#5301

RE: Willie

in Politik 28.06.2010 23:03
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Linda An Willie:
In diesem Forum übertragen Sie unmittelbar äußere körperliche Reize über das Nervensystem ohne Zwischenschaltung des Bewusstseins, wodurch das handlungssteuernde Willens(Willie)-element fehlt.
Grüße von Linda



Was meinen Sie? Mir fällt nur "Trieb" ein...


nach oben springen

#5302

RE: Willie

in Politik 28.06.2010 23:06
von nahal
avatar


Zitat von: Linda An Willie:
In diesem Forum übertragen Sie unmittelbar äußere körperliche Reize über das Nervensystem ohne Zwischenschaltung des Bewusstseins, wodurch das handlungssteuernde Willens(Willie)-element fehlt.
Grüße von Linda


Ich verstehe:

Sie haben sich große Mühe gegeben, zwei Tage lang, sich als sachliche Foristin zu gerieren. Aber, das innere Schweinehund, verkleidet in einem Pseudo-analytiker
hat sich doch, recht schnell, durchgesetzt. :-)


nach oben springen

#5303

RE: Willie

in Politik 28.06.2010 23:09
von Linda
avatar


Zitat von: semipermeabel 
Was meinen Sie? Mir fällt nur "Trieb" ein...


Reflex. Willies Lieblingswort. Ohne Reflex kein Willie.


nach oben springen

#5304

RE: Willie

in Politik 28.06.2010 23:11
von Linda
avatar


Zitat von: nahal 
Ich verstehe:
Sie haben sich große Mühe gegeben, zwei Tage lang, sich als sachliche Foristin zu gerieren. Aber, das innere Schweinehund, verkleidet in einem Pseudo-analytiker
hat sich doch, recht schnell, durchgesetzt. :-)


Was Sie nicht sagen?
Albern, das Sie nicht auf Reflex reagieren.


nach oben springen

#5305

RE: Willie

in Politik 28.06.2010 23:12
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Linda 
Reflex. Willies Lieblingswort. Ohne Reflex kein Willie.


Das passt doch, wie der Forist es einsetzt.


nach oben springen

#5306

RE: Willie

in Politik 28.06.2010 23:14
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Linda 
Reflex. Willies Lieblingswort. Ohne Reflex kein Willie.

Aber, aber mei Gudeste: Ihre Analyse: "In diesem Forum übertragen Sie unmittelbar äußere körperliche Reize über das Nervensystem ohne Zwischenschaltung des Bewusstseins, wodurch das handlungssteuernde Willens(Willie)-element fehlt." lässt doch keine andere Schlussfolgerung als "Triebtäter" zu. Sowas kommt von Küchenpychologie - auch meine verflossene Gattin litt darunter.


nach oben springen

#5307

RE: Willie

in Politik 28.06.2010 23:16
von Linda
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Aber, aber mei Gudeste: Ihre Analyse: "In diesem Forum übertragen Sie unmittelbar äußere körperliche Reize über das Nervensystem ohne Zwischenschaltung des Bewusstseins, wodurch das handlungssteuernde Willens(Willie)-element fehlt." lässt doch keine andere Schlussfolgerung als "Triebtäter" zu. Sowas kommt von Küchenpychologie - auch meine verflossene Gattin litt darunter.


Sie Armer. Herzlichen Beileid.


nach oben springen

#5308

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 28.06.2010 23:29
von Linda
avatar


Zitat von: nahal 
Sie werden es kaum glauben, aber ich weiß das, es steht auch in meinem Teudat Zehut.
Mich wundert nur, warum Sie so viel wert darauf legenh, hier eine solche Diskussion zu führen.
In Deutschland wird auch darüber diskutiert, ob Türken Deutsche sein können. Sie würden es sich nicht erdreisten, Mezhut Özil eigene Indentitätswahrnehmung zu hinterfragen.
In Frankreich wird sogar sehr heftig debatiert, ob Algerier die kulurelle Identität Frankreich gefährden. Und in vielen anderen teilen der Welt bekriegen sich verschiedene Ethnien.
Ihre ständige Bezugsnahme auf die Religion scheint Ihnen ein so großes Anliegen zu sein, dass Sie Ihre gespielte Contenance verlieren. Sie sollen mir lieber überlassen, als was ich mich fühle und definiere und aus welchen Gründen ich das tue.

Sie irren. Brauchen Sie Gedächtnisstütze?


nach oben springen

#5309

RE: Willie

in Politik 28.06.2010 23:30
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Linda 
Sie Armer. Herzlichen Beileid.

O - bitte keine Beileidskundgebungen - wir haben uns rechtzeitig getrennt. Immerhin hat es mir die Erfahrung gebracht, zu welchen Irrtümern vulgäre Küchenpsychologie führt.



zuletzt bearbeitet 28.06.2010 23:31 | nach oben springen

#5310

RE: Willie

in Politik 28.06.2010 23:50
von Willie | 17.872 Beiträge | 32258 Punkte


Zitat von: Linda 
Keine Antwort zur Sache. Null Wissen. Nur Floskeln.

Nur fuer den, der den Inhalt nicht erfassen kann.


nach oben springen

#5311

RE: Willie

in Politik 28.06.2010 23:54
von Willie | 17.872 Beiträge | 32258 Punkte


Zitat von: Linda An Willie:
In diesem Forum übertragen Sie unmittelbar äußere körperliche Reize über das Nervensystem ohne Zwischenschaltung des Bewusstseins, wodurch das handlungssteuernde Willens(Willie)-element fehlt.
Grüße von Linda

Sie stellen sich immer besser dar.:-)


nach oben springen

#5312

RE: Willie

in Politik 28.06.2010 23:57
von Hanswurst
avatar


Zitat von: NI 
Sie sind also der Hanswurst, verstehe. Nun ja, das Wort Kretin ist das eingedeutschte französische Wort Crétin und das heißt genau das was ich schrieb.

Ich bin nicht guylux.
Sie sind aber ein ausgezeichnetes beispiel für den unterschied zwischen idiotie und dummheit.
Ihre fähigkeit die tastur eines computers zu bedienen, verlinkungen zu lesen, ja sogar selbst texte zu verlinken, zeugt davon, dass sie vermutlich keine geistige behinderungen haben. Somit sind sie vermutlich kein vom kretinismus befallener zeitgenosse.
Allerdings erscheinen sie dumm, denn sie erklären auf den verweis der herkunft des wortes, die umgangsprachliche bedeutung.
Die dürfte nach sweeties 2 millionster wiederholung jedem leser dieses forums bekannt sein.
erst lesen, dann denken, dann rechner runterfahren.


Ich bin gespannt wie sie es hinbekommen, mir diesen beitrag als neonazistisch zu verkaufen.
Das würde ein kretin nicht hinbekommen, ein dummer schon.


nach oben springen

#5313

RE: Willie

in Politik 29.06.2010 00:05
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hanswurst 
Ich bin nicht guylux.
Sie sind aber ein ausgezeichnetes beispiel für den unterschied zwischen idiotie und dummheit.
Ihre fähigkeit die tastur eines computers zu bedienen, verlinkungen zu lesen, ja sogar selbst texte zu verlinken, zeugt davon, dass sie vermutlich keine geistige behinderungen haben. Somit sind sie vermutlich kein vom kretinismus befallener zeitgenosse.
Allerdings erscheinen sie dumm, denn sie erklären auf den verweis der herkunft des wortes, die umgangsprachliche bedeutung.
Die dürfte nach sweeties 2 millionster wiederholung jedem leser dieses forums bekannt sein.
erst lesen, dann denken, dann rechner runterfahren.
Ich bin gespannt wie sie es hinbekommen, mir diesen beitrag als neonazistisch zu verkaufen.
Das würde ein kretin nicht hinbekommen, ein dummer schon.


Ihr Beitrag spricht für sich selbst. Der Leser möge sich darüber sein Urteil bilden.
Mein Urteil dazu: Sie sind das beste Beispiel für einen Crétin und das ist kein Christ.

Btw.: weshalb sollte ich diesen Beitrag als neonazistisch "verkaufen", das ist gar nicht nötig, hatten Sie sich doch schon gestern durch die Verwendung typischer Argumente der Neonazis als solcher geoutet.



zuletzt bearbeitet 29.06.2010 00:37 | nach oben springen

#5314

RE: Willie

in Politik 29.06.2010 00:43
von Willie | 17.872 Beiträge | 32258 Punkte


Zitat von: semipermeabel 
Das passt doch, wie der Forist es einsetzt.

Aber nicht jeder kapiert es.;-)


nach oben springen

#5315

RE: Willie

in Politik 29.06.2010 01:15
von Willie | 17.872 Beiträge | 32258 Punkte


Zitat von: Linda An Willie:
In diesem Forum übertragen Sie unmittelbar äußere körperliche Reize über das Nervensystem ohne Zwischenschaltung des Bewusstseins, wodurch das handlungssteuernde Willens(Willie)-element fehlt.
Grüße von Linda

Ihre Empfindungen truegen sie. Leider.
In diesem Forum ist eine "unmittelbare Uebertragung" meiner "äußeren körperliche Reize" leider nicht moeglich. Und das nicht nur weil diesem Forum das von ihnen erwaehnte Nervensystem fehlt.

Aber die Vorstellung dessen hat schon was amuesantes fuer sich. Umso mehr, dass sie diese nach eigenem Bekunden zu verorten meinen.:-)

Muss ich hernach gleich meiner Frau erzaehlen. Wie sich das mit den 'aeusserlichen korperlichen Reizen' ihres Alten immer noch verhaelt -nach all den Jahren. Whow!:-))

Von den Implikationen ihrer weiteren Ausfuehrungen "...ohne Zwischenschaltung des Bewusstseins, wodurch das handlungssteuernde Willens(Willie)-element fehlt..." ganz zu schweigen.:-)



zuletzt bearbeitet 29.06.2010 01:48 | nach oben springen

#5316

RE: Willie

in Politik 29.06.2010 01:27
von Hanswurst
avatar


Zitat von: NI 
Ihr Beitrag spricht für sich selbst. Der Leser möge sich darüber sein Urteil bilden.
Mein Urteil dazu: Sie sind das beste Beispiel für einen Crétin und das ist kein Christ.
Btw.: weshalb sollte ich diesen Beitrag als neonazistisch "verkaufen", das ist gar nicht nötig, hatten Sie sich doch schon gestern durch die Verwendung typischer Argumente der Neonazis als solcher geoutet.

Es waren ihre argumente. Sie erklärten, die indianer wären hauptsächlich an krankheiten gestorben und heute gäbe es schliesslich 70 millionen. Ein versuch den genozid zu negieren.
Deswegen war ich verwundert über den spitznamen sweeties für hans bergman. Zu ihnen würde er besser passen. Da ahmadi die gleiche einstellung, die sie über den genozid an indianern haben, über den holocaust hat.


erst lesen, dann denken, dann rechner runterfahren


nach oben springen

#5317

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 29.06.2010 06:48
von nahal
avatar


Zitat von: Linda 

"Sie irren. Brauchen Sie Gedächtnisstütze? "


Ihrem Ductus folgend:

Ja es wäre möglich. Irren ist menschlich.
Ich habe mich aber nicht in der Einschätzung Ihrer Debatierfähigkeit. Gegen Null.
Sie habe nicht geantwortet, warum Sie dieser Quasi-Phobie nachgegehen, mit mir über meine Identität zu diskutieren. Dabei vermeiden Sie jede Antwort. Und das, aus verständlcihem Grunde.
Wofür ich eine "Gedächnisstü+tze" brauchen sollte, bei der Erwähnung der nationalen Identitätsproblemen in Deutschland oder Frankreich, wird Ihr Geheimnis bleiben.


nach oben springen

#5318

RE: Willie

in Politik 29.06.2010 07:38
von Landegaard | 15.852 Beiträge | 20376 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Auch das ist reine Spekulation, was die Zahl der Opfer betrifft.



Jede Betrachtung einer Alternative zur Historie ist zwangsläufig eine Spekulation. Wozu dient also der Hinweis?

Was die Zahl der Opfer betrifft, so spekuliere ich also mal: Die Atombomben wurden über dicht besiedelte Städte abgeworfen. Es ist also annehmbar, dass die Opferzahl maximal sein sollte und ein hoher Anteil ziviler Opfer durchaus beabsichtigt war. Das wiederum kann man mit der Information verknüpfen, welche militärischen Optionen Japan noch hatte. Es war längst geschlagen. Insofern ging es beim Abwurf der Bomben darum, das ohnehin sicher Kriegsende zu beschleunigen, "die Jungs zu Weihnachten zu Hause zu haben".

Ich halte eine Spekualtion, dass die Zivilopfer dann am größten sind, wenn man sie bewusst herbeiführen will, für eine ziemlich legitime.



nach oben springen

#5319

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 29.06.2010 07:41
von Landegaard | 15.852 Beiträge | 20376 Punkte


Zitat von: nahal 
Ich hatte den Lausanne-Vertrag von 1923 aufgeführt. Was sagen Sie dazu?


Was soll ich dazu sagen? Ich fürchte, ein bisschen präziser müssen Sie schon werden.

Grundsätzlich halte ichs immer für den schlechtesten Weg, sobald Menschen zwangsumgesiedelt werden. Es vertraglich zu legitimieren, macht es nur bedingt besser. Wen aber wollen Sie von wo wohin haben? Die Palästinenser mit israelischem Pass?



nach oben springen

#5320

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 29.06.2010 07:58
von nahl
avatar


Zitat von: Landegaard 
Was soll ich dazu sagen? Ich fürchte, ein bisschen präziser müssen Sie schon werden.
Grundsätzlich halte ichs immer für den schlechtesten Weg, sobald Menschen zwangsumgesiedelt werden. Es vertraglich zu legitimieren, macht es nur bedingt besser. Wen aber wollen Sie von wo wohin haben? Die Palästinenser mit israelischem Pass?

Ich wollte nur damit andeuten, dass "Moral" und der Begriff von "gut" oder "schlecht" sich mit der Zeit ändert. Und von 1923 zu 1948 kürzer als von 1948 bis 2010 ist.


nach oben springen

#5321

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 29.06.2010 08:07
von Landegaard | 15.852 Beiträge | 20376 Punkte


Zitat von: nahl 
Ich wollte nur damit andeuten, dass "Moral" und der Begriff von "gut" oder "schlecht" sich mit der Zeit ändert. Und von 1923 zu 1948 kürzer als von 1948 bis 2010 ist.


Lieber nahal, das ist doch sonnenklar, dass Moralität, "gut" oder "schlecht" Begrifflichkeiten ohne sonderlichen Wert sind, solange sie ausserhalb von einer distanzierten Analyse verwendet werden. Dafür hätte ein Link ins Israel-Forum gereicht, da hätten wir das zauberhafte Lousanne nicht bemühen müssen.

62 Jahre sind eine verdammt lange Zeit. Sie ist umso länger, wenn man bedenkent, wieviel Chancen und Möglichkeiten zwischenzeitlich am Wegesrand liegen gelassen wurden. Der Gewinner dabei steht fest, wenn ich mir die Entwicklung der Grenzen seither anschaue.



nach oben springen

#5322

RE: Willie

in Politik 29.06.2010 08:37
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hanswurst 
Es waren ihre argumente. Sie erklärten, die indianer wären hauptsächlich an krankheiten gestorben und heute gäbe es schliesslich 70 millionen. Ein versuch den genozid zu negieren.
Deswegen war ich verwundert über den spitznamen sweeties für hans bergman. Zu ihnen würde er besser passen. Da ahmadi die gleiche einstellung, die sie über den genozid an indianern haben, über den holocaust hat.

erst lesen, dann denken, dann rechner runterfahren



Wollen Sie nun noch schnell von Ihren Neonazi-Argumenten ablenken? Nicht nötig, Sie hatten sich klar geäußert.
Aber kommen wir zu den Indianern: Die Foristin "Linda" hatte es so dargestellt als seien die Indianer nahezu alle ermordet worden und nur wenige überlebten. Ich habe dieser Darstellung lediglich ein wenig Wirklichkeit beigegeben, verwendete dabei aber weder "hauptsächlich" noch "schließlich". Wenn die Wirklichkeit nicht in Ihr Denkschema passt, so haben Sie ein Problem, nicht ich.
Sie hingegen haben sich nicht entblödet die Thesen der Neonazis und Holocaustleugner hier anzubringen.



zuletzt bearbeitet 29.06.2010 08:57 | nach oben springen

#5323

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 29.06.2010 08:52
von nahal
avatar


Zitat von: Landegaard 
Lieber nahal, das ist doch sonnenklar, dass .....


Leiber Landegaard,
Sonnenklar ist es vielleicht für Sie, nicht für alle, die sich hier tummeln.


nach oben springen

#5324

RE: Willie

in Politik 29.06.2010 09:33
von Leto_II. | 20.240 Beiträge | 25533 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Wenn es nötig ist, die palästinensischen Flugzeugträger lahmzulegen, eindeutig ja.


Die US-Flotte war in Reichweite, genauso wie Israel.


nach oben springen

#5325

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 29.06.2010 09:34
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahl 
Ich wollte nur damit andeuten, dass "Moral" und der Begriff von "gut" oder "schlecht" sich mit der Zeit ändert. Und von 1923 zu 1948 kürzer als von 1948 bis 2010 ist.

Sehe ich anders, lieber nahal, da keine Vergleichbarkeit zwischen den Vorgängen gegeben ist. 1923 war der Versuch Griechenlands gescheitert, die "megalo idea", ein Großgriechenland auf den Resten des Osmanischen Reiches, zu errichten. Der Bevölkerungsaustausch in Lausanne war die Folge dieses Scheiterns, er wurde von den Verantwortlichen nicht intendiert. 1948 gab es auf israelischer Seite Gruppierungen, die ganz gezielt, "ethnic cleansing" betrieben. Dazu gehörte auch die Irgun Menachem Begins.



nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 3 Gäste sind Online:
Willie, ghassan

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 51 Gäste und 9 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248679 Beiträge.

Heute waren 9 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, Nante, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen