#7351

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:32
von nahal
avatar


Zitat von: guylux 
Natürlich , deshalb müssen Sie meine auch schlucken !


Mache ich gerne.


nach oben springen

#7352

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:36
von Hans Bergman | 15.421 Beiträge | 27308 Punkte


Zitat von: Leto_II
Sehen Sie, "Gammelfleisch" hatte ich nicht im Sinn.

Sie merken es eben schon gar nicht mehr. Gammelfleisch war der ganze, tendenziöse Beitrag. ;)



nach oben springen

#7353

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:38
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Ich glaube, Maga hat schon erkannt, wie Leto_II dann auch selber erklärt hat, dass es wirklich eher symbolisch gemeint war und nicht überbewertet werden sollte.
Ich glaube, er meinte mit der Vermarktung der Frikadellen wirklich nur symbolisch die Vermarktung der Opfer, wie etwa analog den aufgewärmten Uraltfrikadellen, die Israel immer wieder zur Rechtfertigung von Unrecht serviert.


Mag ja sein.
Es ist nur komisch , dass sowas eher symbolisch gemeint sein soll , wenn es Palestinser betrifft .
Ich mag gar nicht daran denken welche Reaktionen seitens dieser " Symbolisten " ein ähnlicher Kommentar über Juden hervorgerufen hätte !


nach oben springen

#7354

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:40
von nahal
avatar


Zitat von: guylux 
Mag ja sein.
Es ist nur komisch , dass sowas eher symbolisch gemeint sein soll , wenn es Palestinser betrifft .
Ich mag gar nicht daran denken welche Reaktionen seitens dieser " Symbolisten " ein ähnlicher Kommentar über Juden hervorgerufen hätte !


Hier, bilden Sie sich weiter:

http://www.terrorism-info.org.il/malam_m.../hi_231207e.htm


nach oben springen

#7355

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:44
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Hier, bilden Sie sich weiter:
http://www.terrorism-info.org.il/malam_m.../hi_231207e.htm



Vielleicht könnten Sie auf meine Frage antworten '
Oder ist das schwieriger als Websites zu verlinken ?


nach oben springen

#7356

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:46
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: guylux 
1. ja, es war Absicht
2. wer hier idiotische Fehlinterpretationen macht oder einen verdorbenen Charakter hat , sollen die Leser selbst beurteilen . Dazu werden Sie nicht gebraucht .


Sie haben in allem recht, was Sie schreiben. Sie kommen aber hier mit gesundem Menschenverstand und Tatsachen nicht weiter. Das sagen hier hat die "Keulen-Fraktion".
Ihre Aufgabe: Alle mundtot zu machen was der Sache nicht dienlich ist. Und die "Sache" ist Israels Politik der Unterdrückung der Palästinenser und deren Resourcen Beraubung.


nach oben springen

#7357

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:49
von nahal
avatar


Zitat von: guylux 
Vielleicht könnten Sie auf meine Frage antworten '
Oder ist das schwieriger als Websites zu verlinken ?


Ist schwierig. In den letzten 20-30 Beiträge sehe ich keine Frage von Ihnen.


nach oben springen

#7358

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:49
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: nahal 
Dann ist gut. Weiter so. Aber bitte nicht weiter jammern, dass die Israelis so böse sind.


Da braucht man nicht jammern. Für die Palästinensern sind die Israelis böse. Deren Boshaftigkeit erleben sie tagtäglich.


nach oben springen

#7359

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:51
von nahal
avatar


Zitat von:  
Da braucht man nicht jammern. Für die Palästinensern sind die Israelis böse. Deren Boshaftigkeit erleben sie tagtäglich.


Ja, aber im Gegensatz zu solchen Gestalten wie Sie, lernen einge daraus.


nach oben springen

#7360

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:54
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Ist schwierig. In den letzten 20-30 Beiträge sehe ich keine Frage von Ihnen.


Sie haben recht .
Ich dachte an den Kommentar , letzte Zeile , von Post 17236 .


nach oben springen

#7361

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 11:57
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: nahal 
Ja, aber im Gegensatz zu solchen Gestalten wie Sie, lernen einge daraus.


Aus der Boshaftigkeit lernen? Vielleicht lernen daraus "Gestalten" wie Sie?


nach oben springen

#7362

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 12:08
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte


Zitat von: guylux 
Gegenfrage :
Haben Sie schon mal überlegt , sich nach Ihrem " Frikadellen-Kommentar " aus diesem Forum zu verabschieden ?


Nein, denn ich habe mich zugegebenermassen drastisch gegenüber vk 64 ausgedrückt, da er diesen Aspekt gerne ausblendet. Das palästinensische Volk ist für seine eigene Führung nichts als eine Waffe, ein Werkzeug. Das ist nicht von mir, das ist von Arafat und die Hamas perfektioniert das. Dass Sie sich über meine Wortwahl aufregen, kann ich nachvollziehen, dass Sie sich inhaltlich nicht damit auseinandersetzen, nicht. Kann ja nicht sein, weil es nicht sein darf!


nach oben springen

#7363

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 12:10
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte


Zitat von: guylux 
Sie sind für mich kein Gesprächspartner mehr . Warum wissen Sie ja .


Dass Sie sich lieber mit Formalien statt mit Inhalten befassen habe ich schon bemerkt.


nach oben springen

#7364

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 12:11
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von:  
Sie haben in allem recht, was Sie schreiben. Sie kommen aber hier mit gesundem Menschenverstand und Tatsachen nicht weiter. Das sagen hier hat die "Keulen-Fraktion".
Ihre Aufgabe: Alle mundtot zu machen was der Sache nicht dienlich ist. Und die "Sache" ist Israels Politik der Unterdrückung der Palästinenser und deren Resourcen Beraubung.


Ich sehe das ein bisschen anders :
es gibt im Forum 5 bis 6 Pro-Israel , etwa gleichviele Kontra und auch etwa gleichviele Neutrale .
Die Pro sind wesentlich fleissiger als die anderen .
Im Endeffekt ist alles was hier geschrieben wird von absoluter Unwichtigkeit , die Handvoll Leser dieses Forums sind gegen die Medien draussen nicht mal der berühmte Tropfen auf den heissen Stein.
Aus diesem Grund habe Ich mir schon mehrmals die Frage gestellt welchen Sinn es macht hier noch mit zu machen , umso mehr als man ( ab und zu ) als Dummschwätzer oder Idiot betitelt wird.
Irgendwann werde Ich das Handtuch werfen und mich produktiveren Sachen widmen .


nach oben springen

#7365

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 12:12
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Darum habe ich ihn ja partiell in meiner Antwort an Sie wenigstens noch ein bisschen nachempfunden. ;)


Gammelfleisch war die Steigerung meiner wirklich schon drastischen Wortwahl, mal schauen ob er noch mit Ihnen redet.


nach oben springen

#7366

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 12:17
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte


Zitat von: guylux 
17205


Ich werde auf Ihre Beitäge weiter eingehen. Wo wir gerade in der Küchen sind, spielen Sie weiter die beleidigte Leberwurst.


nach oben springen

#7367

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 12:18
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: guylux 
Ich sehe das ein bisschen anders :
es gibt im Forum 5 bis 6 Pro-Israel , etwa gleichviele Kontra und auch etwa gleichviele Neutrale .
Die Pro sind wesentlich fleissiger als die anderen .
Im Endeffekt ist alles was hier geschrieben wird von absoluter Unwichtigkeit , die Handvoll Leser dieses Forums sind gegen die Medien draussen nicht mal der berühmte Tropfen auf den heissen Stein.
Aus diesem Grund habe Ich mir schon mehrmals die Frage gestellt welchen Sinn es macht hier noch mit zu machen , umso mehr als man ( ab und zu ) als Dummschwätzer oder Idiot betitelt wird.
Irgendwann werde Ich das Handtuch werfen und mich produktiveren Sachen widmen .

Das wäre schade. Man kann sich produktiven Sachen widmen und schreiben. :-) Ansonsten mache ich keinen Unterschied zwischen einem palästinensischen und einem jüdischen Leben. Und ich würde mich als "Neutralen" einschätzen, da ich für einen Palästinenserstaat in den Grenzen von 1967 eintrete und den Siedlungsbau kritisiere. Ich bin aber einfach ein Freund kontextuellen Lesens und dagegen - immer dagegen - sich einzelne Passagen rauszusuchen und zu bewerten. Wenn Foristen menschenverachtende Positionen vertreten, dann i.d.R. durchgängig. Einen einzelnen Passus würde ich nicht überbewerten.



nach oben springen

#7368

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 12:20
von Hans Bergman | 15.421 Beiträge | 27308 Punkte


Zitat von: Leto_II. 
Gammelfleisch war die Steigerung meiner wirklich schon drastischen Wortwahl, ...

Steigerung würde ich es nicht nennen. Nur die konsequente und logische Fortsetzung...;)



nach oben springen

#7369

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 12:20
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Leto_II. 
Nein, denn ich habe mich zugegebenermassen drastisch gegenüber vk 64 ausgedrückt, da er diesen Aspekt gerne ausblendet. Das palästinensische Volk ist für seine eigene Führung nichts als eine Waffe, ein Werkzeug. Das ist nicht von mir, das ist von Arafat und die Hamas perfektioniert das. Dass Sie sich über meine Wortwahl aufregen, kann ich nachvollziehen, dass Sie sich inhaltlich nicht damit auseinandersetzen, nicht. Kann ja nicht sein, weil es nicht sein darf!


Ein letztes Mal :

1. Ihre Wortwahl war absolut daneben.
2. Sie behaupten , EINZIG und ALLEIN die Hamas sei schuld an allem . Womit soll Ich mich bitte dann noch auseindersetzen .
3. Sie schreiben oben : "das palestinensische Volk ist für seine Führung nichts als eine Waffe , ein Werkzeug" . Arafat ist tot , Abbas ist da , gilt das auch für den ?
Oder war das wieder eine dieser Verallgemeinerung die Sie so lieben.?
Es wird mir langsam zu dumm mit Fanatikern zu diskutieren .
Tun Sie das einfach mit Ihresgleichen , dann herrscht immer eitel Freude .


nach oben springen

#7370

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 12:24
von nahal
avatar


Zitat von: Maga 
Und ich würde mich als "Neutralen" einschätzen, da ich für einen Palästinenserstaat in den Grenzen von 1967 eintrete und den Siedlungsbau kritisiere.


Ich bin nicht "neutral", auch nicht "Pro-Israel".Ich bin Israeli und trete auch für einen Palästinenserstaat in den Grenzen von 1967 ein (mit kleinen Änderungen) und bin auch nicht für den Siedlungsbau.


nach oben springen

#7371

RE: An Konrad Weiss

in Politik 13.07.2010 12:25
von Landegaard
avatar


Zitat von: Maga 
Von Peter Ustinov habe ich (hoffentlich) meine "Vorurteilslosigkeit", von Bud Spencer den "rustikalen" Umgang mit Andersdenkenden. :-)


Ich halte Bud Spencer für ein gutes Vorbild in Sachen Diplomatie, Diskussionskultur und auch seine Texte sind immer sehr geschliffen.


Zitat von: Maga 
Ich wollte dem Primatologen eigentlich schreiben, ich sei ein jüdischer Katholik, der Mitglied von Scientology geworden sei und sei Jahren die CDU wähle... :-))


Du solltest in diesem Zusammenhang Deine doppelte Staatsbürgerschaft nicht verschweigen.


Zitat von: Maga 
Was Umfragen angeht, so gibt es eben Umfragen, die Quatsch sind, und solche, die das Stimmungsbild sehr gut treffen. Quatsch sind die Umfragen, die mir nicht gefallen; gut sind jene Umfragen, die meine Ansichten belegen.


So habe ich nahal verstanden. Ich halte es im Grunde ähnlich. Wie ich hier allerdings gelernt habe, werden Umfragen eh nur vorgenommen, weil der Umfrager eitel ist. :)


nach oben springen

#7372

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 12:30
von Landegaard
avatar


Zitat von: guylux 
Dass es in Gaza Viagra gibt ist irrelevant .
Der Viagra -Kommentar sagt implizit : seht Leute , die haben sogar Viagra , denen geht es doch ganz gut .


Das mag der Forist damit gesagt haben wollen, allerdings müssen Sie seine Sicht ja nicht übernehmen. Das Viagra-Argument sticht ohnehin nur dann, wenn man Gaza als abgeschottetes Freiluftgefängnis mit verhungernden Palästinensern darstellt, indem eine wehrlose Bevölkerung auf den Genozid durch Israel wartet. Hier lohnt es sich, die Frage zu beleuchten, wie der Viagra-Konsum dazu passt.

Zynisch ist es allemal, denn Gaza ist nicht lebensfähig, dafür aber bevölkert von jede Menge Menschen die in ihrer Perspektivlosigkeit in den Tag leben. Da halte ich Viagra-Konsum schonmal für eine bessere Wahl, als mit einem Sprengstoffgürtel irgendwie zu versuchen, nach Israel zu gelangen.

Und wer von der Verfügbarkeit von Viagra auf ein erfülltes Leben schließt, sagt damit mehr über sich, als über die Palästinenser aus.


Zitat von: guylux 
DAMIT habe ICH ein Problem und wenn SIE damit keins haben , dann tun Sie mir leid . So einfach ist das .


Es ist tatsächlich so einfach.


nach oben springen

#7373

RE: An Konrad Weiss

in Politik 13.07.2010 12:40
von Landegaard
avatar


Zitat von: primatologe 
3. Beispiele:
a. Die Unterschiede zwischen Bayern und Preussen waren anfangs zu gross, sodass sich beide Seiten Jahrzehnte lang als Saupreussen oder Barzis beleidigt haben. Die Zulassung dieses gruppendynamischen Prozesses hat zur herzlichen Aufarbeitung geführt.
b. Die Russen in der DDR zu kritisieren war unterbunden und hatte ähnliche Reaktion wie die Antisemitismuskeule zur Folge, am Ende war man froh als sie abzogen.
c. Wallonen und Flamen sind gerade an einem interessanten Punkt. Werden sie die gegenseitigen Vorwürfe aufrichtig aufarbeiten oder verhärten sich die Fronten durch Schuldzuweisung. Man wird sehen wie es ausgeht. Um den schlimmsten Fall zu verhindern werden in Beldien dann weise Politiker gebraucht die früh genug einen fairen Trennungsprozess einleiten.


Sie versuchen aufzuzeigen, dass der Holocaust dazu verwandt wird, die eigenen Interessen durchzusetzen. Das mag so sein, allerdings sehe ich, was daran nicht legitim ist. Und hier ist der Fehler in Ihren Beispielen: Da hat kein Holocaust stattgefunden. Und einen Holocaust übergehen Sie nicht nach dem Motto: Sorry, war bisschen blöd und nun lass uns aber wieder gruppenprozessieren. Da lässt sich eben nicht zur Tagesordnung übergehen, das wäre eher pervers.

Ich würde mir ohnehin wünschen, dass Sie darauf verzichten, regelmäßig Ihre halbgaren Vorurteile abzuladen und auf keinerlei inhaltlicher Reaktion zu reagieren, nur um später mit weiteren halbgaren Vorurteilen aufzulaufen.


nach oben springen

#7374

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 12:41
von Landegaard
avatar


Zitat von:  
Völliger Blödsinn! Und Sie wissen es!


Ich weiß es nicht, könnten Sie erläutern?


nach oben springen

#7375

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 13.07.2010 12:51
von Leto_II. | 20.426 Beiträge | 27393 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Steigerung würde ich es nicht nennen. Nur die konsequente und logische Fortsetzung...;)


Wie die Frikadelle zum Fleischwolf...


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
5 Mitglieder und 5 Gäste sind Online:
sayada.b., ghassan, Hans Bergman, Landegaard, nahal

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 64 Gäste und 8 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1360 Themen und 251186 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, nahal, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen