#5976

Warum

in Politik 06.07.2010 00:27
von Nante | 7.745 Beiträge | 10244 Punkte

verbinden Sie Beiträge von und an Willie mit den Ihren?


nach oben springen

#5977

Willie

in Politik 06.07.2010 00:31
von Willie | 18.773 Beiträge | 41268 Punkte


Zitat von: Nante Und bitte nur mir ja oder nein antworten und nicht mit irgendwelchen albernen Sätzen.
Alberne Saetze sind doch ihre Domaene. S. oben.
Sind Sie eigentlich fähig klare Aussagen zu verstehen? Sie sollten nur mit ja oder nein antworten!

Sie spinnen wirklich. Das wars dann.


nach oben springen

#5978

RE: Oh mann

in Politik 06.07.2010 00:33
von Nante | 7.745 Beiträge | 10244 Punkte


Zitat von: NI 
Auch "Einzeiler" haben ihren Sinn in einer Debatte, ebenso wie vielzeiliges Nichtssagen.
(womit ich nicht George meine)

Sondern maga:) Alles klar.

Nachtschwester, wie lange halten Sie es noch aus? Ich habe heute um 9.00 Uhr schon den ersten Termin, ich glaube, ich habe fertig. Wenn Sie es einrichten könnten ab 18.30 Uhr könnten wir uns wieder treffen....


nach oben springen

#5979

RE: Warum

in Politik 06.07.2010 00:33
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante verbinden Sie Beiträge von und an Willie mit den Ihren?


Wenn Sie mich meinen: weil es gerade passte.


nach oben springen

#5980

RE: Oh mann

in Politik 06.07.2010 00:35
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
Sondern maga:) Alles klar.
Nachtschwester, wie lange halten Sie es noch aus? Ich habe heute um 9.00 Uhr schon den ersten Termin, ich glaube, ich habe fertig. Wenn Sie es einrichten könnten ab 18.30 Uhr könnten wir uns wieder treffen....



Mal sehen...


nach oben springen

#5981

RE: Oh mann

in Politik 06.07.2010 00:39
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 
Das ist wohl wahr. Und die Einzeiler kann man wirklich überlesen, ganz im Gegensatz zu Ihren durchweg fundierten Beiträgen. Man kann aber die Haltung der DDR nicht jenseits des Ideologischen verstehen, auch nicht die Haltung zum Staat Israel. Die DDR sah sich ja selbst nicht in der Tradition des Deutschen Reiches, dessen bürgerlich kapitalistische Klassen für den Aufstieg des "Hitler-Faschismus" verantwortlich gemacht wurden. Damit sah sie auch keine Veranlassung zu Wiedergutmachungen, was ja ein in sich kohärenter Standpunkt war. Hinzu kam, dass Israel seit den 1950er Jahren ein Verbündeter der USA war, also im gegnerischen Läger stand. Eine andere Frage war, wie Juden in der DDR selbst behandelt wurde. Hierüber ist mir nichts bekannt, während der Antisemitismus in der UdSSR ("Ärzteverschwörung") und in Polen von staatlichen Stellen gefördert wurde.

Es gibt ein aufschlussreiches Buch der Tochter alt-kommunistischer jüdischer Eltern (Alzheimer versagt mit ad hoc Namen unt Titel), die als DDR-Diplomatentocher aufgewachsen ist und sehr drastisch den permanent unerschwelligen antisemitischen Beigeschmack der DDR-Eliten schildert - auch die Gründe für die sofort nach der Wende einsetzenden fremdenfeindlichen Exzesse.
Und ja, die Ideologie hat eine wirkliche Aufbereitung der Geschichte in der DDR verhindert.



zuletzt bearbeitet 06.07.2010 00:53 | nach oben springen

#5982

RE: Oh mann

in Politik 06.07.2010 00:52
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Auch "Einzeiler" haben ihren Sinn in einer Debatte, ebenso wie vielzeiliges Nichtssagen.
(womit ich nicht George meine)

Nee - Sie und Willie kloppen drauf los, was Nante betrifft. Null Argumente, nur Polemik. Sie schreiben sich um Kopf und Kragen, nur um eines kleinen verbalen Sieges wegen - zur Sache nix. Sie sollten sich mal vor Augen halten, dass das Erleben und die Lebenserfahrung jedes Einzelnen durchaus zu anderen Erkennnissen führen kann als die Ihren. Mit Wahrheit hat das weniger zu tun, nur mit Überzeugung - oder der Suche nach Wahrheiten.



zuletzt bearbeitet 06.07.2010 01:01 | nach oben springen

#5983

RE: Oh mann

in Politik 06.07.2010 01:01
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Nee - Sie und Willie kloppen drauf los, was Nante betrifft. Null Argumente, nur Polemik. Sie schreiben sich um Kopf und Kregen, nur um eines kleinen verbalen Sieges wegen - zur Sache nix. Sie sollten sich mal vor Augen halten, dass das Erleben und die Lebenserfahrung jedes Einzelnen durchaus zu anderen Erkennnissen führen kann als die Ihren. Mit Wahrheit hat das weniger zu tun, nur mit Überzeugung - oder der Suche nach Wahrheiten.



Meine Texte hatten gerade in dieser Debatte stets sehr viel mit Wahrheit zu tun, auch wenn Ihnen das vielleicht nicht aufgefallen ist.
Wie sollte ich mich hier um Kopf und Kragen schreiben? Wenn Ihnen meine Texte nicht zusagen, dann lesen Sie diese einfach nicht und greifen sie nicht auf; von wegen "null Argumente".

Mit den Erkenntnissen aus dem Erlebten, ist es so eine Sache. Zwei können das selbe erlebt haben und kommen doch zu völlig unterschiedlichen Erkenntnissen aus dem Erlebten; alles eine Frage des Reflektierens.

Natürlich hat eine Debatte mit Überzeugungen zu tun und auch mit der Suche nach Wahrheit.
Was sollte eine Diskussion auch sein ohne die Überzeugungen in die Runde zu werfen? Kaffeeklatsch? Oder wollen Sie mir nun erzählen, dass Sie nicht von dem was Sie schreiben überzeugt sind? Dann entstünde die Frage wozu Sie es schreiben. Der Anerkennung willen? Sehen Sie die interessiert mich nun ganz und gar nicht.
Zuweilen ist die Suche auch mit provokanten Sätzen angestoßen. Sie können das für sich anders handhaben, das ist ganz Ihre Sache; ich mache das so wie ich es für zielführend halte.

Polemikern antworte ich polemisch. (Womit ich nicht sagen will, dass Sie einer wären.)



zuletzt bearbeitet 06.07.2010 01:12 | nach oben springen

#5984

RE: Oh mann

in Politik 06.07.2010 01:11
von Hanswurst
avatar


Zitat von: Maga 

Hinzu kam, dass Israel seit den 1950er Jahren ein Verbündeter der USA war, also im gegnerischen Läger stand. Eine andere Frage war, wie Juden in der DDR selbst behandelt wurde. Hierüber ist mir nichts bekannt, während der Antisemitismus in der UdSSR ("Ärzteverschwörung") und in Polen von staatlichen Stellen gefördert wurde.

Darin sehe ich den eigentlichen grund für die beziehung ddr/israel und brd/israel.
Die folgenden entwicklungen und auch die auslegungungen der vergangenheitsbewältigung ist durch den kalten krieg und die blöcke vorgezeichnet worden.
Die ddr hätte keinen anderen weg gehen können, ebensowenig wie die brd auch nicht.
Auch sehe ich darin ein grund für die heutige problematik, politisch mit dem thema israel umzugehen.


nach oben springen

#5985

Willie

in Politik 06.07.2010 01:13
von Willie | 18.773 Beiträge | 41268 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Nee - Sie und Willie kloppen drauf los, was Nante betrifft. Null Argumente, nur Polemik. Sie schreiben sich um Kopf und Kragen, nur um eines kleinen verbalen Sieges wegen - zur Sache nix. Sie sollten sich mal vor Augen halten, dass das Erleben und die Lebenserfahrung jedes Einzelnen durchaus zu anderen Erkennnissen führen kann als die Ihren. Mit Wahrheit hat das weniger zu tun, nur mit Überzeugung - oder der Suche nach Wahrheiten.

Das kann ich so nicht stehen lassen.
Ich habe keinen Dialog mit Nante gesucht und mich ihm gegenueber ueberhaupt nicht geaeussert. Es war er, der mich -in eigentlich bereits unverschaemter Weise- angegangen ist.
Ich habe an einer Kommunikation mit ihm keinerlei Interesse, weil ich mit seinem Kommunikationsverstaendnis und seinem Sinn von von Humor bereits ausgiebig Erfahrung gesammelt habe.

Und dennoch habe ich auf seine Anfragen stets sachlich und konkret geantwortet.
Das kann jeder nachlesen -sie auch.
Also seien sie bitte so fair und lesen es sich noch mal durch, bevor sie mir hier "Null Argumente, nur Polemik." unterstellen wollen.

Und im uebrigen habe ich heute mit dem Foristen den letzten Dialog gehabt. Das Thema hat sich erledigt


nach oben springen

#5986

RE: Oh mann

in Politik 06.07.2010 01:14
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hanswurst 

Die ddr hätte keinen anderen weg gehen können, ebensowenig wie die brd auch nicht.
Auch sehe ich darin ein grund für die heutige problematik, politisch mit dem thema israel umzugehen.



Falsch, die Bundesrepublik ist bewusst und aus eigenem Entschluss diesen Weg gegangen. Das hatte nichts mit den USA zu tun sondern mit dem Ziel, der Verantwortung Deutschlands durch die Vergangenheit des Nationalsozialismus gerecht zu werden.

Übrigens warte ich noch immer auf Ihre Antwort auf meine Frage, oder geben Sie endlich zu dass Sie darauf keine Antwort haben.



zuletzt bearbeitet 06.07.2010 01:20 | nach oben springen

#5987

RE: Oh mann

in Politik 06.07.2010 01:27
von Hanswurst
avatar


Zitat von: NI 
Falsch, die Bundesrepublik ist bewusst und aus eigenem Entschluss diesen Weg gegangen. Das hatte nichts mit den USA zu tun sondern mit dem Ziel, der Verantwortung Deutschlands durch die Vergangenheit des Nationalsozialismus gerecht zu werden.

Genau aus diesem grund wurden dann wahrscheinlich soviele nazis in rang und ehren gehalten.


Zitat von: NI 
Übrigens warte ich noch immer auf Ihre Antwort auf meine Frage, oder geben Sie endlich zu dass Sie darauf keine Antwort haben.

Dieses spiel können sie alleine spielen.
SIe werden meine antwort nicht verstehen und nicht verstehen wollen. Also lasse ich es.


nach oben springen

#5988

RE: Oh mann

in Politik 06.07.2010 01:53
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von:  Genau aus diesem grund wurden dann wahrscheinlich soviele nazis in rang und ehren gehalten.


Das kann doch Sie nicht stören. Alles aufrechte Antisemiten.




Zitat von: NI 

Übrigens warte ich noch immer auf Ihre Antwort auf meine Frage, oder geben Sie endlich zu dass Sie darauf keine Antwort haben.




Zitat von: 

Dieses spiel können sie alleine spielen.
SIe werden meine antwort nicht verstehen und nicht verstehen wollen. Also lasse ich es.




Schon klar, Sie haben eben keine Antwort auf die Frage. Für einen Hanswurst ist es halt zu schwer auf solche Fragen zu antworten; dummes Zeug zu schwafeln fällt Ihnen deutlich leichter.



zuletzt bearbeitet 06.07.2010 01:55 | nach oben springen

#5989

RE: Oh mann

in Politik 06.07.2010 06:13
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Auch "Einzeiler" haben ihren Sinn in einer Debatte, ebenso wie vielzeiliges Nichtssagen.
(womit ich nicht George meine)

Danke. Sehr freundlich. Ich kann Holger jedenfalls jetzt besser verstehen. :-)



zuletzt bearbeitet 06.07.2010 06:25 | nach oben springen

#5990

RE: Oh mann

in Politik 06.07.2010 06:18
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Meine Texte hatten gerade in dieser Debatte stets sehr viel mit Wahrheit zu tun, auch wenn Ihnen das vielleicht nicht aufgefallen ist.
Wie sollte ich mich hier um Kopf und Kragen schreiben? Wenn Ihnen meine Texte nicht zusagen, dann lesen Sie diese einfach nicht und greifen sie nicht auf; von wegen "null Argumente".
Mit den Erkenntnissen aus dem Erlebten, ist es so eine Sache. Zwei können das selbe erlebt haben und kommen doch zu völlig unterschiedlichen Erkenntnissen aus dem Erlebten; alles eine Frage des Reflektierens.
Natürlich hat eine Debatte mit Überzeugungen zu tun und auch mit der Suche nach Wahrheit.
Was sollte eine Diskussion auch sein ohne die Überzeugungen in die Runde zu werfen? Kaffeeklatsch? Oder wollen Sie mir nun erzählen, dass Sie nicht von dem was Sie schreiben überzeugt sind? Dann entstünde die Frage wozu Sie es schreiben. Der Anerkennung willen? Sehen Sie die interessiert mich nun ganz und gar nicht.
Zuweilen ist die Suche auch mit provokanten Sätzen angestoßen. Sie können das für sich anders handhaben, das ist ganz Ihre Sache; ich mache das so wie ich es für zielführend halte.
Polemikern antworte ich polemisch. (Womit ich nicht sagen will, dass Sie einer wären.)

Nein. George hat recht. Null Argumente, nur Polemik. Man kann 99 Prozent Ihrer "Beiträge" getrost überlesen, weil sie vor Dünkel, Selbstüberschätzung ("die Wahrheit schreiben") und Beleidigungen nur so strotzen. Sie scheinen die Wahrheit gepachtet zu haben...



zuletzt bearbeitet 06.07.2010 06:29 | nach oben springen

#5991

RE: Oh mann

in Politik 06.07.2010 06:35
von Maga (gelöscht)
avatar

Hanwurst: "Dieses spiel können sie alleine spielen.
SIe werden meine antwort nicht verstehen und nicht verstehen wollen. Also lasse ich es."

Das ist eine kluge Entscheidung, lieber Hanswurst, denn das Verstehen ist nicht gerade die ausgeprägteste Tugend unserer Nachtschwester. Was vermutlich nicht verstanden wird - die Politik gegenüber Israel hatte anfangs sehr viel mit Realpolitik zu tun, und mit nichts anderem. "Der Verantwortung Deutschlands"... ist reines Blabla, das von einer Unkenntnis der historischen Situation der frühen Bundesrepublik zeugt. Auch die Indienstnahme von Nazis und durch die NS-Zeit belasteten Eliten zunächst durch die USA (!), später dann auch durch die SU und die beiden deutschen Staaten hatte (leider) sehr viel mit Realpolitik zu tun. Wer aber eine Schwarz-Weiß-Sicht des Kalten Krieges ebenso wie des Nahostkonflikts pflegt, ist wohl kaum imstande, das zu verstehen.



zuletzt bearbeitet 06.07.2010 06:37 | nach oben springen

#5992

RE: Oh mann

in Politik 06.07.2010 09:01
von nahal
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Ich verstehe schon: es geht um das Verständnis der "Linken" - oder besser der DDR zum Thema Israel und Paläsinenser. Nur sind wir hier ein wenig davon abgeirrt. Wer baut die Brücke zurück?


Ich.

Heute ist Netanjahu wieder in Washington.
Nach einem langen Ausbildungsprozess sieht es so aus, als ob Obama auf dem Boden der Realitäten angekommen ist. Seine Äußerungen, die die Zusagen von Bush zu akzeptierten scheinen (Brief Bush an Sharon), machen ein bischen Hoffnung.
Bei Obama kann man aber nicht sicher sein. Die Befürchtungen eines Desasters bei den November-Wahlen könnte auch der Grund für diese "Einsicht" sein.


nach oben springen

#5993

RE: Schlechter Stil von Ihnen

in Politik 06.07.2010 09:48
von Hanswurst
avatar


Zitat von: nahal 
Und ich glaube, werter Nante, Sie machen einen sytemischen Fehler:
Es ist immer so, wenn ein System zusammenbricht. Große Teile der Eliten einer Gesellschaft haben sich, währen einer dunklen Zeit, mitschuldig gemacht. Der Großteil dieser Menschen werden, nach Ende der dunklen Zeit, gebrauch. Gebraucht, weilo die Gesellschaft gar nicht genug qualifizierte Menschen hat, um zu funktionieren.
Und jetzt bitte ich Sie, den "Sturmbahnführer-Gefreiten"-Vergleich neu zu bedenken:
War Stolpe Gefreiter oder Sturmbahnführer? Gysi? Sonstige IMs? Sonstige Größen des DDR-Wirtschaftswunderlandes?
Wioe war es im Irak nach Saddam? Der "größte Fehler" Paul Bremers war doch der "ent-Baatifizierung".
Last but not least: Putin, der KGB Offizier.


2010 beschimpfst und drohst du angeblichen antisemiten schläge an und dann doch soviel verständnis für die wahren täter des holocaust.
Die elite muss zusammenhalten. Das meinst du doch. Lieber einen elitären nazi am tisch als einen unterprivilegierten gegner der nazis.
So läuft es. Die elite beschliesst kriege und tötet die unterpriviligierten der gegenseite während sie gemeinsam am tisch sitzen und sich die gewinne teilen.
Du weißt anscheinend wirklich wie es funktioniert.
Soviel ehrlichkeit hätte ich dir nich zugetraut.


nach oben springen

#5994

RE: :-)

in Politik 06.07.2010 09:48
von Foul Breitner | 1.682 Beiträge | 1677 Punkte


Zitat von: nahal 
Sie langweilen.


Erzählen Sie doch mal einen Witz :-)


nach oben springen

#5995

RE: Schlechter Stil von Ihnen

in Politik 06.07.2010 09:53
von nahal
avatar


Zitat von: Hanswurst 
2010 beschimpfst und drohst du angeblichen antisemiten schläge an und dann doch soviel verständnis für die wahren täter des holocaust.
Die elite muss zusammenhalten. Das meinst du doch. Lieber einen elitären nazi am tisch als einen unterprivilegierten gegner der nazis.
So läuft es. Die elite beschliesst kriege und tötet die unterpriviligierten der gegenseite während sie gemeinsam am tisch sitzen und sich die gewinne teilen.
Du weißt anscheinend wirklich wie es funktioniert.
Soviel ehrlichkeit hätte ich dir nich zugetraut.


Ihre Ergüße würden etwas mehr Sinn machen, wenn Sie sich an das Geschriebene, weniger an Ihren Träumen halten würden.
Ich habe nicht geschrieben, was mir lieber ist, sondern was IST.

Es ist belustigen festzustellen, dass Ihre Forumsexistenz sich fast ausschleisslich aus dem gesuchten Gegensatz zu einem einzelnen Foristen begründet. Armselig.


nach oben springen

#5996

RE: :-)

in Politik 06.07.2010 09:57
von Hanswurst
avatar

NI
Das kann doch Sie nicht stören. Alles aufrechte Antisemiten.

Mit dieser aussage meinen sie vermutlich
george:

Da ich 1962 in einer BW-Einheit (es war einen "Nachschub-Depot-Kompanie) diente...

und nicht jemand der 1969 wegen wehrdienstverweigerung in haft war.


nach oben springen

#5997

RE: Schlechter Stil von Ihnen

in Politik 06.07.2010 10:07
von Hanswurst
avatar


Zitat von: nahal 

Es ist belustigen festzustellen, dass Ihre Forumsexistenz sich fast ausschleisslich aus dem gesuchten Gegensatz zu einem einzelnen Foristen begründet. Armselig.

Du hast es dir verdient, sweetie.


nach oben springen

#5998

RE: :-)

in Politik 06.07.2010 10:09
von nahal
avatar


Zitat von: Foul Breitner 
Erzählen Sie doch mal einen Witz :-)


Sie brauchen keine zusätzlichen Witze. Die Ergüße des Hanswürstchen sind witzig genug.


nach oben springen

#5999

RE: Schlechter Stil von Ihnen

in Politik 06.07.2010 10:15
von sayada.b. | 8.490 Beiträge | 12540 Punkte


Zitat von: Hanswurst 
Du hast es dir verdient, sweetie.


So wie Sie sich nahals Einschätzung verdient haben? :-P


nach oben springen

#6000

RE: :-)

in Politik 06.07.2010 10:23
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hanswurst NI
Das kann doch Sie nicht stören. Alles aufrechte Antisemiten.
Mit dieser aussage meinen sie vermutlich
george:
Da ich 1962 in einer BW-Einheit (es war einen "Nachschub-Depot-Kompanie) diente...
und nicht jemand der 1969 wegen wehrdienstverweigerung in haft war.

Dass man Ihnen zu Unrecht Antisemitismus vorgeworfen hat, gibt Ihnen nicht das Recht, implizit dem Foristen George Antisemitismus vorzuwerfen, nur weil er bei der BW war.



zuletzt bearbeitet 06.07.2010 10:34 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Nadine, Willie

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 114 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1360 Themen und 251437 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, Marlies, Nadine, nahal, Nante, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen