#2526

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 01:11
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: GeorgeF 
ja Herr Logbrok - und was halten Sie von diesem Detail?
[Quote]Aber nicht nur dieser Vorschlag für eine einvernehmliche Lösung wurde von den „Friedensfreunden“ zurückgewiesen, sondern auch – und das macht den Antrieb dieser Freizeitkapitäne besonders deutlich – das Ansinnen der Familie des vor vier Jahren von der Hamas entführten israelischen Soldaten Gilad Shalit: Die Shalits hatten angeboten, sich bei der israelischen Regierung dafür stark zu machen, dass der Schiffskonvoi im Hafen von Gaza anlegen kann – wenn sich die Mitglieder der Flotte im Gegenzug bei der Hamas dafür einsetzen, dass Gilad Shalit ein Paket mit Lebensmitteln und Briefen übergeben werden darf. Die „Free Gaza“-Aktivisten lehnten ab, was der Rechtsanwalt der Familie, Nick Kaufmann, mit deutlichen Worten kommentierte: „Ich dachte, diese Bewegung unterstütze die Menschenrechte“, sagte er; stattdessen gelte ihre Unterstützung „nur einer Terrorgruppe, die sich selbst überhaupt nicht für Menschenrechte interessiert“.
[/QUOE]


Für Briefe an Gilad Shalit die Blockade öffnen?
Wieso hat Israel das nicht schon längst gemacht?

Aber ansonsten habe ich keine Ahnung wieso nicht auf das Angebot eingegangen wurde.
Ich würde gern dennoch abwarten was Mankell und die Anderen noch in Haft Befindlichen dazu sagen.
Mir reicht es zu 99% IDF Informationen zu lesen.


nach oben springen

#2527

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 01:15
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: RagnarLodbrok 

Aber ansonsten habe ich keine Ahnung wieso nicht auf das Angebot eingegangen wurde.
Ich würde gern dennoch abwarten was Mankell und die Anderen noch in Haft Befindlichen dazu sagen.
Mir reicht es zu 99% IDF Informationen zu lesen.


Na, dann sollten Sie aber doch schon wissen, dass die Hamas den Transport der "Hilfsgüter" nach Gaza verweigert hat.
Offensichtlich werden die gar nicht gebraucht und es ging nur um die Provokation, oder hat Hamas Bedenken wegen des Gewinns aus den Schmuggelgeschäften...
Was werden wohl Mankel und die anderen "noch in Haft Befindlichen" erst dazu sagen?
Man hat sie verarscht.


nach oben springen

#2528

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 01:23
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: RagnarLodbrok 
Für Briefe an Gilad Shalit die Blockade öffnen?
Wieso hat Israel das nicht schon längst gemacht?
Aber ansonsten habe ich keine Ahnung wieso nicht auf das Angebot eingegangen wurde.
Ich würde gern dennoch abwarten was Mankell und die Anderen noch in Haft Befindlichen dazu sagen.
Mir reicht es zu 99% IDF Informationen zu lesen.

Sie Lesen zu wenig. Makell ist bereits wieder zu Hause. Und wenn Die Friedensaktivisten so sehr von der Fürsorge der Notleidenden getrieben waren - warum dann nicht auch für den inhaftierten Shalit? Der kann doch wohl kaum für Israels Politik verantwortlich gemacht werden. Oder ist der ein verurteilter Verbrecher? Was wäre denn so friedensfeindlich, einem Inhaftierten ein paar Briefe zukommen zu lassen? Warum also lehnten die "Friedensaktivisten es ab" auch Shalit in ihr Hilfsprogramm einzubeziehen?


nach oben springen

#2529

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 01:25
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: RagnarLodbrok 
Ich sehe darin, dadurch dass die KPD die freiheitlichen Bestrebungen der gezeigten Nationen aus geo und machtpolitischen Gründen militärisch niedersgeschlagen und somit beerdigt hat hat sie das eigene Grab schaufelt.



Ist zwar eine nette Idee, nur ging es bei dieser Karikatur um etwas anderes, beachten Sie das Datum September 1969, ein Blick in die Geschichte zeigt Ihnen dann was der Zeichner wirklich meinte. Tipp: Ussuri-Zwischenfall, Konflikt UdSSR-Rotchina, angedachter Atomwaffenangriff auf das Lop-Nor Testgelände...


nach oben springen

#2530

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 01:28
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Warum also lehnten die "Friedensaktivisten es ab" auch Shalit in ihr Hilfsprogramm einzubeziehen?


Nun ich nehme an, weil Shalit Jude ist und die "Friedensaktivisten" der IHH Islamisten sind. Die Prominenten und Abgeordneten waren nur nützliche Idioten bei dieser Inszenierung.



zuletzt bearbeitet 02.06.2010 01:29 | nach oben springen

#2531

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 01:40
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Merkwürdig, dass Sie dann nicht gegen Israel protestieren, wie es die Weltgemeinschaft auch tut.

Die "Weltgemeinschaft" geht mir schicht an demselben vorbei. Ich berufe mich gänzlich auf mein eigenes Urteil. Und das beruht darauf, dass mir wohl bewusst ist, dass die Weltgemeinschaftauf die Empfindlichkeiten der islamischen Staaten aus guten Gründen Rücksicht zu nehmen hat, andererseits es aber auch Realitäten gibt, die mich veranlassen, ein wenig genauer hinter das Handeln Israels zu blicken. Und deshalb liegt es mir fern, gegen Israels Politik zu protestieren, weil schlichter Protest nur Widerstand hervrruft. Sinnvoller scheint es mir, das Grundbedürfis Israels auf Existenzberechtigung voraussetzend dort zu kritiseiren, wo dieses berechtigte Grundbedürfnis von Dummköpfen und Radikalinskis missbraucht und gefährdet wird.
Vergessen wir nicht, dass hinter der Polemik der islamischen Staaten nur zu of die Angst steht, in das Fadenkreuz der Islamisten zu geraten.


nach oben springen

#2532

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 06:50
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Sie Lesen zu wenig. Makell ist bereits wieder zu Hause.


Ihre Geduld mit diesem Idioten ist bewundernswert.
Man muss einem solchen nicht das zwanzigste Mal die Unredlichkeit nachweisen.



nach oben springen

#2533

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 06:55
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 
Noch einmal zur Klarstellung: Ich halte die Blockade für falsch, ich halte die Siedlungspolitik für falsch, ich halte das Vorgehen der IDF für unangemessen und einen großen Fehler.


Ich halte die ganze Politik der letzten zwei israelischen Regierungen für flasch, was ich auch oft geschrieben habe.

1)Gaza hätte längst wieder besetzt werden müssen und erst wieder an die PA abgegeben, wenn eine verantwortliche Verantwortungsübernahme garantiert wäre.
2) Die Türkei hätte offiziell angemahnt werden müssen, die eigenen Schiffe zu stoppen. Bei Weigerung hätte man, nach widerholter Mahnung, in aller Öffentlichkeit, die Schiffe bewegungsunfähig machen müssen.

Es gilt prinzipiell:
Es gibt nicht halb-schwanger.



nach oben springen

#2534

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 07:01
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: NAHAL 
Ihre Geduld mit diesem Idioten ist bewundernswert.
Man muss einem solchen nicht das zwanzigste Mal die Unredlichkeit nachweisen.



Die Mitglieder der Linken sind typische "nutzliche Idioten".

Und auch für Dich, Bergmann, hier zum erwärmen. Kannst mitsingen:

http://www.realclearpolitics.com/video/2...ng_of_jews.html



nach oben springen

#2535

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 07:29
von sayada.b. | 8.485 Beiträge | 12490 Punkte


Zitat von: RagnarLodbrok 
Verbrechen der Vergangenheit aufzulisten um Israels zu relativieren ist bekannterweise Bestandteil israelischer Politik, aber Du?
Relativiert das in irgendeiner Weise das Vorgehen der IDF?
Dürfte Erdogan Kritik üben, wenn es den Genozid an den Armeniern nicht gegeben hätte.
Oder hat Israel einen Genozid gut?


Hat Israel einen Genozid vor?

Die Türkei nimmt es auch heute mit so einigen Menschenrechten nicht sonderlich genau - weiß aber, wie andere sich verhalten sollen. ( Ich breche Dir den Arm, predige dann aber Gewaltlosigkeit? )
Allein schon die Erklärung, die Türken wären Israels Freunde gewesen... Ich kenne anscheinend die falschen Türken!


nach oben springen

#2536

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 07:37
von Landegaard | 16.061 Beiträge | 22466 Punkte


Zitat von: NI 
Sehen Sie, so isses.


In einer Ihnen exklusiv zugänglichen Welt mag das so sein.



nach oben springen

#2537

RE: Was tun gegen Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.06.2010 08:54
von sayada.b. | 8.485 Beiträge | 12490 Punkte


Zitat von: sayada.b. 
Häh??? Vielleicht schenkst Du die Rosen doch lieber einem Deiner Luder? Nicht, daß so ein Teil zufällig gen Deiner Ohren segelt...


Sorry Ragnar, die Blumen bekommt natürlich der Hans um die Ohren, nicht Du... :))

Im Dunkeln tippen ist umweltfreundlich, aber kompliziert. Hatte den falschen Beitrag angeklickt...



zuletzt bearbeitet 02.06.2010 08:54 | nach oben springen

#2538

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 09:04
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Landegaard  Zitat von: Landegaard
Ich finde auch, dass nahal und Sie vortrefflich überzeugend argumentieren. Wer jetzt noch nicht überzeugt ist, dem ist wirklich nicht zu helfen.

-------------

Zitat von: NI

Sehen Sie, so isses.

-------------

Zitat von: Landegaard

In einer Ihnen exklusiv zugänglichen Welt mag das so sein.



Nun kann ich Ihnen einmal zustimmen und jetzt ist es Ihnen auch wieder nicht recht...



zuletzt bearbeitet 02.06.2010 09:06 | nach oben springen

#2539

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 09:20
von Hans Bergman | 15.421 Beiträge | 27308 Punkte


Zitat von: NAHAL 
Die Mitglieder der Linken sind typische "nutzliche Idioten".
Und auch für Dich, Bergmann, hier zum erwärmen. Kannst mitsingen:
http://www.realclearpolitics.com/video/2...ng_of_jews.html

Das ist weder mein Rhythmus, noch mein Stil. Und der ist zwar nicht immer der beste, aber er ist hinreichend bekannt: http://www.youtube.com/watch?v=jHk1081Unmk&feature=related



nach oben springen

#2540

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 09:31
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Das ist weder mein Rhythmus, noch mein Stil. Und der ist zwar nicht immer der beste, aber er ist hinreichend bekannt: http://www.youtube.com/watch?v=jHk1081Unmk&feature=related


Nicht dein Stil?
Aber Du zeigt großes Verständnis für Leute (zb die Linken, die da mitgemischt haben), die sich als nützliche Idioten für Solches hergeben. Du mischt auch mit und bist dafür haftbar.



zuletzt bearbeitet 02.06.2010 09:32 | nach oben springen

#2541

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 09:40
von sayada.b. | 8.485 Beiträge | 12490 Punkte

Ich muß sagen, was die Linken gestern so zusammengelabert haben, war ganz schön lächerlich! Was im Forum auch keiner erwähnt: daß es massive Warnungen des Auswärtigen Amtes gab und den Herrschaften dringend von ihrem Unternehmen abgeraten wurde.
Wer Urlaub in der Sahelzone macht, ist irgendwie selbst schuld, wenn er verdurstet


nach oben springen

#2542

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 09:43
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: NAHAL 
Nicht dein Stil?
Aber Du zeigt großes Verständnis für Leute (zb die Linken, die da mitgemischt haben), die sich als nützliche Idioten für Solches hergeben. Du mischt auch mit und bist dafür haftbar.


Und damit klar wird, wobei Du und Andere hier mitmischen:
"[Remember] Khaibar, Khaibar, oh Jews! The army of Muhammad will return!"
[Khaibar is the name of last Jewish village defeated by Muhammad’s army and it marked the end of Jewish presence in Arabia in 628.]
.....
A participant: "Right now we face one of two happy endings: either Martyrdom or reaching Gaza." [Based on Islamic call before battle: "Either victory or Martyrdom".] (source: Al-Jazeera)


Ich darf Dir gratulieren.



nach oben springen

#2543

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 09:43
von Landegaard
avatar


Zitat von: NI 
Nun kann ich Ihnen einmal zustimmen und jetzt ist es Ihnen auch wieder nicht recht...


Letztlich wäre mir recht, Sie, wie auch andere, würden die Fragen bezüglich Ihrer klugen Feststellungen beantworten und nicht gleich so durchsichtig auf die fragenden Personen mit dem üblichen Drecksgeschleuder reagieren. Ich dachte allerdings, das sei bereits mit Stellen der Fragen klar gewesen. War zuviel verlangt, wie mir auffiel.

Es verursacht mir im übrigen keine Emotion, ob Sie mir zustimmen, oder es lassen.


nach oben springen

#2544

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 09:47
von Landegaard
avatar


Zitat von: sayada.b. 
Wer Urlaub in der Sahelzone macht, ist irgendwie selbst schuld, wenn er verdurstet


Kluge Metapher. Noch klüger wäre es, wenn Du sie passend wählst: Etwa mit dem Hinweis, dass es ein Tropengebiet ist, dass sich selbst zur Sahelzone erklärt.

Wir können aber auch bei den Videoclips bleiben, auch wenn ich noch auf ein paar bestimmte warte: Was hältst Du von der Erweiterung Deiner Logik: Wer sich auf fremde Schiffe begibt, ist irgendwie selbst schuld, wenn man mit Stöcken nach ihm schlägt? Ist sicher ein ganz anders gelagerter Fall, richtig?


nach oben springen

#2545

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 09:52
von Hans Bergman | 15.421 Beiträge | 27308 Punkte


Zitat von: NAHAL 
Nicht dein Stil?
Aber Du zeigt großes Verständnis für Leute (zb die Linken, die da mitgemischt haben), die sich als nützliche Idioten für Solches hergeben. Du mischt auch mit und bist dafür haftbar.

So lange ich nichts Gegenteiliges weiß, gehe ich davon aus, dass sie aus Gegnerschaft zur Unterdrückung und Drangsalierung der Menschen dort agiert haben.

Es wäre aber ganz leicht für Israel, solche Aktionen unmöglich zu machen; nämlich die Blockade aufzuheben.
Und jene Menschen, die sich die vorgenannte Einstellung nur als Deckmäntelchen umhängen, wie diese "Liedermacher", weil sie gegen Israel sind, auch denen wäre diese Möglichkeit dadurch genommen.



nach oben springen

#2546

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 09:55
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Sie Lesen zu wenig. Makell ist bereits wieder zu Hause.



http://www.mankell.de/

"was Mankell und die Anderen noch in Haft Befindlichen dazu sagen.



zuletzt bearbeitet 02.06.2010 09:55 | nach oben springen

#2547

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 09:58
von sayada.b. | 8.485 Beiträge | 12490 Punkte


Zitat von: Landegaard 
Wir können aber auch bei den Videoclips bleiben, auch wenn ich noch auf ein paar bestimmte warte: Was hältst Du von der Erweiterung Deiner Logik: Wer sich auf fremde Schiffe begibt, ist irgendwie selbst schuld, wenn man mit Stöcken nach ihm schlägt? Ist sicher ein ganz anders gelagerter Fall, richtig?


Videoclips? Von mir sind keine zu erwarten - iss nich (Büro-PC).
Wenn man die Schiffe auffordert, beizudrehen und sie dies ignorieren, muß man aber doch wohl handeln. Zumal es sich ja um Schiffe einer befreundeten Nation handelt und diese in friedlicher Absicht kommen - wo sollte das Problem sein? Ich empfange Besucher nicht mit Stockschlägen (nur den Hans manchmal). Und auch jemanden, der uneingeladen kommt, würde ich bitten, das Grundstück zu verlassen. Ich könnte ihm natürlich auch eine Ladung Schrot in den Allerwertesten blasen - dies ist aber nun wieder nicht mein Stil.


nach oben springen

#2548

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 09:58
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
1)So lange ich nichts Gegenteiliges weiß, gehe ich davon aus, dass sie aus Gegnerschaft zur Unterdrückung und Drangsalierung der Menschen dort agiert haben.
2)Es wäre aber ganz leicht für Israel, solche Aktionen unmöglich zu machen; nämlich die Blockade aufzuheben.


1) Jetzt ist Dir das bekannt. Ich sehe aber keine Änderung Deiner Einstellung. Damit bist Du haftbar.
2) Du meinst also, die Ideologie dieser Sänger wäre von der Blockade abhängig. Du meinst, Israel sollte solche Menschen, die öffentlich erklären, Juden töten zu wollen, gewähren lassen. Du vergißt gerne, dass, bevor die Kassams flogen, es keine Blockade gab.
Die Konsequenz deiner haltung ist klar:
Israel muss alles erlauben. Israel ist, per se, immer schuld.



nach oben springen

#2549

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 10:01
von sayada.b. | 8.485 Beiträge | 12490 Punkte


Zitat von: Landegaard 
Was hältst Du von der Erweiterung Deiner Logik: Wer sich auf fremde Schiffe begibt, ist irgendwie selbst schuld, wenn man mit Stöcken nach ihm schlägt? Ist sicher ein ganz anders gelagerter Fall, richtig?


Im übrigen - nicht ablenken. Es ging um die Linken! Haben die unter dem Deck auch mit Stöcken geprügelt? Denn Schiffsjungen oder wen sonst?

Die waren doch völlig ahnungslos und überrascht... Ich schlafe nicht mit einem Stock neben der Koje.


nach oben springen

#2550

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 10:02
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: Landegaard 
Kluge Metapher. Noch klüger wäre es, wenn Du sie passend wählst: Etwa mit dem Hinweis, dass es ein Tropengebiet ist, dass sich selbst zur Sahelzone erklärt.
Wir können aber auch bei den Videoclips bleiben, auch wenn ich noch auf ein paar bestimmte warte: Was hältst Du von der Erweiterung Deiner Logik: Wer sich auf fremde Schiffe begibt, ist irgendwie selbst schuld, wenn man mit Stöcken nach ihm schlägt? Ist sicher ein ganz anders gelagerter Fall, richtig?



Es werden keine Videobeweise auftauchen, die die Schuld der IDF unternmauern auftauchen, weil die IDF alle Fotoapparate und Kameras beschlagnahmt und das Material welches belastend ist, zerstört.



zuletzt bearbeitet 02.06.2010 10:03 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 5 Gäste sind Online:
Hans Bergman, Landegaard, nahal

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 64 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1360 Themen und 251186 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen