 20:05 #91795

Ist das der gleiche Ayatollahsohn, von dem sie vor Monaten behaupteten, er hätte erst vor einem Jahr eine persische Übersetzung des Korans im Iran kaufen können (oder so ähnlich) und daraus zum ersten Mal die Bösartigkeit des Islams erfahren?

Sie werden Ihren Krieg gegen den Iran anscheinend doch nicht bekommen. Suchen Sie sich einen anderen Feind!


Ich bin recht sicher, dass Sie hier einem Irrtum unterliegen.


nach oben springen

#1893

RE:

in Politik 11.11.2011 20:44
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: mbockstette
11.11.2011 20:24 #91797


Ich bin recht sicher, dass Sie hier einem Irrtum unterliegen.

Dann marschieren Sie schon einmal los, damit Sie zeitlich passend zum grossen Bombenabwurf schon mal einen besten Platz in der ersten Reihe haben.
Am Besten, Sie setzen sich oben auf den Damavand 5600m, von da aus haben sie dann während der Bombardierungen den besten Blick!
Wenn Sie Glück haben, kriegen Sie sogar noch nen warmen Arsch dabei, ist ein stiller(?) Vulkan.
http://s0.fast-sfc.com/system/images/112....jpg?1317374900



zuletzt bearbeitet 11.11.2011 20:45 | nach oben springen

#1894

RE:

in Politik 11.11.2011 23:32
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
11.11.2011 18:33 #91794


DIE Passage, die sich auf Ihr Argument bezog und dem eindeutig widerspricht, habe ich zitiert, um mehr ging es mir nicht.

" The Iran rulers think that a nuclear weapon is the only way to forestall an attack from the west " , in anderen Worten , es geht primär um die Möglichkeit einen militärischen Angriff quasi auszuschliessen .
I(m Artikel steht übrigens auch , dass der Iran wohl gar kein Interesse habe , Israel anzugreifen , noch irgend einen anderen Staat


nach oben springen

#1895

RE:

in Politik 12.11.2011 13:15
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte

A huge explosion has rocked a military base west of Iran's capital, Tehran, officials say.

Several people were killed after the blast inside a Revolutionary Guards weapons depot, according to the semi-official Fars news agency, but this has not been confirmed.

Windows in nearby buildings have been shattered and the blast was heard in central Tehran, 40 km (25 miles) away.

http://www.bbc.co.uk/news/world-middle-east-15705948


nach oben springen

#1896

RE:

in Politik 12.11.2011 19:25
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: mbockstette
12.11.2011 13:15 #91833
A huge explosion has rocked a military base west of Iran's capital, Tehran, officials say.

Several people were killed after the blast inside a Revolutionary Guards weapons depot, according to the semi-official Fars news agency, but this has not been confirmed.

Windows in nearby buildings have been shattered and the blast was heard in central Tehran, 40 km (25 miles) away.

http://www.bbc.co.uk/news/world-middle-east-15705948

Da können die Ratten noch dankbar sein, dass nicht versehentlich ein paar dort stationierte Shahab 3 in die Luft gegangen sind. :-))


Wer hätte ihnen dann geglaubt, dass das ein Unfall war.


nach oben springen

#1897

"Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 13.11.2011 18:20
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

---
Ein interessante, allerdings kaum überraschende, logische Entwicklung:

<<Diskrete Suche der USA nach alternativen Iran-Strategien:
Nachdenken über eine Politik der Eindämmung>>


"Verteidigungsminister Panetta versucht, die Gedankenspiele über einen Militärschlag gegen die iranischen Atomanlagen auf den Boden der Realität zurückzuholen. (Bild: KEY/C. Osorio)"

"In den USA werden Diskussionen darüber geführt, was Iran neben der Drohung mit neuen Sanktionen oder einem Militärschlag von seinem Atomprogramm abbringen könnte. Manche reden bereits von einem neuen kalten Krieg.[...]

http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/in...1.13291502.html


nach oben springen

#1898

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 13.11.2011 20:05
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

---

[...]"Verteidigungsminister Leon Panetta sagte am Donnerstag vor Journalisten in Washington, ein militärisches Vorgehen könne gravierende Auswirkungen auf die Region und auf die in dem Gebiet stationierten US-Soldaten haben.
"Es ist für uns wichtig sicherzustellen, dass wir die härtesten Sanktionen - wirtschaftlicher und diplomatischer Druck - gegen Iran anwenden, um sein Verhalten zu ändern", sagte Panetta. Allerdings schloss er einen Militäreinsatz nicht grundsätzlich aus. Dies bleibe das letzte Mittel, sagte der Verteidigungsminister.
Eine Bombardierung der iranischen Atomanlagen verzögere das Nuklearprogramm Teherans höchstens um drei Jahre, sagte Panetta. Die USA führten Gespräche mit ihren Verbündeten, in denen es um zusätzliche Strafmaßnahmen gehe, fügte er hinzu.

Während Israel, die USA, Frankreich und Deutschland als Konsequenz aus dem Bericht schärfere Strafmaßnahmen forderten, lehnte die Uno-Veto-Macht China am Donnerstag neue Sanktionen ab. "Wir glauben wie bisher, dass Dialog und Zusammenarbeit die einzigen zielführenden Wege sind, um die Frage des iranischen Atomprogramms richtig zu lösen. Druck und Sanktionen können den Kern des Problems nicht lösen", sagte der Sprecher des chinesischen Außenministeriums Hong Lei am Donnerstag. Zuvor hatte sich Russland ebenfalls gegen weitere Strafen ausgesprochen."


http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,797117,00.html



zuletzt bearbeitet 13.11.2011 20:06 | nach oben springen

#1899

Russland bereit zum Bau weiterer AKWs, gemeinsamer Lösungsplan mit China

in Politik 13.11.2011 20:12
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

---
[...]
<Russland will in Iran weitere Atomkraftwerke bauen>

"Inmitten der Diskussion über das iranische Atomprogramm erklärte sich Russland grundsätzlich zum Bau weiterer Reaktoren in dem islamischen Land bereit. "Wir prüfen mögliche Aufträge", sagte der Chef der Atombehörde Rosatom, Sergej Kirijenko, am Donnerstag nach Angaben der Agentur Interfax. Das von Russland vor kurzem in Buschehr fertiggestellte erste iranische Atomkraftwerk habe "keine Fragen bei der internationalen Gemeinschaft auslöst".

Das Außenministerium in Moskau teilte mit, dass sich China und Russland gemeinsam für eine Verhandlungslösung im Atomstreit aussprechen würden. Das hätten Diplomaten beider Länder beschlossen.[...]"

http://www.sueddeutsche.de/politik/us-st...-golf-1.1186589



zuletzt bearbeitet 13.11.2011 20:13 | nach oben springen

#1900

"Lebensversicherung"

in Politik 13.11.2011 20:16
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

---
<<Die Atombombe als Lebensversicherung für den Iran>>

"Iran baut die Atombombe vor allem zur Abschreckung – so ein Nahostexperte. Teheran misstraut nicht nur dem Westen, sondern auch anderen mächtigen Staaten."
...
<Bevölkerung wird sich um das Regime scharen>
"Dass die Debatte über einen möglichen Militärschlag gegen den Iran derart öffentlich geführt werde, weise schon darauf hin, dass weder Israel noch seine möglichen Partner dies wirklich vorhätten. Sollte es doch dazu kommen, werde sich die Bevölkerung fest um das Regime scharen, sagte der Experte."

http://www.welt.de/politik/ausland/artic...r-den-Iran.html

Beides entspricht auch meinen Einschätzungen.



zuletzt bearbeitet 13.11.2011 20:20 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Willie, ghassan

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 51 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248679 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, Nante, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen