#1926

RE: Outlaws

in Politik 15.11.2011 00:20
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: primatologe
13.11.2011 20:27 #91944

Ich kann mich gut da hinein versetzen, dass Iran und Israel sich von vielen bedroht sehen, aber sich hauptsächlich gegenseitig mißtrauen.

Das haben Outlaws so an sich.

Der Iran als entrückter Religionsstaat mit Tschador und Scharia, und Israel fanatisch religiös, dazu rassistisch und ein notorischer Ignorant von UNO-Beschlüssen.

Zwei irrlichternde Staaten (und Nordkorea), die eigentlich mit Gewalt von der Weltgemeinschaft zur Vernunft gebracht werden müssten.


Gewalt ist keine Lösung. Diese Zeiten sind längst vorbei. Das letzte Mal, wo Gewalt eine Lösung gewesen ist, ist ca. 66 Jahre her.


nach oben springen

#1927

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 15.11.2011 00:45
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte


Zitat von: Lea S.
14.11.2011 22:06 #92130

Niederlande gegen Iran? Maus gegen Nashorn!
Oder will man sich anhängen an die USA. die aber eigentlich garnicht will (Das weiss man anscheinend) Allerdings, Rosenthal ist ja mehr Israeli als Niederländer, wie praktisch!

Diese ewige Kriegsschreierei ist einfach nur noch unwürdig. Hier wie dort handelt es sich um Menschen.


Kaum schaffen sie mal die EM Quali, schon fangen die Träume an.
:)


nach oben springen

#1928

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 15.11.2011 00:50
von mbockstette | 7.881 Beiträge | 6023 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
14.11.2011 23:55 #92146
---
Außer unser kleiner Kriegshetzer, will eigentlich niemand einen Krieg.


"Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen"

November 09, 2011 - Will US, Israel attack Iran?

Subjectively, the United States, Israel and European countries are willing to eliminate Iran's nuclear ambition at all costs to safeguard their strategic interests. Of course, it is a better choice for them to make Iran give up nuclear weapon development through mere threats like the saying, "The supreme art of war is to subdue the enemy without fight."

But, if Iran persists in its opinion and the conclusion of the report made by the International Atomic Energy Agency clearly and affirmatively indicates that Iran is developing the nuclear weapon and the development speed and level are surprising and have crossed the line of tolerance set by the intelligence department of the United States, then the possibility of war will be high.

http://english.people.com.cn/102774/7640189.html

November 14, 2011 - Has the War with Iran Begun?
http://www.ibtimes.com/articles/249068/2...war-nuclear.htm

Wenn der Iran sich weiterhin weigert sein Atomwaffenprogramm offen zu legen und anschließend einzustellen, wie das die Staatengemeinschaft unisono fordert, dann ist zu befürchten, dass es tatsächlich zu einem Krieg gegen den Iran kommen wird. Dann gnade uns Gott. Nur der Iran (IRI) kann das noch verhindern indem er sich dem Willen der Staatengemeinschaft beugt.


nach oben springen

#1929

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 15.11.2011 02:31
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: mbockstette
14.11.2011 23:08 #92137


Nach seinem letzten Krieg (Erster Golfkrieg 1982 bis ´88) hatte der Iran rund 500.000 Tote zu beklagen, da wollen wir doch hoffen, dass diese Zahl nicht noch übertroffen werden wird.

Sie lassen andere gerne für Ihre Kurzweil sterben auf dem Papier.

Vergessen Sie bei aller Todeshoffnung für die anderen nicht, dass auch die Israelis nicht unsterblich sind. 500.000 tote Iran fallen in Teheran nicht so sehr auf. 500.000 tote Israelis, Tel Aviv und Haifa sind ausradiert.
Sie sind abscheulich in ihrem Wunsch nach Krieg!



zuletzt bearbeitet 15.11.2011 02:47 | nach oben springen

#1930

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 15.11.2011 03:02
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: mbockstette
14.11.2011 22:52 #92135


Uri Rosenthal (* 19. Juli 1945 in Montreux, CH)

Und, ist das ein Hinderungsgrund?


nach oben springen

#1931

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 15.11.2011 03:21
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: mbockstette
14.11.2011 22:37 #92133



Frankreich und England, Saudi Arabien, VAE (GCC-Staaten) etc.pp

Sie kriegen Ihren Krieg nicht. Wischen Sie sich den Schaum ab.

Zitat
Germany, France, Turkey join chorus of countries opposing Israeli attack on Iran
United States also does not seem thrilled at the prospect of launching another war in the region.
http://www.haaretz.com/print-edition/new...n-iran-1.395587


nach oben springen

#1932

RE: Russland bereit zum Bau weiterer AKWs, gemeinsamer Lösungsplan mit China

in Politik 15.11.2011 06:25
von Maga-neu | 20.813 Beiträge | 42635 Punkte


Zitat von: mbockstette
14.11.2011 21:14 #92125


Die Richtlinien der russischen Außenpolitik werden vom Präsidenten vorgegeben und zwar verbindlich.

Und der Präsident tut das, was Putin will. :-)


nach oben springen

#1933

RE: Reformer Khatami: "Gemeinsam gegen den Angriff "

in Politik 15.11.2011 06:30
von Maga-neu | 20.813 Beiträge | 42635 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
15.11.2011 00:04 #92148
---
Mohammed Khatami, gemäßigter pro-westlicher Ex-Präsident und heutiger Oppositioneller:

<<Khatami sichert der konservativen Regierung Unterstützung im Fall eines israelischen Angriffs zu - Moskau: Westen will Machtwechsel>>

"Sollte es zu einer Militäraktion gegen den Iran kommen, würden sich "alle Fraktionen, egal ob Reformer oder Konservative, gemeinsam gegen den Angriff stellen", sagte Khatami. Der Reformer gilt als scharfer Kritiker von Präsident Mahmud Ahmadinejad."
http://derstandard.at/1319182799110/Oppo...inter-Regierung



Allein deswegen wäre ein Militärschlag eine Idiotie; weit davon entfernt, das Regime zu destabilisieren, würde es die Oppositionellen entweder auf die Seite des Regimes zwingen oder sie als Landesverräter erscheinen lassen.



zuletzt bearbeitet 15.11.2011 06:31 | nach oben springen

#1934

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 15.11.2011 06:40
von Maga-neu | 20.813 Beiträge | 42635 Punkte


Zitat von: mbockstette
15.11.2011 00:50 #92156


"Niemand hat die Absicht eine Mauer zu bauen"

November 09, 2011 - Will US, Israel attack Iran?

Subjectively, the United States, Israel and European countries are willing to eliminate Iran's nuclear ambition at all costs to safeguard their strategic interests. Of course, it is a better choice for them to make Iran give up nuclear weapon development through mere threats like the saying, "The supreme art of war is to subdue the enemy without fight."

But, if Iran persists in its opinion and the conclusion of the report made by the International Atomic Energy Agency clearly and affirmatively indicates that Iran is developing the nuclear weapon and the development speed and level are surprising and have crossed the line of tolerance set by the intelligence department of the United States, then the possibility of war will be high.

http://english.people.com.cn/102774/7640189.html

November 14, 2011 - Has the War with Iran Begun?
http://www.ibtimes.com/articles/249068/2...war-nuclear.htm

Wenn der Iran sich weiterhin weigert sein Atomwaffenprogramm offen zu legen und anschließend einzustellen, wie das die Staatengemeinschaft unisono fordert, dann ist zu befürchten, dass es tatsächlich zu einem Krieg gegen den Iran kommen wird. Dann gnade uns Gott. Nur der Iran (IRI) kann das noch verhindern indem er sich dem Willen der Staatengemeinschaft beugt.





Zumindest der amerikanische Verteidigungsminister Panetta scheint nicht überzeugt von einem Krieg gegen Iran zu sein. Und seine Haltung dürfte entscheidender als die des niederländischen Außenministers sein.

http://www.bbc.co.uk/news/world-middle-east-15688042


- He said it would only delay Iran's nuclear efforts by three years at most.

- He acknowledged military action might fail to deter Iran "from what they want to do".

- "But more importantly, it could have a serious impact in the region, and it could have a serious impact on US forces in the region," he said.

- "And I think all of those things need to be carefully considered."



zuletzt bearbeitet 15.11.2011 06:42 | nach oben springen

#1935

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 15.11.2011 07:32
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte


Zitat von: Maga-neu
15.11.2011 06:40 #92164
Zumindest der amerikanische Verteidigungsminister Panetta scheint nicht überzeugt von einem Krieg gegen Iran zu sein. Und seine Haltung dürfte entscheidender als die des niederländischen Außenministers sein.

http://www.bbc.co.uk/news/world-middle-east-15688042


- He said it would only delay Iran's nuclear efforts by three years at most.

- He acknowledged military action might fail to deter Iran "from what they want to do".

- "But more importantly, it could have a serious impact in the region, and it could have a serious impact on US forces in the region," he said.

- "And I think all of those things need to be carefully considered."



Diplomatensprech vom Feinsten, aber doch klar genug: natürlich könnte ein Krieg nicht nur ernsthafte Auswirkungen auf die amerikanischen Streitkräfte in der Region und die Region selbst haben, sondern wie jeder Krieg wird er todsicher ernsthafte Auswirkungen haben.
Und obendrein weiss man nicht, ob und was damit zu gewinnen ist, das heisst: es ist als disziplinarische Maßnahme ungeeignet.
Wir denken also nur mal laut darüber nach, sehen aber, dass es beiden Seiten schaden wird.

Würden nur mehr Politiker so denken (und sprechen).


nach oben springen

#1936

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 15.11.2011 08:57
von nahal | 18.852 Beiträge | 21165 Punkte


Zitat von: FrieFie
15.11.2011 07:32 #92166


""And I think all of those things need to be carefully considered."

Würden nur mehr Politiker so denken (und sprechen).


Alle hier angesprochenen Politiker denken und sprechen so.


nach oben springen

#1937

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 15.11.2011 09:10
von BerSie | 3.932 Beiträge | 3932 Punkte


Zitat von: Lea S.
15.11.2011 02:31 #92159

Sie lassen andere gerne für Ihre Kurzweil sterben auf dem Papier.
...
Sie sind abscheulich in ihrem Wunsch nach Krieg!

Ja, schwer zu ertragen; aber wenn man bei Herrn Bockstette an den militanten Opa in Klimbim denkt, geht´s:
http://www.youtube.com/watch?v=7g9E-bIfqDs
Herr Bockstette wurde einfach 100 Jahre zu spät aufgetaut!



nach oben springen

#1938

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 15.11.2011 09:34
von Maga-neu | 20.813 Beiträge | 42635 Punkte


Zitat von: BerSie
15.11.2011 09:10 #92174

Ja, schwer zu ertragen; aber wenn man bei Herrn Bockstette an den militanten Opa in Klimbim denkt, geht´s:
http://www.youtube.com/watch?v=7g9E-bIfqDs
Bei militantem Opa kommt mir eigentlich eher dieser in den Sinn:

http://www.youtube.com/watch?v=s1ZXymNeCkA

RIP, lieber Loriot.


nach oben springen

#1939

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 15.11.2011 09:37
von Maga-neu | 20.813 Beiträge | 42635 Punkte


Zitat von: nahal
15.11.2011 08:57 #92171


Alle hier angesprochenen Politiker denken und sprechen so.

Nein, nahal, leider nicht...

http://www.bz-berlin.de/aktuell/welt/per...cle1311728.html

Würde ich es zynisch formulieren, würde ich schreiben: Schön, dass Israel plötzlich die lange verhöhnte "internationale Gemeinschaft" wiederentdeckt...

btw, "die Welt" steht in überhaupt keiner Pflicht...



zuletzt bearbeitet 15.11.2011 09:38 | nach oben springen

#1940

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 15.11.2011 09:41
von BerSie | 3.932 Beiträge | 3932 Punkte


Zitat von: Maga-neu
15.11.2011 09:34 #92180
Bei militantem Opa kommt mir eigentlich eher dieser in den Sinn:

http://www.youtube.com/watch?v=s1ZXymNeCkA

RIP, lieber Loriot.


Der ist mir viel zu sympatisch!:)
Wie so ein Krieg wohl aussehen könnte?! Als Vergleich: Um den angeschlagenen Gaddafi endgültig "niederzuringen" musste die Nato 26.000 Luftangriffe fliegen - und das bei totaler Luftüberlegenheit!



nach oben springen

#1941

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 15.11.2011 09:45
von tbn | 4.131 Beiträge | 4131 Punkte


Zitat von: Maga-neu
15.11.2011 09:37 #92181

Nein, nahal, leider nicht...

http://www.bz-berlin.de/aktuell/welt/per...cle1311728.html

Würde ich es zynisch formulieren, würde ich schreiben: Schön, dass Israel plötzlich die lange verhöhnte "internationale Gemeinschaft" wiederentdeckt...

btw, "die Welt" steht in überhaupt keiner Pflicht...


Und dieser Kriegshetzer ist im Besitz des Friedensnobelpreises.
Inzwischen kann man auch Napoleon und Attila posthum damit ehren, so herunter gekommen ist diese "Ehrung".


nach oben springen

#1942

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 15.11.2011 09:52
von nahal | 18.852 Beiträge | 21165 Punkte


Zitat von: Maga-neu
15.11.2011 09:37 #92181

Nein, nahal, leider nicht...

http://www.bz-berlin.de/aktuell/welt/per...cle1311728.html

Würde ich es zynisch formulieren, würde ich schreiben: Schön, dass Israel plötzlich die lange verhöhnte "internationale Gemeinschaft" wiederentdeckt...

btw, "die Welt" steht in überhaupt keiner Pflicht...


Wie bei der Autorität-Diskussion, zählen für dich allein deine "Vorlieben", nicht Fakten.

Seit ungefähr 1995, unter Bill Clinton, wurde die Gefahr anerkannt und besprochen:

"In regards to Iran, on May 6, 1995, Clinton signed Executive Order 12957 which implemented tight oil and trade sanctions on Iran and made it illegal for American corporations or their foreign subsidiaries to participate in any contract "for the financing of the development of petroleum resources located in Iran." On May 6, 1995, President Clinton issued Executive Order 12959 which banned almost all trade between U.S. businesses and the Iranian government with the exception of informational materials."

Auch die EU-Politik hat diese Politik gefahren.
"The European Union has agreed to implement sanctions against the Islamic Republic of Iran in an attempt to punish Tehran over its refusal to end its uranium enrichment and prevent the regime from obtaining atomic weapons." 2007

Die Gefahr, nicht nur aber auch für Israel wurde anekrannt.

Das Ziel dieser Politik wurde klar definiert:
"Iran darf keine A-Waffen besitzen" und dieses Ziel wurde sowohl durch Gesprächsangebote als auch durch Sanktionen-Druck verfolgt.

Nach über 16 Jahren zeigt sich, dass diese Politik nicht zum erwünschten Erfolg geführt hat.

Es ist eine sehr schwerwiegende Entscheidung, wie man weiter verfahren soll und ALLE verantwortlichen Politiker wägen die möglichen Konsequenzen jeder weiteren Aktion.

Dass israelische Politiker, auch der Präsident, sich Gedanken darüber machen und das auch ausprechen, ist die normalste Sache der Welt.

Obama hat, in seinen Reden als Kandidat, die Maxime der US-Politik dargelegt:
"Iran darf keine A-Waffen besitzen".
Seine zuerst angedachte Politik des "Engagement" mit den Mullahs ist gescheitert, was er auch einsehen musste.
Wie man weiter verfährt wird jetzt, auch innerhalb der US-Regierung, debattiert.

Eine Entscheidung, so oder so,ist, soweit man wissen kann, ist sowohl in washington, Tel-Aviv oder sonstwo, nicht gefallen.

Wichtig ist, dass alle Betroffenen (darunter auch Russland und China) wissen müssen, was auf dem Spiel steht.
Nicht dass diese später behaupten können, die hätten es nicht gewußt.

Es ist nicht zu spät, aber viel Zeit ist nicht mehr vorhanden.



zuletzt bearbeitet 15.11.2011 09:55 | nach oben springen

#1943

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 15.11.2011 09:56
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: Lea S.
14.11.2011 22:06 #92130

Niederlande gegen Iran? Maus gegen Nashorn!
Oder will man sich anhängen an die USA. die aber eigentlich garnicht will (Das weiss man anscheinend) Allerdings, Rosenthal ist ja mehr Israeli als Niederländer, wie praktisch!
...

Das ist ja ähnlich wie mit Arthur Balfour.

Ich persönlich glaube sowieso, dass die Volkszugehörigkeit einen Menschen mehr beeinflußt und ihm wichtiger ist, als seine Staatszugehörigkeit.


nach oben springen

#1944

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 15.11.2011 09:59
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: mbockstette
14.11.2011 22:37 #92133



Frankreich und England, Saudi Arabien, VAE (GCC-Staaten) etc.pp

Laut Post 92146 können Sie zumindest mal Frankreich von Ihrer Wunschliste streichen .
Und aus England habe Ich von einer Kriegszusage bislang noch nichts gehört .


nach oben springen

#1945

RE: Russland bereit zum Bau weiterer AKWs, gemeinsamer Lösungsplan mit China

in Politik 15.11.2011 09:59
von Leto_II. | 20.439 Beiträge | 27523 Punkte


Zitat von: RagnarLodbrok
14.11.2011 21:09 #92124


Sie meinen bestimmt Putin, wenn Sie Medwedew schreiben.
:)

Abwarten,
Putin, hat den Krieg in Georgien und die Verantwortlichen dafür sicher nicht vergessen.
Ob er so USA/Israel freundlich ist, wie Sie glauben mage ich zu bezweifeln.

Ein atomar gerüsteter Iran könnte im Kaukasus für Ru ein Problem werden.


nach oben springen

#1946

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 15.11.2011 10:06
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
15.11.2011 09:52 #92186


Dass israelische Politiker, auch der Präsident, sich Gedanken darüber machen und das auch ausprechen, ist die normalste Sache der Welt.


Der Herr spricht offen von Krieg und seine Behauptung , die Welt sei gegenüber Israel in der Pflicht , ist gerade von einem Politiker aus einem Land was sich generell einen Dreck um die Weltmeinung schert , an Überheblichkeit kaum noch zu überbieten .


nach oben springen

#1947

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 15.11.2011 10:15
von Leto_II. | 20.439 Beiträge | 27523 Punkte


Zitat von: Indogermane_HS
15.11.2011 00:11 #92150


F24: Do you think that an Israeli strike would have irreversible consequences for the region?

AR: Yes, of course. Tehran has the capability to set the Middle East ablaze by mobilising its regional allies. Hezbollah could strike back in northern Israel, and Hamas - armed by Iran - could stir up troubles in southern Israel. This threat of retaliation is compounded by the risk of terrorist attacks or suicide bombings from the Palestinian militant group Islamic Jihad.


Die gute Frage ist, ob diese Situation für Israel auf Dauer hinnehmbar ist, strategisch und psychologisch.


nach oben springen

#1948

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 15.11.2011 10:18
von nahal | 18.852 Beiträge | 21165 Punkte


Zitat von: guylux
15.11.2011 10:06 #92193

Der Herr spricht offen von Krieg und seine Behauptung , die Welt sei gegenüber Israel in der Pflicht , ist gerade von einem Politiker aus einem Land was sich generell einen Dreck um die Weltmeinung schert , an Überheblichkeit kaum noch zu überbieten .


Ach so, Peres ist also auch ein Kriegshetzer und dazu ein überheblicher Typ.

Vielleicht fangen Sie an zu denken, wie überheblich Sie argumentieren.
Israel, unter allen Regierungen seit 1995, machen sich zu recht Sorgen über die Mullahs.
Diese Sorgen wurden von fast allen Regierungen dieser Welt (einschliesslich Russland und China) geteilt.
Dass Sie und Ihre Brüder im Geiste Israel allein als den Kriegstreiber bezeichnen, ist bezeichnend.


nach oben springen

#1949

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 15.11.2011 10:21
von FrieFie | 7.321 Beiträge | 7298 Punkte


Zitat von: Leto_II.
15.11.2011 10:15 #92195


Die gute Frage ist, ob diese Situation für Israel auf Dauer hinnehmbar ist, strategisch und psychologisch.


Muss sie sein, denn die Alternative ist doch nur, den Iran technologisch in´s Mittelalter zurückzubomben, oder ad hoc eine zuverlässige neue israelfreundliche Regierung herbeizuzaubern, der man an die Macht verhilft.
Beides ist nicht möglich, also wird man sich in einem Status wie Europa im kalten Krieg einrichten müssen.


nach oben springen

#1950

RE: "Boden der Realität": Neuer Kalter Krieg

in Politik 15.11.2011 10:22
von nahal | 18.852 Beiträge | 21165 Punkte


Zitat von: Maga-neu
15.11.2011 09:37 #92181


btw, "die Welt" steht in überhaupt keiner Pflicht...


Wenn so, dann ist es gut zu wissen.

Es bedeutet, dass alle Bekundungen, die gemacht wurden, keinen Wert haben.

Dann darfst du dich in deiner völlig amoralischen Haltung nicht wundern, wenn Israel das auch anerkennt.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Willie, nahal, Leto_II.

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 111 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1360 Themen und 251339 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:
ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, Marlies, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen