#226

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 12.09.2010 22:48
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Lea, hoffen wir, dass es dieses mal klappt.

"Kaufen Sie ein N"


nach oben springen

#227

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 13.09.2010 00:09
von Hans Bergman | 15.207 Beiträge | 25168 Punkte


Zitat von: Lea S. 
"Kaufen Sie ein N"

:)

Ich dachte aber eher eher an die Gespräche zu NO.
Ohne N kann ich leben, ohne Frieden können die es dort nicht.



zuletzt bearbeitet 13.09.2010 00:10 | nach oben springen

#228

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 13.09.2010 00:14
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
:)
Ich dachte aber eher eher an die Gespräche zu NO.
Ohne N kann ich leben, ohne Frieden können die es dort nicht.

Die Hoffnung ist wohl da, aber der Wille?


nach oben springen

#229

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 13.09.2010 00:24
von Hans Bergman | 15.207 Beiträge | 25168 Punkte


Zitat von: Lea S. 
Die Hoffnung ist wohl da, aber der Wille?

Vermutlich nur bei der "normalen" Bevölkerung. Aber was zählt das schon. :(



nach oben springen

#230

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 17.09.2010 16:42
von BerSie (gelöscht)
avatar

Einer von drei Beiträgen von mir hat es heute in die SPON-Foren geschafft!
Eigentlich konnte es an allen nichts zu beanstanden geben...
Über Jens Harders Buch Alpha: Directions im Lit.-Strang; und über Polanskis letzten Film im Film-Strang...
Tja...


nach oben springen

#231

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 17.09.2010 16:57
von Hans Bergman | 15.207 Beiträge | 25168 Punkte


Zitat von: BerSie 
Einer von drei Beiträgen von mir hat es heute in die SPON-Foren geschafft!
Eigentlich konnte es an allen nichts zu beanstanden geben...
Über Jens Harders Buch Alpha: Directions im Lit.-Strang; und über Polanskis letzten Film im Film-Strang...
Tja...

Es muss immer mal ein Schwung profilaktisch gelöscht werden um mit der Arbeit nachzukommen. Anders kann ich es mir nicht vorstellen.



zuletzt bearbeitet 20.09.2010 10:38 | nach oben springen

#232

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 20.09.2010 10:23
von nahal
avatar

Ich diskutiere lieber hier:

[QUOTE=oliver twist aka maga;6267608]Wenn's ohne die Opposition geht, dann sollte man es eben ohne die Opposition versuchen. Wenn's nur gegen die Opposition geht, dann eben gegen die Opposition. Franklin D. Roosevelt wurde auch diktatorischer Bestrebungen beschuldigt, weil er vieles gegen die Opposition durchsetzte, und gilt nun als einer der größten US-Präsidenten. Bei Obama bleibt ein Resumée natürlich abzuwarten.

Und mal ehrlich: Würdest du auf SO eine Opposition, die von Tea Partys und Ähnlichem gekapert wird und in der ein McCain inzwischen als Linksaußen gilt, besondere Rücksichtnahme üben? Ich nicht...[/QUOTE]

Lieber Maga,
Es ist immer nützlich zu unterscheiden:
Es ist eine Sache, eine Analyse der Umstände anzustellen, die zum Aufkommen einer Tea-Party geführt haben, ein ganz anderes Thema, was man persönlich für Vorlieben und Wünschen hat.

Es ist mit der aktuellen Diskussion in Deutschland vergleichbar:
Man muss Sarazins Thesen nicht goutieren, die Problematik ist vorhanden;
Die Tea-Party ist nicht das Problem, es ist das Ergebnis eines vorhandenen Problems.


nach oben springen

#233

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 20.09.2010 11:08
von Maga
avatar


Zitat von: nahal
20.09.2010 10:23, #31620
Ich diskutiere lieber hier:
[QUOTE=oliver twist aka maga;6267608]Wenn's ohne die Opposition geht, dann sollte man es eben ohne die Opposition versuchen. Wenn's nur gegen die Opposition geht, dann eben gegen die Opposition. Franklin D. Roosevelt wurde auch diktatorischer Bestrebungen beschuldigt, weil er vieles gegen die Opposition durchsetzte, und gilt nun als einer der größten US-Präsidenten. Bei Obama bleibt ein Resumée natürlich abzuwarten.
Und mal ehrlich: Würdest du auf SO eine Opposition, die von Tea Partys und Ähnlichem gekapert wird und in der ein McCain inzwischen als Linksaußen gilt, besondere Rücksichtnahme üben? Ich nicht...[/QUOTE]
Lieber Maga,
Es ist immer nützlich zu unterscheiden:
Es ist eine Sache, eine Analyse der Umstände anzustellen, die zum Aufkommen einer Tea-Party geführt haben, ein ganz anderes Thema, was man persönlich für Vorlieben und Wünschen hat.
Es ist mit der aktuellen Diskussion in Deutschland vergleichbar:
Man muss Sarazins Thesen nicht goutieren, die Problematik ist vorhanden;
Die Tea-Party ist nicht das Problem, es ist das Ergebnis eines vorhandenen Problems.

Du zitierst im Spon Brecht (indirekt), nur sind Palin und O'Donnell doch nicht Ausdruck des "Volkswillens". Sie sind Ausdruck eines Kulturkampfes, der in den USA geführt wird. Ich goutiere Sarrazins Thesen nicht, aber ich denke, 90% der Unterstützer Sarrazins haben nicht verstanden, worum es diesem geht, und dass er die meisten seiner Anhänger wohl verachten dürfte.


nach oben springen

#234

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 20.09.2010 11:47
von nahal
avatar


Zitat von: Maga
20.09.2010 11:08, #31630

nur sind Palin und O'Donnell doch nicht Ausdruck des "Volkswillens".

Sicher sind diese zwei nicht Ausdruck des "Volkswillens" sondern der Ausdruck eines Unbehagens mit der Politikerkaste. Das "Volk" fühlt sich von den Politikern nicht ernstgenommen und tun dieses durch "Palin und O´Donnell" oder durch "Sarazin", durch "Wilders" oder "Schill-Partei" kund.

Das "Volk" hat die nase voll von politischer Korrektheit. Das drückt sich in D in der Migranten-Debatte, da die Politik sich scheut, die Themen anzusprechen.
In den USA ist das Problem, grundsätzlich, nicht anders, die Reizthemen sind nur unterschiedlich.


nach oben springen

#235

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 21.09.2010 00:32
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
20.09.2010 11:47, #31637

Sicher sind diese zwei nicht Ausdruck des "Volkswillens" sondern der Ausdruck eines Unbehagens mit der Politikerkaste. Das "Volk" fühlt sich von den Politikern nicht ernstgenommen und tun dieses durch "Palin und O´Donnell" oder durch "Sarazin", durch "Wilders" oder "Schill-Partei" kund.
Das "Volk" hat die nase voll von politischer Korrektheit. Das drückt sich in D in der Migranten-Debatte, da die Politik sich scheut, die Themen anzusprechen.
In den USA ist das Problem, grundsätzlich, nicht anders, die Reizthemen sind nur unterschiedlich.

Zitat nahal: "Ich glaube, Maga, DICH beseelt die Sehnsucht nach einer einfache Erklärung. :-)

Ich habe versucht einige Punkte aufzuzeigen, die diese Bewegung ausmacht:
1. Anti-Politikerkaste
2. Anti-Big-Gowerment
3. Anti-Schulden
4. Anti-Entmündigung"

1. Anti-Politiker: Schon lustig, dass sich immer wieder Politiker mit dem "Anti-Politiker"-Image brüsten. Palin war immerhin "Gouverneuse" - der Titel passt zu ihr - von Alaska. Ronnie war nicht nur Schauspieler und Präsident einer Schauspieler-Gewerkschaft, sondern auch Gouverneur von Kalifornien. Und George W. Bush, der auch "anti-Establishment" auftrat, war Enkel eines Senators, Sohn eines Präsidenten und Gouverneur von Texas. Und immer wieder fallen die Leute auf diesen alten Käse rein. (Schon "Old Abe" zeigte die geschlagenen Baumstämme, um anzuzeigen, dass er Holzfäller und mitnichten Jurist und Politiker war.)
2. Noch so ein Blah-Wort, das mit Punkt 4 gekoppelt ist. Bereits Ronnie kritisierte Big Government: "Die Regierung ist das Problem, nicht die Lösung"; was in seiner Amtszeit folgte, war die Ausweitung von Big Government, was seinem Image als standhafter Konservativer und Gegner von Big Government freilich keinen Abbruch tat.
3. Hier sollten sich die Teeleute mal an die eigene Brust fassen. Obamas Amtszeit kann aufgrund der Finanzkrise nicht nach normalen Maßstäben gemessen werden. Die schlimmsten Schuldenpräsidenten in den letzten 40 Jahren waren zwei Republikaner: Reagan und Bush jun.
4. Bleibt die Entmündigung: Man sieht hier förmlich den drohenden Bolschewismus sich ausbreiten. Nahal, im Ernst: Viele Wähler hassen den Gedanken, über ihre Solidarmittel dazu beizutragen, dass sozial Schwächere eine Krankenversicherung erhalten. Das ist für sie Entmündigung. Nur das Gesetz des Dschungels wäre für sie keine Entmündigung. Ihr gutes Recht, es so zu sehen, schließlich herrscht Meinungsfreiheit. Reichlich absurd wird es, wenn diese Leute sich selbst als Christen ansehen.

Gott verschone uns vor diesem intoleranten, ungebildeten, engstirnigen Redneck-"Christentum", das mit Christentum so viel zu tun hat wie ein McDonald's Menü mit einem 10-Gänge-Menü in einem Zwei-Sterne-Restaurant.



zuletzt bearbeitet 21.09.2010 00:40 | nach oben springen

#236

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 21.09.2010 00:39
von Willie | 17.872 Beiträge | 32258 Punkte


Zitat von: Maga
20.09.2010 17:32, #31756

1. Anti-Politiker: Schon lustig, dass sich immer wieder Politiker mit dem "Anti-Politiker"-Image brüsten.


Elect me into Government so that I can rid you of it....:-)

Palin war immerhin "Gouverneuse" - der Titel passt zu ihr - von Alaska.
Ronnie war nicht nur Schauspieler und Präsident einer Schauspieler-Gewerkschaft, sondern auch Gouverneur von Kalifornien. Und George W. Bush, der auch "anti-Establishment" auftrat, war Enkel eines Senators, Sohn eines Präsidenten und Gouverneur von Texas. Und immer wieder fallen die Leute auf diesen alten Käse rein....

...Nur das Gesetz des Dschungels wäre für sie keine Entmündigung. Ihr gutes Recht, es so zu sehen, schließlich herrscht Meinungsfreiheit. Reichlich absurd wird es, wenn diese Leute sich selbst als Christen ansehen.
Gott verschone uns vor diesem intoleranten, ungebildeten, engstirnigen Redneck-"Christentum", das mit Christentum so viel zu tun hat wie ein McDonald's Menü mit einem 10-Gänge-Menü in einem Zwei-Sterne-Restaurant.

Wir haben mal wieder in all dem vorstehenden volle Uebereinstimmung.



zuletzt bearbeitet 21.09.2010 00:40 | nach oben springen

#237

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 21.09.2010 01:03
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie
21.09.2010 00:39, #31758

Elect me into Government so that I can rid you of it....:-)
Palin war immerhin "Gouverneuse" - der Titel passt zu ihr - von Alaska.
Ronnie war nicht nur Schauspieler und Präsident einer Schauspieler-Gewerkschaft, sondern auch Gouverneur von Kalifornien. Und George W. Bush, der auch "anti-Establishment" auftrat, war Enkel eines Senators, Sohn eines Präsidenten und Gouverneur von Texas. Und immer wieder fallen die Leute auf diesen alten Käse rein....

...Nur das Gesetz des Dschungels wäre für sie keine Entmündigung. Ihr gutes Recht, es so zu sehen, schließlich herrscht Meinungsfreiheit. Reichlich absurd wird es, wenn diese Leute sich selbst als Christen ansehen.
Gott verschone uns vor diesem intoleranten, ungebildeten, engstirnigen Redneck-"Christentum", das mit Christentum so viel zu tun hat wie ein McDonald's Menü mit einem 10-Gänge-Menü in einem Zwei-Sterne-Restaurant.
Wir haben mal wieder in all dem vorstehenden volle Uebereinstimmung.

Es ist ja die Quadratur des Kreises, die von den Teetrinkern beschworen wird: Ein starker Mann (oder eine starke Frau) "aus dem Volk" reduziert die Steuern, reduziert Big Government, reduziert die Schulden und beseitigt die "Entmündigung" der Bürger. Gleichzeitig weist dieser starke Mann / diese starke Frau Russland und China in die Schranken, interveniert im Iran und sichert die Vorherrschaft Amerikas auf allen Kontinenten. Ganz im Sinne der Botschaft: "America's best days are still to come."



nach oben springen

#238

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 21.09.2010 01:11
von Willie | 17.872 Beiträge | 32258 Punkte


Zitat von: Maga
20.09.2010 18:03, #31765

Es ist ja die Quadratur des Kreises, die von den Teetrinkern beschworen wird: Ein starker Mann (oder eine starke Frau) "aus dem Volk" reduziert die Steuern, reduziert Big Government, reduziert die Schulden und beseitigt die "Entmündigung" der Bürger. Gleichzeitig weist dieser starke Mann / diese starke Frau Russland und China in die Schranken, interveniert im Iran und sichert die Vorherrschaft Amerikas auf allen Kontinenten. Ganz im Sinne der Botschaft: "America's best days are still to come."


Das wirklich schlimme ist, diejenigen in der GOP, die es besser wissen muessten, Huckabee, Romney, Gingrich, McCain usw. die feuern den Wahnsinn auch noch an. Fast wie in 1932. In Deutschland.


nach oben springen

#239

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 21.09.2010 01:15
von GeorgeF | 4.734 Beiträge | 4734 Punkte


Zitat von: Maga
21.09.2010 01:03, #31765
javascript:returnTag('[Eingabe%20Username]%20[Username%20Eingabe][Eingabe%20Text]%20[Text%20Eingabe][Ende%20Zitat]')
Es ist ja die Quadratur des Kreises, die von den Teetrinkern beschworen wird: Ein starker Mann (oder eine starke Frau) "aus dem Volk" reduziert die Steuern, reduziert Big Government, reduziert die Schulden und beseitigt die "Entmündigung" der Bürger. Gleichzeitig weist dieser starke Mann / diese starke Frau Russland und China in die Schranken, interveniert im Iran und sichert die Vorherrschaft Amerikas auf allen Kontinenten. Ganz im Sinne der Botschaft: "America's best days are still to come."

Das sind keine "Teetrinker" sondern diejenigen, die heute noch wieder als Anti-Government-Revoluzzer die Teekisten ins Seewasser schmeissen möchten. 'ne Flasch' Bier ist denen näher! "Tea-bagging" hat ausserdem eine pikante Doppelbedeutung, ist doch der Tea-bag in einschlägigen Kreisen Synonym für den Hodensack und "tea-bagging" beschreibt dann wieder recht primitiv-machohafte Sexualpraktiken, was prima in die Hirnstrukturen dieser Hirnis passt.



nach oben springen

#240

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 21.09.2010 01:21
von GeorgeF | 4.734 Beiträge | 4734 Punkte


Zitat von: Willie
21.09.2010 01:11, #31768

Das wirklich schlimme ist, diejenigen in der GOP, die es besser wissen muessten, Huckabee, Romney, Gingrich, McCain usw. die feuern den Wahnsinn auch noch an. Fast wie in 1932. In Deutschland.

Gingrich müsste es besser wissen? Der hat doch schon seine abartigen Sexualphantasien gegenüber Bill Clinton ausgetobt -ein übler Wirrkopf und massloser Hetzer.



nach oben springen

#241

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 21.09.2010 01:32
von Willie | 17.872 Beiträge | 32258 Punkte


Zitat von: GeorgeF
20.09.2010 18:21, #31771

Gingrich müsste es besser wissen? Der hat doch schon seine abartigen Sexualphantasien gegenüber Bill Clinton ausgetobt -ein übler Wirrkopf und massloser Hetzer.

Er hat es immerhin geschafft, dass Clinton impeached wurde. Dass sich das nicht so auswirkte wie er sich erhoffte, lag jenseits seines Wirkungsbereiches. Da hat ihm naemlich der Senat einen Strich durch die Rechnung gemacht und Clinton den Ruecktritt erspart.

Dass Gingrich einen ganz ueblen Charakter hat, darueber gibt es keine Frage. Deswegen ist er aber noch lange kein Dummer. Und ich denke, er spielt hier ein verwegenes Spiel. Wohl um alles oder nichts.
Naechstes Jahr gehen die Primaries los. Da gehen sich die Kandidaten gegenseitig an die Gurgel.



zuletzt bearbeitet 21.09.2010 01:59 | nach oben springen

#242

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 21.09.2010 06:44
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: GeorgeF
21.09.2010 01:15, #31769

Das sind keine "Teetrinker" sondern diejenigen, die heute noch wieder als Anti-Government-Revoluzzer die Teekisten ins Seewasser schmeissen möchten. 'ne Flasch' Bier ist denen näher! "Tea-bagging" hat ausserdem eine pikante Doppelbedeutung, ist doch der Tea-bag in einschlägigen Kreisen Synonym für den Hodensack und "tea-bagging" beschreibt dann wieder recht primitiv-machohafte Sexualpraktiken, was prima in die Hirnstrukturen dieser Hirnis passt.

Ich habe die Gänsefüßchen vergessen. Die Leute dürften sich selbst in der antigouvernementalen Tradition der Boston Tea Party sehen, also derjenigen Leute, die die Teekisten ins Wasser warfen, während das "Tea-bagging" wohl von ihren Gegnern stammen dürfte, um sie lächerlich zu machen.



zuletzt bearbeitet 21.09.2010 06:48 | nach oben springen

#243

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 21.09.2010 08:59
von nahal
avatar


Zitat von: Maga
21.09.2010 00:32, #31756


Gott verschone uns vor diesem intoleranten, ungebildeten, engstirnigen Redneck-"Christentum", das mit Christentum so viel zu tun hat wie ein McDonald's Menü mit einem 10-Gänge-Menü in einem Zwei-Sterne-Restaurant.


Der gesamte Beitrag ist ein Plädoyer für die Abschaffung des Volkes.
Große Teile der US-Bevölkerung stehen hinter diesen Prinzipien, ob diese Dir, Willie oder mir gefallen. Sie spüren auch die Überheblichkeit der Politiker und "intelektuellen" Medien, die sehr gut durch Deinen Beitrag repräsentiert wird.
Diese Stimmung ist genau so auch gegen das GOP- wie gegen das DEM-Establishment gerichtet.


nach oben springen

#244

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 21.09.2010 09:04
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
21.09.2010 08:59, #31783

Der gesamte Beitrag ist ein Plädoyer für die Abschaffung des Volkes.
Große Teile der US-Bevölkerung stehen hinter diesen Prinzipien, ob diese Dir, Willie oder mir gefallen. Sie spüren auch die Überheblichkeit der Politiker und "intelektuellen" Medien, die sehr gut durch Deinen Beitrag repräsentiert wird.
Diese Stimmung ist genau so auch gegen das GOP- wie gegen das DEM-Establishment gerichtet.


Nahal, das ist nur ein TEIL des Volkes, nicht DAS Volk. Ich weiß nicht einmal, ob es große Teile sind oder nur eine lautstarke Minderheit. Ich würde sagen das Letztere. Und dann gibt es noch eine "silent majority"...



nach oben springen

#245

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 21.09.2010 09:17
von nahal
avatar


Zitat von: Maga
21.09.2010 09:04, #31785

Nahal, das ist nur ein TEIL des Volkes, nicht DAS Volk. Ich weiß nicht einmal, ob es große Teile sind oder nur eine lautstarke Minderheit. Ich würde sagen das Letztere. Und dann gibt es noch eine "silent majority"...


Richtig.
Dieser Teil aber scheint die politische Struktur des Landes aus den Fugen zu bringen. Es hilft dabei nicht, diesen Teil als radikale Idioten zu stempeln. Deren Probleme, die ich genannt habe, sind vorhanden, ob´s Dir gefällt oder nicht. Wir leben in einer modernen Demokratie, nicht im Platos Idealstaat, wo allein die intelektuelle Elite das sagen hat.

Deine Haltung ist typisch, sie ist mit-Ursache für das Aufkommen solcher Ventil-Bewegungen, seien diese in den USA oder Europa. Der einfache Mensch (und das ist die Mehrheit der Wählerschaft) reageiert mehr nach Empfindungen als nach politisch korrekter Analyse.
Ich wiederhole es, auch wenn Du nur abschätzig darüber hinweggehst:

"These include a heretofore unimaginable federal spending spree, a failed package of stimulus programs, a government takeover of our health-care system, and the Democrats' insistence on raising taxes, particularly on job creators, even though job creation is our country's greatest need."

http://online.wsj.com/article/SB10001424...1088554324.html


nach oben springen

#246

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 21.09.2010 09:29
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
21.09.2010 09:17, #31786

Richtig.
1. Dieser Teil aber scheint die politische Struktur des Landes aus den Fugen zu bringen. Es hilft dabei nicht, diesen Teil als radikale Idioten zu stempeln. Deren Probleme, die ich genannt habe, sind vorhanden, ob´s Dir gefällt oder nicht. Wir leben in einer modernen Demokratie, nicht im Platos Idealstaat, wo allein die intelektuelle Elite das sagen hat.
2. Deine Haltung ist typisch, sie ist mit-Ursache für das Aufkommen solcher Ventil-Bewegungen, seien diese in den USA oder Europa. Der einfache Mensch (und das ist die Mehrheit der Wählerschaft) reageiert mehr nach Empfindungen als nach politisch korrekter Analyse.
3. Ich wiederhole es, auch wenn Du nur abschätzig darüber hinweggehst:
"These include a heretofore unimaginable federal spending spree, a failed package of stimulus programs, a government takeover of our health-care system, and the Democrats' insistence on raising taxes, particularly on job creators, even though job creation is our country's greatest need."
http://online.wsj.com/article/SB10001424...1088554324.html

1. Ja, das ist mir schon klar. Aber bedeutet "Demokratie", die größten Dumpfbacken in politische Ämter zu wählen? Nun ja, es sind Primaries; es bleibt zu hoffen, dass sich die Unentschlossenen für die Dems entscheiden. Vielleicht könnte man dann auch an Leute wie Harry Truman denken, der auch ein "Mann aus dem Volk" war, dabei aber einige amerikanische Tugenden wie Pragmatismus und Zähigkeit in sich vereinte, nicht an ignorante "Hockey Mums", die kaum wissen, wo Russland liegt und die Afrika für einen Staat halten...
2. Mag sein; will ich gar nicht abstreiten. Allerdings bin ich kein Politiker.
3. Das ist politische PR. Hier wird vom Wall Street Journal, das Partikularinteressen vertritt (ist ja legitim), die Ursachen ausgemacht, die zu der Entfremdung geführt haben. Und es wird auch gleich die Medizin bekannt gegeben, um die Krankheit zu "heilen". Das Rezept ist das alte, das diese Interessengruppe schon immer vertreten hat. Es ist wie in Deutschland die Forderung der Arbeitgeber, wenn eine Wirtschaftskrise aufkommt, den Arbeitsmarkt zu "flexibilisieren" und die Lohnnebenkosten zu senken. Alte Hüte...



zuletzt bearbeitet 21.09.2010 09:32 | nach oben springen

#247

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 21.09.2010 10:00
von nahal
avatar


Zitat von: Maga
21.09.2010 09:29, #31787

1. Ja, das ist mir schon klar. Aber bedeutet "Demokratie", die größten Dumpfbacken in politische Ämter zu wählen? Nun ja, es sind Primaries; es bleibt zu hoffen, dass sich die Unentschlossenen für die Dems entscheiden. Vielleicht könnte man dann auch an Leute wie Harry Truman denken, der auch ein "Mann aus dem Volk" war, dabei aber einige amerikanische Tugenden wie Pragmatismus und Zähigkeit in sich vereinte, nicht an ignorante "Hockey Mums", die kaum wissen, wo Russland liegt und die Afrika für einen Staat halten...
2. Mag sein; will ich gar nicht abstreiten. Allerdings bin ich kein Politiker.
3. Das ist politische PR. Hier wird vom Wall Street Journal, das Partikularinteressen vertritt (ist ja legitim), die Ursachen ausgemacht, die zu der Entfremdung geführt haben. Und es wird auch gleich die Medizin bekannt gegeben, um die Krankheit zu "heilen". Das Rezept ist das alte, das diese Interessengruppe schon immer vertreten hat. Es ist wie in Deutschland die Forderung der Arbeitgeber, wenn eine Wirtschaftskrise aufkommt, den Arbeitsmarkt zu "flexibilisieren" und die Lohnnebenkosten zu senken. Alte Hüte...


1)Es ist eine Anti-Bewegung. Verantwortlich sind die etablierten Politiker.
Palin ua sprechen genau das an, was diese Bevölkerungsgruppe bewegt. Genau weil sie eine "Dumpfbacke" ist, kann sich die Masse identifizieren. Sie hat die Nase voll von den "Gelehrten".
3. Ja, hier verkörperst Du wieder, wovon "das Volk" die Nase voll hat: Parolen, Bla-Bla, ohne auf den Inhalt einzugehen, verkleidet in einer intelektuellen "Analyse".
Der Inhalt war (ich wiederhole es gerne, weil "das Volk" es so empfindedt, trotz Deinen Erklärungsverenkungen, warum "das Volk" falsch liegt):
"These include a heretofore unimaginable federal spending spree, a failed package of stimulus programs, a government takeover of our health-care system, and the Democrats' insistence on raising taxes, particularly on job creators, even though job creation is our country's greatest need."


nach oben springen

#248

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 21.09.2010 10:47
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga
21.09.2010 01:03, #31765

Es ist ja die Quadratur des Kreises, die von den Teetrinkern beschworen wird: Ein starker Mann (oder eine starke Frau) "aus dem Volk" reduziert die Steuern, reduziert Big Government, reduziert die Schulden und beseitigt die "Entmündigung" der Bürger. Gleichzeitig weist dieser starke Mann / diese starke Frau Russland und China in die Schranken, interveniert im Iran und sichert die Vorherrschaft Amerikas auf allen Kontinenten. Ganz im Sinne der Botschaft: "America's best days are still to come."

Was solche "starke " Männer bewirken , hat man in Deutschland in den 30 Jahren gesehen !
Ehrlich , dieser rechtspopulistische Trend , nicht nur in den USA sondern auch in Holland , Schweden usw finde Ich sehr beunruhigend .


nach oben springen

#249

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 21.09.2010 11:26
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal
21.09.2010 10:00, #31788

1)Es ist eine Anti-Bewegung. Verantwortlich sind die etablierten Politiker.
Palin ua sprechen genau das an, was diese Bevölkerungsgruppe bewegt. Genau weil sie eine "Dumpfbacke" ist, kann sich die Masse identifizieren. Sie hat die Nase voll von den "Gelehrten".
3. Ja, hier verkörperst Du wieder, wovon "das Volk" die Nase voll hat: Parolen, Bla-Bla, ohne auf den Inhalt einzugehen, verkleidet in einer intelektuellen "Analyse".
Der Inhalt war (ich wiederhole es gerne, weil "das Volk" es so empfindedt, trotz Deinen Erklärungsverenkungen, warum "das Volk" falsch liegt):
"These include a heretofore unimaginable federal spending spree, a failed package of stimulus programs, a government takeover of our health-care system, and the Democrats' insistence on raising taxes, particularly on job creators, even though job creation is our country's greatest need."

Das ist nicht das, was das "Volk" will, sondern was ihm PR-Spezialisten in den Mund legen. Eine Analyse habe ich auch nicht gemacht, sondern ich habe einfach nur geschrieben, wie Palin und andere einzuordnen sind. Da sie keine Ahnung von Politik oder Wirtschaft haben, sind sie die idealen Kandidaten für politische Lobbyisten.

Was die Analyse betrifft: In einer komplexer und komplizierter werdenden Welt sehnen sich viele Menschen nach starken Männern, schlichten Lösungen und der "guten alten Zeit", die nie so gut war wie sie es glaubten. Sie sehnen sich nach einem Cincinnatus, der seinen Acker verlässt, um den Staat aus größter Bedrängnis zu retten und dann auf seinen Acker zurückkehrt. Sie erhalten höchstens eine ex-Gouverneuse, die sich wie eine 14-jährige Schülerin während einer Klausur verhält. :-))

http://www.youtube.com/watch?v=OfEnyru9m98&feature=related

Wie sagte schon John Cleese (Monty Python), er fürchte, Michael Palin sei nicht der beste Komiker dieses Namens...



zuletzt bearbeitet 21.09.2010 11:29 | nach oben springen

#250

RE: Zensur im SPON/Erfahrungs-Sammlung

in Forum Interna 21.09.2010 11:27
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: guylux
21.09.2010 10:47, #31791

Was solche "starke " Männer bewirken , hat man in Deutschland in den 30 Jahren gesehen !
Ehrlich , dieser rechtspopulistische Trend , nicht nur in den USA sondern auch in Holland , Schweden usw finde Ich sehr beunruhigend .

In Italien ja auch, und die jetzige politische Führung ist noch korrupter, noch unfähiger und noch schlechter als ihre Vorgänger. Das ist das Ergebnis des Volkszorns Anfang der 90er Jahre.



nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
ghassan, Maga-neu, Willie

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 51 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248679 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, Nante, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen