#3101

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 05.06.2010 16:24
von Hans Bergman | 15.207 Beiträge | 25168 Punkte


Zitat von: sayada.b. 
Siedeln - nee, aber hausen schon...

Du meinst sicher die israelischen Gefängnisse damit?



nach oben springen

#3102

Trotz allem wenig verwunderlich

in Politik 05.06.2010 16:34
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte

Neben offenem Staatsterrorismus betreibt Israel konsequenterweise nun also auch Staats-Piraterie in Internationale Gewässer und stellt sich so gewollt oder ungewollt mit somalischen Piraten auf der gleicher Stufe - wenn auch mangelhaft(er) geplant und durchgeführt, wie selbst isr. Quellen berichten.

Die Internationale Gemeinschaft sollte für zivile Schiffe -- welche wohlgemerkt vorwiegend aus politischen Gründen mit gutem Recht und in gutem Glauben die inhumane und völkerrechtswidrige Blokade Gazas zu durchbrechen beabsichtigen -- zukünftigt den nötigen Begeleitschutz organisieren und zur Verfügung stellen (es reichen lediglich einige wenige kleine Kriegsschiffe unter UN-Flagge völlig aus, da die israel. Marine alles andere als potent zu bezeichnen ist), damit so ein Akt der BARBAREI zur See nicht mehr passieren kann.

Der bereits (wieder einmal durch Israel selbst!) verursachte Schaden für Israel durch solche dumme und wieder einmal maßlos überzogene Verhalten, die wieder einmal völlig unnötigerweise nur zusätzlich Wasser auf den Mühlen der Radikalinskis der Gegenseite gegossen haben, lässt sich hingegen nicht wieder gut machen: Israel hat sich - (bisher) vor allem mit der Türkei - durch derlei dämliche Aktion nur zusätzliche Feinde geschaffen.



zuletzt bearbeitet 05.06.2010 16:59 | nach oben springen

#3103

RE: Trotz allem wenig verwunderlich

in Politik 05.06.2010 16:38
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Indogermane_HS Neben offenem Staatsterrorismus betreibt Israel konsequenterweise nun also auch Piraterie in Internationale Gewässer und stellt sich so gewollt oder ungewollt mit somalischen Piraten auf der gleicher Stufe -


Versuchen denn die Schiffe, die somalische Piraten kapern, eine somalische Blockade zu durchbrechen? Werden denn diese Schiffe von aggressiven Islamisten mit dem Ziel der Provokation gesteuert?
Würden denn die somalischen Piraten diese Schiffe unbehelligt weiterfahren lassen, wenn diese Schiffe Häfen in z.B. Ägypten ansteuern würden?
Wären denn die somalischen Piraten bereit die Ladung ohne Lösegeld weiter an ihren Bestimmungsort zu transportieren?
Rätsel über Rätsel.



zuletzt bearbeitet 05.06.2010 16:43 | nach oben springen

#3104

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 05.06.2010 16:52
von Hans Bergman | 15.207 Beiträge | 25168 Punkte


Zitat von: NI 
... dass Israel von Hamas und anderen Islamisten in seiner Existenz bedroht wird? ...

Solch dummsinnigen Aussagen bezeichne ich wegen meiner Erziehung nie mit Worten, die sie verdienen. Israel ist in seiner Existenz ausschließlich von israelischen Regierungen bedroht, aber nicht von der Hamas und islamistischen Terroristen.
So wenig, wie Deutschland von der RAF in seiner Existenz je bedroht war. Solche Aussagen beweisen nur das niedrige Niveau, das Extremisten eigen zu sein scheint.



nach oben springen

#3105

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 05.06.2010 16:54
von Indogermane_HS | 5.260 Beiträge | 5223 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Solch dummsinnigen Aussagen bezeichne ich wegen meiner Erziehung nie mit Worten, die sie verdienen. Israel ist in seiner Existenz ausschließlich von israelischen Regierungen bedroht, aber nicht von der Hamas und islamistischen Terroristen.
So wenig, wie Deutschland von der RAF in seiner Existenz je bedroht war. Solche Aussagen beweisen nur das niedrige Niveau, das Extremisten eigen zu sein scheint.


Dito.


nach oben springen

#3106

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 05.06.2010 16:56
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
....erklären Sie mir, weshalb Hans und auch Sie stets vergessen, dass jeder Konflikt zwei Seiten hat.
Weshalb vergessen Sie stets, dass Israel von Hamas und anderen Islamisten in seiner Existenz bedroht wird?

Zitat von: Hans Bergman 
Solch dummsinnigen Aussagen bezeichne ich wegen meiner Erziehung nie mit Worten, die sie verdienen. Israel ist in seiner Existenz ausschließlich von israelischen Regierungen bedroht, aber nicht von der Hamas und islamistischen Terroristen.


Da erübrigt sich wohl jeder weitere Kommentar.


nach oben springen

#3107

Willie

in Politik 05.06.2010 16:57
von Willie | 17.872 Beiträge | 32258 Punkte


Zitat von: NAHAL 
Für Vorschläge wäre man dankbar.

Das bezweifele ich. Nichts gibt Anlass zu dem Eindruck, dass man dort fuer Vorschlaege dankbar sei. Die derzeitige Fuehrung interessieren keine Vorschlaege, sondern nur Zustimmung.

Ich mache mir Sorgen um die IDF. Den Generalstab. Frueher wurde dort "gedacht, gewusst und gekonnt". Heute werden anscheinend dort nur noch Schachzuege fuer Karrieren ins Auge gefasst. Nachmilitaerische Karrieren.


nach oben springen

#3108

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 05.06.2010 17:00
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
So wenig, wie Deutschland von der RAF in seiner Existenz je bedroht war. Solche Aussagen beweisen nur das niedrige Niveau, das Extremisten eigen zu sein scheint.

Auf dem Auge scheinen die israel. Sicherheitsbehörden wohl blind zu sein.
12 Jahre bis zur Festnahme und keinem im Umfeld will was aufgefallen sein!? Wer´s glaubt, wird selig...
http://www.sueddeutsche.de/politik/radik...sraels-1.147060


nach oben springen

#3109

RE: Willie

in Politik 05.06.2010 17:01
von Hans Bergman | 15.207 Beiträge | 25168 Punkte


Zitat von: Willie 
... Heute werden anscheinend dort nur noch Schachzuege fuer Karrieren ins Auge gefasst. Nachmilitaerische Karrieren.

Nur an dem "nachmilitärisch" merkt man, dass es hier nicht etwa um die themenfremde Beschreibung des deutschen Politikbetriebes geht.



nach oben springen

#3110

Hallo Willie

in Politik 05.06.2010 17:06
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie 
Das bezweifele ich. Nichts gibt Anlass zu dem Eindruck, dass man dort fuer Vorschlaege dankbar sei. Die derzeitige Fuehrung interessieren keine Vorschlaege, sondern nur Zustimmung.
Ich mache mir Sorgen um die IDF. Den Generalstab. Frueher wurde dort "gedacht, gewusst und gekonnt". Heute werden anscheinend dort nur noch Schachzuege fuer Karrieren ins Auge gefasst. Nachmilitaerische Karrieren.

Auch noch so ein Problem, dass sich die Politkaste aus Militärs rekrutiert. Die haben ganz andere "Lösungsansätze" verinnerlicht...


nach oben springen

#3111

RE: Willie

in Politik 05.06.2010 17:06
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie 
Das bezweifele ich. Nichts gibt Anlass zu dem Eindruck, dass man dort fuer Vorschlaege dankbar sei. Die derzeitige Fuehrung interessieren keine Vorschlaege, sondern nur Zustimmung.
Ich mache mir Sorgen um die IDF. Den Generalstab. Frueher wurde dort "gedacht, gewusst und gekonnt". Heute werden anscheinend dort nur noch Schachzuege fuer Karrieren ins Auge gefasst. Nachmilitaerische Karrieren.


Hi Willie,

1) ICH habe darum gebeten, nicht "DORT".
2)Völlig meiner Meinung, die ich auch hier geäußert habe. Ich gehörte zu den "Frueher".



nach oben springen

#3112

RE: Hallo Willie

in Politik 05.06.2010 17:07
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: BerSie 
Auch noch so ein Problem, dass sich die Politkaste aus Militärs rekrutiert. Die haben ganz andere "Lösungsansätze" verinnerlicht...


Wieder eine unüberlegte Äußerung (um mich gepflegt auszudrücken).

Rabin, Sharon.



nach oben springen

#3113

Willie

in Politik 05.06.2010 17:10
von Willie | 17.872 Beiträge | 32258 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Nur an dem "nachmilitärisch" merkt man, dass es hier nicht etwa um die themenfremde Beschreibung des deutschen Politikbetriebes geht.

Kann gut moeglich sein. Aber fuer's begrenzte "merken" von Lesern meiner Postings kann ich nichts. ;-)


nach oben springen

#3114

RE: Hallo Willie

in Politik 05.06.2010 17:14
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: NAHAL 
Wieder eine unüberlegte Äußerung (um mich gepflegt auszudrücken).
Rabin, Sharon.

Ja, die hatten aber auch (lange) Zeit für einen Wandel der Gesinnung; Rabin hat der das Leben gekostet!
Erzählen Sie mir nicht, dass das keine Kriegshelden waren!;)
Aber ist es nicht Fakt, dass man in Israel nur als erfolgreicher Militär in pol. Führungspositionen gelangen kann?


nach oben springen

#3115

RE: Willie

in Politik 05.06.2010 17:20
von Hans Bergman | 15.207 Beiträge | 25168 Punkte


Zitat von: Willie 
Kann gut moeglich sein. Aber fuer's begrenzte "merken" von Lesern meiner Postings kann ich nichts. ;-)

Sie wissen ja auch genau, dass ich nur aus rein rhetorischen Gründen diese gar nicht vorhandene Ungenauigkeit als solche ausgemacht habe, um völlig gleichwertige Motivationen hierzulande (themenfremd!) anprangern zu können. :)



zuletzt bearbeitet 05.06.2010 17:21 | nach oben springen

#3116

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 05.06.2010 17:28
von Hans Bergman | 15.207 Beiträge | 25168 Punkte


Zitat von: NI
Da erübrigt sich wohl jeder weitere Kommentar.

Vielleicht nicht ganz. Wen wollen Sie hier eigentlich beleidigen? Nahal? Israel?
Die Hamas und Hisbollah sind höchst unerfreuliche und höchst gefährliche Gruppierungen, die punktuell großen Schaden anrichten können, wie jede andere terroristische Gruppierung in gleich welchem Land.
Eine Gefährdung der Existenz Israels stellen sie nicht dar!



zuletzt bearbeitet 05.06.2010 17:29 | nach oben springen

#3117

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 05.06.2010 17:31
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Wen wollen Sie hier eigentlich beleidigen? Nahal? Israel?



Das müssen Sie mir aber nun erklären, was Sie auf diese Idee bringt.


Zitat von: Hans Bergman 

Die Hamas und Hisbollah sind höchst unerfreuliche und höchst gefährliche Gruppierungen, die punktuell großen Schaden anrichten können, wie jede andere terroristische Gruppierung in gleich welchem Land.
Eine Gefährdung der Existenz Israels stellen sie nicht dar!


Weil Israel dies nicht zulässt, das ist der Punkt.


nach oben springen

#3118

RE: Hallo Willie

in Politik 05.06.2010 17:40
von NAHAL (gelöscht)
avatar


Zitat von: BerSie 
Ja, die hatten aber auch (lange) Zeit für einen Wandel der Gesinnung; Rabin hat der das Leben gekostet!
Erzählen Sie mir nicht, dass das keine Kriegshelden waren!;)
Aber ist es nicht Fakt, dass man in Israel nur als erfolgreicher Militär in pol. Führungspositionen gelangen kann?


1) Sie wissen nicht, wofür oder wogegen Sie argumentieren. Meine Beispiele waren für postive Politiker, die Militärs waren. Auch Barak oder Netanjahu sind lange Zeit keine Militärs mehr.
2)Peres, Olmert, Livni, Begin, Eshkol.



zuletzt bearbeitet 05.06.2010 17:41 | nach oben springen

#3119

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 05.06.2010 17:44
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Solch dummsinnigen Aussagen bezeichne ich wegen meiner Erziehung nie mit Worten, die sie verdienen. Israel ist in seiner Existenz ausschließlich von israelischen Regierungen bedroht, aber nicht von der Hamas und islamistischen Terroristen.
So wenig, wie Deutschland von der RAF in seiner Existenz je bedroht war. Solche Aussagen beweisen nur das niedrige Niveau, das Extremisten eigen zu sein scheint.


Na werter Bergmann, haben Sie etwa wieder mal vergessen Ihre unterirdischen Kommentare ebenfalls zu verschieben?


nach oben springen

#3120

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 05.06.2010 17:46
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Nun dann strengen Sie mal Ihre beiden Synapsen im Stammhirn an und erklären Sie mir, weshalb Hans und auch Sie stets vergessen, dass jeder Konflikt zwei Seiten hat.
Weshalb vergessen Sie stets, dass Israel von Hamas und anderen Islamisten in seiner Existenz bedroht wird?
Auch darin sehe ich einen Reflex...Sie wissen schon...

Ach Sie meinem die zweite Seite der Medallie zu beleuchten?
:)
Ich kann mich nicht daran erinnern dies jemals bei einem Ihrer Beiträge gelesen zu haben, im Gegensatz zu Hansens Beiträgen.


nach oben springen

#3121

RE: Literatur im Foyer

in Politik 05.06.2010 17:46
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Ich habe es gesehen. Broder ist ein geistiger Tiefflieger, der sich nicht scheut, für die Reklame zu seinen Büchern, jeglichen Anstand abzustreifen.


Na werter Bergmann haben Sie auch diesen unterirdischen Kommentar vergessen zu verschieben?
Oder werden hier nur Antworten auf solchen Schwachsinn beseitigt?


nach oben springen

#3122

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 05.06.2010 17:47
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: RagnarLodbrok 
Ach Sie meinem die zweite Seite der Medallie zu beleuchten?
:)
Ich kann mich nicht daran erinnern dies jemals bei einem Ihrer Beiträge gelesen zu haben, im Gegensatz zu Hansens Beiträgen.


Nun ja, die Bergmannsche Einseitigkeit reicht doch...


nach oben springen

#3123

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 05.06.2010 17:47
von NAHAL (gelöscht)
avatar

Habe gerade mit meiner Schwester (Israel) gesprochen. Sie hatte (10 Personen) eine Yacht in der Türkei gebucht. Alle haben abgesagt und dafür, vom Reisebüro, eine 5 tägige Reise nach Berlin erhalten.



nach oben springen

#3124

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 05.06.2010 17:47
von Hans Bergman | 15.207 Beiträge | 25168 Punkte


Zitat von: NI
Weil Israel dies nicht zulässt, das ist der Punkt.

Man könnte diese Aussage fast so interpretieren, als hätten Sie es jetzt selber kapiert.

Es ist aber nur ein halsstarriger Versuch eines Widerspruchs.

Deshalb schreiben Sie jetzt mal 100 mal untereinander:
"Wenn jemand in der Lage ist, etwas nicht zuzulassen, hat er dann dieses Etwas zu befürchten?"

Darunter wiederum setzen Sie Ihre Antwort, ja oder nein (eine Art Intelligenztest, der einen Hauch von Logik attestieren könnte, sofern vorhanden).



nach oben springen

#3125

Willie

in Politik 05.06.2010 17:48
von Willie | 17.872 Beiträge | 32258 Punkte


Zitat von: NAHAL 
Hi Willie,
1) ICH habe darum gebeten, nicht "DORT".
2)Völlig meiner Meinung, die ich auch hier geäußert habe. Ich gehörte zu den "Frueher".


Zu 1.) "Hier" bringt es nichts. Dort wo entschieden wird gehoeren die Vorschlaege hin.

Zu 2.) Ich weiss.

Frueher wurde mit Witz und guter Uberlegung agiert. Heute geht es wohl mehr darum welcher Service sich zum Nutzen welchen Generals am "spektakulaersten" in Szene setzt.

Dass diese Schiffsaktion ein hinterhaeltiger "set up" war um Israel in Zugzwang zu brueskieren -so oder so- war nun wirklich nicht so schwierig zu erkennen. Diesen Plan brauchte man nicht auch noch zu bedienen.

Nicht mit einem "spektakulaeren" Hubschrauber fast roping boarding -a la Mogadishu- in eine voellig unklare Sach- und Gefahrenlage und vielen unetrschiedlichen Menschen an Bord. Es gab andere Meoglichkeiten.

Man haette zum Beispiel dem Schiffseigner und seiner Versicherung vorab schon mal klar machen koennen, dass die das Schiff verlieren wuerden, wenn es die Blokade bricht. Die Gefahr des Verlust von Wert bringt so manchen recht schnell zur Besinnung.

Man konnte die Schiffe zum stoppen auffordern, notfalls mit einem Schuss ueber den Bug. Danach ein Boardig vereinbaren.
Danach ein entladen auf hoher See oder in einem israelischen Hafen.

Bei nicht beachten, konnten die Schiffe mit Gewalt gestoppt werden -es gibt da Moeglichkeiten. Anschliessend konnten die Schiffe an den Haken genommen und an der tuerkischen Kueste in die Felsen "landen gelassen" werden, usw, usw.

Vor allen Dingen konnte Israel der Welt zeigen, dass es alles tat, um eine physische Konfrontation mit den Spinnern und Fanatikern an Board zu vermeiden.
Den Zugzwang umkehren nennt sich das.

Dann haette es auch eine andere Weltmeinung und Weltpresse gegeben.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Willie, ghassan

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 51 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248679 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, Nante, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen