#2676

Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.06.2010 20:13
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte

Ich höre immer, dass die Aktivisten zurückgekehrt sind oder dabei sind, zurückzukehren.
Was passiert eigentlich mit den Ermordeten und wer sind sie?



nach oben springen

#2677

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.06.2010 20:15
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Ich höre immer, dass die Aktivisten zurückgekehrt sind oder dabei sind, zurückzukehren.
Was passiert eigentlich mit den Ermordeten und wer sind sie?



Bei Ihnen kann sich ein Gericht gleich die Arbeit sparen, Sie wissen schon vor der Untersuchung und dem Prozess das Ergebnis.



zuletzt bearbeitet 02.06.2010 20:17 | nach oben springen

#2678

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.06.2010 20:17
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte


Zitat von: NI 
Bei Ihnen kann sich ein Gericht gleich die Arbeit sparen, Sie wissen schon vor der Untersuchung und dem Prozess das Ergebnis.

Ach, die Ermordeten werden auch noch angeklagt?



nach oben springen

#2679

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.06.2010 20:24
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Ach, die Ermordeten werden auch noch angeklagt?


Nun sind Sie gleich vollkommen verwirrt, woher wissen Sie denn dass die Opfer ermordet wurden? Woher kennen Sie die Vorgänge so genau, dass Sie vor jeglicher Untersuchung zu einem Urteil kommen? Und woher wissen Sie dass die Opfer unschuldig sind?


nach oben springen

#2680

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 20:28
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
Ach so? Da sich VK64 seit Jahren so ins Zeug legt, fast nur im Bereich Nahost, bin ich glatt davon ausgegangen, daß er dort verwurzelt ist.
Deswegen habe ich Ihren Schlenker zu youtube auch nicht verstanden.


Wie sagte Zvi Rex so treffend für manche: „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen."


nach oben springen

#2681

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 20:38
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte


Zitat von: NI 
Wie sagte Zvi Rex so treffend für manche: „Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen."

Hier wurde jedenfalls bisher dezidiert und auschließlich den radikalen jüdischen Siedlern nicht verziehen, weil sie den Palästinensern widerrechtlich das Land wegnehmen.
Darüber können auch nachgeplapperte Verallgemeinerungen nicht hinwegtäuschen.



nach oben springen

#2682

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 20:40
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Hier wurde jedenfalls bisher dezidiert und auschließlich den radikalen jüdischen Siedlern nicht verziehen, weil sie den Palästinensern widerrechtlich das Land wegnehmen.
Darüber können auch nachgeplapperte Verallgemeinerungen nicht hinwegtäuschen.


Aber klar doch...Haben Sie die Beiträge in diesem Strang etwa gar nicht gelesen?


nach oben springen

#2683

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 20:44
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte


Zitat von: NI 
Aber klar doch...Haben Sie die Beiträge in diesem Strang etwa gar nicht gelesen?

Die bekannt rücksichtslose Vorgehensweise des israelischen Militärs und die ständigen israelischen Völkerrechtsverletzungen wurden des aktuellen Anlasses wegen selbstverständlich auch thematisiert und, wie im rest der Welt, sehr hart kritisiert.



nach oben springen

#2684

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.06.2010 20:47
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte


Zitat von: NI 
Nun sind Sie gleich vollkommen verwirrt, woher wissen Sie denn dass die Opfer ermordet wurden? Woher kennen Sie die Vorgänge so genau, dass Sie vor jeglicher Untersuchung zu einem Urteil kommen? Und woher wissen Sie dass die Opfer unschuldig sind?

Wer sich gegen gewaltsames Eindringen in sein Eigentum oder seinen Besitz wehrt, ist unschuldig im Sinne der Selbstverteidigungsrichtlinien.



nach oben springen

#2685

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 20:54
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Die bekannt rücksichtslose Vorgehensweise des israelischen Militärs und die ständigen israelischen Völkerrechtsverletzungen...



Ach nun sind es also nicht nur die Siedler, machen Sie ruhig weiter, wir kommen dem Kern der Sache schon näher...

Sie erinnern sich: "Die Deutschen werden den Juden Auschwitz nie verzeihen"

Wieder mal soo viel zu lesen, ich weiß, ich weiß:

http://www.nadeshda.org/archiv/antifa/konkwo.pdf


nach oben springen

#2686

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.06.2010 20:57
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Wer sich gegen gewaltsames Eindringen in sein Eigentum oder seinen Besitz wehrt, ist unschuldig im Sinne der Selbstverteidigungsrichtlinien.



Schon klar, werter Bergmann...wer allerdings mit vollkommener Absicht die Reaktion der Soldaten provoziert, eine Blockade mit Gewalt durchbrechen will, obwohl es die Möglichkeit gab, die "Hilfsgüter" völlig friedlich auf dem Landweg nach Gaza zu befördern, der ist nicht unschuldig.


nach oben springen

#2687

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.06.2010 21:02
von NI (gelöscht)
avatar

Zitat von: Hans Bergman
Wer sich gegen gewaltsames Eindringen in sein Eigentum oder seinen Besitz wehrt, ist unschuldig im Sinne der Selbstverteidigungsrichtlinien.

--------------

Schon klar, werter Bergmann...wer allerdings mit vollkommener Absicht eine Blockade mit Gewalt durchbrechen will, obwohl es die Möglichkeit gab, die "Hilfsgüter" völlig friedlich auf dem Landweg nach Gaza zu befördern, der ist nicht unschuldig.
Und mit Selbstverteidigung hatte das nichts zu tun. Die ach so "friedliebenden" Aktivisten der islamistischen IHH haben die Soldaten mit Eisenstangen angegriffen. Das hatten wir doch schon geklärt.



zuletzt bearbeitet 02.06.2010 21:03 | nach oben springen

#2688

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.06.2010 21:07
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Wer sich gegen gewaltsames Eindringen in sein Eigentum oder seinen Besitz wehrt, ist unschuldig im Sinne der Selbstverteidigungsrichtlinien.

Zitat aus Welt-Online von heute:

"Dem Vorwurf, es sei gar nicht darum gegangen, Hilfsgüter nach Gaza zu bringen, sondern die Blockade zu brechen, widerspricht weder die Linke, noch die Organisation Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs (IPPNW), der sich die Linken-Abgeordneten angeschlossen hatten. „Es ging erstens darum, die Blockade zu brechen und zweitens um die Hilfslieferungen“, sagte van Aken. Deshalb habe man das israelische Angebot abgelehnt. „Damit hätte man sich direkt an der Blockade beteiligt.“ Die Vorsitzende von IPPNW, Angelika Claußen, sagte WELT ONLINE: „Es war unser Ziel, auf die Blockade aufmerksam zu machen und Hilfslieferungen nach Gaza zu bringen. Deshalb müssen Schiffe in Gaza anlegen dürfen“. "


nach oben springen

#2689

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.06.2010 21:08
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte


Zitat von: NI 
Schon klar, werter Bergmann...wer allerdings mit vollkommener Absicht die Reaktion der Soldaten provoziert, eine Blockade mit Gewalt durchbrechen will, obwohl es die Möglichkeit gab, die "Hilfsgüter" völlig friedlich auf dem Landweg nach Gaza zu befördern, der ist nicht unschuldig.

Auch nicht unschuldig, heißt es noch besser. Natürlich. Das ist das Problem, wenn man weiß, dass jemand so aggressiv ist und auf eine Provokation zwangsläufig anspricht.



nach oben springen

#2690

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.06.2010 21:09
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Auch nicht unschuldig, heißt es noch besser. Natürlich. Das ist das Problem, wenn man weiß, dass jemand so aggressiv ist und auf eine Provokation zwangsläufig anspricht.


Aggressoren waren in diesem Fall wohl die "friedliebenden" Aktivisten der IHH. Der Konflikt war bewusst provoziert.


nach oben springen

#2691

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.06.2010 21:10
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte


Zitat von: NI 
Aggressoren waren in diesem Fall wohl die "friedliebenden" Aktivisten der IHH. Der Konflikt war bewusst provoziert.


War das nicht außerhalb der "Sicherheitszone".


nach oben springen

#2692

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.06.2010 21:12
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Foul Breitner 
War das nicht außerhalb der "Sicherheitszone".


Eine Blockade ist eine Blockade.


nach oben springen

#2693

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 21:15
von sayada.b. | 8.490 Beiträge | 12540 Punkte


Zitat von: VK64 
Ruhig Blut, Ihr Testosteron schwappt gerade über. (Sayada, was ist los bei Euch?Können Sie nicht ein wenig helfen....)


Sorry - ich muß die Brötchen verdienen und kann derweil kaum posten... :((
SIe haben ja Humor - das gefällt mir sehr! Wir haben unterschiedliche Standpunkte (politisch) - müssen wir deshalb Feinde sein?! Aus meiner Sicht keinesfalls und Ihren Kommentar werte ich si, daß unsere Meinungen in dem Punkt nicht auseinander gehen... ?!

Aber jetzt : I will do my very best... :))


nach oben springen

#2694

RE: Erdogan kündigt "Freundschaft"

in Politik 02.06.2010 21:17
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: RagnarLodbrok 
Einmal die Beherrschung verloren, kennt man die Schwachstelle -
Frag mal die Italiener wie sie Weltmeister geworden sind ;)
Und frag mal Erdogan warum das nächste Hilfschiff von einem Kriegsschiff bekleidet wird.
Gnade Gott, wenn Israel dieses Schiff wieder versucht in internationalem Gewässer zu kapern, dann haben wir einen echten Bündnissfall....
Und ich geben Erdogan nicht oft Recht, aber die Ankündigung ein Kriegsschiff mit zu schicken ist richtig.
Das mit den Italienern ist aber gemein. Matarazzi ist ja nicht "die Italiener". :-)

Wenn Erdogan Kriegsschiffe schickt, mag das verständlich sein. Die Konsequenzen seines Handelns muss aber die Türkei allein tragen. Ich denke, dass bei einem israelischen Angriff die Gültigkeit von Art. 5 NATO-Vertrag bestritten werden kann. Und selbst wenn Art. 5 in Kraft treten sollte, was ja gemeinsam erklärt werden müsste, würde es den Bündnispartnern obliegen, welche Schritte sie unternehmen. Dennoch schätze ich, Mrs. Clinton wird jetzt viel zu tun haben.



nach oben springen

#2695

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.06.2010 21:22
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte


Zitat von: NI 

Eine Blockade ist eine Blockade.


Und Seerecht ist Seerecht. Da beißt die Maus nun mal keinen Faden ab.


nach oben springen

#2696

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.06.2010 21:23
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Foul Breitner 
Und Seerecht ist Seerecht. Da beißt die Maus nun mal keinen Faden ab.


Kennen Sie denn das Seerecht?


nach oben springen

#2697

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.06.2010 21:28
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte


Zitat von: Foul Breitner 
Und Seerecht ist Seerecht. Da beißt die Maus nun mal keinen Faden ab.

Es gibt auch ein Sehrecht. Auch gegen dieses hat Israel verstoßen, indem es die Kameras der Aktionisten beschlagnahmt hat.



nach oben springen

#2698

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.06.2010 21:37
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte


Zitat von: NI 
Kennen Sie denn das Seerecht?


In groben Zügen und ich kann die mir fehlenden Teile nachlesen oder einen Anwalt fragen. Warum ?

So, ihr Foristen... ich habe Do. und Fr. Prüfungen. Bin um jeden Daumen, wo gedrückt wird, dankbar.
Bis zum Wochenende und zankt Euch nicht zu sehr.


nach oben springen

#2699

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.06.2010 21:40
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Es gibt auch ein Sehrecht. Auch gegen dieses hat Israel verstoßen, indem es die Kameras der Aktionisten beschlagnahmt hat.



Bla bla bla


nach oben springen

#2700

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 02.06.2010 21:41
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Foul Breitner 
In groben Zügen und ich kann die mir fehlenden Teile nachlesen oder einen Anwalt fragen. Warum ?
So, ihr Foristen... ich habe Do. und Fr. Prüfungen. Bin um jeden Daumen, wo gedrückt wird, dankbar.
Bis zum Wochenende und zankt Euch nicht zu sehr.



Nun wenn Sie es in groben Zügen kennen, so sind Ihnen vielleicht die Regelungen zu Seeblockaden ein Begriff, oder etwa nicht?


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
3 Mitglieder und 4 Gäste sind Online:
Willie, ghassan, Nadine

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 119 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1360 Themen und 251438 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, Marlies, Nadine, nahal, Nante, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen