#276

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 07:03
von Landegaard | 15.858 Beiträge | 20436 Punkte


Zitat von: NI #4353

Hatte ich schon beantwortet, lesen Sie einfach das entsprechende Posting.


Wenn ich einhaken darf. Sie haben das nicht beantwortet. Wahrscheinlich gehöre ich allerdings auch zu den Vielen, die Sie einfach nicht verstehen. Wenn das überhand nimmt, steht allerdings zu vermuten, dass es an der Unverständlichkeit dessen liegt, was Sie schreiben.

Dass Israel angegriffen wurde, ist ja historischer Fakt. Nun frage ich mich allerdings, warum nun alleine die Palästinenser der Westbank deswegen mit der andauernden Zersiedlung durch die Israelis zu leben haben. Nicht mal die Charta der HAmas hat dort Geltung. Abgesehen davon kommt Israel eh nicht drum herum, die Gebiete wieder zurückzugeben. Denn im aktuellen Zersiedlungsstand ist die Gründung eines Palästinas nicht möglich. Da Sie das offensichtlich nicht stresst, darf ich fragen, was denn mit den Palästinensern geschehen soll? Aufgehen in einem Großisrael, was bis zum Jordan reicht oder sollen die einfach nach Jordanien verschwinden? Ich meine, sie sind ja nun mal da.



nach oben springen

#277

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 08:13
von NI
avatar


Zitat von: Landegaard #4362

Wenn ich einhaken darf. Sie haben das nicht beantwortet. Wahrscheinlich gehöre ich allerdings auch zu den Vielen, die Sie einfach nicht verstehen. Wenn das überhand nimmt, steht allerdings zu vermuten, dass es an der Unverständlichkeit dessen liegt, was Sie schreiben.
.


Wenn ich einhaken darf, das hatte ich schon beantwortet. Dass Sie mich nicht verstehen kann schon sein,ist dann aber Ihr Problem. Ich schreibe eigentlich ziemlich klar und deutlich, es gefällt Ihnen vielleicht nicht, so what.


nach oben springen

#278

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:02
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI #4363

Wenn ich einhaken darf, das hatte ich schon beantwortet. Dass Sie mich nicht verstehen kann schon sein,ist dann aber Ihr Problem. Ich schreibe eigentlich ziemlich klar und deutlich, es gefällt Ihnen vielleicht nicht, so what.


Sie schreiben überhaupt nicht klar und deutlich.
Der Beitrag in dem Hans angeblich das Existensrecht Israels aberkennt, haben Sie einfach nicht vorgelegt. Also bleibt Ihr Vorwurf das was er bis jetzt ist, ein haltloser Vorwurf.

Genausowenig haben Sie die Frage beantwortet, warum es für Kriegsgewinner Israel nun rechtens sein soll, Jahre nach dem Krieg, immer mehr Staatsgebiet durch Kauf zu erwerben, während diese Form der Landnahme anderen Kriegsgewinnern nicht zu steht.


nach oben springen

#279

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:13
von NI
avatar


Zitat von: RagnarLodbrok #4364

Sie schreiben überhaupt nicht klar und deutlich.
Der Beitrag in dem Hans angeblich das Existensrecht Israels aberkennt, haben Sie einfach nicht vorgelegt.


Aber natürlich schreibe ich klar und deutlich, worüber regen Sie sich denn sonst sio künstlich auf? Außerdem habe ich Ihnen ein Beispiel aus seinen Postings vorgelegt; gehen Sie einfach eine Seite zurück. Aber es geht Ihnen ja gar nicht darum, das zu lesen, es geht Ihnen nur ums meckern. Außerdem ist mir völlig egal was Sie von mir und meinen Texten halten.


nach oben springen

#280

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:15
von NI
avatar


Zitat von: RagnarLodbrok #4364


Genausowenig haben Sie die Frage beantwortet, warum es für Kriegsgewinner Israel nun rechtens sein soll, Jahre nach dem Krieg, immer mehr Staatsgebiet durch Kauf zu erwerben, während diese Form der Landnahme anderen Kriegsgewinnern nicht zu steht.



Sie werfen mir vor nicht klar und deutlich zu schreiben und schreiben dann solche Texte?
Was wollen Sie denn nun eigentlich wissen?


nach oben springen

#281

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:19
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI #4365

Aber natürlich schreibe ich klar und deutlich, worüber regen Sie sich denn sonst sio künstlich auf? Außerdem habe ich Ihnen ein Beispiel aus seinen Postings vorgelegt; gehen Sie einfach eine Seite zurück. Aber es geht Ihnen ja gar nicht darum, das zu lesen, es geht Ihnen nur ums meckern. Außerdem ist mir völlig egal was Sie von mir und meinen Texten halten.


:)

Um es an einem Beispiel festzumachen, vielleicht verstehen Sie es so?

Sie selbst verweigern Israel das Existensrecht und geben Zu ein Antisemit zu sein.
Beweise? Kein Problem.

Zitat von: NI #4318

Sie wollen also Israel generell das Existenzrecht absprechen und da wundern Sie sich über meine Einschätzung, dass Sie ein Antisemit sind.


Noch Fragen?


nach oben springen

#282

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:22
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: NI #4363

Wenn ich einhaken darf, das hatte ich schon beantwortet.



Die hier nicht lesenden Schweine fragen sich verzweifelt: Wo nur?



Zitat von: NI #4363

Dass Sie mich nicht verstehen kann schon sein,ist dann aber Ihr Problem.


Nun werte NI, nicht verstanden zu werden mag auch das Problem derjenigen sein, die nicht verstanden wird. Ich habe getan, was ich in diesem Fall tun kann; ich fragte nach. Ihre Erläuterung sehe ich nun hier stehen. Weiterführend ist das nicht.
Ich fasse also zusammen: Sie werden nicht verstanden, auf Nachfrage können Sie sich nicht verständlich machen. Wessen Problem das nun ist, sei mal dahingestellt, wahrscheinlich niemandes. Ich verstehe einfach nicht, wie Sie zu Ihrem Weltbild kommen. Problematisch wäre es ja nur dann, wenn Ihr Weltbild für mich eine Relevanz hätte. Das wiederum hängt davon ab, wie Sie es begründen. Die BEgründungen, die Sie liefern ist der krypitsche Verweis auf eine bereits erfolgte Begründung, die niemand so recht findet. Insofern...


Zitat von: NI #4363

Ich schreibe eigentlich ziemlich klar und deutlich, es gefällt Ihnen vielleicht nicht, so what.


Ich müsste für eine Wertung in "gefallen" oder "nicht gefallen" zunächst einmal etwas bewertbares haben. "Das habe ich schon beantwortet" ist schwer bewertbar. Und nein, Sie haben nicht.


nach oben springen

#283

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:26
von NI
avatar

Zitat RL
"Um es an einem Beispiel festzumachen, vielleicht verstehen Sie es so?

Sie selbst verweigern Israel das Existensrecht und geben Zu ein Antisemit zu sein.
Beweise? Kein Problem."

Zitat von: NI #4318

Sie wollen also Israel generell das Existenzrecht absprechen und da wundern Sie sich über meine Einschätzung, dass Sie ein Antisemit sind.



Noch Fragen?"


Ich weiß nicht was Sie damit sagen wollen, offensichtlich wissen Sie das selbst nicht. So früh am Morgen schon betrunken?


nach oben springen

#284

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:30
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte

Zitat: "Die hier nicht lesenden Schweine fragen sich verzweifelt: Wo nur?"

Holger, mal wieder nicht angemeldet?

:-))) Du bist ja heute gut in Fahrt! Und ich kann hier doch nicht laut lachen... Merde!

:(


nach oben springen

#285

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:31
von NI
avatar

Zitat ?

"
Die hier nicht lesenden Schweine fragen sich verzweifelt: Wo nur?"

Gehen Sie eine Seite zurück.


nach oben springen

#286

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:32
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: NI #4365

Aber natürlich schreibe ich klar und deutlich, worüber regen Sie sich denn sonst sio künstlich auf? Außerdem habe ich Ihnen ein Beispiel aus seinen Postings vorgelegt; gehen Sie einfach eine Seite zurück. Aber es geht Ihnen ja gar nicht darum, das zu lesen, es geht Ihnen nur ums meckern. Außerdem ist mir völlig egal was Sie von mir und meinen Texten halten.



Ich sehe bei Ihrem Text eine 4jährige die trotzig mit dem Fuß aufstampft und lauthals verkündet: Ihr seid alle doof!


nach oben springen

#287

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:33
von NI
avatar

Zitat ?

"Nun werte NI, nicht verstanden zu werden mag auch das Problem derjenigen sein, die nicht verstanden wird. Ich habe getan, was ich in diesem Fall tun kann; ich fragte nach. "

Werter Anonymus, das mag so sein, dann ist mir das in Ihrem Fall aber auch reichlich egal.
Sie fragten nach und ich hatte geantwortet, wollen Sie daraus nun ein Kettenspiel machen? Dann ohne mich.


nach oben springen

#288

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:36
von NI
avatar


Zitat von:  #4373

Ich sehe bei Ihrem Text eine 4jährige die trotzig mit dem Fuß aufstampft und lauthals verkündet: Ihr seid alle doof!


Tun Sie das? Ich will Sie nicht daran hindern.


nach oben springen

#289

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:38
von NI
avatar

Zitat ?
"Ich müsste für eine Wertung in "gefallen" oder "nicht gefallen" zunächst einmal etwas bewertbares haben. "Das habe ich schon beantwortet" ist schwer bewertbar. Und nein, Sie haben nicht"

Nun so muss ich in Ihnen jemanden sehen der wohl des Lesens nicht mächtig ist.


nach oben springen

#290

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:39
von Landegaard
avatar


Zitat von: NI #4372
Zitat ?
"
Die hier nicht lesenden Schweine fragen sich verzweifelt: Wo nur?"
Gehen Sie eine Seite zurück.


Nein, ich denke, ausreichend Zeit in die erfolglose Nachfrage investiert zu haben. Ich bin kein Trüffelschwein und suche nun jede Ecke des Forums ab.


nach oben springen

#291

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:42
von Landegaard
avatar


Zitat von: NI #4374

Werter Anonymus, das mag so sein, dann ist mir das in Ihrem Fall aber auch reichlich egal.
Sie fragten nach und ich hatte geantwortet, wollen Sie daraus nun ein Kettenspiel machen? Dann ohne mich.


Schon ok NI, meine Nachfragen, die Sie als Kettenspiel empfinden, enden nun. Ihre Beiträge darauf sind mir Antwort genug, ich glaube verstanden zu haben, worauf Ihre Sicht beruht. Ich weiß nicht mal mehr, was ich eigentlich von Ihnen erfahren wollte. Was Ihnen egal ist und was nicht, war jedenfalls nicht meine Frage, dennoch aber danke für die Info.


nach oben springen

#292

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:43
von NI
avatar


Zitat von: Landegaard #4377

Nein, ich denke, ausreichend Zeit in die erfolglose Nachfrage investiert zu haben. Ich bin kein Trüffelschwein und suche nun jede Ecke des Forums ab.


Dann mal los, mit ein wenig Forschergeist und Textverständnis werden Sie fündig.


nach oben springen

#293

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:43
von Landegaard
avatar


Zitat von: NI #4376

Nun so muss ich in Ihnen jemanden sehen der wohl des Lesens nicht mächtig ist.


Das steht Ihnen freilich zu.


nach oben springen

#294

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:45
von Landegaard
avatar


Zitat von: NI #4379

Dann mal los, mit ein wenig Forschergeist und Textverständnis werden Sie fündig.


Das kann ich ausschließen.


nach oben springen

#295

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:47
von NI
avatar


Zitat von: Landegaard #4378

Schon ok NI, meine Nachfragen, die Sie als Kettenspiel empfinden, enden nun. Ihre Beiträge darauf sind mir Antwort genug, ich glaube verstanden zu haben, worauf Ihre Sicht beruht.


Das wäre ja was ganz Neues.


Zitat von: Landegaard #4378
Ich weiß nicht mal mehr, was ich eigentlich von Ihnen erfahren wollte.


Das ist nun nichts Neues. Den Eindruck hatte ich schon häufiger, dass Sie gar nicht wissen was Sie eigentlich wollen, aber wie meine Oma schon sagte: Hauptsache was gesagt


nach oben springen

#296

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:50
von NI
avatar


Zitat von: NI #4379

Dann mal los, mit ein wenig Forschergeist und Textverständnis werden Sie fündig.




Zitat von: Landegaard #4381

Das kann ich ausschließen.



Das liegt dann aber nicht an mir.


nach oben springen

#297

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:51
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte

Zitat von: Landegaard #4378
Ich weiß nicht mal mehr, was ich eigentlich von Ihnen erfahren wollte.

Zitat von NI: Das ist nun nichts Neues. Den Eindruck hatte ich schon häufiger, dass Sie gar nicht wissen was Sie eigentlich wollen, aber wie meine Oma schon sagte: Hauptsache was gesagt



Nun, irgendwie könnte man den Text aber auch ganz gut unter Ihre Beiträge schreiben. Merken Sie das nicht?


nach oben springen

#298

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:54
von NI
avatar


Zitat von: sayada.b. #4384

Nun, irgendwie könnte man den Text aber auch ganz gut unter Ihre Beiträge schreiben. Merken Sie das nicht?



Schreiben Sie wenn es Ihnen Spaß macht.


nach oben springen

#299

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:55
von Schweinchen Landegaard
avatar


Zitat von: NI Das wäre ja was ganz Neues.



Zitat von: NI
Das ist nun nichts Neues. Den Eindruck hatte ich schon häufiger, dass Sie gar nicht wissen was Sie eigentlich wollen, aber wie meine Oma schon sagte: Hauptsache was gesagt



Es besteht m.E. kein Anlass, zu persönlichen Beleidigungen zu wechseln, denken Sie daran, dass Sie nur den Stil annehmen, der Ihnen entgegenschlägt. Ich jedenfalls fing damit nicht an, es würde Ihnen bei Ihrer Glaubwürdigkeit helfen, nicht zu belegen, dass es eigentlich doch Ihr Stil ist.

Wollen Sie zum Thema nichts mehr sagen? Ich hatte Ihnen bereits gestattet, mich für leseunfähig zu halten. Das schließt sich Sicht ein, dass ich nicht weiß, was ich will. Wenns Ihnen hilft, mich triffts nicht. Ich stelle lediglich fest, dass all das Ihren Standpunkt nicht verständlicher macht.


nach oben springen

#300

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.03.2010 09:55
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von:  Es wäre aktuell einiges dazu zu sagen, denn wie die israelische Regierung mit der Administration Obamas umspringt, ist schon diskussionswürdig.
Es sollte möglich sein, das ohne Antisemitismuskeulen zu debattieren, wie es auch möglich sein sollte, die Siedler nicht zu DEN Israelis zu machen.
Hier gehts die letzten Seiten jedoch nur darum, sich gegenseitig zu beschimpfen. Das finde ich als Leser ausreichend bescheiden, um mich nicht an diesem Getue zu beteiligen.


Die mangelnde Qualität gründet hauptsächlich daran, dass ich mich hier nicht beteilige. :-)

Da aber das Hauptforum geschlossen ist........
1) Wie Sie wissen, Landegaard, es ist nicht "die israelische Regierung", die unmöglich mit der Obama-Administration umgesprungen ist. Dass Sie das "übersehen" ist nicht fair und tendenziös.
2) Vielleicht sollte man auch thematisieren, wie die Obama-Administration mit der israelischen regierung umgeht. Inzwischen hat sogar Obama einsehen müssen, dass er sich wie ein Kind verhält.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
4 Mitglieder und 1 Gast sind Online:
Hans Bergman, ghassan, Maga-neu, nahal

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 48 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248729 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen