#8051

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:33
von nahal
avatar


Zitat von: BerSie 
Naja, dann versuche ich noch ein wenig alberner zu werden um Ihr Niveau zu erreichen...



Sorry,
Sie sind nicht nur alberner, langsam sind Sie sogar blöd geworden.


nach oben springen

#8052

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:33
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte


Zitat von: Maga Das hat etwas für sich, nante. Ich finde auch, dass ich die besten Gespräche mit mir selbst führen kann. Hmm, mal überlegen, ob ich euch allen auch mit Prozessen drohe. Vielleicht schirmt mich der Hans dann auch ab. :-))

Leg los. Alle anderen haben ab sofort keine Schreibrechte mehr. ;)



zuletzt bearbeitet 14.07.2010 23:33 | nach oben springen

#8053

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:34
von Nante | 7.745 Beiträge | 10244 Punkte


Zitat von: Maga .................. nante.

Warum schreibst Du mich klein..................?:)))) 1,74 m geht doch.


nach oben springen

#8054

RE: lex RAF

in Politik 14.07.2010 23:35
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von:  Zitat von: NI
Sie können es sich aussuchen ob Sie uninformiert sind und fabulieren oder ob Sie informiert sind und lügen.

Zitat von: Nante

Beide Alternativen großzügig abgelehnt.... Sie treffen halt nicht die Wirklichkeit.




Na, Ihr Problem wenn Sie mit der Wirklichkeit nicht klar kommen.



Zitat von: 


Zitat von: NI
Ich vermute dass Sie nicht lügen, Sie wissen schon, der verurteilte Oberstleutnannt der Staatssicherheit im Fall Weinrich.

Zitat von: Nante

Alles kann ich auch nicht wissen. Ich vermute aber einen Justizirrtum. Lassen Sie mir doch die Urteilsbegründung zum Durcharbeiten zukommen und ich werde sehen, was sich machen läßt, äh, in Sachen Bewertung.


Natürlich ist das nur ein Justizirrtum, was sonst. Der gute Oberst hat Weinrich nur geholfen seinen Sprengstoff wieder zu bekommen, den man ihm vorher kurzzeitig völkerrechtswidrig abgenommen hatte. Und er hat sich auch gar nichts dabei gedacht, z.B. wofür Weinrich, der ihm ja sicher als Mitglied der Gruppe um Carlos bekannt war, 24 Kilo Nitropenta brauchte.



zuletzt bearbeitet 14.07.2010 23:38 | nach oben springen

#8055

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:36
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Willie 
Vorstehendes klingt ganz so, als schrieb da derjenige, der den Foristen fuer seinen Mist entloehnt.:-)


Nun wissen wir wenigsten wofür der Forist gebraucht wird.:))


nach oben springen

#8056

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:36
von nahal
avatar


Zitat von: BerSie 
Und hat Hasbara schon Lohn überwiesen?


Sie müssen etwas zu viel getrunken haben.


nach oben springen

#8057

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:38
von nahal
avatar


Zitat von: BerSie 
Sie sind ja noch dümmer als ich dachte! Sie schreiben Ihren Scheiß auch noch ohne Bezahlung!


Es hat nicht lange gedauert, bis der Heuchler sich selbst entlarvt. Armer Schmok.


nach oben springen

#8058

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:39
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: BerSie 
Jemandem hier Prügel anzudrohen ist Proll-Niveau, welches ja bildungsfernen Jugendlichen mit Migrationshintergrund aus patriarchalischen Gesellschaften zugeschrieben wird!
Etwa: Krist auf die Fresse, wennste meine Mutter beleidigst...
Ey, Alder, isch disch Krankenhaus, ey. :-))
Jedenfalls habe ich etwas allergisch reagiert, als der Primatologe schrieb, ich hätte ihm mit Gewalt gedroht, wenngleich mit "moderater". Ich habe keinem Foristen je mit Gewalt gedroht. Ich hatte nur von Glatzen geschrieben, denen ich die Arme notfalls zurechtbiegen würde. :-))



zuletzt bearbeitet 14.07.2010 23:57 | nach oben springen

#8059

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:39
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte


Zitat von: Willie 
Vielleicht meine er ja jenes "Herrenvolk", das solches verkuenden laesst:
"Der Hamas betrachtet sich selber als Speerspitze und Vorhut des gemeinsamen Kampfes gegen den Welt-Zionismus ... Islamische Gruppen in der ganzen arabischen Welt sollten das gleiche tun, da sie für ihre zukünftige Aufgabe, den Kampf gegen die kriegstreiberischen Juden, bestens gerüstet sind." (Artikel 32)
und so weiter und so fort.

Richtig, diese Art fanatisch-religiöser Spinner hatte ich glatt vergessen. Das liegt daran, dass die nicht so griffige Slogans haben und alles so umständlich verklausulieren.



zuletzt bearbeitet 14.07.2010 23:40 | nach oben springen

#8060

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:41
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Nun wissen wir wenigsten wofür der Forist gebraucht wird.:))

Therapiebeginn 14.07.10 23:42 Uhr
-
Nachtschwester, was ist nur aus Ihnen geworden?
Sie haben vor wenigen Jahren noch so bemerkenswerte Beiträge zu Filmen und Musik in den SPON-Foren geschrieben!


nach oben springen

#8061

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:42
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
1. Ich kommentiere nur einen Artikel aus der Welt. Die Quelle genügt meinem Anspruch.
2. Ich kenne KEINEN Deutschen, der am Holocaust beteiligt war. Was sagt uns das?
"Umfragen belegen, dass die Zahl jener Israelis in diesem Jahr erneut gestiegen ist, die eine Begnadigung des Mörders nicht stören würde."
3. So öffentlich läuft ja in der Politik auch nichts ab. Das weißt Du doch:
"In den Hinterzimmern des Parlaments laufen bereits vorsichtige Versuche, Jigal Amir in den Genuss einer Begnadigung kommen zu lassen."
Ich denke, auch "Übel ist an Deinem Beitrag die Formulierung "immer noch grosse Teile der religiösen Fanatiker ihn feiern". Wieviele sind es denn wirklich? kannst Du da mal Umfragewerte oder Ähnliches liefern? Deine Formulierung impliziert "grosse Teile" - also eine gewichtige Gruppe - ohne dass Du irgendwinen Anhalt dafür hast, dass es mehr als eine Handvoll Durchgeknallter ist, die Amir feiern."
Eine Handvoll sind übrigens fünf, wenn keine Abnormalität vorliegt.
Dazu noch:
"Der Mörder bekommt indes Beifall von der falschen Seite, was seinem geplanten Imagewechsel nicht förderlich ist: Eine neue Sympathisantengruppe rief im Internet zum Mord an Staatspräsident Schimon Peres auf – „zur Vervollständigung“ des Amir-Attentats."
Und:
"Ein verworrener Rassismus, der offenbart, dass es in Israel womöglich viele Amirs gibt."
Ich sehe Deine abwehrende Einlassung aufgrund der Güte meiner Quelle und der darin enthaltenen eindeutigen Aussagen, die keinerlei Übertreibung meinerseits bedurften, als reinen Freundschaftsbeweis auf emotioneller Basis für Deine Gastgeber an.
Dass sie dabei ihre Relevanz verloren hat, dürfte einleuchtend sein.

Quelle? Zitiert? wo denn?


nach oben springen

#8062

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:43
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte


Zitat von: Maga 
...Ich hatte nur von Glatzen geschrieben, denen ich die Arme notfalls zurechtbiegen würde. :-))

Ich gehe recht in der Annahme, dass Du in Deinem Heimatort nicht als "Maga, der Heartbreaker" bekannt bist? ;)



nach oben springen

#8063

RE: lex RAF

in Politik 14.07.2010 23:43
von Nante | 7.745 Beiträge | 10244 Punkte

Eben war es noch ein Oberstleutnant, jetzt schon ein Oberst. Wissen Sie eigentlich, wie deutlich der Schritt vom OSL zum Oberst ist?

Denken Sie dochmal an die Planstelle, die besetzt werden kann.

Abgesehen davon sollten Sie doch nicht Ihre Meinung herausprusten, sondern mir einfach Ihre Behauptung der Verurteilung nicht nur mit einem wikilink oder einem Zeitungsausschnitt belegen, sondern mit dem Urteil und seiner Begründung. Bei fundierter Begründung folge ich gerne dem Urteil, aber nicht bei: "Der war gegen uns, also wird der verknackt...."


nach oben springen

#8064

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:44
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Es hat nicht lange gedauert, bis der Heuchler sich selbst entlarvt. Armer Schmok.

Ach nahal, Sie nun wieder - ich lache Sie aus! Sie können machen was Sie wollen - aber beleidigen können Sie mich nicht!:)


nach oben springen

#8065

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:44
von Willie | 18.773 Beiträge | 41268 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Mit Herrenvolk waren selbstverständlich die Nazis gemeint. Das muss eindeutig genug gewesen sein. Und wer sich "in God´s own country" wähnt, ebenfalls.

Das waeren jene in Kerala, Indien, in Australien, in Neuseeland, in Yorkshire, UK oder im frueheren South Rhodesia -heute Zimbabwe.

http://en.wikipedia.org/wiki/God's_Own_Country


nach oben springen

#8066

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:45
von nahal
avatar


Zitat von: Maga 
1. Bei "Mensch ärgere dich nicht" gibt es keinen Schwarzen Peter, sondern nur beim Schwarzen Peter.


Ich stelle bedauernd fest, die Qualität Deiner Beiträge passen sich dem Niveau hier an.
Hoffe, Du hast nicht das gleiche Zeug getrunken, als dieser BerSie.


nach oben springen

#8067

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:47
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Sie müssen etwas zu viel getrunken haben.

Nö, nichts!
Sie haben nun nicht einmal mehr schlechte Argumente, die sie weit am Tor vorbeischießen können!


nach oben springen

#8068

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:47
von nahal
avatar


Zitat von: BerSie 
Ach nahal, Sie nun wieder - ich lache Sie aus! Sie können machen was Sie wollen - aber beleidigen können Sie mich nicht!:)


Man braucht es nicht. Sie beleidigen sich selbst genug. Was Sie heute Abend abgelassen haben, ist an Schwachsinn kaum zu schalgen. Bleiben Sie mir , ab jetzt, vom Leibe, armes Würstchen.


nach oben springen

#8069

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:48
von Willie | 18.773 Beiträge | 41268 Punkte


Zitat von: Hans Bergman 
Richtig, diese Art fanatisch-religiöser Spinner hatte ich glatt vergessen. Das liegt daran, dass die nicht so griffige Slogans haben und alles so umständlich verklausulieren.

Ich denke, das liegt daran, dass sie die, denen sie hier das Wort reden, nicht so genau kennen wollen.



zuletzt bearbeitet 14.07.2010 23:55 | nach oben springen

#8070

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:49
von Maga (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Ich gehe recht in der Annahme, dass Du in Deinem Heimatort nicht als "Maga, der Heartbreaker" bekannt bist? ;)

Das hängt ganz von der Zielgruppe ab. Bei den Glatzen nein. Bei .... ja. :-)



nach oben springen

#8071

RE: lex RAF

in Politik 14.07.2010 23:50
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante Eben war es noch ein Oberstleutnant, jetzt schon ein Oberst. Wissen Sie eigentlich, wie deutlich der Schritt vom OSL zum Oberst ist?
Denken Sie dochmal an die Planstelle, die besetzt werden kann.
Abgesehen davon sollten Sie doch nicht Ihre Meinung herausprusten, sondern mir einfach Ihre Behauptung der Verurteilung nicht nur mit einem wikilink oder einem Zeitungsausschnitt belegen, sondern mit dem Urteil und seiner Begründung. Bei fundierter Begründung folge ich gerne dem Urteil, aber nicht bei: "Der war gegen uns, also wird der verknackt...."



Das tut mir aber leid, dass ich den Herr unberechtigter Weise befördert habe.

In den Aktenkeller dürfen Sie selbst hinabsteigen, Sie sind es ja der von einem Justizirrtum fabuliert und ich will Sie doch nicht in gewohnter Tätigkeit behindern.


nach oben springen

#8072

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:50
von kein Name angegeben • ( Gast )
avatar


Zitat von: GeorgeF 
Quelle? Zitiert? wo denn?


Hier. Hier ist die Quelle:
http://derstandard.at/1277337991780/Pala...salem-zerstoert


nach oben springen

#8073

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:51
von BerSie (gelöscht)
avatar


Zitat von: nahal 
Man braucht es nicht. Sie beleidigen sich selbst genug. Was Sie heute Abend abgelassen haben, ist an Schwachsinn kaum zu schalgen. Bleiben Sie mir , ab jetzt, vom Leibe, armes Würstchen.

Sie sitzen in Düsseldorf und ich meistens in Göttingen - könnten Sie nicht nach Westen ausweichen, wenn Ihnen die Distanz zu gering ist.
Sie sind den Mostrich nicht wert, der Sie als Würstchen genießbar machen könnte!


nach oben springen

#8074

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:51
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte


Zitat von: GeorgeF 
Quelle? Zitiert? wo denn?

Ein paar Beiträge vor Deinem!

http://www.welt.de/politik/article132537...ch_der_Tat.html

Da sehe ich gerade noch etwas:
"Was Du da so in Deinen letzten Beiträgen bringst, ist alles nichts als Perspektive - aus einem Winkel, der recht fern der Realitäten ist und mit Argumenten wohl kaum noch zu unterfüttern - Argumente hast Du ja auch keine gebracht - lediglich die permanent wiederholte Leier von der angeblich von Religiösen dominierten israelischen Regierung. Nicht einmal dafür hast Du Zitate, Beispiele oderArgumente gebracht..."

George, willst Du hier ernsthaft öffentlich anzweifeln, dass nahezu in allen israelischen Regierungen, wie einst analog bei uns die FDP, die radikal-religiösen das Zünglein an der Waage darstellten und entsprechend "abgefunden" werden mussten?



nach oben springen

#8075

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 14.07.2010 23:55
von GeorgeF (gelöscht)
avatar


Zitat von: Hans Bergman 
Ist denn das Ende des Siedlungsstopps für September eine Chimäre? Welchen Stuss schreiben denn die Zeitungen, welchen Unsinn verbreiten israelische Regierungen, wenn das alles nicht stimmt?
"Verdichtung" habe ich ja schon einmal als tolle Umschreibung anerkannt. Vergleichbar der "Weiterentwicklung der Krankenkassenbeiträge". Grenzt schon fast an Genialität.
Wer natürlich Freunde hat, die in genau solchen illegalen Siedlungen leben, der tut sich natürlich schwerer, etwas mehr an Objektivität einzubringen. Ich verstehe das ja. Ich pflege in vergleichbarer Situation allerdings wenigstens etwas zurückhaltender Partei zu ergreifen.

Wie wäre es, wenn Du Dich al ein wenig präziser mit der Situation in den Siedlungen und deren Ausbau beschäftigen würdest, anstatt unsinnige Vergleiche anzustellen? Du unterstellst mir, Partei zu ergreifen - völlig daneben: ich bitte Dich nur, Dich mehr mit der Realität uzu befassen.
Und Dein "ceterum censeo..." hat mit Objektivität übrigens auch nichts zu tun.


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Nadine, Willie

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 114 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1360 Themen und 251437 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, Marlies, Nadine, nahal, Nante, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen