#8026

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:06
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von:  Ja, das ist ein Risiko. Doch welche Konsequenz hat das? Wie darf ich mir solch ein "Ausnutzen" vorstellen? Und was ist die Alternative? Ich halte die risikokonsequenz für gering und die Alternative für die tägliche Evidenz, dass Friedfertigkeit Richtung Israel keinen Gewinn bringt. Denk Deine Einschränkungen doch einmal zuende.


Ja klar. Nur müssen wir mit der Situation umgehen, dass offenbar lediglich Abbas gescheit genug ist, das zu kapieren. Ich glaube, die Hamas verfolgt einfach nur ihren Auftrag der maximalen Destruktivität. Das trocknet man wohl am besten aus, indem man sie in ihrem selbstgebauten Gefängnis Gaza vergammeln lässt, bist die Gazaner selbst die Nase voll von ihnen haben.
Die Nase voll? Vielleicht, wenn sie nicht den Israelis statt der Hamas die Schuld daran geben. Und selbst wenn sie die Nase voll haben: Die Waffen und damit die Macht hat die Hamas. Ansonsten bin ich ja ein Befürworter eines israelischen Abzuges aus der Westbank, aber man sollte die Schwierigkeiten nicht außer Acht lassen.



nach oben springen

#8027

RE: lex RAF

in Politik 14.07.2010 23:06
von NI (gelöscht)
avatar

Zitat von: NI

Wer hier "herum fabuliert" oder dreist lügt, sind ganz alleine Sie, aber das wundert mich in diesen Fällen auch nicht weiter.

Natürlich ist der letzte Satz für Sie sinnlos, wie sollten Sie auch über den uralten Schatten springen und der Realität ins Auge sehen.

Zitat aus dem Spiegelartikel zu Weinrich:

In einem ersten Prozess um den Anschlag war bereits ein ehemaliger Stasi-Oberstleutnant im April 1994 wegen Beihilfe zum Mord zu vier Jahren Haft verurteilt worden.


Zitat von: Nante 
Sie haben nur Ihre Argumente wiederholt und Sie mit einer Diffamierung garniert. Immerhin haben Sie mich schon mehrfach einen Lügner geschimpft und einen Stalinisten.
Dabei bemühe ich mich weitestgehend um Authenzitiät und Wahrhaftigkeit. Aber das behagt Ihnen nicht.



Ich hatte Sie nicht einmal als Lügner bezeichnet, denn das würde voraussetzen, dass Sie wissen was passiert ist und nun die Tatsachen verleugnen. Ich nehme eher an, dass Sie das schlicht gar nicht wissen.
Die Tatsache des wegen Beihilfe zum Mord im Fall "Maison de France" verurteilten Stasi-Offiziers war Ihnen ja, scheint es, unbekannt.

Ich fände es gut, wenn Sie sich endlich einmal um Authentizität und Wahrhaftigkeit bemühen würden, ich sehe der Zukunft also gespannt entgegen.


nach oben springen

#8028

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:09
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Au weia Hans. Dir sei wirklich mal empfohlen, nach Israel zu reisen. Und dann such' mal das "Herrenvolk". Wer hat Dir nur solchen Blödsinn angedient?

Mit Herrenvolk waren selbstverständlich die Nazis gemeint. Das muss eindeutig genug gewesen sein. Und wer sich "in God´s own country" wähnt, ebenfalls.

Israel interessiert mich nicht als Reiseland. Ich habe aus Israel bisher auch nur zwei Damen gekannt. Deshalb kann ich die Israelis ohnehin nicht als Herrenvolk assoziieren. :)



nach oben springen

#8029

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:10
von Willie | 17.949 Beiträge | 33028 Punkte


Zitat von: BerSie 
Sie sind ja noch dümmer als ich dachte! Sie schreiben Ihren Scheiß auch noch ohne Bezahlung!

Wie dumm muss dann der erst sein, der ihnen was fuer ihren Mist bezahlt.:-)


nach oben springen

#8030

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:11
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Maga Nein, die Vernunft ist die Fähigkeit zum Erkennen des Guten - und unterscheidet sich darin von der Intelligenz, die nicht zielgerichtet ist.

Nein, das schreibst Du zu apodiktisch! Es kann nichts objektiv GUTES geben... später bei besserer Gelegenheit können wir das gerne weiter diskutieren - hier und jetzt fehlt mir die Lust!


nach oben springen

#8031

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:12
von VK64
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Ganz langsam nochmal für Sie Hanswurst: Die Polemik von VK64 ist eine Polemik und nicht weniger blind und hasserfüllt als das genaue Analogon, denn als Mindestkonsenz muss man ja wohl feststellen, dass seitens der palästinensischen Führung der Mord an israelischen Zivilisten genauso als "rechtens" hingenommen wurde, wie der Tod palästinensischer Zivilisten bei "Gegossenes Blei".
Und dann zeigen Sie mir mal die Beiträge, in denen "die Freunde Israels Gewalt fordern und rechtfertigen", und verwechseln Sie das bitte nicht mit der virtuellen Androhung "die Fresse polieren".

Wissen Sie, so polemisch wie Sie blöd sind, kann ich gar nicht sein.
Und, in der Tat, Dummschwätzer und menschenverachtende Ignoranten wie Sie oder Leto erfüllen mich in der Tat mit Hass. Und, das ist auch gut so, andernfalls müsste ich mich fragen, ob mir menschliche Anstandsgefühle komplett verloren gegangen sind.

Die Freunde Israels haben den Einmarsch Israels in den Libanon beklatscht, wurden aber im Verlauf des verfrühten Rückmarsches dann doch bedenklich still. Gerne zitieren diese den an schwerer Islamophobie leidenden Pseudowisenschaftler und proisraelischen Lohnschreiberling Küntzel. Auch der Gazaüberfall israels wurde von vielen "Pro-Israel-tue-es-was-auch- immer" Foristen bejubelt. Einen Militärschlag gegen Iran fordern ebenfalls viele. Nicht anders verhielt es sich bei den beiden Irakkriegen.

Wissen Sie, das Problem ist, dass Israel nicht von Politikern, sondern von Militärs regiert wird. Weniger schlimm ist das für Israel, viel schlimmer aer für die Nachbarn Israels. Ich glaube, letztlich ist es auch schlimm für diejenigen Israelis,die das Verhalten ihre Militärführung seit Jahren nicht mehr verstehen.


nach oben springen

#8032

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:12
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Vielleicht fängst Du langsam damit an zu begreifen, dass es sich hier nicht um ein "Mensch ärgere dich nicht" Spiel handelt.
Israel wird das akzeptieren, was, aus eigener Sicht, die eigene Sicherheit am ehesten gewährleistet. Und das, egal ob der Schwarze Peter oder der Weisse Hans bei der israelischen Regierung liegt.

1. Bei "Mensch ärgere dich nicht" gibt es keinen Schwarzen Peter, sondern nur beim Schwarzen Peter.
2. Das ist eine ganz willkürliche Formulierung hinter der Israel sich immer versteckt hat.
3. Die Sicherheitsperzeption und die Sicherheit sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Als Reichskanzler Bethmann-Hollweg den Generalstabschef Moltke bat, die Aufmarschpläne durch Belgien abzuändern, um eine Intervention Großbritanniens zu verhindern, teilte ihm Moltke mit, das sei nicht möglich ohne die Sicherheit des Reiches zu gefährden. Rest ist bekannt.
4. Es gibt nicht nur zwei Spieler, sondern mehrere. Und hier spielt die Frage durchaus eine Rolle, wer für das Stocken der Verhandlungen verantwortlich ist. Das war der schwere Fehler von Arafat beim Treffen mit Clinton und Barak. Das Ganze nennt sich Diplomatie, ist dem Türsteher Lieberman aber völlig unbekannt.



nach oben springen

#8033

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:13
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie 
Wie dumm muss dann der erst sein, der ihnen was fuer ihren Mist bezahlt.:-)

Das haben Sie aber schön geschrieben, Willie...:)


nach oben springen

#8034

RE: lex RAF

in Politik 14.07.2010 23:13
von Nante | 7.680 Beiträge | 9594 Punkte

Ich hatte Sie nicht einmal als Lügner bezeichnet, denn das würde voraussetzen, dass Sie wissen was passiert ist und nun die Tatsachen verleugnen.

Danke, daß Sie mir die goldene Brücke der Inkompetenz bauen:) Ich bin sehr beeindruckt. Aber trotzdem sind Sie wieder mal anstrengend. Wie würden Sie folgendes bezeichnen:

Wer hier "herum fabuliert" oder dreist lügt, sind ganz alleine Sie, .............


nach oben springen

#8035

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:13
von Willie | 17.949 Beiträge | 33028 Punkte


Zitat von: NI 
Ich weiß nicht, Ihre Medikamente sind doch Ihre Sache, zählen Sie mal nach.

Vielleicht gehoert er ja zu denen, die das nicht selbst managen koennen. Deswegen dann die Frage.


nach oben springen

#8036

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:15
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: Nante 
GeorgeF, ich habe mal von ultraorthodoxen Siedlern gelesen. Könnten die vielleicht dieser Denkweise frönen?

Ob es von den ultraorthodoxen Siedlern aber mehr als eine Hand voll gibt? ;)



nach oben springen

#8037

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:16
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie 
Vielleicht gehoert er ja zu denen, die das nicht selbst managen koennen. Deswegen dann die Frage.


Das wird es sein.


nach oben springen

#8038

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:16
von VK64
avatar


Zitat von: Lea S. 
Ist Nachtschwester der Vornahme?
Bei Michael Schnarch konnte man ja immerhin davon ausgehen, dass Michael der Vornahme war, aber Nachtschwester, wer hat denn solch einen komischen Vornamen?


Man bekommt so langsam immer mehr das Gefühl, dass unter dem Pseudonym NI für nachtschwesterIngeborg gleich mehrere Foristen des gleichen Schlages schreiben.

Anders ist es kaum noch erklärbar,dass ein Mensch von früh bis spät nahezu ununterbrochen am Rechner sitzen kann, es sei denn natürlich, er hat Zugang zu bestimmten weißen Pülverchen, wie bspw. eine Nachtschwester.


nach oben springen

#8039

RE: lex RAF

in Politik 14.07.2010 23:17
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante Ich hatte Sie nicht einmal als Lügner bezeichnet, denn das würde voraussetzen, dass Sie wissen was passiert ist und nun die Tatsachen verleugnen.
Danke, daß Sie mir die goldene Brücke der Inkompetenz bauen:) Ich bin sehr beeindruckt. Aber trotzdem sind Sie wieder mal anstrengend. Wie würden Sie folgendes bezeichnen:
Wer hier "herum fabuliert" oder dreist lügt, sind ganz alleine Sie, .............



Sie können es sich aussuchen ob Sie uninformiert sind und fabulieren oder ob Sie informiert sind und lügen. Ich vermute dass Sie nicht lügen, Sie wissen schon, der verurteilte Oberstleutnannt der Staatssicherheit im Fall Weinrich.



zuletzt bearbeitet 14.07.2010 23:18 | nach oben springen

#8040

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:18
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Nun ja, das "echte Herrenvolk" "stolziert" eben so herum:
http://blog.pantoffelpunk.de/wp-content/...02/siegheil.jpg

Ein Musterexemplar der arischen Herrenrasse. Was hat eigentlich der Fleck auf der Hose zu bedeuten?

Hmm, erinnert mich an die Adenauer-Anekdote. Im Louvre wird Adenauer ein Bild von Napoleon gezeigt. "Das ist Napoleon vor der Schlacht von Austerlitz", erklärt der Museumsführer. "Er trug rote Hosen, damit seine Soldaten, sollte er am Bein verwundet werden und bluten, das nicht bemerkten." Adenauer überlegt und sagt dann: "Jetzt weiß ich, warum Hitler immer braune Hosen trug."



nach oben springen

#8041

RE: lex RAF

in Politik 14.07.2010 23:19
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante Nein waren wir nicht, ich stellte Ihnen eine Frage und Sie weichen wie üblich aus
Nein, Sie weichem dem Sachverhalt durch eine Frage aus. Und bezichtigen mich dann Ihrer Methode.
Das ist nachweislich richtig, also wurden die RAF-Leute von der Staatssicherheit unterstützt.
Inhaltlich richtig zu sein reicht noch lange nicht für eine richtige Schlußfolgerung. Und die haben Sie im zweiten Satzteil nicht geliefert.
Umgekehrt wird ein Schuh daraus: Die Staatsicherheit hat die Bundesrepublik durch die Neutralisation der Terroristen unterstützt, auf Weisung des Politbüros. Es ging nämlich um größere Dinge, die Entspannung bzw.
Ihnen fehlt manchmal die Übersicht über das große Ganze. Die Organe der BRD hatten so gut wie keine Informationen über die RAF, die DDR neutralisiert sie im Sinne einer Annäherung und Sie werfen jetzt den Helfern ihre Hilfe vor....
Merken Sie eigentlich wie schief Sie liegen?

Hier stimme ich Ihnen grundsätzlich zu. Der Kalte Krieg machte es unmöglich, die in die DDR geflohenen RAF-Leute auszuliefern. Die beginnende Entspannungspolitik zwang auch die DDR dazu, sinnlose Provokationen (siehe Guillaume) zu inszenieren. Also wurden die in die DDR geflohenen RAF-Leute "kaltgestellt". Um so mehr, als die Ideologie der RAF nun wahrlich nicht in das Biold des "real existierenden Sozielismus" passte.


nach oben springen

#8042

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:20
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: Willie 
Wie dumm muss dann der erst sein, der ihnen was fuer ihren Mist bezahlt.:-)


Den Mist-Satz sollte man Ihnen nicht krumm nehmen. Denn Sie und NI sind nur zwei Reflexe die ewig um Logik ringen.


nach oben springen

#8043

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:20
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: VK64 
Man bekommt so langsam immer mehr das Gefühl, dass unter dem Pseudonym NI für nachtschwesterIngeborg gleich mehrere Foristen des gleichen Schlages schreiben.
Anders ist es kaum noch erklärbar,dass ein Mensch von früh bis spät nahezu ununterbrochen am Rechner sitzen kann, es sei denn natürlich, er hat Zugang zu bestimmten weißen Pülverchen, wie bspw. eine Nachtschwester.

Wieviele Patienten der wohl schon wegen Vernachlässigung zwischen piepsenden Geräten weggestorben sind, weil sie noch zwanghaft blödsinnige Postings geschrieben hat?


nach oben springen

#8044

RE: lex RAF

in Politik 14.07.2010 23:22
von vk64
avatar


Zitat von: NI 
Sie können es sich aussuchen ob Sie uninformiert sind und fabulieren oder ob Sie informiert sind und lügen. Ich vermute dass Sie nicht lügen, Sie wissen schon, der verurteilte Oberstleutnannt der Staatssicherheit im Fall Weinrich.

Könne wir für NI- sie kann es offensichtlich nicht- mal einige Foren einrichten, z.B.
"Die Stasi und ich"
"Die RAFim Freizeitpark?"
"Wie der Kommunismus mein Leben veränderte?"
"Alternative Methoden der Selbstheilung?"


nach oben springen

#8045

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:22
von Willie | 17.949 Beiträge | 33028 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Au weia Hans. Dir sei wirklich mal empfohlen, nach Israel zu reisen. Und dann such' mal das "Herrenvolk". Wer hat Dir nur solchen Blödsinn angedient?

Vielleicht meine er ja jenes "Herrenvolk", das solches verkuenden laesst:

"Das Land Palästina ist ein Islamischer Waqf (Heiliger Besitz), der den kommenden Generationen der Moslems bis zum Ende der Zeiten als Vermächtnis gegeben wurde. Es darf weder darauf verzichtet werden, noch darf etwas davon abgetrennt werden." (Artikel 11)

„Palästina ist ein islamisches Land ... Deshalb ist die Befreiung Palästinas für jeden Moslem die höchste persönliche Pflicht, wo immer er sich befindet." (Artikel 13)

"Der Jihad ist die persönliche Pflicht jedes Moslems, seit die Feinde Teile des moslemischen Landes geraubt haben. Angesichts des Raubes durch die Juden ist es unvermeidlich, dass ein Banner des Jihad gehisst. wird." (Artikel 15)

"Friedensinitiativen und so genannte Friedensideen oder internationale Konferenzen widersprechen dem Grundsatz der Islamischen Widerstandsbewegung. Die Konferenzen sind nichts anderes als ein Mittel, um Ungläubige als Schlichter in den islamischen Ländern zu bestimmen ... Für das Palästina-Problem gibt es keine andere Lösung als den Jihad. Friedensinitiativen sind reine Zeitverschwendung, eine sinnlose Bemühung." (Artikel 13)

Die Feinde haben lange Zeit Ränke geschmiedet ... und riesigen, bedeutungsvollen, materiellen Reichtum angesammelt. Mit ihrem Reichtum haben sie weltweit die Kontrolle über die Medien übernommen, ... mit ihrem Geld haben sie in verschiedenen Teilen der Welt Revolutionen gesteuert ... Sie standen hinter der Französischen Revolution, der Russischen Revolution und den meisten anderen Revolutionen ... Mit ihrem Geld bildeten sie geheime Organisationen, z. B. die Freimaurer, die Rotary Clubs und die Lions Clubs, welche über die ganze Welt ausgebreitet sind, um Gesellschaftssysteme zu zerstören und zionistische Interessen wahrzunehmen ... Sie standen hinter dem I. Weltkrieg und bildeten den Völkerbund, mit welchem sie die Welt regierten. Sie standen hinter dem II. Weltkrieg, durch den sie riesige finanzielle Gewinne erzielten ... Sie sind die Drahtzieher eines jeden irgendwo in der Welt geführten Krieges." (Artikel 22)

"Der Hamas betrachtet sich selber als Speerspitze und Vorhut des gemeinsamen Kampfes gegen den Welt-Zionismus ... Islamische Gruppen in der ganzen arabischen Welt sollten das gleiche tun, da sie für ihre zukünftige Aufgabe, den Kampf gegen die kriegstreiberischen Juden, bestens gerüstet sind." (Artikel 32)


und so weiter und so fort.



zuletzt bearbeitet 14.07.2010 23:36 | nach oben springen

#8046

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:26
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: VK64 
Man bekommt so langsam immer mehr das Gefühl, dass unter dem Pseudonym NI für nachtschwesterIngeborg gleich mehrere Foristen des gleichen Schlages schreiben.



Ich kann Sie beruhigen, mich gibt es nur einmal. Kein Grund für Alpträume also.


Zitat von: VK64 

Anders ist es kaum noch erklärbar,dass ein Mensch von früh bis spät nahezu ununterbrochen am Rechner sitzen kann, es sei denn natürlich, er hat Zugang zu bestimmten weißen Pülverchen, wie bspw. eine Nachtschwester.


Hier muss ich Sie enttäuschen, ich lehne Doping entschieden ab. Meine Arbeit der ich neben dem Schreiben hier nachgehe hält mich fit.



zuletzt bearbeitet 14.07.2010 23:27 | nach oben springen

#8047

RE: lex RAF

in Politik 14.07.2010 23:26
von Nante | 7.680 Beiträge | 9594 Punkte


Zitat von: NI 
Sie können es sich aussuchen ob Sie uninformiert sind und fabulieren oder ob Sie informiert sind und lügen.

Beide Alternativen großzügig abgelehnt.... Sie treffen halt nicht die Wirklichkeit.


Zitat von: NI 
Ich vermute dass Sie nicht lügen, Sie wissen schon, der verurteilte Oberstleutnannt der Staatssicherheit im Fall Weinrich.

Alles kann ich auch nicht wissen. Ich vermute aber einen Justizirrtum. Lassen Sie mir doch die Urteilsbegründung zum Durcharbeiten zukommen und ich werde sehen, was sich machen läßt, äh, in Sachen Bewertung.


nach oben springen

#8048

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:27
von Willie | 17.949 Beiträge | 33028 Punkte


Zitat von:  
Den Mist-Satz sollte man Ihnen nicht krumm nehmen. Denn Sie und NI sind nur zwei Reflexe die ewig um Logik ringen.

Vorstehendes klingt ganz so, als schrieb da derjenige, der den Foristen fuer seinen Mist entloehnt.:-)


nach oben springen

#8049

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:29
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
Wir werden sehen. Zur Zeit finde ich, daß er eher ein tragischer Held ist. spon hat einen Dialog mit ihm fast unmöglich gemacht. Selbst mit moderaten, neutralen, selbst ihn unterstützenden Beiträgen ist man nicht mehr durchgekommen, weil die sysops ihn weitestgehend abgeschirmt haben.
Dadurch hat er eben auch viel Gesprächspartner verloren, infolgedessen er sich zunehmend in einen Monolog begab.
Das hat etwas für sich, nante. Ich finde auch, dass ich die besten Gespräche mit mir selbst führen kann. Hmm, mal überlegen, ob ich euch allen mit Prozessen drohe. Vielleicht schirmt mich der Hans dann auch ab. :-))



zuletzt bearbeitet 15.07.2010 00:04 | nach oben springen

#8050

RE: lex RAF

in Politik 14.07.2010 23:31
von Hans Bergman | 15.227 Beiträge | 25368 Punkte


Zitat von: vk64 
Könne wir für NI- sie kann es offensichtlich nicht- mal einige Foren einrichten, z.B.
"Die Stasi und ich"
"Die RAFim Freizeitpark?"
"Wie der Kommunismus mein Leben veränderte?"
"Alternative Methoden der Selbstheilung?"

Ich richte diese Foren ein.
Nach der Zusage, dass Sie Foristen nicht mehr beleidigen, die Sie auch nicht beleidigt haben; nur eine, wenn auch völlig andere, Meinung haben. Sie wissen, was ich meine.

"Rückbeleidigungen" haben Beleidiger selber zu verantworten.



zuletzt bearbeitet 14.07.2010 23:31 | nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
0 Mitglieder und 3 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 36 Gäste und 4 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1354 Themen und 248910 Beiträge.

Heute waren 4 Mitglieder Online:
Landegaard, Leto_II., Nadine, Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen