#776

RE: Derivate

in Forum Interna 22.05.2010 23:39
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte


Zitat von: Maga 
Dann bin ich reingefallen. :-)
Wie gesagt, gegen eine Erhöhung des Spitzensteuersatzes hätte ich nichts. Eine Luxussteuer wäre aber in meinen Augen kontraproduktiv. Von Symbolpolitik halte ich nichts; und auch Maßnahmen gegen Hedgefonds und PE-Gesellschaften sollten auch nicht in Symbolpolitik münden.

Die Etablierten werden aber weiterhin nur Symbolpolitik machen. Darum gibt es für mich nur das Original. Die Linke muss als Korrektiv in eine Regierung.
Über Luxussteuer kann man sich streiten. Ich denke aber auch, sie ist nur wirkungsvoll in Ländern wie in den meisten Staaten Südamerikas zum Beispiel, wo nur relativ wenige das ganze Land besitzen.
Andererseits steuern wir immer schneller auf die gleichen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse zu.



zuletzt bearbeitet 22.05.2010 23:40 | nach oben springen

#777

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 00:11
von sayada.b. | 8.490 Beiträge | 12540 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Die Etablierten werden aber weiterhin nur Symbolpolitik machen. Darum gibt es für mich nur das Original. Die Linke muss als Korrektiv in eine Regierung.


Oh Hans, ich habe ja eigentlich nix gegen die Linke. Aber ich wünschte Dir 1-10 Jahre DDR-Erfahrung. Dann reden wir weiter... Und ich bin sicher, Dein Urteil würde anders ausfallen oder zumindest anders begründet werden!


nach oben springen

#778

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 00:16
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Oh Hans, ich habe ja eigentlich nix gegen die Linke. Aber ich wünschte Dir 1-10 Jahre DDR-Erfahrung. Dann reden wir weiter... Und ich bin sicher, Dein Urteil würde anders ausfallen oder zumindest anders begründet werden!

Na ja, Hans hat dafür Chile-Erfahrung, was vielleicht vieles erklärt. Und viele Chilenen sehen (vielleicht nicht ganz ohne Gründe) die DDR anders als wir. Es kommt eben immer auf den Standpunkt an. Die Linke will ich auch nicht in der Regierung sehen, aber ich denke, Oskar Lafontaine hat in der Opposition vielleicht mehr bewirkt als seinerzeit in der Regierung...



nach oben springen

#779

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 00:19
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Die Etablierten werden aber weiterhin nur Symbolpolitik machen. Darum gibt es für mich nur das Original. Die Linke muss als Korrektiv in eine Regierung.
Über Luxussteuer kann man sich streiten. Ich denke aber auch, sie ist nur wirkungsvoll in Ländern wie in den meisten Staaten Südamerikas zum Beispiel, wo nur relativ wenige das ganze Land besitzen.
Andererseits steuern wir immer schneller auf die gleichen gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse zu.
Ich halte Luxussteuern hierzulande für ein reines Symbol wie auch "Millionärssteuern" und Ähnliches. Und ich bin, obwohl sozial eingestellt, nicht für ein hartes Auftreten gegenüber der Finanzbranche, weil ich den Klassenkampf will, sondern weil ich diesen Sektor, so wie er sich jetzt darstellt, als Bedrohung für unseren Wohlstand ansehe. Das was ich beschrieben habe, war denn auch nur ein Minimalprogramm.



nach oben springen

#780

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 00:20
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte


Zitat von: sayada.b. 
Oh Hans, ich habe ja eigentlich nix gegen die Linke. Aber ich wünschte Dir 1-10 Jahre DDR-Erfahrung. Dann reden wir weiter... Und ich bin sicher, Dein Urteil würde anders ausfallen oder zumindest anders begründet werden!

Ich wünschte Dir 1 - 10 Jahre Nazi-Erfahrung. Hier scheint noch immer das Gerücht umzugehen, die Nazis seien nach 1945 nach Südamerika ausgewandert, oder schnurstracks zur Hölle niedergefahren. Überall halten sich Reste ehemaliger Machthaber in Seilschaften. Das ist doch nicht neu.
Es geht aber um politische Inhalte zuerst. Und ich wüsste nicht, dass ein Lafontaine oder ein Ernst irgendwie in der SED tätig waren.



nach oben springen

#781

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 00:21
von sayada.b. | 8.490 Beiträge | 12540 Punkte


Zitat von: Maga 
Na ja, Hans hat dafür Chile-Erfahrung, was vielleicht vieles erklärt. Und viele Chilenen sehen (vielleicht nicht ganz ohne Gründe) die DDR anders als wir. Es kommt eben immer auf den Standpunkt an. Die Linke will ich auch nicht in der Regierung sehen, aber ich denke, Oskar Lafontaine hat in der Opposition vielleicht mehr bewirkt als seinerzeit in der Regierung...


Aber: O.Laf macht hald die Partei nicht aus...


nach oben springen

#782

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 00:22
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Tja, wer trägt wohl die Hauptlast?
Lohnsteuer: 48% des Gesamtsteueraufkommens oder 19% des BIP
Einkommensteuer: 9,2% des BIP
Kapitalsteuer: 7,3% des BIP
Unternehmenssteuer: 1.4% des BIP
Quelle: Eurostat

Stimmt. Es wäre an der Zeit, einen Teil der Geschenke, die die rot-grüne Regierung den Großunternehmen, nicht den Mittelständlern, gemacht hat, wieder einzukassieren. Und über ein europäisches Wirtschaftsregime für sehr geringe Schwankungen in der Besteuerung von Unternehmen und Haushalten zu sorgen. Eine gemeinsame Währungspolitik ohne gemeinsame Finanz- und damit Steuerpolitik kann es langfristig nicht geben...



nach oben springen

#783

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 00:57
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte


Zitat von: Maga 
...sondern weil ich diesen Sektor, so wie er sich jetzt darstellt, als Bedrohung für unseren Wohlstand ansehe. ...

Genau darum geht es mir ja auch. Eigentlich ist es mehr Eigennutz und Egoismus, als echte soziale Fürsorge für andere. Immerhin kann ich soziales Elend nicht sehen, während andere genau damit damit Geld machen.



nach oben springen

#784

RE: Wie umgehen mit dem ForumsGatten...

in Forum Interna 23.05.2010 00:59
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte


Zitat von: sayada.b. 
...Hans, der Vergleich hat ein Hinkefüßchen. ;)

Das ist die lustigste Umschreibung dafür, die ich je gehört/gelesen habe.



nach oben springen

#785

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 12:11
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Genau darum geht es mir ja auch. Eigentlich ist es mehr Eigennutz und Egoismus, als echte soziale Fürsorge für andere. Immerhin kann ich soziales Elend nicht sehen, während andere genau damit damit Geld machen.

Mir geht es genauso. Aber die Schmerzgrenzen sind unterschiedlich. Und einige Leute haben gar keine Schmerzgrenzen, was andere betrifft. Die werden dann Wirtschaftsweisen. :-)

Ein Punkt noch: Bei dem Posting an sayada schießt du m. E. übers Ziel hinaus. Wahrscheinlich im Zorn, aber überleg' mal warum du gerade sayada das nicht schreiben solltest. (Okay, ich bin auch einige Male hier übers Ziel hinausgeschossen; es kann im Eifer der Diskussion geschehen.) Auch besteht ja ein großer Unterschied zwischen der DDR, die ein Unrechtsstaat war, und dem "Dritten Reich", das ein Massenmörderstaat war. Es ist der Unterschied zwischen sagen wir einem einfach Bankräuber und einem psychopathischen Serienkiller.



nach oben springen

#786

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 12:13
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Aber: O.Laf macht hald die Partei nicht aus...

Nein, und ich will die Linke nicht in der Regierung sehen. Aber es ist gut, wenn es eine Partei gibt, die Druck ausübt. Sage ich als jemand, der nie die Linke gewählt hat, sie nie wählen würde und beim letzten Mal "schwarz" gewählt hat. (Auch beim vorletzten Mal, und davor auch. :-))



nach oben springen

#787

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 12:34
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte


Zitat von: Maga 
...Auch besteht ja ein großer Unterschied zwischen der DDR, die ein Unrechtsstaat war, und dem "Dritten Reich", das ein Massenmörderstaat war. Es ist der Unterschied zwischen sagen wir einem einfach Bankräuber und einem psychopathischen Serienkiller.

Das sind ja Wasser auf MEINE Mühlen, und genau das sollte mein Hinweis ja aufzeigen. Die Massenmörder und ihre Helfer sind in den etablierten Parteien aufgegangen. Manche sind sogar in den USA gefeierte Helden geworden (Braun), andere als Widerstandskämpfer hochstilisiert worden (Stauffenberg), andere Ministerpräsidenten geworden (Filbinger).

Wo waren denn da die heutigen Warner vor der Linken? Ein paar aufrechte gab es damals natürlich auch. Die gingen aber völlig unter neben den "Unter-den-Teppich-Kehrern" und den Beschwichtigern.
War ja auch egal, denn diese Leute, die sich durch Persilscheine "herübergerettet" haben, hatten mit sozialem Engagement ja nichts am Hut. Und gerade das ist den heutigen Diffamierern der Linke das entscheidende Totschlagsargument.

Inzwischen sind Köhlers, Schäubles, Müllers Äußerungen näher am Links-Programm als an den Programmen der Etablierten. Abgesehen von der Feudalistischen Partei Deutschlands.

Ich wollte damit nur sagen, dass ich manche Mitglieder und Aussagen der Linken auch nicht akzeptiere, ihre Verteufelung aber im Verhältnis zur Akzeptanz der Altnazis in den etablierten Parteien und in der Verwaltung unangemessen ist.



nach oben springen

#788

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 13:00
von sayada.b. | 8.490 Beiträge | 12540 Punkte


Zitat von: Maga 
Mir geht es genauso. Aber die Schmerzgrenzen sind unterschiedlich. Und einige Leute haben gar keine Schmerzgrenzen, was andere betrifft. Die werden dann Wirtschaftsweisen. :-)


Oder Wirtschaftswaisen??? :)) Denn solche Typen besitzen zwar viel Geld, sind aber in anderer Hinsicht ziemlich einsam - meine Meinung...


nach oben springen

#789

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 13:13
von sayada.b. | 8.490 Beiträge | 12540 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Ich wünschte Dir 1 - 10 Jahre Nazi-Erfahrung. Hier scheint noch immer das Gerücht umzugehen, die Nazis seien nach 1945 nach Südamerika ausgewandert, oder schnurstracks zur Hölle niedergefahren. Überall halten sich Reste ehemaliger Machthaber in Seilschaften. Das ist doch nicht neu.
Es geht aber um politische Inhalte zuerst. Und ich wüsste nicht, dass ein Lafontaine oder ein Ernst irgendwie in der SED tätig waren.


Hallo? Ich bin weder blond, noch blöd!!! Das sollte mein Ehemann eigentlich schon festgestellt haben... Und - ich weiß, daß sich kein einziger Nazi in Luft auflöste, wenn auch nach 1945 niemand mehr überhaupt wußte, was Nazis waren... Mitgemacht hatte eh keiner! Schon klar...
Aber: O.Laf war zwar nie in der SED (die gab es ja wohl im Saarland nicht...), aber andere schon und deren Namen läßt Du bewußt "unter den Tisch fallen"! Sehr schwach, Hans, und vor allem unnötig. Und: ich weiß genau, wovon ich rede (schreibe), auch wenn Du Dir dies nicht vorstellen kannst! Und glaub mir, wenn Du in Bautzen vor die Hunde gegangen wärst, dann würde es Dir völlig gleichgültig gewesen sein, ob 1000 oder 100.000 andere auch. Deine Familie, okay, die würde Dich noch interessieren, aber viel mehr nach einigen Jahren Einzelhaft echt nicht mehr! Trotzdem war und ist die DDR nicht mit dem 3. Reich gleichzusetzen, das habe ich doch nie auch nur in irgend einer Weise andeuten, geschweige denn behaupten wollen. Aber bitte urteile Du nicht über die DDR! Außer - Du hättest 10 - 40 Jahre dort gelebt...


nach oben springen

#790

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 13:24
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Das sind ja Wasser auf MEINE Mühlen, und genau das sollte mein Hinweis ja aufzeigen. Die Massenmörder und ihre Helfer sind in den etablierten Parteien aufgegangen. Manche sind sogar in den USA gefeierte Helden geworden (Braun), andere als Widerstandskämpfer hochstilisiert worden (Stauffenberg), andere Ministerpräsidenten geworden (Filbinger).
Wo waren denn da die heutigen Warner vor der Linken? Ein paar aufrechte gab es damals natürlich auch. Die gingen aber völlig unter neben den "Unter-den-Teppich-Kehrern" und den Beschwichtigern.
War ja auch egal, denn diese Leute, die sich durch Persilscheine "herübergerettet" haben, hatten mit sozialem Engagement ja nichts am Hut. Und gerade das ist den heutigen Diffamierern der Linke das entscheidende Totschlagsargument.
Inzwischen sind Köhlers, Schäubles, Müllers Äußerungen näher am Links-Programm als an den Programmen der Etablierten. Abgesehen von der Feudalistischen Partei Deutschlands.
Ich wollte damit nur sagen, dass ich manche Mitglieder und Aussagen der Linken auch nicht akzeptiere, ihre Verteufelung aber im Verhältnis zur Akzeptanz der Altnazis in den etablierten Parteien und in der Verwaltung unangemessen ist.

Nein, Hans. Du lässt meiner Ansicht nach zweierlei außer Acht: 1. Den Kampf der Kommunisten gegen die "Sozialfaschisten" der SPD. 2. Die Verdienste einer konservativen Schicht, die vielleicht zuerst Hitler unterstützt hatte, sich dann aber gegen ihn wendete. Die einzige Bedrohung für das "Dritte Reich" - und das hat Hitler auch klar gesehen - kam nicht von Kommunisten, nicht von Sozialdemokraten, nicht von Liberalen, sondern von Konservativen wie Stauffenberg, Beck oder Goerdeler.

Die Köhlers, Schäubles und Müllers sind in der Mehrheit in der CDU. Man könnte fast meinen, der Leipziger Parteitag sei vor 100 Jahren abgehalten worden. Die einzige Partei in D, in der das noch nicht angekommen ist, ist die FDP, die beinahe wie ein Fossil wirkt. (Bei einigen Seeheimern ist es vielleicht auch noch nicht angekommen, und bei einigen Clements, Sarrazins und Metzgers, aber das sind Individuen. :-))



nach oben springen

#791

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 13:27
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Oder Wirtschaftswaisen??? :)) Denn solche Typen besitzen zwar viel Geld, sind aber in anderer Hinsicht ziemlich einsam - meine Meinung...

Weiß ich nicht. Sie sind Professoren und haben meistens Beraterverträge. Sie werden nicht darben, sind aber auch nicht wirklich reich. Nur: Ich würde einem Professor, der 3-Euro-Stundenlöhnen das Wort redet, empfehlen, einen Monat lang selbst für 3 Euro die Stunde zu arbeiten. Und dann zu sehen, ob er noch solche Empfehlungen abgeben möchte...



nach oben springen

#792

RE: Wie umgehen mit dem ForumsGatten...

in Forum Interna 23.05.2010 13:45
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Das ist die lustigste Umschreibung dafür, die ich je gehört/gelesen habe.


Sie ist grundsätzlich ein "lustiges Madel" - aber nicht nur das... :))


nach oben springen

#793

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 13:55
von sayada.b. | 8.490 Beiträge | 12540 Punkte


Zitat von: Maga 
Weiß ich nicht. Sie sind Professoren und haben meistens Beraterverträge. Sie werden nicht darben, sind aber auch nicht wirklich reich. Nur: Ich würde einem Professor, der 3-Euro-Stundenlöhnen das Wort redet, empfehlen, einen Monat lang selbst für 3 Euro die Stunde zu arbeiten. Und dann zu sehen, ob er noch solche Empfehlungen abgeben möchte...


Käme auf die Höhe seiner Ersparnisse an!!! Und okay, es sind Berater - aber haben sie deshalb Freunde??? Glaubst Du, ich würde Dich gegen einen Wirtschaftsweisen eintauschen??? Okay, mit dem könnte ich sicher mehr Geld machen. Aber was wollte ich denn mit noch einer Million??? :)))



zuletzt bearbeitet 23.05.2010 13:56 | nach oben springen

#794

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 14:06
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Käme auf die Höhe seiner Ersparnisse an!!! Und okay, es sind Berater - aber haben sie deshalb Freunde??? Glaubst Du, ich würde Dich gegen einen Wirtschaftsweisen eintauschen??? Okay, mit dem könnte ich sicher mehr Geld machen. Aber was wollte ich denn mit noch einer Million??? :)))
Hey, du weißt doch gar nicht, wie viel ich auf der hohen Kante habe? :-)))

Aber Scherz beiseite: Niemand möchte wohl wegen seines Vermögens "geliebt" werden, und Freunde erkennt man in Zeiten der Not.



nach oben springen

#795

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 14:06
von sayada.b. | 8.490 Beiträge | 12540 Punkte


Zitat von: Maga 
Die einzige Bedrohung für das "Dritte Reich" - und das hat Hitler auch klar gesehen - kam nicht von Kommunisten, nicht von Sozialdemokraten, nicht von Liberalen, sondern von Konservativen wie Stauffenberg, Beck oder Goerdeler.



Lieber Maga, danke!!! Ich hatte den Stauffenberg vorhin in der Rage glatt vergessen... Unverzeihlich! Allein dessen Erwähnung im bewußten Zusammenhang laste ich Hans echt schwer an - noch böser könnte ich ihm nur sein, wenn er auch Wilhelm Canaris verunglimpfte. Wohlgemerkt - ich bin (fanatische) Pazifistin - und man bringt mich hier dazu, Militärs zu verteidigen... Noch Fragen??? :)


nach oben springen

#796

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 14:10
von sayada.b. | 8.490 Beiträge | 12540 Punkte


Zitat von: Maga 
Hey, du weißt doch gar nicht, wie viel ich auf der hohen Kante habe? :-)))
Aber Scherz beiseite: Niemand möchte wohl wegen seines Vermögens "geliebt" werden, und Freunde erkennt man in Zeiten der Not.


Eben! Das sage ich auch (bzw. gerade) im Hinblick auf einen "verschollenen" Freund... Auch wenn er mir nicht glaubt, ich meine es trotzdem sooo...

Und: ist mir völlig egal, ob Du 2 oder 10 Euronen angehäufelt hast! Ich mag Dich auch mit ./.10 Cent in der Tasche! :))



zuletzt bearbeitet 23.05.2010 19:40 | nach oben springen

#797

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 14:20
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Lieber Maga, danke!!! Ich hatte den Stauffenberg vorhin in der Rage glatt vergessen... Unverzeihlich! Allein dessen Erwähnung im bewußten Zusammenhang laste ich Hans echt schwer an - noch böser könnte ich ihm nur sein, wenn er auch Wilhelm Canaris verunglimpfte. Wohlgemerkt - ich bin (fanatische) Pazifistin - und man bringt mich hier dazu, Militärs zu verteidigen... Noch Fragen??? :)

Ich bin kein fanatischer Pazifist, aber auch kein Militarist oder Bellizist. Nur: Ein Fehler der deutschen Widerstandskämpfer des 20. Juli war ihre Skrupulösität gegenüber einem völlig skrupellosen Feind. Während sie sich in Diskussionen über den Tyrannenmord verzettelten und darüber stritten, ob außer Hitler noch andere Personen getötet werden durften, wäre es notwendig gewesen, das "Dritte Reich" zu enthaupten. Sprich: Es hätte eine Liste von 1.000 bis 2.000 Personen erstellt werden müssen - die führenden Köpfe der Partei, Regierung und SS - die sofort wegen Hochverrats zu exekutieren gewesen wären. Und man hätte zumindest in diesem Fall einen Selbstmordattentäter gebraucht, der bereit gewesen wäre, sich mit Hitler in die Luft zu jagen. Aber den Leuten standen ihre Herkunft und Erziehung im Wege. Trotzdem waren sie die einzige reale Gefahr für das Regime.

Im Augenblick habe ich nicht einmal 10 Cent in der Tasche, sondern nur ein Lutschbonbon. :-))



nach oben springen

#798

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 14:44
von sayada.b. | 8.490 Beiträge | 12540 Punkte


Zitat von: Maga 
Ich bin kein fanatischer Pazifist, aber auch kein Militarist oder Bellizist. Nur: Ein Fehler der deutschen Widerstandskämpfer des 20. Juli war ihre Skrupulösität gegenüber einem völlig skrupellosen Feind...
Trotzdem waren sie die einzige reale Gefahr für das Regime.
Im Augenblick habe ich nicht einmal 10 Cent in der Tasche, sondern nur ein Lutschbonbon. :-))


Okay - sehe ich trotz Pazifismus ebenso! Aber - wir heute haben eben leicht reden! Okay - ich habe so meine Erfahrungen mit Regimen, mußte aber trotzdem nicht so arg unter diesen leiden, wie ander eben. Glück gehabt?! Keine Ahnung, ich denke aber schon, ich wäre damals auch nicht feige gewesen... Sicher kann ich mir da auber nicht sein...

Lutschbonbon? Naja, der sollte doch mehr als minus10Cent wert sein! Oder ? Willste tauschen??? Nö, eigentlich nicht nötig - bist auch so mein Freund!
:))


nach oben springen

#799

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 19:39
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte


Zitat von: sayada.b. 
Lieber Maga, danke!!! Ich hatte den Stauffenberg vorhin in der Rage glatt vergessen...

Nein, Stauffenberg sollte man nicht vergessen. Auch nicht, dass das System grundsätzlich unter seiner (Mit-)Führung nicht abgeschafft werden sollte; man wollte an die Macht. Um so mehr, da man wusste, der Krieg war verloren.
Ein Widerstandskämpfer mit folgendem Gedankengut (Brief an seine Frau):

„Die Bevölkerung ist ein unglaublicher Pöbel, sehr viele Juden und sehr viel Mischvolk. Ein Volk, welches sich nur unter der Knute wohlfühlt. Die Tausenden von Gefangenen werden unserer Landwirtschaft recht gut tun. In Deutschland sind sie sicher gut zu gebrauchen, arbeitsam, willig und genügsam.“

Die wahren Widerständler, wie Kurt Eisner, waren als Handwerker wohl nicht fein genug.



nach oben springen

#800

RE: Derivate

in Forum Interna 23.05.2010 19:44
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte


Zitat von: sayada.b. 
... Und glaub mir, wenn Du in Bautzen vor die Hunde gegangen wärst, dann würde es Dir völlig gleichgültig gewesen sein, ob 1000 oder 100.000 andere auch...

Das Problem sehe ich aber darin, dass alles DDR-Unrecht pauschal und ohne jeglichen Willen zur Differenzierung auf die Linke projiziert wird.



zuletzt bearbeitet 23.05.2010 19:46 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Nadine, Willie

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 114 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1360 Themen und 251437 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, Marlies, Nadine, nahal, Nante, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen