#4576

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 18:05
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Interessant. Ein direkter Vergleich der Terroristen der Hamas mit Willie?

Nei, nur eine Erinnerung daran, wo man auf der Suche nach Zynismus fündig werden kann.


nach oben springen

#4577

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 18:09
von Hans Bergman | 15.215 Beiträge | 25248 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
... Die Mär von den Swimming-Pools können Sie auch vergessen. Es mag einzelne in den Siedlungen geben - ich dort allerdings keine entdecken können,...

Aha, Sie haben keine entdeckt, deshalb gibt es auch keine. Gehen Sie mal durch die Straßen von Santa Monica, da werden Sie auch nirgends einen Swimming Pool zu sehen bekommen.

Mit Scheuklappen sieht man ohnehin nur das, was man sehen will.

http://www.amnesty.ch/de/laender/naher-o...in-den-doerfern



nach oben springen

#4578

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 18:11
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: sayada.b. 
Und, liebe Lea, warum lehnt man dann das Errichten von Wasseraufbereitungsanlagen ab?
Übrigens, der Kampf ums Wasser - den führt man in der Region allgemein! Auch Jordanien warf Israel mehrfach vor, ihnen Wassser vorzuenthalten! Aber von Terror sprachen die jordanischen Repräsentanten nicht. Wissen sie es nicht besser?
Lea, mein schlimmstes Erlebnis mit Palestinensern hatte ich kurz vor Jericho. Wie bereits geschrieben, wir waren mit dem Pkw eines Westbankers unterwegs - nirgends stand darn, es sitzen Deutsche und Israelis drinnen... Danach (vorher trug ich stolz mein "Palestinensertuch" und klang fast wie Du, jüdisches Blut echt verdrängt)bin ich irgendwie in der Realität aufgewacht. Die Erfahrung würde ich anderen gern ersparen. Deshalb: es muß Frieden "gemacht" werden, auch wenn es dabei für jede Partei eine bittere Pille zu schlucken gibt! Stur wie Hans kann man nicht durch die Welt gehen, jedenfalls nicht durch das "holy land"!


Wasseraufbereitungsanlagen in der Westbank?
Dass man einen Kampf ums Wasser führt in der Gegend wissen wir wohl beide. Schräg wird es erst dann, wenn der Besatzer den Besetzten die notwendige Menge verweigert und für seine eigenen nach internationalem Völkerrecht illegalen Siedler verwendet.
Dann mal eben fragen, warum die Palästinenser keine Wasseraufbereitsungsanlagen bauen ist wohl sehr halbherzig. Die dürfen nicht mals die gleiche Tiefe beim Brunnenbau ausschöpfen.
Ich nehme deshalb an, Du meinst Wasseraufbereitsungsanlagen (Meerwasser?) in Gaza.
Nur, war da nicht gerade mal wieder was, mit Wasserwerk und Gaza?
Deine Frage ist zwar gut, nur wer hindert eigentlich die Palästinenser immer wieder daran?
Wer hat das letzte Wasserwerk zerbombt?
Sind die Wasseraufbereitungsanlagen, die auf der letzten Flottille waren, mittlerweile in den Gazastreifen geliefert? Nein!
Deine Behauptung, die Palästinenser lehnen Wasseraufbereitungsanlagen ab, hast Du von wem?

Wenn Dir ein Palästinenser etwas angetan hat, tut mir das leid.
Was hat er Dir getan, Dich aus Deinem Haus vertrieben, Deine Kinder beim Steinewerfen erschossen, Dich beim Demonstrieren mit dem Bulldozer überfahren? (verzeih meinen Sarkasmus) Das ist aber üblicherweise das, was Palästinensern wöchentlich angetan wird.

Nicht dass er berechtigt wäre, irgendeinem der illegalen Besatzer irgendetwas anzutun, nur Sayada, wenn Du mit den Wölfen heulst, hier meine ich die illegalen Besatzer des Westjordanlandes, kann es sein, dass Du mit denen gemeinsam gejagt wirst. Das ist zwar nicht richtig, aber verständlich.



zuletzt bearbeitet 23.06.2010 18:12 | nach oben springen

#4579

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 18:11
von Hans Bergman | 15.215 Beiträge | 25248 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Nei, nur eine Erinnerung daran, wo man auf der Suche nach Zynismus fündig werden kann.

Und wieso? War Ihnen der Zynismus im Vorbeitrag nicht abartig genug?



nach oben springen

#4580

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 18:11
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
So viel an gottlosem Zynismus kommt einem nicht alle Tage unter.



Gottlos? Das ist ja dann wohl genau Dein Thema, lieber Hans!


nach oben springen

#4581

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 18:13
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: Willie 
Waere ja dann genau auf ihrere Denkschiene. Gottlosigkeit erlaubt ja auch Zynismus.
Aber was genau waere an den Fragen zynisch?


Was? Nun ja, Sie haben die Frage gestellt - das ist wohl Hansens Problem... In einer anderen Diskussion hätte er selbst es vermutlich auch nicht anders formuliert, aber hier???

:((


nach oben springen

#4582

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 18:17
von Hans Bergman | 15.215 Beiträge | 25248 Punkte


Zitat von: sayada.b. 
Was? Nun ja, Sie haben die Frage gestellt - das ist wohl Hansens Problem... In einer anderen Diskussion hätte er selbst es vermutlich auch nicht anders formuliert, aber hier???
:((

Für jemanden, dem das Abschlachten von Kindern "eine auf die Mütze bekommen" darstellt, fehlen mir schlicht die Worte.



nach oben springen

#4583

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 18:19
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Schon klar, wo man ein korrektes Verhältnis zum Eigentum anderer als Sturheit bezeichnet, da kann nur das "Holy Land" sein. ;)


Sorry Hans, aber diese Bezeichnung (Holy Land) stammt ja wohl nun echt nicht von Juden!!! Fahr nach Zypern, da schlägt man Dir den Begriff 24 Stunden/Tag um die Ohren... Bringt gutes Geld, Touristen dorthin zu karren. Sorry - zu schiffen... :)))
Und tue bitte nicht so, als wäre ich eine religiöse Fanatikerin - ich bin ja nicht einmal eine Israeli! Und ich bemühe mich, im Gegensatz zu manch anderen, die "gegnerische" Partei (welche ich nie als solche bezeichne und auch nie so gesehen habe!!!) zu verstehen, ihre Beweggründe usw. ...


nach oben springen

#4584

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 18:21
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Ich darf erinnern: "Ihr liebt das Leben - wir lieben den Tod!" - Slogan der Hamas.

Auf Deutsch übersetzt:

Er starb den ehrenvollen Tod des Vaterlandsverteidigers mit stolzgeschwellter Brust.
Stolz und voller Ehre nehmen wir Abschied von unseren geliebten Sohn..............

Sprüche, nichts als Sprüche. Wenn der Feind (wer immer das sein mag) meine Kinder abknallt, zerbombt, zerquetscht und was auch sonst, ich würde ihm gegenüber auch behaupten dass der Tod mir überhaupt nichts ausmacht.

Wenn die Hamasanhänger wirklich den Tod liebten, hätten Sie bereits lange sich kollektiv umgebracht, wie andere Sektenanhänger vor ihnen.


nach oben springen

#4585

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 18:21
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Lea S. 
Wasseraufbereitungsanlagen in der Westbank?
Dass man einen Kampf ums Wasser führt in der Gegend wissen wir wohl beide. Schräg wird es erst dann, wenn der Besatzer den Besetzten die notwendige Menge verweigert und für seine eigenen nach internationalem Völkerrecht illegalen Siedler verwendet.
Dann mal eben fragen, warum die Palästinenser keine Wasseraufbereitsungsanlagen bauen ist wohl sehr halbherzig. Die dürfen nicht mals die gleiche Tiefe beim Brunnenbau ausschöpfen.
Ich nehme deshalb an, Du meinst Wasseraufbereitsungsanlagen (Meerwasser?) in Gaza.
Nur, war da nicht gerade mal wieder was, mit Wasserwerk und Gaza?
Deine Frage ist zwar gut, nur wer hindert eigentlich die Palästinenser immer wieder daran?
Wer hat das letzte Wasserwerk zerbombt?
Sind die Wasseraufbereitungsanlagen, die auf der letzten Flottille waren, mittlerweile in den Gazastreifen geliefert? Nein!
Deine Behauptung, die Palästinenser lehnen Wasseraufbereitungsanlagen ab, hast Du von wem?
Wenn Dir ein Palästinenser etwas angetan hat, tut mir das leid.
Was hat er Dir getan, Dich aus Deinem Haus vertrieben, Deine Kinder beim Steinewerfen erschossen, Dich beim Demonstrieren mit dem Bulldozer überfahren? (verzeih meinen Sarkasmus) Das ist aber üblicherweise das, was Palästinensern wöchentlich angetan wird.
Nicht dass er berechtigt wäre, irgendeinem der illegalen Besatzer irgendetwas anzutun, nur Sayada, wenn Du mit den Wölfen heulst, hier meine ich die illegalen Besatzer des Westjordanlandes, kann es sein, dass Du mit denen gemeinsam gejagt wirst. Das ist zwar nicht richtig, aber verständlich.
Die Konflikte (Kriege) um Ressourcen werden zunehmen, so viel scheint heute sicher. Und auch hier ist die Situation im NO mit seinem chronischen Wassermangel und seiner Überbevölkerung besonders prekär. Ich denke, wir werden in den nächsten Jahren eher eine Verschlechterung der Situation als eine Verbesserung erleben. Schließlich sei daran erinnert, dass Frieden nicht einfach die Absenz von Gewalt ist, sondern immer ein Werk der Gerechtigkeit. Dort, wo diese Gerechtigkeit fehlt, gibt es keinen Frieden, kann es keinen Frieden geben...



nach oben springen

#4586

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 18:25
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: Lea S. 
Wenn kein Terror von der Westbank ausgeht (wenigstens in den letzten Jahren nicht) warum existieren dann immer noch Mauern, Zäune, ca. 600 israelische Checkpoints und andere Freundlichkeiten?
Warum ist alleine die Wasserverteilung in der Westbank so einseitig. Wasser für die israelischen Swimming pools, aber keines für Palästinensische Felder?
Nein, liebe Sayada, Terror hat viele Gesichter.


Übrigens. liebe Lea. pflanz eine Baum für Israel und schicke ihm Wasser - möglichst alle 2-3 Wochen. So hätte es mein Freund formuliert! Ist nicht so, daß für Juden Wasser kein kostbares Gut ist. Okay, ich war auch in einem Kibbuzz, die hatten ein Schwimmbad. Jedoch keinen Pool - und das Bad war auch für Besucher des Hotels... Ansonsten habe ich mich immer bemüht, Wasser zu sparen, ebenso wie auf Zypern, den Kanaren und in anderen "Trockenzonen"!


nach oben springen

#4587

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 18:25
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Aha, Sie haben keine entdeckt, deshalb gibt es auch keine. Gehen Sie mal durch die Straßen von Santa Monica, da werden Sie auch nirgends einen Swimming Pool zu sehen bekommen.
Mit Scheuklappen sieht man ohnehin nur das, was man sehen will.
http://www.amnesty.ch/de/laender/naher-o...in-den-doerfern

Man muss auch ai nicht alles glauben. Ich empfehle daher einen Blick auf Google-Earth. Geben Sie dor mal den Namen Mevaseter Zion Israel ein. Das ist eine der eher wohlhabenden "Siedlungen" der Israelis auf palästinensischem Gebiet. Auch beim schärfsten Hineinzoomen entdecken Sie dort keinen einzigen Swimming-Pool. Sie dürfen auch in den anderen Siedlungen nachsehen.
Wie gesagt - es mag einzelne Pools geben, für die Polemik eignen sich die eher nicht.
(PS: selbst meinen 8-Meter Swimming-Pool kann ich noch aus 2-3.000m Höhe erkennen)


nach oben springen

#4588

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 18:30
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga Die Konflikte (Kriege) um Ressourcen werden zunehmen, so viel scheint heute sicher. Und auch hier ist die Situation im NO mit seinem chronischen Wassermangel und seiner Überbevölkerung besonders prekär. Ich denke, wir werden in den nächsten Jahren eher eine Verschlechterung der Situation als eine Verbesserung erleben. Schließlich sei daran erinnert, dass Frieden nicht einfach die Absenz von Gewalt ist, sondern immer ein Werk der Gerechtigkeit. Dort, wo diese Gerechtigkeit fehlt, gibt es keinen Frieden, kann es keinen Frieden geben...

Noch eine Bemerkung zum Thema Wasser in Israel: Israel baut zZt eine gewaltige Meerwasseraufbereitungsanlage, um die Abhängigkeit vom Jordan zu verringern. Auf meine Anmerkung, dies sei aber doch ein extrem teures und energieverschwendendes Vorhaben war die einhellige Antwort der Israelis: Allemal billiger als ein neuer Krieg.


nach oben springen

#4589

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 18:33
von Hans Bergman | 15.215 Beiträge | 25248 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Man muss auch ai nicht alles glauben. Ich empfehle daher einen Blick auf Google-Earth. Geben Sie dor mal den Namen Mevaseter Zion Israel ein. Das ist eine der eher wohlhabenden "Siedlungen" der Israelis auf palästinensischem Gebiet. Auch beim schärfsten Hineinzoomen entdecken Sie dort keinen einzigen Swimming-Pool. Sie dürfen auch in den anderen Siedlungen nachsehen.
Wie gesagt - es mag einzelne Pools geben, für die Polemik eignen sich die eher nicht.
(PS: selbst meinen 8-Meter Swimming-Pool kann ich noch aus 2-3.000m Höhe erkennen)

Und Sie glauben im Ernst, als Freund von Bildbearbeitung würde ich irgendwelchen Fotos mehr glauben als der schweizer Sektion von AI.

Nein, auch die illegale Besiedlung des Eigentums der Palästinenser eignet sich nicht für Polemik.

Und Sie haben nicht mal einen überdachten Pool? Ich kann sie nicht mehr ernst nehmen!



zuletzt bearbeitet 23.06.2010 18:34 | nach oben springen

#4590

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 18:38
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Lea S. 
Auf Deutsch übersetzt:
Er starb den ehrenvollen Tod des Vaterlandsverteidigers mit stolzgeschwellter Brust.
Stolz und voller Ehre nehmen wir Abschied von unseren geliebten Sohn..............
Sprüche, nichts als Sprüche. Wenn der Feind (wer immer das sein mag) meine Kinder abknallt, zerbombt, zerquetscht und was auch sonst, ich würde ihm gegenüber auch behaupten dass der Tod mir überhaupt nichts ausmacht.
Wenn die Hamasanhänger wirklich den Tod liebten, hätten Sie bereits lange sich kollektiv umgebracht, wie andere Sektenanhänger vor ihnen.

Ihr Versuch, das Verhalten von Leuten vor 2.000 Jahren (Masada) mit heutigen Fanatikern gleichzusetzen ist nichts als leere Polemik. Denn die Situation der Verteidiger von Masada und deren Zukunftsaussichten mit der Situation der Palästinenser gleichzusetzen muss fehl gehen. Israel hat keineswegs vor, die Männer in Gaza zu erschlagen und die Frauen und KInder in die Sklaverei zu verkaufen. Auch Ihr Vergleich der Hamas-Parole mit der Heldenverehrung vergangener Generationen passt nicht.
Mit solchen Polemiken kommen Sie nicht weit.


nach oben springen

#4591

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 18:41
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Und Sie glauben im Ernst, als Freund von Bildbearbeitung würde ich irgendwelchen Fotos mehr glauben als der schweizer Sektion von AI.
Nein, auch die illegale Besiedlung des Eigentums der Palästinenser eignet sich nicht für Polemik.
Und Sie haben nicht mal einen überdachten Pool? Ich kann sie nicht mehr ernst nehmen!

Wenn Sie sich die Google-Bilder etwas genauer anschauten, würden Sie auch bemerken, dass die Grundstücke der Siedlungen zumeist viel zu klein für einen Pool sind - die Gärten sind selten mehr als ein "grünes Wohnzimmer".
Oder glauben Sie, bei Google sitze ein Mossad-Mann, der sämtliche Pools wegretuschiert?


nach oben springen

#4592

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 18:42
von Willie | 17.906 Beiträge | 32598 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Und wieso? War Ihnen der Zynismus im Vorbeitrag nicht abartig genug?

Abartig? 'Abartig' welcher Art?
Ueben sie sie jetzt in Nazi-Denke, oder eine Neuform von Biologie?


nach oben springen

#4593

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 18:47
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Willie 
Wenn die "Gazaisten" -so wie sie- wissen, dass sie es "auf die Ohren kriegen", bzw. dass ihre Kinder unter den Reaktionen zu leiden haben wenn sie Kassams nach Israel feuern, warum lassen sie es denn nicht sein?


*****Wenn Die Isaelis doch wissen, dass sie von den Barbaren mit Steinzeitmethoden so schlimm verfolgt werden, dass sie dafür ganze Landstriche dem Erdboden gleichmachen wollen, warum lassen sie das denn nicht. Warum besetzen die Dummbärte denn eigentlich fremdes Territorium?
Lieben die ihre Kinder nicht genügend, dass sie die in solche Gefahren bringen, oder hat Ihnen Ihr Gott wieder mal Land geschenkt um darauf ihre Kinder zu opfern?
Das hat ja Tradition bei allen möglichen Fundamentalisten*******



Zitat von: Willie 
Bedeuten denen ihre eigenen Kinder so wenig? Weniger als ihr Hass auf Israel?
Warum aendert die Hamas ihre Charta nicht, warum verkeunden sie nicht der Welt, dass sie mit Israel koexistieren wollen -und nehmen damit den Radikalen in Israel die Argumente und bringen damit die Welt auf ihre Seite -auch die USA zu 100%?
Warum operieren sie stattdessen mit den erklaerten Israel Vernichtenwollern Iran?


Warum verkündet die israelische Regierung nicht den Einen Staat für alle, oder hassen sie die Palästinenser mehr als ihre Kinder?

Den "Israel Vernichtenwollern Iran" lassen Sie besser aus dem Spiel. Die Palästinenser wurden von den einzelnen israelischen Regierungen schon vertrieben und getötet, da war man noch ganz dick Freund mit Iran.
Der Staat Israel hat sich seine Feinde selbst erarbeitet und arbeitet nun an seinem eigenen Untergang in dem er sich mit all seinen Freunden auch noch anlegt.


nach oben springen

#4594

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 18:52
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Ihr Versuch, das Verhalten von Leuten vor 2.000 Jahren (Masada) mit heutigen Fanatikern gleichzusetzen ist nichts als leere Polemik. Denn die Situation der Verteidiger von Masada und deren Zukunftsaussichten mit der Situation der Palästinenser gleichzusetzen muss fehl gehen. Israel hat keineswegs vor, die Männer in Gaza zu erschlagen und die Frauen und KInder in die Sklaverei zu verkaufen. Auch Ihr Vergleich der Hamas-Parole mit der Heldenverehrung vergangener Generationen passt nicht.
Mit solchen Polemiken kommen Sie nicht weit.


Sie müssen nicht soweit zurückgehen, ich meinte hier die üblichen Todesanzeigen in einschlägigen Zeitungen.
Da sind - egal in welcher Nation - die toten Soldaten alle die ehrbaren Helden und die Familien habe alle eine stolzgeschwellte Brust.
Überall auf der Welt trauern die Mütter um ihre - vom Feind getöteten - Kinder meistens ganz still und für sich alleine, da machen die palästinensischen Mütter keine Ausnahme.
Es ist unredlich diesen Müttern ihre Trauer abzusprechen.



zuletzt bearbeitet 23.06.2010 18:53 | nach oben springen

#4595

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 19:00
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Wenn Sie sich die Google-Bilder etwas genauer anschauten, würden Sie auch bemerken, dass die Grundstücke der Siedlungen zumeist viel zu klein für einen Pool sind - die Gärten sind selten mehr als ein "grünes Wohnzimmer".
Oder glauben Sie, bei Google sitze ein Mossad-Mann, der sämtliche Pools wegretuschiert?

Goggle gegen Amnesty ? Haben Sie das wirklich nötig.
Alle Welt sieht das falsch, nur die israelischen Geisterfahrer an der Regierung nicht?


nach oben springen

#4596

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 19:05
von Hans Bergman | 15.215 Beiträge | 25248 Punkte


Zitat von: Lea S. 
Goggle gegen Amnesty ? Haben Sie das wirklich nötig.
Alle Welt sieht das falsch, nur die israelischen Geisterfahrer an der Regierung nicht?

Es sind Nebenkriegsschauplätze, die von den Siedlersprechern allenthalben aufgemacht werden, um vom Hauptübel der illegalen Besiedelung abzulenken.



nach oben springen

#4597

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 19:14
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: sayada.b. 
Übrigens. liebe Lea. pflanz eine Baum für Israel und schicke ihm Wasser - möglichst alle 2-3 Wochen. So hätte es mein Freund formuliert! Ist nicht so, daß für Juden Wasser kein kostbares Gut ist. Okay, ich war auch in einem Kibbuzz, die hatten ein Schwimmbad. Jedoch keinen Pool - und das Bad war auch für Besucher des Hotels... Ansonsten habe ich mich immer bemüht, Wasser zu sparen, ebenso wie auf Zypern, den Kanaren und in anderen "Trockenzonen"!

Du hast also einen Baum in Palästina gepflanzt und schickst ihm regelmässig Wasser?
Wenn nicht, warum nicht? Warum nur Bäume für Israel, weil die - pro Kopf - mehr Wasser nehmen?

P.S.
Was ist der Unterschied zwischen Schwimmbad und Pool?
Waren unter den Besuchern auch die Palästinenser aus den umliegenden Dörfern, oder durften die wieder mal zusehen, wie Sayada und die Westbankfreunde im Wasser planschte?

Liebe Sayada es geht nicht um das Wassersparen im Schwimmbad, sondern um das Wassertrinken derjenigen, die - auch weil es solche Schwimmbäder gibt - nicht an der öffentlichen Wasserversorgung angeschlossen sind. Hast du Dir mal ausgedacht, weiviele Familien mit diesem Wasser einer einzigen Schwimmbadfüllung auskommen könnten?
Wie kannst du das richtig finden?
Ich könnte in kein Schwimmbad/Pool springen, wenn ich wüsste 500 Meter ausserhalb meines eingezäunten Geländes müssen die Leute mit einer Wasserstelle für ein paar Hundert Menschen auskommen, weil ihnen verboten wird einen Brunnen zu bohren.

Hier in Europa gibt es Wasser im Überfluss. Dort aber und in allen anderen Gegenden in denen Wasser knapp ist, kann es doch nicht sein, dass der eine ein Recht auf Schwimmbad hat und der andere hinterm Zaun sein Baby mit Brackwasser waschen muss.


nach oben springen

#4598

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 19:15
von Hans Bergman | 15.215 Beiträge | 25248 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Wenn Sie sich die Google-Bilder etwas genauer anschauten, würden Sie auch bemerken, dass die Grundstücke der Siedlungen zumeist viel zu klein für einen Pool sind - die Gärten sind selten mehr als ein "grünes Wohnzimmer".

Oder glauben Sie, bei Google sitze ein Mossad-Mann, der sämtliche Pools wegretuschiert?

Nein, aber Fotos kann man grundsätzlich nicht trauen. Und das ist auch nicht neu. Und gerade US-Amerikaner, die zu den Siedlern naturgemäß ein freundschaftliches Verhältnis haben, da sie ja gemeinsame geschichtliche Parallelen haben (anderen das Land wegnehmen und die Bestohlenen dann in kleinen, überschaubaren territorialen Einheiten internieren) würden das sicher ganz freiwillig machen.
Außerdem ist es egal, wie groß ein Garten ist. Zivilisierte Menschen sitzen ausschließlich in ihrem eigenen Garten oder in solchen, in die sie eingeladen wurden.



nach oben springen

#4599

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 19:21
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: Maga Die Konflikte (Kriege) um Ressourcen werden zunehmen, so viel scheint heute sicher. Und auch hier ist die Situation im NO mit seinem chronischen Wassermangel und seiner Überbevölkerung besonders prekär. Ich denke, wir werden in den nächsten Jahren eher eine Verschlechterung der Situation als eine Verbesserung erleben. Schließlich sei daran erinnert, dass Frieden nicht einfach die Absenz von Gewalt ist, sondern immer ein Werk der Gerechtigkeit. Dort, wo diese Gerechtigkeit fehlt, gibt es keinen Frieden, kann es keinen Frieden geben...


Leider ist das so.
Hier in Europa kann sich so mancher garnicht vorstellen, wie grausam es ist, nicht genügend Wasser zu haben. Das wussten schon die alten Römer und auch die Wüsten selbst sind durchzogen von unterirdischen Kanälen, angelegt durch Menschenhand.

Ich frage mich schon seit Jahrzehnten, warum können keine Wasserpipelines gelegt werden, für Öl und Gas geht das doch auch.
Es ist wohl niemand wirklich am Leben der Menschen in manchen Ländern nicht interessiert. Die einen lässt man ersaufen bei der quartalsmässigen Überschwemmung, die anderen verdursten vor Trockenheit. Durch beide Gebiete läuft die hässliche Schlange der Pipeline.
Gottseidank bin ich nicht mehr 20!


nach oben springen

#4600

RE: Israel verwehrt deutschem Minister die Einreise!

in Politik 23.06.2010 19:29
von Lea S. | 14.199 Beiträge | 13418 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Noch eine Bemerkung zum Thema Wasser in Israel: Israel baut zZt eine gewaltige Meerwasseraufbereitungsanlage, um die Abhängigkeit vom Jordan zu verringern. Auf meine Anmerkung, dies sei aber doch ein extrem teures und energieverschwendendes Vorhaben war die einhellige Antwort der Israelis: Allemal billiger als ein neuer Krieg.

Nun ja, die Abhängigkeit vom Jordan zu verringern ist ja wohl extrem notwendig, der Jordan ist ja fast nur noch ein verschlammtes Rinnsal. Mit Wassersparen hat das weniger zu tun, eher mit der unsinnigen Verschwendung der letzten Jahrzehnte.

Zitat
Ein paar hundert Meter südlich des Sees Genezareth ist das heilige Wasser eine teuflisch trübe Brühe. Braun und schillernd schießt es aus einem Rohr in das trockene Flussbett und verschwindet schäumend zwischen Schilf und Gestrüpp. „Willkommen am Jordan“, grinst Gidon Bromberg, „oder dem, was davon übrig ist.“ Das also ist der wichtigste Fluss der Bibel, der, in dem Jesus getauft wurde? Ein Jammer, ein Zerrbild von Fluss ist das. .................


http://www.merkur.de/2010_21_Die_wunders...tml?&no_cache=1



zuletzt bearbeitet 23.06.2010 19:29 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
ghassan

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248782 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
ghassan, Landegaard, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen