#51

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.02.2010 13:41
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte

Zitat Hans Bergman:"Da muss ich doch eingestehen, dass die Zeit für Diskussionen für mich vorbei ist. Nach 40 Jahren Ergebnislosigkeit und klar erkennbarer und ja, auch ..."

--------------------------------------------------------------
Wenn es an dem ist, warum gibt es diesen Strang? Und warum schreibst Du trotzdem darin? Versteh ich schon wieder nicht...


Zitat Hans Bergman:"Wer Berlusconi als Verbrecher bezeichnet (ob er es nun ist oder nicht), der spuckt doch nicht Italien an."
-------------------------------------------------------------------

Völlig korrekt. Du hast aber nicht einen einzelnen Israeli angegriffen (die sind nicht alle Heilige, schon klar), sondern pauschal gewütet "**********" und somit spuckst Du das Land/den Staat Israel an. Alle über einen Kamm geschoren sozusagen.

Zitat Hans Bergman:"Ich habe Beiträge im SPON löschen lassen und hier auch schon mal wieder etwas gelöscht entweder weil ich auf etwas aufmerksam gemacht wurde oder weil es mir anschließend selber aufgefallen ist.
Und ich habe es immer in erster Linie für mich gemacht.
------------------------------------------------------------------

Soll das eine Entschuldigung für die ***-Worte sein? Okay, ich habe es eher so gesehen, daß Du es wegen meines Protestes zurück nahmst. Möglich, daß ich Dir damit Unrecht getan habe.

Zitat Hans Bergman:"Merkwürdig, wegen einer Frotzelei über diesen "Herrn" oder eine lustige Karrikatur entrüstet man sich.
Seine üblen Verleumdungen und wüsten Beleidigungen werden dagegen klaglos hingenommen. Weil man ja nicht selbst betroffen ist?
Eine völlige einseitige Bewertung von Tatbeständen."
----------------------------------------------------------------------
Frotzelei? Das geht hier mitunter darüber ziemlich hinaus! Und ich habe mich wegen der Karrikatur ja nicht beschwert... Aber wenn er verleumdet usw., dann im SPON dagegen posten. Hinterrücks ablästern und schlimmeres ist eine miese Nummer!


nach oben springen

#52

RE: Nachtrag

in Politik 18.02.2010 13:48
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: Hans Bergman>
Er ist geschickt genug, es verhohlen zu tun. Die Arroganz der Selbsverständlichkeit, wieviel % palästinensischen Bodens verhandelbar sind und wieviel nicht, spricht eine sehr deutliche Sprache...
Es ist die schlichte Wiedergabe von Nachrichten.



Was nahal ist oder nicht, da müßtest Du ihn schon selbst fragen oder gar kennen! Und mit der Arroganz hat er schon deshalb für Dich zu schaffen, weil er diese Vorstellungen veröffentlicht? Die ja nicht aus seiner Feder stammen? Arrogant oder nicht - es wäre eine Lösung! Vielleicht nicht für alle Beteiligten die beste und schönste - die gibt es einfach nicht in diesem Falle. Trotzdem eine Chance, mit dem Thema mal zum Ende zu kommen und nach vorn zu schauen. Meine Meinung. Du kannst gern eine andere vertreten, dafür sind wir ja hier. Und die schlichte Wiedergabe von Nachrichten ist völlig okay. Aber in sachlicher Form, bitteschön!


nach oben springen

#53

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.02.2010 14:07
von Hans Bergman | 15.215 Beiträge | 25248 Punkte


Zitat von: sayada.b.> ...Frotzelei? Das geht hier mitunter darüber ziemlich hinaus! Und ich habe mich wegen der Karrikatur ja nicht beschwert... Aber wenn er verleumdet usw., dann im SPON dagegen posten. Hinterrücks ablästern und schlimmeres ist eine miese Nummer!

Hinterrücks ablästern ist gut.
Als hinterrücks betrachte ich, wenn jemand aus einem durch Freifahrtsschein geschützten Raum heraus auf Wehrlose im Minenfeld des Zensors schießt!
Und zwar mit geächteten Waffen.



zuletzt bearbeitet 18.02.2010 14:07 | nach oben springen

#54

RE: Nachtrag

in Politik 18.02.2010 14:15
von Hans Bergman | 15.215 Beiträge | 25248 Punkte


Zitat von: sayada.b.>

... Und mit der Arroganz hat er schon deshalb für Dich zu schaffen, weil er diese Vorstellungen veröffentlicht? Die ja nicht aus seiner Feder stammen? ...

Er vertritt diese Position mit Vehemenz.



nach oben springen

#55

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.02.2010 14:26
von Hans Bergman | 15.215 Beiträge | 25248 Punkte


Zitat von: sayada.b.>
...Völlig korrekt. Du hast aber nicht einen einzelnen Israeli angegriffen (die sind nicht alle Heilige, schon klar), sondern pauschal gewütet "**********" und somit spuckst Du das Land/den Staat Israel an. Alle über einen Kamm geschoren sozusagen...

Diese Regierung, die ich weiterhin angreifen werde, den Staat, ja, natürlich, und alle früheren Regierungen, von denen allen ich mich durch ihre Verlogenheit beleidigt fühle und die mich durch das ständige Ignorieren von UN-Resolutionen und das gleichzeitige Einfordern der Befolgung solcher Resolutionen durch andere erzürnen.

Derjenige, der Unrecht begeht, beschädigt sich selber, nicht derjenige, der das Unrecht beobachtet oder es kommentiert.



nach oben springen

#56

RE: Nachtrag

in Politik 18.02.2010 14:35
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: Hans Bergman>
Er vertritt diese Position mit Vehemenz.



Das ist sein gutes Recht! Du kannst, sachlich, ja dagegen posten...


nach oben springen

#57

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.02.2010 14:37
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: Hans Bergman>
Hinterrücks ablästern ist gut.
Als hinterrücks betrachte ich, wenn jemand aus einem durch Freifahrtsschein geschützten Raum heraus auf Wehrlose im Minenfeld des Zensors schießt!
Und zwar mit geächteten Waffen.



Und Du willst Dich mit ihm auf eine Stufe stellen?
Sag ihm Deine Meinung ins Gesicht, in höflicher Form. Vielleicht beschämst Du ihn ja?!
Ich bin auch nicht unbedingt ein Fan von ihm - versteh mich da nicht falsch. Aber die Art und Weise hier find ich eben nicht in Ordnung.


nach oben springen

#58

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.02.2010 14:40
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: Hans Bergman>
Diese Regierung, die ich weiterhin angreifen werde, den Staat, ja, natürlich, und alle früheren Regierungen, von denen allen ich mich durch ihre Verlogenheit beleidigt fühle und die mich durch das ständige Ignorieren von UN-Resolutionen und das gleichzeitige Einfordern der Befolgung solcher Resolutionen durch andere erzürnen.
Derjenige, der Unrecht begeht, beschädigt sich selber, nicht derjenige, der das Unrecht beobachtet oder es kommentiert.



Das Anprangern von Unrecht ist eine Sache. Der *****-Staat-Ausdruck eine andere! Und Unrecht ist auf beiden Seiten geschehen, das solltest Du eigentlich wissen.


nach oben springen

#59

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.02.2010 14:41
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte

***



zuletzt bearbeitet 18.02.2010 14:45 | nach oben springen

#60

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.02.2010 14:44
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte

*gelöscht wegen Doppelposting*


nach oben springen

#61

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.02.2010 14:54
von Hans Bergman | 15.215 Beiträge | 25248 Punkte


Zitat von: sayada.b.>

Das Anprangern von Unrecht ist eine Sache. Der *****-Staat-Ausdruck eine andere! Und Unrecht ist auf beiden Seiten geschehen, das solltest Du eigentlich wissen.

Wenn zwei Unrecht tun, bin ich auf der Seite des Schwächeren. Aber die zwei brauchen noch nicht einmal Unrecht tun, es reicht schon, wenn sie nur Fußball spielen. :(



nach oben springen

#62

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.02.2010 14:59
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: Hans Bergman>
Wenn zwei Unrecht tun, bin ich auf der Seite des Schwächeren. Aber die zwei brauchen noch nicht einmal Unrecht tun, es reicht schon, wenn sie nur Fußball spielen. :(



Und bestärkst den Schwächeren dabei in seinem Glauben, sein Unrecht wäre gerechtfertigt? Also Recht???


nach oben springen

#63

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.02.2010 15:29
von Hans Bergman | 15.215 Beiträge | 25248 Punkte


Zitat von: sayada.b.>

Und bestärkst den Schwächeren dabei in seinem Glauben, sein Unrecht wäre gerechtfertigt? Also Recht???

Nein, meine strikte Forderung nach der uneingeschränkten Anerkennung Israels in den von der UN festgelegten Grenzen sind allgemein bekannt.



nach oben springen

#64

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.02.2010 16:00
von Hans Bergman | 15.215 Beiträge | 25248 Punkte


Zitat von: Hans Bergman>
Nein, meine strikte Forderung nach der uneingeschränkten Anerkennung Israels in den von der UN festgelegten Grenzen sind allgemein bekannt.

Aber wenn hier einer die Wahrheit sagt wird er verteufelt. Im SPON-Forum darf man ohnehin nichts sagen. Da postet man angepasst oder gar nicht.

Es wurde dort einer angegriffen, weil er die israelsiche Politik als Apartheidspolitik bezeichnete.

Im SPON selber aber stehen diese Auswüchse schwarz auf weiß:

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,675247,00.html



nach oben springen

#65

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.02.2010 16:17
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: Hans Bergman>
Nein, meine strikte Forderung nach der uneingeschränkten Anerkennung Israels in den von der UN festgelegten Grenzen sind allgemein bekannt.



Soweit wollte ich nicht gehen, daß Du womöglich das Existenzrecht Israel ganz in Frage stellen würdest. Ich dachte da eher an Hamas-Angriffe usw.
Aber die Sache mit den festgelegten Grenzen - die haben die lieben arabischen Brüder selbst irgendwie auf dem Gewissen!


nach oben springen

#66

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.02.2010 16:34
von Hans Bergman | 15.215 Beiträge | 25248 Punkte


Zitat von: sayada.b.>

Soweit wollte ich nicht gehen, daß Du womöglich das Existenzrecht Israel ganz in Frage stellen würdest. Ich dachte da eher an Hamas-Angriffe usw.
Aber die Sache mit den festgelegten Grenzen - die haben die lieben arabischen Brüder selbst irgendwie auf dem Gewissen!

Kommt jetzt wieder die Sache mit den Brüdern? Sind Palästinenser Ägypter oder Palästinenser?
Wann fand der Angriff der Palästinenser gegen Israel statt? Bitte Datum, und ein paar Angaben zur militärischen Stärke.

Und "ganz in Frage stellen" im Verhältnis zum tatsächlichen "uneingeschränkt" ist nahal-Stil. Also kein Stil.



nach oben springen

#67

Absage!

in Politik 18.02.2010 17:00
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: Hans Bergman>
Kommt jetzt wieder die Sache mit den Brüdern? Sind Palästinenser Ägypter oder Palästinenser?
Wann fand der Angriff der Palästinenser gegen Israel statt? Bitte Datum, und ein paar Angaben zur militärischen Stärke.
Und "ganz in Frage stellen" im Verhältnis zum tatsächlichen "uneingeschränkt" ist nahal-Stil. Also kein Stil.



Okay, ich muss es einfach akzeptieren, dass Du jenseits von Gut und Böse bist. Ob aus Senilität oder Schlechtigkeit tut auch nichts mehr zur Sache. Man kann sich zwar mit Dir über Frauen + Küche unterhalten, aber angesichts Deiner sonstigen hier offenbarten charakterlichen Schwächen und der gezeigten Einsichtsunfähigkiet, frage ich mich, ob sich das lohnt.
Und das, lieber Hans, ist nahal-Stil! Der Rest (Dein Nachsatz) ist eine Frechheit!


nach oben springen

#68

Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.02.2010 17:38
von Hans Bergman | 15.215 Beiträge | 25248 Punkte


Zitat von: sayada.b.>

Okay, ich muss es einfach akzeptieren, dass Du jenseits von Gut und Böse bist. Ob aus Senilität oder Schlechtigkeit tut auch nichts mehr zur Sache. Man kann sich zwar mit Dir über Frauen + Küche unterhalten, aber angesichts Deiner sonstigen hier offenbarten charakterlichen Schwächen und der gezeigten Einsichtsunfähigkiet, frage ich mich, ob sich das lohnt.
Und das, lieber Hans, ist nahal-Stil! Der Rest (Dein Nachsatz) ist eine Frechheit!

Die Wahrheit ist nicht immer angenehm.

Ich weiß sehr wohl, dass sich auch Antisemiten der Israelkritik bedienen, um, wie sie selber glauben, ihrer Gesinnung unauffällig und unerkannt Ausdruck verleihen zu können.

Wer aber versucht, mich in diese Ecke zu stellen, der macht sich selber absolut unglaubwürdig.

Und meine Worte "Bestehen auf uneingeschränktes Existenzrecht" ummünzen in "Existenzrecht nicht ganz bestreiten" ist was bitte?

Nein, in die völkerrechtswidrigen Expansionsbemühungen Israels werde ich nie Einsicht zeigen. Der überwiegende Rest der Welt tut das übrigens auch nicht.



zuletzt bearbeitet 18.02.2010 18:28 | nach oben springen

#69

RE: Absage!

in Politik 18.02.2010 17:56
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: Hans Bergman>
Die Wahrheit ist nicht immer angenehm.
Ich weiß sehr wohl, dass sich auch Antisemiten der Israelkritik bedienen, um, wie sie selber glauben, ihrer Gesinnung unauffällig und unerkannt Ausdruck verleihen zu können.
Wer aber versucht, mich in diese Ecke zu stellen, der macht sich selber absolut unglaubwürdig.
Und meine Worte "Bestehen auf uneingeschränktes Existenzrecht" ummünzen in "Existenzrecht nicht ganz bestreiten" ist was bitte?



Es ist Deine Wahrheit, Hans. Und "man ist versucht..." bedeutet auch nicht, daß man es tut und Dich in diese Ecke stellt! Dein Text (Ausgangspunkt) ist no go für mich. Und ummünzen wollte ich Deine Worte eigentlich nicht, Du hast das jedoch so aufgefaßt. :( Aber zum Staat Israel gehören für mich nun mal alle Israelis - nicht nur einige Minister usw., mit denen ich ja selbst nicht einverstanden bin. Somit? Stellen wir übereinstimmend fest, daß wir zu keiner Übereinstimmung gelangen werden, okay?

Ob ich unglaubwürdig bin? Darüber mag ich mit Dir nicht diskutieren...

So - ich habe fertig!


nach oben springen

#70

RE: Absage!

in Politik 18.02.2010 20:42
von Hans Bergman | 15.215 Beiträge | 25248 Punkte


Zitat von: sayada.b.>

Es ist Deine Wahrheit, Hans. Und "man ist versucht..." bedeutet auch nicht, daß man es tut und Dich in diese Ecke stellt! Dein Text (Ausgangspunkt) ist no go für mich. Und ummünzen wollte ich Deine Worte eigentlich nicht, Du hast das jedoch so aufgefaßt. :( Aber zum Staat Israel gehören für mich nun mal alle Israelis - nicht nur einige Minister usw., mit denen ich ja selbst nicht einverstanden bin. Somit? Stellen wir übereinstimmend fest, daß wir zu keiner Übereinstimmung gelangen werden, okay?
Ob ich unglaubwürdig bin? Darüber mag ich mit Dir nicht diskutieren...
So - ich habe fertig!

tinypic.com



zuletzt bearbeitet 18.02.2010 20:48 | nach oben springen

#71

RE: Absage!

in Politik 18.02.2010 20:47
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: Hans Bergman>
http://de.tinypic.com/r/303ig5v/6



???

;|


nach oben springen

#72

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.02.2010 23:02
von RagnarLodbrok (gelöscht)
avatar


Zitat von: sayada.b.>

??? Ich habe mir das nochmals durchgelesen.
Nahal hat Dich als einen senilen Idioten bezeichnet. Er hat es vermieden, Dich direkt als einen Antisemiten zu bezeichnen.
Wenn man aber solche Ergüsse von Dir liest, ist man fast gezwungen, Dich als einen senilen Antisemiten zu bezeichnen. Und mit solchen Typen verkehre ich nicht gerne.



Ok Sayada,
dann werfen wir uns doch einmal zu dem Thema der die Bälle zu, wenn es für Dich in Ordnung ist.

Was hälst Du generell davon, wenn Geheimdienste politische Gegener exikutieren?
Was für rechtliche Konsequenzen sollte dies zur Folge haben?


nach oben springen

#73

RE: Wie umgehen mit der Siedlungspolitik Israels?

in Politik 18.02.2010 23:09
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: RagnarLodbrok>


Was hälst Du generell davon, wenn Geheimdienste politische Gegener exikutieren?




Eigentlich fehlt mir ja die rechte Lust, jetzt von vorn anzufangen, aber gut. Ich halte generell von solchen Methoden nicht viel. Aber wenn man darüber urteilt, dann sollte man alle Geheimdienste in einen Topf werfen! Die sind wohl generell keine Unschuldslämmer... Rechtliche Konsequenzen? Käme mir drauf an, ob sie auf Befehl handeln oder selbständig. Und natürlich sollte die Schuld erst einmal bewiesen sein!


nach oben springen

#74

RE: Absage!

in Politik 19.02.2010 07:06
von Hans Bergman | 15.215 Beiträge | 25248 Punkte


Zitat von: sayada.b.>
...Ob ich unglaubwürdig bin? Darüber mag ich mit Dir nicht diskutieren...
...

Gibt es auch nichts zu diskutieren.
Es bezog sich ausschließlich auf die eine einzige Aussage, ich sei ein seniler Antisemit.



nach oben springen

#75

RE: Absage!

in Politik 19.02.2010 08:18
von sayada.b. | 8.424 Beiträge | 11880 Punkte


Zitat von: Hans Bergman>
Gibt es auch nichts zu diskutieren.
Es bezog sich ausschließlich auf die eine einzige Aussage, ich sei ein seniler Antisemit.




"Ich habe fertig!" gibt es für Dich wohl nicht, oder? Und lies mal besser!

"... ist man fast gezwungen, Dich als einen senilen Antisemiten zu bezeichnen...."

Wo steht dort, Du wärest einer?


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
1 Mitglied und 2 Gäste sind Online:
ghassan

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 2 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248782 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
ghassan, Landegaard, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen