#7326

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 10:45
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: nahal 
Aber Sie verteidigen die Hamas nicht, oder?
Die armen Kindheitsbeschädigten mussten Gegner liquidieren, die waren gezwungen, nee?


Sie beantworten die Frage nicht und stellen sich lieber dumm.
Hier etwas zu Ihrer Weiterbildung:

http://electronicintifada.net/v2/article6275.shtml


nach oben springen

#7327

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 10:47
von nahal
avatar


Zitat von: nahal 
Dafür aber mehr Flüchtlinge, die nach Zimbabwe fliehen.

Oder Cuba-Einwanderer?


nach oben springen

#7328

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 10:48
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Darum habe ich ihn ja partiell in meiner Antwort an Sie wenigstens noch ein bisschen nachempfunden. ;)


Scheint nichts geholfen zu haben .
Siehe Nahal Kommentar weiter unten .


nach oben springen

#7329

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 10:50
von nahal,
avatar


Zitat von:  
Sie beantworten die Frage nicht und stellen sich lieber dumm.
Hier etwas zu Ihrer Weiterbildung:
http://electronicintifada.net/v2/article6275.shtml



wtf,
Das ist keine Frage, sondern eine versuchte Ablenkung. Es ging hier um die "demokratische Hamas", die Sie krampfhaft zu exkulpieren versuchen.
Israel hat versucht, Palästinenser, von dennen man annahm, den Friedensprozes zu ermöglichen, zu unterstützen. Bei manchen hat man sich getäuscht, manche sind deswegen von den eigenen "Brüdern" gelyncht worden.


nach oben springen

#7330

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 10:51
von nahal
avatar


Zitat von: guylux 
Scheint nichts geholfen zu haben .
Siehe Nahal Kommentar weiter unten .


Richtig. Sie echauffieren sich künstlich, ohne Sinn und Verstand.


nach oben springen

#7331

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 10:53
von Leto_II. | 20.242 Beiträge | 25553 Punkte


Zitat von: Hanswurst .Die hamas hatte bei der wahl die absolute mehrheit des legilativrates erhalten.
Der Machtkampf entstand weil die usa und europa sofort die gelder strichen und sofort allen formen von gesprächen mit der hamas eine abfuhr erteilte.
Sie wurde politisch totgestellt.


nach oben springen

#7332

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 10:54
von Leto_II. | 20.242 Beiträge | 25553 Punkte


Zitat von: Hanswurst 
Die hamas hatte bei der wahl die absolute mehrheit des legilativrates erhalten.
Der Machtkampf entstand weil die usa und europa sofort die gelder strichen und sofort allen formen von gesprächen mit der hamas eine abfuhr erteilte.
Sie wurde politisch totgestellt.


Lesen Sie deren Charta (Art. 13). Warum sollten "wir" dafür Geld geben?


nach oben springen

#7333

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:02
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
...das Beispiel mit dem Gammelfleischskandal
Hans, ich protestiere dagegen, wie du über die italienische Nationalmannschaft schreibst. Das gehört sich nicht. :-(

btw, ich finde, es wird viel zu viel Aufheben um die Äußerungen von Leto gemacht. Er kritisiert einfach die Vorgehensweise der Hamas, die hunderte, tausende von zivilen Toten in Kauf nimmt.



nach oben springen

#7334

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:04
von nahal
avatar


Zitat von: Maga Hans, btw, ich finde, es wird viel zu viel Aufheben um die Äußerungen von Leto gemacht. Er kritisiert einfach die Vorgehensweise der Hamas, die hunderte, tausende von zivilen Toten in Kauf nimmt.


Künstliche Empörung ist der treffendere Ausdruck.


nach oben springen

#7335

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:06
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Richtig. Sie echauffieren sich künstlich, ohne Sinn und Verstand.

Sie selbst haben wegen weit weniger menschenverachtenden Kommentaren , ellenlange Posts mit Schimpfwörten , Drohungen usw vom Stapel gelassen .
Über sich echauffieren sollten also gerade Sie nicht reden !


nach oben springen

#7336

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:08
von Leto_II. | 20.242 Beiträge | 25553 Punkte


Zitat von: guylux 
Menschenverachtender kann man sich wohl kaum ausdrücken !
Zerfetzte Körper mit Frikadellen zu vergleichen toppt Alles was in diesem Forum bisher an Geschmacklosigkeiten geschrieben wurde ( antisemitische Äusserungen inklusive ! )


Ich beschreibe "menschenverachtendes"! Das Krieg ein Fleischwolf ist, ist mal grundsätzlich nicht von mir:

http://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_von_Rschew

Ein Fleischwolf ist ein Küchengerät zur Herstellung von Hackfleisch.

Wenn dieser Krieg nur geführt wird, um die Opfer propagandistisch aus zu schlachten, was ich ,wie bereits geschrieben, stark vermute, das ist das "menschenverachtend".


nach oben springen

#7337

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:10
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Leto_II. 
Ich beschreibe "menschenverachtendes"! Das Krieg ein Fleischwolf ist, ist mal grundsätzlich nicht von mir:
http://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_von_Rschew
Ein Fleischwolf ist ein Küchengerät zur Herstellung von Hackfleisch.
Wenn dieser Krieg nur geführt wird, um die Opfer propagandistisch aus zu schlachten, was ich ,wie bereits geschrieben, stark vermute, das ist das "menschenverachtend".


17205


nach oben springen

#7338

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:11
von nahal
avatar


Zitat von: guylux 
Sie selbst haben wegen weit weniger menschenverachtenden Kommentaren , ellenlange Posts mit Schimpfwörten , Drohungen usw vom Stapel gelassen .
Über sich echauffieren sollten also gerade Sie nicht reden !


Dass Ihr Textverständnis mangelhaft sei, soll Ihnen darüber hinweghelfen, dass ich nicht andere Erklärungen für Ihre recht idiotische Fehl"interpretation" der Leto-Aussage benutze.
Denn, wenn Sie das absichtlich gemacht haben, lässt Rückschlüsse über einen verdorbenen Charakter zu.


nach oben springen

#7339

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:20
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga 
btw, ich finde, es wird viel zu viel Aufheben um die Äußerungen von Leto gemacht. Er kritisiert einfach die Vorgehensweise der Hamas, die hunderte, tausende von zivilen Toten in Kauf nimmt.

Schade , gerade von Ihnen hätte Ich mir etwas mehr erwartet !
Lassen Sie sich die " Frikadellen " gut schmecken .
P.S.: Die Hamas hat ( vielleicht , keiner weiss es ja genau ) soviele Tote in Kauf genommen , wer hat diese Menschen denn alle getötet ?
Nach dem Krieg waren die Medien , das IRK , die UN voll mit Kritik an der "überproportionalen " Reaktion Israels . Das soll jetzt Alles die Hamas gewesen sein ?
Ich wiederhole mich : die Hamas ist eine Terrororganisation und trägt ein gerütteltes Mass von Schuld am Krieg aber wie hier Israel von jeglicher Schuld freigespochen wird weil alles der Hamas angelastet wird , ist einfach lachhaft .


nach oben springen

#7340

RE: An Konrad Weiss

in Politik 13.07.2010 11:22
von primatologe | 8.476 Beiträge | 8476 Punkte


Zitat von: Maga 
(...)
2. Das ist Unsinn. Antisemitismus, Antijudaismus sind keine Erfindungen, sondern ganz reale Phänomene, die geschichtlich gewirkt haben (...)
3. Warum muss eine Gruppe Vorurteile entkräften? Muss ich als Muslim Bratwurst essen und Schnaps trinken, um Vorurteile zu entkräften. Das Problem liegt bei den Leuten, die Vorurteile haben. Und wenn Juden nicht auf dämliche Antisemiten eingehen und sich nicht zu "vertrauensbildenden Maßnahmen" gegenüber Dummköpfen "durchringen" können, machen sie sich gar nicht "mitschuldig". Die Schuld liegt ausschließlich bei denen, die Vorurteile haben. (...)

4. Die genannten Beispiele sind völlig daneben, weil sie eben die Shoa, den Holocaust ausblenden. Es geht hier nicht um Abneigungen oder Beleidigungen, sondern um schlimmste Menschheitsverbrechen.

2. Diese Phänomene waren nicht am ersten Tag da, die haben sich aus kleinen Anfängen entwickelt. Und warum haben die sich entwickelt?

3. Vielleicht kapieren Sie es im kleineren Massstab. Stellen Sie sich einfach zwei Patschworkfamilien vor, die zusammen leben wollen, oder ein Liebespaar beginnt ein gemeinsames Leben. Dann entsteht der gleiche gruppendynamische Prozess, in der es unklug wäre gewisse Dinge die Misstrauen erwecken zu tun, oder gar mit dem anderen Spielchen zu spielen.
Selbst bei unberechtigtem Misstrauen sollte man vertrauensbildende Massnahmen ergreifen, wenn einem an der Beziehung etwas liegt.
Vorurteile und Misstrauen fallen nicht vom Himmel, sie entwickeln sich aus wiederholten Handlungen und begründen den Ruf der einer Person oder einer Gruppe vorauseilt.

4. Die harmlosen Beispiel sollten aufzeigen, dass eben alles ganz harmlos anfängt und anfangs steuerbar ist.
So zu tun, als wäre der Antisemitismus bereits vorhanden gewesen als der erste Jude an Europas Grenze stand ist völliger Schwachsinn. Warum hätte man sie dann aufnehmen sollen?


nach oben springen

#7341

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:23
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: nahal, 
wtf,
Das ist keine Frage, sondern eine versuchte Ablenkung. Es ging hier um die "demokratische Hamas", die Sie krampfhaft zu exkulpieren versuchen.
Israel hat versucht, Palästinenser, von dennen man annahm, den Friedensprozes zu ermöglichen, zu unterstützen. Bei manchen hat man sich getäuscht, manche sind deswegen von den eigenen "Brüdern" gelyncht worden.


Sie vergessen die masiven Waffenlieferungen Israels an Dahlan-Gruppe - einige Waffenlieferungen wurden als Lebensmittel getarnt - und das nachdem Hamas demokratisch gewählt wurde. Israel hat Bruder-Mord aus eigenem Kalkül initiert. Und das nicht zum ersten Mal. Die Palästinenser in Gaza halten auch deswegen zu Hamas. Sie wissen warum.


nach oben springen

#7342

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:24
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Dass Ihr Textverständnis mangelhaft sei, soll Ihnen darüber hinweghelfen, dass ich nicht andere Erklärungen für Ihre recht idiotische Fehl"interpretation" der Leto-Aussage benutze.
Denn, wenn Sie das absichtlich gemacht haben, lässt Rückschlüsse über einen verdorbenen Charakter zu.


1. ja, es war Absicht
2. wer hier idiotische Fehlinterpretationen macht oder einen verdorbenen Charakter hat , sollen die Leser selbst beurteilen . Dazu werden Sie nicht gebraucht .


nach oben springen

#7343

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:26
von nahal
avatar


Zitat von:  
Die Palästinenser in Gaza halten auch deswegen zu Hamas. Sie wissen warum.


Dann ist gut. Weiter so. Aber bitte nicht weiter jammern, dass die Israelis so böse sind.


nach oben springen

#7344

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:26
von Leto_II. | 20.242 Beiträge | 25553 Punkte


Zitat von: guylux 
Forist Bergmann hat zu diesem Kommentar Stellung genommen und zwar in einer Weis die Ich 100 % unterschreiben kann .
Sein Post ist verschwunden . Warum ?


Das Krieg ein Fleischwolf ist, ist ein feststehender Begriff. Wenn Sie es unbedingt verniedlicht haben wollen, drücke ich mich gerne gewählt aus.

Die Hamas-Propaganda profitiert von erhöhten Opferraten unter der Zivilbevölkerung und deshalb provoziert die Hamas m.M.n. selbige.

Kingt netter, ändert aber nichts am menschenverachtendem System, das dahinter steht.


nach oben springen

#7345

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:27
von nahal
avatar


Zitat von: guylux 
1. ja, es war Absicht
2. wer hier idiotische Fehlinterpretationen macht oder einen verdorbenen Charakter hat , sollen die Leser selbst beurteilen . Dazu werden Sie nicht gebraucht .


Sie werden es schlucken müssen, dass ich meine Meinung äußere.


nach oben springen

#7346

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:28
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Leto_II. 
Das Krieg ein Fleischwolf ist, ist ein feststehender Begriff. Wenn Sie es unbedingt verniedlicht haben wollen, drücke ich mich gerne gewählt aus.
Die Hamas-Propaganda profitiert von erhöhten Opferraten unter der Zivilbevölkerung und deshalb provoziert die Hamas m.M.n. selbige.
Kingt netter, ändert aber nichts am menschenverachtendem System, das dahinter steht.


17205


nach oben springen

#7347

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:29
von Leto_II. | 20.242 Beiträge | 25553 Punkte

Zitat von: Hans Bergman
Weil ich ihn gelöscht habe.
Letztendlich war mir die gedankliche Aufmodulierung der Frikadellengeschichte auf frühere Geschehnisse in Deutschland und der heutigen Vermarktung der Frikadellen durch Israel etwas zu überspitzt und hätte den ein oder anderen in seiner Hysterie eventuell überfordert.
Und auch wenn mir das Beispiel mit dem Gammelfleischskandal, das der Autor der Frikadellengeschichte Israel zur Not auch mit hätte anlasten lassen, weil ja "nur" Palästinenser verwurstet wurden, ganz gut gefiel, so wollte ich den sensibleren Foristen dies nicht zumuten.


Zitat von: guylux 
Schade dass Sie Ihn gelöscht haben .
Im Vergleich zum Post von Leto2 , habe Ich Ihren Beitrag als noch sehr gemässigt empfunden . Und treffend war er auch .


Sehen Sie, "Gammelfleisch" hatte ich nicht im Sinn.


nach oben springen

#7348

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:29
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Sie werden es schlucken müssen, dass ich meine Meinung äußere.


Natürlich , deshalb müssen Sie meine auch schlucken !


nach oben springen

#7349

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:31
von nahal
avatar


Zitat von: nahal 
Sie werden es schlucken müssen, dass ich meine Meinung äußere.


Hier, extra für Sie, die eigene Aufforderung zu "Frikadellisierung":


http://www.israelnationalnews.com/News/News.aspx/99839

http://www.meforum.org/2675/hamas-web-school-suicide-bombers

http://www.militantislammonitor.org/article/id/1726


nach oben springen

#7350

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:32
von Hans Bergman | 15.210 Beiträge | 25198 Punkte


Zitat von: guylux 
Schade , gerade von Ihnen hätte Ich mir etwas mehr erwartet ! ...

Ich glaube, Maga hat schon erkannt, wie Leto_II dann auch selber erklärt hat, dass es wirklich eher symbolisch gemeint war und nicht überbewertet werden sollte.

Ich glaube, er meinte mit der Vermarktung der Frikadellen wirklich nur symbolisch die Vermarktung der Opfer, wie etwa analog den aufgewärmten Uraltfrikadellen, die Israel immer wieder zur Rechtfertigung von Unrecht serviert.



nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: yheinz
Besucherzähler
Heute waren 13 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248700 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
ghassan, Landegaard, Maga-neu, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen