#5951

RE: Also gut:

in Politik 05.07.2010 23:43
von Nante | 7.679 Beiträge | 9584 Punkte


Zitat von: NI 
Solange Sie die Wirklichkeit massiv verleugnen, gibt es keinen Dialog mit Ihnen.
Was ich schreibe ist weder "patzig" noch unterstelle ich Ihnen irgendetwas, ich halte mich nur an die Realität Ihrer Texte.

Wer die Realität verleugnet bestimmen nicht Sie. Sie haben da schon so viele "Böcke" geschossen, daß hier das Gesetz der Serie greift. Bitte beschreiben Sie den Übergang des Staatsapparates von 45 bis 55 in Parteizugehörigkeiten.

Nicht blaß werden.


nach oben springen

#5952

Willie

in Politik 05.07.2010 23:46
von Willie | 17.882 Beiträge | 32358 Punkte


Zitat von: Nante 
Ist das alles was Sie zu einer intensiven Diskussion beizutragen haben?

Komische Frage. Sie sehen es doch.


nach oben springen

#5953

RE: Willie

in Politik 05.07.2010 23:48
von Nante | 7.679 Beiträge | 9584 Punkte


Zitat von: Willie 
Komische Frage. Sie sehen es doch.

Komische Antwort. Klar sehe ich das.


nach oben springen

#5954

RE: Also gut:

in Politik 05.07.2010 23:52
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
Wer die Realität verleugnet bestimmen nicht Sie.


Doch, Sie leugnen diese und das massiv. Nur verwunderlich ist das nicht. Von Leuten wie Ihnen erwarte ich gar nichts anderes als das ewige Abspulen der alten SED-Propaganda-Lügen.


Zitat von: Nante 
Sie haben da schon so viele "Böcke" geschossen, daß hier das Gesetz der Serie greift. .


Beispiele bitte.


Zitat von: Nante 
Bitte beschreiben Sie den Übergang des Staatsapparates von 45 bis 55 in Parteizugehörigkeiten.
Nicht blaß werden.



Nein, werte Fachkraft für Agitation und Propaganda, Unterricht in dieser Art wurde gottlob 1989 beendet, das ist Ihnen nur noch nicht aufgefallen.


nach oben springen

#5955

Oh mann

in Politik 05.07.2010 23:53
von Nante | 7.679 Beiträge | 9584 Punkte


Zitat von: Nante 
Komische Antwort. Klar sehe ich das.

der heutige Forumstag hatte es wirklich in sich.


nach oben springen

#5956

RE: Oh mann

in Politik 05.07.2010 23:56
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
der heutige Forumstag hatte es wirklich in sich.


Das kommt Ihnen nur so vor.


nach oben springen

#5957

Willie

in Politik 05.07.2010 23:57
von Willie | 17.882 Beiträge | 32358 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
"Wolchow-Brothers" waren die Offiziere und Unteroffiziere, die den Krieg im Osten noch miterlebt hatten, zumeist ernüchtert, desillisioniert, manchmal überzeugt davon, dass es allein die materielle Überlegenheit der Russen war, die zur Niederlage führte, manche vielsagend schweigend über die fraglos begangenen Kriegsverbrechen, eher von der Vergangenheit geprägt als die Gegenwart realistisch sehend. Keiner übrigens zeigte Ressentiments gegenüber "den Russen" - auch und grade die nicht, die viele Jahre in russischer Kriegsgefangenschaft verbracht hatten. "Den Russen auf dem Lande ging es genauso beschissen wie uns als Voina Plennys" war der häufigste Kommentar.

OK, dann verstehe ich was sie damit meinten. Und stimme den Feststellungen ueber "die Russen auf dem Lande..." zu.

Anderseits standen "die alten Jungs" der SU nicht objektiv, und einer moeglichen heissen Auseinandersetzung mit der SU nicht ignorant gegenueber. Sie hielten sie -in der Regel- fuer nur eine Frage der Zeit.

Die Erinnerung gingen tief und die allermeisten -die ich kannte- waren zutiefst ueberzeugt davon, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis es knallte. Wobei man genauso ueberzeugt davon war, dass der Anlass dafuer explizit von Moskau kommen wuerde. Gefangenschaft erfahrungsbedingt.


nach oben springen

#5958

RE: Oh mann

in Politik 05.07.2010 23:57
von Nante | 7.679 Beiträge | 9584 Punkte


Zitat von: NI 
Das kommt Ihnen nur so vor.

Was mir so vorkommt kann nur ich empfinden. Oder sehen Sie das anders?


nach oben springen

#5959

RE: Oh mann

in Politik 05.07.2010 23:59
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
Was mir so vorkommt kann nur ich empfinden. Oder sehen Sie das anders?


Ja, denn ich sehe Ihren Gedankenfehler. Nichts hat es hier "in sich". Sie langweilen mit ausgelutschter SED-Propaganda.



zuletzt bearbeitet 05.07.2010 23:59 | nach oben springen

#5960

RE: Willie

in Politik 05.07.2010 23:59
von Nante | 7.679 Beiträge | 9584 Punkte


Zitat von: Willie 
Die Erinnerung gingen tief und die allermeisten -die ich kannte- waren zutiefst ueberzeugt davon, dass es nur eine Frage der Zeit war, bis es knallte. Wobei man genauso ueberzeugt davon war, dass der Anlass dafuer explizit von Moskau kommen wuerde. Gefangenschaft erfahrungsbedingt.

Eine falsche Einschätzung. Schon lange Zeit vor der Wende. Unlogisch dazu.


nach oben springen

#5961

RE: Oh mann

in Politik 06.07.2010 00:00
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
der heutige Forumstag hatte es wirklich in sich.

Wohl wahr - Prügel von allen Seiten. Dennoch wäre es sinnvoll, sich mit der Frage "DDR und Juden" ernsthaft auseinanderzusetzen. Mein Eindruck: die Mehrheit der Diskutanten ist dazu durchaus auf einem akzeptablen Niveau bereit - Polemiken muss man ja nicht immer beantworten.


nach oben springen

#5962

Willie

in Politik 06.07.2010 00:02
von Willie | 17.882 Beiträge | 32358 Punkte


Zitat von: Nante 
Komische Antwort. Klar sehe ich das.

Daran ist nichts komisch.
Sie leisten sich mit solchen Aeusserungen eine kindische Reflexhaftigkeit, die genauso sinnfrei ist wie ihre Frage.


nach oben springen

#5963

RE: Oh mann

in Politik 06.07.2010 00:02
von Nante | 7.679 Beiträge | 9584 Punkte


Zitat von: NI 
Ja, denn ich sehe Ihren Gedankenfehler. Nichts hat es hier "in sich". Sie langweilen mit ausgelutschter SED-Propaganda.

Ich möchte mich nicht auf Ihre Ebene der Einzeiler herabbegeben. Ein wenig Substanz mute ich mir selbst zu und erwarte es auch von anderen. Auch von Ihnen. Bitte tun Sie mir den Gefallen.


nach oben springen

#5964

RE: Oh mann

in Politik 06.07.2010 00:04
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Wohl wahr - Prügel von allen Seiten. Dennoch wäre es sinnvoll, sich mit der Frage "DDR und Juden" ernsthaft auseinanderzusetzen. Mein Eindruck: die Mehrheit der Diskutanten ist dazu durchaus auf einem akzeptablen Niveau bereit - Polemiken muss man ja nicht immer beantworten.

Im Kontext des eigentlichen Forenthemas finde ich das Thema sehr wichtig.


nach oben springen

#5965

RE: Oh mann

in Politik 06.07.2010 00:06
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
Ich möchte mich nicht auf Ihre Ebene der Einzeiler herabbegeben. Ein wenig Substanz mute ich mir selbst zu und erwarte es auch von anderen. Auch von Ihnen. Bitte tun Sie mir den Gefallen.


Wenn von Ihnen Substanz käme würde ich darauf entsprechend antworten, nur sind Sie diesen Versuchen, die Debatte mit Substanz zu führen ja stets ausgewichen. Sie sind auf nichts aber wirklich nichts was ich Ihnen vorlegte eingegangen, sondern haben nur Ihr Propaganda-Bla Bla abgespult, wie auswendig gelernt.
Sie können auch in "Vielzeilern" absolut nichts sagen; gelernt ist eben gelernt.



zuletzt bearbeitet 06.07.2010 00:07 | nach oben springen

#5966

RE: Willie

in Politik 06.07.2010 00:06
von Nante | 7.679 Beiträge | 9584 Punkte


Zitat von: Willie 
Daran ist nichts komisch.
Sie leisten sich mit solchen Aeusserungen eine kindische Reflexhaftigkeit, die genauso sinnfrei ist wie ihre Frage.

Sie antworten redundant. Ihre Replik war völlig überflüssig. Es sei denn Sie wünschen eine Fortsetzung des Dialoges.
Wünschen Sie dieses? Und bitte nur mir ja oder nein antworten und nicht mit irgendwelchen albernen Sätzen.


nach oben springen

#5967

RE: Willie

in Politik 06.07.2010 00:10
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
Eine falsche Einschätzung. Schon lange Zeit vor der Wende. Unlogisch dazu.

Klar, die DDR-Propaganda ging von der "sprungbereiten kapitalistischen Bestie" aus und alle Kriegsszenarien des WP davon, dass der aggressive Westen als Erster die Friedensgrenze überschreitet und dann in der grossen Abwehrschlacht bis an den Atlantik zurückgetrieben wird. Nur hat die NATO nun wirklich niemals einen Angriffskrieg geplant (viele Jahre lang war ich mit der Aufmarschplanung befasst), auch keinen Präventivschlag. Alle Planungen gingen von einem Verteidigungskrieg aus - schon angesichts des materiellen Kräfteverhältnisses der konventionellen Streitkräfte.
Wie mir übrigens NVA-Offiziere nach 1990 berichteten, war ihr grösster Schock zu sehen, dass die BW (ebenso wie die übrigen Truppen der NATO in der BRD) am Wochenende praktisch nicht existent waren, während sie in permanenter 24-Stunden-Bereitschaft gehalten wurden - bis zur Wende.



zuletzt bearbeitet 06.07.2010 00:12 | nach oben springen

#5968

Willie

in Politik 06.07.2010 00:14
von Willie | 17.882 Beiträge | 32358 Punkte


Zitat von: Nante 
Sie antworten redundant. Ihre Replik war völlig überflüssig.

Nein redundant war es nicht, aber ueberfluessig hoechstwahrscheinlich, da der Inhalt dem Vernehmen nach bei ihnen ja nicht mehr ankommt.

Zitat von: Nante 
Es sei denn Sie wünschen eine Fortsetzung des Dialoges.
Wünschen Sie dieses?

Keinerlei Interesse. Auch dieser hier wurde ja von ihnen initiert.

Zitat von: Nante 
Und bitte nur mir ja oder nein antworten und nicht mit irgendwelchen albernen Sätzen.

Alberne Saetze sind doch ihre Domaene. S. oben.



zuletzt bearbeitet 06.07.2010 00:17 | nach oben springen

#5969

Das ist falsch

in Politik 06.07.2010 00:16
von Nante | 7.679 Beiträge | 9584 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Wohl wahr - Prügel von allen Seiten. Dennoch wäre es sinnvoll, sich mit der Frage "DDR und Juden" ernsthaft auseinanderzusetzen. Mein Eindruck: die Mehrheit der Diskutanten ist dazu durchaus auf einem akzeptablen Niveau bereit - Polemiken muss man ja nicht immer beantworten.

So habe ich weder das eine noch das andere empfunden. Andere Meinungen empfinde ich nicht als Prügel, eher als Gelegenheit sich selbst mit neuen Aspekten zu versehen.
Daß die Mehrheitsverhältnisse eben so sind; darüber habe ich mich nie beschwert und auch selbst ausgesucht.
Daß ab und zu die Differenziertheit in solch einem Gewirr flöten geht, was solls.

Ich möchte jetzt nicht über das Niveau von Beiträgen rechten, manchmal flüchtet man sich halt in Polemik:)


nach oben springen

#5970

RE: Oh mann

in Politik 06.07.2010 00:19
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: semipermeabel 
Im Kontext des eigentlichen Forenthemas finde ich das Thema sehr wichtig.

Ich verstehe schon: es geht um das Verständnis der "Linken" - oder besser der DDR zum Thema Israel und Paläsinenser. Nur sind wir hier ein wenig davon abgeirrt. Wer baut die Brücke zurück?


nach oben springen

#5971

RE: Willie

in Politik 06.07.2010 00:20
von Nante | 7.679 Beiträge | 9584 Punkte

Und bitte nur mir ja oder nein antworten und nicht mit irgendwelchen albernen Sätzen.

Alberne Saetze sind doch ihre Domaene. S. oben.

Sind Sie eigentlich fähig klare Aussagen zu verstehen? Sie sollten nur mit ja oder nein antworten!


nach oben springen

#5972

RE: Oh mann

in Politik 06.07.2010 00:22
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Wohl wahr - Prügel von allen Seiten. Dennoch wäre es sinnvoll, sich mit der Frage "DDR und Juden" ernsthaft auseinanderzusetzen. Mein Eindruck: die Mehrheit der Diskutanten ist dazu durchaus auf einem akzeptablen Niveau bereit - Polemiken muss man ja nicht immer beantworten.

Das ist wohl wahr. Und die Einzeiler kann man wirklich überlesen, ganz im Gegensatz zu Ihren durchweg fundierten Beiträgen. Man kann aber die Haltung der DDR nicht jenseits des Ideologischen verstehen, auch nicht die Haltung zum Staat Israel. Die DDR sah sich ja selbst nicht in der Tradition des Deutschen Reiches, dessen bürgerlich kapitalistische Klassen für den Aufstieg des "Hitler-Faschismus" verantwortlich gemacht wurden. Damit sah sie auch keine Veranlassung zu Wiedergutmachungen, was ja ein in sich kohärenter Standpunkt war. Hinzu kam, dass Israel seit den 1950er Jahren ein Verbündeter der USA war, also im gegnerischen Läger stand. Eine andere Frage war, wie Juden in der DDR selbst behandelt wurde. Hierüber ist mir nichts bekannt, während der Antisemitismus in der UdSSR ("Ärzteverschwörung") und in Polen von staatlichen Stellen gefördert wurde.



zuletzt bearbeitet 06.07.2010 00:25 | nach oben springen

#5973

RE: Willie

in Politik 06.07.2010 00:23
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante Und bitte nur mir ja oder nein antworten und nicht mit irgendwelchen albernen Sätzen.
Alberne Saetze sind doch ihre Domaene. S. oben.
Sind Sie eigentlich fähig klare Aussagen zu verstehen? Sie sollten nur mit ja oder nein antworten!



Meinen Sie Unfug wie diesen:


Zitat von: Nante 
Wer die Realität verleugnet bestimmen nicht Sie. Sie haben da schon so viele "Böcke" geschossen, daß hier das Gesetz der Serie greift. Bitte beschreiben Sie den Übergang des Staatsapparates von 45 bis 55 in Parteizugehörigkeiten.
Nicht blaß werden.


nach oben springen

#5974

RE: Das ist falsch

in Politik 06.07.2010 00:25
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
So habe ich weder das eine noch das andere empfunden. Andere Meinungen empfinde ich nicht als Prügel, eher als Gelegenheit sich selbst mit neuen Aspekten zu versehen.
Daß die Mehrheitsverhältnisse eben so sind; darüber habe ich mich nie beschwert und auch selbst ausgesucht.
Daß ab und zu die Differenziertheit in solch einem Gewirr flöten geht, was solls.
Ich möchte jetzt nicht über das Niveau von Beiträgen rechten, manchmal flüchtet man sich halt in Polemik:)

Naja, die scheinbaren Mehrheiten in diesem Forum haben ja nun gewiss nichts mit Wahrheiten zu tun, eher mit Hühneraugen, die den oder die Einen oder Anderen zwicken.


nach oben springen

#5975

RE: Oh mann

in Politik 06.07.2010 00:26
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 
Das ist wohl wahr. Und die Einzeiler kann man wirklich überlesen,


Auch "Einzeiler" haben ihren Sinn in einer Debatte, ebenso wie vielzeiliges Nichtssagen.
(womit ich nicht George meine)



zuletzt bearbeitet 06.07.2010 00:27 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
4 Mitglieder und 2 Gäste sind Online:
Hans Bergman, ghassan, Maga-neu, nahal

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 48 Gäste und 7 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248729 Beiträge.

Heute waren 7 Mitglieder Online:
ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen