#8401

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 17:10
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: guylux 
So ganz grossartig ist diese Ihre Antwort aber auch nicht !
Ich bin halt ein höflicher Mensch und benutze Ausdrücke wie "Dummsinn" eher nicht .



Ich weiß nun nicht weshalb Sie sich angesprochen fühlen, vielleicht meinte BerSie ja Sie mit seinem Beitrag. Selbst dann würde ich diesen als das bezeichnen was er zweifelsfrei ist: Dummsinn.


Zitat von: guylux 

Übrigens zu der "israelischen " Quelle in einem ihrer vorherigen Posts : die Website ist tatsächlich nicht israelisch , der Text stammt aber von Haaretz . Wahrscheinlich wieder so ein " Käseblatt " wie LMD .


Schon wieder falsch, der Text ist eine "Übersetzung" der "rührigen" Ellen Rohlfs:

http://spiritofentebbe.wordpress.com/200...in-des-grauens/

Was in der Haaretz stand lässt sich daraus nicht mal erahnen. Nur mal zur Überlegung: wenn ich die Geschichte richtig verstehe, dann handelt es sich dabei um die Aussagen psychisch Kranker, vielleicht ehemaliger Soldaten, vielleicht auch nicht; vielleicht entsprechen diese Aussagen der Wahrheit vielleicht auch nicht, wer will das wissen? Es ist die Sache des Gerichts das diese Fälle untersuchen dürfte, hätten sie sich denn ereignet. Die Vorwegnahme eventueller Urteile hingegen ist die Sache von Anhängern der Lynchjustitz. Aber das muss bei Herrn Arendt und dem Hanswursten nicht weiter wundern.


nach oben springen

#8402

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 17:10
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Leto_II. 
Ich weiss ehrlich gesagt nicht, was Ihr Problem ist, habe ich doch auch nie bestritten, dass solche Sachen passiert sind. Wie das mit dem Corpgeist so ist, wird da sicherlich auch einiges unter den Teppich gekehrt, etwaige Strafverfolgung wird deutlich zu lasch sein und die Strafbemassung auch. Das ändert aber nichts daran, dass ich der Meinung bin, dass der Einsatz an sich gerechtfertigt war, der Einsatz von Infanterie im Vergleich zu anderen Taktiken relativ schonend war und ich das Hauptkriegsverbrechen darin sehe, dass die Hamas aus Gaza eine Kampfzone gemacht hat. Nehmen Sie doch mal Stellung zu meiner Frage: Was wäre Ihrer Meinung nach angemessen gewesen? Keiner Tipp: Die Streifenpolizei hätte das deutlich überfordert.


1. Angemessen gewesen wäre zuerst einmal den realitiven Frieden mit relativ wenigen Quassam Raketen so lange wie möglich aufrecht zu erhalten . Das war bis zum 8 November , als 6 Hamas Operative getötet wurden , der Fall .( Siehe Käseblatt LMD )
2. Angemessen wäre auch gewesen , die Gaza -Blockade ,welche ja einer Kriegserklärung entspricht , zu lockern und den Bewohnern eine menschenwürdige Existenz zu gestatten .
3. Angemessen wäre es vielleicht auch gewesen , nicht gleich zu Beginn des Krieges eine Gruppe von Polizei , welche nach internationalem Recht keine Kombattanten sind , anzugreifen und etwa 100 davon zu töten .
4. Angemessen wäre auch gewesen , einen Krieg nicht zur Unterstützung einer oder mehrerer Regierungsparteien vom Zaune zu brechen , in der Hoffnung , die Wahl zu gewinnen .
5. Wie ein Armee sich in einem Krieg wie Gaza angemessen verhalten soll weiss Ich nicht . Fakt ist aber dass die gesamte Weltöffentlichkeit , das Vorgehen Israels als unangemessen betrachtet hat . Aber da hat die ganze Welt bestimmt Unrecht und Sie haben Recht !


nach oben springen

#8403

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 17:12
von Willie | 18.773 Beiträge | 41268 Punkte
nach oben springen

#8404

RE: Da kann ich helfen

in Politik 16.07.2010 17:12
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 

Ist zwar umständlich, aber ich verstehe Ingeborg; die will es mir möglichst schwer machen...)



Ganz im Gegenteil, ich bin bemüht Ihnen die Wahrheitsfindung zu erleichtern.


nach oben springen

#8405

RE: Da kann ich helfen

in Politik 16.07.2010 17:14
von Nante | 7.745 Beiträge | 10244 Punkte


Zitat von: NI 
Ganz im Gegenteil, ich bin bemüht Ihnen die Wahrheitsfindung zu erleichtern.

Ich mußte bei Ihnen mehrfach den beschwerlichen Weg der manuellen Zitierfunktion beschreiten. Mußten Sie das schon einmal bei mir?


nach oben springen

#8406

RE: Da kann ich helfen

in Politik 16.07.2010 17:17
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
Ich mußte bei Ihnen mehrfach den beschwerlichen Weg der manuellen Zitierfunktion beschreiten. Mußten Sie das schon einmal bei mir?


Natürlich, sonst hätten Sie das ja nicht bei mir machen müssen.


nach oben springen

#8407

RE: Da kann ich helfen

in Politik 16.07.2010 17:17
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Ganz im Gegenteil, ich bin bemüht Ihnen die Wahrheitsfindung zu erleichtern.

Wahrheitsfindung ? Bei Ihren Beiträgen ?


nach oben springen

#8408

RE: Da kann ich helfen

in Politik 16.07.2010 17:20
von Nante | 7.745 Beiträge | 10244 Punkte


Zitat von: NI 
Natürlich, sonst hätten Sie das ja nicht bei mir machen müssen.

Sie Ärmste. Tut mir leid. Grundlage waren aber Ihre zusammengestoppelten Zitate, das hat der Forenmeister schon erklärt.


nach oben springen

#8409

RE: Da kann ich helfen

in Politik 16.07.2010 17:20
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
Ich mußte bei Ihnen mehrfach den beschwerlichen Weg der manuellen Zitierfunktion beschreiten. Mußten Sie das schon einmal bei mir?

Ich werde diesen Weg bei niemand bestreiten .
Wer so postet , soll wissen dass er von mit keine Antwort kriegt ( Ich weiss NI , das ist Ihnen egal !) der Schreiber soll aber dann auch keine Antwort erwarten oder anfordern .


nach oben springen

#8410

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 17:23
von Hanswurst
avatar


Zitat von: nahal 
Ich versuche es Ihnen noch mal klarzumachen:
Wer Blödsinn schreibt, ist selber schuld.
Das können Sie weiter tun.
Aber wenn Sie, wie oben, Aussagen von mir phantasieren, dann hören wir auf miteinander zu diskutieren.
Ich habe klar geschrieben, dass die Exszesse schlimm und unverzeihlich sind.
Also, hören Sie auf hier sich selbst einen zu lügen.


Dein statement zu solche hässlichen Vorfällen, so dein wortlaut, ist anhand deiner aussage, im gazakrieg wäre zu zaghaft agiert worden, so glaubwürdig wie diese.

Wir alle lehnen den Terrorismus ab...
http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,680607,00.html


nach oben springen

#8411

RE: Da kann ich helfen

in Politik 16.07.2010 17:24
von Nante | 7.745 Beiträge | 10244 Punkte


Zitat von: guylux 
Ich werde diesen Weg bei niemand bestreiten .
Wer so postet , soll wissen dass er von mit keine Antwort kriegt ( Ich weiss NI , das ist Ihnen egal !) der Schreiber soll aber dann auch keine Antwort erwarten oder anfordern .

Dann sieht es aber so aus als hätten Sie keine Antwort. Aber kann ja auch z.B. schreiben: "In Ihrem Beitrag Nr. xyz..." oder "In Ihrem Beitrag von 19.32 Uhr.."


nach oben springen

#8412

RE: Da kann ich helfen

in Politik 16.07.2010 17:27
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
Dann sieht es aber so aus als hätten Sie keine Antwort. Aber kann ja auch z.B. schreiben: "In Ihrem Beitrag Nr. xyz..." oder "In Ihrem Beitrag von 19.32 Uhr.."

Dann sieht es halt so aus als hätte Ich keine Antwort .
Das fällt hier in Forum gar nicht auf , da antworten die meisten , wenn's mal brenzlig wird , sowieso nicht oder sie antworten mit einer Frage . Etliche Foristen , auch weibliche ( Nein , Sayada , du bist nicht gemeint ! ) sind darin Weltmeister .


nach oben springen

#8413

Hans Bergmann

in Politik 16.07.2010 17:32
von Nante | 7.745 Beiträge | 10244 Punkte

vorausgesetzt, man erstellt ein neues Thema; kann man dessen Titel noch verändern?

Ich habe mehrere Vorschläge in petto und weiß nicht so recht welchen ich nehmen sollte.


nach oben springen

#8414

RE: Da kann ich helfen

in Politik 16.07.2010 17:36
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: guylux 
Wahrheitsfindung ? Bei Ihren Beiträgen ?


Tut mir nicht leid wenn ich für Sie unangenehme Wahrheiten schreibe.


nach oben springen

#8415

RE: Da kann ich helfen

in Politik 16.07.2010 17:37
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: Nante 
Sie Ärmste. Tut mir leid. Grundlage waren aber Ihre zusammengestoppelten Zitate, das hat der Forenmeister schon erklärt.


Es waren Ihre Zitate und Sie haben diese zusammengestoppelt.


nach oben springen

#8416

RE: Da kann ich helfen

in Politik 16.07.2010 17:42
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: NI 
Tut mir nicht leid wenn ich für Sie unangenehme Wahrheiten schreibe.

Unangenehm , vielleicht , Wahrheiten , da hapert's bei Ihnen, Meinungen wäre schon besser ausgedrückt .


nach oben springen

#8417

RE: Da kann ich helfen

in Politik 16.07.2010 17:43
von NI (gelöscht)
avatar


Zitat von: guylux 
Unangenehm , vielleicht , Wahrheiten , da hapert's bei Ihnen, Meinungen wäre schon besser ausgedrückt .



Sie dürfen Ihre Zweifel gerne belegen, wenn Sie dies fundiert können.


nach oben springen

#8418

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 17:51
von Leto_II. | 20.461 Beiträge | 27743 Punkte


Zitat von: guylux 
1. Angemessen gewesen wäre zuerst einmal den realitiven Frieden mit relativ wenigen Quassam Raketen so lange wie möglich aufrecht zu erhalten . Das war bis zum 8 November , als 6 Hamas Operative getötet wurden , der Fall .( Siehe Käseblatt LMD )
2. Angemessen wäre auch gewesen , die Gaza -Blockade ,welche ja einer Kriegserklärung entspricht , zu lockern und den Bewohnern eine menschenwürdige Existenz zu gestatten .
3. Angemessen wäre es vielleicht auch gewesen , nicht gleich zu Beginn des Krieges eine Gruppe von Polizei , welche nach internationalem Recht keine Kombattanten sind , anzugreifen und etwa 100 davon zu töten .
4. Angemessen wäre auch gewesen , einen Krieg nicht zur Unterstützung einer oder mehrerer Regierungsparteien vom Zaune zu brechen , in der Hoffnung , die Wahl zu gewinnen .
5. Wie ein Armee sich in einem Krieg wie Gaza angemessen verhalten soll weiss Ich nicht . Fakt ist aber dass die gesamte Weltöffentlichkeit , das Vorgehen Israels als unangemessen betrachtet hat . Aber da hat die ganze Welt bestimmt Unrecht und Sie haben Recht !


1. Bleibt das Problem "Tunnelbau", eine Kriegserklärung.

2. Kriegswichtige Güter ist ein weiter Begriff, muss man sich schon im Einzelfall angucken.

3. Ob diese Polizei, die ja von eine nicht legitimen Regierung eingestzt wurde eine Polizei ist, halte ich für fraglich.

4. Das ist in der Tat die Schattenseite der Domokratie.

5. Es gibt den Geisterfahrer der sagt, "Nicht einer, tausende...", es gibt aber auch die Millionen Fliegen, die nicht irren können.


nach oben springen

#8419

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 17:58
von Nante | 7.745 Beiträge | 10244 Punkte


Zitat von: Leto_II. 
Ich wüsste nicht, dass die Armeeführung der IDF Gesetze erlassen kann. Geschriebene "Regeln" einer Armee verstehe ich im Sinne von Durchführungverordnung,
Das, was Sie Durchführungsverordnung nennen, kenne ich unter dem Begriff DV : Dienstvorschrift.

In unserem Rechtssytem gab es eine Rangfolge: die Verordnung, die Anordnung und die Ordnung.
Die Verordnung stand in der Hirarchie unter einem Gesetz, mußte also nicht durch das Parlament beschlossen werden, wurde durch die Regierung oder einen Minister erlassen und hatte allgemein bindende Wirkung.

Huch, was habe ich denn hier gefunden?
http://www.documentarchiv.de/ddr/1952/de...-schutz_vo.html
Ein Leckerbissen für Geschichtsfreunde.

Typisches Beispiel für Ordnungen waren z.B. die Urlaubs - oder die Besoldungsordnung.


nach oben springen

#8420

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 17:58
von guylux (gelöscht)
avatar


Zitat von: Leto_II. 
1. Bleibt das Problem "Tunnelbau", eine Kriegserklärung.
2. Kriegswichtige Güter ist ein weiter Begriff, muss man sich schon im Einzelfall angucken.
3. Ob diese Polizei, die ja von eine nicht legitimen Regierung eingestzt wurde eine Polizei ist, halte ich für fraglich.
4. Das ist in der Tat die Schattenseite der Domokratie.
5. Es gibt den Geisterfahrer der sagt, "Nicht einer, tausende...", es gibt aber auch die Millionen Fliegen, die nicht irren können.

1. Der Tunnelbau kam nach der Blockade.
2. Es geht ja jetzt auch mit der Lockerung der Blockade , warum nicht Ende 2008
3. Dass Sie das für fraglich halten ist verständlich , ein Fehler war es trotzdem . Die Hamas ist immer dann legitim oder nicht wenn es etlichen Schreibern hier so passt .
4. Einverstanden
5. Lächerlich


nach oben springen

#8421

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 18:07
von nahal
avatar


Zitat von: guylux 
Ich habe nicht von Verniedlichung gesprochen , sondern von Bagatellisierung .
Und die ist in meinen Augen gegeben ,wenn Vorfälle immer wieder mit bestimmten Bemerkungen : ja , aber es ist noch eine ( 100 , 150 )Untersuchung (en) im Gange ,


Ja, "Bagatelle" ist, wer Deutsch versteht, "Kleinigkeit". "Bagatellisierung" ist somit "Verniedlichung".

Sie mögen begreifen, dass in Israel Gerichte das Sagen haben. Im Gegensatz zu der näheren Nachbarschaft, ist Lynchen, Hängen, Händeabhacken seit Neuestem abgeschafft.

Wenn Sie schon dabei sind:
Ist Oberst Klein schon hingerichtet?


nach oben springen

#8422

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 18:19
von Marktwirtschaft
nach oben springen

#8423

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 18:34
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte


Zitat von: nahal 
...Sie mögen begreifen, dass in Israel Gerichte das Sagen haben. ...

Ja, und das ganz ohne Gerichtsverfahren.



nach oben springen

#8424

Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 18:39
von Hans Bergman | 15.439 Beiträge | 27488 Punkte


Zitat von: Nante vorausgesetzt, man erstellt ein neues Thema; kann man dessen Titel noch verändern?
Ich habe mehrere Vorschläge in petto und weiß nicht so recht welchen ich nehmen sollte.

Normalerweise geht es so:
Ersten Beitrag editieren und Betreff ändern.
Wenn es nicht geht (funktioniert vieleicht nur innerhalb einer Stunde), dann bitte Bescheid sagen. Ich machs dann.



zuletzt bearbeitet 16.07.2010 18:42 | nach oben springen

#8425

RE: Wie umgehen mit Israels Siedlungspolitik?

in Politik 16.07.2010 18:40
von semipermeabel (gelöscht)
avatar


Zitat von: Marktwirtschaft Die Marktwirtschaft funktioniert:
http://english.aljazeera.net/news/middle...2035676597.html

Wer ist eigentlich Nutzniesser der "Tunnelsteuer"?


nach oben springen

Arbeitgeberbewertung
Besucher
2 Mitglieder und 7 Gäste sind Online:
Nadine, Willie

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: utzpolitz
Besucherzähler
Heute waren 114 Gäste und 12 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 1360 Themen und 251437 Beiträge.

Heute waren 12 Mitglieder Online:
Corto, ghassan, Hans Bergman, Landegaard, Leto_II., Maga-neu, Marlies, Nadine, nahal, Nante, sayada.b., Willie

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen